Bücherschau des Tages

Viel geredet und getrunken

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
02.10.2008. Zwei ausgezeichnete Debütromane werden heute besprochen: Die NZZ beobachtet gebannt, wie eine 20-jährige schlagfertige und trinkfreudige Barkeeperin aus Manchester durch Gwendoline Rileys Roman "Cold Water" taumelt. Die FAZ hängt an den Lippen einer 17-jährigen Deutschrussin, die sich in Alina Bronskys Roman "Scherbenpark" (Leseprobe) mit schnoddrigem Stakkatoton einem Aussiedlerghetto behauptet. Weiter empfiehlt die FAZ ein Buch über die Linkspartei. Die SZ leidet mit verwirrten Vätern.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alina Bronsky: Scherbenpark. Roman

Cover: Alina Bronsky. Scherbenpark - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2008.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2008
ISBN 9783462040302, Gebunden, 288 Seiten, 16,95 EUR
Geh niemals in den Scherbenpark. Hier geht es laut, blutig und derb zu. Der Scherbenpark ist ein Ort der Kollisionen. Hier kracht es zwischen Ost und West, Männern und Frauen, Reich und Arm, Jung und…

Eckhard Jesse/Jürgen P. Lang: Die Linke. Der smarte Extremismus einer deutschen Partei

Cover: Eckhard Jesse / Jürgen P. Lang. Die Linke - Der smarte Extremismus einer deutschen Partei. Olzog Verlag, München, 2008.
Olzog Verlag, München 2008
ISBN 9783789282577, Gebunden, 288 Seiten, 24,90 EUR
Von Eckhard Jesse und Jürgen P. Lang. Mit der Übernahme der WASG um Oskar Lafontaine als Agitator scheinen die Postkommunisten der PDS auch im Westen Fuß zu fassen. In einem fluiden Fünfparteiensystem…

Amos Oz: Verse auf Leben und Tod. Roman

Cover: Amos Oz. Verse auf Leben und Tod - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 2008
ISBN 9783518419656, Gebunden, 120 Seiten, 16,80 EUR
Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. Amos Oz erzählt in seinem neuen Roman von einem bekannten Schriftsteller an einem stickigen Sommerabend in Tel Aviv, von der Liebesnacht danach, von den Menschen,…

Neue Zürcher Zeitung

Gwendoline Riley: Cold Water. Roman

Cover: Gwendoline Riley. Cold Water - Roman. Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt a.M. 2008
ISBN 9783895613548, Gebunden, 152 Seiten, 17,90 EUR
Aus dem Englischen von Sigrid Ruschmeier. Carmel McKisco, 20 Jahre alt, arbeitet als Barkeeperin in Manchester. Sie ist cool, schlagfertig, erlaubt sich keine festen Bindungen, schlägt keine Wurzeln…

Süddeutsche Zeitung

Theodor Ferdinand Kajetan Arnold: Erfurt in seinem höchsten Glanze während der Monate September und Oktober 1808. Faksimile

Cover: Theodor Ferdinand Kajetan Arnold. Erfurt in seinem höchsten Glanze während der Monate September und Oktober 1808 - Faksimile. Ulenspiegel Verlag, Erfurt, 2008.
Ulenspiegel Verlag, Erfurt und Waltershausen 2008
ISBN 9783932655333, Kartoniert, 281 Seiten, 19,80 EUR
Mit Nachworten von Horst Moritz und Thomas Kaminski.

Robert Habeck: Verwirrte Väter. Oder: Wann ist ein Mann ein Mann

Cover: Robert Habeck. Verwirrte Väter - Oder: Wann ist ein Mann ein Mann. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 2008.
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2008
ISBN 9783579069890, Kartoniert, 221 Seiten, 16,95 EUR
Das Vaterbild in der Krise - Bestandsaufnahme und Neuorientierung. Der Vater als Ernährer der Familie - ein Auslaufmodell. Männer wollen sich um ihre Kinder kümmern - aber irgendwie klappt das nicht.…

Dieter Thomä: Väter. Eine moderne Heldengeschichte

Cover: Dieter Thomä. Väter - Eine moderne Heldengeschichte. Carl Hanser Verlag, München, 2008.
Carl Hanser Verlag, München 2008
ISBN 9783446230248, Gebunden, 367 Seiten, 24,90 EUR
Ist es wirklich so schwer, Vater zu sein? Der eine Teil der Gesellschaft wünscht ihn schwächer, der andere stärker. Kein Wunder, dass es viele Männer inzwischen dankend ablehnen, eine Familie zu gründen…
Heute leider keine Kritiken in FR, TAZ, WELT, ZEIT, Dlf und Dlf Kultur.