Bücherschau des Tages

Unter Seuchenrittmeistern

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit, Welt, DLF und DLF Kultur. Täglich ab 14 Uhr.
09.02.2021. Die FAZ frohlockt über Ulrike Sterblichs Roman "The German Girl", in dem sich die New Yorker Schickeria der Roaring Sixties mit deutschen Drogen vollpumpte. In der FAZ begrüßt auch Lars Henrik Gass Bert Rebhandls Biografie des Kinorevolutionärs Jean-Luc Godard. Die SZ erkennt mit Thomas Biebricher im Neoliberalismus eine politische Theorie. Und der DlfKultur stößt in Thea Dorns Roman "Trost" vor allem Wut.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hans-Joachim Döring/Birgit Neumann-Becker: Für Respekt und Anerkennung.

Cover: Hans-Joachim Döring (Hg.) / Birgit Neumann-Becker (Hg.). Für Respekt und Anerkennung. Mitteldeutscher Verlag, Halle, 2020.
Mitteldeutscher Verlag, Halle 2020
ISBN 9783963113147, Kartoniert, 288 Seiten, 24,00 EUR
2019 befasste sich die internationale Tagung "Respekt und Anerkennung" mit der Entwicklungszusammenarbeit Mosambik-Deutschland unter dem Schwerpunktthema Vertragsarbeit. Anlass war der 40. Jahrestag des…

Adam Lessing: Nachhaltig investieren gegen den Klimawandel.

Cover: Adam Lessing. Nachhaltig investieren gegen den Klimawandel. Braumüller Verlag, Wien, 2020.
Braumüller Verlag, Wien 2020
ISBN 9783991003052, Gebunden, 200 Seiten, 22,00 EUR
Die brennendste Frage unserer Zeit, der Kampf gegen den Klimawandel, erfordert immense Investitionen. Woher kann das Geld dafür kommen? Elektroautos brauchen nicht nur Ladestationen, sondern auch riesige…

Bert Rebhandl: Jean-Luc Godard. Der permanente Revolutionär. Biografie

Cover: Bert Rebhandl. Jean-Luc Godard - Der permanente Revolutionär. Biografie. Zsolnay Verlag, Wien, 2020.
Zsolnay Verlag, Wien 2020
ISBN 9783552072091, Gebunden, 288 Seiten, 25,00 EUR
Am 3. Dezember feiert Godard, Regisseur von Außer Atem, seinen 90. Geburtstag. 1960 war er der größte Popstar des Kinos: "Außer Atem" (mit Jean Seberg und Jean-Paul Belmondo) feierte Premiere; im Jahr…

Ulrike Sterblich: The German Girl. Roman

Cover: Ulrike Sterblich. The German Girl - Roman. Rowohlt Verlag, Hamburg, 2021.
Rowohlt Verlag, Hamburg 2021
ISBN 9783498001551, Gebunden, 384 Seiten, 20,00 EUR
Mona ist jung, hübsch und gerade nach New York gezogen, um Karriere zu machen. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat nicht auf sie gewartet. Dafür lernt sie gleich zwei Männer kennen: den Ostküsten-Aristokraten…

Levin Westermann: Ovibos moschatus. Essays

Cover: Levin Westermann. Ovibos moschatus - Essays. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2020.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2020
ISBN 9783751800020, Gebunden, 202 Seiten, 20,00 EUR
Die Arktis ist der Ort, an den der Dichter Levin Westermann in diesen Essays immer wieder zurückkehrt. Sie ist die Heimat der Moschusochsen, die einen Kreis formen, um sich und ihre Jungen vor Angreifern…

Levin Westermann: bezüglich der schatten. Gedichte

Cover: Levin Westermann. bezüglich der schatten - Gedichte. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2019.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2019
ISBN 9783957577818, Gebunden, 130 Seiten, 20,00 EUR
Wir folgen einem Fuchs durch die Dämmerung der Welt. Wir hängen im Fels. Der Haken, der uns hält, ist rostig rot. Ein Mammut schließt die Augen, die Käfigtür steht offen und die Engel haben Angst. "Sie…

Frankfurter Rundschau

Nicolas Mahler: Thomas Bernhard. Die unkorrekte Biografie

Cover: Nicolas Mahler. Thomas Bernhard - Die unkorrekte Biografie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2021.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783518471258, Gebunden, 119 Seiten, 16,00 EUR
"Am 9. Februar 1931 wird Thomas Bernhard in Heerlen (Niederlande) geboren. Die Nachgeburt hat die Form Österreichs." - so beginnt die Biografie Bernhards aus der Zeichenfeder von Comic-Künstler Nicolas…

Neue Zürcher Zeitung

Anna Bikont: Wir aus Jedwabne. Polen und Juden während der Shoah

Cover: Anna Bikont. Wir aus Jedwabne - Polen und Juden während der Shoah. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2020.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783633543007, Gebunden, 699 Seiten, 34,00 EUR
Aus dem Polnischen von Sven Sellmer. Am 10. Juli 1941 fiel die jüdische Bevölkerung der polnischen Kleinstadt Jedwabne einem Pogrom zum Opfer. Hunderte Männer, Frauen und Kinder wurden in einer Scheune…

Süddeutsche Zeitung

Thomas Biebricher: Die politische Theorie des Neoliberalismus.

Cover: Thomas Biebricher. Die politische Theorie des Neoliberalismus. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2021.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783518299265, Kartoniert, 345 Seiten, 22,00 EUR
"Neoliberalismus" wird heute meist einfach mit ungebremstem Kapitalismus gleichgesetzt. Thomas Biebricher weist dagegen auf der Grundlage einer historischen Rekonstruktion nach, dass neoliberales Denken…

Die Tageszeitung

Haruki Murakami: Erste Person Singular.

Cover: Haruki Murakami. Erste Person Singular. DuMont Verlag, Köln, 2021.
DuMont Verlag, Köln 2021
ISBN 9783832181574, Gebunden, 224 Seiten, 22,00 EUR
Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe. Frauen, die verschwinden, eine fiktive Bossa-Nova-Platte von Charlie Parker, ein sprechender Affe und ein Mann, der sich fragt, wie er wurde, was er ist: Die Rätsel…

Deutschlandfunk

Monika Helfer: Vati. Roman

Cover: Monika Helfer. Vati - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2021.
Carl Hanser Verlag, München 2021
ISBN 9783446269170, Gebunden, 176 Seiten, 20,00 EUR
Ein Mann mit Beinprothese, ein Abwesender, ein Witwer, ein Pensionär, ein Literaturliebhaber. Monika Helfer umkreist das Leben ihres Vaters und erzählt von ihrer eigenen Kindheit und Jugend. Von dem vielen…

Deutschlandfunk Kultur

Thea Dorn: Trost. Briefe an Max

Cover: Thea Dorn. Trost - Briefe an Max. Penguin Verlag, München, 2021.
Penguin Verlag, München 2021
ISBN 9783328601739, Gebunden, 176 Seiten, 16,00 EUR
"Wie geht es Dir?" Als Johanna von Max, ihrem alten philosophischen Lehrer, eine Postkarte mit dieser scheinbar harmlosen Frage erhält, bricht es aus ihr hervor: die Trauer über den Tod ihrer Mutter,…

Andreas Kossert: Flucht. Eine Menschheitsgeschichte

Cover: Andreas Kossert. Flucht - Eine Menschheitsgeschichte. Siedler Verlag, München, 2020.
Siedler Verlag, München 2020
ISBN 9783827500915, Gebunden, 432 Seiten, 25,00 EUR
Andreas Kossert stellt in seinem neuen Buch die Flüchtlingsbewegung des frühen 21. Jahrhunderts in einen großen geschichtlichen Zusammenhang. Immer nah an den Einzelschicksalen und auf bewegende Weise…
Heute leider keine Kritiken in WELT und ZEIT.