Medienticker

Ambivalenzfalle

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
08.11.2019. Aktualisiert: Wo geht's heute um Kultur? - Frei & doch nicht: Ahmet Altan - Zum Tod von Ernst Augustin oder Von wahrer Lebenskunst -  Die (hoffnungslose) Verteidigung des Öffentlichen Raums: Wolfram Schütte über eine solipsistische Utopie - Handke: Lärm um was? - Thomas Rothschild: Alle Macht den Regisseuren - "Auferstanden aus Ruinen": Turbulenzen um ein deutsches Lied - Kirsch & Wolf und ihr Briefwechsel  - Dietmar Dath erklärt, was von Science-Fiction über die Zukunft zu lernen ist - Aktuelle Buchcharts & Krimibestenliste + die Hörfunk+TV-Wochenend-Tipps.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwerer. " (
Kurt Tucholsky)

Aktualisiert: +Samstag

Heute u. a.
+ Alle Macht den Regisseuren
Oberender und die Autoren
(kultura-extra) - Der Intendant der Berliner Festspiele hat dekretiert: "Heute sind diese Institutionen Orte, in denen Autoren arbeiten,
und diese Autoren nennen sich Regisseure." Hat er recht? Und wenn ja - ist das gut? Von Thomas Rothschild

Lakonisch Elegant
Der Feuilleton-Talk: Wo geht's heute um Kultur?
(dlfk) - Wie sieht die Zukunft des Feuilletons aus - wenn es denn eine hat? Das fragt die Jubiläumsausgabe des Kulturpodcasts. Mit den Geburtstagsgästen Samira El Ouassil, Jagoda Marinić, Ebru Taşdemir und Paul Bokowski, die einiges verändern würden.

Eine solipsistische Utopie
 Die (hoffnungslose) Verteidigung des Öffentlichen Raums
(gue) -  Eine Glosse von Wolfram Schütte

DDR-Hymne "Auferstanden aus Ruinen"
Turbulenzen um ein deutsches Lied
(sp) - Die Melodie ersann Hanns Eisler an einem Vormittag, Johannes R. Bechers Text war bald nicht mehr tragbar, zur Wendezeit lebte das Lied wieder auf - die Nationalhymne der DDR hat eine lange Geschichte des Streits. Der Dichter und der Musiker trafen sich zum ersten Mal im Oktober 1949 im Hotel Bristol in Warschau. Als führender Kulturfunktionär (und späterer Kulturminister) der soeben gegründeten DDR hatte Johannes R. Becher in der polnischen Hauptstadt Feiern zum 200. Geburtstag von Goethe organisiert und auch Hanns Eisler eingeladen.

Podcast: Wird das was?
Dietmar Dath: Was können wir von Science-Fiction über die Zukunft lernen?
(zeit) - Dath ist der Science-Fiction-Experte schlechthin. Im Digitalpodcast spricht er über das Erfinden von Welten, die Zukunft als Idee - und über sehr viele Bücher.

Frei - und doch nicht
Der türkische Schriftsteller Ahmet Altan
(nzz) - Ab 2016 sass Ahmet Altan im Gefängnis, 2018 wurde er ohne glaubwürdige juristische Grundlage zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun ist er, zusammen mit seinem Bruder Mehmet und der Journalistin Nazli Ilicak, einstweilen freigekommen - allerdings mit Auflagen.

1955 verstorbener Schauspieler

James Dean soll Rolle in neuem Vietnam-Film übernehmen
(sp) - James Dean ist seit 64 Jahren tot. Eine Produktionsfirma will die Hollywoodikone nun dank Computertechnik auf der Leinwand wiederauferstehen lassen - mit dem Segen der Familie. Doch es gibt auch harsche Kritik.

Nachruf
Aufklärer und Informant -
(fk) - Der 1956 in Magdeburg geborene Lyriker und Essayist Rainer Schedlinski gehörte neben Sascha Anderson zu den Informanten des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, die die alternative Literaten- und Künstlerszene des Prenzlauer Bergs ausforschten. Der Schriftsteller und Galerist Henryk Gericke erinnert sich an Schedlinski, der am 6. September 2019 in Berlin gestorben ist.





Handkes Serbien
(pt) - Peter Handke war schon vor dem Nobelpreis ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller. Aber ein Tag im Leben Handkes war doch besonders: Am 8. April 2013 erhielt er in Belgrad gleich drei Auszeichnungen. Die Preise, seine Laudatoren und die Autoren und Politiker, die ihn auszeichneten, erlauben einen unheimlichen Blick auf Handkes Serbien. Von Vahidin Preljevic.
<--- Abb. Ausschnitt Protest einer Handke-Leserin gegen den Autor ... Ein Genozid-Opferverband demonstriert vor der schwedischen Botschaft in Sarajevo. (Foto: Reuters)
Vahidin Preljevic über Suhrkamps Handke-Verteidigung
(3sat-video) -Kulturzeit-Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Vahidin Preljevic über Peter Handke und den Suhrkamp-Verlag.
"Wörter pflastern seinen Weg."
(gue) - (In memoriam Wolfgang Welts Besprechung von Handkes "Langsame Heimkehr", Marabo 12, 1979)
Wie die wilde Sau durchs Dorf wird die "Causa Handke" ((besser "Causa Feuilleton")) weltweit durch die Redaktionen getrieben. 96 internationale Pressestimmen zusammengestellt von Herbert Debes
Peter Handke revisited
(3sat-video) - Der Suhrkamp-Verlag hat ein Dokument an "Partner weltweit" geschickt, um "falsche Zitate" von Literaturnobelpreisträger Peter Handke zum Jugoslawien-Krieg richtigzustellen. Was ist da los?
24-seitigem Dokument
(stand) - Der Verlag des Nobelpreisträgers richtet sich mit einer "Richtigstellung" betreffend Handkes umstrittene Aussagen und "falsche Zitate" an schwedische Medien
(presse) - Der Verlag hat ein englischsprachiges Dokument erarbeitet, um - mit Originalzitaten - den Vorwürfen gegen Handke entgegenzutreten.
Umstritten
(fr) - Peter Handke: Die Klarstellungen seines Verlages machten es schlimmer, nicht besser, meint Norbert Mappes-Niediek; die Überschrift dieses Artikels lautet fläschlich "Seine Klarstellung ..."  .... und weiter geht's mit den Halbwahrheiten, Verdrehungen & Irrtümern.
Wir stecken in der Ambivalenzfalle
(nzz) - Zweideutigkeiten in unserer Welt muss man aushalten können und produktiv machen. Aber das fällt manchen immer schwerer. Von Paul Jandl
+ Das Gerücht über den Text tritt an die Stelle des Textes
(gue) - Eine Antwort auf Alida Bremers demagogisches Pamphlet - "Kritik aber heißt unterscheiden und eine Sache zunächst einmal zu sichten. Das heißt nicht, Handke in jedem zuzustimmen. Das aber, was Bremer macht, ist ein Tribunal. Ihr geht es um die Vernichtung eines Autors, indem etwa bewußt Zitate und Sätze Handkes aus dem Kontext gerissen werden und dazu dann ein rechtes Narrativ aufgefahren wird, in das man den Autor einbettet." Von Lars Hartmann
+ Hin- & Herkunft: Handke, Jugoslawien, Stanišić & kein Ende
(gue) - "Wenn sich ein Schriftsteller selbst auf das Gebiet des Journalismus begibt & als Berichterstatter des vor Ort Gesehenen & Erfahrenen fungiert, müsste er schon etwas zu bieten haben, was den journalistischen Bericht an Wahrheit & Wahrhaftigkeit übertrumpft & ins geistig Überlegene transzendiert." Von Wolfram Schütte
+Viel Lärm um was?
(gue) - Wie denkt die Verlagsbranche über die "Causa Handke"? Wir haben auf der Buchmesse VerlegerInnen nach ihrer Einschätzung gefragt. Von Herbert Debes
"Immer da, wo sich Literatur mit konkreten Vorgängen auseinandersetzt, muß sie sich, genau wie wir im Sachbuch Bereich fragen lassen, wie weit sie den konkreten historischen Dingen gerecht wird." (Christoph Links)
Pass
Der Jugoslawe
(presse) - Das Milosevic-Regime stellte dem Literatur-Nobelpreisträger 1999 einen Pass aus. Ein Foto davon ist auf den Archiv-Seiten der ÖNB zu sehen.
Efeu - Die Kulturrundschau (9.11. )
"Gegenüber dem Belgrader Boulevardblatt Vecernje novosti hat Peter Handke dementiert, die jugoslawische Staatsbürgerschaft angenommen zu haben (mehr dazu hier und dort), berichtet die Presse. Der Schriftsteller gab demnach an, den Pass lediglich zu Reisezwecken erhalten zu haben. "Auf die Frage, ob er nun den Verlust seiner österreichischen Staatsbürgerschaft befürchte, erwiderte er nur: 'Wer sagt das?' Von der Belgrader Zeitung wurde die Frage, wie es möglich war, einen Pass ohne die Staatsbürgerschaft Jugoslawiens zu erhalten, nicht geklärt." Weitere Informationen hat der Standard: "Der Verfassungsjurist Bernd-Christian Funk erklärte, dass der Verlust der Staatsbürgerschaft durch die Entgegennahme eines jugoslawischen Reisepasses nicht zwingend erfolge." Anfragen der österreichischen Zeitung an serbische Behörden liefen aus datenschutzrechtlichen Gründen ins Leere: "Außerdem wies man darauf hin, dass ein Großteil der betreffenden Daten bei einem Bombardement im Jahr 1999 verlorengegangen sei." Der ORF meldet, dass Literaten wie Daniel Wisser, Doron Rabinovici und Julya Rabinowich heftig gegen die Berichterstattung über die Pass-Affäre protestieren. Die Kritik an Peter Handke habe "längst den Boden vertretbarer Auseinandersetzungen unter den Füßen verloren", heißt es in einem Offenen Brief. Die Unterzeichner finden es "bestürzend, welcher Hass sich über einen Autor und sein Lebenswerk ergießt, der konsequent und radikal ohne erkennbaren Vorteil für sich selbst, vielmehr sogar noch zum eigenen Schaden, die Autonomie seiner schriftstellerischen Existenz gegen die an ihn und alle anderen Schriftsteller/innen gerichteten Erwartungshaltungen behauptet."
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

+ Radiotipps für den 9./10.11. - Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter radio.friendsofalan.de + am Sonntag

18:05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - 30 Jahre Mauerfall
Mein Vater, der Grenzer Von Jan Decker

Musiktipp I
19.05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Themenabend Musik
Live aus dem Kulturpalast Dresden '…und der Zukunft zugewandt!'
Werke von Friedrich Schenker, Paul-Heinz Dittrich, Georg Katzer, Friedrich Goldmann
Collegium Novum Zürich; Leitung: Jonathan Stockhammer
Auftragswerke auf Einladung der Dresdner Philharmonie


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Lucent Waters"
"Florian Weber Quartett" Aufnahme aus dem Theater Krefeld


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Open Sounds
"Week-End Fest # 9 (1)"
Eiko Ishibashi / Tirzah / Lafawndah
Aufnahmen vom 18. und 19. Oktober aus der Stadthalle Köln-Mülheim


Musiktipp IV
22.05 Uhr - Bremen 2 - Sounds in concert
"Sam Outlaw" Vom 13. September 2019, Music Hall, Worpswede


Hörtipp I
18.05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Feature
30 Jahre Mauerfall "Mein Vater, der Grenzer"
Von Jan Decker Regie: Iris Drögekamp
Ton: Norbert Vossen Produktion: SWR 2018

Hörtipp II
20.00 Uhr - SRF 2 - Hörspiel
"Das also ist der Westen" 30 Jahre Mauerfall
Regie: Wolfram Höll und Johannes Mayr - Produktion: SRF 2014

Hörtipp III
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Germania 3 - Gespenster am Toten Mann"
Von Heiner Müller Regie: Ulrich Gerhardt
Mit Ulrich Mühe Produktion: Dlf/ORB/SDR 1996

Hörtipp IV
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Kindheitsmuster, Herkunftsmonster"
Eine Lange Nacht über Christa Wolf und Franz Fühmann und ihre deutsche Vergangenheit
Von Uwe Wittstock Regie: Rita Höhne

... am Sonntag

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Konzert
"Unter dem Radar" - Lieder aus der DDR
"Sommerliche Musiktage Hitzacker" St. Johannis-Kirche und Verdo Konzertsaal
Kompositionen von Hanns Eisler, Jean Kurt Forest, Carl-Heinz Pick, Fidelio F. Finke
Paul Dessau, Reiner Bredemeyer


Musiktipp II
20.04 Uhr - SR 2 - 29. Internationale Jazztage St. Wendel
"NES" Aufnahme vom 20. September 2019 im Saabau St. Wendel


Musiktipp III
21.00 Uhr - Ö1 - Milestones
Franco Ambrosettis "Movies" von 1987
Gestaltung: Klaus Wienerroither



Musiktipp IV
22.06 Uhr - SRF 2 - Sacred Voices
vom Solsberg Festival
Lettischer Radio-Chor Riga; Sigvards Klava, Leitung
Werke von Eriks Esenvalds, Arvo Pärt, Mahler,  Tschaikowsky
Konzert vom 15. Juni 2019, Stadtkirche Rheinfelden


Hörtipp I
14.05 Uhr - HR 2 - Hörspieltage
"Die Geschichte von der Schüssel und von dem Löffel"
Live-Hörspiel nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende
Bearbeitung: Ulla Illerhaus Musik: Bernd Keul Regie: Thomas Leutzbach

Hörtipp II
15.04 Uhr - WDR 3 - Kulturfeature
"Aus dem Skizzenbuch eines Gestrandeten"
Begegnungen mit dem Kinozauberer Peter Lilienthal
Von Jochanan Shelliem

Hörtipp III
17.04 Uhr - SR 2 - HörspielZeit
"Paradiesische Aussichten" von Faïza Guène (SR 2006)

Hörtipp IV
18.20 Uhr - ARD - Hörspieltage, Karlsruhe
Gewinnerstück des Deutschen Hörspielpreises der ARD 2019

Hörtipp V
20.15 Uhr - Ö1 - Kunstsonntag: Tonspuren
"So fantastisch manche Dinge klingen, sie müssen wirklich glaubhaft sein."
Ein Porträt der Schriftstellerin Verena Mermer.
Feature von Monika Kalcsics. Studiotechnik: Fridolin Stolz. Redaktion: Alfred Koch

+++ TV-Tipps für das Wochenende

 Am Samstag
20:15 Uhr - 3sat - Carmina Burana aus der Verbotenen Stadt
Peking 2018
 Die geheimnisvolle, exotische Atmosphäre der Verbotenen Stadt in Peking und das monumentale Chorwerk "Carmina Burana" sorgen für einen Musik-Event mit Seltenheitswert. Erstmals seit vielen Jahren findet wieder ein klassisches Konzert auf dem Platz vor dem berühmten Kaiserlichen Ahnentempel Taimiao statt. Mit "Carmina Burana" in Peking präsentiert sich die Wiener Singakademie einmal mehr einem internationalen Publikum. Mitwirkende

20:15 Uhr - rbb Fernsehen - Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt
 Film von Gabriele Denecke
Das Jahr 1989 - die Mauer fällt, Berlin wird wieder eins! Vorher feiert West-Berlin die erste Love-Parade und wählt Walter Momper zum neuen Regierenden Bürgermeister. In Ost-Berlin protestieren die Menschen gegen das SED-Regime. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis zum neuen Jahrtausend 1999, zehn Jahre nach dem Mauerfall.

20:15 Uhr - ONE - Allmen und das Geheimnis der Libellen
Fernsehfilm Deutschland 2016
Der feingeistige Privatier Johann Friedrich von Allmen drücken erhebliche finanzielle Sorgen. Unverhofft tut sich durch die Affäre mit der Millionärstochter Jojo Hirt die Möglichkeit auf, das benötigte Geld aufzutreiben: Allmen lässt die "Libellen" mitgehen, kostbare Vasen aus der Kunstsammlung von Jojos Vater. Schon bald muss er jedoch feststellen, dass die geraubten Objekte ein gefährliches Geheimnis haben. Erst kommt der befreundete Kunsthändler Tanner ums Leben, dann geraten Allmen und sein Diener selbst in Gefahr.

... und am Sonntag

20:15 Uhr - Das Erste - Tatort: Das Leben nach dem Tod
Fernsehfilm Deutschland 2019
 KHK Karow hat wochenlang neben einer Leiche gelebt und nichts bemerkt ... Obwohl er nie Kontakt zu dem Mann hatte, betritt Karow spontan die Nachbarwohnung und erklärt sie zum Tatort. Nina Rubin nimmt die Vermieterin ins Visier und Karow verfolgt eine Spur zu Clans, die in Berlin Jugendliche wie Ana und Magda zu Einbrüchen bei alten Leuten schicken. Karow kommt in Kontakt zu Gerd Böhnke, der Richter a. D. war Opfer so eines Einbruchs. Hat Karows toter Nachbar ein ähnliches Schicksal erlitten? Je mehr die Kommissare über Gerd Böhnke erfahren, desto mehr sehen sie den Träger des Ordens "Verdienter Jurist der DDR" in neuem Licht.

20:15 Uhr - tagesschau24  -Die 2. Hinrichtung des Georg Elser
Der schwierige Umgang mit einem Aufrechten
Thema: Vor 80 Jahren: Georg Elsers Attentat auf Hitler
'Ich habe den Krieg verhindern wollen', sagt Georg Elser beim Verhör durch die Gestapo. Am 8. November 1939 hat der schwäbische Kunstschreiner versucht, Adolf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller mit einer Bombe zu töten. Das Attentat misslingt. Georg Elser wird an der Schweizer Grenze festgenommen und gesteht die Tat. Die Führungsclique um Hitler ist erschüttert, als klar wird, dass Elser als Einzeltäter gehandelt hat. Hitler persönlich vermutet den britischen Geheimdienst hinter dem Anschlag. So wird Elser für einen Schauprozess nach dem Krieg in KZ-Haft genommen.

20:15 Uhr - ONE - Mord in Eberswalde
Fernsehfilm Deutschland 2013
Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen aufklären. Als ihn der Staatsanwalt auf die Parallelen zum (westdeutschen) Fall Jürgen Bartsch aufmerksam macht, will er die Ermittlungen in eine neue Richtung lenken. Doch der Fall wird eingestellt. Das ändert sich jedoch, als im Oktober 1971 ein weiterer Junge ermordet wird. Gödicke, den das grausame Geschehen nie losgelassen hat, erhält die Erlaubnis, die Ermittlung wieder aufzunehmen und nach seinen Vorstellungen voranzutreiben.

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Das Altpapier vom 8 November 2019
Keine Frage politischer Korrektheit
(mdr) - Auf den Chefsesseln deutscher Redaktionen sitzen weiterhin vor allem Männer. Das kann die Qualität der Berichterstattung negativ prägen. Deutschland steht bei der Freiheit im Netz vergleichsweise gut da. An der Strafverfolgung von Beleidigungen und Drohungen hapert es aber gewaltig. Ein Altpapier von Nora Frerichmann.

Medienauslese ...

Twitters Taktik, Frontstadt Cottbus, Kriegsreporter
(6vor9)  - von Lorenz Meyer
1. Twittersperre (tomhillenbrand)
2. rbb & Cottbus (ardaudiothek)
3. AfD-Anhänger (tagesspiegel)
4. Migration" (correctiv)
5. Kriegsreporter (ejo)
6.  Memes (twitter)

Presseschauen im Hörfunk
Vom 8. November 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die deutsche Sicherheitspolitik, die Rolle der Nato und die jüngsten Vorschläge zur Reform des politischen Systems in Deutschland.
Internationale Presseschau
(dlf) - ab 14:00 Uhr

Ein helles Buch - trotz dunklem Inhalt
John Burnside beendet seine Trilogie
(tgsp) - Neun Jahre nach dem Welterfolg "Lügen über meinen Vater" beschließt Burnside mit "Über Liebe und Magie" seine Trilogie. Er kämpft weiter seiner Vergangenheit.

Madame Nielsen
Besuch bei einem Studenten : Ein deutscher Untergeher
(faz) - Er weiß nicht, wie er weiterkommen soll, mit dem Studium, mit der Zukunft, er geht unaufhörlich auf und ab: Im Stockwerk über mir. Begegnung mit einem Mathematikstudenten und der deutschen Seele.

Nebensächliches zur Wahrheit
Siegfried Unseld zum Gedenken
(voll) - Norbert Gstreins Kolumne "Writer at Large".

Lokal global
60 Jahre Münchner Bücherschau
(sz) - Die erste Buchausstellung fand 1960 im Stadtmuseum statt - und war beschränkt auf bayerische Verlage. Davon ist heute nicht mehr die Rede: Die Schau, nunmehr im Gasteig, ist überregionales Kulturereignis.

Digitale Bildung
Um Klassen smarter
(zeit) - Wieder zeigt ein internationaler Vergleich: Deutschlands Schulen sind kaum digital und holen nur langsam auf. Wie es anders geht, lässt sich beim Spitzenreiter Dänemark besichtigen.

Betrieblicher Aus- und Weiterbildung
Cornelsen übernimmt inside Unternehmensgruppe
(bb) - Cornelsen erwirbt die inside Unternehmensgruppe und wächst damit um einen Spezialisten für Lernangebote im beruflichen Kontext. Damit will Cornelsen ein Angebot für Unternehmen schaffen, die ihre Fachkräfte auf die digitalisierte Berufs- und Arbeitswelt vorbereiten wollen.

Literaturpreis
Jean-Paul Dubois erhält den Prix Goncourt
(zeit) - Für seinen Roman über die Lebenserinnerungen eines Gefangenen erhält Jean-Paul Dubois den Prix Goncourt. Er setzte sich gegen die Bestsellerautorin Amélie Nothomb durch.
Der wichtigste französische Literaturpreis Prix Goncourt geht in diesem Jahr an den Autor Jean-Paul Dubois. Wie die Jury in Paris bekannt gab, wird der 69 Jahre alte Schriftsteller für sein Werk Tous les hommes n'habitent pas le monde de la même façon (etwa: Nicht alle Menschen bewohnen die Welt auf dieselbe Weise) ausgezeichnet. Er konnte sich demnach im zweiten Wahlgang gegen die belgische Bestsellerautorin Amélie Nothomb durchsetzen. Diese war für ihren Roman Soif (Durst) über das Leben von Jesus Christus nominiert worden.
Französischer Literaturpreis
(faz) - Mit gerade einmal zehn Euro ist der wichtigste Literaturpreis Frankreichs dotiert, doch er garantiert Aufmerksamkeit und Buchverkäufe. In diesem Jahr erhält Jean-Paul Dubois den Prix Goncourt.
(bm) - Sein Roman Tous les hommes n'habitent pas le monde de la même façon (zu Deutsch etwa: "Jeder Mensch bewohnt die Welt auf seine eigene Weise") wird im kommenden Herbst bei dtv erscheinen.

Gruner + Jahr
Paid-Content-Angebot stern Plus
(turi2) - Funkelnde "stern"-Taler: Gruner + Jahr startet heute das digitale Bezahl-Angebot für den "stern". Der Verlag bezeichnet stern Plus als "drittes Publizistisches Angebot" neben dem Magazin und der werbefinanzierten News-Seite. Für 13,99 Euro im Monat bekommen Abonnenten das e-Paper des Magazins sowie weitere Lesestücke, ausgewählte Beiträge als Audio-Storys und multimediale Reportagen. Auch ein direkter Austausch mit der Redaktion sei Teil des Angebots, etwa durch Video-Fragestunden und Umfragen. Im Abo ist auch der "stern Crime"-Podcast "Wahre Verbrechen" enthalten.
(bm) - Sein Roman Tous les hommes n'habitent pas le monde de la même façon (zu Deutsch etwa: "Jeder Mensch bewohnt die Welt auf seine eigene Weise") wird im kommenden Herbst bei dtv erscheinen.

Bertelsmann weitet sein
Audio-Angebot bei Audio Now massiv aus
(turi2) - Hast du nicht gehört: Bertelsmann startet im Herbst innerhalb von 60 Tagen 21 neue Formate auf seiner Podcast-Plattform Audio-Now und setzt dabei auf das Spektrum des Medienhauses. Zu den neuen Formaten gehören ein Ableger der TV-Soap "GZSZ" und ein Podcast mit Comedian Mario Barth. Nachrichten-Moderator Peter Kloeppel blickt in "Herbst ´89" mit Hilfe von Original-Tonmaterial auf die Wiedervereinigung zurück. Aus der Welt von Gruner + Jahr kommen zudem mehrere Audio-Serien von Print-Magazinen hinzu, darunter "Essen & Trinken", "Hygge" und "Schöner Wohnen".

Qualität entscheidet
Der in Darmstadt ansässige Deutsche Literaturfonds e.V
(fk) - vergibt Stipendien und Preise an Autoren, fördert literarische Initiativen und Modellvorhaben, die Sicherung wichtiger literarischer Traditionen sowie Übersetzungen ins Deutsche. Geschäftsführender Vorstand Wend Kässens gibt Auskunft über die Arbeit der 1980 gegründeten Institution.

Thomas Rothschild
Schmids Erzählungen
(fk) - Der Noch-Landeschef der SPD in Baden-Württemberg Nils Schmid hat der "Stuttgarter Zeitung" ein Interview gegeben. Darin antwortet er auf die Frage, ob er Anlass habe, um die grün-roten Reformen zu bangen: "Wenn ich mir das Wahlprogramm der CDU anschaue: ja. Es wird darauf ankommen, ob die Grünen zu dem gemeinsam Erreichten stehen, oder ob sie um den Preis des Machterhalts bereit sind, bei zentralen Fragen wie etwa in der Bildungspolitik unsere gemeinsamen Reformen zu verraten." Und auf die Suggestion des Interviewers, die, wie so oft, eine Frage ersetzt - "Es liegt in der Natur von Koalitionen, Kompromisse einzugehen" - entgegnet Schmid: "Es gibt aber auch keinen Zwang zu Koalitionen um jeden Preis. Wir wollen mal sehen, wie weit die Grünen da gehen. (…) Ich fürchte: Mit Grün-Schwarz droht die Koalition der Spießbürger." Auf die Frage, woran er das festmache, ergänzt der SPD-Politiker: "Wenn ich sehe, wie geschmeidig die Grünen zu den Konservativen überwechseln und lauter Anknüpfungspunkte sehen, dann frage ich mich schon, was das für das Bildungssystem oder etwa die Sozialpartnerschaft bedeutet. Will man etwa zurück zu einem Wirtschaftsministerium als reinem Unternehmerministerium oder ist das Wirtschaftsministerium weiterhin ein Ressort, das für Unternehmer und Beschäftigte zuständig ist? Wie geht es weiter mit Integration und Weltoffenheit?"


Neues vom Hotlistblog
(hot) - Der Faber & Faber Verlag aus Leipzig ist wieder da
(hot) - Absurder Alltag im Donbass: Märchen aus meinem Luftschutzkeller von Oleksij Tschupa
(hot) - Vom kunstvollen Bücherweben: Verlagsporträt

Mein kleiner Buchladen
Fiktive Künstlerbiografien
(fk) - Die gleissende Welt
Anzeige

Best+Bestseller

Krimibestenliste November
Fallner, Flug und Federball
(dlfk) - Der beste Krimi des Monats ist der des vergangenen Monats. Sonst bietet unsere Bestenliste sieben Neuzugänge, darunter große Namen wie John le Carré, Simone Buchholz und Adam Brookes.


ORF-Bestenliste (November)
Die zehn besten Literaturtitel im November 2019: Spitzenreiter ist das unglaubliche Monumentalwerk Solenoid von Mircea Cărtărescu (Zsolnay Verlag).

Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten (6. November)
Crashexperten entern Sachbuchcharts
(bb) - Einen neuen Hit haben die beiden Finanzexperten Friedrich und Weik gelandet, für sie geht es mit dem "Größten Crash aller Zeiten" (Eichborn) sofort an die Spitze der Sachbuchcharts (Hardcover). Bei der Belletristik (Hardcover) gibt es vier Neueinsteiger, bei den Ratgebern in dieser Woche keine.


Sachbuch-Bestenliste für November
(29.10.)
(zeit) - Gibt es noch etwas Neues über Berlin zu sagen? Wie radikalisieren sich Menschen im Netz? Und was macht eigentlich Jürgen Habermas? Unsere Sachbuch-Top-Ten geben Antwort.
1(9) Jill Lepore: "Diese Wahrheiten"
2(-) Jens Bisky: "Berlin"
3(2) Julia Ebner: "Radikalisierungsmaschinen"
4(-) Ronan Farrow: "Durchbruch"
5(-) Gilles Kepel: "Chaos"
6(-) Peter Trawny: "Philosophie der Liebe"
7(-) Stephen Holmes/ Ivan Krastev: "Das Licht, das erlosch"
8(-) Jürgen Habermas: "Auch eine Geschichte der Philosophie"
9(-) Edward Snowden: "Permanent Record"
10(-) Juan Moreno: "Tausend Zeilen Lüge"
10(-) Kristina Spohr: "Wendezeit"
Die Sachbuch-Bestenliste von Deutschlandfunk Kultur, dem ZDF und der ZEIT wird von 30 Juroren kuratiert. Aber was ist mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser? Welche aktuellen Sachbücher haben Sie gelesen, welche davon fehlen auf der Liste?
(dlfk-audio 5:49 min) - Kommentar von von René Aguigah,


Bestenliste
30 Kritiker 10 Bücher 1 Liste (Foto: SWR)
SWR Bestenliste November

Lesestoff für den Herbst
(faz) - Die wichtigsten Romane der Saison

Am 14. Oktober 2019 wurde der Deutscher Buchpreis für
Saša Stanišić: "Herkunft" (Luchterhand) - In seiner Dankesrede bashte er (unwürdig) noch mal Handke ...
Shortlist (bpr) - Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen "Roman des Jahres" aus. Hier die vier weiteren nominierten Romane:
Raphaela Edelbauer: "Das flüssige Land" (Klett-Cotta)
Miku Sophie Kühmel:"Kintsugi" (S. Fischer)
Tonio Schachinger: "Nicht wie ihr" (Kremayr & Scheriau)
Norbert Scheuer: "Winterbienen" (C.H.Beck)
Jackie Thomae: "Brüder" (Hanser Berlin)
+ Hier noch einmal die Longlist

Schweizer Buchpreis 2019
Die Auszeichnung ist mit insgesamt 42'000 Franken dotiert. Der oder die Preisträger*in erhält 30'000 Franken; die vier anderen Finalistinnen und Finalisten erhalten jeweils 3'000 Franken. Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 10. November 2019 um 11 Uhr im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel statt. Die Nominierten sind:
Sibylle Berg: "GRM. Brainfuck" (Kiepenheuer & Witsch)
Simone Lappert: "Der Sprung" (Diogenes)
Tabea Steiner: "Balg" (Edition Bücherlese)
Alain Claude Sulzer: "Unhaltbare Zustände" (Galiani)
Ivna Žic: "Die Nachkommende" (Matthes & Seitz)

Herbstbuch-Tipps (dlfk-audio - 34:57 min)

"Der vergessliche Riese" von David Wagner

(dlfk-audio - 626 min) - Rezensiert von Maike Albath
"Fragen, die mir zum Holocaust gestellt werden" von Hédi Fried
(dlfk-audio - 6:32 min) - Rezensiert von Kim Kindermann
"Harro und Libertas" von Norman Ohler
(dlfk-audio - 6:46 min) - Rezensiert von Shelly Kupferberg
"Die schweren Jahre ab Dreiunddreißig" von Wiglaf Droste
(dlfk-audio - 7:11 min) - Rezensiert von René Aguigah
"Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft" von Armin Nassehi
(dlfk-audio - 7:20 min) - Rezensiert von Florian Felix Weyh



DSC Prize
for South Asian Literature Releases Its Longlist
(pp) - 0n naming the DSC's South Asian 15 longlisted titles, the jury chair talks of reading '90 novels at the average rate of one a day-an exhilarating, enlightening, and humbling experience.'


Weitere aktuelle Bestseller+Besten-Listen sowie die für Literaturpreise nominierten Titel  ---> siehe hier.


Perlentaucher-Buchladen --> Der Perlentaucher setzt ein Zeichen gegen die Verzagtheit & eröffnet einen Buchladen! Eichendorff21 - natürlich im Internet: eichendorff21.de ... ein Laden, in dem es nur Bücher gibt, keine Kaffeemaschinen, kein Marmorpapier und keinen Balsamico-Essig ...

+ Populär Beim Perlentaucher
+ Zeit-Sachbuch-Bestenliste
+ SwR-Bestenliste
+ Sachbuch Des Monats
+ Peter Handke
+ Olga Tokarczuk
+ Verlagstipps
+ Düster, Spannend Und Beliebt
+ Deutscher Buchpreis
+ Krimis

Literatur in Hörfunk+TV

+ ... Kultur: Bücher & Autoren im Radio
Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

+ Buchkritik
"Herbst" von Ali Smith
(dlfk-audio - 4:46 min) - Rezensiert von Johannes Kaiser

+ Im Gespräch: Der Mauerfall und seine Folgen
Wie stark prägt er unsere Familiengeschichten?
(dlfk-audio - min) - Gäste: Petra Köpping (SPD), sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration - und Johannes Nichelmann, Journalist - Moderation: Gisela Steinhauer -Der Mauerfall: Für viele Menschen ist er mehr als ein historisches Ereignis. Er änderte ihr Leben - bis heute. Wie stark hat er unsere Familiengeschichten geprägt - in Ost und in West? Wie offen reden die Generationen über die Wende und ihre Folgen?
<-- Johannes Nichelmanns "Nachwendekinder - Die DDR, unsere Eltern und das große Schweigen" - mehr hier

+ Lesart
Das politische Buch
(dlfk-audio - 33:30 min) - Moderation: Florian Felix Weyh

+ Interview
"Charité 91" von Prof. Dr. Wolfgang Kölmel
(dlfk-audio - 9:48 min) - Gespräch mit dem Autor

+ Buchkritik
"Die Übernahme" von Ilko-Sascha Kowalczuk
(dlfk-audio - 4:14 min) - Rezensiert von Ines Geipel

+ Buckritik
"Spione im Zentrum der Macht" von Heribert Schwan
(dlfk-audio - 7:07 min) - Vorgestellt von Nana Brink

+ Interview
"Lauf, Ludwig, lauf!" von Rafael Seligmann
(dlfk-audio - 9:11 min) - Gespräch mit dem Autor

Buchkritik
"Der unsichtbare Krieg" von Yvonne Hofstetter
(dlfk-audio - 6:21 min) - Rezensiert von Vera Linß

Im Gespräch
Schriftsteller Christian von Ditfurth im Gespräch mit Susanne Führer
(dlfk-audio - 33:16 min) - Christian von Ditfurth ist Historiker, er hat Sachbücher über die SPD und das Internet geschrieben, vor allem aber ist der 66-Jährige erfolgreicher Krimi-Autor. Zehn Jahre war er Mitglied der DKP - eine Zeit, auf die er heute mit Unverständnis blickt.

Wie groß ist der Hype?
Seit gestern ist der neue Ferrante-Roman in Italien da
(dlfk-audio - 4:44 min) - Gespräch mit Maike Albath

Buchdeal & Biertrinken
Was bewegt junge Autor*innen beim 27. open mike?
(dlfk-audio - 8:42 min) - Gespräch mit Nadya Hartmann

Femme fatale
Eine Lecture Performance zur Schriftstellerin Dagny Juel
(dlfk-audio - min) - Von Gerd Brendel

Buchkritik
"Wir haben uns wirklich an allerhand gewöhnt" von Kirsch / Wolf
(dlfk-audio - 5:46 min) - Rezensiert von Helmut Böttiger

Straßenkritik
"Nur im Schnee wird dem Tod nicht kalt" von Jörg Maurer
(dlfk-audio - 1:07 min) -Von Andi Hörmann

IT-News

Progressive Web Apps
Das Beste aus zwei Welten
(mw) - Mit Progressive Web Apps (PWAs) verschwimmen die Grenzen zwischen responsiven Websites und Native-Apps. Doch nicht für jeden Zweck ist eine PWA die bessere Anwendung. Wo die Stärken und Schwächen liegen und warum offene Standards wichtig sind, erklärt Phil Hofmann, Dozent an der ZHAW und Gründer von 200ok.

Bing straft
Websites mit unklarer und anorganischer Struktur ab
(mw) - Bing wird seine Webmaster-Richtlinien in den kommenden Wochen überarbeiten. Eine Änderung sind Strafen für Websites mit unklarer und anorganischer Struktur.

Google erklärt
Warum soziale Signale kein Rankingfaktor sind
(mw) - Soziale Signale wie Likes als Rankingfaktor bei Google: Darum wird immer wieder spekuliert. Jetzt hat Johannes Müller erklärt, warum Google sie nicht für die Berechnung der Rankings verwendet.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Bundesverfassungsgericht
Schafft endlich Anreize
(zeit) - Hartz-IV-Empfängern die Leistung zu kürzen, ist teilweise verfassungswidrig. Ein moderner Sozialstaat sollte die Menschen fördern und motivieren, statt sie zu bestrafen.

Legal, aber wertlos
Franziska Giffeys Dissertation
(sp) - Die Bundesfamilienministerin darf ihren Doktorgrad behalten. Das eigentliche Defizit ihrer Dissertation sind allerdings keine schlampigen Quellenangaben, sondern ihr Thema: Giffey schrieb über sich selbst. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.

Kriegsreporter
Mythos und Wirklichkeit eines Berufsbildes
(mw) - Jene, die nicht im Krieg waren, habe ich gelernt, vergeben am ehesten die Bezeichnung Kriegsreporter. Medien in der Heimat sind das. Diese fragwürdige Aufwertung von Berufsgenossen produziert vielerlei Mythen und Missverständnisse. Kriegsreporter wird bereits genannt, wer von kurzen Einsätzen zurückkehrt.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Unvollendet
Prince-Autobiografie - Sein letzter Plan ging noch auf
(sp) - Nur wenige Wochen vor seinem Tod kündigte Prince eine Autobiografie an. Er konnte sie nicht mehr selbst vollenden - aber so nah wie in "The Beautiful Ones" ist man der Popstar-Persönlichkeit noch nicht gekommen. - mehr hier

Aktuelle Filme ...
der 45./46.  Woche,
(mbs) - kinokino Shortcuts: Die wichtigsten Neustarts Episch: Roland Emmerich inszeniert die Schlacht um die pazifischen Midway-Inseln in "Midway - Für die Freiheit". Und: "Es hätte schlimmer kommen können" findet Mario Adorf in der Doku von Dominik Wessely. Dies und mehr diese Woche neu im Kino.

Varia

Rassismus
AfD-Wählern geht es wirtschaftlich gut
(sp) - Wer ökonomisch abgehängt ist, wählt eher AfD? Falsch, sagt der Soziologe Alexander Yendell. Der wahre Grund für den Erfolg der Rechtspopulisten in Thüringen ist demnach Rassismus.
Wer wählt nationalsozialistisch?
(faz - 1.11.1929) - Zum ersten Mal zieht die NSDAP in den badischen Landtag ein. Die Frankfurter Zeitung zieht erste Schlüsse aus dem Wahlerfolg - und glaubt derweil nicht, dass die Partei die Demokratie gefährden könnte.

Louvre

"Ich habe mich gefragt, was ihr wohl für ein Scheiß passiert ist"
(zeit) - Die meisten stehen nur kurz vor der "Mona Lisa", machen ein Selfie und hetzen weiter. Unsere Autorin nahm sich neun Stunden Zeit und sah den Louvre mit anderen Augen.

Legal, aber wertlos
Franziska Giffeys Dissertation
(sp) - Die Bundesfamilienministerin darf ihren Doktorgrad behalten. Das eigentliche Defizit ihrer Dissertation sind allerdings keine schlampigen Quellenangaben, sondern ihr Thema: Giffey schrieb über sich selbst. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.

Progressive Web Apps
Das Beste aus zwei Welten
(mw) - Mit Progressive Web Apps (PWAs) verschwimmen die Grenzen zwischen responsiven Websites und Native-Apps. Doch nicht für jeden Zweck ist eine PWA die bessere Anwendung. Wo die Stärken und Schwächen liegen und warum offene Standards wichtig sind, erklärt Phil Hofmann, Dozent an der ZHAW und Gründer von 200ok.

CO2 in Produkten
Der Konsument kann gar nicht lesen
(sp) - Die "ADAC Motorwelt" will mit einem Autovergleich SUV-Fahrern Mut machen: Alles gar nicht so schlimm! In dem Test fehlt aber stets die wichtigste Zahl. Das ist ein Symptom: Wir alle sind Klima-Analphabeten.

Kalenderblatt für den 8.11.2019
313. Tag des Jahres oder der 737.373. Tag unserer Zeitrechnung














Mangfallkühle
(c) - Renate Lüdde

Dies geschah auch an einem 8. November - u. a.
(journal21) - Rütlischwur laut Ägidius Tschudi - Geburt von Bram Stoker - Tod von Hermann Greulich - Attentat auf Hitler - Wahl von Roosevelt - Geburt von Alain Delon - Erste Ungarn-Flüchtlinge - Wahl von John F. Kennedy - Wahl von Donald Trump


... und das akustische Kalenderblatt von
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Gedicht des Tages
von der lyrikzeitung

Hannes Bajohr
POETISCH DENKEN (DIGEST)

hört ihr das
so höhnen honigprotokolle

ab und zu
in der ferne

la la la
tch tch tch

ich ging hinaus
in der zeit

[Die je zwei häufigsten 3-Gramme aus den in Christian Metz' Buch "Poetisch Denken" erwähnten Lyrikpublikationen Monika Rincks, Jan Wagners, Ann Cottens und Steffen Popps mit CasualConc 1.9.7 nach der Häufigkeit ihres Auftretens geordnet; nacheinander ausgegeben (1. Strophe: Rinck; 2. Strophe: Wagner; 3. Strophe: Cotten; 4. Strophe: Popp).J

(Aus: Krachkultur 20/ 2019, S. 69)

Mehr Gedichte bei lyrikline.org












Das Zitat des Tages

lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia