Medienticker - Archiv

Heute u. a.

863 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 87
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor

Medienticker vom 18.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Widerspruch ist wahre Freundschaft." (William Blake)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u. a.:
Schweizer Medienmacht
800'000 Leserinnen & Leser dazu gekauft
(isp) - Hiobsbotschaft aus der Schweizer Medienlandschaft. Christoph Blocher kauft mit seiner BaZ-Holding einen weiteren Verlag - und mit ihm gegen 800'000 Leser und Leserinnen. Von Christian Müller
Blochers Einfluss
(3sat-video) - Die BAZ-Holding, die Herausgeberin der Basler Zeitung, die unter anderem Christoph Blocher gehört, übernimmt den Zehnder Verlag mit 25 regionalen Gratis-Wochenzeitungen. Damit wird ihr - und Christoph Blochers - Einfluss in der Medienwelt ausgebaut.

Schöngerechnet
Der Erfolg von Online-Werbung kann nicht seriös gemessen werden.
(turi2) - Tino Meitz von der Uni Jena nimmt in "Horizont" die Erfolgskontrolle der Onlinewerbung auseinander, Werbewirkungsforschung werde in der Praxis teils aus Unkenntnis, teils wissentlich falsch gehandhabt.

OLG München erklärt
Internet-Werbeblocker für zulässig
(mee) - P7S1, SZ und IP Deutschland hatten geklagt: - Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag entschied, darf das Kölner Unternehmen Eyeo seinen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten.
Rückschlag für Medienunternehmen

(sp) - Das Oberlandesgericht München hat eine Klage gegen den Werbeblocker AdBlock Plus abgewiesen. Der Streit um derartige Programme dürfte damit aber nicht vom Tisch sein.

VG Wort-KMK-Streit um Vergütung
Digitale Semesterapparate für Unis gesichert
(tages) - Hochschulen können ein weiteres Semester lang digitale Texte anbieten: Die KMK und die VG Wort verlängern ein Moratorium zur pauschalen Vergütung von urheberrechtlich geschützten Werken.

Die Begeisterung der Buchhändler
Bloß keine Begeisterungsschauspieler!
(bb) - Niemand verkauft so gut Bücher wie ein überzeugter Buchhändler, der mit seiner Freude am Buch nicht hinterm Berg hält. Kann man das lernen? Fragt Michael Schikowski.
+ Ihr Buchhändler empfiehlt
(dlfk-audio) - Heute: Walter Fladerer von der Buchhandlung "lesebar" in Lenggries im Isarwinkel(05:56 Min)
+ Buchhändlerin wird zur Romanfigur
(dlfk-audio) - ein Gespräch mit der Gewinnerin Irene Nehen von der Bremer Buchhandlung Otto Melchers (03:44 Minuten)
(bb) - Warum klebt da ein großer goldener Aufkleber auf dem Taschenbuch?, dachte die Bremer Buchhändlerin Irene Nehen noch, bevor ihr klar wurde: In der Barsortimentswanne liegt das 1 Millionste Kein & Aber-Pocket. Und das bedeutet, dass sie zu einer Romanheldin wird.

Nicht mit uns
Agentur Texte, für deren Veröffentlichung gezahlt wird
(sp) - Eine Agentur bietet Redaktionen Texte an, für deren Veröffentlichung sie zahlt. Der Leser soll's nicht merken.  VON Ulrike Simon

Mareike Krügels
Schreibt Geld gute Bücher?
(faz) - Mareike Krügels vierter Roman ist mit großer Spannung erwartet worden: Ihr neuer Verlag hofft auf einen Bestseller und hat dafür entsprechend bezahlt. "Sieh mich an" will nun alles richtig machen. Von Andreas Platthaus
Eine Frau, die im eigenen Leben keinen Platz mehr hat
(dlfk) - Mareike Krügel ist mit "Sieh mich an" neu auf der Belletristik-Bestenliste des "Spiegel" vertreten. Zu Recht, denn der Roman beschreibt eine grundlegende Frage, die sich viele Menschen stellen. Und das, obwohl er von gerade einmal zwei Tagen im Leben einer Frau erzählt. - mehr in der Bücherschau

Es ist ein echter Coup
Neuer Simenon-Verleger
"Man gründet keinen Verlag, nur um Simenon zu machen"
(dlf) - Nach 40 Jahren kommt das Werk von
Georges Simenon nicht mehr beim Diogenes-, sondern im neuen Kampa-Verlag heraus. "Ich liebe Simenon über alles", sagte der Gründer Daniel Kampa im Dlf. Aber natürlich hoffe er auch,
damit ein bisschen Geld zu verdienen.

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
+... und die Rassisten-Spitzmütze
New Yorker, The Economist und Time

(mee +Abb.) - Es gibt wohl kaum einen US-Präsidenten, der die Kreativität der Blattmacher derart angestachelt hat, wie Donald Trump. In den ersten acht Monaten seiner Amtszeit gab es bereits mehr außergewöhnliche Titelseiten als bei den meisten seiner Vorgängern in deren gesamter Amtszeit. Trumps Reaktion auf Charlottesville inspirierte den New Yorker, Time und den Economist erneut zu bemerkenswerten Covern.
+ Bannons Abgang: zurück zu Breitbart
Portrait des Ex-Chefstrategen im Weißen Haus 
(dlf+ dlfk-audio) - Ein Bericht von Martina Buttler (03:03 Min)
US-Unis nach Charlottesville
Die Grenzen der Freiheit
(sp) - Meinungsfreiheit, ja - aber um welchen Preis? US-Unis ringen nach den Aufmärschen in Charlottesville um den richtigen Umgang mit rechten Studenten
Daily Stormer
Kein Netz für Nazis
(zeit) - Immer mehr Internetunternehmen boykottieren die amerikanische Neonazi-Seite "Daily Stormer". Die Betreiber der Netzwerkstrukturen geben ihre Neutralität auf. Von Patrick Beuth
Tweet von Obama zu
Charlottesville bricht Twitter-Rekord
(sp) - Eine Botschaft gegen Hass und Rassismus bricht auf Twitter alle Rekorde: Der ehemalige US-Präsident Barack Obama holt mit einem Zitat von Nelson Mandela so viele Likes wie kein Tweet zuvor.
Trump sorgt mit Reaktion auf
Barcelona-Anschlag für Empörung
(dlf) - US-Präsident Trump hat mit einer Reaktion auf den Anschlag in Barcelona für Empörung gesorgt.


Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Lyriksommer 2017

Ein Monat voller Poese







(Abb. Deutschlandfunk Kultur)

+ Rinck, Czernin, Stolterfoht
Das Projekt Kettengedicht
Zuschauen, wie Lyrik entsteht
(dlfk-audio) - Ein Gespräch mit dem Autor Franz Czernin (07:07 Min)

+ Der lyrische Tageskommentar
Eine Pipeline durchs Herz
(dlfk) - Ex-Kanzler Gerhard Schröder will Aufsichtsrat des größten russischen Ölkonzerns Rosneft werden. Rosneft-Chef Igor Setschin gilt als enger Vertrauter von Präsident Putin - ein guter Freund Schröders. Dazu ein lyrischer Kommentar von Dominik Erhard.
"Eine Pipeline liegt quer durch die Herzen zweier Männer.
Leben sie auch in unterschiedlichen Ländern,
so sprühen doch schon seit langer Zeit Funken zwischen ihnen.
(...)
'Nichts
Schöneres gibt's als einen Freund,
wär dies nur nicht derselbe prompt,
von dem man auch - seine Gasrechnung bekommt.'
"

+ Alltagsaugenblicke eines melancholischen Flaneurs
"Asymmetrie. Gedichte" von Adam Zagajewski
Rezensiert von Carsten Hueck
(dlfk) - Adam Zagajewski, einer bedeutendsten polnischen Schriftsteller, schreibt in seinem neuen Gedichtband "Asymmetrie" vor allem über Kindheitserinnerungen. In seinem Blick beginnt das Banale, das Private, das Alltägliche zu leuchten. - mehr überden Band hier & über Adam Zagajewski in Bücherschau

+ Noelle Revaz & ihre
Deutsch-französischen Sprachspiele
(dlfk-audio) - vorgestellt Von Irene Binal (05:53 Min)

Lieblingsgedichte
"Ich sitze am Tisch un' esse Klops"
(dlfk) - Starfriseur Udo Walz liebt Gedichte und Sachen, die sich reimen. Typisch berlinerisch hat er zum Lyriksommer einen echten Berliner Klassiker mitgebracht.
Klopslied
"Ick sitze da un' esse Klops
uff eemal klopp's
Ick kieke, staune, wundre mir,
uff eemal jeht se uff die Tür.
Nanu, denk ick, ick denk nanu
jetz isse uff, erscht war se zu!
Ick jehe raus und blicke
und wer steht draußen? Icke!
"
Mehr Berliner Schnauze in "Ick kieke, staune, wundre mir.Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute" Gesammelt & ediert von Thilo Bock, Wilfried Ihrig & Ulrich Janetzki, mit einem Vorwort von Hans Christoph Buch

Kalenderblatt
Am 18.08.1942 starb derKomponist Erwin Schulhoff
(dlfk-audio) - Eine Erinnerung von Stefan Zednik (04:41 Min)

Medienticker vom 17.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Denn dies wird ja als der erste Schlüssel zur Weisheit bestimmt: das beständige und häufige Fragen." (Peter Abaelard)

Aktualisiert: +17:00 Uhr

Heute u. a.:
+OLG München erklärt
Internet-Werbeblocker für zulässig
(mee) - P7S1, SZ und IP Deutschland hatten geklagt:
Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag entschied, darf das Kölner Unternehmen Eyeo seinen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten.
Rückschlag für Medienunternehmen

(sp) - Das Oberlandesgericht München hat eine Klage gegen den Werbeblocker AdBlock Plus abgewiesen. Der Streit um derartige Programme dürfte damit aber nicht vom Tisch sein.

AGOF daily digital facts
Arbeitsgemeinschaft Online Forschung mit täglichen Reichweiten
(mee) - ab Herbst tagesaktuelle Internet-Reichweiten
Premiere für die daily digital facts der AGOF: Am Mittwoch veröffentlichte die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung erstmals tägliche Reichweiten all ihrer Mitglieder-Angebote. Vorerst jedoch liegen nur Zahlen für die Monate April bis Juli vor, eine Umstellung auf tagesaktuelle Veröffentlichungen soll im Herbst erfolgen. Erste Auswertungen zeigen aber schon das Potenzial der daily digital facts.

Getarnte Werbung
Bezahlte Inhalte unter redaktionellen Beiträgen
(edito) - Immer mehr bezahlte Inhalte mischen sich unter die redaktionellen Beiträge. Auch der Wirtschaftsverband Economiesuisse hat die Möglichkeit von Native Advertising schon genutzt. Ein Geschäftsmodell für den Journalismus, oder ein Sargnagel für die unabhängige öffentliche Meinungsbildung? von Nina Fargahi

Seele verkauft

Verlegerische Verantwortung & Fahrlässigkeit
(kon) - Mit dem "Stuttgarter Wochenende" landete als Beilage auch der rechte "Deutschland-Kurier" in Stuttgarter Briefkästen. Da stellt sich die Frage, wo die Grenze liegt zwischen verlegerischer Verantwortung und Fahrlässigkeit. Von Anna Hunger

Newsroom-Backstage
Wie Spiegel online arbeitet
(sp) - Wie entstehen SPON-Artikel, wie prüfen wir Fakten? Die neue SPON-Backstage gibt Einblicke in den Newsroom und beantwortet häufig gestellte Fragen.

Streit um freie Bilder
Fotodienste stören sich an Copycats
(iri) - Wer Bilder möglichst unkompliziert verwenden will, wird häufig bei Seiten wie Pixabay und Unsplash fündig. Doch kürzlich haben beide Dienste ihre Regeln geändert. Sie suchen nach Wegen, um sich gegen Anbieter zu wehren, die ihren Dienst kopieren.

YouTuber-Interview
Merkel im Neuland
(dlfk) - Knapp fünf Wochen vor der Bundestagswahl stellte sich Kanzlerin Angela Merkel heute eine Stunde lang den Fragen von vier YouTubern. Nadine Lindner aus unserem Hauptstadtstudio findet: "Es war eine unterhaltsame Stunde."
Die schöne neue Werbewelt
(mee)  - für die Kanzlerin
"Waren ja Ihre Fragen, ne?"
(ard) - Im YouTube-Interview spricht die Kanzlerin nicht nur über harte Politik. Auch Wellen-T-Shirts und ihr Lieblings-Emoji stehen auf dem Programm. So will die CDU-Chefin junge Wähler begeistern. Doch die politische Konkurrenz schläft nicht.

E-Books
Schrumpfende Umsätze
(bb) - Die E-Book-Käufer in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2017 mit rund sechs Büchern deutlich mehr Titel in ihren Warenkorb gelegt als im Vorjahreszeitraum. Laut Börsenverein schrumpfte die Zahl der E-Book-Shopper gleichzeitig um 12,3 Prozent. Unterm Strich steht ein Umsatzrückgang von 3,4 Prozent.

Theater-Nachtkritik
Schwarzes Rauschen
(nt) - The great Outdoors von Annie Dorson beim Internationalen Sommerfestival Hamburg - Annie Dorson durchkämmt beim Internationalen Sommerfestival Hamburg die Kommentarspalten des Internet

Konsumgeschichte
"Gegenstände sind Teil unseres Ichs"
(dlf) - "Ohne Gegenstände wären wir nur halb Mensch", meint Historiker Frank Trentmann. Aus 600 Jahren Konsumgeschichte könne man ableiten, dass der Mensch neben einem psychologischen und sozialen auch ein materielles Selbst habe. Im Dlf erzält Trentmann, warum er Konsumenten zwar für mächtig hält, Konsumkritik aber für weitgehend wirkungslos. - mehr in der Bücherschau


Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Gewalt in Charlottesville
Das ist der typische Trump-Sound
(dlfk) - US-Präsident Trump hat seine erste Reaktion auf die Gewalt bei der Rassisten-Kundgebung in Charlottesville verteidigt und erneut beiden Seiten die Schuld gegeben. Das war das Härteste, was Trump bisher vom Stapel gelassen habe, so Politikwissenschaftler Jan Techau.
Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Omid Nouripours Lieblingsgedicht
Ein Gedicht zum "runter kommen"
Heinrich von Kleist verreist
"Das ist Heinrich von Kleist.
Er verreist.
Und dann ein Schild auf der Tür.
Vom Hause von Heinrich von Kleist.
Ich bin verreist.
Heinrich von Kleist
"
(dlfk) - Der Politik-Betrieb sei manchmal auch wie eine aufgeblähte Blase, so Omid Nouripour von Bündnis 90/Die Grünen. Um davon wieder etwas Abstand zu bekommen, da helfe ihm sein Lieblingsgedicht "Heinrich von Kleist verreist" vom Schriftsteller und Lyriker Robert Gernhardt. (Aus: "Reim und Zeit
Gedichte. Jubiläumsausgabe"
)

Autobesitz & Poetry Slam
Auf Mercedes Benz reimt sich Dekadenz
(wp) - Was haben Autobesitz & Poetry Slam miteinander zu tun? Der Versuch eines Nachvollzugs.

1967
Virtuosität & Popmusik
Höher, Schneller, Lauter
(dlfk) - Künstler wie Little Richard oder Jimi Hendrix beeindrucken durch ihre Virtuosität und Schnelligkeit, mit der sie spielen. Aber ist eine Musik der Superlative und Schnelligkeitsrekorde letztendlich erstrebenswert?



Medienticker vom 16.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!" (Heinz Erhardt)

Heute u. a.:
Vorschläge für eine andere Medienwelt
Weil die Redaktion sich ändern muss
(ide) - Es gibt ja diese Phasen, in denen verschiedene Menschen innerhalb eines Themenfeldes über die gleichen Themen nachdenken. Derzeit scheint solch eine Situation im Bereich der Medienwelt erreicht, denn derzeit taucht fast täglich eine längere Abhandlung über den nötigen Wandel in meinem Nachrichtenstrom auf. Von Thomas Knüwer
Zeitungen wollen einfach weiter Diesel fahren
(welt) - Die deutschen Medien verhalten sich zum Netz wie die Autokonzerne zur Elektromobilität. Dieser deprimierende Mangel an Flexibilität wird sich rächen. Denn die Zeitungen haben ein Problem, das sie ungern thematisieren. Von Thierry Chervel

Fact-Checking
Fakten richtigstellen: Klappt das eigentlich?
(df) - Spätestens seit der Brexit-Abstimmung und den letzten US-Wahlen sind Falschnachrichten als Problem erkannt worden. Sind sie eine Bedrohung für die Demokratie? Als Gegenmaßnahme sehen sich Faktencheck-Initiativen. Doch was können diese Internetportale tatsächlich bewirken?

Deniz Yücel sechs Monate Haft
Seint Heimatort Flörsheim kämpft für ihn
(dlfk) - Seit sechs Monaten sitzt der Welt-Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei in Haft. Genauso lange kämpft sein Heimatort Flörsheim für seine Freilassung. Doch die Stimmung ist gedrückt. Die Flörsheimer fordern klarere Worte von der Bundesregierung.

Meinungsfreiheit in Palästina
Der größte Rückschritt seit 20 Jahren
(taz) - Ein neues Gesetz schränkt Meinungsäußerungen in sozialen Medien und im Online-Journalismus stark ein. Es drohen lange Haftstrafen.

Neue Wörter
Willkür im Duden
(spek) - Nach welchen Kriterien neue Wörter in den Duden aufgenommen werden, muss transparent sein, fordert der Linguist Ekkehard Felder von der Universität Heidelberg. Von Ekkehard Felder

Bundestagswahl
Probleme mit dem YouTube-Interview der Kanzlerin
(mb) - Recherchen von Motherboard zeigen, dass die Organisation des Termins über das Bundeskanzleramt lief. Das sorgt jetzt für Kritik von verschiedenen Seiten. Von Richard Diesing
Polit-Blogger kritisiert Auswahl der Interviewer
(dlfk) - Heute trifft sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit vier YouTubern zum einstündigen Gespräch - das live im Internet übertragen wird. Polit-Blogger Tilo Jung ist skeptisch, was dabei herauskommen wird.
+ Merkel im Neuland
Knapp fünf Wochen vor der Bundestagswahl stellte sich Kanzlerin Angela Merkel heute eine Stunde lang den Fragen von vier YouTubern. Nadine Lindner aus unserem Hauptstadtstudio findet: "Es war eine unterhaltsame Stunde."
+ (mee) - Die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

Nachrichten?
Brauche ich nicht!
(enno) - Enno Lenze findet es immer wieder überraschend, wie wenig Leute in meinem Alter oder darunter noch Nachrichten konsumieren oder etwas von der Welt mitbekommen. Er meint damit nicht zwingend Print-Zeitung lesen, sondern allgemein. Irgendwas. Zeitungen online lesen, den Tagesschau Podcast in der Bahn hören, die Printzeitung vom Sitznachbarn mitlesen.

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Nun spricht er wieder von
Gewalt auf beiden Seiten
(dlf) - Der US-Präsident hat seine erste Reaktion auf die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville verteidigt. Er sagte auf einer Pressekonferenz in New York, die Rechtsradikalen, aber auch die liberalen Gegendemonstranten seien aggressiv gewesen.

... und er retweetet Bild eines Zuges,
der einen CNN-Reporter überfährt
(mee) - Die blutigen Ausschreitungen in Charlottesville am Wochenende, bei denen eine Frau überfahren wurde, bewegen die USA weiter. Vor allem US-Präsident Trump steht für seine späte Verurteilung von rechter Gewalt am Pranger. In den sozialen Medien irritiert Donald Trump zudem einmal mehr durch fragwürdige Tweets: Gestern retweetete der 71-Jährige ein Bild, auf dem ein Zug einen Reporter überfährt, auf dessen Kopf das CNN-Logo montiert ist. Den geschmacklosen Tweet löschte Trump, doch das Netz vergisst bekanntlich nie...



Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

In memoriam
Elvis Presley zum 40. Todestag
Der King ist tot, es lebe der King
(dlfk-audio) - Seit 40 Jahrentot oder nicht? Tobias Geigenmüller über seinen Roman "Das ziemlich lebendige Leben des vermeintlich toten Elvis" - Verschwörungstheorie ernstgenommen
(dlfk) - und einen Roman darüber geschrieben. Wie sähe Elvis' Leben aus, wenn er seinen Tod vor 40 Jahren tatsächlich nur inszeniert hätte? - mehr hier
Die schönsten Verschwörungstheorien

(mdr) - Für Tommy Lee Jones als Agent K im Film "Men in Black", ist Elvis Presley - der King - ganz klar nicht tot; er ist nur auf seinen Heimatplaneten zurückgekehrt. Und so wie K sehen das viele Elvis-Fans. Der King lebt - so die Hauptthese, und die wird gestützt von Myriaden von Indizien, Theorien und vermeintlichen Beweisen. Und wer weiß, vielleicht steckt ja doch hinter jeder noch so absurd klingenden Theorie auch ein kleines Stück Wahrheit. (siehe auch unten TV/Radio, Film + Musik-News)

Elvis im Kinderfunk
Kein Fahrrad, dafür ein Gitarre
(dlfk) - oder wie aus dem Elfjähriger der King of Rock 'n' Roll wurde Von Kati Obermann
Blaupause Popstar
Kam nach Elvis eigentlich noch etwas?
(dlfk) - Das Phänomen Elvis ist sehr komplex: schillernder Aufstieg und tiefer Fall, die Provokation, Sex, Drogen, das Fan-Verhalten. Es scheint so, als hätte der vor 40 Jahren verstorbene König des Rock 'n' Roll alles vorweggenommen, was einen Popstar auch heute ausmacht.
"Handbuch Popkultur
"
Die Wissenschaft wird populär
(dlfk) - Pop ist überall und ist aus unserer Kultur nicht wegzudenken. Das hat nun auch die Wissenschaft verstanden. Ein neues Handbuch sammelt den Stand der Forschung zu Pop und Popmusik - als "Bilanz auf internationaler Basis". mehr hier



"Kulturelle Aneignung"
Wem gehört welche Kultur?
(dlfk) - Elvis Presley - für viele der König des Rock'n Rolls. Allerdings ist er auch ein Weißer, der mit afro-amerikanischer Musik berühmt wurde. Ist das ein Fall von kultureller Aneignung?

Konzertkritik
Patti Smith & Her Band in Berlin
(dlfk-audio) - Happy birthday für Wim Wenders & in memoriam Elvis Presley. Zu seinem heutigen 40. Togestag (s.o.) sang (etwas schräg) sie "Can't Help Falling In Love"  - Martin Böttcher war dabei (05:39 Min)

Cooler Auftritt mit Seitenhieb auf Trump
(dlfk) - Selbstbewusst und entspannt gab sich Patti Smith bei ihrem Open-Air-Konzert in Berlin. Neben einem bunt gewürfelten Mix aus Songs gab es einen Seitenhieb auf Trump ...

Medienticker vom 15.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Gegen das Fehlschlagen eines Planes gibt es keinen besseren Trost, als auf der Stelle einen neuen zu machen." (Jean Paul)

Aktualisiert: +12:45 Uhr

Heute u. a.:
+ Wo bleibt die Meinungsfreiheit?
Rechte verhindern Genderdebatte bei Google
& James Damore Nähe zu rechten Gruppierungen
(dlfk-audio) - Bericht von Marcus Schuler (06:45 Min)
James Damore, sein Memo & ein Elefant
(pt) -  Ein Linkdossier über James Damores Google-Memo und das Sexismus-Problem im Silicon Valley. Von Annina Bachmeier.

Robotertexte
Verlage setzen auf computergenerierte Texte
(pp) - Bislang geht es dabei meist um Sportergebnisse, Börsendaten oder Wetternews - doch das Verfassen journalistischer Texte mit Hilfe von Algorithmen liegt im Trend. Das Medienmagazin journalist hat sich in der Branche umgehört: Sollten maschinell erstelle Beiträge gekennzeichnet werden? Das Ergebnis ist deutlich: Die Mehrheit der Befragten plädiert für eine Kennzeichnung von Robotertexten.

Datenjournalismus
Programmieren als Königsdisziplin
(mess) - Wer als Journalist etwas auf sich hält oder sich auf einem Zukunftsmarkt beweisen möchte, tippt mit Software-Entwicklern um die Wette. Aufwendig entwickelte Programme sammeln riesige Datenmengen auf Webseiten, die Journalisten gezielt auswerten. "Web Scraping" heißt das neue Zauberwort und "Python" ist die Sprache der Wahl. Was ist von dem Datenboom zu halten? Fünf Journalisten und Programmierer über die Erfahrungen aus einem Einsteigerworkshop im Coden

Archive & Bibliotheken
1,5 Millionen für den Erhalt von Originalen
(bb) - Fördermittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro fließen in diesem Jahr in den Erhalt von Originalen in Archiven und Bibliotheken. Erstmals werden über die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) Originale durch zwei separate Programme geschützt.

Longlist
106 Verlage aus Deutschland,  Österreich & der Schweiz hatten 174 Romane eingereicht - hier die Longlist der 20 Titel:
- Mirko Bonnés "Lichter als der Tag" (Schöffling)
- Gerhard Falkners "Romeo und Julia" (Berlin Verlag)
- Franzobels "Das Floß der Medusa" (Zsolnay)
- Monika Helfers "Schau mich an, wenn ich mit dir rede!" (Jung und Jung)
- Christoph Höthkers "Das Jahr der Frauen" (Weissbooks)
- Thomas Lehrs "Schlafende Sonne" (Hanser)
- Jonas Lüschers "Kraft" (Beck)
- Robert Menasses "Die Hauptstadt" (Suhrkamp)
- Birgit Müller-Wielands "Flugschnee" (Otto Müller)
- Jakob Noltes "Schreckliche Gewalten" (Matthes & Seitz)
- Marion Poschmanns "Die Kieferninseln" (Suhrkamp)
- Kerstin Preiwuß' "Nach Onkalo" (Berlin Verlag)
- Robert Prossers "Phantome" (Ullstein)
- Sven Regeners "Wiener Straße" (Galiani)
- Sasha Marianna Salzmanns "Außer sich" (Suhrkamp)
- Ingo Schulzes "Peter Holtz" (Fischer)
- Michael Wildenhains "Das Singen der Sirenen" (Klett-Cotta)
- Julia Wolfs "Walter Nowak bleibt liegen" (FVA)
- Christine Wunnickes "Kati" (Berenberg)
- Feridun Zaimoglus "Evangelio" (Kiepenheuer & Witsch)
Eine gute Auswahl?
(dlfk-audio) - Ein Gespräch mit Meike Feßman, die Thomas Lehr favorisiert, und Jörg Plath, der auch Thomas Lehr, aber auch Robert Menasse + Ingo Schulze favorisiert. (14:06 Min) - mehr über die AutorInnen & Ihre Titel in der Bücherschau
Buchpreis-Blog
Ab sofort bündelt ein neuer Blog die Aktivitäten der Buchpreisblogger sowie Geschichten und Anekdoten rund um den Buchpreis.

Bundestagswahl
YouTuber wollen sich nicht instrumentalisieren lassen
(sp) - Diesen Mittwoch dürfen vier YouTuber die Kanzlerin interviewen - und die Politik umwirbt auch andere Videomacher. Wie gehen Stars wie LeFloid und Gronkh mit der Wahl um?

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Rechte Gewalt in den USA
Kulturkampf ums Erinnern
(dlf) - Die Zusammenstöße in Charlottesville offenbaren nach Ansicht des Historikers Simon Wendt zwei konkurrierende Interpretationen der US-Geschichte. An den Rand gedrängte weiße Rassisten fühlten sich nach dem Wahlsieg Donald Trumps als US-Präsident ermutigt, ihre Version der Vergangenheit wieder viel stärker publik zu machen.
Frage des Tages
"Rassismus ist böse"
(sp) - Nun also doch: US-Präsident Trump verurteilt die Gewalt Rechtsextremer nach den Ausschreitungen in Charlottesville. Neonazis und Anhänger des Ku-Klux-Klans seien "Kriminelle".
Trumpmania: Vorsicht vor der One-Man-Show
(dlf) - Donald Trumps Selbstdarstellung und das häufige Schmunzeln darüber lassen den Eindruck entstehen, die Welt habe es mit einem Polit-Clown zu tun. Das täusche, warnt Volker Depkat. Stattdessen sei der US-Präsident ein Förderer des ungehemmten Kapitalismus.
"Trump würde das Buch hassen!"
(dlfk) - Für "Der Sympathisant" hat Viet Thanh Nguyen den Pulitzerpreis erhalten. Jetzt erscheint der Roman über die Auswirkungen des Vietnamkriegs auf Deutsch. Heute kenne man nur die amerikanische Version des Krieges, sagt Nguyen. Sein Roman soll einen anderen Blickwinkel vermitteln.


Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Staatsrechtler Carl Schmitt
Gefährlich - aber trotzdem lehrreich?
(dlfk) - "Freund" versus "Feind" - darin sah Schmitt die Grundunterscheidung des Politischen. Unter den Nazis wurde er zum "Kronjuristen des NS-Staats". Der Neuen Rechten gilt er als Vordenker, aber auch Linke berufen sich ihn. Reinhard Mehring findet: Schmitts Theorien sind gefährlich - aber auch lehrreich

Avantgarde anne Bude
Trinkhallen-Tour im Ruhrgebiet
(dlf) - Bier, Zeitung und Neue Musik - kein Widerspruch für die Formation Die Verwechslung. Sie ist zwischen Unna und Duisburg auf Trinkhallen-Tour. Die Konzerte sind ein offenes Angebot, bei dem künstlerische und menschliche Begegnungen entstehen, die kein Konzertsaal bieten kann.


Michael Krüger
liest & interpretiert
(dlfk-audio) - ein Gedicht von Goethe (05:45 Min)
Wandrers Nachtlied
Über allen Gipfeln ist Ruh,
In allen Wipfeln spürest du
Kaum einen Hauch.
Es schweigen die Vöglein im Walde;
Warte nur, balde
Ruhest du auch.
Abb. Das Goethe-Häuschen auf dem Kickelhahn bei Ilmenau, Goethehäuschen

Medienticker vom 14.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer nicht über die Zukunft nachdenkt, wird nie eine haben." (John Galsworth)

+Aktualisierungen vom Wochenende

Heute u. a.:
In der Kritik
NRW-Medienminister seine Beteiligung an der Funke-Mediengruppe
(nw) - In der Kritik: Juristen und Oppositionspolitiker zweifeln an der Unabhängigkeit von Stephan Holthoff-Pförtner. Ihm gehören 16,7 Prozent eines der mächtigsten NRW-Verlagskonzerne

Medienkritik
Online-Kommentare & keine Putztruppe
Warum Kommentare mühsam sind
(nzz) - Online-Kommentare sind eine wunderbare Sache. Aber wir (NZZam Sonntag) verzichten darauf - auch weil wir keine Putztruppe haben.

US-Medienportal
Von der Katzenbildschleuder zum investigativen Journalismus
(sz) - Das US-Medienportal Buzzfeed ist vor allem für seine Quizze und Tests bekannt. Das soll sich nun ändern - auch beim deutschen Ableger.

Aus der Nische ins Licht
Zum Tod von Egon Ammann
(faz) - Pessoa, Mandelstam, Hürlimann: Der Schweizer Verleger Egon Ammann hatte ein Gespür für exzellente Autoren. Nun ist er im Alter von 75 Jahren gestorben. Von Tilman Spreckelsen

Gespräch mit dem
Pulitzer-Preisträger Viet Thanh Nguyen
(dlfk-audio) - über seinen Roman "Der Sympathisant" (12.16): "Ein als Adjutant getarnter kommunistischer Spion soll weiterhin ein Auge auf die politischen Gegner haben, ringt jedoch immer mehr mit seinem Doppelleben, den Absurditäten des Spionagewesens, der Konsumgesellschaft und seiner eigenen Identität ..." (Klappentext) - mehr in der Bücherschau

Krisenberichterstattung
Mit der Kamera in den Krieg ziehen
(tw) - Diego Wettstein aus Basel berichtet als Kameramann aus Krisengebieten im Nahen Osten. An den Krieg kann er sich nicht gewöhnen, in die Normalität will er nicht zurück.

Deutscher Dokumentarfilm
Lieber mal ein Schock fürs Auge
(faz) - Prekäre Finanzen und die Abhängigkeit vom Fernsehen - die drei deutschen Regisseure David Bernet, Irene Langemann und Andres Veiel im Gespräch über die Lage des Dokumentarfilms. von Peter Körte und Bert Rebhandl

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Rechte Gewalt in den USA
Kritik an Trump wird lauter
(dlf) - Donald Trump bleibt mit seiner halbherzigen Distanzierung von der rechten Gewalt in Charlottesville in der Kritik. Der Bürgermeister der Universitätsstadt in Virginia, Michael Signer, machte den Präsidenten mit Hinweis auf dessen Wahlkampf-Rhetorik sogar für die Eskalation mitverantwortlich.
TV-Auftritt
Jetzt redet Trumps Kurzzeit-Kommunikationschef
(sz) - Jetzt äußert er sich zum ersten Mal öffentlich zu den Vorgängen im Weißen Haus.
Flucht vor Trump
Rübermachen nach Kanada
(dlf) - In den USA leben Zehntausende Haitianer illegal. Die meisten sind nach dem schweren Erdbeben 2010 aus Haiti dorthin geflüchtet. Jetzt machen sich wegen Trumps Einwanderungspolitik und aus Angst vor einer Deportation viele auf den Weg nach Kanada. Doch ein Grenzübertritt ist schwierig - mit einer ungewissen Zukunft.











Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kein Jahr mit Luther

Erschöpft vom Lutherkapitalismus
(dlfk) - Ein Jahr lang wollte Achim Landwehr das Lutherjubiläum mit einem Blog begleiten - kritisch, mit der Sachkenntnis eines Historikers. Jetzt hat er das Projekt vorzeitig abgebrochen: Das "Ludderdadda" hat ihn aufgerieben. Im Gespräch erklärt er seine Gründe.

+
China
Liu Xia PEN-Ehrenmitglied
Kampf für Meinungsfreiheit ausgezeichnet
(dlf) - Die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland hat die chinesische Künstlerin Liu Xia zum Ehrenmitglied ernannt
Ermittlungen gegen soziale Netzwerke
(dlf) - Gegen drei der größten sozialen Netzwerke des Landes seien Ermittlungen eingeleitet worden, teilte die Internetbehörde CAC mit. Zur Begründung hieß es, die Betreiber würden ihre Plattformen nur unzureichend kontrollieren. Betroffen seien der Twitter-ähnliche Dienst Weibo, der Messengerdienst WeChat und das Diskussionsforum Tieba. Nutzer hätten dort Inhalte verbreitet, die in Zusammenhang mit Terror und Gewalt stünden, Pornografie zeigten oder falsche Gerüchte verbreiteten. Das gefährde die öffentliche Sicherheit und soziale Ordnung. Die Unternehmen bestätigten, dass gegen sie ermittelt wird.

+ Literatur im Internetzeitalter
"Der große bürgerliche Roman wird sicherlich fortdauern"
(dlf) - Zum Teil würden wir heute wie vor 100 Jahren leben und zum kleineren Teil aber auch in der Zukunft, sagte Hanser-Verlag-Chef Jo Lendle im Dlf. "Die Literatur reagiert darauf eigentlich kaum." Er erwarte Veränderungen für die Literaturbranche durch neue Formen der Distribution und Interaktion, sagte Lendle im Dlf.

+ Zum 25. Todestag
John Cage & die Himmelsmusik
(dlf) - Vor 25 Jahren ist der Komponist John Cage gestorben. Sein Werk "Atlas Eclipticalis" ist wahre Himmelsmusik, denn er hat einfach transparente Notenblätter auf Sternkarten gelegt.

Klang für die Ewigkeit
(3sat-video) - Vor 25 Jahren, am 12. August 1992, starb der Komponist John Cage. Wir wiederholen daher unseren Beitrag von 2012 zur Sankt Burchardi-Kirche in Halberstadt, in der Cages Werk "Organ2/ASLSP" erklingt - hier ein Auschnit:


Lieblingsgedichte
Theresia Enzensberger liest
(dlfk-audio) - Gottfried Benns "Was schlimm ist"
Wenn man kein Englisch kann,
von einem guten Kriminalroman zu hören,
der nicht ins Deutsche übersetzt ist. //
Bei Hitze ein Bier sehn,
das man nicht bezahlen kann. //
Einen neuen Gedanken haben,
den man nicht in einen Hölderlinvers einwickeln kann, wie es die Professoren tun. //
Nacht auf Reisen Wellen schlagen hören
und sich sagen, daß sie das immer tun. //
Sehr schlimm: eingeladen sein,
wenn zu Hause die Räume stiller,
der Café besser
und keine Unterhaltung nötig ist. //
Am schlimmsten:
nicht im Sommer sterben,
wenn alles hell ist
und die Erde für Spaten leicht
.
(Zitiert nach Gottfried Benn: "Gedichte. Gesammelte Werke in vier Bänden". Hrsg. von Dieter Wellershoff. Dritter Band. Stuttgart, 8. Auf. 1992, s. 280)
Und Werner Ross über das Gedicht: Die Übel, "die das Gedicht aufzählt, betreffen (...) den neugierigen Leser und abenteuernden Denker Benn. Gemeinsam ist ihnen das Tantalische ..."

Medienticker vom 11.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das Schauen ist ganz und gar eine schöpferische Tätigkeit. Es benutzt den Körper und den Geist wie der Seemann seine Instrumente." (Henry Miller)

Aktualisiert: +Samstag

Heute u. a.:
+ China
Liu Xia PEN-Ehrenmitglied
Kampf für Meinungsfreiheit ausgezeichnet
(dlf) - Die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland hat die chinesische Künstlerin Liu Xia zum Ehrenmitglied ernannt
Ermittlungen gegen soziale Netzwerke
(dlf) - Gegen drei der größten sozialen Netzwerke des Landes seien Ermittlungen eingeleitet worden, teilte die Internetbehörde CAC mit. Zur Begründung hieß es, die Betreiber würden ihre Plattformen nur unzureichend kontrollieren. Betroffen seien der Twitter-ähnliche Dienst Weibo, der Messengerdienst WeChat und das Diskussionsforum Tieba. Nutzer hätten dort Inhalte verbreitet, die in Zusammenhang mit Terror und Gewalt stünden, Pornografie zeigten oder falsche Gerüchte verbreiteten. Das gefährde die öffentliche Sicherheit und soziale Ordnung. Die Unternehmen bestätigten, dass gegen sie ermittelt wird.

+ Literatur im Internetzeitalter
"Der große bürgerliche Roman wird sicherlich fortdauern"
(dlf) - Zum Teil würden wir heute wie vor 100 Jahren leben und zum kleineren Teil aber auch in der Zukunft, sagte Hanser-Verlag-Chef Jo Lendle im Dlf. "Die Literatur reagiert darauf eigentlich kaum." Er erwarte Veränderungen für die Literaturbranche durch neue Formen der Distribution und Interaktion, sagte Lendle im Dlf.

+ Zum 25. Todestag
John Cage & die Himmelsmusik
(dlf) - Vor 25 Jahren ist der Komponist John Cage gestorben. Sein Werk "Atlas Eclipticalis" ist wahre Himmelsmusik, denn er hat einfach transparente Notenblätter auf Sternkarten gelegt.


Medienkritik-Debatte
Lust am Dogma
(taz) - Journalisten als eifernde Frontkämpfer? Warum es zu einer Vertrauenskrise zwischen dem Schreiber und dem Leser gekommen ist.

Studie
Die Mehrheit liest lieber gedruckt als digital
(brp) - Jetzt hat der Energieriese Eon das Meinungsforschungsinstitut Yougov beauftragt, den Deutschen die Gretchenfrage zu stellen: Bücher lieber gedruckt oder digital? Das Ergebnis kann einem Stromversorger eigentlich nicht gefallen: 76% der Deutschen bevorzugen die klassischen Print-Ausgaben statt auf digitale Geräte wie E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone zurückzugreifen.

Fake News
Vertrauen in öffentliche Medien deutlich höher als in private
(mee) - Das Meinungsforschungs-Institut YouGov hat eine eine umfassende Untersuchung über so genannte Fake News durchgeführt. Bei der Befragung kam heraus, dass rund die Hälfte der Bundesbürger "Fake News" für eine Gefahr für die Demokratie halten. Öffentlich-rechtlichen Medien genießen ein deutlich höheres Vertrauen als Privatmedien.
Fakten in Echtzeit überprüften
(fd) - Unser Wegweiser zeigt Journalisten, wie sie auf berichtenswerte Unterhaltungen reagieren und den Fluss an Fehlinformationen eindämmen können
Schulen gegen Fake News
(det) - Viele wissen, dass es sie gibt: sogenannte Fake News. Doch nicht jeder kann sie erkennen. Gerade Kinder tun sich schwer. Das merken auch die Lehrer an deutschen Schulen und sehen sich gezwungen zu handeln.

Macron & die Medien
Die Wucht des Schweigens in Zeiten des Dauergeplappers
(sz) - Macron hat die Entrücktheit zum staatstragenden Stilmittel erhoben. Journalisten bleiben außen vor. Stattdessen soll eine eigene PR-Einheit künftig die Botschaften des Präsidenten vermitteln.

Mediale Hysterie?
Berichterstattung über Terrorismus
(dlf) - "Es war der Horror", "Die Schreckensnacht von Nizza" oder "Gott, steh uns bei" - diese und ähnliche Titel füllten nach Terroranschlägen in den zurückliegenden Jahren die Zeitungen. Im Fernsehen sowie im Radio liefen immer wieder Sondersendungen. Zu viel Hysterie? Wie sollten Medien über Terrorismus berichten?

Kunst & Literatur in Teheran
Unter Druck entstehen Diamanten
(faz) - Die junge Teheraner Künstler- und Literatenszene hat vor allem eines verdient: Aufmerksamkeit. Denn was dort an ästhetisch Neuem heranreift, ist erstaunlich vielfältig und erfinderisch.

Podcast  "Die Medienwoche"
Plauschangriff von WeltN24 & Meedia
(turi2) - WeltN24 und Meedia testen den gemeinsamen Podcast "Die Medienwoche". Immer freitags reden sich "Welt"-Medienmann Christian Meier und Meedia-Chefredaktionsmitglied Stefan Winterbauer durch die vergangenen Tage. Die Springer-Holtzbrinck-Koproduktion läuft auf den Seiten beider Partner und ist auf Spotify und Soundcloud verfügbar. Meier war früher Teil der Meedia-Chefredaktion.

Schweizer Tagespresse
Tamedia plant ein Massaker
(woz) - Tamedia bereitet den radikalen Umbau ihrer Tageszeitungen vor. Ende August entscheidet der Verwaltungsrat über ein konkretes Abbauprojekt, sagen Insider. Die Belegschaften - besonders in Bern - sind schwer verunsichert.

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Nordkorea-Show
Wahnsinn im Weißen Haus
(dlf) - Was hat US-Präsident zu seiner "Feuer-und-Wut"-Rhetorik getrieben? Die Welt rätselt noch, dabei könnte das Motiv bei Trump selbst zu finden sein, meint Thilo Kößler: Die Nordkorea- Krise ist ein willkommener Anlass, von innenpolitischen Problemen und der Russland-Affäre abzulenken. (Abb. twitter)
Zum Totlachen
(sp) - erwar mal unterhaltsam - als Sexprotz, Serienpleitier, Reality-Star. Als Präsident spielt er mit der Sicherheit der Welt. Daran ist nichts mehr lustig. (Abb. printerest)
Michael Moores Broadway-Show

(dlf) - Er nennt Trump einen "ignoranten und gefährlichen Teilzeitclown" und möchte den US-Präsidenten am liebsten abgesetzt sehen - der Filmemacher Michael Moore ist eingefleischter Trump-Gegner. Nun macht er auch am Broadway gegen ihn mobil: mit einer knapp zweistündigen Ein-Mann-Satire-Show.



Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Grünen-Wähler
Weitgereiste Bücherfreunde
(zeit) - Die Grünen haben nur noch im bürgerlichen Lager Erfolg? Eine Umfrage unter aktuellen Wählern zeigt: Es ist komplizierter. Von Lisa Caspari
Wahlkmapf wird zum Kulturkampf
(zeit) - Langweilige Bundestagswahl? Unsinn, es geht um eine zentrale Richtungsentscheidung: Schwarz-Grün oder Schwarz-Gelb. Beide Koalitionen würden das Land stark verändern. Von Marc Brost
So klingt der Wahlkampf
(sp) - Mag ich Angela Merkels Lieblingslied? Oder steht mir die SPD von Martin Schulz musikalisch näher? Mit dem Musik-O-Mat des Streamingdienstes Deezer können Wähler das herausfinden. Die AfD aber durfte nicht mitmachen.
Googles Infobox "Ein zweischneidiges Schwert"
(dlf) - Vor einer Wahl interessieren sich die Wähler ganz besonders für die Positionen der Politiker. Mit individuellen Infoboxen möchte Google nun im Bundestagswahlkampf mitmischen. Journalistische Zwischenfilter entfallen dabei jedoch. Netzaktivist Markus Beckedahl findet das heikel.
Woran erkennen Sie, dass ein Politiker schauspielert?
(zeit-video) .- Können und dürfen Politiker das überhaupt? Schauspieler und Politikersohn Matthias Brandt im Videointerview über den Unterschied zwischen Schauspielen und Lügen Von Marc Brost

Im Gespräch Andreas Peer Kähler
Der Dirigent & Komponist  über nordische Musik
(dlfk) - Kähler hat das Berliner Sibelius-Orchester und die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie gegründet. Er hat unbekannte Werke finnischer, schwedischer und dänischer Komponisten in deutsche Konzertsäle gebracht und mit ihnen Kuhglockengeläut und Windmaschinensausen.


Medienticker vom 10.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Fleiß ist die beste Form der Leidenschaft." (Thomas Mann)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Türkei
Razzien gegen Journalisten
(dlf) - Die Türkei hat Haftbefehle gegen 35 Journalisten und andere Medienschaffende ausgestellt.
Messenger-Nutzung
(zeit) - Die Festgenommenen sollen eine Messenger-App genutzt haben, über die sich auch Gülen-Anhänger ausgetauscht hatten. Unter ihnen ist der Herausgeber einer Zeitung.

Schwarze Liste

Journalisten klagen gegen Entzug der G20-Akkreditierung
(turi2) - Neun Journalisten ziehen gegen das Bundespresseamt von Regierungssprecher Steffen Seibert vor Gericht. Sie wollen nachträglich feststellen lassen, dass es rechtswidrig war, ihnen vor dem G20-Gipfel in Hamburg die zuvor erteilte Akkreditierung wieder zu entziehen, schreibt Fatina Keilani im "Tagesspiegel". Insgesamt sind 32 Journalisten betroffen, die erst zugelassen und kurz vor dem Gipfel auf eine Schwarze Liste gesetzt wurden.
Vier Wochen nach G20
Gesperrte Journalisten weiter ohne Auskunft
(dlf) - 32 Journalisten wurde beim G20-Gipfel kurzfristig die bereits genehmigten Akkreditierung entzogen. Grund dafür seien "ernsthafte Sicherheitsbedenken" gewesen - mehr haben die betroffenen Journalisten bis heute nicht erfahren. Einige von ihnen versuchen nun auf dem Klageweg Klarheit zu gewinnen, berichtet Arnd Henze vom ARD-Hauptstadtstudio.

Information Trust Initiative
Mozilla startet Aktion gegen Fake News im Netz
(hor) - Gegen Fake News und für ein gesünderes Internet: Mozilla startet heute eine Initiative, um das Internet "glaubwürdig und gesund zu halten". Die sogenannte "Information Trust Initiative" beinhaltet neben einem Forschungsprojekt auch Medienkooperationen, Bildungsprogramme sowie die Finanzierung von technologischen Lösungskonzepten.

Redaktionelle Transparenz
Zu Schleichwerbung mutiert
(niba) - Vor vielen Jahren, man könnte auch von einer längst vergessenen Ära redaktioneller Unabhängigkeit sprechen, im letzten Jahrtausend jedenfalls schickte das "FAZ-Magazin" einen Reporter auf der Queen Elizabeth 2 über den Atlantik ... Von Dorin Popa

Online-Lexika
Wikipedia-Kopie mit rechter Weltsicht
(dlfk) - Die Wikipedia propagiere ein linkes Weltbild - das werfen rechte Gruppierungen der Online-Enzyklopädie vor. Deshalb haben sie eigene digitale Nachschlagewerke ins Leben gerufen - mit Fake News, falschen Statistiken und Halbwahrheiten.

Angstmachende
Rechtsnationale Schweizer Publizistik
Flüchtlinge aus Afrika sind schwarz - und sie machen Kinder!
(tgw) - Die rechtsnationale Schweizer Publizistik verbreitet Angst vor schwarzen Männern, Frauen und Kindern. Liegt es daran, dass manche zu viel Sünneli abbekommen haben? Ein medienkritischer Kommentar.

Vorlesetag
Die AfD, eine gruselige Vorstellung
(taz) - Beim bundesweiten Vorlesetag sollen auch AfD-Politiker mitmachen. Nun gibt es bei der "Stiftung Lesen" Protest - und Rücktrittsdrohungen.
Partei der Verunsicherten
(fr) - Eine Studie zu AfD-Anhängern zeigt: Aus unterschiedlichen Milieus kommend, eint sie die Angst vor der Zukunft.

Cornelia Funke
"Fantasy ist sehr politisch!"
(zeit) - Extremismus, Rassismus, Flucht: Wie kann Jugendliteratur das aktuelle Weltgeschehen begleiten? Ein Gespräch mit Bestsellerautorin Cornelia Funke. Von Katrin Hörnlein

Versand+Onlinehandel
Amazon & der deutsche Einzelhandel
(car) - Über Amazon, die Stärken des deutschen Einzelhandels und die Notwendigkeit eines gemeinsamen europäischen Arbeitskampfes: Thomas Voß, bei ver.di verantwortlich für Versand- und Onlinehandel, im CARTA-Interview.
Rossmann besiegelt den Pakt mit Amazon
(faz) - In Berlin können sich Kunden der Drogeriekette Rossmann testweise Deos oder Duschgel nach Hause liefern lassen. Die neue Masche erhöht den Druck in der Branche.

Lettre international
Eine einmalige Zeitschrift
(fk) - Roman Léandre Schmidt hat der 1984 gegründeten Zeitschrift Lettre internationale eine umfangreiche und genaue Monographie gewidmet, die weit mehr ist als das Porträt eines Mediums. Sie spiegelt in der Geschichte eines Druckerzeugnisses die politische Geschichte der vergangenen Jahrzehnte. Von Thomas Rothschild

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Ein Textmonster auf der Bühne
"Facebook-AGB - das Musical" in Bremen
(dlfk-audio) - Ein Gespräch mit Peer Gahmert (05:43) Minuten
Neues Löschzentrum in Deutschland
Aufrüstung sich für die Maas-Auflagen
(sp) Facebooks Löschpolitik steht wieder einmal in der Kritik. Nun kündigt der Konzern eine zweite Einheit gegen Hasskommentare in Deutschland an - Justizminister Heiko Maas fordert transparentere Entscheidungen ein.

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
USA vs Nordkorea
Die Säbel rasseln weiter
(taz) - Mitte August will Nordkorea einen detaillierten Plan für den Beschuss der Pazifikinsel Guam vorlegen. Derweil warnt Washington Pjöngjang vor "Vernichtung".
Vor dem Golfen mal eben mit Atomkrieg gedroht

(fr) - Trumps massive Drohungen ernten in den USA scharfe Kritik. Außenminister Tillerson versucht es mit moderateren Tönen.

Die Methodik des Wahnsinns

(welt) - Die Drohungen der USA und Nordkoreas scheinen außer Kontrolle geraten zu sein. Aber in der Geschichte sind sie nicht neu. Hinter der Rhetorik von Donald Trump und Kim Jong-un könnte Kalkül stecken. 
Nordkorea präsentiert Plan für Guam-Angriff
(sp) - Dem US-Präsidenten sei nur mit "absoluter Stärke" beizukommen, meint das Militär in Nordkorea - und provoziert erneut: Es stellt einen detaillierten Plan vor...

Gabriel warnt vor Atomkrieg
(nd) - Aggressive Rhetorik mache Sorgen und Angst, "dass wir ähnlich wie im Ersten Weltkrieg schlafwandlerisch in einen Krieg hineinmarschieren
Trumps gefährliche Lügen
(sp) - Donald Trump heizt den Nordkorea-Konflikt an, indem er mit dem US-Atomarsenal prahlt. Doch seine Behauptung, dies sei "mächtiger als je zuvor", ist frei erfunden.
s. a. unten die Titelseiten des Tages

Politik im US-TV
Trump-Chefdeuter und Prügelknabe für Liberale
(sz) - Jeffrey Lord ist der Trump-Versteher bei den Trump-Kritikern von CNN. Und Teil eines absurden Theaters, das den amerikanischen Zuschauern jeden Abend vorgeführt wird.
Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+ Solitär der Rockmusik
Fischzüchter, Einbeinsteher, Flötist
Ian Anderson zum Siebzigsten
(dlfk-audio) - ein Porträt von Thomas Spickhofen & ein Gespräch mit dem Jazz-Flötisten Tilmann Dehnhard (s. unten TV/Radio, Film + Musik-News)


Achtzig Jahre E-Gitarren
(dlfk-audio) - Lutz Heidlindemann von Guitardoc (05:11 Min)
Alte Gitarren als Wertanlage
(sp) - 400.000 Euro für eine Les Paul sind Sammler bereit zu zahlen, sagt Gitarrenhändler Lutz Heidlindemann. Und wenn ein Star ein Instrument gespielt hat, steigert das dessen Wert. Gilt das auch für Dieter Bohlens alte Axt? ...
... und der Roman zum Jubiläum
Grégoire Herviers "Vintage"
Aus dem Französischen von Alexandra Baisch und Stefanie Jacobs - "Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die 'Gibson Moderne', die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat." (Klappentext + Playlist zum Roman)

Medienticker vom 09.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut." (Mark Twain)

Heute u. a.:
IVW-Analyse
Die Online-Top-50 für den Monat Juli
(mee) - Jetzt ist das Ende eines interessanten Web-Phänomens auch offiziell besiegelt: Auf der Liste der IVW-Ausstritte steht Kopp Online. Für viele Monate war das Portal ein wichtiger Knotenpunkt für selbsternannte Medienkritiker, Lügenpresse-Rufer und Verschwörungs-Theoretikern. Im April stellte der Kopp Verlag bereits seine Web-Arbeit ein - und taucht demnach nicht mehr in der IVW-Auswertung für den Monat Juli.

Soziale Medien
Drei-Milliarden-Marke überschritten
(pte) - Kein Rückgang des rasanten Nutzer-Wachstums

Etabliert
Die sozialen Stars in rechten Medien
(taz) - Am rechten Rand haben sich Medien etabliert, die über Social Media erfolgreich sind. Im Juli diskutierten Rechte vor allem über Gewalt in Hamburg.

Der Fall Mesale Tolu
Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit erwartet
(dlf) - Seit 100 Tagen ist Mesale Tolu in türkischer Haft. "Wenn sich die Politik ein bisschen mehr für die Freiheit der Journalisten oder politisch Inhaftierten einsetzen würde, würde sich auch bei der Bevölkerung mehr bewegen", sagt Baki Selçuk vom Solidaritätskreis. Baki Selçuk im Gespräch mit Brigitte Baetz

Medien in der Ukraine
Zwischen Journalismus & Informationskrieg
(dlf) - In der Ost-Ukraine herrscht Krieg. Ist da unabhängige Berichterstattung möglich? Oder Kritik gleich Vaterlandsverrat? Ukrainische Journalisten stehen vor brisanten Fragen. Ihre Antworten fallen sehr unterschiedlich aus - und spiegeln die ganze Unübersichtlichkeit der dortigen Medienlandschaft. Von Sabine Adler

In schlechtes Licht gerückt
Fotografische Dämonisierung
(mee) - Kann man von fairem Journalismus sprechen, wenn er eine Politikerin aussehen lässt wie Mephisto an der Landesbühne? Von einem dpa-Fotografen in diabolisches Licht getaucht - zahlreiche Redaktionen haben die manipulativen Bilder veröffentlicht.

Keine Disney-Mäuse für Netflix
Disney startet einen eigenen Streaming-Dienst.
(turi2) - Disney will 2019 einen eigenen Streaming-Dienst auf den Markt bringen und gibt Netflix, bisher Online-Abspielstation für Disney-Produktionen, den Laufpass. Mit Start des eigenen Dienstes will der Konzern mit der Maus keine Neuveröffentlichungen mehr an Netflix liefern. Offenbar in Vorbereitung auf den Schritt erhöht Disney seine Anteile am Netflix-Konkurrenten Bamtech um 42 % auf nun 75 % und nimmt dafür satte 1,58 Mrd Dollar in die Hand.

Revival eines Außenseiters
Das tragisch kurze Leben des Joe Orton
(dlf) - Der englische Theater- und Fernsehautor Joe Orton wurde im August 1967 von seinem Lebensgefährten erschlagen. Mit Neuinszenierungen auf der Basis frisch restaurierter Texte, befreit von der Zensur der 60er-Jahre - und mit Ausstellungen - wird in England nun des genialen Außenseiters gedacht. Von Peter Backof

Studie
Kinder halten Printmedien die Treue
(nb) - Gedruckte Erzeugnisse bleiben für junge Konsumenten relevant: 61 Prozent der Kinder liest mehrmals pro Woche in Büchern, 55 Prozent nutzen Kinderzeitschriften und Comics. Damit liegt das klassische Lesen gleichauf mit Freizeitbeschäftigungen wie dem Internet und Apps (62%) und deutlich vor digitalen Unterhaltungsformen wie YouTube (34%), Spielekonsolen (28%) oder DVDs und Blu-Rays (15%). Das ergab die erste Auflage der Kinder-Medien-Studie, in der das Medien- und Konsumverhalten von Vier bis 13-Jährigen in Deutschland untersucht wurde.

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Im Umfragetief 
Amerikaner halten Trump für einen Lügner
(t-o) - Donald Trump wirft vielen US-Medien gerne die Verbreitung angeblicher "Fake News" vor. Umgekehrt zweifeln die meisten Amerikaner am Wahrheitsgehalt seiner eigenen Aussagen. Und es wird noch schlimmer für den Präsidenten: Die Stadt Chicago wirft Trump Erpressung vor und klagt.
USA-vs. Nordkorea
Feuer, Wut &  Drohungen
(sz) - Die Rhetorik im Konflikt der USA mit Nordkorea eskaliert. -U Trump droht mit "Feuer und Wut" indirekt einen Atomwaffen-Einsatz an. - Nordkorea reagiert und droht seinerseits, die Pazifikinsel Guam anzugreifen, die zum US-Gebiet gehört.
Kayleigh McEnany
Von CNN zu Trumps "Real News"
(sz) - Bei CNN ergriff Kayleigh McEnany regelmäßig Partei für den Präsidenten. Jetzt moderiert sie Trumps Nachrichtenformat auf Facebook. Und macht beim Thema Einwanderung eine Milchmädchenrechnung auf.
Trump gets a folder
full of positive news about himself twice a day
(vice) - It's known as the "propaganda document"
Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Studie zu Vorurteilen
Selbst Atheisten misstrauen Atheisten
(dlf) - Gläubige Menschen gelten als vertrauenswürdiger als ungläubige und Atheisten wird eher zugetraut, ein Verbrechen zu begehen - das ist das Ergebnis einer weltweiten Studie. Warum aber gilt das auch für weltliche, aufgeklärte Gesellschaften? Von Volkart Wildermuth


Medienticker vom 08.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können." (Goethe)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Studie
Kinder halten Printmedien die Treue
(nb) - Gedruckte Erzeugnisse bleiben für junge Konsumenten relevant: 61 Prozent der Kinder liest mehrmals pro Woche in Büchern, 55 Prozent nutzen Kinderzeitschriften und Comics. Damit liegt das klassische Lesen gleichauf mit Freizeitbeschäftigungen wie dem Internet und Apps (62%) und deutlich vor digitalen Unterhaltungsformen wie YouTube (34%), Spielekonsolen (28%) oder DVDs und Blu-Rays (15%). Das ergab die erste Auflage der Kinder-Medien-Studie, in der das Medien- und Konsumverhalten von Vier bis 13-Jährigen in Deutschland untersucht wurde.

Interview mit dem
Deutschland-Chef von Amazon
(Tagsp) - 90 Prozent aller Deutschen kaufen bei Amazon. Sie können nur noch wachsen, wenn die mehr und öfter bestellen, oder?

Bayerischer Rundfunk
Melodien für Millionen
(sz) - Vor einem Jahr warf Bayern 1 die Volksmusik aus dem Programm, und die Empörung beim Publikum war riesig. Jetzt ist der Sender der meistgehörte im Freistaat. Eine rabiate Erfolgsgeschichte ...

Pornofizierung
Medienberichte über Missbrauch
(vice) - "Versaute Klassenfahrt" und "Sex-Lehrerin": Wie Medien über Missbrauch durch Frauen reden
Bei sexuellem Missbrauch denken wir meist an männliche Täter und weibliche Opfer. Über Täterinnen wird selten gesprochen - und wenn, dann oft, als handle es sich um Pornos.

Neuauflage
Willkommenskultur landet im Duden
(zeit) - Selfie, Tablet, postfaktisch und Urban Gardening sind Begriffe des täglichen Sprachgebrauchs. Sie sind jetzt auch im Duden zu finden, der um 5.000 Wörter erweitert wurde.

50 Jahre Tübinger Rhetorik-Seminar
Das Erbe von Walter Jens
(dlfk) - Das Seminar für Allgemeine Rhetorik in Tübingen ist in Europa einzigartig. Gegründet wurde es am 7. August 1967 von dem Schriftsteller und Professor für Klassische Philologie Walter Jens. 50 Jahre später wird dort auch die Kommunikation im Netz erforscht.

Was wir vom Mittelalter
über das Fremde lernen können
(dlfk) - In weiten Teilen der Welt nimmt seit einiger Zeit die Fremdenfeindlichkeit zu. Woher kommt der Hass? Im finsteren Mittelalter waren die Menschen vom Fremden fasziniert, sagt Marina Münkler.

Poesie fürs Hirn
Neurobiologische Erkenntnisse zur Lyrik
(dlfk-audio) - ein Bericht von VolkartWildermuth (04:48 Min)

Interview
"Wie funktioniert das, wenn man sich vollständig der Kochkunst widmet?"
Der ganz einfache Genuss
(dlfk) - Marie N'Diaye über ihren Roman "Die Chefin": - Es gebe viele Kochbücher, aber über die Motivation des Kochs erfahre man nichts, sagt Marie NDiaye. In ihrem Roman "Die Chefin" schreibt sie über eine Köchin. Im Interview erklärt sie, warum sie diesmal nichts Politisches aufgegriffen hat - und ob das Roman-Menü gekocht werden kann - mehr in der Bücherschau

Liebe Leser
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Die junge linke Alternative
Mit Power gegen Trumps Tower
(dlfk) - Lieber cooler Sozialismus à la Bernie Sanders als Chaos und Kabarett à la Donald Trump: Amerikas Jugend politisiert sich. Sie fordert Solidarität statt Neoliberalismus. Von Caspar Dohmen.

Einwanderungspolitik
US-Großstädte wollen Status als Willkommensstadt erhalten
(dlf) - Mehr als elf Millionen Einwanderer sind illegal in die USA gekommen. US-Präsident Donald Trump will zumindest einen Teil von ihnen in ihre Herkunftsländer zurückschicken. Doch viele Großstädte wehren sich dagegen. Die Stadt Chicago hat nun sogar Klage eingereicht.

"You seem really nice!"
Fanpost an den Präsidenten
(dlfk) - Tief in der Seele vieler Amerikaner ist Liebe. Und die ist nun unterwegs direkt ins Weiße Haus. Liebesbriefe an den Präsidenten. Ausgewählte Exemplare werden von Trumps Sprecherin vor der täglichen Pressekonferenz verlesen.
Er twittert wieder
(mee) - gegen "Fake News-Medien" - vor allem gegen die New York Times
Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der Perfektionist
Zum 80. Geburtstag von Dustin Hoffman
(3sat) - Heute hätte er in Hollywood keine Chance mehr, glaubt Dustin Hoffman. Der US-amerikanische Schauspieler hält sich für "zu klein, zu hässlich". Doch mit seinen 1,67 Metern ist er einer der ganz Großen in Hollywood. Am 8. August 2017 wird der zweifache Oscar-Preisträger 80 Jahre alt.

Filme auf 3sat
"Die Reifeprüfung"
Dienstag, 15.08., 20.15 Uhr (oder in der Mediathek)
+ um 22:00 Uhr: "Family Business"


Medienticker vom 07.08.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst." (Marie von Ebner-Eschenbach)

Heute u. a.:
Türkei
Mesale Tolu  drohen 15 Jahre Haft
(welt) - Schreckliche Aussichten für die deutsche Journalistin Mesale Tolu: Nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Etha fordert die Staatsanwaltschaft 15 Jahre Haft. Der Prozess soll im Oktober starten.
Beschwerde im Fall Deniz Yücel
vor dem  Menschenrechtsgerichtshof eingelegt

(sp) - "Wir nutzen alle rechtlichen Mittel": Der Verlag WeltN24, Arbeitgeber des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel, hat nun auch Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eingereicht.

Medienprofi IS
Über islamistische Propaganda
(taz) - Fotograf Simon Menner sammelt und analysiert IS-Bild- und Videomaterial. Er vermutet, dass Anschläge demnächst live gestreamt werden.

Überblick
Faktenchecker & Fake-Aufdecker
(ff) - Sie überprüfen Aussagen von Politikern, gehen Gerüchten nach und entlarven Falschmeldungen - aber mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ein Überblick über andere Faktencheck-Initiativen von Aktionen der großer Medienhäuser bis zu Freiwilligen-Initiativen.

Forbes-Autorin-Ranking
J. K. Rowling verdient am meisten
(brp) - 95 Mio US-Dollar machen Bestseller-Autorin J.K. Rowling erstmals seit rund einem Jahrzehnt wieder zur bestverdienenden Autorin der Welt, vermeldet das Magazin "Forbes" in seiner aktuellen Rangliste.

"Gedichtverlauf mit Äpfeln an den Rändern"
"Kolonien und Manschettenknöpfe" von Thomas Kunst
(dlfk) - Rezensiert von Claudia Kramatschek - Lyrische Schlitterfahrt:
Trotz seiner wortgewaltigen Gedichte hat der Literaturbetrieb Thomas Kunst bislang geflissentlich übersehen. Dass das ein Fehler war, stellt Kunst mit seinem neuen Band "Kolonien und Manschettenknöpfe" abermals unter Beweis. - "Ein Gedichtband wie ein Streifzug durch einen Luna-Park: Wir treffen einen Wikinger an der 54. Straße, versuchen, aufblasbare Münzen durch die ihnen zugewiesenen Löcher zu quetschen, besteigen Barthelmes Ballon in der Nähe des Central Park ..." (Klappentext) + mehr über den Autor in der Bücherschau

Naturlyrik
Reale & symbolische Wasser in der Poesie
(dlfk) - Ohne Wasser gäbe es auf diesem Planeten nur wenig Leben - und ohne seine Repräsentationen wären auch die Künste deutlich ärmer. Vor allem in der Poesie diente es als Spiegel- und Reflexionsraum, der mit Ängsten und Utopien erfüllt ist.

Liebe LeserIn:
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Der lyrische Tageskommentar
In Washington steht ein Kartenhaus
(dflk) - Nicht nur die Nachrichten können das Weltgeschehen abbilden. Auch die Lyrik hat eine lange politische Tradition. Dominik Erhard schaut mit dem Text "In Washington steht ein Kartenhaus" auf die Politikbühne der USA und Donald Trumps Einwanderungspolitik. Von Dominik Erhard
Es war einmal in Amerika
(sz) - Wo viele Amerikaner früher mal ihre Freizeit verbrachten, wird heute nicht mal mehr eingekauft. Eine 43-teilige Doku-Serie über leere Malls in den USA wird zum Youtube-Hit.
Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ralf Rothmann
"Der Maulwurf ist mein Wappentier"
(dlfk) - Als er mit seinem Roman "Im Frühling sterben" für den Deutschen Buchpreis nominiert werden sollte, lehnte Ralf Rothmann ab. Er wolle nicht Teil der Marketingmaschine Literaturbetrieb werden. Das Buch, in dem auch das Schicksal seines vom Krieg traumatisierten Vaters mitschwingt, landete auf den Bestsellerlisten. - mehr über Rothmann in der Bücherschau

Ausstellung auf Samos
Was vom "Summer of Love" 1967 geblieben ist
(dlfk) - Nicht nur in San Francisco gab es 1967 einen "Summer of Love". Auch auf die griechischen Inseln kamen Hippies aus aller Welt und blieben oft für Jahrzehnte. Eine Ausstellung auf Samos erinnert an diese Zeit - nicht nostalgisch verklärt, sondern mit Blick auf die Gegenwart.

Martin Roth ist tot
Museumsmacher & Kulturmanager
(dlfk) - Er war einer der profiliertesten Museumsmacher Deutschlands - und der erste Deutsche, der das traditionsreiche "Victoria and Albert Museum" in London leitete. Am Sonntag starb Martin Roth im Alter von 62 Jahren in Berlin.
Mit Ausstellungen über
(zeit) - David Bowie oder Alexander McQueen blühte Londons Museumsleben auf. Dahinter steckte der deutsche Kulturmanager, der nun 62-jährig gestorben ist.
(dlf) - Grütters würdigt Martin Roth

Was ist dran an den
Anschuldigungen gegen Weil?
(ndr) - Auf die Kritik der "Bild am Sonntag" (BamS), er habe seine Regierungserklärung von VW "frisieren" lassen, hat Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nun reagiert. Die Staatskanzlei veröffentlichte ein Redemanuskript, das sowohl die ursprüngliche Fassung, die Änderungswünsche von Volkswagen und die daraus tatsächlich

Rundfunk in Afrika
Kalter Krieg per Kurzwelle
(sp) - Der Kampf der Systeme tobte auch im Äther: Ost und West buhlten mit aufwendigen Radiosendungen um Sympathien in Afrika. Noch heute sind einige Programme dort teilweise die wichtigste Informationsquelle - einige kommen aus Deutschland.

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor