Medienticker - Archiv

Heute u. a.

826 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 83
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor

Medienticker vom 27.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Man tummelt sich im Mittelmässigen. Kleine Werke, kleine Leidenschaften und kleine Leute; man hat nichts anderes um sich herum." (Gustave Flaubert)

Aktualisiert: +13:00 Uhr

Heute u. a.:
+ EU-Kommission verhängt
Rekordstrafe gegen Google
(dlfk) - Die EU-Kommission hat gegen den Internetkonzern Google eine Wettbewerbsstrafe in der Rekordhöhe von mehr als 2,4 Milliarden Euro verhängt. Die Behörde erklärte in Brüssel, Google habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber missbraucht.

Deutsche Sprache, Leichte Sprache
Politiknachrichten zur Bundestagswahl
(taz) - Viele Deutsche brauchen Leichte Sprache, um sich politisch zu informieren. Aber wie lassen sich komplexe Themen in kurzen Worten erklären?

Glaubwürdigkeitsproblem
Beitragsservice für ARD, ZDF, DRadio
(plan) - Vertreter des Beitragsservice, Justiziare von SWR und WDR sowie ein Vertreter der KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) beantworten Fragen zum Rundfunkbeitrag, Intendanten-Gehältern, Inhaftierungen und zum Plan, zukünftig Inkasso-Unternehmen zu beauftragen.

Digitale Ausgabe
NZZ-Nordgelüste
(sz) - Die "Neue Zürcher Zeitung" drängt auf den deutschen Markt. Rechts von der FAZ vermutet man eine Marktlücke.

Berliner Zeitungsmarkt
Wie die Hauptstadtpresse ums Überleben kämpft
(dlfk) - Auf dem Berliner Zeitungsmarkt schrumpft die Vielfalt - sinkende Auflagen haben dazu geführt, dass viele Verleger nach neuen Geschäftsmodellen und Einnahmequellen suchen. Jüngstes Beispiel: "Berliner Zeitung" und "Berliner Kurier".

Journalisten entzweit  über
Aufregung um Kretschmann-Mitschnitt
"Es war bestimmt kein privates Gespräch"
(dlf) - Winfried Kretschmann in Rage - der heimliche Videomitschnitt vom Grünen-Parteitag entzweit Journalisten: War es in Ordnung, den Grünen-Politiker ohne ausdrückliche Genehmigung aufzuzeichnen? Man müsse differenzieren, findet Journalistikprofessor Volker Lilienthal. Auf jeden Fall trage Kretschmann eine Mitverantwortung. Von Michael Borgers

Elke Schmitter
Bei der taz kamen Lebens- & Weltzeit zusammen
(dlfk) - Schriftstellerin, Journalistin und Literaturkritikerin: Elke Schmitters war die erste Frau an der Redaktionsspitze der Berliner "taz" und bei der Genossenschaft der Tageszeitung von Anfang an dabei. Zurzeit ist die Autorin mehrerer Romane Kulturchefin beim Spiegel.

Woodstock & Silicon Valley
Das wahre Erbe der Hippies
Ungebremster Fortschrittsglaube
(3sat-video) - Mit den Hippies verbinden viele das legendäre Woodstock-Festival, die Anti-Kriegs-Proteste oder das Engagement für die Umwelt. Dabei liegt das wahre Erbe der Hippie-Bewegung darin, dass sie dem Silicon Valley und dessen ungebremstem Fortschrittsglauben zum Durchbruch verholfen hat, sagt "Kulturzeit"-Redakteur Cornelius Janzen, der sich in der San Francisco Bay Area auf die Suche nach dem Erbe der Hippes begeben hat.


Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald

Einreiseverbot in Kraft

(dlf) - Ein Gespräch mit dem Politologen Jackson Janes.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.


documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
Documenta-Hörfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Hörspiele
Eintrittskarte ins Kopfkino
(zeit) - Sie wuchsen mit Kassetten auf, heute schreiben sie Skripte, sprechen, schneiden und mischen ab. Dank des Internets ist eine lebendige deutsche Hörspielszene entstanden.Von Richard Diesing

"Gold.Revue"
Jan Wagners erstes Hörspiel
(dlfk-audio) - bei den Frankfurter Lyriktagen - Bericht von Ludger Fittkau (04.33 Min)

Der besondere Hörtipp
20:03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Konzert
Bachfest Leipzig 2017 - Die Kleinen vom Größten
Aufzeichnung vom 10.6.17 aus der Thomaskirche Leipzig
Genies stehen sich manchmal selbst im Weg - auch in ihrer Nachwirkung: hätte zum Beispiel Johann Sebastian Bach nicht die gewaltige h-moll-Messe geschrieben, würde man seine vier so genannten "kleinen" Messen mit Sicherheit viel öfter hören.

Hör- & TV-Tipps für den Montagabend
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 26.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad." (Adam Opel - s. a. unten Varia)

Aktualisiert: +13:45 Uhr

Heute u. a.:
Bundestag für
UN-Sonderbeauftragten zum Schutz von Journalisten aus.(3sat) - In einem am 23. Juni 2017 einstimmig verabschiedeten Antrag von Union und SPD heißt es, ein solcher Beauftragter solle die Einhaltung der völkerrechtlichen Verpflichtung der UN-Mitgliedsstaaten zum Schutz von Journalisten überwachen und direkt an den Generalsekretär berichten.

Spiegel &  BR
Der neue Rechercheverbund
(taz) - Rechercheverbunde aus öffentlichen Sendern und privaten Medien sind nicht unumstritten. Nun kommt es zu einer weiteren Kooperation.

Peter Schaar
Der Staat ist ein feiger Leviathan
(hei) - Mit der Einführung der Quellen-Telekommunikationsüberwachung und der Online-Durchsuchung in viele deutsche Gesetzestexte setzt der Staat seine Allmachtsfantasien um. Ein Kommentar von Peter Schaar.

Digitales Power Pay
SZ setzt voll auf Paid Content
(turi2) - Stefan Plöchinger wundert sich über die These, Paid Content und Journalismus passten nicht zusammen.
Reichweite von Zeit Online leidet nicht unter Paid Content
(turi2) - Registrierungen verdreifachen sich
NZZ plant E-Paper-Ausgabe für Deutschland
(turi2) - noch vor der Bundestagswahl.

Im Visier der Nachbarn
Al Jazeera - gefürchtete Stimme der Massen
(sz)- Mit seiner professionellen Machart erreicht der TV-Sender weltweit Millionen Zuschauer. Kritiker werfen ihm vor, den Terrorismus zu fördern. Saudi-Arabien will Katar nun zwingen, den Sender zu schließen.


Berliner Ensemble
Das Prinzip Reese
(3sat-video) - Ein starkes Schauspieler-Ensemble und eine geballte Ladung Zeitgenössisches: Oliver Reese, Nachfolger von Claus Peymann am Berliner Ensemble (BE), hat sein Programm für die erste Spielzeit vorgestellt. "Wir schätzen Stücke, in denen die guten alten Tugenden des Theaters eine zentrale Rolle spielen: Drama, Figuren, Dialog, eine Geschichte und ein starkes Thema", sagte Reese im Mai 2017.

Wer schreibt darüber,
wenn #deutschlandspricht?
(inkladde) - "Wann haben Sie das letzte Mal ausführlich mit jemandem gesprochen, der ganz andere politische Ansichten hatte? Schon länger her? Wir haben da eine Idee." Von Nicola Wessinghage

Thesenpapier zur Bundestagswahl
Kulturrat fordert Bundeskulturministerium
(dlf) - Der Deutsche Kulturrat fordert die Einrichtung eines Bundeskulturministeriums.

Die Weltherrschaft
Fake News & Verschwörungstheorien
(3sat-video) - Die sozialen Medien sind kein rechtsfreier Raum. Echte Hassbotschaften wird man so hoffentlich langsam in den Griff bekommen. Deutlich schwerer tut man sich im Kampf gegen Fake News und Verschwörungstheorien, die im Internet kursieren. Mit realen Auswirkungen im echten Leben.


450 Millionen Bücher
20 Jahre  Harry-Potter-Hype
(nw) - Vor zwanzig Jahren, am 26. Juni 1997, erschien der erste Harry Potter-Band "Harry Potter und der Stein der Weisen" beim Bloomsbury-Verlag in England.  -  Die Fantasy-Bücher von Joanne K. Rowling lösten eine kleine Kulturrevolution aus. Bis heute wurden weltweit 450 Millionen Bücher über den Zauberlehrling verkauft

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald

























Witz-Affäre
(dlf) - Trump Junior legt Entlassung von Johnny Depp nahe
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.



documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
+ Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
+ "Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
Documenta-Hörfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Der besondere Hörtipp
Zeitungsmarkt & -landschaft
Schrumpfendes Paradies in Berlin & Überlebenskampf im Freistaat
13:07 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Läderreport
Seit Jahren ist die deutsche Zeitungslandschaft im Wandel. Sinkende Erlöse aus dem Anzeigengeschäft und die Onlinekonkurrenz im Internet sind nur ein Grund für die Misere. Manche Titel sind bereits vom Markt verschwunden, viele Medienhäuser fahren einen harten Sparkurs um zu überleben. Besonders schwierig ist die Situation in Berlin. Aber auch andernorts - etwa in München - haben Zeitungsmacher zu kämpfen.

Glückwunsch
Mick Fleetwood wird 70
(dlf) - Der Schlagzeuger von Fleetwood Mac lieferte nicht nur den ersten Teil des Bandnamens - der gebürtige Brite ist auch neben John McVie das einzige Bandmitglied, das seit der Gründung 1967 dabei ist. Heute lebt Fleetwood auf der Insel Maui im US-Bundesstaat Hawaii.


Hör- & TV-Tipps für den Montagabend
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 23.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Furcht, dass wir uns lächerlich machen, verursacht unsere größten Feigheiten." (André Gide)

Aktualisiert: +am Samstag

Heute u. a.:
+ Thesenpapier zur Bundestagswahl
Kulturrat fordert Bundeskulturministerium
(dlf) - Der Deutsche Kulturrat fordert die Einrichtung eines Bundeskulturministeriums.
 
Journalismus
Jeder zweite Deutsche vertraut den Nachrichten
(sp) - In Deutschland ist das Interesse an Nachrichten überdurchschnittlich groß - und das Vertrauen in Medien auch, zeigt eine Studie. Überraschend: Hauptnachrichtenquelle bleibt für die Mehrheit das Fernsehen.
Viele nutzen soziale Medien, vertrauen ihnen aber nicht

(ejo) - In den meisten Ländern vertrauen die Nutzer weiterhin klassischen Nachrichtenmedien mehr als den sozialen Medien. So lautet eines der zentralen Ergebnisse des sechsten Digital News Report, der heute vom Reuters Institute for the Study of Journalism an der University of Oxford veröffentlicht wurde. Von David Levy

Bundesgerichte
Live-Streaming von Urteilsverkündungen erlaubt
(hei) - Der Bundestag hat einen Gesetzentwurf beschlossen, wonach Urteilsverkündungen der obersten Bundesgerichte über Internet und Fernsehen übertragen werden dürfen. Auch für mündliche Verhandlungen kommen neue Regeln.

Husch Josten über
Terror, Angst & die Medien
(3sat-video) -Husch Josten hat früher auch als Journalistin gearbeitet, auch in Grossbritannien und Frankreich - und sie kennt diesen Auftrag, aus einem schlimmen Vorfall eine sogenannte gute Story zu machen. Wie müssen Terroranschläge wie diese Woche in den Medien erzählt sein, damit die Medien nicht vom Terror "profitieren" und noch on top Ängste schüren?

Fake-News über
Russia Today Deutschland verbreitet
(pds) - Letzte Woche schrieb die Wirtschaftswoche, eine Studie von mir würde zeigen, dass Russia Today Deutsch (RT-Deutsch) auf Facebook die einflussreichste deutsche Nachrichtenseite sei. - Das ist so leider Unfug ... und diese Information hat sich dann etwas verselbstständigt  - Man kann aber einiges lernen an diesem Fall:

Ein Gesetz, eingebracht wie ein Trojaner
Datenschutzbeauftrage Marit Hansen über das neue Sicherheitsgesetze
(dlfk) - Die Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, Marit Hansen, wirft der Bundesregierung Versäumnisse bei der Ausarbeitung des Gesetzes zur Online-Überwachung vor. Viele Fragen, die das Bundesverfassungsgericht schon gestellt hat, seien überhaupt nicht beantwortet, sagte Hansen im Dlf. - siehe auch den Medienticker vom 22.6. + 9Punkt

Ethikrat-Konferenz
Wer trägt die Verantwortung für autonome Systeme?
(dlfk) - Wir geben immer mehr Entscheidungen an Maschinen ab. Aber wer ist dann verantwortlich, wenn etwas außer Kontrolle gerät? Auf der Jahrestagung diskutierte der Ethikrat Fragen rund um autonome Systeme, die nicht leicht zu beantworten sind - u. a. mit Statements von Julian Nida-Rümelin & Thea Dorn

Überall Kohl
Medien-Overkill
(dlf) - Sondersendungen, Live-Schalten, Dokumentationen - zum Tod von Altkanzler Helmut Kohl wurden tagelang die Programme geändert und Sonderseiten aufgelegt. Unsere Kolumnistin fühlte sich gar in einer "Kohl-Matrix". Von Silke Burmester

+ Theater-Nachtkritiken
Die Niederkunft der Beate Zschäpe
"Das Erbe" von Ersan Mondtag in München
(nt) - Ersan Mondtag assoziiert in den Münchner Kammerspiele zum NSU
Sag mir, wo Du stehst
"Second Exile" von Oliver Frljić in Mannheim
(nt) - Bei den Mannheimer Schillertagen misst Oliver Frljić das eigene Lebendrama der doppelten Flucht an Ensemble-Geschichten

Foto-Ausstellungen
"Die Erfindung der Pressefotografie" im DHM
Von der Bildmanipulation bis zur Fotoreportage
(dlfk) - Vor 100 Jahren hielt die Fotografie Einzug in die Zeitungen. Verbunden sind damit eines der ersten Paparazzi-Bilder des abgedankten Kaisers und Fotos, die mit Tusche und Schere nachbearbeitet wurden. Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt eine lohnende Ausstellung darüber.
Die fotografierte Ferne

(3sat-video) - Fernweh - die Lust auf Reisen in andere Welten. Bald ist wieder Reisezeit. Bis dahin schwelgen wir in Erinnerungen an unsere letzten Reisen. Ganz einfach, am Handy. Wie sich die Reisefotografie jenseits von Schnappschüssen in den letzten 100 Jahren entwickelt hat, zeigt jetzt die Ausstellung "Die fotografierte Ferne" in der Berlinischen Galerie - Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

Fotolot



Auf dem Weg zur ewigen Blume

23.06.2017.
Wer Robert Mapplethorpes Blumen als "Blumen des Bösen" betrachtet, irrt. Im Gegenteil: Sie sind Monumente der Stille und der Konzentration auf den Gegenstand. Von Thierry Chervel.



Umfrage Gendermarketing
Aufreger oder Umsatzbringer?
(bb) - Müssen es Cocktails für "Mädels" und Grillideen für "Kerle" sein, für Mädchen rosafarbene Cover mit Elfen und für Jungen blaue mit Autos? boersenblatt.net hat Buchhändlerinnen dazu befragt, wie sie mit dem Thema Gendermarketing umgehen - nachdem ein Beitrag in unserem jüngsten Spezial Essen & Trinken für heftige Diskussionen gesorgt hatte, online und am Redaktionstisch.


Frank Trentmann "Herrschaft der Dinge"
Konsum als Triebfeder des technischen Fortschritts
(dlfk) - Wie es dazu kam, dass wir immer mehr Dinge besitzen wollen, zeigt der Historiker Frank Trentmann in "Herrschaft der Dinge". Ausführlich zeigt er das Dilemma des Konsums auf: Triebfeder des Fortschritts einerseits, andererseits Verursacher einer Wegwerfgesellschaft. - mehr hier


Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
+am June's Spirit Was Speaking to Me
(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

+documenta-echo
Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Documenta-Hörfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kunst für die Ewigkeit
Oder doch nur für den Moment?
Hörfunkgespräch mit Barbara Engelbach, Kuratorin der Ausstellung: "Kunst ins Leben! Der Sammler Wolfgang Hahn und die 60er-Jahre" im Museum Ludwig in Köln, 24.06. - 24.09. - Eröffnung: 23.06., 19 Uhr (07:01 Min).
"Bereits in den 1960er-Jahren bildete das Rheinland ein wichtiges Zentrum für ein revolutionäres Kunstgeschehen: Eine neue, international vernetzte Generation von KünstlerInnen widersetzte sich der traditionellen Kunst. Sie nutzte den Alltag als Inspirationsquelle und Alltagsgegenstände als Kunstmaterial. Sie ging hinaus in das städtische Umfeld. Sie durchbrach die Grenzen der  Kunstdisziplinen und arbeitete zusammen mit MusikerInnen, LiteratInnen, FilmemacherInnen und TänzerInnen ..." (Abb. Ausstellungsankündigung - George Brecht"The Book of the Tumbler on Fire, Volume I, Chapter VIII, Page 3, Footnote 19, 1969, Holz lackiert, Regenschirm, Lampe, 85 x 115 x 110 - Foto mit freundlicher Genehmigung von mumok)

Der immerwährende
Summer of Love

(3sat-video) - Vor 50 Jahren wurde die San Francisco Bay Area zum Epizentrum der aufkeimenden Hippie-Bewegung. Tausende junge Leute kamen zusammen, hörten Musik, rauchten Marihuana, experimentierten mit LSD und träumten von einer anderen Gesellschaft. Der Begriff "Summer of Love" entstand. Was war das Besondere daran? "Kulturzeit"-Redakteur Cornelius Janzen ist für uns nach San Francisco gereist - auf den Spuren eines amerikanischen Mythos.

Der besondere Hörtipp
19:30 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Literatur als Collage
Ror Wolf & seine große Enzyklopädie für unerschrockene Leser
Ror Wolf, Raoul Tranchirer & wie man Wirklichkeit für unerschrockene Leser trefflich tranchiert. Von Thomas Stölzel (Wdh. v. 27.12.2005) - mehr über Ror Wolf in der Bücherschau

+ Hör- & TV-Tipps für das Wochenende
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 22.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Freiheit bedeutet Verantwortung. Deshalb wird sie von den meisten Menschen gefürchtet." (G.B.Shaw)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Staatstrojaner
Überwachungsgesetz im Bundestag
Wenn der Staat zum Hacker wird
(mdr) - Die Polizei soll zukünftig bei Messenger-Diensten wie WhatsApp, Telegram und Co. mitlesen und -hören können. Dazu soll der Deutsche Bundestag (hier live) die Strafprozessordnung ändern. Union und SPD haben schon signalisiert, dass sie das Gesetz beschließen wollen. Die Sicherheitsbehörden sehen darin einen notwendigen Schritt, Kritiker haben verfassungsrechtliche Bedenken und sehen eine Grenze überschritten.
Krasse Entscheidung
(chip) - Der Bundestag will am Donnerstagnachmittag ein Gesetz zur Überwachung von Messenger-Diensten wie WhatsApp verabschieden.
+ "Ein Zugriff auf Daten, wie wir ihn bisher noch nicht kannten"
(dlfk) - Der Rechtswissenschaftler Tobias Singelnstein sieht das geplante neue Überwachungsgesetz als "den schwersten Grundrechtseingriff, den wir in der Strafprozessordnung zu Ermittlungszwecken haben werden". Einen solchen "manipulierenden" Zugriff habe es bisher noch nicht gegeben.
Überwachungsstaat vs. Privacy by Design
(breit) - Überwachung politisch gewollt & dafür sorgt, dass sich Firmen mittlerweile um Privatsphärendesign bemühen. Aber der Reihe nach:

Reuters Digital News Report
Interesse an Nachrichten ist in Deutschland überdurchschnittlich hoch
(mee) - Das Interesse an dem, was in der Welt passiert, ist in Deutschland ausgesprochen hoch: Von den Erwachsenen mit Internetzugang lesen, hören und gucken 94 Prozent "mindestens mehrmals" in der Woche Nachrichten, 87 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse aus dem "Reuters Institute Digital News Survey 2017", wie das Hans-Bredow-Institut in Hamburg mitteilt, das die deutsche Teilstudie am Donnerstag veröffentlicht.

Schlag ins Gesicht
Wenn Milliardäre die freie Presse zum Abschuss freigeben
(sz) - Die US-Netflix-Doku "Nobody Speak" belegt, wie sehr der Rechtsstreit zwischen Hulk Hogan und dem Klatschportal Gawker durch Rache und Geld befeuert wurde.

AfD-Leaks
"Wir müssen die Medien unterwandern"
(dlfk) - Im Internet sind Chatprotokolle einer internen WhatsApp-Gruppe von AfD-Funktionären aus Sachsen-Anhalt geleakt worden. Darin fordert AfD-Landeschef André Poggenburg "Deutschland den Deutschen" und ein anderer will unserem Landeskorrespondenten "den Schlips enger ziehen".

Medien unter Verdacht
Warum die NZZ trotzdem Terrorbilder zeigt
(nzz) - Die Medien stehen im Verdacht, mit der Publikation von Gewaltbildern dem Terrorismus Vorschub zu leisten. Die NZZ zeigt solche Bilder, stellt sie aber sorgfältig in den richtigen Kontext. von Peter Rásonyi

Die Türkei & die Pressefreiheit

(3sat-video) - Der in der Türkei unter fragwürdigen Umständen inhaftierte Journalist Deniz Yücel erhält am 21. Juni den Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen, den Theodor-Wolff-Preis 2017. Die Jury und das Kuratorium will mit dem Sonderpreis "im Geist von Theodor Wolff ein Zeichen für die Pressefreiheit" setzen, die in der Türkei und an vielen anderen Orten der Welt mit Füßen getreten werde. Gerade hat in Istanbul der Prozess gegen 17 regierungskritische Journalisten-Kollegen Yücels angefangen. Wir sprechen mit dem Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Alexander Skipis, über die Türkei und die Pressefreiheit.
"Ich sehe was, was du nicht siehst!"
Phil.Cologne-Debatte über Verschwörungstheorien
(dlfk) - Verschwörungstheoretiker sehen die Welt so, wie sie tatsächlich ist. Zumindest behaupten sie das. Doch was unterscheidet einen Verschwörungstheoretiker eigentlich von einem Skeptiker mit gesundem Menschenverstand? Darüber wurde auf der Phil.Cologne diskutiert. - Michael Butter und Bernhard Pörksen im Gespräch mit Svenja Flaßpöhler

Macron & die Medien
Märchenprinz mit Kennedylächeln
(dlfk) - Erst seine fast schon königliche Inszenierung am Abend seines Wahlsieges, dann das Abschaffen der ausführlichen Statements nach Ministerratssitzungen - im Umgang des französischen Präsidenten mit den Medien sehen Manche den Versuch, die Darstellung seiner Politik zu kontrollieren. Oder ist es eine willkommene Abkehr von einer Skandalisierung der Berichterstattung?

Zum 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt
Steht auf gegen die McDonaldisierung der Hochschule!
(dlfk) - Schlechte Arbeitsbedingungen für den akademischen Nachwuchs, intellektueller Kahlschlag dank Bachelor, kreuzbrave Studenten ohne kritisches Bewusstsein: Die Zustände an deutschen Unis seien bedrückend, sagt Politologe Peter Grottian. Der Protest sei überfällig ...
"Happy Birthday, Wilhelm von Humboldt!"
(dlfk audio) - Ein Gedicht von Lene Morgenstern (03:30 Minu)

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
+ Und der besondere Hörtipp

 

 


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Streaming
Fernsehen wird zum Luxusgut
Pay-Angebote verdrängen Free TV
(mw) - Hat das öffentlich-rechtliche TV-Modell ausgedient? Im Sport- und Unterhaltungsbereich sind die Zeichen der Machtverschiebung nicht zu übersehen: Pay-TV statt Free TV. Am Ende profitieren auch hier die Technologie-Konzerne wie Google, Facebook Amazon. Von Adrian Lobe

Quoten
1,19 Millionen sahen
(mee) - umstrittene Antisemitismus-Doku im Ersten -  5,73 Millionen den U21-Fußball
Auserwählt & ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa
ein Film von Joachim Schroeder und Sophie Hafner
Umstritten
(3sat-video) - Es war ein Coup: Bild präsentierte Für 24 Stunden stellte Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt" frei ins Netz. Aus "historischer Verantwortung", wie es in Ton und Schrift hieß... Dass die Rechte für den Film bei Arte, bzw. dem WDR liegen, dieses juristische Risiko ging man bei Springer ein. Der Streit um die Doku und vor allem die Entscheidung von Arte, den ursprünglich vom Sender bestellten 90-Minuten-Film nicht ins Programm aufzunehmen, fand damit einen vorläifigen Höhepunkt. Dabei werden auch die vom WDR beanstandeten "handwerklichen Mängel" thematisiert. 3sat-Kulturzeit sprach mit der Schriftstellerin und Journalistin Mirna Funk.
Das Erste zeigte die Dokumentation nun am 21. Juni; im Anschluss gab  es eine Diskussionssendung mit Sandra Maischberger...  - Die TV-Autoren waren nicht eingeladen ...
"Haben Sie nicht!" - "Haben wir doch!"
(sz) - Gibt es einen neuen Antisemitismus?, lautete die Frage in der Sendung "Maischberger". Der Streit darum glitt zuweilen ins Absurde ... siehe auch 9Punkt
Regisseur der Judenhass-Doku
Mit uns spricht seit sechs Monaten keiner
(faz) - Ein Gespräch mit Joachim Schroeder von Michael Hanfeld
Arte hat eine Riesenchance verspielt
Von Thierry Chervel
15.06.2017. Der Arte-Chef Alain Le Diberder kritisierte, dass Sophie Hafner und Joachim Schröder für ihre Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" nach Israel und in den Gaza-Streifen gegangen sind. Aber gerade das Kapitel über den Gaza-Streifen ist das beeindruckendste des Films. Und noch etwas: Wozu haben wir eigentlich einen deutsch-französischen Sender?

Hazmat Modine
Die Ehrenretter der Mundharmonika
(dlfk) - In der Rock- und der Popmusik spielt die Mundharmonika ein Schattendasein. Doch bei der amerikanischen Band Hazmat Modine ist das ganz anders. Sie tritt zur Ehrenrettung des kleinen Blasinstrumentes an.



Der besondere Hörtipp
00:05 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Ursendung
documenta 14:  Every Time A Ear di Soun

Nam June's Spirit Was Speaking to Me
Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
s. a die .Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 21.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Jedes richtige Denken ist immer beleidigend." (Stendhal)

Aktualisiert: + 12.50 Uhr

Heute u. a.:
Vorwurf der Bundespressekonferenz
"Bundestag beschränkt Arbeit von Journalisten"
(tages) - Die verschärften Regeln für Journalisten im Bundestag erzürnen die Bundespressekonferenz. Der DJV sieht darin die "weitgehende Verhinderung von Journalismus". von Kurt Sagatz

Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz
VG Wort sieht "erheblichen Änderungsbedarf"
(bb) - Kurz vor den abschließenden Lesungen des Bundestags zum Urheberrechts-Wissensgesellschaftsgesetz hat die VG Wort erheblichen Änderungsbedarf angemeldet.

betterplace.org
Mit ein paar Klicks die Welt verändern

(dlfk) -Gesellschaftlichen Wandel ermöglichen ... betterplace.org & betterplace-lab.org mitgründerin Joana Breidenbach nutzt das Internet, um Spenden und Startgelder zu sammeln für soziale Projekte.

Fail-Kultur
Vom Immer-Schlauer-Sein
(md) - Die wirklich sehr deutsche Geschichte vom Immer-Schlauer-Sein - Fail-Kultur gibt es schon in der deutschen Tech-Branche nicht. Warum also im Umgang mit politischen Konzepten?

Fußballjournalismus
Abhängigkeitsverhältnis der regionalen Tageszeitungen
(kress) - In die Abgründe des Profi-Fußballs haben die "Spiegel"-Redakteure Rafael Buschmann und Michael Wulzinger geblickt. "Football Leaks" hat den beiden 1,9 Terabyte mit zwielichtigen Verträgen zugespielt. Nach dieser Enthüllungs-Plattform haben sie ihr Buch benannt. Buschmann traf den geheimnisumwobenen Mann, der dahintersteckt. Im kress.de-Interview berichtet der 35-Jährige von seiner Recherche. Er sagt auch den großen Crash im Fußball-Geschäft voraus.

Magazin Tempo
Journalismus der anderen Art
Insel der Möglichkeiten
(taz) - Der Name des legendären Monatsmagazins "Tempo" wird von einem Verlag recycelt. Das Blatt stand für einen Journalismus der anderen Art.

Lager- und Holocaustliteratur

Neue Professur an der Uni Gießen
(dlfk-audio) - Ein Gespräch mit Sascha Feuchert (08:49 Min

Der Wortmagier
Interview mit António Lobo Antunes
(3sat-video) - Der Wortmagier António Lobo Antunes ist der wohl größte noch lebende Schriftsteller Portugals. In Lissabon lebt und arbeitet er. Eigentlich gibt er keine Interviews, für uns macht er eine Ausnahme. Wir kennen uns. Seit Jahren wird er für den Nobelpreis gehandelt. 36 Romane hat er verfasst, Antunes der Vielschreiber. Wir wollen mit ihm über "Ich gehe wie ein Haus in Flammen" sprechen. Doch seit diesem gerade auf Deutsch erschienenen Buch hat er schon zwei weitere geschrieben.
Beitrag ...

"Förderer des Buchs"
Für die Freiheit des Geistes
Dankesrede von Roland Reuß
(bb) - Der Literaturwissenschaftler und Mitinitiator des "Heidelberger Appells", Roland Reuß, ist auf den Buchtagen in Berlin als "Förderer des Buchs" geehrt worden. boersenblatt.net veröffentlicht seine Dankesrede im Wortlaut.

Büchner-Preis
Boomt die Lyrik?
Überlegungen nach dem Büchnerpreis für Jan Wagner
(dlfk-audio) - Gespräch mit der Verlegerin Daniela Seel (09:15 Min)
Neuer Kurswert für eine alte Form der Sprachkunst?
(3sat) - Der Georg-Büchner-Preis 2017 geht an den Lyriker Jan Wagner. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am 20. Juni 2017 mit. "Kulturzeit"-Redakteur Michael Schmitt über den Preisträger und sein Werk ...
"Unerschöpfliche Phantasie"
(bb) - Der Georg-Büchner-Preis geht in diesem Jahr an Jan Wagner, meldet Hanser Berlin. Dies habe soeben die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung mitgeteilt, die den Preis vergibt.
Der Variationenvirtuose

(faz) - Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung setzt mit der Auszeichnung wieder ein markantes Qualitätszeichen. Von Andreas Platthaus

Im Bücherrausch
Goodreads, Lovelybooks & andere Leserplattformen
(dlfk-audio) - Gespräch mit dem Blogger Stefan Mesch

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Verheerende Außenpolitik
(dlfk) - Lasst uns nicht mit ihm allein!
Krise der Wahrheit
Welchen Fakten können wir trauen?
(philomag) - Der Boden der Tatsachen gerät derzeit ins Wanken. Dabei sind die Verfahren, mit denen wir Fakten überprüfen, seit Jahrhunderten bestens erprobt. Die Wissenschaftshistorikerin Lorraine Daston und der Investigativjournalist Georg Mascolo über die Krise der Wahrheit in der Ära Trump.





xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der besondere TV-Tipp
22.15 Uhr - Das Erste
Auserwählt & ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa
Film von Joachim Schroeder und Sophie Hafner
Umstrittene Antisemitismus-Doku
(3sat-video) - Es ist ein Coup, den die "Bild" in der Nacht präsentierte: Für 24 Stunden stellte die Zeitung die umstrittene Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt" frei ins Netz. Aus "historischer Verantwortung", wie es in Ton und Schrift hieß - und damit sich jeder einen Eindruck verschaffen könne. Dass die Rechte für den Film bei Arte, beziehungsweise dem WDR liegen, dieses juristische Risiko ging "Bild" ein. Der Streit um die Doku und vor allem die Entscheidung von Arte, den ursprünglich vom Sender bestellten 90-Minuten-Film nicht ins Programm aufzunehmen, fand damit einen vorläifigen Höhepunkt. Dabei werden auch die vom WDR beanstandeten "handwerklichen Mängel" thematisiert. 3sat-Kulturzeit sprach mit der Schriftstellerin und Journalistin Mirna Funk.
+ Das Erste zeigt die Dokumentation nun am Mittwoch, 21. Juni 2017, um 22.15 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Diskussionssendung mit Sandra Maischberger.  - Die TV-Autoren wurden nicht eingeladen: (mee) - aber diese
Regisseur der Judenhass-Doku
Mit uns spricht seit sechs Monaten keiner
(faz) - Das Erste und Arte zeigen nun doch den Film "Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa". Ein Gespräch mit Joachim Schroeder, dem Regisseur der zunächst abgelehnten Arte-Dokumentation. von Michael Hanfeld
Arte hat eine Riesenchance verspielt
Von Thierry Chervel
15.06.2017. Der Arte-Chef Alain Le Diberder kritisierte, dass Sophie Hafner und Joachim Schröder für ihre Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" nach Israel und in den Gaza-Streifen gegangen sind. Aber gerade das Kapitel über den Gaza-Streifen ist das beeindruckendste des Films. Und noch etwas: Wozu haben wir eigentlich einen deutsch-französischen Sender?

Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 20.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Furcht, dass wir uns lächerlich machen, verursacht unsere  größten Feigheiten." (André Gide)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Auszeichnung
Büchner Preis 2017 für Jan Wagner
(da) - Aus der Begründung der Jury: "Jan Wagners Gedichte verbinden spielerische Sprachfreude und meisterhafte Formbeherrschung, musikalische Sinnlichkeit und intellektuelle Prägnanz. [...] Aus neugierigen, sensiblen Erkundungen des Kleinen und Einzelnen, mit einem Gespür für untergründige Zusammenhänge und mit einer unerschöpflichen Phantasie lassen sie Augenblicke entstehen, in denen sich die Welt zeigt, als sähe man sie zum ersten Mal."
+ (dlfk) - Hörfunkinterview mit dem Preisträger
"Der Name lag in der Luft"
Wunschschwiegersohn des Literaturbetriebs
(dlfk) - Überraschend sei die Wahl Jan Wagners zum Büchner-Preisträger 2017 nicht, meint der Literaturkritiker Helmut Böttiger. Er sei der Lyriker, auf den sich alle einigen könnten ... mehr über Jan Wagner in der Bücherschau + hier zum Büchnerpreis

Zukunft der Medien
Zeitungen werden nicht überleben
(swiss-info) - Ein Todesanzeige von Roger Nickl und Thomas Gull

Regulierung sozialer Medien
NetzDG: Grundlegend neuer Ansatz nötig
Reporter ohne Grenzen appelliert an den Bundestag, das geplante Netzwerkdurchsetzungsgesetz in seiner aktuellen Form abzulehnen, um Schaden von der Presse- und Meinungsfreiheit abzuwenden.
Maas' Facebook-Gesetz muss schrumpfen
(sp) - Eine denkwürdige Anhörung im Bundestag macht klar: So wird Justizminister Heiko Maas mit seinem Facebook-Gesetz nicht durchkommen. Wie kann ein Kompromiss aussehen?
Wegen Majestätsbeleidigung
28 Jahre Haft für einen Facebook-Eintrag
(dlfk-audio) - Bericht von Holger Senzel  (03:00 Min)

Wolfram Schütte
Petits riens (22)
(gue) - Deutsche Karrieren (mehrfach) - Teure Bürde der Verantwortung - Trumpeln

Blog Störungsmelder
Von Postergirls & Dunklen Rittern
(zeit) - Wie man über die Neue Rechte schreiben sollte und wie nicht

Trend auf dem italienischen Buchmarkt
Deutsche Krimis sind die Stars in Rom
(bb) - Vom 23. - 24. Juni findet im römischen Cinema Nuovo Sacher das "Krimi-Festival del Giallo Tedesco" statt. Klüpfel/Kobr, Friedrich Ani, Wulf Dorn und zwölf weitere deutschsprachige Autoren präsentieren auf 19 Veranstaltungen ihre ins Italienische übersetzten Kriminalromane.

Neuer Blick auf Jelineks Theatralik
Elfriede Jelineks "Wut" in der Frauenkirche in Dresden
(dlfk) - Das Dresdner Staatsschauspiel lässt Elfriede Jelineks "Wut" auf ein Fragment von Richard Wagner treffen. Daraus entsteht eine vielgestaltige Orchesterperformance in der Frauenkirche. Der Computer komponiert dazu, das Publikum betet mit.

Ritt durch die Geschichte der Theologie
Peter Sloterdijks "Nach Gott. Glaubens- und Unglaubensversuche"
(dlfk) -  ...und ein Ritt durch Peter Sloterdijks eigenes Schaffen: In "Nach Gott" stellt der Philosoph zahlreiche ältere Texte zusammen, die sich mit der Frage nach dem Subjekt zwischen Glaube und Skepsis befassen. - mehr hier


Standardszenarien & Affektpoetiken
Pathosformeln des literarischen Antisemitismus
(wiko) - Standardszenarien & Affektpoetiken fiktionaler Texte im 19. Jahrhundert. Von Jan Süselbeck - mehr siehe Veranstaltungshinweise

Empfehlungen durch Algorithmen
Ein Horizont, so weit die Daten reichen
(sp) - Filme, Musik, Bücher: Seit Jahren verlagern wir unseren Kulturkonsum immer weiter ins Netz und folgen algorithmisch erstellten Empfehlungen. Schränken wir damit unsere Entscheidungsfreiheit und unseren Horizont ein?

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
NBC-Interview mit Alex Jones
Der paranoideste Mensch in Amerika?
(dlfk) - Der Radiomoderator Alex Jones verbreitet seit Jahren einige krude Verschwörungstheorien - unter anderem sei ein  Amoklauf an einer Grundschule nur eine Erfindung der Antiwaffen-Lobby gewesen. Star-Moderatorin Megyn Kelly wollte Jones' Behauptungen entlarven - und wird deswegen massiv kritisiert.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Brian Wilson zum 75.
Herr der Harmonien
(dlfk-audio) - Glückwünsche von Nicole Markwald (04:36 Min)
Konzert in Frankfurt
Die Beach Boys bleiben sich treu
(fr-18.06.2017) - Die inzwischen ziemlich erwachsenen "Beach Boys" treten unbeschwert auf wie immer - auch wenn sie mal eine Pause machen müssen ...
Hier die Beach Boys 1964 ...

Bass & Keyboard: Brian Wilson + Leadgitarre: Carl Wilson († 1998) + Schlagzeug: Dennis Wilson († 1983) + Gesang: Mike Love +  Rhythmusgitarre: Alan Jardine
... und hier Brain Wilson 2016


Brian Wilson - vocals, piano + Al Jardine - vocals, guitar + Blondie Chaplin - vocals, guitar + Paul Mertens - musical director, flutes, saxophone + Matt Jardine - vocals, guitar + Mike D'Amico - drums + Nick Walusko - vocals, guitar + Bob Lizik - bass guitar / Probyn Gregory - vocals, guitar, horns + Nelson Brag - vocals, percussion + Darian Sahanaja - vocals, keyboard + Gary Griffen - vocals, keyboard

Der besondere Hörtipp
00:05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Feature
Linksradikal in München oder Ein Fest gegen die BRD
Die Münchener Revolte "Freizeit 81" und ihre Folgen
Anfang der 1980er-Jahre liegt in vielen Metropolen Revolte in der Luft, London, Zürich, Berlin. - In München gründet sich die "Freizeit 81", eine linksradikale Aktionsgruppe, die anarchistische Fanzines schreibt, Parolen an Hauswände sprüht und unter anderem mit einem Brandanschlag auf eine Bank Schlagzeilen macht. Nach ein paar Monaten wird die Gruppe von einem Mitglied verraten. Die 14- bis 17-Jährigen werden nach einem halben Jahr Untersuchungshaft entlassen, die Älteren zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Von Lorenz Schröter

Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 19.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Es gibt keine kohärente Ethik ohne absolutes Tötungsverbot als Grundthese." (György Konrad)

Heute u. a.:
Maas' Gesetz Netz-Gesetz
Gut oder schlecht?
(fr) - Am Montag findet im Bundestags-Rechtsausschuss die vielleicht entscheidende Anhörung zu Maas' Netz-Gesetz statt. Der Deutsche Richterbund stellt sich hinter den Justizminister, Reporter ohne Grenzen ist dagegen.

Lobbyismus

Neues Transparenz-Portal eine wahre Fundgrube
(djv) - Über 6000 Lobbyisten sind in Berlin aktiv, auf einen Abgeordneten kommen damit rund zehn von ihnen. Doch welchen Einfluss haben sie genau auf die Ministerien?

Gegen Online-Hass & Propaganda
Google präsentiert Vier-Punkte-Plan
(turi2) - Großes Paket gegen Propaganda: Google stellt via "Financial Times" umfangreiche Pläne vor, die insbesondere YouTube von Hass und Terror-Propaganda säubern sollen.

Politiker-Rhetorik

Worthülsen & Sprechblasen
(dlfk) - Reden, ohne etwas zu sagen: Kaum eine Berufsgruppe hat das so perfektioniert wie unsere Politiker. Oder etwas so auszudrücken, dass es nicht verstanden wird - beziehungsweise nicht verstanden werden kann oder soll. Steckt dahinter vielleicht ein System? Von Ralph Gerstenberg

Nachlese
Der mediale Tod eines Altkanzlers
(dlfk-audio) - Gespräch mit Joachim Huber, redakteurbeim tagesspiegel
Pressestimmen zum Tod von Helmut Kohl
"Herzhaft &  rauflustig; ein Bauchmensch"
(sp) - Die internationale Presse würdigt Helmut Kohl vor allem als großen Staatsmann - und bezeichnet ihn unter anderem als "Eisernen Kanzler", "Bonvivant" und "netten Strickjackenträger aus Germany".
taz in eigener Sache
Titelseite: Das ging daneben
(taz) - Die Titelseite der taz zum Tod von Helmut Kohl wird als respektlos kritisiert. In der Tat: Sie ist in diesem Fall missglückt.
Der Kanzler & die Journalisten
Kohls ewiger Kampf mit den Medien
(hb-€) - Helmut Kohl teilte die journalistische Welt in Gut und Böse auf. Politisch konnte er sich auf die Chefs von Verlagen und Sendern verlassen. Das Netzwerk hielt - und bescherte der Republik etwa das Privatfernsehen. Von Hans-Jürgen Jakobs
Bild
Das letzte Foto
(bild) - Bild macht seine heutige Print- und Online-Ausgabe mit einem exklusiven Foto auf - der offenbar letzten Aufnahme von Helmut Kohl und seiner Frau Maike Kohl-Richter. Das Foto stammt von Kohls 87. Geburtstag am 3. April, der Fotograf ist ein alter Bekannter: Kai Diekmann.
Kohl & Der Spiegel
(sp) - Von der Wende bis zur Kanzlerdämmerung
Kohl-Karikaturen
Die Rache der Birne
(sp) - Kein anderer Kanzler wurde so gern, so oft und so hämisch karikiert wie Helmut Kohl. Den Dauerspott ertrug er mit stoischer Gelassenheit - und schlug daraus geschickt Kapital. Von Christoph Gunkel
Blühende Landschaften?
Kohls Wende von Osten her betrachtet
(dlfk-audio) - Interiew mit Ingo Schulze (06:34 Min)

Gegen die stille Verzweiflung
Wiederentdeckung von Henry David Thoreau
(sp) - Aufruf zum zivilen Ungehorsam: Trump-Gegner feiern politische Ideen aus dem 19. Jahrhundert. Was tatsächlich an ihnen dran ist, untersucht ein neues Buch über den amerikanischen Eremiten Henry David Thoreau. - mehr hier

Wiederentdeckte Kapitalismuskritik
Upton Sinclairs "Boston" auch heute aktuell
(dlfk) - Upton Sinclair ist der große Gesellschaftskritiker der amerikanischen Literatur. Jetzt wurde sein Klassiker "Boston" neu übersetzt. Darin geht es um die Todesurteile gegen zwei italienische Anarchisten. Sinclairs Kapitalismuskritik ist auch heute aktuell. Von Maike Albath - mehr hier

Ritt durch die Geschichte der Theologie
Peter Sloterdijks "Nach Gott. Glaubens- und Unglaubensversuche"
(dlfk) -  ...und ein Ritt durch Peter Sloterdijks eigenes Schaffen: In "Nach Gott" stellt der Philosoph zahlreiche ältere Texte zusammen, die sich mit der Frage nach dem Subjekt zwischen Glaube und Skepsis befassen.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Justizbehinderung
Anwalt bestreitet Ermittlungen
(fr) - Berichten zufolge wird gegen Donald Trump wegen Justizbehinderung ermittelt. Der Anwalt des US-Präsidenten widerspricht nun diesen Berichten.
Aus für Trumpcare
(fr) - US-Präsident Donald Trump findet sein Gesetz zur Gesundheitsreform plötzlich "mies". Dadurch bekommen mehrere Abgeordnete Probleme.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
+ Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Lenins Kopf als große Fundgrube
Amsterdam: Weltpremiere von "Octavia. Trepanation"
(dlfk) - Der Komponist Dmitri Kourliandski steht für eine rabiate, explizit politische Form des jungen Musiktheaters in Russland. Nun hat seine Oper "Octavia. Trepanation" beim Holland Festival in Amsterdam Premiere gefeiert. Das Ergebnis ist ein Spiel aus Leichtigkeit, Pathos und Botschaft.




Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise


Medienticker vom 16.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Macht ist der Lohn der Mittelmäßigen. Das volle Weinglas genügt sich selbst. Man muß sich entscheiden zwischen Kampf und Scharfblick. Unterscheide dich. Tausch still Zeichen aus mit ähnlich Denkenden. Wir gibt es nicht." (György Konrad)

Aktualisiert: +Samstag

Heute u. a.:
+ Pressestimmen zum Tod von Helmut Kohl
"Herzhaft &  rauflustig; ein Bauchmensch"
(sp) - Die internationale Presse würdigt Helmut Kohl vor allem als großen Staatsmann - und bezeichnet ihn unter anderem als "Eisernen Kanzler", "Bonvivant" und "netten Strickjackenträger aus Germany".
Blühende Landschaften?
Kohls Wende von Osten her betrachtet
(dlfk-audio) - Interiew mit Ingo Schulze (06:34 Min)

Werbemarkt 2017
Online überholt erstmals TV
(wuv) - Weltweit soll Onlinewerbung 2017 erstmals lineares Fernsehen als umsatzstärksten Kanal ablösen. Nur deutsche Werber stecken noch mehr Geld in TV - trotz schlechtem Umfeld.

Buchtage Berlin
IG Meinungsfreiheit im Börsenverein gegründet
"Wir können mehr tun, als nur ein Plakat aufzuhängen!"
(bb) - Auf den Buchtagen Berlin hat sich die Interessengruppe (IG) Meinungsfreiheit im Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Zu ihren Sprechern wählten die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der konstituierenden Sitzung den Verleger Christoph Links (Ch. Links Verlag) und den Buchhändler Michael Lemling (Buchhandlung Lehmkuhl, München).

Der Spiegel
Sinnlosen Mainstream-Innovationen
(mee) - Der Spiegel hat offenbar ein Problem mit seinen Innovationen. NRW-Teil - eingestellt. Spiegel Classic - Aus nach einer Nummer. Spiegel Fernsehen - beim Markttest durchgefallen. Spiegel Daily - angeblich schleppender Verkauf. Jetzt wird eine Beilage für Luxus-Lifestyle angekündigt. Dem Spiegel droht mit seiner Innovations-Offensive das multiple Scheitern, weil die Macher zu verkennen scheinen, was Der Spiegel im Kern ist: ein Nachrichtenmagazin.

Abstieg von Al Jazeera
Einst Stimme der Unterdrückten - und heute?
(dlfk) - Al Jazeera war angesehen: Der Sender gab Unterdrückten eine Stimme und setzte den klinischen Kriegsbildern der USA etwas entgegen. Und heute? Vom Vorzeige-Journalismus ist nicht viel über. Das hat viel mit dem Geldgeber zu tun: dem Emirat Katar.

Gerichtsurteil
Wenn der "Tatort" bei YouTube verschwinden muss
(welt) - Filmemacher verklagten die Plattform, weil ein Nutzer dort eine ARD-Doku hochlud. Die Richter gaben den Produzenten nun recht. YouTube muss bei solchen Urheberrechtsbeschwerden tätig werden.

Die Geschichte eines Tweets

Wie Populismus digital funktioniert
(fl) - Populismus: Was ist das eigentlich? Und wie, um Himmels Willen, funktioniert Populismus im Netz?
Berechtigte Frage! Wir erleben das eigentlich jeden Tag und wollen es mal an einem kleinen Beispiel anfassbar machen. Populismus kann im Großen wirken. Oder auch im Kleinen. Denn damit jede missliebige Idee sofort in eine Schublade passt, bevor jemand nachfragt, muss man ein gemeinsames Narrativ schreiben - es ist Co-Creation in Reinform. von Gerald Hensel

Autoren machen Kasse
Auftakt der Woche unabhängiger Buchhandlungen
(bb) - Im November findet die vierte Woche unabhängiger Buchhandlungen (WUB) statt. Zum Auftakt am 4. November haben sich die Veranstalter eine besondere Aktion ausgedacht: Autoren stehen in ihren Lieblingsbuchhandlungen an der Kasse.

Jury als als Geisel
Streit um die NDR-Bestenliste
(dlfk) - Ein Fehlgriff der von Feuilletonisten zusammengestellten NDR-Bestenliste "Sachbücher des Monats" sorgte für einige Aufregung. Ein Jurymitglied hatte ein rechtsextremes Buch empfohlen. Andere in der Jury, wie der Politologe Herfried Münkler, ärgern sich und fühlen sich regelrecht als Geisel genommen.
20 Punkte für einen Skandal
Die verpönte Empfehlung
(mw) - auf der Sachbuchliste

20 Prozent wegschneiden
Sparkurs beim "Guardian"
(taz) - Die britische Zeitung muss sparen. Umziehen in eine günstigere Lage wollte man nicht. Stattdessen wird das Format verkleinert.

Start des "Summer of Love"
Vor 50 Jahren "Monterey Pop Festival"
(dlfk) - "Woodstock" im Jahr 1969 gilt als DAS Hippie- und Musikfestival. Doch bereits zwei Jahre früher, vom 16. bis 18. Juni 1967, fand in der Nähe von San Francisco das "Monterey International Pop Festival" statt. Einige Stars wie Janis Joplin, The Who und Jimi Hendrix starteten hier ihre Weltkarriere. Und das Festival gilt als das erste große Popfestival.

Der Urknall des Hippie-Booms
(dlfk) - Es war etwas völlig Neues: Im Juni 1967 feierten mehr als 50.000 Menschen in Kalifornien ihre Vision einer besseren Welt. Das Massenabhängen zu Protestsongs war für die Plattenindustrie der Startschuss für ein neues Geschäft. Von Laf Überland
Das Gesicht der Sixties

(dlfk) - Zum Tod von Anita Pallenberg

Von Derrick bis Doku
Wieviel Fernsehen darf Youtube?
(tages) -Dokumentarfilmer Stephan Lamby ermuntert ARD und ZDF, alle verfügbaren Wege zum Zuschauer zu nutzen. Der Spaß hört für ihn dann auf, wenn Youtuber mit den Werken anderer Werbegelder kassieren wollen.

Ikonen unter Sturmhauben
Uraufführung: "Pussy Riots" am Schauspiel Essen
(nt) - Magz Barrawasser erzählt am Schauspiel Essen die Geschichte der russischen Punk-Frauen

Mit Elan ins Minenfeld
TV-Dokumentation zu Antisemitismus
(sp) - Übten Arte und WDR Zensur, als sie entschieden, eine Dokumentation über Antisemitismus nicht auszustrahlen? Kaum - der Film hat schlicht handwerkliche Mängel. Die Lösung von Bild.de, ihn unfertig doch zu zeigen, ist keine.

Auszeichnung
Man-Booker-Preis für David Grossman
(dlf) - Der 63-jährige wurde gestern Abend in London für seinen Roman "Kommt ein Pferd in die Bar" geehrt.
Ambitionierter
 Drahtseilakt
(sp) - "David Grossman hat sich an einem ambitionierten Drahtseilakt von einem Roman versucht - und er hat ihn spektakulär gemeistert", sagte Nick Barley, Vorsitzender der fünfköpfigen Jury. "Jeder Satz zählt, jedes Wort ist wichtig in diesem herausragenden Beispiel der Fertigkeiten des Autors." - s. a. die Bücherschau

Reporter ohne Grenzen
Kein Visum für 20 Journalisten im Südsudan
(dlf) - Der Südsudan verweigert mehreren ausländischen Journalisten die Verlängerung oder Ausstellunge eines Visums.

Wandel des Politischen
Gartenrepublik Deutschland
(dlfk) - Wo das Primat der Arbeit von dem der Pflege und Sorge abgelöst wurde, die Arbeit von Maschinen besorgt wird, haben sich die alten Verteilungskämpfe erledigt. In der Gartenrepublik spielen Steuer- und Finanzpolitik ebenso wenig eine Rolle wie Sozialpolitik.

Hans Wollschläger als Rezensent
Ein später Brief an ihn zehn Jahre nach seinem Tod
(ltk) - Von Wulf Segebrecht

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
US-Sonderermittler Mueller ermittelt
nun gegen Trump persönlich
(sp) - Neue Wende in der Russlandaffäre: Laut US-Medien wird nun auch gegen Donald Trump persönlich ermittelt. Sonderermittler Mueller prüft Vorwürfe der versuchten Einflussnahme auf die Justiz
Umstrittene Hotelgeschäfte

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
+ Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Fernseh-Persiflage
Die scheinbar Uneitlen sind oft die allerschlimmsten
(sz + video) - Olli Dittrich persifliert das öffentlich-rechtliche Fernsehen, indem er durch ein außerordentlich liebevoll ausgestattetes Museum dieses Fernsehens führt.

Im Ententeich
Arte hat eine Riesenchance verspielt
(pt) - Der Arte-Chef Alain Le Diberder kritisierte, dass Sophie Hafner und Joachim Schröder für ihre Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" nach Israel und in den Gaza-Streifen gegangen sind. Aber gerade das Kapitel über den Gaza-Streifen ist das beeindruckendste des Films. Und noch etwas: Wozu haben wir eigentlich einen deutsch-französischen Sender? Von Thierry Chervel.

Der besondere Hörtipp
20.03 Uhr
- SWR2 - Abendkonzert
Arvo Pärt: "Te Deum", "Magnificat" "Passio domini nostri Jesu Christi secundum Joannem"


Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise



Medienticker vom 14.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Was hat Christus im Bett vor dem Einschlafen gedacht? Julio Cortazar Was viele Leute Liebe nennen, ist nichts weiter, als dass sie eine Frau wählen und sich mit ihr verheiraten." (Julio Cortazar)

Hinweis
Der Medienticker erscheint wieder am 16. Juni


Aktualsierungen
: +15.6.,10:30

Heute u. a.:
+ Auszeichnung
Man-Booker-Preis für David Grossman
(dlf) - Der 63-jährige wurde gestern Abend in London für seinen Roman "Kommt ein Pferd in die Bar" geehrt.
Ambitionierter
 Drahtseilakt

(sp) - "David Grossman hat sich an einem ambitionierten Drahtseilakt von einem Roman versucht - und er hat ihn spektakulär gemeistert", sagte Nick Barley, Vorsitzender der fünfköpfigen Jury. "Jeder Satz zählt, jedes Wort ist wichtig in diesem herausragenden Beispiel der Fertigkeiten des Autors." - s. a. die Bücherschau

+ Reporter ohne Grenzen
Kein Visum für 20 Journalisten im Südsudan
(dlf) - Der Südsudan verweigert mehreren ausländischen Journalisten die Verlängerung oder Ausstellunge eines Visums.

Reichweiten der News-Portale

Springers Welt überholt Spiegel Online
(mee) - Die AGOF hat ihre Reichweitenanalyse für den März veröffentlicht. Offensichtlichste Veränderung: Die Welt überholt Spiegel Online. In einem von Verlusten geprägten Monat, macht das Springer-Angebot eine Position gut, während das Web-Portal des Hamburger Nachrichtenmagazins gleich zwei Plätze verliert.

Union streitet über Urheberrecht

Reform bei Regeln für die Wissenschaft
(tages) - Das Urheberrecht in der Wissenschaft soll vereinfacht werden. Jetzt streitet die Union über die Reform: Rechtsexperten drängen auf weitere Änderungen zugunsten der Verlage, Wissenschaftsexperten verteidigen den Gesetzentwurf.
Plädoyer des Justizministers für das Wissenschaftsurheberrecht
(brp) - Er hatte keinen leichten Stand: Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wurde auf den Buchtagen in Berlin mit höflichem Applaus empfangen, musste aber harsche Kritik an seinem Gesetzentwurf für das neue Wissenschaftsurheberrecht (UrhWissG) einstecken. Die Hauptpunkte: die geplante pauschale Vergütung und der 15%-Basiszugang für wissenschaftliche Publikationen.

Wenn Computer Texte schreiben
Verliert der Mensch seine Sprache?
(dlfk) - Von Computern erstellte Texte werden immer besser. Doch sie reduzieren die Welt zu bloßen Fakten. Zur sinnlichen Erfassung der Welt braucht es aber gerade die Unschärfe und die Interpretation. Nur so ist gesellschaftliche Entwicklung möglich, sagt Klaus Weinert.

Behörden wollen Whatsapp-Chats mitlesen
Chaos Computer Club warnt vor Folgen für IT-Sicherheit
(dlfk) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert, dass Sicherheitsbehörden auf Inhalte bei Whatsapp zugreifen können - wie bei SMS und Telefonaten.  Constanze Kurz vom Chaos Computer Club nennt diese Argumentation "hanebüchen" und warnt vor den Folgen für die IT-Sicherheit.

Buchtage in Berlin
Schlechte Zeiten für Wissenschaftsverlage
(bb) - VG Wort, Bildungs- und Wissenschaftsschranke, Nichtbevollmächtigung des Börsenvereins beim Verhandeln und Aufstellen von gemeinsamen Vergütungsregeln - beim Treffen der Verleger auf den Buchtagen in Berlin standen einmal mehr die Rechtsthemen im Fokus. (s. a. unten Buch+Blattmacher-News)

Digitalisierung
Verlage zwischen Theorie und Praxis
(cj) - Die analoge Medienwelt ist beinahe endgültig tot. Sagt die neue PWC-Studie"Media Outlook". So banal, so einfach, so nachvollziehbar. Und trotzdem klaffen beim Thema Digitalisierung zwischen Theorie und Praxis in Deutschland immer noch himmelweite Unterschiede ... von Christian Jakubetz

Die Wahrheit
Lesedauer: 100 Minuten
(taz) - Dieser Beitrag gibt Ihnen als Leser etwas, das Sie sich schon immer gewünscht haben: eine exakte Zeitangabe, wie lange Sie für die Lektüre brauchen

Verifikation
"Wir glauben erstmal gar nichts"
(mo) - Journalistisches Bildmaterial hat den Anspruch, Wirklichkeit möglichst unverzerrt darzustellen. Doch was, wenn Bilder gar nicht zeigen, was ist? Im Interview verrät Malte Zeller, der zum 1. Juli die Leitung der Spiegel-Bilddokumentation übernimmt, worauf es beim visuellen Fact-Checking ankommt.

Im großen Stil
Klickfarm in Thailand
(sp) - Von Thailand aus sollen drei Chinesen Klickbetrug im großen Stil betrieben haben. In ihrem Versteck wurden Zimmer voller iPhones und Hunderttausende Sim-Karten gefunden.

Türkei
Deutscher Botschafter besucht Deniz Yücel
(sp) - Seit vier Monaten ist Deniz Yücel in der Türkei in Haft, jetzt durfte der deutsche Botschafter ihn erstmals besuchen. Der Journalist wisse, dass er nicht vergessen werde.

Medienkritik
Terrorberichterstattung muss sich ändern
(ejo) - Medien geraten nach Terroranschlägen regelmäßig in die Kritik, weil sie zu oberflächlich und spekulativ berichten. Journalisten sollten vor allem die komplexen Hintergründe der Anschläge erklären anstatt vereinfachte Stereotypen zu wiederholen von Philip Seib.

150 Jahre Kapital
Mit Philosophie die Welt verändern
(wdr3) - Vor 150 Jahren erschien "Das Kapital", das Hauptwerk von Karl Marx. Bei der Philcologne 2017 sprechen Jürgen Wiebicke, Werner Borgers, Mathias Greffrath, Ulrike Herrmann und Michael Quante über die Aktualität von Marx.
(dlfk-audio) -  Gespräch mit Mathias Greffrath (07:39 Min)

Lehre vom Denken
"Ein altes Interesse an Philosophie ist neu entfacht"
(dlfk) - Politik und Fake News, Sex und Luther, Kunstmarkt und Kapitalismus sind  Themen der phil.Cologne, die immer mehr Besucher anlocken. Nach den Worten des Philosophen Stefan Gosepath ist seine Disziplin von der eigenen Renaissance selbst überrascht. Er sagte im Dlf, deutsche Philosophen verließen gerade ihren Elfenbeinturm und stießen auf neue öffentliche Räume.

"Finis Germania"
Der erschreckende Absturz des Rolf Peter Sieferle
(dlfk) - Der Autor des umstrittenen Buches "Finis Germania", Rolf Peter Sieferle, galt eigentlich als ernsthafter Wissenschaftler. "Finis Germania" erschien posthum und es beschädige Sieferles Lebenswerk, meint Gustav Seibt.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Der Nationaldichter aus dem Wald
Vom Rebell zum US-Nationalheiligen
(dlfk) - Seinerzeit hielt man Henry David Thoreau mit seiner Liebe zur Einfachheit und Natur für naiv und vermutlich etwas durchgeknallt. Heute wird der US-Schriftsteller, dessen Geburtstag sich bald zum 200. Mal jährt, wie ein Heiliger verehrt. Und seine Bücher sind so aktuell wie nie.
"Am 12. Juli 2017 jährt sich der 200. Geburtstag von Henry David Thoreau (1817-1862), dem Aussteiger, Naturfreund, störrischen und faszinierenden Freigeist und Rebellen - der zum  amerikanischen Nationalheiligen wurde. Aus diesem Anlass erscheint jetzt die erste umfassende deutsche Biographie." (Klappentext)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald

+ US-Sonderermittler Mueller ermittelt
nun gegen Trump persönlich
(sp) - Neue Wende in der Russlandaffäre: Laut US-Medien wird nun auch gegen Donald Trump persönlich ermittelt. Sonderermittler Mueller prüft Vorwürfe der versuchten Einflussnahme auf die Justiz.
Umstrittene Hotelgeschäfte
(sp) - 190 Abgeordnete reichen Klage gegen Trump ein
Alles Lücke
(sp) - Justizminister Sessions vor dem Senat
Umstrittenes Einreiseverbot
(sp) -US-Regierung kassiert weitere Schlappe vor Gericht
Bizarre Kabinettssitzung

Das Lob für Trump erinnert an Nordkorea
(faz) - Ehrliche Begeisterung oder Lobhudelei? Das erste Treffen von Donald Trumps komplettem Kabinett nimmt vor laufenden Kameras einen ungewöhnlichen Verlauf.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++
documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte

2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel (dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
 documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
+ Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Tracy Chapman
"Mandela hat mein Leben verändert"
(sp) -Auf der Riesenbühne nur diese junge Frau mit Gitarre: Tracy Chapman wurde am 11. Juni 1988 aus dem Nichts zum Weltstar. Hier erzählt sie vom Londoner Soli-Konzert für Nelson Mandela - und was dann geschah.


Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 13.06.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Möge uns bis zum letzten Augenblick die Fähigkeit versagt bleiben, die Milch der frommen Denkungsart keimfrei zu liefern." (Arno Schmidt)

Heute u. a.:
Aktuell
Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Margaret Atwood
(Buchhandel) - Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat die kanadische Schriftstellerin, Essayistin und Dichterin Margaret Atwood zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt.
Schlöndorff gratuliert Atwood
"Eine Stimme für ein anderes Amerika"
(dlfk) - Regisseur Volker Schlöndorff freut sich über den Friedenspreis für die Schriftstellerin Margaret Atwood: Die kanadische Autorin habe schon immer ein untrügliches Gespür für gesellschaftliche Entwicklungen bewiesen.
Mit heiter-sarkastischem Blick durch finsterste Szenarien
(bb) - Twittern für die Bienen, schreiben gegen den Weltuntergang: Die Kanadierin Margaret Atwood ist eine nimmermüde Wortführerin gegen die Übel dieser Welt. Am 15. Oktober wird sie mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Ein Porträt. Von Katharina Granzin

Studie
Wer abonniert kostenpflichtige News & warum?
(em-€) - Es ist die Gretchenfrage zur Zukunft des Journalismus: Inwieweit sind Leser im Zeitalter des News-Overkills in den sozialen Medien noch bereit, für Inhalte zu bezahlen und kostenpflichtige Abonnements abzuschließen? Das American Press Institute hat Anfang des Jahres dazu eine groß angelegte Untersuchung unter 2.199 amerikanischen Erwachsenen mit Tiefeninterviews durchgeführt.

Digitale Inhalte
Gefährdet neues Urheberrecht den Medienstandort Hamburg?
(hhab) Senat geht auf Distanz zu Entwurf von Bundesjustizminister Maas. CDU fürchtet Schaden für die freie Presse.
Von Jens Meyer-Wellmann

Gefällt uns vielleicht
Facebook räumt zögerlich Fehler im Umgang mit Hass und Propaganda ein
(turi2) - Facebook hat im Umgang mit Hass und Propaganda bisher nicht die beste Performance abgeliefert - eine Einsicht, auf die nun auch Facebook selbst kommt. Im Interview mit dem "Handelsblatt" räumt Facebooks Zentraleuropa-Chef Martin Ott ein: "Wir haben in der Vergangenheit sicherlich Fehler gemacht" und weiter: "Vielleicht waren wir am Anfang etwas zu zögerlich und überrascht vom plötzlichen Ausmaß des Hasses auf der Plattform." Ein klares Bekenntnis klingt anders, aber als europäischer Statthalter eines börsennotierten US-Unternehmens darf sich Ott auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Viel lieber erzählt er, dass Facebook beim Löschen illegaler Inhalte schon "deutlich besser geworden" und "auf dem richtigen Weg" sei.

Datenjournalismus

Ein Genre wird erwachsen
(dj) - Es ist sieben Jahre her, dass M erstmalig Datenjournalismus als Titelthema brachte. Unter der Überschrift "Spannende Recherche im Netz" wurde von damals noch exotisch klingenden Begriffen wie "Open Data" und "Datenbank-Journalismus" berichtet. Seither ist aus einem Nischenthema ein Genre erwachsen.

Streit um NDR-Bestenliste
Rechtsruck im Feuilleton?
(dlfk) - Ein rechtsextremer Band auf der von Feuilletonisten zusammengestellten NDR-Bestenliste "Sachbücher des Monats" sorgt für helle Aufregung: Rückt das Feuilleton nach rechts? René Aguigah vom Deutschlandfunk Kultur verneint: Schuld sei eine Verfahrensschwäche.
Spiegel-Redakteur gab Leseempfehlung
(faz) - Ein Buch mit rechtsextremen Inhalten steht auf der Empfehlungsliste von NDR und Süddeutscher Zeitung. Nun gibt ein Redakteur zu, dass er den Tipp verantwortet.
Kommentar zu Sieferle Radikales Votum
(faz) - Der Journalist, der "Finis Germania" auf die Sachbuch-Bestenliste gesetzt hat, ist aus der Jury ausgetreten. Aber was hat ihn geritten, rechtes Gedankengut so zu propagieren? Von Hannes Hintermeier
Spiegel in eigener Sache im Fall "Finis Germania"
(sp) - -"Ich habe nach der Lektüre der wesentlichen Kapitel kein Verständnis dafür, dass der Kollege JohannesSaltzwedel dieses Buch empfohlen hat", so Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, "und wegen des entstandenen Schadens begrüße ich seinen Rücktritt aus der Jury."

Buchtage Berlin
Branchenkongress mit politischer Akzentsetzung
(bb) - Rund 700 Buchhändler, Verleger und Partner der Branche kommen heute und morgen zur Jahrestagung an der Spree zusammen. Auf der Gästeliste der Buchtage Berlin steht auch Bundesjustizminister Heiko Maas.
Nicht zündeln!
Aktion der Buchhandlungen &Verlage in Berlin & Brandenburg
(bb) - Angriffe auf demokratische Grundwerte finden im Kleinen wie im Großen statt, in der Region wie auf internationaler Ebene. Der Buchhandel in Berlin und Brandenburg zeigt mit seiner Aktion "Nicht zündeln!" Flagge für Demokratie und eine offene, moderne Gesellschaft. Bücher machen das Fremde vertraut und setzen Impulse für eine gesellschaftspolitische Diskussion - davon können BuchhändlerInnen und Verlagsmenschen berichten. "Nicht zündeln!" ist ein Bekenntnis zur Zivilgesellschaft und gleichzeitig eine Einladung zur Debatte vor Ort, bei Veranstaltungen und in den sozialen Medien, jeweils mit Schwerpunkt im Herbst 2017. Mit dem Aktionsplakat "Nicht zündeln!" können Buchhandlungen und Verlage jetzt in ihrem Umfeld sichtbar Haltung zeigen. Das Plakat kann ab sofort kostenlos in der Geschäftsstelle des Börsenvereins Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. in den Größen A3 und A1 angefordert werden (verband@berlinerbuchhandel.de, Danckelmannstraße 9, 14059 Berlin).
Kein Grund zum Jammern
(hbl) - Die deutsche Buchbranche malt gerne Untergangsszenarien an die Wand. Doch tatsächlich erleben Verlage und Händler eine stabile Wirtschaftssituation wie in keinem anderen Mediensektor. Eine beneidenswerte Situation, meint Hans-Peter Siebenhaar

Man stelle sich vor
Bachmannpreis im Jubiläumsjahr
(lc) - Im vergangenen Jahr wurde am Wörthersee Geburtstag gefeiert: Vierzig Jahre Bachmannpreis! Das Jubiläum bezog sich auf das Jahr der Entscheidung, alljährlich in Klagenfurt einen Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb zu veranstalten. Zum ersten Mal ausgetragen wurde der Bewerb dann im darauf folgenden Jahr.
Literatur letal
Krimi-Hörspiel über den von Carla Spies und Thomas Doktor
(dlfk) - Nach der Eröffnungsparty des Klagenfurter Literaturwettbewerbs ist Winfried Brachfeld tot. "Der wichtigste Verleger Deutschlands in einer Pfütze auf dem Boden eines Bootes ertrunken?"

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

Geprägt von Diktatur &Exil
100. Geburtstag von Augusto Roa Bastos
(dlf) - Augusto Roa Bastos ist der bedeutendste Autor Paraguays - und gleichzeitig einer der wichtigsten Vertreter der lateinamerikanischen Literatur. In seinem Diktatorenroman "Ich, der Allmächtige" erzählte er die Geschichte seines Heimatlandes aus der Sicht eines Exekutors der Gewalt. - mehr in der Bücherschau

Der Nationaldichter aus dem Wald
Vom Rebell zum US-Nationalheiligen
(dlfk) - Seinerzeit hielt man Henry David Thoreau mit seiner Liebe zur Einfachheit und Natur für naiv und vermutlich etwas durchgeknallt. Heute wird der US-Schriftsteller, dessen Geburtstag sich bald zum 200. Mal jährt, wie ein Heiliger verehrt. Und seine Bücher sind so aktuell wie nie.
"Am 12. Juli 2017 jährt sich der 200. Geburtstag von Henry David Thoreau (1817-1862), dem Aussteiger, Naturfreund, störrischen und faszinierenden Freigeist und Rebellen - der zum  amerikanischen Nationalheiligen wurde. Aus diesem Anlass erscheint jetzt die erste umfassende deutsche Biographie." (Klappentext)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald

Trump & sein Kabinett
(sz) - Minister bestätigen: Trump ist toll ...
...und steht unter Druck
(dlf) - Behörden ermitteln wegen möglicher Korruption
Pulitzer-Preisträger Richard Russo
"Hätten meine Figuren Donald Trump gewählt?"
(dlfk) - Donald Trump wird die vier Jahre seiner Amtszeit nicht überstehen, prognostiziert der amerikanische Schriftsteller Richard Russo. Es gebe viel Widerstand im Land. Für ihn als Buchautor habe sich plötzlich alles verändert: Er müsse nun auch politische Vorgänge in seinem Land erklären. - mehr in der Bücherschau
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++
documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte

2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel (dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
 documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ani DiFranco: "Binary"
Liebeserklärung an ihr Heimatland
(dlfk) - Ani DiFranco vereint auf ihrem 20. Album "Binary" Folk mit Funk, Soul und viel Jazz. Die US-Singer-Songwriterin hat mit Gastmusikern eine Liebeserklärung an ihr Heimatland aufgenommen - auch wenn der Beziehungsstatus gerade kompliziert ist.


Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor