Medienticker - Archiv

Heute u. a.

791 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 80
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor

Medienticker vom 28.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." (Joachim Ringelnatz)

Aktualisiert: + Wochenend- & 1. Mai-Ausgabe

Heute u. a.:
+Was De Maizière
für die deutsche Leitkultur hält
(ard) - Der Bundesinnenminister wirbt für eine deutsche Leitkultur in der Bild am Sonntag unter der Überschrift "Wir sind nicht Burka" zehn Punkte vor, die bei bamsplus nur gegen Euro nachzulesen sind ...
"Wer sich seiner eigenen Kultur sicher sei, sei stark"
(epti) - De Maizière lädt zur Diskussion ein - 10 Eigenschaften sind seiner Auffassung nach Teil einer deutschen Leitkultur, darunter Leistung, Gesicht zeigen, Religion als Kitt und nicht als treibender Keil. Er definiert auch das "Wir": "Nicht jeder, der sich für eine gewisse Zeit in unserem Land aufhält, wird Teil unseres Landes."

+ Behördliche Anordnung
Türkei blockiert Wikipedia
(ard) - Wer in der Türkei etwas bei Wikipedia nachlesen will, trifft seit dem frühen Morgen nur noch auf eine Fehlermeldung: Die Behörden haben den Zugang unterbunden. Dies wäre nicht die erste Blockade dieser Art.

+ PEN-Zentrum
Regula Venske ist neue PEN-Präsidentin
(dlf) - Die Autorin Regula Venske ist neue Präsidentin des deutschen PEN-Zentrums.
In Dortmund wählten die Mitglieder die bisherige Generalsekretärin an die Spitze der Schriftstellervereinigung. Die 61-Jährige folgt auf Josef Haslinger, der nicht mehr kandidierte.
 
Schadenersatz für Kohl
1 Mio. Euro für pikante Äußerungen
ein Interview mit Hans Leyendecker
(dlfk) - Wegen der Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte hat Helmut Kohl eine Million Euro Schadensersatz zugesprochen bekommen. "Eine Million ist für Deutschland Rekord" & die hohe Summe orientiere sich "ein Stückchen an der historischen Dimension", meint Hans Leyendecker.
(faz) - Pikante Äußerungen über Spitzenpolitiker machten "Die Kohl-Protokolle" zum Bestseller. Der ehemalige Bundeskanzler selbst reagierte empört. Nun triumphiert Helmut Kohl vor Gericht - vorerst zumindest. - mehr zum buch hier

Republik
Weltrekord für journalistisches Crowdfunding
(rep) - In unserem Newsletter von heute morgen baten wir Sie um einen klassischen verlegerischen Entscheid: Um eine elfte Redaktionsstelle. Wir würden eine schaffen, falls 7000 Mitglieder zusammenkämen.
Neues Online-Magazin auf dem Schweizer Medienmarkt
(dlfk) - In Rekordzeit hat das Schweizer "Projekt R" das Crowdfunding-Ziel für ein neues Online-Magazin erreicht. Es soll wieder für mehr Pluralismus auf dem Medienmarkt sorgen. Denn um den steht es schlimm in der Alpenrepublik, sagt Redakteur Christof Moser.

Henri-Nannen-Preis 2017
Auszeichnungen für die Axel Springer-Akademie, die Zeit und die Panama Papers

(mee) - "Wir wollen den Journalismus strahlen lassen": Mit diesen Worten formulierte stern-Chefredakteur Christian Krug die Bedeutung des Nannen-Preises. Gewonnen hat wieder das Team der SZ für die Panama Papers, aber auch die Journalistenschüler der Axel Springer Akademie für ihr Holocaust-Snapchat-Projekt. Der Egon Erwin Kisch-Preis für die beste Reportage ging an Amrai Coen und Tanja Stelzer (Zeit).
Sonderpreis für türkische Moderatorin
(sp) - Die türkische Fernsehmoderatorin Banu Güven erhielt einen Sonderpreis.

ARD & ZDF
Die Öffentlich-Rechtlichen & das Internet
(boell) - Die Frage "Was dürfen ARD und ZDF eigentlich im Netz?" lässt sich gar nicht so schnell beantworten. Dabei könnte doch alles so einfach sein.

Illegales Streaming
Auch das Anschauen kann verboten sein
(dlf) - Wer Bundesliga, Kinofilme oder Serien im Internet anschaut, muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes auf die Feinheiten achten.

Tom Kummer
Gonzo wohnt nicht mehr hier
(nzz) - Was geschieht nur mit den Toten, fragt Tom Kummer in seinem berührenden Roman "Nina & Tom". Er findet Antworten auf seine Weise: indem er auch bei Kollegen abguckt. von Philipp Theisohn

Tutorial
Manipulierte Statistiken entlarven
(ff) - Kurven- und Balkendiagramme sind beliebte Darstellungsformen bei der Vermittlung komplexer Informationen. In Sozialen Netzwerken werden sie besonders gern geteilt. Nicht selten auch zu Propagandazwecken und zur Desinformation.

Hans Ulrich Gumbrecht
So klug war die alte Bundesrepublik
(welt) - Als deutsche Geisteswissenschaft noch stilbildend war, formierte sich die Gruppe "Poetik und Hermeneutik". Eine Erinnerung daran, wie Jauß, Koselleck & Co krawattenlos Bildungsgeschichte schrieben.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Onlinehandel
Worauf Jeff Bezos sein Geld setzt
(wiwo) - Wer Amazon hört, denkt vor allem an Handel. Damit ist der Online-Gigant reich geworden. Auch 2017 startet das Unternehmen mit einem kräftigen Gewinn. In welche spannenden Bereiche Amazon sein Geld steckt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
100-Tage-Bilanz
(dlf) - Donalds Eigenlob ...
Simpsons rechnen mit Trump ab
(dlf) - Die Zeichentrickserie "Die Simpsons" hat eine eigene Bilanz der ersten 100 Tage von US-Präsident vorgelegt - mehr hier





xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Documenta spaltet Athen
(dlf) - Die erste Documenta in Athen stößt in der Kunstszene der Stadt auf unterschiedliche Reaktionen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Türkei
Frau muss wegen Anrufs in TV-Sendung ins Gefängnis
(dlf) - In der Türkei muss eine Frau ins Gefängnis, weil sie in einer Fernsehsendung den Militäreinsatz gegen Kurden im Südosten der Türkei kritisierte.

Flow
Statt mit Drogen mit Jazz "high" werden
(dlf) - Jazzmusiker erleben während ihrer Auftritte hin und wieder einen magischen und rauschhaften Moment - einen sogenannten Flow.

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 27.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Auch ein schlechtes Gewissen kann die Mutter guter Erfindungen sein." (Juliet Berto)

Aktualisiert: +12:15 Uhr

Heute u. a.:
+ Klaus Lederers
Neuausrichtung der Berliner Kulturpolitik
(3sat-video) - Der Berliner Landeskultursenator Klaus Lederer (Linke) hat am 24. April 2017 den Kurs seiner Kulturpolitik für Berlin vorgestellt. Unterstützen will er beispielsweise die von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller angestoßene Initiative für ein Exilmuseum in Berlin. Das von Till Brönner geplante "House of Jazz" in der Alten Münze will Lederer vielmehr zu einem Kultur- und Kreativhaus machen, in dem Jazz eine wichtige Säule neben anderen ist. Wir haben mit dem neuen Kultursenator über seine Ideen gesprochen. (3:13 Min)

Vulgäre Buchtitel
Unter der Gürtellinie
(faz) - Ein Marketing-Trend greift um sich: Immer mehr Buchtitel setzen auf Fäkalsprache. Das ist die Mode einer Zeit, in der eine angepasste Wortwahl unter den Generalverdacht der Falschheit gestellt wird. Von Wolfgang Krischke

E-Bibliothek
Onleihe mit überzeugendem Preis/Leistungsverhältnis
(eb) - Ab und zu nehmen die Warentester nicht nur E-Reader oder Tablets, sondern auch E-Lese-Angebote unter die Lupe. Für das Mai-Heft (separaten Artikel gibt's auch online) haben sich die Tester nun u.a. Flatrate-Angebote und die E-Book-Ausleihe in öffentlichen Bibliotheken angeschaut. Das vielleicht nicht ganz so überraschende Ergebnis im direkten Vergleich: bei der "Onleihe" ist das Preis-Leistungsverhältnis am besten.

Angebliche Beleidigung
Türkei verweigert Reporter die Akkreditierung
(sp) - Der Türkei-Korrespondent des "Stern", Raphael Geiger, kann nicht mehr aus dem Land berichten, er erhält keine Akkreditierung. Die Begründung ist für den Reporter nicht nachvollziehbar.

Erklärung der Initiative Urheberrecht
"Schutz des geistigen Eigentums ist essentiell"
(bb) - Heute ist der "Welttag des Geistigen Eigentums": Aus diesem Anlass legt die Initiative Urheberrecht eine Presseerklärung zum EU-Urheberrechtspaket vor − nennt Verbesserungsvorschläge. Unter anderen fordert sie, dass die deutschen Regelungen des Urhebervertragsrechts der Maßstab sein sollten.

Snapchat
Spiegel Online, BILD & Co.
neu bei Snapchat Discover

(phst) - Philipp Steuer hat's angesehen 

Focus
Wer bin ich? oder Die Ratlosigkeit eines Verlages
(sz) - Das Heft aus dem Burda-Verlag war einmal ein viel verkauftes Nachrichtenmagazin. Heute sorgt es nur noch selten für Erfolgsmeldungen. Auf Ursachensuche bei einem Debattenabend in Berlin. - "Vermutlich verrät die Geschichte des Focus vor allem etwas über die Ratlosigkeit eines Verlages, der offenbar nicht recht weiß, was er mit seiner ehemals so starken Marke (von der die Ableger Focus Money und Focus Diabetes profitieren und die Focus Online mit klickgetriebenen Geschichten eher noch beschädigt) heute anfangen soll." Von Katharina Riehl

Streaming

EuGH erschwert illegales Streamen von Filmen
(zeit) - Der Europäische Gerichtshof stärkt Rechte von Urhebern: Eine niederländische Firma hatte Filme kostenlos zur Verfügung gestellt und war damit vor Gericht gescheitert.

Schwerer Schlag
Uni Leipzig bildet vorerst keine weiteren Journalisten aus
(flur) - Schwerer Schlag für die Journalisten-Ausbildung an der Universität Leipzig: Für den Masterstudiengang Journalistik können sich vorerst keine weiteren Studenten einschreiben. Der Fakultätsrat verhängte am Dienstagnachmittag einen Immatrikulationsstopp.

Whataboutismus
Renaissance des "Und was ist mit…?"
Perfider Trick aus der Mottenkiste der Rhetorik
(dlfk) - Donald Trump beherrscht ihn perfekt und auch viele Diskutanten in den sozialen Medien: Mit "Und was ist mit…?" kann man jede Debatte torpedieren und als Sieger hervorgehen. Doch die Strategie lässt sich auch entlarve. ein politisches Feuilleton von Von Enno Park

Roman Crowdfunding
Tim Krohn verhökert Begriffe an seine Leser
(dra-audio) - Ein Gespräch mit dem Autor (09:15 Min) -
Der erste Band ist unter dem Titel "Herr Brechbühl sucht eine Katze" bereits erschienen - mehr in der Bücherschau



Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
100 Tage
(dlf) - Rückschlag für das friedliche Zusammenleben
Freihandel
(dlf) - USA bleiben Teil von Nafta
The bestest
(dlfk-audio) -"President Show" ab heute im US-Fernsehen (03:14 Min.)
Regierung plant
(dlf) - umfassende Steuerreform
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Documenta spaltet Athen
(dlf) - Die erste Documenta in Athen stößt in der Kunstszene der Stadt auf unterschiedliche Reaktionen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 26.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen." (Walther Rathenau)

Aktualisiert: +12:15 Uhr

Heute u. a.:
Reporter ohne Grenzen
Pressefreiheit in Gefahr
(dlf) - Um die Pressefreiheit steht es weltweit schlechter als noch ein Jahr zuvor - zu diesem Ergebnis kommen die "Reporter ohne Grenzen". Nordkorea und Eritrea stehen wieder unten auf Liste, doch daneben fallen in diesem Jahr auch westliche Demokratien negativ auf.

"Bleib erschütterbar und widersteh."
PEN-Tagung in Dormund
Freiheit für Autoren in Gefangenschaft
(wdr1) - "Bleib erschütterbar und widersteh." Unter diesem Motto aus der Feder des gebürtigen Dortmunder Schriftstellers Peter Rühmkorf (s. den Medienticker vom 24.04.) steht die diesjährige Jahrestagung des deutschen PEN, die von Donnerstag (27.04.2017) an in Dortmund stattfindet.

Snapchat-App
Medien fahren auf selbstzerstörende News ab
(welt) - Snapchat stellt erstmals deutsche Medien als feste Partner vor, die auf der Discover-Plattform eigene Inhalte anbieten - Snapchat ist die App, mit der Teenies Botschaften verschicken, die sich selbst zerstören. Nun wird Snapchat erwachsen und will auch in Deutschland mit großen Medienmarken ins Geschäft kommen. Warum? - Von Christian Meier
Erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches
(brp) - Das Thema Apps wirkt für viele Verlage wie ein rotes Tuch: Zu häufig wurden große Erwartungen enttäuscht. Was genau schief gelaufen ist und welche Möglichkeiten bisher ungenutzt blieben, erläutert Alexander Trommen, CEO und Gesellschafter der Appsfactory, im Interview. Er zeigt im Webinar "Apps sind

Auflagen der Regionalzeitungen
B.Z., Express & tz verlieren 12 Prozent
(mee) - Es geht weiter abwärts für die Verkaufszahlen der deutschen Regionalzeitungen. Fast alle liegen unter den Vergleichswerten des Vorjahres, nur Der Tagesspiegel und legt dank einem Plus bei den ePaper-Abos zu. Die größten Verlierer kommen wieder einmal aus dem Boulevard-Segment. Die B.Z., der Express und die tz büßen bei Abos und im Einzelhandel 12% und mehr ein.
IVW-Blitz-Analyse Zeitungen
Bild, BamS & WamS verlieren mehr als 10%
(mee) - Gewinne für die Junge Freiheit und den Freitag
Die großen Auflagen-Verlierer der Zeitungsbranche kommen wieder einmal aus dem Hause Axel Springer: Bild und Bild am Sonntag verloren bei Abos und Einzelverkäufen laut IVW fast 11% gegenüber dem Vorjahr, die Welt am Sonntag 10,1%. Zulegen konnten einzig zwei kleine Wochenzeitungen: die Junge Freiheit und der Freitag.

Fake News
Jimmy Wales will (mit dem Wikipedia-Prinzip)
den Journalismus retten

(wired) - Die Community hat Wikipedia groß gemacht, nun soll sie dem Journalismus helfen. Jimmy Wales, Gründer der Online-Enzyklopädie, startet mit Wikitribune ein Nachrichtenportal - als Waffe gegen Fake News und "alternative Fakten".
Wikitribune gegen Fake News
(mee) - Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sucht Unterstützer für Nachrichtenportal
Project Owl
Google will härter gegen Fake News
(mee)  - in Suchergebnissen vorgehen

Mit Bild, Spiegel Online, Vice & Sky
Snapchat startet Medienangebot Discover
(mee) - in Deutschland

Wie die Sinus-Milieus Print,
TV und Internet nutzen und ...
(mee) - .... was Medienmacher daraus lernen können

VDZ
Verleger halten Facebook-Gesetz für
(mee) - eine "Katastrophe" und Print für "den starken Anker der Branche"
 

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Friedrich Eduard Moll
Ein Soldat darf nicht stottern
"Zwei Schusterjungen standen auf der Straß'
Und unterhielten sich.
Der Eine stotterte ohn' Unterlaß
Ganz fürchterlich,
Bis denn zu ihm der Andre spricht:
"Du Leopold, doogst zum Soldaten nicht!"
I, i, wo wo woso, woso denn nicht? -
Quält sich der Stammler, ihn zu fragen,
Und Jener repliciert: "Das will ick Dich woll sagen:
Geräthst Du eenst bei eene Retirade
In Feindeshand uf Gnade oder Ungnade,
Und willst riskiren een P a r d o n - G e s c h r e i ,
Und fängst denn an zu stottern Deine Litaney:
Pa ha, pa par
Papa, pa par …
" (S. 51) - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages (die erste Auflage ist vergriffen; eine Nachauflage des Extradrucks von Band 387 erscheint am 17. Mai)
*Moll, Friedrich Eduard, Lebensdaten nicht ermittelt. Berliner Dichter. Etwa 1838 bis 1870 viele Gedichte. Ein Soldat darf nicht stottern in: F. E. M., Die Schalks-Tribüne. 1. H. Berlin, A. Schepeler,1846, S. 26. (S. 458)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)
+ Documenta spaltet Athen
(dlf) - Die erste Documenta in Athen stößt in der Kunstszene der Stadt auf unterschiedliche Reaktionen.

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 25.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Mit Schlagzeilen erobert man Leser. / Mit Information behält man sie." (Alfred Charles William Harmsworth, 1. Viscount Northcliffe)

Aktualisiert: + 14:00 Uhr

Heute u. a.:
+ IVW-Blitz-Analyse Zeitungen
Bild, BamS & WamS verlieren mehr als 10%
(mee) - Gewinne für die Junge Freiheit und den Freitag
Die großen Auflagen-Verlierer der Zeitungsbranche kommen wieder einmal aus dem Hause Axel Springer: Bild und Bild am Sonntag verloren bei Abos und Einzelverkäufen laut IVW fast 11% gegenüber dem Vorjahr, die Welt am Sonntag 10,1%. Zulegen konnten einzig zwei kleine Wochenzeitungen: die Junge Freiheit und der Freitag.

Algorithmen oder Journalisten
können das Fake-News-Problem nicht lösen
(np) - Die Verantwortung dafür, Fake News einzudämmen, kann nicht allein großen Plattformen wie Facebook und Google überlassen werden. Die Probleme liegen viel tiefer und lassen sich nicht mit schnellen Antworten lösen. Stattdessen muss das Problem an der Wurzel angepackt werden.

Wissenschaftliches Rezensionswesen
Der enttäuschte Autor lässt seinen Anwalt schreiben
(faz) - Klagedrohung statt Replik: Ist das ein neuer Trend im wissenschaftlichen Rezensionswesen? Zwei Fälle zeigen eine beunruhigende Tendenz.

Interview mit Markus Beckedahl
Facebook soll Hilfssheriff, Richter & Henker spielen
(t3n) - Markus Beckedahl ist das Gesicht von Netzpolitik.org. Im Interview verrät er, warum Algorithmen die Demokratie gefährden  - und warum er das Hatespeech-Gesetz der Bundesregierung ablehnt.

Medien und die Wahl in Frankreich
Eine Frage der Glaubwürdigkeit
(taz) - ZDF-Moderator Claus Kleber und Korrespondent Theo Koll nennen Macron schon den künftigen Präsidenten. Haben die nichts gelernt?

Peter Sloterdijk:
(nzz) - "Hollande ist eine halb tragische Figur, weil er den Franzosen eine Botschaft übermitteln wollte, für die sie nicht bereit sind"


PEN sieht
Meinungsfreiheit gefährdet
(dw) - Klar positionieren - das forderte PEN-Präsident Haslinger zu Beginn der Jahrestagung der Autorenvereinigung in Dortmund. Dies gelte insbesondere für die Unterstützung inhaftierter türkischer Journalisten und Autoren.

Albert Uderzo
Meister der Bewegung
(sz) - Alles wird in den Asterix-Comics so leichthändig aufs Papier geworfen wie durch die Luft geschossene Legionäre. Was Albert Uderzo tut, ist eine Hommage an die Zeichenkunst. Von Kia Vahland
Albert Uderzo wird 90
(zdf-video) - Ganz Frankreich schaut 2017 auf den Wahlausgang. Ganz Frankreich? Nein, ein einzelner Comic-Zeichner schaut auf seinen runden Geburtstag: Albert Uderzo, Miterfinder der erfolgreichen Comic-Reihe "Asterix und Obelix". Gratulandum Calidum, wie der Römer …








Plagiatsfall
Tom Kummer hat es wieder getan
in seinem Roman "Nina & Tom"
(sz) - Das Buch ist faszinierend pietätlos - und enthält natürlich wieder geklaute Passagen. Von Tobias Kniebe


Quellen sollen in der nächsten Ausgabe genannt werden
(bb) - Der Verlag Blumenbar / Aufbau will ab der nächsten Ausgabe die Quellen der vom Autor aus anderen Romanen übernommenen Textstellen nennen. Kummer sei von seinem Verfahren nicht abzubringen, die literarische Qualität und Eigenständigkeit des Romans stehe dennoch außer Frage, so die Stellungnahme des Verlags. - mehr über den Roman in der Bücherschau

Briefschreiber Fontane
"Nur mein künstlicher Bummelstil hat mich gerettet"
(welt) - Das Fontane-Archiv will ein digitales Briefportal des größten deutschen Romanciers des 19. Jahrhunderts errichten. Damit steht eine Neubewertung bevor. Ein Besuch in der Potsdamer Villa Quandt.

Vor 70 Jahren
Als Anna Seghers aus dem Exil nach Berlin zurückkehrte
(dlf) - Werke wie "Transit" und "Das siebte Kreuz" bescherten der deutschen Schriftstellerin Anna Seghers Weltruhm. Als Jüdin und überzeugte Kommunistin ging sie 1933 ins Exil nach Mexiko. Nach Kriegsende folgte sie dem Ruf der Kommunistischen Partei und kehrte am 22. April 1947 nach Berlin zurück - um ein antifaschistisches Deutschland mitaufzubauen.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Mr. Crazel*
Posematzky'scher Danzball
"Harmonie-Gesellschafts-Walzer
Ick jehe meinen Schlendergang,
gern under Kleen un Groß;
na Stralow wenn een Pletzen fang
un och een Pferd iss los."
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie
", S. 49 - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages (die erste Auflage ist vergriffen; eine Nachauflage des Extradrucks von Band 387 erscheint am 17. Mai)
*Crazel, Mr., Pseudonym. M. C., Berliner Dischbraziohns- oder Sanfter-Heinrichs-Walzer erschienen: Berlin, Wagenführ, Leipziger Straße Nr. 50, o. J. (um 1830), M. C., Posematzky'scher Danzball. Harmonie-Gesellschafts-Walzer erschienen: Berlin, Wagenführ, o. J. (um 1835?),
zit. nach: Lukas Richter, Der Berliner Gassenhauer. Darstellung, Dokumente, Sammlung. Münster / München 2004, S. 321f., 328-330. (S. 449)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
US-Journalismus
(sz) - "Satiriker analysieren Trump besser als die klassischen Nachrichten"
Post aus Los Angeles
Ende des kleinen Grenzverkehrs









(pt) - Donald Trumps Pläne, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko zu bauen, werden immer konkreter. Fest steht: Sie wird den amerikanischen Steuerzahler rund 21 Milliarden Dollar kosten. Erste Entwürfe können bereits begutachtet werden. Malibu hat sich bereits zur sanctuary city für Einwanderer erklärt. Von Sascha Josuweit.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Assoziatives Bildtheater
"Einstein on the Beach" am Opernhaus Dortmund
(dra) - Das bahnbrechende Stück von Robert Wilson und Philipp Glass hat Kay Voges jetzt in Dortmund inszeniert. Mit Hilfe von sieben Licht- und Videokünstlern schafft er eindrucksvolle Bildwelten und zeigt zugleich den subversiven Humor dieses Werkes.

Fake News und The War of The Worlds

Die Geburtsstunde des modernen Entertainments
(dlf) - Am 30. Oktober 1938 schockte der Autor Orson Welles die Amerikaner mit einem Hörspiel, in dem er die Eroberung der Welt durch Mars-Menschen vortäuschte. Die Legende besagt, dass es im Anschluss eine Massenpanik gab. Es war einer der ersten Fälle von Fake News.

Wie Claus Strunz argumentiert
Dunkle Prophezeiungen im Frühstücksfernsehen
Versteckt im Labyrinth von Astrotipps und Promi News kommentiert Claus Strunz aktuelle Nachrichten im Frühstücksfernsehen. Und erntet Applaus im Netz. Doch haben die Argumente des großen Kommentators Substanz?  (6:13 Min)



Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise


Medienticker vom 24.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die innere Stimme ist bei den meisten Menschen immer heiser." (Fritz Kortner)

Aktualisiert: + 13:30 Uhr

Heute u. a.:
+ Deutschland feiert den
Welttag des Buches
(dlf) - Mit rund zahlreichen Lesungen an unterschiedlichen Orten wird auch in Deutschland heute der Welttag des Buches gefeiert.

+ Malediven
Regierungskritischer Blogger erstochen
(dlf) - Auf den Malediven war er bekannt für seine satirischen Twitter-Kommentare und seinen regierungs- und islamkritischen Blog "The Daily Panic".

Studie des Europarates
Journalistische Selbstzensur
(dlf) - Journalisten haben mit psychischer Gewalt, Verleumdung und Einschüchterungsversuchen bei ihrer Arbeit zu tun, besagt eine aktuelle Studie des Europarates. Sogar die Erfahrung von Kollegen würde Angst verursachen und zur Selbstzensur führen. Von Thomas Otto

Facebook-Kooperation
Auch der Guardian steigt bei Instant Articles aus
(mee) - Die Enttäuschung über das uneingelöste Versprechen der Instant Articles geht weiter: Nach der New York Times, Cosmopolitan, Forbes und Quartz zieht nun auch die britische Traditionszeitung The Guardian bei der Facebook-Kooperation den Stecker. Wie die Marketing-Publikation Digiday berichtet, hat der Guardian sein Experiment mit dem schnellladenden Artikelformat beim weltgrößten sozialen Netzwerk wegen Erfolglosigkeit beendet. Auch bei Apple News fließen künftig keine Artikel mehr vom Guardian ein.

Orden oder Wodka
Journalisten & der russische Staat
(swr2) - Die russische Regierung hat die Massenmedien weitgehend unter Kontrolle, manche sind sogar im Besitz von staatlichen Konzernen wie Gazprom. Keine gute Situation für kritische Journalisten. Sie werden bedroht, angegriffen, verhaftet und erpresst. Es gibt zwar keine Zensoren wie früher in der Sowjetunion, viel geschickter ist es, Volkszorn zu inszenieren. Auch Sex und Drogen sind beliebte Mittel, um Journalisten zu diskreditieren. Medienmitarbeiter, die im Sinne der Regierung berichten, werden ausgezeichnet. "Als Journalist bekommst du entweder Orden oder spülst den Frust mit Wodka runter", sagt Alexej Simonow von der Glasnost-Stiftung.

Frei von den Fesseln der Zensur
(dpk) - "Die heutige Ukraine ist wie ein Palimpsest, ein Manuskript, in dem Lagen politischer und kultureller Geschichte sich überlappen und einander überschreiben", erklärt die ukrainische Literaturwissenschafterin Mariya Donska. Das 27. Festival "Europas der Muttersprachen" widmet sich von 26. bis 28. April der Ukraine. Juri Andruchowytsch und fünf Kolleginnen und Kollegen lesen.

Das Ende der
Zukunft des Journalismus

(md) - Ohne Vorstellung von einer digitalen Gesellschaft braucht es auch keinen entsprechenden digitalen Journalismus. von Lorenz Matzat

Exklusiv
Journalismus zum Heulen
(üm) - Der Mann, der verdächtigt wird, den Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB begangen zu haben, hat ein Geständnis abgelegt - und was für eins! Das will jedenfalls, exklusiv, der "Focus" herausgefunden haben, unter anderem dessen Chefreporter Josef Hufelschulte. Von Boris Rosenkranz

Nach dem Referendum
Erdogans Abstieg hat begonnen
(dra) - Von Sabine Adler

Minimalismus ohne Ideen
Becketts "Glückliche Tage" am DT Berlin
(dra) - Eine großartige Dagmar Manzel: Film- und Fernsehregisseur Christian Schwochow setzt bei Samuel Becketts "Glückliche Tage" seine Hauptdarstellerin auf die Bühne des Deutschen Theaters Berlin - und belässt es allerdings dabei.

Interview mit Josef Haslinger
Rücktritt als PEN-Präsident
(wdr5) - Vier Jahre hat der österreichische Schriftsteller Josef Haslinger die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland geleitet. Jetzt gibt er seinen Posten ab. Das hängt auch mit den aktuellen Entwicklungen in der Türkei zusammen, sagt er im WDR 5 Interview.

Wo Lesen Luxus ist

Conakry - Welthauptstadt des Buchs
(dra) - Conakry, die Hauptstadt von Guinea in Westafrika, wird dieses Jahr Welthauptstadt des Buches. Dabei liegt die Analphabetenrate in dem Land bei 65 Prozent. Das hindert die Politik- und Kulturelite nicht daran, das Ereignis prunkvoll zu feiern.

Neue Lyrik im Gespräch
Stefan Popp, Christine Lavant, Peter Rühmkorf
(dra) - Die Veranstaltung "Lyrik lesen - Gedichte im Gespräch" ist eine Kooperation des Deutschen Literaturarchivs Marbach mit Deutschlandradio Kultur. In der Gesprächsrunde am 5. April ging es um Neuerscheinungen von Stefan Popp, Christine Lavant und Peter Rühmkorf.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Französischer Wahlkampf
Mélenchon als Kandidat der Popkultur
(dra) - Francis Gay im Gespräch mit Carsten Beyer
Protestantische Bewegung in Frankreich
(dra) - Spiritueller Widerstand gegen den Front National

Mediennotizen #1
Petry/Spiegel & DJV
(db) - Das Geschimpfe von Frauke Petry über Melanie Amann taugt mittlerweile schon als Symbol für das verstörte Verhältnis der AfD zu vielen Journalisten. Mit Amann habe ich darüber nun schon mehrfach gesprochen. Frauke Petry oder auch ihre Parteisprecher waren dazu bisher nicht bereit. - Umso interessierter war die aktuelle Langzeitbeobachtung von Stephan Lamby - und hier nicht allein nur das Hauptprodukt, die "Nervöse Republik", sondern auch die Langfassung seines Interviews mit Petry. Darin sagt Petry ab Minute elf unter anderem dies - Daniel Bouhs



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Theodor Fontane*
Zum Polterabend
"Ein Dienstmädchen mit Handarbeit
"Da hab' ick neilich vor etliche Wochen
Als ick die Fenster jrade poliert,
'ne Freindin von mich, die Aurore, getroffen,
Die jrade nach Tivoli raußer kutschiert.
Die sagte zu mich: wie geht's dir, Lowise?
Da sagte ick wieder: es jeht mich man schlecht,
Ick hab' zur Madam 'ne jreuliche Prise
Un keener nich macht ihr die Sachen nich recht."
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie
", S. 48 - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages (die erste Auflage ist vergriffen; eine Nachauflage des Extradrucks von Band 387 erscheint am 17. Mai)
*Fontane, Theodor (1819 Neuruppin - 1898 Berlin). Zum Polterabend, Berliner in: Th. F., Sämtliche Romane, Erzählungen,Gedichte, Nachgelassenes. Sechster Band. Lizenzausgabe für die Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1995, S. 438f., 887-889. (S. 449)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Falschmeldungen
(ard) - über US-Drohkulisse






xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise


Medienticker vom 21.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist." (Johann Strauß, Sohn)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u. a.:
Europa
Viele Journalisten fühlen sich eingeschüchtert
(dlf) - Viele Journalisten in Europa haben Einschüchterungen, Druck oder eine Verfolgung durch die Justizbehörden erfahren.

Neue Verdächtige
Wikileaks-Informanten im Bundeskanzleramt?
(turi2) - Bei der Suche nach der Quelle von in die Öffentlichkeit gelangten Dokumenten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss geraten nun auch Regierungsmitarbeiter ins Visier. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin prüft Ermittlungen gegen Mitarbeiter des Bundeskanzleramts, berichtet der NDR. Bisher gingen die Ermittler davon aus, dass eine oder mehrere Quellen im Bundestag die Daten weitergereicht haben.

Entwicklerkonferenz F8
Facebook will Gedanken lesen
(zeit) - Das Unternehmen arbeitet daran, Hirnsignale direkt in Schrift umzuwandeln. Man wolle jedoch nicht wahllos Gedanken ausforschen, versichern die Betreiber des Netzwerks.

Türkei

Europa endet nicht am Bosporus
(tages) - Warum das Referendum in der Türkei trotz allem von einer vitalen Demokratie zeugt. Ein politischer Essay des Schriftsteller Deniz Utlu. Deniz Utlu
Deutsche Juristen helfen türkischen Kollegen
(dlf) - Seit dem Putschversuch im vergangenen Sommer hat die türkische Regierung tausende Richter und Staatsanwälte entlassen. Viele verlassen das Land und suchen Exil im Ausland.

Intellektuelle Erinnerungen
Karl Heinz Bohrers "Jetzt"
(bgl) - "Unter den deutschen Nachkriegsintellektuellen ist Karl Heinz Bohrer zweifellos immer ein Solitär gewesen und das nicht nur aufgrund seiner Polemiken, die sich mit den (west-)deutschen psychopolitischen Befindlichkeiten vor allem des linksliberalen Bürgertums auseinandersetzten. Bohrer brüskierte seine Leser damit, dass er politisch-moralische Aspekte für sekundär, ja störend empfand.-  Ob in der Literaturexegese, dem Kunstdiskurs oder
auch der politischen Debatte - überall entdeckt er "absehbare Ideen", ein "vorentschiedenes Denken". Dabei sind ihm teleologische Deutungen verhasst." von Gregor Keuschnig   

Fake News spielen im
Alltag von Redaktionen eine große Rolle
(blm) - Journalist Daniel Fiene hat als Leiter der Digitalstrategie bei der Rheinischen Post schon einige Erfahrungen mit Fake News gesammelt und meint, dafür müsse man wirklich auf allen Ebenen gewappnet sein.

Abwehr von Cyberangriffen
Regierung will den "Hack Back"
(ard) - Wenn ein Hackerangriff etwa das deutsche Stromnetz lahmlegt, muss die Bundesregierung schnell handeln. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ plant sie, bei diesem Szenario digital zurückzuschlagen. Der "Hack Back" wirft viele Fragen auf - nicht nur rechtliche.

Politiker
Videobotschaften &  Tweets
(dlf) - Einseitiges Statement versus Journalismus
Treue Gefolgschaft - so twittert die AfD
(np) - Die AfD schafft sich auf Twitter eine eigene Öffentlichkeit. Eine umfangreiche Datenanalyse von netzpolitik.org und Tagesspiegel ergibt: Die Partei spielt dabei nicht immer mit offenen Karten.

"Eine Umgruppierung der Kräfte ist überfällig"
Jürgen Habermas über die Wahl in Frankreich
(zeit) - Der Philosoph beantwortet die Fragen, die uns vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich am stärksten umtreiben. - Die Fragen dieses Textes wurden Habermas eigentlich als Anregung zugeschickt. Er hat sich davon jedoch nicht zu einem Fließtext inspirieren lassen, sondern die Fragen  wie in einem Interview direkt beantwortet.
(zeit-video) -In der Zeit äußern sich Intellektuelle zur Präsidentschaftswahl in Frankreich. Für Sloterdijk wäre Le Pens Wahlsieg "das Ende Frankreichs, wie wir es gekannt haben".

"Die Geschichte wird sich nicht wiederholen"
Ágnes Heller über Populismus
(dra) - Wie anfällig ist die Mitte der Gesellschaft in Europa für Populismus und Nationalismus? Die ungarische Philosophin Ágnes Heller meint: In der heutigen Massengesellschaft seien alle Parteien populistisch. Die Frage sei nur, mit welchen Losungen sie jeweils die Mehrheit gewinnen wollten.

Gelbe Büchlein
Gehasst, geliebt, gelesen
150 Jahre Reclam: Goethe, Schiller, Lessing, Storm
(zeit) -  Generationen von Schülern definieren ihren - nicht selten erzwungenen - Zugang zu den Klassikern der Weltliteratur auch über eine Farbe: Gelb. Grellgelb.


1,5 Millionen Bücherfans
LovelyBooks boomt im Netz
(sz) - Auf LovelyBooks tauschen sich rund 1,5 Millionen Bücherfans aus. Ein Blick in das beliebte Online-Portal zum Welttag des Buches am 23. April:


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Trendseufzer
Über die (Un-)Logik im Kochbuchmarkt
(bb) - Auch wenn sich bevorzugt männliche Autoren mit immer neuen Themen überbieten: Hochkonjunktur haben solide Grundkochbücher aus weiblicher Hand. Christine Paxmann sucht die Logik auf dem Kochbuchmarkt.
Wie geht es weiter auf dem Kochbuchmarkt?
(bb) - Die Warengruppe "Essen & Trinken" ist zurzeit auf Diät - zumindest beim Umsatz. Bis zur 14. Kalenderwoche 2017 hat die Branche 4,2 Prozent weniger mit Kochbüchern eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig konkurrieren immer mehr Novitäten um die Käufer (2016: knapp 2.000 Printtitel laut VLB). Nehmen sich die Verlage gegenseitig die Butter vom Brot? Einschätzungen aus vier

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Friedrich Eduard Moll
Monolog eines Eckenstehers,
auf das Thema "Auch ich war in Arkadien …"
"Ooch ick war bei'n Akazjenboom jeboren,
Nich weit von Rummelsburg -
Een helles Ogenlicht un lange Ohren
Seind mich als Eejenthum erkoren;
Wer diese hat, kommt alle Wege durch.
"
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie
", S. 44 - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Moll, Friedrich Eduard, Lebensdaten nicht ermittelt. Berliner Dichter. Etwa 1838 bis 1870 viele Gedichte. (S. 463)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
30 Jahre Simpsons
Eine Serie mit hellseherischen Fähigkeiten
(dra) - Seit 30 Jahren gibt es die Simpsons, am 19. April 1987 hatten sie ihren ersten Auftritt im US-Fernsehen. - In einer Folge blickt Bart in die Zukunft. In der ist seine Schwester Lisa Präsidentin - und spricht kurz über ihren Vorgänger. Der heißt: Trump ...

Parodien auf Trump
(faz) - Chef der Scherzbrigade
Warum Amerikas Rechte
(faz) - so enttäuscht von Trump sind
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Hör- & TV-Tipps
s.  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Dem Löwenzahn zum Ruhme

Frühling in OberbayernDas Blaue Band des Frühlings
oder Die schönste Jahreszeit
(mbs) - Nirgendwo gibt es mehr "Taraxacum sect. Ruderalia" - auf Bairisch "Moaschocka" - als auf den Wiesen & Weiden Oberbayers. Ein Gedicht von Heinz Kahlau feiert den blühenden gelben Löwenzahn & die spätere Pusteblume ...

Medienticker vom 20.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wir ertrinken in Informationen, aber uns dürstet nach Wissen." (John Naisbitt)

Aktualisiert: + 12:50 Uhr

Heute u. a.:
+ Russland

Journalist stirbt nach Prügelattacke
(sp) - Der russische Zeitungsgründer Nikolai Andruschtschenko fiel nach einer Prügelattacke ins Koma. Jetzt ist er gestorben. Seine Kollegen glauben, dass er für kritische Berichte seines Blattes büßen musste.

Netzwerkdurchsetzungsgesetz
Warum man gegen Hass im Netz nicht mit Gesetzen ankommt
(dra) - Justizminister Heiko Maas will gesetzlich dafür sorgen, dass Gewalt und Hass im Netz umgehend gelöscht werden. Sein sogenanntes Netzwerkdurchsetzungsgesetz würde das Problem aber an der falschen Stelle anpacken, meint der Kulturwissenschaftler Michael Seemann.

Nach Einigung mit Youtube

Gema nimmt erstmals mehr als eine Milliarde Euro ein
(faz) - Die Musikverwertungsgesellschaft Gema hat deutlich mehr Geld verdient im vergangenen Jahr. Grund dafür ist das Ende eines langen Rechtsstreit mit einem großen Technologieunternehmen.

Tschetschenien
Journalisten der Nowaja Gaseta schützen
Reporter ohne Grenzen fordert die russischen Behörden auf, die Sicherheit der Journalistin Elena Milaschina und ihrer Kollegen von der Zeitung Nowaja Gaseta zu garantieren und die Urheber der Drohungen gegen sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Türkei
Inhaftierter Journalist Gabriele Del Grande
Italien fordert Freiheit

(sp) - Als er Flüchtlinge an der türkisch-syrischen Grenze interviewen wollte, wurde er von der türkischen Polizei verhaftet. Seitdem wird er festgehalten - ohne offizielle Anklage.
Essays von Asli Erdogan
Die Türkei, ein brennendes Haus
(nzz) - Wegen ihrer für eine prokurdische Zeitung verfassten Beiträge wurde die türkische Autorin Asli Erdogan 2016 inhaftiert. Eine Auswahl der eigenwilligen, poetischen Texte liegt nun auf Deutsch vor. "Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch" Essays. Mit einer Einführung von Cem Özdemir - mehr hier
Zwei Männer, fünf Stimmzettel
(zeit) - Videos im Internet sollen Wahlbetrug zeigen, die Ergebnisse einzelner Wahllokale weisen Ungereimtheiten auf - doch die türkische Regierung will davon nichts wissen.
Neue Proteste gegen Referendum
(dlf) - In der türkischen Stadt Istanbul hat es den vierten Abend in Folge Proteste gegen das Verfassungsreferendum gegeben.

Dominique Paravel
"Die Schönheit des Kreisverkehrs"
Die Geheminisse fahren mit
(dra) - Dominique Paravel schickt seine Protagonisten Vivienne und Joaquin auf einen Roadtrip durch die französische Provence. Sie kommen an ramschigen Bazaren und hässlichen Villensiedlungen vorbei und hüllen sich über manche Dinge in Schweigen.

Diekmann, Springer & Uber

Beifahrer auf der Überholspur
(faz) - Der ehemalige "Bild"-Chef Kai Diekmann berät Uber, sein früherer Arbeitgeber Springer investiert in den umstrittenen Fahrdienstkonzern. Wo das bloß hinführt? Von Michael Hanfeld

Theater-Nachtkritik
Skandalnudel al dente
(nt) - JA, EH! - In ihrem ersten Theaterabend erzählt uns Stefanie Sargnagel mit Support Voodoo Jürgens von "Beisl, Bier und Bachmannpreis"

+ Auszeichnungen
Surrealer Blick auf die Wirklichkeit
Eduardo Mendoza bekommt den Cervantes-Preis
(welt) - den wichtigsten Literaturpreis für spanischsprachige Autoren
(dra-audio) - von Paul Ingendaay (05:32 Min) - mehr in der Bücherschau
Serbischer Literaturpreis an Peter Handke
(stand) - Er ist der zehnte Träger des Milovan-Vidakovic-Preises Belgrad/Wien - Dem österreichischen Schriftsteller Peter Handke wird am Dienstag in Novi Sad der vor zehn Jahren gegründete Literaturpreis zuteil. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des ebenfalls 11. Prosafestivals "Prosefest" - mehr in der Bücherschau

Weltsensation zur rechten Zeit
"Jack Engels Leben und Abenteuer"
Walt Whitmans unbekannter Roman auf Deutsch
(welt) - Walt Whitman ist der Dichter der US-Demokratie schlechthin. Nach 165 Jahren taucht nun ein unbekannter Roman von ihm auf, der ein multikulturelles Amerika preist. - Die "Weltsensation zur rechten Zeit" erscheint auf Deutsch in der Übersetzung von Renate Orth-Guttmann und Irma Wehrli mit einem Nachwort von Wieland Freund am 22. Mai 2017 im Manesse Verlag - (Verlagsinfo)


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
August Tivoli*
Besaenftigungs-Walzer als Antwort auf den Berliner
Dischbraziohns- oder Sanfter-Heinrich-Walzer

"Laass Bruder doch, ick wees wiet is
wenn Ener Enen nimmt
det wabblich Dir umt Herze war,
det merkt ick schon bestimmt."
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie", S. 43 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Tivoli, August, Pseudonym. A. T., Besaenftigungs-Walzer als Antwort auf den Berliner Dischpraziohns- oder Sanfter-Heinrich-Walzer, erschienen: Berlin, Wagenführ, Leipziger Straße Nr. 50, o. J. (um 1830), zit. nach: Lukas Richter, Der Berliner Gassenhauer.
Darstellung, Dokumente, Sammlung. Münster / München 2004, (S. 462)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Microsoft, Google vs. Trump
(dlf) - Mehr als 160 US-Firmen haben sich im Rechtsstreit um das Einreiseverbot für Bürger aus sechs mehrheitlich muslimischen Ländern offiziell gegen das Dekret von Präsident Trump gestellt.
Tribeca Film Festival in Zeiten von Donald Trump
(dlf) - Rund 200 Werke aus 28 Ländern werden von heute an gezeigt, darunter Spielfime, Dokumentation, Virtual Reality-Shows und interaktive Installationen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special





Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Hörtipp
00:05 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Klangkunst
documenta 14: Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Kinderfernsehen
Dass dieser verblödete Schrott gesendet wird!
(sz) - Vor 20 Jahren startete der Kika, seitdem schicken Kinder jeden Tag hunderte Bilder und Basteleien. Und noch jemand meldet sich: wütende Erwachsene. - Wenn der IQ in Deutschland demnächst drastisch sinken sollte, ist der Kinderkanal schuld. Jedenfalls musste diesen Eindruck gewinnen, wer in der vorigen Woche die fast 20 000 Kommentare unter einem Facebook-Beitrag las ...

Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 19.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Was ich habe, ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Menge langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen." (Humphrey Bogart)

Heute u. a.:
Urheberrechts-Wissensgesellschaftsgesetz

Enteignung von Autoren und Verlagen?
(bb) - Das Bundeskabinett hat gestern den Entwurf für ein Urheberrechts-Wissensgesellschaftsgesetz verabschiedet. Kurz vor Ende der Legislaturperiode soll damit laut Börsenverein "im Eiltempo" die umfangreichste Einschränkung des Urheberrechts im Bereich Bildung und Wissenschaft umgesetzt werden.

Gegen Tabus
Arabische Autoren kämpfen um Freiheit
(zeit) - Für sein jüngstes Buch hat sich Mohammed Abd el-Nabi eines der heikelsten Sujets ausgesucht, das ein Autor in der arabischen Welt behandeln kann.

Lettland
Mehr Vertrauen in Zeitschriften als in Zeitungen
(ejo) - Zeitungen in Lettland haben zu kämpfen. Die Leser werfen ihnen vor, in ihrer Berichterstattung die politischen Ansichten ihrer Besitzer zu unterstützen und misstrauen ihnen zunehmend. Zudem schrumpfen die Werbeeinnahmen, da Werbetreibende ihr Geld lieber für den wachsenden digitalen Mediensektor des Landes ausgeben. Aber trotz der düsteren Aussichten für gedruckte Nachrichten scheint in Lettland ein Bereich der Printmedien zu blühen: die Zeitschriften.

Claus Peymann
"Der Schrecken besteht darin, dass das Mittelalter zurückkehrt"
(dra) - Der Regisseur hat das Theater immer auch politisch verstanden - und, nach eigenen Worten, vor niemandem Angst gehabt.

Meisterhafte Lakonie
Kleist-Preis für Ralf Rothmann
(tages) - Der Schriftsteller Ralf Rothmann wird mit dem Kleist-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 20.000 Euro dotierten Preises findet im November in Berlin statt.

Seymour Hersh

Porträt eines Reporters
(faz) -  Ganz große Geschichten
Er deckte das Massaker von My Lai auf und die Folter von Abu Ghraib: Der Reporter Seymour Hersh nimmt sich Zeit und redet mit den richtigen Leuten. Deshalb erfährt er Dinge, die sonst niemand weiß. Von Verena Lueken

J.D. Vance erkundet das Trumpland
(sz) - Am Morgen des 9. November 2016 hörten Millionen Deutsche kurz nach dem Aufwachen ungläubig die Nachricht der Nacht: Donald Trump hat soeben die US-Präsidentenwahl gewonnen.
"Hillbilly-Elegie"
(dra) - J.D. Vance ist ein junger US-Investor, der schon viel Geld verdient und jetzt sogar einen Bestseller geschrieben hat. In diesem spürt er den eigenen Wurzeln nach, die in der weißen Unterschicht liegen. Eigentlich interessant - wenn nur der Unterton nicht wäre.

F. W. Bernstein im Interview
"Auch die Absage an den Sinn ist ja Sinn"
(zeit) - F. W. Bernstein hat - mit Robert Gernhardt und F. K. Waechter - den Humor in die Nachkriegsliteratur gebracht. Ein Gespräch über Reimzwang, Adornos Witz und neue Gedichte - s. a. die Bücherschau


"Homo Deus"
Ist die Menschheit bald am Ende ...
(zeit) - ... oder braucht es eine neue humane Erzählung? Der israelische Historiker Yuval Noah Harari entwirft in "Homo Deus" eine düstere Vision des Technologiezeitalters. - mehr in der Bücherschau



Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Mr. Crazel*
Berliner Dischbraziohnsoder
"Sanfter-Heinrichs-Walzer
Wenn Ener weess, wie Enen iss,
wenn Ener Enen nimmt,
wenn wabblich En umt Herze iss,
denn weess ickt woll bestimmt."
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie", S. 42 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Crazel, Mr., Pseudonym. M. C., Berliner Dischbraziohns- oder Sanfter-Heinrichs-Walzer erschienen: Berlin, Wagenführ, Leipziger Straße Nr. 50, o. J. (um 1830), M. C., Posematzky'scher Danzball. Harmonie-Gesellschafts-Walzer erschienen: Berlin, Wagenführ, o. J. (um 1835?),
zit. nach: Lukas Richter, Der Berliner Gassenhauer. Darstellung, Dokumente, Sammlung. Münster / München 2004, S. 321f., 328-330. (S. 449)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
US-Außenpolitik
(dra) - Wo bleibt Trumps Strategie?
US-Ölmultis
(sp) - wollen im Klimaschutzvertrag bleiben
Trump-Liebling Goldman Sachs
(sp) - Gewinn verdoppelt, Aktie bricht ein
"Buy American"-Dekret
(sp) - Präsident attackiert Kanada
Hans-Werner Sinn widerlegt Trump
(hb-€) - Wie die USA den Dollar selbst teuer gemacht haben
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der erste Kanzler
Konrad Adenauer 50. Todestag
(dra) -Er gilt als die prägende politische Gestalt der Nachkriegszeit: Konrad Adenauer war der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland - und blieb es für 14 Jahre. Die 50er-Jahre gelten daher auch als Adenauer-Ära. Er schied nur ungern aus dem Amt: Etwas anderes als Regieren, konnte er sich nicht vorstellen.
Entweder Europaoder der Untergang
(sz) - Der Gründungskanzler der Bundesrepublik & einer der EU-Gründerväter. Mit seinem Tod endete die Nachkriegszeit. Von Heribert Prantl
19:30 Uhr
Deutchlandradio Kultur - Feature
Die Adenauer-Ära
Eine Zeitreise ins Nachkriegsdeutschland
Am 19. April 1967 starb der Nachkriegskanzler. Die "Adenauer-Ära" wurde zum Inbegriff für politische und gesellschaftliche Restauration. Zu Recht? Von Winfried Sträter

+ documenta-Special





Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.

Nachruf
Bruce Langhorne gestorben
(dra) - Der Gitarrist Bruce Langhorne, einer der wichtigsten Protagonisten der Folk-Rock-Szene in den 50er und 60er Jahren, ist tot.



Gottes Güter umsonst
Reformation und Ökonomie
(dra) - Martin Luther war ein Kritiker des Ablasshandels. Er forderte: Gottes Gnade umsonst für alle und nicht als kostenpflichtige Ware - eine Botschaft mit ökonomischen Konsequenzen bis heute. Die Idee des Gemeinguts wird in alternativen Kreisen wieder lebendig.

So treiben wir den Babst heraus
Propagandalieder für und wider Dr. Luther
(dra) - Fein waren die Sitten nicht, als es darum ging, die reformatorische wie die gegenreformatorische Propaganda zu verbreiten. Gott stand mit seinen Verdammungswerkzeugen immer bereit, und die Musiker machten mit, auf beiden Seiten. Das Ensemble Weser Renaissance hat den Kampf nachgestellt



Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 18.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat." (Sinclair Lewis)

+ Oster-Aktualisierungen
+Aktualisiert: heute 11:45

Heute u. a.:
Aus dem Erdogan-Land
Untersuchungshaft gegen zwölf Journalisten
(hb) - In der Türkei sind weitere Journalisten festgenommen worden. Sie werden mit dem Putschversuch des vergangenen Jahres in Verbindung gebracht. Die Journalisten arbeiteten für Medien, die Fethullah Gülen nahestehen.
Hashtag für die Freiheit
#DenizTaksimNr1 #FreeDeniz
(hb) -  Mit diesen Hashtags soll die Solidaritätsausgabe "Taksim ist überall" von Deniz Yücel auf Platz 1 der Bestsellerliste katapultiert werden. Der Verbrecher Verlag und "Jungle World" rufen den Buchhandel auf, Büchertische und Schaufenster zum Thema Meinungsfreiheit in der Türkei zu gestalten um den inhaftierten "Welt"-Journalisten zu unterstützen.
Story Verlag
Schwerer IT-Angriff auf "Free Deniz"-Verlag
(tages) - Auf die Website des Berlin Story Verlages und des Berlin Story Bunkers ist ein massiver Angriff verübt worden. Der Verleger vermutet türkische Täter.
+ Auf keinen Fall - niemals
Erdogan schließt  Auslieferung von Deniz Yücel aus
(sz) - Der türkische Präsident Erdogan schließt eine Auslieferung des inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel aus: "Auf keinen Fall, solange ich in diesem Amt bin niemals."
Türkei-Referendum
Hier würde der Kommentar
(welt) -  von Deniz Yücel stehen*
Investoren erfreut

(hb) - Türkische Börse und Lira nach Referendum im Plus
Was lesen die Türken?
(3sat-video) - Die Medienwelt in der Türkei hat an Vielfalt verloren. Journalisten sitzen in Haft, Zeitungen wurden geschlossen. Was sehen und lesen die Türken in Deutschland über die Vorgänge in der Türkei?
Die mediale Inszenierung geht auch am Tag seines Sieges weiter
+ Antje Rávic Strubel liest ein Bild










Triumph-Fahrt in Ankara

(dra) - Erdogan (vorne links im Bus) als Sieger in Ankara. Das von ihm angestrebte Präsidialsystem wurde am Sonntag mit knapper Mehrheit angenommen. Die Opposition zweifelt das Wahlergebnis an. Von Sicherheitsleuten begleitet, sucht Erdogan nach seinem Sieg die Nähe zum Volk. - Erdogan und Frau kommen im Bus an. Auf dem Dach steht ein Soldat.

Haltung? Ja bitte!
Daniel Drepper über nicht-objektive Journalisten
(mm) - Warum es in Ordnung ist, dass wir Journalisten nicht objektiv sein können. Ein Essay von Daniel Drepper, Chefredakteur BuzzFeed Deutschland & Mitgründer des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv

Journalimus in Russland
Gefährliche Geschichte
(sz) - Die Zeitung "Nowaja Gaseta" wird wegen einer Recherche über Homosexuelle in Tschetschenien heftig bedroht.

e-Books
Der Reiz der ungedruckten Bücher
(sz) - Viele Leser halten das Buch, in dem sie blättern können, für unverzichtbar, weil's raschelt. Jetzt sollen auch elektronische Bücher ihren ganz besonderen Zauber bekommen. Google arbeitet schon daran. Von Michael Moorstedt

Neuer Tiefststand
Kindle-Unlimited-Quoten für März
(self) - Nach der leichten Erholung im Februar ging es im Frühlingsmonat März mit den KU-Quoten wieder nach unten: Pro gelesener Seite zahlt Amazon in Deutschland 0,31416 Cent. Das ist weniger als je zuvor, den bisherigen Minusrekord hielt der Januar 2017 mit 0,32444 Cent.

Manien & Manierismen
Aus Anlass des Todes von Gerd-Peter Eigner
(bgl) - von Leopold Federmair
(sz) - Der mit dem Wangener Eichendorff-Literaturpreis und dem Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen ausgezeichnete Schriftsteller Gerd-Peter Eigner ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 74 Jahren.

Gespräch mit Marcel Beyer
Hat Adorno beim Busen-Attentat geweint?
(faz) - Marcel Beyer hat ein Buch geschrieben über Tränen und Gründe, sie zu vergießen. Im Gespräch verrät er, warum es ausgerechnet mit einem Politiker in den achtziger Jahren beginnt. Von Julia Encke

+ Das Stöhnen der Verlage
Als ob das Stöhnen der Buchverlage ein Kriterium wäre   
(bgl) - Vor einigen Wochen erschien im Zeit-Magazin eine Art Portrait des Schriftstellers Maxim Biller. Ich hatte es im Strom all der Links übersehen, vermutlich auch, weil ich Biller als Autor zu wenig kenne. Bekannt sind mir einige seiner Polemiken und natürlich die Auf­tritte im "Literarischen Quartett", aus dem er sich kürzlich selbst hinauskatapultierte. Von Gregor Keuschnig

+ Traffics
AGOF-Zahlen
(mee) - Welt rückt dank N24-Traffic an SpOn heran, Focus dank Rekordzahlen fast gleichauf mit Bild

+ Besondere Ehre
Obama erhält Deutschen Medienpreis
(stern) - Der 55-Jährige will die Auszeichnung persönlich in Baden-Baden in Empfang nehmen.

+ Konversationslexikon
Wortfinder & Welterklärer Polt
(mbs) - Gerhard Polt wird am 7. Mai 75 Jahre alt. Er wurde in München geboren & lebt heute in Neuhaus (Schliersee). Der weit über die Grenzen Bayerns bekannte Kabarettist & Schauspieler hat in seinem "Konversationslexikon - Der große Polt" Begriffe aufgenommen, die die Wirklichkeit "vermummen" & entlarven.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Adolf Glaßbrenner*
Branntwein drinken, Schaafkopp spielen …
"Branntwein drinken, Schaafkopp spielen,
Det is mein Plaisir
Uf de Wagens hier.
Hexel fressen, Wasser soofen
Muß mein Pferd, un düchtig loofen:
Denn bringt's Jroschens mir;
Det is mein Plaisir!
"
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie", S. 41 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Glaßbrenner, Adolf (1810 - 1876)
Publizierte seit 1827, ab 1832 Herausgeber des Berliner Don Quixote, ab 1833 fünf Jahre Berufsverbot. 1850-1858 Exil in Hamburg. Ab 1858 Berlin, ab 1868 Verleger der Berliner Montagszeitung. (S. 450)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
+ + Nach dem Referendum
(dlf) - Trump gratuliert Erdogan
+ + Der Elefant ist im Raum
(zeit) - Vor 41 Jahren kam ein Hollywood-Film heraus, der Trumps Aufstieg geahnt hat. "Network" ist eine grandiose satirische Prophezeiung, die nun, mit viel weniger Esprit, von der US-Regierung erfüllt wird. Eine Wiederentdeckung
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


+ documenta-Special





Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.

Hörtipps für den Abend & Vorschau

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Medienticker vom 13.04.2017 - Heute u. a.

Zitat des Tages
"Grundregel an der Börse: Das Geld ist nicht weg, das haben jetzt einfach nur andere." (Matthias Deutschmann)

+ Aktualisiert: Freitag

Heute u. a.:
+ Auf keinen Fall - niemals
Erdogan schließt  Auslieferung von Deniz Yücel aus
(sz) - Der türkische Präsident Erdogan schließt eine Auslieferung des inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel aus: "Auf keinen Fall, solange ich in diesem Amt bin niemals."

+ Das Stöhnen der Verlage
Als ob das Stöhnen der Buchverlage ein Kriterium wäre   
(bgl) - Vor einigen Wochen erschien im Zeit-Magazin eine Art Portrait des Schriftstellers Maxim Biller. Ich hatte es im Strom all der Links übersehen, vermutlich auch, weil ich Biller als Autor zu wenig kenne. Bekannt sind mir einige seiner Polemiken und natürlich die Auf­tritte im "Literarischen Quartett", aus dem er sich kürzlich selbst hinauskatapultierte. Von Gregor Keuschnig

+ Traffics
AGOF-Zahlen
(mee) - Welt rückt dank N24-Traffic an SpOn heran, Focus dank Rekordzahlen fast gleichauf mit Bild

+ Besondere Ehre
Obama erhält Deutschen Medienpreis
(stern) - Der 55-Jährige will die Auszeichnung persönlich in Baden-Baden in Empfang nehmen.

Gesprächskultur im Netz
Flüchtlingsthemen ziehen den Hass an wie Sch... die Fliegen
(t3n) - Hass zu isolieren ist nur eine Methode, um der Verrohung der Gesprächskultur im Netz beizukommen. Das #ichbinhier-Projekt von Hannes Ley zeigt, wie das geht.

Protest gegen Pläne von Heiko Maas

Wir brauchen dieses Hass-Gesetz - nur in besser
(sp) - Gegen das geplante Gesetz von Heiko Maas gegen Hass im Netz gibt es von vielen Seiten Protest, Kritiker sehen gar die Meinungsfreiheit in Gefahr. Tatsächlich braucht der Entwurf Nachbesserungen - doch wir können nicht noch ein Jahr warten.

Politsponsoring
Lobbyisten-Werbung in Parteizeitungen
(aw) - Parteien kassieren über das so genannte Politsponsoring Millionensummen, bei denen die genaue Herkunft oftmals nicht oder nur schwer nachvollziehbar ist. abgeordnetenwatch.de-Recherchen zeigen nun, wieviel Unternehmen und Verbände für Werbeanzeigen in Parteizeitungen zahlen. In einigen Fällen ist ihnen die Präsenz in einem Mitgliedermagazin sogar mehr Wert als eine Anzeige im wie.

"Überprüfe die Beweise"

Facebooks flaue zehn Gebote
im Kampf gegen Fake News

(mee) - Facebook und die Fake News: Eine Checkliste soll Nutzer nun für Falschinformationen sensibilisieren. Diese gibt es jetzt auch als gedruckte Anzeige

Auszeichnung für Journalisten
Provinzblatt gewinnt Pulitzer
(taz) - 3000 Exemplare Auflage, zehn Redakteure - und jetzt ein Pulitzer-Preis: die "Storm Lake Times" gewinnt überraschend den legendären Preis.

Werben mit Google
Ist die taz Schmuddelkram?
(taz) - Auf taz.de läuft Werbung über Google "AdSense". Nun bekamen wir eine irritierende E-Mail mit dem Hinweis, wir würden gegen Richtlinien der Firma verstoßen. von Martin Kaul

Schreiben Sie das jetzt!
Dirk Pilz über Pressefreiheit in Theatern
(nt) - Kolumne - Experte des Monats

Vorwurf

Wenn die FAZ Bild-Chef Julian Reichelt Kriegspropaganda vorwirft
(mee) - Nach "Hart aber fair"

Türkei
Italienischer Journalist del Grande offenbar festgenommen
(dlf) - In der Türkei ist nach Angaben von Menschenrechtlern der italienische Journalist Gabriele del Grande festgenommen worden.

Blogbuster-Literaturpreis
Drei Romandebüts auf der Shortlist
(bb) - Chrizzi Heinen, Torsten Seifert und Kai Wieland stehen mit ihren Romanmanuskripten im Finale des Blogbuster-Literaturpreises. Klett-Cotta/Tropen will den Siegertitel noch dieses Jahr veröffentlichen.

+ Konversationslexikon
Wortfinder & Welterklärer Polt
(mbs) - Gerhard Polt wird am 7. Mai 75 Jahre alt. Er wurde in München geboren & lebt heute in Neuhaus (Schliersee). Der weit über die Grenzen Bayerns bekannte Kabarettist & Schauspieler hat in seinem "Konversationslexikon - Der große Polt" Begriffe aufgenommen, die die Wirklichkeit "vermummen" & entlarven.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Adolf Glaßbrenner*
Lied der Hökerinnen
"Mir kümmert jar nischt in de Welt,
Ick dhue mir nich jrämen;
Wen meine Waare nich jefällt,
Der kann sich andre nehmen.
Man immer rann, Herr Muschketir!
Recht saft' je Perjemotten hier!
Was sächt er! Sind nich scheene?
Mach' er sich nich jemeene!
"
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie", S. 39 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Glaßbrenner, Adolf (1810 - 1876)
Publizierte seit 1827, ab 1832 Herausgeber des Berliner Don Quixote, ab 1833 fünf Jahre Berufsverbot. 1850-1858 Exil in Hamburg. Ab 1858 Berlin, ab 1868 Verleger der Berliner Montagszeitung. (S. 450)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Studio 9
+ Der Tag mit Götz Aly
(dra-audio) - zusammen mit Anke Schaefer u. a. Trump (32:21 Min)
+ Kehrtwenden
(dlf) - Heute so, morgen so
Produkt der Kulturindustrie
(3sat-video) - Ist Donald Trump ein Monster? In der Art, wie er Politik inszeniert, ja. Ist er Volksheld? Auf jeden Fall. Ein Tycoon, ein Selfmade-Mann? Auch das. Ein Kämpfer gegen das Establishment? Damit hat er gespielt. All diese Zuschreibungen sind mediale Vorbilder, die Donald Trump zum mächtigsten Mann der Welt werden liessen. Der Kulturkritiker und Filmpublizist Georg Seeßlen beschreibt in seinem Buch "Trump. Populismus als Politik" den US-Präsidenten als Produkt der Kulturindustrie und stellt dabei die Frage nach der Zukunft unserer Demokratie. - mehr in der Bücherschau

Die liberale
Buchbranche im Trump-Amerika

(brp) - In den USA hat die Politik Einzug in die Buchbranche gehalten und das wirft Fragen auf: Wie politisch darf die Branche sein? Ist sie gar zu liberal und unterdrückt Stimmen am rechten Rand? .

Öffentlicher US-Rundfunk nach Kürzungen
Weniger Programm, mehr Übernahmen
(dlf) - Mehr als 1.400 öffentliche lokale Fernseh- und Radiosender in den USA stehen vor einer großen finanziellen Herausforderung, denn der Haushaltsentwurf von Präsident Trump sieht vor, staatliche Zuschüsse zu streichen. Viele Sender wollen nun mehr Spenden sammeln, was besonders in ländlichen Regionen schwierig wird. Ein Besuch beim Sender Valley PBS in der kalifornischen Stadt Fresno.

Trump-Sprecher

(dra) - Hitler-Vergleich & prompte Entschuldigung

Judith Shklars "Der Liberalismus der Rechte"
Was die US-Amerikaner unter Freiheit verstehen
(dra) - Warum reagieren US-Amerikaner so empfindlich, wenn bestimmte individuelle Rechte bedroht scheinen? Diese Frage hat die Philosophin Judith Shklar in Vorträgen und Aufsätzen untersucht, die jetzt in einem Sammelband auf Deutsch erschienen sind.

First Lady zieht Klage zurück
(sz) - Daily Mail zahlt Melania Trump Schmerzensgeld

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


+ documenta-Special





Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.

Die Geschichte seines Lebens
Aus dem Archiv
Interview mit Michael Ballhaus
(dra) - Kameramann Michael Ballhaus ist tot. Aus diesem Anlass hat Deutchlandradio Kultur ein ausführliches Interview mit dem international gefeierten Filmkünstler aus dem Archiv geholt, das wir während der Berlinale 2016 mit ihm geführt haben. Ballhaus wurde dort mit dem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet -mehr zu "Bilder im Kopf" in der Bücherschau
Das fliegende Auge

Im Gespräch mit Tom Tykwer - "Bearbeitet von Thomas Binotto. Mit zahlreichen Fotos. Mit Tom Tykwer und Michael Ballhaus sind sich zwei geistesverwandte Künstler verschiedener Generationen begegnet und nahe gekommen. Über fünfzig Stunden lang haben sie über die Karriere von Michael Ballhaus und seine Filme diskutiert." (Klappentext)
(dra) - Nachruf von Hartwig Tegeler


Hörtipps für den Abend & Vorschau

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Vor