Medienticker - Archiv

Medien-Personal

1311 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 132

Medienticker vom 15.11.2019 - Medien-Personal

 Uber soll halbe Milliarde
Arbeitgeberabgaben in New Jersey nachzahlen
(hei) - 642 Millionen Dollar Sozialabgaben soll Uber an New Jersey überweisen. Der US-Staat stuft die Uber-Chauffeure als Angestellte ein, die Firma wehrt sich.

Medienticker vom 14.11.2019 - Medien-Personal

Frauen im Vorstand
senken den Marktwert
(pte) - Schon ein weibliches Mitglied mehr reduziert den Unternehmenspreis um 2,3 Prozent

"Bild am Sonntag"
 Chefredakteurin Marion Horn verlässt die
(sp) - Ende September hatte Axel Springer die Zusammenlegung von "Bild" und "Bild am Sonntag" verkündet. Der Abgang von Marion Horn als Chefin der Sonntagszeitung zeichnete sich ab. Nun steht er fest - ihre Nachfolgerin auch.
(turi2) - Alexandra Würzbach übernimmt Chefredaktion der "Bild am Sonntag", Marion Horn geht.

GroKo-Kompromiss

Wer von der Grundrente profitieren wird - und wer nicht
(sp) - Wer lange eingezahlt hat und trotzdem wenig bekommt, soll mehr Geld erhalten - dafür soll die Grundrente der GroKo sorgen. Doch wem würde das konkret nutzen? Vier Rechenbeispiele.

Medienticker vom 13.11.2019 - Medien-Personal

Zukunft der Arbeit
"Erwerbsarbeit ist ein gesellschaftliches Gut"
(dlfk) - Wie werden wir in der Arbeitswelt 4.0 arbeiten? Hoffentlich mit mehr Bildung für alle, sagt die Soziologin Jutta Allmendinger. Denn Bildungsarmut verbaue noch immer vielen Deutschen Chancen auf eine Zweit- oder Drittkarriere im mittleren Alter.

Robert Misik über ein Milieu
"Einfache Leute" haben auf allen Seiten falsche Freunde
(dlfk) - Politiker jeder Couleur bezeichnen sich gerne als "Freund der einfachen Leute" - ohne vermutlich überhaupt zu wissen, von wem sie da reden. Was davon zu halten ist - nämlich nicht viel - hat der Autor Robert Misik in seinem aktuellen Buch untersucht.

Rushdie & die USA
Vom Versuch, eine verrückte Verfasstheit einzufangen
(dlfk) - Salman Rushdie beamt in seinem neuen Buch Cervantes' Don Quijote in die USA von heute. Unter vielen weiteren literarischen Referenzen hebt er Franz Kafka hervor: Bei dem seien zwar viele Kapitel komisch, die Gesamtwirkung aber alles andere als das.

Homophobie
Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber
(noll) - Das Nollendorfblog aus Berlin von Johannes Kram
Was die Trennung von Anne Will und Miriam Meckel über die Homophobie in diesem Land verrät
Anzeige

Medienticker vom 12.11.2019 - Medien-Personal

Twitter
Ulf Poschardt sagt zum Abschied laut Servus
(dlf) - Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt hat sich von Twitter verabschiedet, das für ihn zu einem "Brandbeschleuniger sowieso hitziger Debatten" geworden ist. Dabei habe Poschardt selbst viel zu dem Klima auf Twitter beigetragen, das er nun bemängelt, kommentiert Michael Borgers. Von Michael Borgers

Leben und malen -
Lee Krasner (1908-1984)
(fk) - Er schuf ein umfangreiches und vielgestaltiges malerisches Werk. In Europa ist sie bis heute kaum bekannt. Die Schirn Kunsthalle Frankfurt zeigt jetzt eine Retrospektive mit über 60 Werken Krasners. Eugen El nimmt sie zum Anlass, um die Künstlerin vorzustellen.

Hannovers
Fakes über Belit Onay
(ff) - Hannovers künftiger Oberbürgermeister Onay wurde in Goslar geboren. Weil er Sohn türkischer Einwanderer ist, wird im Netz gegen ihn gehetzt - mit Bildern, in denen Menschen mit Türkeifahnen angeblich seine Wahl feiern

Medienticker vom 11.11.2019 - Medien-Personal

New Yorker Finanzaufsicht untersucht
Kundenvorwürfe Sexismus-Vorwürfe gegen Apples Kreditkarte
(mm) - auch Mitgründer Wozniak betroffen

Medienticker vom 08.11.2019 - Medien-Personal

Bundesverfassungsgericht
Schafft endlich Anreize
(zeit) - Hartz-IV-Empfängern die Leistung zu kürzen, ist teilweise verfassungswidrig. Ein moderner Sozialstaat sollte die Menschen fördern und motivieren, statt sie zu bestrafen.

Legal, aber wertlos
Franziska Giffeys Dissertation
(sp) - Die Bundesfamilienministerin darf ihren Doktorgrad behalten. Das eigentliche Defizit ihrer Dissertation sind allerdings keine schlampigen Quellenangaben, sondern ihr Thema: Giffey schrieb über sich selbst. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.

Kriegsreporter
Mythos und Wirklichkeit eines Berufsbildes
(mw) - Jene, die nicht im Krieg waren, habe ich gelernt, vergeben am ehesten die Bezeichnung Kriegsreporter. Medien in der Heimat sind das. Diese fragwürdige Aufwertung von Berufsgenossen produziert vielerlei Mythen und Missverständnisse. Kriegsreporter wird bereits genannt, wer von kurzen Einsätzen zurückkehrt.

Medienticker vom 07.11.2019 - Medien-Personal

Betriebsrat
Gesundheitsschutz
(bv) - Kann der Betriebsrat die Arbeitszeiterfassung erzwingen?

Medienticker vom 01.11.2019 - Medien-Personal

Personalia
Thomas Weigelt hat Random House verlassen
(bb) - Thomas Weigelt, seit Februar 2019 Gesamtmarketingleiter von Random House, hat die Verlagsgruppe auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Dies hat das Unternehmen auf Anfrage bestätigt.

Neustrukturierung
Andreas Wiele verlässt Vorstand von Axel Springer
(sp) - Die Umstrukturierungen im Axel-Springer-Haus gehen weiter: Wie der Verlag mitteilte, wird der langjährige Vorstand Andreas Wiele ausscheiden, nach fast 20 Jahren.

Spiegel
Cordelia Freiwald und Kurt Jansson leiten künftig die Dokumentation
(turi2) - Neue Fehler-Sheriffs an der Ericusspitze: Der "Spiegel" befördert die beiden bisherigen Stellvertreter, Cordelia Freiwald und Kurt Jansson, zu gleichberechtigten Leitern seiner Dokumentation. Sie folgen auf Hauke Janssen, der seit 1998 der "Spiegel"-Dokumentation vorstand und im Juli in den Vorruhestand gegangen ist. Freiwald ist seit 1994 als Dokumentationsjournalistin beim "Spiegel" und seit 2012 stellvertretende Leiterin. Jansson ist seit 2008 beim "Spiegel", zunächst als Online-Redakteur. Seit 2010 arbeitet er in der Spiegel-Dokumentation.

Medienticker vom 31.10.2019 - Medien-Personal

Rafael Horzon gegen Wikipedia
Der Begriff "Künstler" als Geschäftsschädigung
(dlfk) - Viele finden es erstrebenswert, Künstler genannt zu werden. Nicht so der Möbeldesigner Rafael Horzon. Der möchte es Wikipedia per Unterlassungsklage untersagen, ihn als "Konzept-Künstler" zu bezeichnen.
Die Reihe "Essays zum Völkerrecht" erklärt in mehreren Teilen die Bedeutung des Völkerrechts im historischen Kontext und beleuchtet künftige Herausforderungen bei der Verteidigung von universellen Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten. Im ersten Teil der Reihe lässt Michele Sciurba die Bemühungen der Weltgemeinschaft zur Etablierung allgemein verbindlicher Menschenrechte Revue passieren und blickt auf gegenwärtige Entwicklungen.

Medienticker vom 30.10.2019 - Medien-Personal

Verlängerte Probezeit
Boom bei befristeten Verträgen
(dlfk) - Etwa 45 Prozent aller Neueinstellungen sind laut dem Deutschen Gewerkschaftsbund befristet. Über drei Millionen Menschen haben einen befristeten Job. Die Große Koalition hat angekündigt, die Befristung einzuschränken. Bisher ist nichts geschehen.

 Der Fall Siegfried Mauser
Eine Festschrift für einen Sexualstraftäter?
(dlfk) - Über Siegfried Mauser, den ehemaligen Präsidenten der Münchner Musikhochschule, heißt es jetzt in einer Festschrift, er habe "die Grenzen der bienséance", also des Anstands und der Etikette, "überschritten". Sexuelle Nötigung - nur ein Kavaliersdelikt?

 Umstrittener Professor
Lucke fordert Disziplinarverfahren gegen sich selbst
(sp) - Der Hamburger Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke ist wegen der Gründung der AfD umstritten. Jetzt will er Zweifel an seiner Verfassungstreue ausräumen - und bittet die Wissenschaftssenatorin um Hilfe. Doch die sieht die Verantwortung bei ihm.