Medienticker

Trendseufzer

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
21.04.2017. Aktualisiert: Druck & Verfolgung: Viele Journalisten fühlen sich eingeschüchtert - Fake News im Alltag von Redaktionen - Neue Verdächtige: Wikileaks-Informanten im Bundeskanzleramt? - Entwicklerkonferenz F8: Facebook will Gedanken lesen - Türkei: Europa endet nicht am Bosporus - Gelbe Büchlein werden 150: Gehasst, geliebt, gelesen - Intellektuelle Erinnerungen: Über Karl Heinz Bohrers "Jetzt" - Interview: Ágnes Heller über Populismus + 30 Jahre Simpsons mit hellseherischen Fähigkeiten.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist." (Johann Strauß, Sohn)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u. a.:
Europa
Viele Journalisten fühlen sich eingeschüchtert
(dlf) - Viele Journalisten in Europa haben Einschüchterungen, Druck oder eine Verfolgung durch die Justizbehörden erfahren.

Neue Verdächtige
Wikileaks-Informanten im Bundeskanzleramt?
(turi2) - Bei der Suche nach der Quelle von in die Öffentlichkeit gelangten Dokumenten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss geraten nun auch Regierungsmitarbeiter ins Visier. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin prüft Ermittlungen gegen Mitarbeiter des Bundeskanzleramts, berichtet der NDR. Bisher gingen die Ermittler davon aus, dass eine oder mehrere Quellen im Bundestag die Daten weitergereicht haben.

Entwicklerkonferenz F8
Facebook will Gedanken lesen
(zeit) - Das Unternehmen arbeitet daran, Hirnsignale direkt in Schrift umzuwandeln. Man wolle jedoch nicht wahllos Gedanken ausforschen, versichern die Betreiber des Netzwerks.

Türkei

Europa endet nicht am Bosporus
(tages) - Warum das Referendum in der Türkei trotz allem von einer vitalen Demokratie zeugt. Ein politischer Essay des Schriftsteller Deniz Utlu. Deniz Utlu
Deutsche Juristen helfen türkischen Kollegen
(dlf) - Seit dem Putschversuch im vergangenen Sommer hat die türkische Regierung tausende Richter und Staatsanwälte entlassen. Viele verlassen das Land und suchen Exil im Ausland.

Intellektuelle Erinnerungen
Karl Heinz Bohrers "Jetzt"
(bgl) - "Unter den deutschen Nachkriegsintellektuellen ist Karl Heinz Bohrer zweifellos immer ein Solitär gewesen und das nicht nur aufgrund seiner Polemiken, die sich mit den (west-)deutschen psychopolitischen Befindlichkeiten vor allem des linksliberalen Bürgertums auseinandersetzten. Bohrer brüskierte seine Leser damit, dass er politisch-moralische Aspekte für sekundär, ja störend empfand.-  Ob in der Literaturexegese, dem Kunstdiskurs oder
auch der politischen Debatte - überall entdeckt er "absehbare Ideen", ein "vorentschiedenes Denken". Dabei sind ihm teleologische Deutungen verhasst." von Gregor Keuschnig   

Fake News spielen im
Alltag von Redaktionen eine große Rolle
(blm) - Journalist Daniel Fiene hat als Leiter der Digitalstrategie bei der Rheinischen Post schon einige Erfahrungen mit Fake News gesammelt und meint, dafür müsse man wirklich auf allen Ebenen gewappnet sein.

Abwehr von Cyberangriffen
Regierung will den "Hack Back"
(ard) - Wenn ein Hackerangriff etwa das deutsche Stromnetz lahmlegt, muss die Bundesregierung schnell handeln. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ plant sie, bei diesem Szenario digital zurückzuschlagen. Der "Hack Back" wirft viele Fragen auf - nicht nur rechtliche.

Politiker
Videobotschaften &  Tweets
(dlf) - Einseitiges Statement versus Journalismus
Treue Gefolgschaft - so twittert die AfD
(np) - Die AfD schafft sich auf Twitter eine eigene Öffentlichkeit. Eine umfangreiche Datenanalyse von netzpolitik.org und Tagesspiegel ergibt: Die Partei spielt dabei nicht immer mit offenen Karten.

"Eine Umgruppierung der Kräfte ist überfällig"
Jürgen Habermas über die Wahl in Frankreich
(zeit) - Der Philosoph beantwortet die Fragen, die uns vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich am stärksten umtreiben. - Die Fragen dieses Textes wurden Habermas eigentlich als Anregung zugeschickt. Er hat sich davon jedoch nicht zu einem Fließtext inspirieren lassen, sondern die Fragen  wie in einem Interview direkt beantwortet.
(zeit-video) -In der Zeit äußern sich Intellektuelle zur Präsidentschaftswahl in Frankreich. Für Sloterdijk wäre Le Pens Wahlsieg "das Ende Frankreichs, wie wir es gekannt haben".

"Die Geschichte wird sich nicht wiederholen"
Ágnes Heller über Populismus
(dra) - Wie anfällig ist die Mitte der Gesellschaft in Europa für Populismus und Nationalismus? Die ungarische Philosophin Ágnes Heller meint: In der heutigen Massengesellschaft seien alle Parteien populistisch. Die Frage sei nur, mit welchen Losungen sie jeweils die Mehrheit gewinnen wollten.

Gelbe Büchlein
Gehasst, geliebt, gelesen
150 Jahre Reclam: Goethe, Schiller, Lessing, Storm
(zeit) -  Generationen von Schülern definieren ihren - nicht selten erzwungenen - Zugang zu den Klassikern der Weltliteratur auch über eine Farbe: Gelb. Grellgelb.


1,5 Millionen Bücherfans
LovelyBooks boomt im Netz
(sz) - Auf LovelyBooks tauschen sich rund 1,5 Millionen Bücherfans aus. Ein Blick in das beliebte Online-Portal zum Welttag des Buches am 23. April:


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Trendseufzer
Über die (Un-)Logik im Kochbuchmarkt
(bb) - Auch wenn sich bevorzugt männliche Autoren mit immer neuen Themen überbieten: Hochkonjunktur haben solide Grundkochbücher aus weiblicher Hand. Christine Paxmann sucht die Logik auf dem Kochbuchmarkt.
Wie geht es weiter auf dem Kochbuchmarkt?
(bb) - Die Warengruppe "Essen & Trinken" ist zurzeit auf Diät - zumindest beim Umsatz. Bis zur 14. Kalenderwoche 2017 hat die Branche 4,2 Prozent weniger mit Kochbüchern eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig konkurrieren immer mehr Novitäten um die Käufer (2016: knapp 2.000 Printtitel laut VLB). Nehmen sich die Verlage gegenseitig die Butter vom Brot? Einschätzungen aus vier

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Friedrich Eduard Moll
Monolog eines Eckenstehers,
auf das Thema "Auch ich war in Arkadien …"
"Ooch ick war bei'n Akazjenboom jeboren,
Nich weit von Rummelsburg -
Een helles Ogenlicht un lange Ohren
Seind mich als Eejenthum erkoren;
Wer diese hat, kommt alle Wege durch.
"
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie
", S. 44 - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages
*Moll, Friedrich Eduard, Lebensdaten nicht ermittelt. Berliner Dichter. Etwa 1838 bis 1870 viele Gedichte. (S. 463)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
30 Jahre Simpsons
Eine Serie mit hellseherischen Fähigkeiten
(dra) - Seit 30 Jahren gibt es die Simpsons, am 19. April 1987 hatten sie ihren ersten Auftritt im US-Fernsehen. - In einer Folge blickt Bart in die Zukunft. In der ist seine Schwester Lisa Präsidentin - und spricht kurz über ihren Vorgänger. Der heißt: Trump ...

Parodien auf Trump
(faz) - Chef der Scherzbrigade
Warum Amerikas Rechte
(faz) - so enttäuscht von Trump sind
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Hör- & TV-Tipps
s.  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise

Dem Löwenzahn zum Ruhme

Frühling in OberbayernDas Blaue Band des Frühlings
oder Die schönste Jahreszeit
(mbs) - Nirgendwo gibt es mehr "Taraxacum sect. Ruderalia" - auf Bairisch "Moaschocka" - als auf den Wiesen & Weiden Oberbayers. Ein Gedicht von Heinz Kahlau feiert den blühenden gelben Löwenzahn & die spätere Pusteblume ...
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF
2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Für das Wochenende
... am Samstag, 22.4.2017

Musiktipp I
19.04 Uhr - HR 2 - Live Jazz
Joachim Kühn Trio "Beauty And Truth"


22.04 Uhr - WDR 3 - Open Sounds
Iggy Pop 70 -Zwischen Proto-Punk und Post-Chanson


Musiktipp III
23.04 Uhr - RBB kulturradio - Jazzfest Berlin 2016
Wadada Leo Smith's Grate Lakes Quartet Am


18.05 Uhr - Deutschlandradio - Feature
"Keine Angst in Indien" Die Graffiti der Shilo Shiv Suleman aus Bangalore

Hörtipp II
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"orgie mit mir selber" eine radioautobiografie nach aufsteigender linie Von Hartmut Geerken

Hörtipp III
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Befund und Befindlichkeit"  - über Krankheit, Heilung und Gesundheit

... am Sonntag, 23.4.2017

Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - Rock et cetera
Die britische Progressive-Metal Band Haken


Musiktipp II
23.04 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik
Charles Ives: Fourth Symphony für Chor, Orchester und Fernorchester


Musiktipp III
23.04 Uhr - RBB kulturradio - Erinnerungen
Joe Henderson zum 80. Geburtstag


13.30 Uhr - Deutschlandfunk - Zwischentöne
Der Kameramann Michael Ballhaus im Gespräch

Hörtipp II
14.04 Uhr - HR2 - Die Mondscheinbraut
Hörspiel von Anna Pein Regie: Oliver Sturm Musik: Sabine Worthmann Ursendung

Hörtipp III
18.30 UhrDeutschlandradio Kultur - Hörspiel vielstimmig
"Apocalypse live" - Hörspiel in 22 Gesängen Von Andreas Ammer, FM Einheit und Ulrike Haage

Hörtipp IV
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Freistil
"Sei selber die Laterne oder Das schillernde, konsequente Leben und Werk des Widerstandskünstlers Fred Denger"

Literatur-Vorschau
SWR2-Sendungen im Hörfunk







((Abb. oben SWR2)

23.04., 17.05 Uhr Forum Buch
Mit neuen Bücher
+ Manfred Geier: "Wittgenstein und Heidegger"
+ Lorenz Jäger: "Walter Benjamin"
+ David Eagleman: "The Brain"
+ Marcus Steinweg: "Splitter"
+ Lesung: Daniel-Pascal Zorn: "Logik für Demokraten"
+ Giorgio Agamben: "Die Erzählung und das Feuer"
+ Voltaire: "Der Fanatismus oder Mohammed"

24.04. - 12.5, 14.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt (18 Folgen)
"Der Schmerz"
Roman von Marguerite Duras
Übersetzt von Eugen Helmlé
Gelesen von Doris Wolters

Die Buchkritik: 14:55 Uhr
24.04.

J.D. Vance: "Hillbilly-Elegie"
25.04.
Benjamin Lebert: "Die Dunkelheit zwischen den Sternen"
26.04.
Mohamed Amjahid: "Unter Weißen"
27.04.
Gusel Jachina: "Suleika öffnet die Augen"
28.04.
Götz Aly: "Europa gegen die Juden 1880-1945"
Manuskripte hier

25.04., 22.03 Uhr
LiteraturEN
Das Literaturmagazin mit Berichten, Reportagen, Porträts, Features, Gesprächen und vielem mehr
 
... siehe mehr unter TV/Radio









Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
Facebook, Unfallopfer, Geldverdienen
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Facebook will Gedanken lesen (zeit)
2. Fake News (blmplus)
3. Beifahrer auf der Überholspur (faz)
4. Augen auf bei der Bildauswahl (flurfunk)
5. Gut verdienen? (schnipselfriedhof)
6. Instagram (onlinemarketingrockstars)

EFU-Kulturrundschau
Ich, Du, Politics, Language
22.04.2017. - Die NZZ sucht ihr Drehbuch in Hans Op de Beecks Wolfsburger Rauminszenierungen. Die SZ reist durch die Konzertsäle Europas auf der Suche nach dem besten Klang. Keine Gummibäume mehr und keine toten Fische, verspricht der neue Leiter der Wiener Festwochen Tomas Zierhofer-Kin im Standard. Ilma Rakusa reist für die FAZ auf Rilkes Spuren durch Russland.Die Tanz desUngenügens
21.04.2017. - Beim Internationalen Filmfestival in Istanbul offenbart sich die Spaltung der türkischen Filmszene, berichtet die SZ. Philippe de Chauverons Abschiebungskomödie "Alles wird gut" ruft bei ZeitOnline Unbehagen hervor. Die taz wohnt bei der Berliner Ausstellung von Stefan Panhans und Andrea Winkler Formen des Unvermögens im Verhalten menschengesteuerter Avatare bei. Und Stefanie Sargnagel bereitet den Kritikern mit ihrem Stück "Ja, Eh!" einen launigen Beislabend im Wiener Rabenhof.

9Punkt - Debattenrundschau
Es ging um 300 Wörter
22.04.2017.
Es war der merkwürdigste Wahlkampf der Fünften Republik. Und es ist das Ende einer Ära, schreibt Laurent Joffrin in der taz vor der ersten Runde der französischen Wahlen. In Le Monde beschwört Martin Walser die Franzosen,  Emmanuel Macron zu wählen. Der Konflikt zwischen der Religionsfreiheit der Eltern und der der Kinder ist noch nicht erledigt, sagt der Deutschlandfunk mit Blick auf eine neue Debatte über Beschneidung. Die New York Times berichtet über die Pogrome gegen Homosexuelle in Tschetschenien.
Vom Gebrüll geweckt
21.04.2017. In der NZZ erklärt Pascal Bruckner, warum er den Begriff der "Islamophobie" bekämpft. In Le Monde attackiert der Politologe Thierry Pech das Geschichtsverständnis der Marine Le Pen. Die Berliner Zeitung wendet sich gegen den Entwurf von Herzog & de Meuron für ein Museum der Moderne in Berlin. In der taz erklärt die Historikerin López Maya, wie das chavistische Regime sich die Armen in den Barrios gefügig macht.

Presseschau vom 22. April 2017, 07:05 Uhr
(dlf) - Themen sind die anstehende erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich sowie der mutmaßliche BVB-Attentäter, der nach Erkenntnissen der Polizei aus Habgier gehandelt hat.
... und die Feuilletons
(dra) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.













Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20. April 2017

+ Ehrenpreis für Toleranz
Auszeichnung für Elif Shafak

(bb) - Der Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln geht in diesem Jahr an die türkische Schriftstellerin Elif Shafak.

+ Shortlist
Man Booker International prize
(guar) - Vintage Amos Oz vies with feverish Argentinian debut
Novels from Israel, Norway, Denmark, France and Argentina in running for £50,000 prize, to be split between writer and translator

+ Mietsache!
Debatte über vermietete Präsentationsflächen
(bb) - Fläche gegen Bares - das ist nicht neu. Die Mayersche macht sich jetzt öffentlich auf die Suche nach Verlagen, die in ihren Filialen Tische gegen Gebühr bestücken wollen. Wir haben im Buchhandel und bei Verlagen nachgefragt. Außerdem gibt es eine Stellungnahme des Preisbindungstreuhänders Dieter Wallenfels.



+ Literatur online
Buchpräsentation
Dieter Hildebrandt ist immer noch da

(mbs) - ... in der Schwabinger Lach- und Schiessgesellschaft: Walter Sittler las aus Dieter Hildebrandts "Ich bin immer noch da - Texte aus fünf Jahrzehnten" - gewitzt räsonierende und mal  echauffierend auf den Punkt gebrachte Kabarettstücke - mehr hier

Fabian Hischmann
Wir gurgeln mit Limonade
(zeit) - Überall halbfertige Leben: Der Autor Fabian Hischmann erzählt in "Das Umgehen der Orte" von der Orientierungsloigkeit junger Leute. - mehr in der Bücherschau


F. Scott Fitzgerald
Ein Tropfen Intimität
(zeit) - "Für dich würde ich sterben" versammelt 18 bisher unveröffentlichte Erzählungen von F. Scott Fitzgerald. - mehr in der Bücherschau



+ Neues auf faustkultur.de
"Die Wirklichkeit legt eine Atempause ein" -
(fk) - Gisela von Wysockis Roman "Wiesengrund" handelt von einem Philosophen, den man zu kennen meint: Theodor W. Adorno. Die Autorin erzählt aus der Sicht einer zu Beginn des Romans siebzehn Jahre jungen, in Salzburg beheimateten Frau. "Wiesengrund" ist ein großartiger Roman, den zu lesen nur hartgesottenen Adorniten Missvergnügen bereiten dürfte, meint Otto A. Böhmer.

+ Bücherschau
Wortschöpfungsgesättigt
20.04.2017.
- Beeindruckt bespricht die taz das Fotobuch "Pigeon Hill" mit Jeffrey A. Wolin Porträts aus einer Sozialbausiedlung.  Die Zeit feiert Zsuzsa Banks neuen Roman "Schlafen werden wir später" als virtuose Offenlegung weiblicher Befindlichkeit nach Anbruch des fünfzigsten Lebensjahres. Die SZ nimmt mit Staunen das geniale Schlammassel in Claudio Magris' Roman "Verfahren eingestellt" zur Kenntnis. Die Welt empfiehlt nachdrücklich die Krimis des Reginald Hill.

+ Literatur im Hörfunk
Zu Fuß durchs deutsche Hinterland
Hennig Sußebachs "Deutschland ab vom Wege"
(dra) - Mehr als tausend Kilometer ist "Zeit"-Reporter Hennig Sußebach durch Deutschland gewandert, von der Ostsee bis zur Zugspitze, querfeldein, jenseits asphaltierter Straßen. "Deutschland ab vom Wege" schildert seine Reiseerlebnisse weitab der Großstädte.

Ein Tag im Herbst
Die RAF, der Staat und der Fall Schleyer
(dra-audio) - Gespräch mit Anne Ameri-Siemens (10:20 Min)
mehr hier



+ Literatur im Fernsehen
Clemens Meyer
 "Die stillen Trabanten"
(mdr-video) - 2003 debütierte er mit dem Roman "Als wir träumten" - die Presse voll des Lobes. Der 1977 in Halle geborene Meyer holte mit diesem und weiteren Büchern eine gesellschaftliche Gruppe ins öffentliche Bewusstsein, die in der deutschen Literatur kaum thematisiert wurde: Verlierer, Scheiternde, Orientierungslose. Seine Bücher sind wie Blicke aus seinem Fenster im Leipziger Osten, wo Sozialhilfeempfänger und Trinker mit ihren Flaschenbeuteln vorbeikommen. Ein Blick, der sich lohnt, ist man auf der Suche nach einem vollständigen Bild der Welt. Dieser Blick hat Meyer berühmt gemacht und mit seinen neuen Erzählungen namens "Die stillen Trabanten" kehrt er furios zu seinen Anfängen zurück. - mehr in der Bücherschau

lesenswert

(swr) - Denis Scheck im Gespräch mit John Wray über "Das Geheimnis der verlorenen Zeit" siehe auch die Bücherschau ...
"Mein Leben in drei Büchern" mit Georg M. Oswald
In 100 Büchern um die Welt
Denis Scheck stellt seinen persönlichen Kanon der Weltliteratur vor.

--------------
Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 21. April 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

22. 04.
Sarah Bakewell
Das Café der Existenzialisten
Lesung & Gespräch um 19:30 Uhr  im Warburg-HausHamburg
Moderation: Gabriele von Arnim - Deutsche Lesung: Anne Weber
mehr in der Bücherschau


24.04.  
Rolando Villazon
liest aus "Lebenskünstler" in Köln
& am 28.04. München






23.04.
Lesung in Erfurt
Christoph Hein liest aus "Trutz"







Lesungen von Chris Kraus im April
24.04. - in Berlin
25.04. - in Ratingen
26.04. - in Bad Nauheim
+ 7 Termine im Mai, 1 im September  & 4 im Oktober mehr hier & über den Roman siehe die Bücherschau


24. 04
"Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen
24. 04., 19:30 Uhr - Salzburg
Das Kino, Giselakai 11




25.04.
Lesung & Gespräch - Berlin
Ulrike Edschmid liest aus "Ein Mann, der fällt"






25.04.
Wozu noch Literatur?
19 Uhr, Bayerische Akademie der Schönen Künste in München (pdf) - Eintritt frei
Schriftsteller und Literaturkritiker im Gespräch
mit Sigird Löffler, Roman Bucheli, Sibylle Lewitscharof & Karl heinz Ott -Begrüßung: Hans Pleschinski

25.04.
Berliner Religionsgespräche
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Thema "Askese" -mit Prof. Dr. Johann Ev. Hafner, Prof. Dr. Susanna Elm, Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf und Dr. phil. Karsten Maria Thiel -Moderation: Dr. Dirk Pilz

25.04.
Lesung in  Coswig
Christian Lehnert liest aus Der Gott in einer Nuß






25.04.
Dylan in Frankfurt
26.04.: Hannover"Zweisprachiger Prachtband von 1300 Seiten mit allen Dylan-Texten von den Anfängen bis zum gefeierten Album Tempest (2012), originalgetreu ins Deutsche übertragen von Gisbert Haefs." (Klappentext


"Er blickt auf seine Kindheit zurück und schreibt leidenschaftlich über seine Musik, auch über die Einflüsse, die ihn geprägt haben, von Woody Guthrie bis hin zur "Dreigroschenoper". Chronicles. Volume 2 und 3 sind bis dato nicht erschienen. Übersetzung:
Gerhard Henschel, Kathrin Passig
" (Klappentext)

26.04.
Jonas Lüscher stellt seinen Roman "Kraft"
im Gespräch mit Lisa Herzog vor - Moderation: Ijoma Mangold - 
Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, München - Karten: Literaturhaus München oder www.reservix.de - Tel. 089-29 19 34 27
mehr über den Roman in der Bücherschau


27. April
Odysseus, Held und Erzähler
19 Uhr, Bayerische Akademie der Schönen Künste in München - Eintritt frei
Begrüßung: Hans Pleschinski
Vortrag: Jonas Grethlein - mehr pdf
Thomas Loibl liest aus Jonas Grethlein "Die Odyssee - Homer und die Kunst des Erzählens" - mehr inder Bücherschau

27. 04.
Michail Schischkin stellt seinen neuen
Roman "Die Eroberung von Ismail2 vor
27. 04., 19:15 Uhr - Lenzburg (CH), Literaturhaus
27. 05., 19:00 Uhr - Tübingen, Kath. Gemeinde-Zentrum
7.06., 19:00 Uhr - Basel (CH), Literaturhaus,
+ mehr hier

27.04.

Lesung - Berlin
Hildegard Baumgart liest aus ihrem Buch "Bettine und Achim von Arnim - Die Geschichte einer ungewöhnlichen Ehe"




30.04.
Gespräch auf Schloss Elmau
Ketil Bjørnstad spricht mit Holger Noltze über sein "Buch Mein Weg zu Mozart" (deutsch-englisch)





11.05.
Friedrich Christian Delius
verteidigt in einer Podiumsdiskussion in Berlinü seine Streitschrift
"Warum Luther die Reformation versemmelt hat" -
20.07. - Lesungin Wittenberg
 mehr über die Streitschrift hier


Bis 19.05.
Rachel Kushner liest aus "Telex aus Kuba2
15.05. - Hannover
16.05. - Hamburg
17.05. - Köln
18.05. - Leipzig
19.05. - Berlin


20.05.

Julia Wolf liest aus 

"Walter Nowak bleibt liegen"
um 15:00 Uhr in "Die gute Seite" Buchhandlung am Richardplatz Berlin - mehr hier & hier sowie in der Bücherschau



Bis 03.09.
 Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen
Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.


... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

IT-News

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Verbalattacke auf Dunya Hayali
Rentner wegen Beleidigung von ZDF-Moderatorin verurteilt
(faz) - Er hetzte auf Facebook gegen Flüchtlinge und beschimpfte die Journalistin Dunja Hayali. Dafür wurde ein Rentner jetzt wegen Volksverhetzung und Beleidigung von einem Gericht bestraft.

P.E.N.-Präsident
Josef Haslinger gibt Amt ab
(3sat) - Er werde auf der Jahrestagung der Schriftstellervereinigung am 28. April 2017 in Dortmund nicht mehr für eine weitere zweijährige Amtszeit zur Verfügung stehen, sagte der 61-jährige österreichische Autor ("Opernball", "Jáchymov") am 20. April 2017 in Darmstadt dem Evangelischen Pressedienst (epd).

TV/Radio, Film + Musik-News

Songintros
Schneller zum Höhepunkt
(dra) - Die Beatles haben es einst vorgemacht, ohne großes Gewese gingen ihre Songs einfach los. Mitte der 1980er-Jahren dauerte das instrumentale Intro hingegen im Durchschnitt um die 22 Sekunden. 2015 waren es dann wiederum nur noch fünf Sekunden. Das Intro - ein Opfer der Aufmerksamkeitsökonomie?

Neue Prince-Song
Gericht stoppt Veröffentlichung
(zeit) - Ein Jahr nach dem Tod des Musikers konnten sich Prince' Erben vor Gericht durchsetzen: Ein neues Album mit bislang unveröffentlichten Songs darf nicht verkauft werden.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Streit um die Eier
Tierschützer versus Extremkünstler
(sp) - Der Künstler Abraham Poincheval brütet in einem Paris Museum Eier aus. Nun ist das erste Küken geschlüpft - und Tierschützer der Organisation Peta sind ganz und gar nicht glücklich.

Das Kalenderblatt für den
111. Jahrestag bzw. den 736.442. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - April 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de/zitat-des-tages

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia