Medienticker

Minimalismus ohne Ideen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
24.04.2017. Aktualisiert: Welttag des Buches - Journalistische Selbstzensur oder das Ende der Zukunft des Journalismus & Journalismus zum Heulen - Orden oder Wodka: Journalisten & der russische Staat - Festival "Europa der Muttersprachen": Frei von den Fesseln der Zensur - Facebook-Kooperation: Auch der Guardian steigt bei Instant Articles aus - Rücktritt als PEN-Präsident: Interview mit Josef Haslinger + Wo Lesen Luxus ist. Conakry ist Welthauptstadt des Buchs 2017.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die innere Stimme ist bei den meisten Menschen immer heiser." (Fritz Kortner)

Aktualisiert: + 13:30 Uhr

Heute u. a.:
+ Deutschland feiert den
Welttag des Buches
(dlf) - Mit rund zahlreichen Lesungen an unterschiedlichen Orten wird auch in Deutschland heute der Welttag des Buches gefeiert.

+ Malediven
Regierungskritischer Blogger erstochen
(dlf) - Auf den Malediven war er bekannt für seine satirischen Twitter-Kommentare und seinen regierungs- und islamkritischen Blog "The Daily Panic".

Studie des Europarates
Journalistische Selbstzensur
(dlf) - Journalisten haben mit psychischer Gewalt, Verleumdung und Einschüchterungsversuchen bei ihrer Arbeit zu tun, besagt eine aktuelle Studie des Europarates. Sogar die Erfahrung von Kollegen würde Angst verursachen und zur Selbstzensur führen. Von Thomas Otto

Facebook-Kooperation
Auch der Guardian steigt bei Instant Articles aus
(mee) - Die Enttäuschung über das uneingelöste Versprechen der Instant Articles geht weiter: Nach der New York Times, Cosmopolitan, Forbes und Quartz zieht nun auch die britische Traditionszeitung The Guardian bei der Facebook-Kooperation den Stecker. Wie die Marketing-Publikation Digiday berichtet, hat der Guardian sein Experiment mit dem schnellladenden Artikelformat beim weltgrößten sozialen Netzwerk wegen Erfolglosigkeit beendet. Auch bei Apple News fließen künftig keine Artikel mehr vom Guardian ein.

Orden oder Wodka
Journalisten & der russische Staat
(swr2) - Die russische Regierung hat die Massenmedien weitgehend unter Kontrolle, manche sind sogar im Besitz von staatlichen Konzernen wie Gazprom. Keine gute Situation für kritische Journalisten. Sie werden bedroht, angegriffen, verhaftet und erpresst. Es gibt zwar keine Zensoren wie früher in der Sowjetunion, viel geschickter ist es, Volkszorn zu inszenieren. Auch Sex und Drogen sind beliebte Mittel, um Journalisten zu diskreditieren. Medienmitarbeiter, die im Sinne der Regierung berichten, werden ausgezeichnet. "Als Journalist bekommst du entweder Orden oder spülst den Frust mit Wodka runter", sagt Alexej Simonow von der Glasnost-Stiftung.

Frei von den Fesseln der Zensur
(dpk) - "Die heutige Ukraine ist wie ein Palimpsest, ein Manuskript, in dem Lagen politischer und kultureller Geschichte sich überlappen und einander überschreiben", erklärt die ukrainische Literaturwissenschafterin Mariya Donska. Das 27. Festival "Europas der Muttersprachen" widmet sich von 26. bis 28. April der Ukraine. Juri Andruchowytsch und fünf Kolleginnen und Kollegen lesen.

Das Ende der
Zukunft des Journalismus

(md) - Ohne Vorstellung von einer digitalen Gesellschaft braucht es auch keinen entsprechenden digitalen Journalismus. von Lorenz Matzat

Exklusiv
Journalismus zum Heulen
(üm) - Der Mann, der verdächtigt wird, den Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB begangen zu haben, hat ein Geständnis abgelegt - und was für eins! Das will jedenfalls, exklusiv, der "Focus" herausgefunden haben, unter anderem dessen Chefreporter Josef Hufelschulte. Von Boris Rosenkranz

Nach dem Referendum
Erdogans Abstieg hat begonnen
(dra) - Von Sabine Adler

Minimalismus ohne Ideen
Becketts "Glückliche Tage" am DT Berlin
(dra) - Eine großartige Dagmar Manzel: Film- und Fernsehregisseur Christian Schwochow setzt bei Samuel Becketts "Glückliche Tage" seine Hauptdarstellerin auf die Bühne des Deutschen Theaters Berlin - und belässt es allerdings dabei.

Interview mit Josef Haslinger
Rücktritt als PEN-Präsident
(wdr5) - Vier Jahre hat der österreichische Schriftsteller Josef Haslinger die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland geleitet. Jetzt gibt er seinen Posten ab. Das hängt auch mit den aktuellen Entwicklungen in der Türkei zusammen, sagt er im WDR 5 Interview.

Wo Lesen Luxus ist

Conakry - Welthauptstadt des Buchs
(dra) - Conakry, die Hauptstadt von Guinea in Westafrika, wird dieses Jahr Welthauptstadt des Buches. Dabei liegt die Analphabetenrate in dem Land bei 65 Prozent. Das hindert die Politik- und Kulturelite nicht daran, das Ereignis prunkvoll zu feiern.

Neue Lyrik im Gespräch
Stefan Popp, Christine Lavant, Peter Rühmkorf
(dra) - Die Veranstaltung "Lyrik lesen - Gedichte im Gespräch" ist eine Kooperation des Deutschen Literaturarchivs Marbach mit Deutschlandradio Kultur. In der Gesprächsrunde am 5. April ging es um Neuerscheinungen von Stefan Popp, Christine Lavant und Peter Rühmkorf.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Französischer Wahlkampf
Mélenchon als Kandidat der Popkultur
(dra) - Francis Gay im Gespräch mit Carsten Beyer
Protestantische Bewegung in Frankreich
(dra) - Spiritueller Widerstand gegen den Front National

Mediennotizen #1
Petry/Spiegel & DJV
(db) - Das Geschimpfe von Frauke Petry über Melanie Amann taugt mittlerweile schon als Symbol für das verstörte Verhältnis der AfD zu vielen Journalisten. Mit Amann habe ich darüber nun schon mehrfach gesprochen. Frauke Petry oder auch ihre Parteisprecher waren dazu bisher nicht bereit. - Umso interessierter war die aktuelle Langzeitbeobachtung von Stephan Lamby - und hier nicht allein nur das Hauptprodukt, die "Nervöse Republik", sondern auch die Langfassung seines Interviews mit Petry. Darin sagt Petry ab Minute elf unter anderem dies - Daniel Bouhs



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Berliner Schnauze des Tages
Theodor Fontane*
Zum Polterabend
"Ein Dienstmädchen mit Handarbeit
"Da hab' ick neilich vor etliche Wochen
Als ick die Fenster jrade poliert,
'ne Freindin von mich, die Aurore, getroffen,
Die jrade nach Tivoli raußer kutschiert.
Die sagte zu mich: wie geht's dir, Lowise?
Da sagte ick wieder: es jeht mich man schlecht,
Ick hab' zur Madam 'ne jreuliche Prise
Un keener nich macht ihr die Sachen nich recht."
Aus: "Ick kieke, staune, wundre mir
Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute
Die Literaturwerdung der "Berliner Schnauze" in der ersten dokumentarischen Anthologie
", S. 48 - mehr in der Bücherschau - Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlages (die erste Auflage ist vergriffen; eine Nachauflage des Extradrucks von Band 387 erscheint am 17. Mai)
*Fontane, Theodor (1819 Neuruppin - 1898 Berlin). Zum Polterabend, Berliner in: Th. F., Sämtliche Romane, Erzählungen,Gedichte, Nachgelassenes. Sechster Band. Lizenzausgabe für die Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1995, S. 438f., 887-889. (S. 449)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Falschmeldungen
(ard) - über US-Drohkulisse






xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)

Hör- & TV-Tipps
siehe  Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise


Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF
2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Für den Montagabend
24.4.2017

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - In Concert
Johanna Borchert: "Symphonic Songs and Sounds"


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Gegenwart
Der Komponist Nicola Sani


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der Tenorsaxofonist Joe Henderson


Hörtipp I
19.20 Uhr - SWR2 - Tandem
Journalisten und der russische Staat


Hörtipp II
21.00 Uhr - Ö1 - Tonspuren
Das Dritte Reich des Traums. Feature von Julia Schlager

Hörtipp III
23.03 Uhr  - SWR2 - JetztMusik
Die Rolle des Technikers in der Neuen Musik

... siehe mehr hier


Literatur-Vorschau
SWR2-Sendungen im Hörfunk







((Abb. oben SWR2)

24.04. - 12.5, 14.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt (18 Folgen)
"Der Schmerz"
Roman von Marguerite Duras
Übersetzt von Eugen Helmlé
Gelesen von Doris Wolters

Die Buchkritik: 14:55 Uhr
24.04.

J.D. Vance: "Hillbilly-Elegie"
25.04.
Benjamin Lebert: "Die Dunkelheit zwischen den Sternen"
26.04.
Mohamed Amjahid: "Unter Weißen"
27.04.
Gusel Jachina: "Suleika öffnet die Augen"
28.04.
Götz Aly: "Europa gegen die Juden 1880-1945"
Manuskripte hier

25.04., 22.03 Uhr
LiteraturEN
Das Literaturmagazin mit Berichten, Reportagen, Porträts, Features, Gesprächen und vielem mehr
 
... siehe mehr unter TV/Radio









Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Wein-Journalismus, US-Flugzeugträger, NRW-Einbrüche
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Journalismus zum Heulen (uebermedien)
2. Mediennotizen #1 (bouhs)
3. Das Ende der Zukunft des Journalismus' (medium)
4. Falschmeldungen über US-Drohkulisse (faktenfinder)
5. Journalisten zensieren sich selbst (deutschlandfunk)
6. Faktencheck: Lindner behauptet (correctiv)

EFU-Kulturrundschau
Stabil am Abgrund
24.04.2017.
Die Welt feiert den Lübecker Weg als großen Durchbruch in der Stadtplanung. Der Standard plädiert für eine Architektur des Sorgetragens. Der Nachtkritik offenbart sich mit "Einstein on the Beach" in Dortmund die Magie der Wiederholung. Die SZ lauscht den Hirtenliedern des Ensemble Graindelavoix. In der NZZ trauert Felix Philipp Ingold um den guten alten Literaturkanon, der im saisonalen Geschäft ausgedient zu haben scheint.

9Punkt - Debattenrundschau
Es waren keine Zufälle, des hatte System
24.04.2017. -  Immerhin: Es war ein grausames Wochenende für die Populisten, konstatiert politico.eu: Marine Le Pen schaffte es nur auf Platz zwei, und die AfD zerfleischt sich selbst. Die französischen Wahlen sind allerdings auch in anderer Hinsicht bestürzend: Unter anderem weil in nur zwei Jahren ein ganzes tradiertes Modell über den Haufen geworfen wurde, meint Anne Sinclair in der huffpo.fr. Außerdem: Ist es Zeit, Google zu zerschlagen, fragt die New York Times. Und in der NZZ zeigt sich die Lyrikerin Maria Stepanowa fassungslos über die Exportfähigkeit des russischen Modells der Autokratie.

Presseschau vom 24. April 2017, 07:05 Uhr
(dlf) - Viele Kommentare beschäftigen sich mit den Ergebnissen des AfD-Bundesparteitages. Im Vordergrund steht aber das Ergebnis der ersten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich.
... und die Feuilletons
(dra) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.

















Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 24. April 2017

Ehrenpreis für Toleranz
Auszeichnung für Elif Shafak

(bb) - Der Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln geht in diesem Jahr an die türkische Schriftstellerin Elif Shafak.

Shortlist
Man Booker International prize
(guar) - Vintage Amos Oz vies with feverish Argentinian debut
Novels from Israel, Norway, Denmark, France and Argentina in running for £50,000 prize, to be split between writer and translator
Wallenfels.

PubTechConnect's First Outing
Content in Digital Times
(pp) - An unexpected element in a day of comment from very different industries: like publishing, they don't hear from each other often, either. We'd all do well to listen up.

Buchbinder
Einer der letzten seiner Art
(nnn) - Buchbindermeister Holger Warnecke erzählt zum Unesco-Tag des Buches, wie sein Handwerk industrialisiert wurd

Welttag des Buches
Ein guter Grund zum Feiern
(bb) - Buchhandlungen und Verlage bereiten den Lesern ein Fest: An diesem Sonntag, aber auch in der Zeit vor und nach dem 23. April bietet die Branche bundesweit zahlreiche Veranstaltungen rund um die Literatur und das Lesen an.

Rücksendungen
Amazon ändert Regeln für Rückgabe von Waren
(welt) - Erst kürzlich ist bekannt worden, wie großzügig Amazon die Rückgaberegeln für Stammkunden auslegt. Nun vereinheitlicht der Online-Händler die Bedingungen für Drittanbieter. Nicht jeder ist begeistert.

Literaturpreis der Europäischen Union 
Schriftsteller aus zwölf Ländern
(bb) - Darunter auch Großbritannien und die Türkei. Dies hat das Preiskomitee, das auch von den europäischen Vereinigungen der Buchhändler (EIBF) und Verleger (FEP) getragen wird, heute bekanntgegeben.

Besser als Jeff Bezos
Unabhängiger Buchhandel
(hb) - Die Zukunft des Buchhandels liegt im Internet, heißt es spätestens seit dem Siegeszug von Amazon. Passionierte Buchhändler wollen das nicht hinnehmen - und setzen auf mehr Kundennähe. Der Erfolg gibt ihnen recht.

Kochbuchmacher
Erfahrene Bücherköche
(bb) - Martina Weihe-Reckewitz baut das Kochbuchprogramm für den Verlag Königsfurt-Urania aus - Bernhard Kellner für den Lifestyle-Verlag teNeues. Beide sind Vollprofis und rollen ihre Karriere gern noch mal von vorn auf.
Bayerisches Kochbuch aus Miesbach
(mbs) - Die Biografie eines Klassikers & appetitanregenden Bestsellers: Das Bayerische Kochbuch entstand in Miesbach. Es ist eine Erfolgsgeschichte & es ist eine Kochbuch-Kulturgeschichte, die zugleich eine Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts ist.
   


+ Literatur online
Buchpräsentation
Dieter Hildebrandt ist immer noch da

(mbs) - ... in der Schwabinger Lach- und Schiessgesellschaft: Walter Sittler las aus Dieter Hildebrandts "Ich bin immer noch da - Texte aus fünf Jahrzehnten" - gewitzt räsonierende und mal  echauffierend auf den Punkt gebrachte Kabarettstücke - mehr hier

+ Neues auf faustkultur.de
In Anke Stellings Roman "Fürsorge"
(fk) - beobachtet die allwissende Ich-Erzählerin eine ungeheuerliche Beziehung.
Alissa Walser hat einen
(fk) - neuen Erzählband vorgelegt: "Eindeutiger Versuch einer Verführung". Walsers Texte sind Momentaufnahmen gescheiterter Kommunikation in zwischenmenschlichen Beziehungen. Riccarda Gleichauf hat das Buch mit Gewinn gelesen.
Das kalte Feuer in Luthers Träumen

(fk) - Feridun Zaimoglus Roman "Evangelio" handelt von Martin Luthers Aufenthalt auf der Wartburg in den Jahren 1521/22. Der Autor hat sich durch die Sprache des 16. Jahrhunderts gearbeitet, deren drastische Formulierungen und deren Grobianismus durch Überlieferung verbürgt ist. Harry Oberländer hat Zaimoglus Luther-Roman gelesen.

+ Bücherschau
Vordergründig schmusig
22.04.2017.
Die FR lässt sich vom Witz und der Schärfe des Luftgeists unter den zeitgenössischen Autorinnen, Margaret Atwood, gerne gefangen nehmen - und bespricht gleich zwei Romane von ihr.  Die FAZ liest Michael Naumann und Toni Morrision. Die taz amüsiert sich mit Harry Rowohlt und Max Goldt, aber nicht mit Erik Olin Wright.

+ Literatur im Hörfunk

"Katie" von Christine Wunnicke

(dra-audio) - Begeistert gelesen von Sigrid Löffler (04:38 Min)
siehe auch die Bücherschau



Wenn Wirklichkeit & Ideologie kollidieren
Heinrich Geiselberger (Hg.): "Die große Regression"
(dra) - Nach den Pariser Terroranschlägen und der Flüchtlingsdebatte diskutiert die Linke über ihre Positionen. Eine neue Aufsatzsammlung offenbart jedoch: Das linke Denken selbst steckt in der Krise. Aus Besserwisserei und Dogmatismus kommt es nicht heraus. - mehr hier in der Bücherschau
--------------
Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 24. April 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

24.04.  
Rolando Villazon
liest aus "Lebenskünstler" in Köln
& am 28.04. München






Lesungen von Chris Kraus im April
24.04. - in Berlin
25.04. - in Ratingen
26.04. - in Bad Nauheim
+ 7 Termine im Mai, 1 im September  & 4 im Oktober mehr hier & über den Roman siehe die Bücherschau



24. 04
"Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen
24. 04., 19:30 Uhr - Salzburg
Das Kino, Giselakai 11




25.04.
Lesung & Gespräch - Berlin
Ulrike Edschmid liest aus "Ein Mann, der fällt"






25.04.
Wozu noch Literatur?
19 Uhr, Bayerische Akademie der Schönen Künste in München (pdf) - Eintritt frei
Schriftsteller und Literaturkritiker im Gespräch
mit Sigird Löffler, Roman Bucheli, Sibylle Lewitscharof & Karl heinz Ott -Begrüßung: Hans Pleschinski

25.04.
Berliner Religionsgespräche
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Thema "Askese" -mit Prof. Dr. Johann Ev. Hafner, Prof. Dr. Susanna Elm, Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf und Dr. phil. Karsten Maria Thiel -Moderation: Dr. Dirk Pilz

25.04.
Lesung in  Coswig
Christian Lehnert liest aus Der Gott in einer Nuß






25.04.
Dylan in Frankfurt
26.04.: Hannover"Zweisprachiger Prachtband von 1300 Seiten mit allen Dylan-Texten von den Anfängen bis zum gefeierten Album Tempest (2012), originalgetreu ins Deutsche übertragen von Gisbert Haefs." (Klappentext


"Er blickt auf seine Kindheit zurück und schreibt leidenschaftlich über seine Musik, auch über die Einflüsse, die ihn geprägt haben, von Woody Guthrie bis hin zur "Dreigroschenoper". Chronicles. Volume 2 und 3 sind bis dato nicht erschienen. Übersetzung:
Gerhard Henschel, Kathrin Passig
" (Klappentext)

26.04.
Jonas Lüscher stellt seinen Roman "Kraft"
im Gespräch mit Lisa Herzog vor - Moderation: Ijoma Mangold - 
Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, München - Karten: Literaturhaus München oder www.reservix.de - Tel. 089-29 19 34 27
mehr über den Roman in der Bücherschau


27. April
Odysseus, Held und Erzähler
19 Uhr, Bayerische Akademie der Schönen Künste in München - Eintritt frei
Begrüßung: Hans Pleschinski
Vortrag: Jonas Grethlein - mehr pdf
Thomas Loibl liest aus Jonas Grethlein "Die Odyssee - Homer und die Kunst des Erzählens" - mehr inder Bücherschau

27. 04.
Michail Schischkin stellt seinen neuen
Roman "Die Eroberung von Ismail2 vor
27. 04., 19:15 Uhr - Lenzburg (CH), Literaturhaus
27. 05., 19:00 Uhr - Tübingen, Kath. Gemeinde-Zentrum
7.06., 19:00 Uhr - Basel (CH), Literaturhaus,
+ mehr hier

27.04.

Lesung - Berlin
Hildegard Baumgart liest aus ihrem Buch "Bettine und Achim von Arnim - Die Geschichte einer ungewöhnlichen Ehe"




30.04.
Gespräch auf Schloss Elmau
Ketil Bjørnstad spricht mit Holger Noltze über sein "Buch Mein Weg zu Mozart" (deutsch-englisch)




11.05.
Friedrich Christian Delius
verteidigt in einer Podiumsdiskussion in Berlinü seine Streitschrift
"Warum Luther die Reformation versemmelt hat" -
20.07. - Lesungin Wittenberg
 mehr über die Streitschrift hier


16.05.
Lesung
Thilo Bock & Ulrich Janetzki lesen
um 20:00 Uhr aus "Ick kieke, staune, wundre mir" in der Berliner Tucholsky Buchhandlung

(siehe auch das tägliche Gedicht oben heute u. a.)


Bis 19.05.
Rachel Kushner liest aus "Telex aus Kuba2
15.05. - Hannover
16.05. - Hamburg
17.05. - Köln
18.05. - Leipzig
19.05. - Berlin


20.05.

Julia Wolf liest aus 

"Walter Nowak bleibt liegen"
um 15:00 Uhr in "Die gute Seite" Buchhandlung am Richardplatz Berlin - mehr hier & hier sowie in der Bücherschau



Bis 03.09.
 Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen
Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.


... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

IT-News

Löschbare Tinte
für den 3D-Druck entwickelt
(pte) - Bis zu 100 Nanometer große Strukturen lassen sich wieder auflösen
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Women20-Gipfel in Berlin
"Überall verdienen Frauen weniger als Männer"
(dlf) - "Frauen müssen konsequenter in den Arbeitsmarkt integriert werden", das forderte Christina Boll vom Hamburger Weltwirtschaftsinstitut im DLF. Anlässlich des Women20-Gipfels, bei dem sich ab morgen Wirtschaftsexpertinnen und Unternehmerinnen aus allen G20 Staaten in Berlin treffen, sagte Boll: Vor allem in Führungspositionen sei die Entwicklung sehr langsam. In Deutschland liege der Frauenanteil in den Unternehmensvorständen gerade mal bei 6,5 Prozent.

Neue Wege der Gelassenheit

Stoizismus für Selbstoptimierer
(dra) - In den USA erfährt der Stoizismus, eine Lebensphilosophie geprägt von Gelassenheit und Gleichmut, gerade eine Renaissance. Auf Workshops lassen sich Unternehmer oder Spezialeinheiten des US-Militärs mittels der antiken Philosophie coachen.

TV/Radio, Film + Musik-News

Iggy-Pop-Film "Gimme Danger"
Mit nacktem Oberkörper in den Punkrock Himmel
(dlf) - Indie-Regisseur trifft auf den Ur-Vater des Punk: Jim Jarmusch setzt Iggy Pop und seiner frühen Band The Stooges mit dem Dokumentarfilm "Gimme Danger" ein Denkmal - pünktlich zum 70. Geburtstag des Musikers.


Gottes Wort in HD

Christliches Fernsehen für Nahost
(dra) - Für die Minderheit der Christen in den muslimisch geprägten Ländern bietet der Sender Sat7 ein mediales Begleitprogramm. In Zeiten von IS-Anschlägen auf christliche Einrichtungen eine wichtige Stütze im Alltag. Ein Besuch im Studio in Kairo.

Jack Nicholson zum Achtzigsten
Der Mann mit dem diabolischen Grinsen
(dra) - Er ist der Typ mit dem diabolischen Grinsen, der sogar grinst, wenn er in "Shining" seine Familie mit der Axt bedoht: Jack Nicholson, dreifacher Oscar-Preisträger, gibt gerne den Exzentriker. Am 22. April 2017 wird er 80 Jahre alt.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Dem Löwenzahn zum Ruhme
Frühling in OberbayernDas Blaue Band des Frühlings
oder Die schönste Jahreszeit
(mbs) - Nirgendwo gibt es mehr "Taraxacum sect. Ruderalia" - auf Bairisch "Moaschocka" - als auf den Wiesen & Weiden Oberbayers. Ein Gedicht von Heinz Kahlau feiert den blühenden gelben Löwenzahn & die spätere Pusteblume ...

Das Kalenderblatt für den
114. Jahrestag bzw. den 736.445. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - April 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de/zitat-des-tages

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia