Medienticker

Versteinerte Diskussion

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.09.2019.  Wahlprogramme unverständlich: Marcel Beyer, Clemens Meyer & Jo Fabian über die Landtagswahlen - Poetisierung der Welt: Zeitgenössische Dichter & die Romantik - Verwerterlobby: Medienkampagne gegen Digitalkonzerne - Version 2019: Weil der Verlag sich ändern muss erklärt Thomas Knüwer - Nur tote Soldaten zählen: Berichterstattung über Afghanistan+ Helfen Talkshows bei der politischen Meinungsbildung oder verstärken sie nur Vorurteile?

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist." (Niccolo Machiavelli)

Heute u. a.
Version 2019
Weil der Verlag sich ändern muss -
(ind) - Es gibt einen Satz, den ich nicht mehr hören kann:
"Wie sollen wir denn Geld verdienen?"
Gesprochen, besser: geschrieben, noch besser: getweetet, wird er von Journalisten und Verlagsvertretern immer dann, wenn ich ihre Arbeitgeber kritisiere. Von Thomas Knüwer

Wegen der AfD in Aufruhr bleiben
Marcel Beyer & Jo Fabian zu den Landtagswahlen

(dlfk) - Die AfD ist bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg jeweils zweitstärkste Kraft geworden. Büchnerpreisträger Marcel Beyer aus Dresden und Jo Fabian, Schauspieldirektor des Staatstheaters Cottbus, blicken auf die Wahlergebnisse-
(dlfk-audio -7:19 min) - Blick von Clemens Meyer auf die beiden Landtagswahlen
Wahlprogramme oft unverständlich
(pk) - Wie kompliziert ist die Sprache, wie populistisch die Wortwahl der Wahlprogramme in Brandenburg und Sachsen? Forscher der Universität Hohenheim haben diese Frage untersucht. Das sind die Ergebnisse.

Verwerterlobby
Verwerter planen Lobby- & Medienkampagne gegen Digitalkonzerne
(np) - Die Verwerterlobby plant eine große Kampagne, um für mehr Regulierung der Digitalkonzerne zu werben. Dazu werden Medienunternehmen aufgerufen, freie Werbeplätze zur Verfügung zu stellen. Ein von uns veröffentlichtes internes Schreiben zeigt, dass es vor allem darum geht, zukünftige Gerichtsentscheidungen zum Urheberrecht und weitere Gesetze im Sinne der Verwerter zu beeinflussen. Von Markus Beckedahl

Nur tote Soldaten zählen
Berichterstattung über Afghanistan
(taz) - Afghanistan hätte mehr mediale Aufmerksamkeit verdient. Zwei langjährige ARD-Korrespondenten reflektieren über das öffentliche Bild des Krieges.

Kritik an Talkshows
"Eine versteinerte Diskussion"
Helfen Talkshows bei der politischen Meinungsbildung? Oder verstärken sie nur Vorurteile? Oliver Weber hat das Buch "Talkshows hassen" geschrieben - und sagt im Interview, was den Rederunden fehlt.

Warum Clickbait-Überschriften
keine schlechten Überschriften sein müssen
(rp) - Vier Chefredakteure plaudern aus dem Nähkästchen: Was treibt den führenden Medienschaffenden des Rheinlands den Schweiß auf die Stirn?

Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 2.9. - Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter radio.friendsofalan.de

Musiktipp I
19.30 Uhr - Ö1 - On Stage
Euroradio Jazz Competition 2019 in Kopenhagen
"Trance Trio" + Christiania Duo + Nefertiti + First Gig Never Happened


Musiktipp II
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - In Concert
"Aksham"; Cully Jazz Festival Aufzeichnung vom 08.04.2019


Musiktipp III
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Musik-Panorama
Traditionelle Lieder und Balladen aus Norwegen und Schweden "Trio Mediæval"
Aufnahme vom 2.5.2019 aus der Evangelisch Reformierten Kirche Leipzig


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel Thema "Halali!"
"Hirsche im Gespräch" Von Hermann Bohlen
Regie: der Autor Autorenproduktion

Hörtipp II
20.00 Uhr - SRF 2 - Werkschau
Erwin Schulhoff: Streichquartett Nr.1

Hörtipp III
20.05 Uhr - Bayern 2 - Hörspiel
"Moby-Dick" (6/10) von Herman Melville
Bearbeitung, Komposition und Regie: Klaus Buhlert BR 2002

Hörtipp IV
23.03 Uhr - Ö1 - Neue Klänge aus dem Ruhrgebiet (2)
Highlights von den Wittener Tagen für neue Kammermusik 2019 (2).
Gestaltung: Nina Polaschegg

+ TV-Tipps
20:15 Uhr - arte - Aguirre, der Zorn Gottes
Spielfilm Deutschland 1972
Auf der Suche nach der legendären Goldstadt Eldorado begibt sich eine Gruppe spanischer Eroberer in den Dschungel des Amazonas. Der machtbesessene Don Lope de Aguirre reißt die Kontrolle über die Expedition an sich und führt sie, am Rande des Wahnsinns stehend, flussabwärts in den Untergang.

23:25 Uhr - arte - Brief an einen Freund aus Gaza
Dokumentation Frankreich 2019

Für "Brief an einen Freund aus Gaza", der 2018 außer Konkurrenz bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig lief, ließ sich der israelische Kultregisseur Amos Gitai frei von Albert Camus' "Briefen an einen deutschen Freund", die Camus während des Zweiten Weltkriegs im Untergrund veröffentlichte, inspirieren. In seinem essayistischen Film bittet Amos Gitai berühmte israelische und palästinensische Schauspieler im gemeinsamen Dialog, Gedichte und Prosatexte vorzutragen.


Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
Das Altpapier vom 2. September 2019
Durch die Decke
(mdr) - War die ARD-Wahlberichterstattung "schön komfortabel für die AfD", wie Zeit Online schreibt? Und wenn ja: Liegt es an "Fehlern", die im Live-Stress passieren, oder ist sie Ausdruck eines "latenten Opportunismus" (Georg Diez)? Ein Altpapier von René Martens.

Medienauslese ...
Entzauberte Verlagsmythen, Talkshows hassen, Wahlprogramme
(6vor9)  - von Lorenz Meyer
1. Version 2019 (indiskretionehrensache)
2. Clickbait-Überschriften (zeitgeist)
3. Versteinerte Diskussion (spiegel)
4. Tote Soldaten zählen (taz)
5. Digitalkonzerne (netzpolitik)
6. Wahlprogramme (politik-kommunikation)

Presseschauen im Hörfunk
Vom 2- September 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die Maßnahmen zur Rettung der kranken Wälder und die Suche der SPD nach einer neuen Spitze. Im Mittelpunkt aber steht die neue Regierung in Italien.
Internationale Intrnationale Presseschau
(dlf) - ab 14:00 Uhr ...

Debütroman von Emanuel Maeß
Die richtige romantische Drehzahl
(faz) - Ein Junge sieht im letzten Sommer der DDR ein Mädchen am Strand. Ihr Bild lässt ihn von da an nicht mehr los: Emanuel Maeß entwickelt in "Gelenke des Lichts" eine souverän erzählte Lebensliebesgeschichte.

Peter Kurzeck
Schreiben, um auf der Welt zu bleiben
(fk) - Als Peter Kurzeck 2013 starb, lagen von dem auf zwölf Bände angelegten Romanzyklus "Das alte Jahrhundert" fünf vor. 2015 erfolgte die erste posthume Zyklus-Erweiterung noch im Stroemfeld/Roter Stern Verlag. Nun erscheint bei Schöffling & Co der siebte Band aus Kurzeck Nachlass: "Der vorige Sommer und der Sommer davor". Jamal Tuschick nutzt die Lektüre, um an den Schriftsteller erinnern.

Die Poetisierung der Welt
Zeitgenössische Dichter & die Romantik
(dlfk) - "Die Welt muss poetisiert werden!" Das forderten die Romantiker Ende des 18. Jahrhunderts. Was sagen Lyrikerinnen und Lyriker heute zu diesem Absolutheitsanspruch der Poesie? Und was bedeutet ihnen die Romantik für ihr eigenes Werk?
Anzeige

Literatur in Hörfunk+TV

+ ... Kultur: Bücher & Autoren im Radio
Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

Wegen der AfD in Aufruhr bleiben
Marcel Beyer & Jo Fabian zu den Landtagswahlen

(dlfk) - Die AfD ist bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg jeweils zweitstärkste Kraft geworden. Büchnerpreisträger Marcel Beyer aus Dresden und Jo Fabian, Schauspieldirektor des Staatstheaters Cottbus, blicken auf die Wahlergebnisse-
Blick eines Schriftstellers auf die Landtagswahlen in Brandenburg & Sachsen
(dlfk-audio -7:19 min) - Gespräch mit Clemens Meyer


Im Gespräch
Heide Sommer über ihr Buch "Lassen Sie mich mal machen"
(dlfk) - Heide Sommer war die Sekretärin von Rudolf Augstein, Fritz Raddatz und Carl Zuckmayer, um nur einige ihrer berühmten Chefs zu nennen. Warum es in dieser Arbeit um weit mehr als Manuskript-Tippen und Korrekturlesen ging - darüber hat sie nun ein Buch geschrieben. ---> mehr in der Bücherschau


Wie illustriert man Sex?
Antworten vom Netzwerk deutscher Zeichnerinnen "SPRING"
(dlfk-audio - 11:07 min) - Gespräch mit Nina Papaglies

Straßenkritik
"Mörder ohne Gesicht"
(dlfk-audio - 0:57 min) - von Henning Mankell

Buchkritik
"Erinnerungen aus dem Warschauer Aufstand" von Miron Białoszewski
(dlfk-audio - 6:05 min) - Rezensiert von Wolfgang Schneider

Hörbuch
"Der Zauberer von Oz" von Lyman Frank Baum
(dlfk-audio -4:47 min) -

Zafer Şenocaks Buch seines Lebens
"Berliner Kindheit um neunzehnhundert"
(dlfk-audio - 2:36 min) von Walter Benjamin


+ ... Kultur: Bücher & Autoren im Radio (Aktualisierungen vom 31.8.)
Buchkritik
"Drei" von Dror Mishani
(dlfk-audio - 6:15 min) - vorgestellt von
Carsten Hueck
---> mehr in der Bücherschau





Buchkritik
"New dark age" von James Bridle
(dlfk-audio - 7:14 min) - Christoph Dröscher vorgestellt von
<-- mehr hier
"In der SZ stellt Adrian Lobe ein Buch des amerikanischen Künstlers und Journalisten James Bridle  vor, "The New Dark Age", dass die zunehmende Überwachung nur für eins gut ist: Unseren Kontrollverlust festzuhalten und damit unsere Paranoia zu verstärken. In der FAZ hat Harald Staun das Buch besprochen." - mehr siehe 9Punkt vom 26.9.18

Buchkritik
"Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft" von Armin Nassehi
(dlfk-audio - 5:43 min) -  vorgestellt
Vera Linß
---> mehr in der Büchrschau
Im Gespräch
Armin Nassehi: "Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft"
(dlfk-audio - 17:22 min) - Gespräch mit Armin Nassehi

Buchkritik
"AI-Superpowers" von Kai-Fu Lee
(dlfk-audio - 8:28 min) - vorgestellt von Jochen Dreier
"In einem Beitrag des Magazins erklärt Kai-Fu Lee, früherer Mastermind bei Microsoft, Apple und Google und Gründer der Hightech-Venturekapitalfirma Sinovation Ventures, die in den Startlöchern steht, in China den nächsten Hightech-Boom anzustoßen, was uns als Menschen im Vergleich zur Künstlichen Intelligenz besonders macht und worauf wir uns besinnen sollten ---> mehr in der Magazinschau vom 10.4.18

Matthias Horx: "15½ Regeln für die Zukunft. Anleitung zum visionären Leben"
(dlfk- audiio - 11:20 min) - Gespräch mit dem Autor
<--- mehr hier
"
Matthias Horx beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Zukunft und seit 10 Jahren mit den psychologischen Dimensionen der Zukunftsforschung. Daraus ist die Disziplin des "Neurofuturismus" entstanden. Horx zeigt, wie innere Projektionsprozesse und Zukunftsbilder unser Handeln und damit - rekursiv - die Zukunft verändern. Dieses Buch fasst seine darauf basierenden wichtigsten, praxisrelevanten Erkenntnisse in 15 konkreten Regeln zusammen. Das ist genau das, was sich viele Leser von Matthias Horx lange gewünscht haben." (Klapppentext)

+ Kultur im Fernsehen (Aktualisierungen vom 31.8.)
"Kulturzeit" vom 30.08.2019
(3sat-video) - Unsere Themen: Brandenburg vor der Wahl, Filmfestspiele Venedig, Brigitte Kronauer - Gespräch mit Iris Radisch, Deutsche Debatten: Suhrkamp, Abhängen mit Gisbert zu Knyphausen.
Filmfestpiele in Venedig
(3sat-video) - 21 Filme sind im Rennen um den Goldenen Löwen - wir schauen auf die Filmfestspiele Venedig.


+ Kultur im Fernsehen
20:15 Uhr
- Das Erste - Toni Erdmann
Spielfilm Deutschland 2016
Winfried, 65, ist ein Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines ist eine Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Vater und Tochter könnten nicht unterschiedlicher sein: Er, der gefühlvolle, sozialromantische Alt-68er, sie, die rationale Unternehmensberaterin, die bei einem großen Outsourcing-Projekt in Rumänien versucht, aufzusteigen und sich in einer Männerdomäne zu behaupten. Da Winfried zu Hause also nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan zu besuchen. Er überrascht sie mit Scherzgebiss und Sonnenbrille bei ihrer Firma.

Brigitte Kronauer: "Das Schöne, Schäbige, Schwankende"
(3sat-video) - In ihrem letzten Buch zeichnet die jüngst verstorbene Autorin Brigitte Kronauer 39 Porträts von Menschen, die in ihrem Leben eine dramatische Wendung durchleben mussten.
Iris Radisch über Brigitte Kronauer
(3sat-video) - Kulturzeit-Gespräch mit der deutschen Literaturkritikerin Iris Radisch über das Buch "Das Schöne, Schäbige, Schwankende" der verstorbenen Autorin Brigitte Kronauer.
---> mehr in der Bücherschau - s. a. oben Literatur im Hörfunk

Abhängen mit …
Gisbert zu Knyphausen
(3sat-video) - Zum Ende des Sommers noch kurz ein bisschen abhängen mit dem Liedermacher Gisbert zu Knyphausen - und die Stille genießen ...

Doku
Mythos Suhrkamp (1/2)
(3sat-video) - Schriftsteller vor allem des Suhrkamp-Verlages begleiten seit der Verlagsgründung 1950 die Geschicke beider deutscher Republiken mit Kommentaren, Fragen und Diskursen. Verlagsgeschichte und deutsche Geschichte sind eng miteinander verwoben.


Mythos Suhrkamp (2/2)
(3sat-video) - In idealer Weise bot der Suhrkamp Verlag eine kommunikative analoge Plattform auf der Autoren, Theoretiker, Literaten, Stückeschreiber, Lyriker, Wissenschaftler und Publizisten mit den Lesern in Dialog getreten sind.



Die empörte Republik
Wo entstehen die Debatten von heute?
(3sat-video) - Wo entstehen die Debatten von heute? Wer sind die Vordenker und Meinungsführer? Es hat sich viel gewandelt in den letzten Jahren im öffentlichen Diskurs.
---> mehr hier


Best+Bestseller

Krimibestenliste
Die zehn besten Krimis im September
(dlfk) - Ein pensionierter Polizist kehrt zurück in den Dienst, das Elend des Matriarchats und ein versunkenes Schiff in Schottland - das sind die besten drei Krimis im September. Sechs Neuzugänge finden sich auf der Liste.


Bücher, Bestseller und Lesetipps (29.08.2019)
(sp) - Alle Artikel und Hintergründe

Beziehungskrisen
Die Liebe ist zerbrochen - aber mit Gold repariert
Beziehungen sind kaum zu begreifen - außer vielleicht von den Betroffenen. Und die kitten oft, was eigentlich längst zerbrochen ist, wie Miku Sophie Kühmel in ihrem Roman "Kintsugi" klug und ehrlich zeigt. Von Jochen Overbeck

Mutter-Sohn-Beziehung
Liebling, lass uns in Paris verarmen!
Patrick deWitts abenteuerlicher Roman "Letzte Rettung: Paris" macht sich einen Spaß aus den Geldsorgen reicher Leute - und pflegt eine elegante Schrulligkeit, die an die Filme von Wes Anderson erinnert. Von Wolfgang Höbel

Ilma Rakusa
Ich schreibe, also bin ich!
Während sich das gesellschaftliche Dasein zunehmend ins Virtuelle verlagert, verspricht uns die Literatur das Echte und Wahre. Das zeigt auch Ilma Rakusas Roman "Mein Alphabet". Von Björn Hayer ---> mehr in der Bücherschau


Peter Hellers "Der Fluss"
Ein wuchtiger Abenteuerroman, wie es ihn nur noch selten gibt
Auf einer Kanutour in Kanada suchen zwei Studienfreunde Entspannung - doch ein Waldbrand sorgt für mehr Nervenkitzel als ihnen lieb ist. Peter Hellers Roman überzeugt - trotz Schwächen in der deutschen Fassung. Von Marcus Müntefering mehr...

Batman-Comics
Der Wegducker
Batman ist 80 und hat ein Problem: In seinem Universum läuft ihm der Joker den Rang ab - denn der Dunkle Ritter schmort heute viel zu oft im eigenen Saft. Von Timur Vermes

Demenz des Vaters
Wenn das Leben verblasst
Erst kann der Vater noch allein leben, dann muss er ins Heim. Wie es ist, wenn einem ein naher Mensch entgleitet, beschreibt David Wagner in seinem autobiografisch geprägten Buch "Der vergessliche Riese". Von Franziska Wolffheim ---> mehr inder Bücherschau


Tief in der Rentnergrube
Tagebuch eines freigestellten Wirtschaftsredakteurs
In seinem neuen Roman erkundet der Büchner-Preisträger F. C. Delius die politische Seelenlage der Republik - indem er seinen Helden aufschreiben lässt, was sie nicht wissen will. Von Elke Schmitter ---> mehr in der Bücherschau


Familienroman von Marius Hulpe

Ein iranischer Spion in Westfalen
Ein junger Iraner wird als Agent nach Deutschland geschickt. Als Student soll er Informationen über den Westen sammeln - und landet in Westfalen. Ein Roman über Heimat, Familie und Freiheit. Von Jochen Overbeck

Blut, das an Federn klebt
Roman über Amerikas Ureinwohner
Tommy Orange erzählt in seinem Debütroman "Dort, dort", wie das Trauma das Leben von Native Americans prägt - und spiegelt zugleich die Massaker unserer Zeit. Von Anne Haeming


Der Lernfresser
Gastroreise um die Welt
Der Wiener Journalist Christian Seiler ist jahrelang um die Welt gereist und hat Essen getestet, in noblen Sternerestaurants und in abgeschrammelten Garküchen. Darüber hat er ein Buch geschrieben, das sehr lustig ist - und hungrig macht. Von Hasnain Kazim, Wien mehr...

Sachbuchbestenliste











Die 10 besten Sachbücher im September

(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren gemeinsam die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnnen und Kritikern.
(dlfk-audio - 6:08 min) - Gespräch mit René Aguigah

SWR-Bestenliste
September 2019





Die aktuellen Bestsellerlisten (28.8.)
Sieben auf einen Streich
(bb) - Das hatten wir länger nicht mehr in diesem Umfang: Gleich sieben neue Titel haben es diese Woche in die Belletristik-Charts (Hardcover) geschafft. Direkt auf die Eins geht es dabei für Ildikó von Kürthy mit "Es wird Zeit", und Matthias Brandt springt mit "Blackbird" auf Position Zwei. Für eine Spezial-Liste hat Media Control erzählerische Bilderbücher ausgewertet.

Spannung pur
Die zehn besten Krimis im August
(dlfk) - Im August muss die Polizei wieder ermitteln - und zwar weltweit. Auf dem ersten Platz unserer Bestenliste findet sich ein australischer Titel: Pensionär Alan Auhl enttarnt als cooler Alter menschliche Bosheit und lotet dabei die Grenzen des Gesetzes aus.

Die nominierten Romane der
Longlist des Deutschen Buchhandels








(bb) - Die Jury des Deutschen Buchpreises 2019 (#dbp19) hat 20 Romane für die Longlist ausgewählt. Dafür haben die sieben Jurymitglieder 203 Titel gesichtet. So geht es weiter: Am 17. September folgt die Shortlist, am 14. Oktober wird zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse der Siegertitel gekürt. - siehe auch Literatur in Hörfunk+TV

Debütanten, olé!
(faz) - Die Vorauswahl zum Deutschen Buchpreis 2019 steht fest: Ein Blick auf die Verteilung der nominierten Romane - und auf die Hoffnungen des Buchmarkts. Von Andreas Platthaus

Hier alle Romane - die Links verweisen auf die Bücherschau; die Titel-Links auf Hörfunkrezensionen + die Verlags-Links auf Klappentexte

Nora Bossong: "Schutzzone" (Suhrkamp)
Jan Peter Bremer: "Der junge Doktorand" (Piper)
Raphaela Edelbauer: "Das flüssige Land" (Klett-Cotta)
Andrea Grill: "Cherubino" (Paul Zsolnay)
Karen Köhler: "Miroloi" (Carl Hanser ---> mehr in der Bücherschau
Miku Sophie Kühmel: "Kintsugi" (S. Fischer)
Angela Lehner: "Vater unser" (Hanser Berlin) ---> mehr in der Bücherschau
Emanuel Maeß
, "Gelenke des Lichts" (Wallstein) + (faz)
Alexander Osang, "Die Leben der Elena Silber" (S. Fischer)
Katerina Poladjan: "Hier sind Löwen" (S. Fischer)
Lola Randl, "Der Große Garten" (Matthes & Seitz Berlin)
Tonio Schachinger: "Nicht wie ihr" (Kremayr & Scheriau)
Norbert Scheuer: "Winterbienen" (C.H.Beck)
Eva Schmidt:"Die untalentierte Lügnerin" (Jung und Jung)
Saša Stanišić: "Herkunft" (Luchterhand)
Marlene Streeruwitz: "Flammenwand." (S. Fischer + (faz)
Jackie Thomae: "Brüder" (Hanser Berlin)
Ulrich Woelk: "Der Sommer meiner Mutter" (C.H.Beck) ---> mehr in der Bücherschau
Norbert Zähringer: "Wo wir waren" (Rowohlt)          
Tom Zürcher: "Mobbing Dick"  (Salis)

Leseproben zu den Nominierten im Buchhandel
(bp) - Die Nominierten des Deutschen Buchpreises 2019 stehen fest. Leseproben zu den 20 Romanen der diesjährigen Longlist und Informationen zu den Autorinnen und Autoren bietet das Taschenbuch "Deutscher Buchpreis 2019. Die Nominierten". Ab kommender Woche sind die Leseproben deutschlandweit in vielen Buchhandlungen kostenlos erhältlich. Das Fachmagazin Börsenblatt des Technologie- und Informationsanbieters MVB gibt das Leseproben-Buch heraus.

Jury
Jörg Magenau (Sprecher), Petra Hartlieb (Hartliebs Bücher, Wien), Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt am Main), Björn Lauer (Hugendubel Frankfurt), Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk), Daniela Strigl (Literaturwissenschaftlerin) und Margarete von Schwarzkopf (Autorin und Literaturkritikerin)

Varia

Kein rasendes Problem
Nicht der E-Scooter ist pervers, sondern die Situation, in der er fährt
(tgsp) - Die Massenhysterie wegen ein paar Tausend E-Scooter in einer Millionenstadt ist vollkommen irrational. Dennoch tobt ein neuer Straßenkampf. Ein Kommentar. Lorenz Maroldt

Spektakulärer Schädelfund
Forscher rekonstruieren Gesicht des ältesten Vormenschen
(sp) - In Äthiopien haben Forscher einen außergewöhnlich gut erhaltenen Schädel entdeckt. Der fast vier Millionen Jahre alte Fund verändert den Blick auf die Evolution des Menschen.

Der #BUND fordert das
Europäische Grüne Band
(twitter) - entlang des früheren Eisernen Vorhangs in die #UNESCO-Welterbeliste aufzunehmen. 30 Jahre nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs stehe das Grüne Band Europa in einmaliger Weise für länderübergreifende, friedliche Zusammenarbeit. (epd)
<---  Mitten in Deutschland - Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Was einst im Niemandsland der Geschichte lag, gehört jetzt zu Deutschlands Natur- und Kulturschätzen: Von der Ostsee bei Travemünde bis zum Dreiländereck bei Hof in Bayern erstreckt sich entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze das 1400 Kilometer lange "Grüne Band" - eine Perlenkette geschützter Landstriche. Das reich illustrierte Sachbuch stellt diese Regionen aus aktuellem Anlass vor: 2014 feiert Deutschland 25 Jahre Mauerfall und Grenzöffnung. Ergänzt von Zeitzeugenberichten, erzählt der Autor davon, wie der Eiserne Vorhang rund 40 Jahre lang Menschen voneinander trennte ... (Klappentext)

Kalenderblatt für den 2.9.2019
246. Tag des Jahres oder der 737.306. Tag unserer Zeitrechnung















Mangfalltalbad
(c) - Renate Lüdde

Dies geschah auch an einem 2. September - u. a.
(jour21) - London niedergebrannt - Bergsturz von Goldau - Putschversuch in Neuenburg - Napoleon III. kapituliert - Geburt von Anne-Marie Blanc - Tod von Hồ Chí Minh - Swissair-Katastrophe bei Halifax
... und das akustische Kalenderblatt von
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Gedicht des Tages
von der lyrikzeitung
Henri Rousseau
(genannt "Le Douanier", Der Zöllner - 1844 - 1910)
Der Traum
Jadwiga, süß entschlummert kaum,
Hat einen wunderschönen Traum;
Der Flöte Ton dringt an ihr Ohr,
Ein guter Zauberer ruft ihn hervor.
Das Mondlicht wird zurückgestrahlt
Von Flüssen und vom grünen Wald.
Die Schlangen hören auf zu höhnen,
Sie lauschen still den heitren Tönen.
Le Rêve
Yadwigha dans un beau rêve
S'étant endormie doucement
Entendait les sons d'une musette
Dont jouait un charmeur bien pensant.
Pendant que la lune reflète
Sur les fleuves [or fleurs], les arbres verdoyants,
Les fauves serpents prêtent l'oreille
Aux airs gais de l'instrument.
[1910]
(Aus: Anthologie der Abseitigen Hrsg. Carola Giedion-Welcker. Frankfurt/Main: Luchterhand, 1990, S. 26/273)
<--- Abb  Henri Rousseau. The Dream. 1910. Oil on canvas, 6' 8 1/2″ x 9' 9 1/2″ (204.5 x 298.5 cm). Gift of Nelson A. Rockefeller Wikipedia Loves Art at the Museum of Modern Art This photo of item # 252.1954 at the Museum of Modern Art was contributed under the team name "trish" as part of the Wikipedia Loves Art project in February 2009. Museum of Modern Art The original photograph on Flickr was taken by Trish Mayo.


Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia

IT-News

Online-Handel
Was sich bei Geldgeschäften im Internet ändert
(sz) - Wegen einer EU-Richtlinie gelten bald neue Regeln für den Online-Zahlungsverkehr. Verbraucher sollten genau hinschauen, wenn sie Post von ihrer Bank bekommen.

Angebliche 5G-Risiken
Stiftung Warentest gibt Entwarnung bei Handystrahlung
(sz) - Verursacht Handystrahlung Krebs? Schadet 5G der Gesundheit? Sehr wahrscheinlich nicht, sagt der Faktencheck der Stiftung Warentest.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Digitalisierung
"Unser Gehirn hat einen falschen Algorithmus entwickelt"
(golem) - Deutsche müssen weniger wie Ingenieure und mehr wie Programmierer denken - und Veränderungen zulassen, sagt der Wirtschafts- und Organisationspsychologe Peter Fischer. Andernfalls drohen Massen von Arbeitslosen.

TV/Radio, Film + Musik-News


Hör- und TV-Tipps - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Edo Zanki ist tot
Sänger und Produzent
(sp) - Er arbeitete mit vielen Größen der deutschen Popmusik, von Herbert Grönemeyer bis Xavier Naidoo: Edo Zanki schrieb Hits für andere und sang auch selbst. Nun ist er im Alter von 66 Jahren verstorben.


Deutsche Popmusik
Im Dauerloop ohne Wünsche und Ziele
Bequem, in sich gekehrt, festgefahren: Mit solchen Attributen beschreibt der Musikkritiker und ehemalige "Spex"-Chefredakteur Daniel Gerhardt die aktuelle deutsche Popmusik. Die müsse diverser, queerer, uneinheitlicher werden, fordert er.

Land lobt Prämie aus
Geld für die besten Musikprogramme in NRW
(wdr) - Der Landesmusikrat schreibt erneut eine Prämie für die besten Spielstättenprogramme in NRW aus.

Aktuelle Filme ...
der 35./36.  Woche,
(mbs) -  die dieser Tage ab 15.8. in die Kinos kommen in Kurzvorstellungen der Sendung des Bayerischen Fernsehens "kinokino": Frauen- bzw. Girl-Power hoch drei mit Diane Kruger als "Die Agentin", Emma Thompson als Talkshow-Ikone in "Late Night - Die Show ihres Lebens" und Meggy Hussong als Lotta in "Mein Lotta-Leben".

Varia

Forschungsprojekt in Berlin
Wie der Rahmen das Bild verändert
(dlf) - Wie ein Gemälde wirkt, liegt oft an seinem Rahmen. Zwischen schlicht und protzig ist vieles möglich, denn nur selten haben die Malerinnen und Maler selbst Vorschläge zur Präsentation ihrer Werke gemacht. Eine Forschungsausstellung untersucht nun die unterschiedlichen Wirkungen.

 Steffen Mau: "Lütten Klein"
Die ostdeutsche Transformationsgesellschaft
(dlf) - Eine persönliche Sozialgeschichte Ostdeutschlands: Das ist das Buch des Soziologen Steffen Mau. Lütten Klein ist ein Plattenbau-Viertel von Rostock, hier wuchs der Autor auf. Und anhand dieses Ortes und seiner Erfahrungen schildert er die ostdeutsche Transformationsgesellschaft.
---> mehr hiner
Bücherschau


Der #BUND fordert das
Europäische Grüne Band
(twitter) - entlang des früheren Eisernen Vorhangs in die #UNESCO-Welterbeliste aufzunehmen. 30 Jahre nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs stehe das Grüne Band Europa in einmaliger Weise für länderübergreifende, friedliche Zusammenarbeit. (epd)
<---  Mitten in Deutschland - Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Was einst im Niemandsland der Geschichte lag, gehört jetzt zu Deutschlands Natur- und Kulturschätzen: Von der Ostsee bei Travemünde bis zum Dreiländereck bei Hof in Bayern erstreckt sich entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze das 1400 Kilometer lange "Grüne Band" - eine Perlenkette geschützter Landstriche. Das reich illustrierte Sachbuch stellt diese Regionen aus aktuellem Anlass vor: 2014 feiert Deutschland 25 Jahre Mauerfall und Grenzöffnung. Ergänzt von Zeitzeugenberichten, erzählt der Autor davon, wie der Eiserne Vorhang rund 40 Jahre lang Menschen voneinander trennte ... (Klappentext)

Kalenderblatt für den 28.8.2019
240. Tag des Jahres oder der 737.301. Tag unserer Zeitrechnung















Mangfalltalbad
(c) - Renate Lüdde

Dies geschah auch an einem 28. August - u. a.
(jour21) - Geburt von Goethe - Geburt von Tolstoi - "I have a dream" - Tote im Simplon-Tunnel - Flugdrama in Ramstein - Charles und Diana lassen sich scheiden
... und das akustische Kalenderblatt von
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Gedicht des Tages
von der lyrikzeitung

Weimar im August 2019: das Künstlerkollektiv "Frankfurter Hauptschule" bewirft Goethes Gartenhaus in Weimar mit Toilettenpapierrollen (sie sagen, sie hätten es "geschändet"), um auf sexistische Tendenzen in seinem Werk (Heidenröslein verharmlose eine "brutale Vergewaltigung", sein Werk strotze "vor erotischen Hierarchien zu Ungunsten seiner Frauenfiguren").
Wers glaubt, wird es sich nicht ausreden lassen. Lyrikzeitung bringt dennoch als Beitrag zum Faktencheck eine kleine Serie zu den anderen Frauengestalten bei Goethe.
Heute (Goethes 270. Geburtstag) ein "Rollengedicht" des jungen Goethe.
Vor Gericht
Von wem ich es habe, das sag' ich euch nicht,
Das Kind in meinem Leib. -
Pfui, speyt ihr aus: die Hure da! -
Bin doch ein ehrlich Weib.

Mit wem ich mich traute, das sag' ich euch nicht,
Mein Schatz ist lieb und gut,
Trägt er eine goldene Kett' am Hals,
Trägt er einen strohernen Hut.

Soll Spott und Hohn getragen seyn,
Trag' ich allein den Hohn.
Ich kenn' ihn wohl, er kennt mich wohl,
Und Gott weiß auch davon.

Herr Pfarrer und Herr Amtmann ihr,
Ich bitte, laßt mich in Ruh!
Es ist mein Kind, es bleibt mein Kind,
Ihr gebt mir ja nichts dazu.

(Entstanden 1776, gedruckt 18159

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia