Medienticker

Filterblase an Filterblase

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
15.03.2019. Aktualisiert:  Das Internet & der Christchurch-Anschlag: Wir schauen nicht weg - Tragödienjournalismus außer Rand & Band - Urheberrechtsreform:: 230 Verbände sind dafür &  Buchautoren werden künftig weniger verdienen - Bundesdatenschutzbeauftragter: Upload-Filter sind gefährlich - Netz unter Druck: Russische Internet-Zensur - Wenn das Internet vergisst: Depublizierte Texte - Niederauffahrt einer Edelfeder: Wolfram Schütte über Heribert Prantl, der sich verdreifacht habe + Jazzer Joachim Kühn zum 75. bzw. spielen bis zum Umfallen + Hörfunktipps fürs Wochenende.

Heute u. a.

"Manchmal habe ich so das Gefühl, eine Pulle Wein sei mehr wert als die ganze Dichterei." (Gottfried Keller)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u. a.:
+Wir schauen nicht weg
Das Internet und der Anschlag von Christchurch
(sp) - Was passiert, wenn ein Täter seine Morde live im Internet überträgt? Alle gucken hin. Dabei macht uns das zu Komplizen in einem Krieg, in dem die Bilder wichtiger geworden sind als die Opfer.

+ Medienethik
Tragödienjournalismus außer Rand und Band
(dlfk) - Medienethikerin über den Fall Rebecca und Reporter im Jagdfieber

Filterblase an Filterblase
Eine Replik auf Michael Hanfelds Beitrag bei FAZ.net zurEU-Urheberrechtsreform
(wiki) - Vor über drei Jahren wurde in Brüssel mit einer überfälligen Reform des europäischen Urheberrechtssystems begonnen. Wikimedia Deutschland hat sich von Beginn an mit Vorschlägen zugunsten des Freien Wissens am Prozess beteiligt. Manches davon wurde aufgegriffen, vieles nicht und der Reformtext, der nun Ende März zur endgültigen Abstimmung kommen soll, ist in zentralen Punkten weiterhin problematisch fürs freie Netz und fürs Freie Wissen - trotz einer gut gemeinten Ausnahmeregelung für die Wikipedia.By John Weitzmann
230 Kreativverbände sagen "#Yes2copyright"
(bb) - 230 europäische Kreativverbände, darunter auch der Börsenverein, appellieren an das Europa-Parlament, für die Urheberrechts-Richtlinie zu votieren. Die Abstimmung soll voraussichtlich in der letzten Märzwoche stattfinden.
"Upload-Filter hält Bundesdatenschutzbeauftragte für falsch und gefährlich
(sz) - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber warnt vor den Folgen der EU-Urheberrechtsreform und erklärt, warum er dringend davon abrät, Whatsapp auf einem beruflichen Smartphone zu nutzen
Artikel 12: Warum Buchautoren künftig weniger verdienen werden
(lc) - Bei der Diskussion um die Reform des Urheberrechts stehen Artikel 13 und Artikel 11 (Leistungsschutzrecht für Presseverlage) der EU-Richtlinie heftig in der Kritik (siehe Beitrag). Interessant ist jedoch auch der sehr kurze Artikel 12, mit dem sich die Buchverlage einen Anteil an den Autoreneinnahmen sichern wollen. Kommt das von der EU vorgegebene Urheberrecht, werden sich die Einnahmen der Autorinnen und Autoren merklich reduzieren.
CDU will Uploadfilter überflüssig machen
(sp) - Die CDU steht wegen der EU-Urheberrechtsreform massiv in der Kritik, auch intern wurde in der Partei heftig gestritten. Nun hat CDU-Generalsekretär Ziemiak einen Kompromiss geschmiedet, der Zensur im Netz verhindern soll.

Netz unter Druck
Zensur im russischen Internet
(taz) - In Russland soll ein autarkes Internet aufgebaut werden. Der Duma geht es dabei um Unabhängigkeit von den USA - aber nicht nur.

Wenn das Internet vergisst
Wissenschaftliches Arbeiten mit depublizierten Texten
(lto) - Manche Aufsätze und Urteile verschwinden irgendwann nach ihrer Veröffentlichung aus Datenbanken und Archiven. Warum das so ist und wie man mit solchen Texten zum Beispiel in der Hausarbeit umgeht, zeigt Roland Schimmel.

Facebook, Google, Pinterest
Plattformen wollen auch bei deutschsprachigen Impf-Lügen einschreiten
(mdw) - Unwissenschaftliche und gänzlich falsche Beiträge zu Impfthemen landeten bei großen Plattformen wie Youtube oder Facebook oftmals weit oben bei den Treffern - nach erheblichem Druck wollen die Betreiber dies jetzt teils ändern: US-amerikanische Politiker und Werbekunden hatten die Konzerne teils stark kritisiert oder mit dem Entzug von Werbegeldern gedroht, wie wir berichtet haben.

Österreich
In der Kronenzeitung waren
Ausländer 2017 viel krimineller als in der Realität
(kokub) - Ausländische Straftäter, vorzüglich aus dem osteuropäischen oder arabischen Raum, haben deutlich höhere Chancen in der Kronen Zeitung zu landen als Österreicher. Eine Spurensuche. Von Veronika Hribernik

"One free press"
Toxische Atmosphäre
(sz) - Kritische Journalistinnen und Journalisten werden beschimpft, verhaftet, und getötet - auch in als sicher geltenden Ländern. Eine neue Medien-Allianz will verhindern, dass sich die Welt daran gewöhnt.Von Bastian Obermayer

Niederauffahrt einer Edelfeder
Heribert Prantl erreicht die Altersgrenze & verdreifacht sich
(gue) - Als "Mitglied der Chefredaktion" & zuletzt stilistischer Oberputzmeister der Meinungsseite tritt er zwar zurück, aber nur, um noch mehr Zeit & Raum zu haben, von nun an lustvoll in allen Publikationsmedien der SZ wöchentlich seine individuelle Kür zu laufen. Von Wolfram Schütte

Kirchentagspräsident & Journalist
Hans Leyendecker im Gespräch
(dlfk-audio) - Hans Leyendecker ist einer der erfahrensten Investigativ-Journalisten Deutschlands. Seine Recherchen brachten Politiker und Wirtschaftsbosse zu Fall, deckten Parteispenden- und Korruptionsskandale auf. Sein Gottvertrauen ist für ihn "Puls seines Lebens".

Francis Fukuyama
Identitätspolitik gefährdet die Demokratie
(gue) Francis Fukuyama untersucht in seinem neuen Buch "Identität" wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet.
"Durch die Erweiterung und Universalisierung der Würde wird die private Suche nach dem Selbst zu einem politischen Projekt" Von Phillip D. Th. Knobloch  - s.  a. 9Punkt

Ziemlich große Literatur
Anmerkungen über den modernen Vagantendichter Dietmar Sous
(gue) - "Das Timbre des Sous'schen Erzählens ist mit Lakonik nur unzureichend charakterisiert. Es changiert zwischen Boulevard, Situationskomik und Ernsthaftigkeit. Leben als dauernder Aufbruch. Sous' Figuren sind Chaoten, Möchtegernanarchisten, Eigenbrötler oder von allem etwas, aber ohne die poliert-verkopfte Kauzigkeit, die einem beispielsweise bei Clemens J. Setz entgegenschlägt oder in den wohltemperiert gestrickten Erinnerungsmützchen eines Andreas Maier." Von Lothar Struck

+ Joachim Kühn zum 75.
Das Trio als Klanglabor &  Kommunikationszentrum
(dlf) - Das facettenreiche Werk von Joachim Kühn spannt sich vom Solospiel über Duo-Begegnungen bis zur Zusammenarbeit mit Big Bands, Chören und Orchestern. Im Zentrum seiner Kreativität stand allerdings stets die Arbeit mit wechselnden Trio-Formationen. Von Bert Noglik
Spielen bis zum Umfallen
(dlfk) - In den 60er-Jahren gehörte der Pianist Joachim Kühn zu den interessantesten Jazzmusikern der DDR. Einen Musikwettbewerb im Westen nutzt er, um stiften zu gehen und eine internationale Karriere zu starten. Jetzt wird er 75 - und ist noch kein bisschen müde.

Joachim Kühn im Interview: "Perfektion ist der Killer der Musik"
(zeit) - Der Jazzpianist Joachim Kühn wird 75. Zum Geburtstag setzt er seinem großen Vorbild Ornette Coleman ein Denkmal. Ein Gespräch über ihre Zeit als kongeniales Duo
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

+ Radiotipps für den 16./17.3.19
Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de +
am Sonntag

Musiktipp I
19.04 Uhr - HR 2 - Live Jazz
"Reis/Demuth/Wiltgen & Joshua Redman"  Cully Jazz Festival 2018


Musiktipp II
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
"School of Cool"
Zum 100. Geburtstag: Der Pianist Lennie Tristano und seine Schüler


Musiktipp III
22.05 Uhr - NDR Info - Jazz Nacht
Jazz und Europa: Die Brüder Rolf und Joachim Kühn in NDR Aufnahmen


Musiktipp IV
22.05 Uhr - Bremen 2 - Sounds in concert "Jazzfest Berlin (V)"
Mitschnitte vom britischen "Nubya Garcia Quartet" und der amerikanischen "Makaya McCraven Band"


Hörtipp I
18.05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Feature
"Männlich. Alleinerziehend. Oder: Bei uns läuft das anders"
Von Charly Kowalczyk Regie: Andrea Getto

Hörtipp II
20.05 Uhr - Deutschlandfunk -Hörspiel
Ponto dos Mentirosos - Atlas eines Dorfes
Von Merzouga & Nina Hellenkemper

21.05 UhrDeutschlandfunk - Nach dem Hörspiel "
,Beleza Pura' Der brasilianische Songtroubadour Caetano Veloso
Von Karl Lippegaus

Hörtipp IV
22.04 Uhr - WDR 3 - Open Sounds: Studio Elektronische Musik
"Historische Studios [02]: Warschau" Mit Björn Gottstein

Hörtipp V
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Die Blumen des Koran"
"Eine Lange Nacht über das heilige Buch der Muslime"
Von Manuel Gogos Regie: Claudia Mützelfeldt

... am Sonntag

Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - Rock et cetera
"Zornige Elektropunks" Die britische Band Sleaford Mods
Von Paul Baskerville


Musiktipp II
21.00 Ö1 - Kunstsonntag - Milestones - Jazz
"The King Cole Trio": Die frühen Jahre 1943-46


Musiktipp III
23.04 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik
Meilensteine der Moderne (22) Bill Hopkins "Etudes en série"
Von Bernd Künzig


Hörtipp I
14.04 Uhr - kulturradio - Feature
"In der Seele gibt es ein Bedürfnis, nicht zu denken"
"Das doppelte Leben des Raymond Carver" Von Alfred Koch

Hörtipp II
14.04 Uhr - HR 2 - Hörspiel
"David Mahlers Zeit" Von Daniel Kehlmann
Hörspielfassung & Regie: Alexander Schuhmacher

Hörtipp III
18.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
Unterwerfung (1/2) Teil 1: Rocamadour
Hörspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Übersetzung: Bernd Wilczek, Norma Cassau
Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann

Hörtipp IV
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Freistil
"Gefallene Engel" Die flüchtige Ekstase der Beat Generation
Von Jürgen M. Thie Regie: der Autor

Hörtipp V
22.05 Uhr - Bayern2 - Zündfunk Generator
"Wird die Bib jetzt hip?"
"Wie Büchereien und Bibliotheken sich neu erfinden"
Von Ralf Homann

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Impf-Lügen, Wikimedias Replik, Geburtstagsfeier
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Toxische Atmosphäre (sueddeutsche)
2. Kronenzeitung & Ausländer (kobuk)
3. Facebook, Google, Pinterest (medwatch)
4. Filterblase an Filterblase (blog.wikimedia)
5. Wenn das Internet vergisst (lto)
6. Kontaktschuld (spiegel)

Presseschauen im Hörfunk
Vom vom 15. März 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die freitäglichen Schülerdemonstrationen für mehr Klimaschutz und die gestrige Entscheidung des britischen Parlaments, in Brüssel eine Verschiebung des EU-Austritts zu beantragen. Zunächst aber zum beschlossenen Gesetz zur besseren Versorgung von Kassenpatienten.
Die internationale Presseschau
(dlf) - ab 14.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 15.03.2019


+++ Preis der Leipziger Buchmesse 2019


Belletristik

+ Kenah Cusanit "Babel" - (Klappentext+mehr)

+ Matthias Nawrat: "Der traurige Gast" - (Klappentext+mehr)

+ Jaroslav Rudiš: "Winterbergs letzte Reise" -(Klappentext)

+ Anke Stelling: Schäfchen im Trockenen" - (mehr)

+ Feridun Zaimoglu: "Die Geschichte der Frau" - (Klappentext + mehr)

+ Sachbuch/Essayistik

+ Frank Biess: "Republik der Angst. (Klappentext)

+ Harald Jähner: "Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955" - (Klappentext)

+ Marko Martin: "Das Haus in Habana." - (Klappentext)


+ Lothar Müller: "Freuds Dinge" - (mehr)

+ Kia Vahland: "Leonardo da Vinci" - (mehr)

+ Übersetzung

+ Georg Aescht übersetzte aus dem Rumänischen: "Der Wald der Gehenkten" von Liviu Rebreanu - (Klappentext+mehr)

+ Susanne Lange übersetzte aus dem Spanischen: "Gringo Champ" von Aura Xilonen - (Klappentext + mehr)

+ Timea Tankó übersetzten aus dem Ungarischen: "Löwenchor" von György Dragomán - (mehr)

+ Karin Uttendörfer übersetzte aus dem Französischen: "Tierreich" von Jean-Baptiste Del Amo -  (Klappentext)

+ Eva Ruth Wemme übersetzte aus dem Rumänischen: "Verlorener Morgen" von Gabriela Adameşteanu
(mehr)

Anzeige

Best+Bestseller

Buchcharts
Die aktuellen Bestsellerlisten 13. März 2019
Mit "Kaffee und Zigaretten" auf Platz 1
(bb) - Ferdinand von Schirach schafft mit "Kaffee und Zigaretten" im zweiten Anlauf den Sprung auf Platz 1 der Belletristik-Charts - im Sachbuchumfeld und bei den Ratgebern dominieren weiterhin Gesundheitsfragen. Das Extra diese Woche: Die neue Indie-Liste ist da!

hr2-Hörbuchbestenliste
Im März hat sich die Jury für ein Hörbuch entschieden, das ein Leben mit exemplarischen Bildern, Dingen und Erinnerungen Revue passieren lässt, bei den Kinder- und Jugendhörbüchern für ein turbulentes Abenteuer um eine Riesenbirne. (pdf)

+ ORF-Bestenliste (März)
Die zehn besten Literaturtitel im März
1. Laura Freudenthalers "Geistergeschichte"
2. Slobodan Šnajders "Die Reparatur der Welt"
3. Dževad Karahasan "Ein Haus für die Müden"
4. Klaus Merz "firma"
5. Barbara Zeman "Immerjahn", Hoffmann und Campe
6. James Baldwins "Nach der Flut das Feuer", dtv
7. Julian Barnes "Die einzige Geschichte"
8. Maria Stepanovas "Nach dem Gedächtnis"
9. Marko Dinićs "Die guten Tage", Zsolnay
10. John Wrays "Gotteskind"

+ SWR Bestenliste März
- Platz 1 (76 Punkte)
Julian Barnes: "Die einzige Geschichte"
- Platz 2 (52 Punkte)
Kenah Cusanit: "Babel"
- Platz 2 (52 Punkte)
Reinhard Kaiser-Mühlecker: "Enteignung"
- Platz 4 (50 Punkte)
Klaus Merz: "firma"
- Platz 5 (38 Punkte)
Monika Rinck: "Champagner für die Pferde"
- Platz 6 (37 Punkte)
Annie Ernaux: "Der Platz"
- Platz 7 (33 Punkte)
Barbara Honigmann: "Georg"
- Platz 8 (30 Punkte)
Matthias Nawrat: "Der traurige Gast"
- Platz 9 (27 Punkte)
Clemens J. Setz: "Der Trost runder Dinge"
- Platz 10 (23 Punkte)
A. L. Kennedy: "Süßer Ernst"
- mehr in der Bücherschau
30 Kritiker. 10 Bücher. 1 Liste
(swr2) - Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Nicola Steiner, Elmar Krekeler und Christoph Schröder über ausgewählte Bücher Moderation: Gerwig Epkes (Aufzeichnung aus dem Künstlerhaus Edenkoben)

+ Krimibestenliste
Die zehn Besten im März
(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats: Eine Grube voll Leichen versetzt eine Kleinstadt in Aufruhr - James Sallis "Willnot" steigt auf Platz zwei der Krimibestenliste ein. Auf Platz drei ermittelt Inspektor Azémar. Und Attica Lockes Südstaatenthriller "Bluebird, Bluebird" hält Platz eins.


+ Sachbuchbestenliste im März
Angst, Politik und Sex-Maschinen
Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern.
Wir leben in einer "Republik der Angst", sagt der Historiker Frank Biess und erobert mit seinem gleichnamigen Buch Platz eins der Sachbuchbestenliste. Andere Autoren beschäftigen sich mit Sex-Maschinen, LSD und digitalen Stammesgesellschaften. - Liane von Billerbeck im Gespräch mit Christian Rabhansl (Audio -5:26 min)
+ Lesart-Gespräch: Joachim Scholl mit Christian Rabhansl (Audio - 4:08 min)

Literatur in Hörfunk+TV

Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

Lesung bis 15.03.2019
mo-fr 9:30 Uhr im "Kulturfrühstück",
Wiederholung 15 Uhr in der "Klassikzeit".
Arthur Schnitzler: "Erzählungen"
(hr3) - Im Wiener Labor der Moderne wurden um 1900 Erzählungen geschrieben, die uns noch heute ansprechen: über Träume und Größenwahn, über das Ende der Dichtung und den Anfang der Bewusstseinstrübung, über leichte Mädchen und alternde Männer. Ein Meister war Arthur Schnitzler. Wolfram Berger interpretiert ihn kongenial. - mehr über Schnitzler in der Bücherschau

Das bin doch ich!
Das literarische Spiel mit der eigenen Biographie
(dra-audio 8:55 min) von Edelgard Abenstein

Literaturarchiv Marbach
Celans Briefe an eine Unbekannte
(dlfk) - In Berlin wurde ein Konvolut bisher unbekannter Briefe von Paul Celan versteigert. Celan schrieb sie 1951 in Paris an eine Frau, die er Hannele nannte. Der Leiter des Marbacher Literaturarchivs, Ulrich von Bülow, bezeichnet die Briefe als "sehr interessant". (s.a. Heute u. a.)

Oskar Pastior als Zeichner
Fliegende Münder und Zigarettenschlangen
(dlfk-audio 6:34 min) - Von Tobias Lehmkuhl

Literatur trifft Wissenschaft
Ich ringe wie die Droste um jedes Wort
Die Autorinnen Karen Duve und Zsuzsa Bánk und der Droste-Forscher Jochen Grywatsch
<--- mehr in der Bücherschau
(dlfk) - Wie nähert man sich einer Dichterin aus dem 19. Jahrhundert? Über Annette von Droste-Hülshoff, die Recherche, das Schreiben sowie die Bedingungen weiblichen Schreibens unterhalten sich Zsuzsa Bánk und Karen Duve mit dem Droste-Forscher Jochen Grywatsch.In "Fräulein Nettes kurzer Sommer" stellt Karen Duve die Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff (1797 - 1848) als eine Frau vor, die sich unerschrocken in Männergespräche einmischte, deren Schreiben aber von ihrem Umfeld nicht ernst genommen wurde.In dem Briefroman "Schlafen werden wir später" von Zsuzsa Bánk ringt die Lehrerin Johanna für ihre Doktorarbeit mit dem Werk der Droste.
<--- mehr in der Bücherschau
"Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt. Obwohl sie ihre Kinder über alles liebt, kämpft sie jeden Tag darum, in ihrem Leben nicht unterzugehen und ihre Arbeit gegen die Zumutungen des Alltags zu verteidigen. Ihre Freundin Johanna hingegen, mit der sie seit früher Kindheit eine innige Freundschaft verbindet, ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Statt mit ihrer Doktorarbeit über Annette von Droste-Hülshoff weiter zu kommen, kämpft sie mit den Gespenstern ihrer Vergangenheit" ...: (Klappentext)

oe.orf - Zeit-ton
Christian Wolff
New York, Zufall, Politik und Gelassenheit
mehr in der Bücherschau & mehr hier & Veranstaltungshinweis
Lesung und Gespräch zum 90. Geburtstag
Montag, 18.03.2019, 19:30 Uhr
Literaturhaus Berlin - Fasanenstraße 23
Nachdenken über Christa W.

Christoph Hein, Judith Schalansky und Ingo Schulze lesen aus Werken von Christa Wolf
Moderation: Lothar Müller

+ Buchrezensionen im Hörfunk ...
Kinderbuch
"Alles, was du brauchst" von Christoph Hein
(dra-audio 6:42 min) - von Kim Kindermann

Neuer Blick auf Max Ernst & Surrealismus?
Werner Spies und sein neues Buch
(dra-audio 5:45 min) - von Tobis Wenzel

Buch seines Lebens
Clemens Meyer über"Franziska Linkerhand" von Brigitte Reimann
(dlfk-audio
- 2:17 min) - mehr in Bücherschau über Brigitte Reimann

+++ ... und im Fernsehen +++
+ TV-Literatursendungen
buchzeit (3sat)
buecherjournal (ndr) -
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)
literaturclub (srf) - Dienstags (neunmal jährlich)


+ Literarisches Quartett vom 1. März
Volker Weidermann lud am Freitag, 1. März, 23.45 Uhr, im ZDF gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn zum "Literarischen Quartett" ein. Zu Gast war dieses Mal der Schriftsteller und Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Die vier diskutieren über folgende Werke:
- Michel Houellebecq: "Serotonin"
- Gabriele Tergit: "Effingers"
- Hanya Yanagihara: "Das Volk der Bäume"
- T.C. Boyle: "Das Licht"
Spoiler im Überblick
 (lc) -Aus der original Bildbeschreibung des ZDF: "Das Literarische Quartett": Robert Habeck, Christine Westermann, Volker Weidermann, Thea Dorn sitzen auf blauen Ledersesseln und blicken freundlich in Richtung Kamera"

Denis Scheck im Gespräch
Regina Dieterle & Reinhard Kaiser-Mühlecker
7.3.2019 | 23.15 Uhr | Mediathek - 29:32 min

+ 3sat-Kulturzeit
"Kafkas letzter Prozess"
Benjamin Balint beschreibt den Weg von Franz Kafkas Nachlass
(3sat-video) - Der wollte, dass sein Freund und Erbe Max Brod diesen verbrennt. Brod tat es nicht - mitjuristischen Folgen für seine Erben. + Gespräch mit dem Autor Benjamin Balint

IT-News

+ Totalversagen der Netzkontrolle
Moschee-Amokläufer streamte Massaker
(mee)  - Video immer noch im Web zu finden

Windows-Netzwerk

Ping-Antworten unter Windows aktivieren
(cw) - Mal eben einen Rechner anzupingen, um schnell herauszufinden, ob er grundsätzlich erreichbar ist, gehört meist zu den ersten Maßnahmen bei Netzwerkproblemen. Doch unter Windows können Sie sich nicht auf das Ergebnis verlassen, denn standardmäßig erhalten Sie nie eine Antwort.




Archiv: IT-News

Medien-Personal

+ Venezuela
Journalist
Billy Sixfreigelassen
(zeit) - Der deutsche Reporter hat das Gefängnis in Caracas verlassen dürfen. Er muss sich aber weiterhin regelmäßig bei der Justiz melden.


+
Management-Exodus
Facebook verliert
(mee) - obersten Produkt- und WhatsApp-Chef

Führungskräfte wechseln Jobs

Wenn der Klimaforscher mit dem Opernintendanten tauscht
(dlfk) Drei Wochen - so lange ist Opernintendant Berthold Schneider nicht für sein Haus zuständig. Sondern für das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Dessen Leiter Uwe Schneidewind vertritt ihn. Eine Herausforderung, auch für die Mitarbeiter.

Kontaktschuld
Freund-Feind-Denken
(sp) - Darf man als SPIEGEL-Redakteur an einer Geburtstagsfeier teilnehmen, zu der auch Menschen mit rechter oder sogar rechtsradikaler Gesinnung eingeladen sind? Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps für den 18.03.19 - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Deutscher Underground in den Achtzigern
Trinkt euer Bier und spielt eure Musik
(dlfk) - Der Bildband "Deutscher Underground in den Achtzigern" blickt zurück auf die frühe "Neue Deutsche Welle". Zu sehen sind rund 200 Schwarzweiß-Fotos, mit denen der Fotograf ar/gee gleim vor allem die Düsseldorfer Punk-Szene dokumentierte.


Volker Hagedorn über sein Buch "Der Klang von Paris"
Die musikalische Metropole des 19. Jahrhunderts
(dlfk) - Berlioz, Chopin, Rossini: Sie alle lebten im 19. Jahrhundert in Paris. Die französische Stadt war damals das Zentrum der Musik. Der Publizist Volker Hagedorn erklärt, was den "Klang von Paris" ehemals ausgemacht hat
Hörtipp-Videos vom Freitag
Bernadette La Hengst live mit neuem Album
Mit dem Bus von Madrid nach Casablanca
(dlfk) - "Wir Sind Die Vielen" ist das sechste Solo-Album von Bernadette La Hengst. Politisches vermischt sich mit Privaten, gesungen in verschiedenen Sprachen. Inspiriert wurde das Album vom Reisen - und vom Scheitern.



kulturradio - Jazzfest Berlin 1982
Konzertaufnahmen: Bobby McFerrin Quartet & Dino Saluzzi Quartet (Jazzfest Berlin 1982)


Deutschlandfunk - On Stage
"Die Sängerin Elida Almeida" Aufnahme vom 6.7.2018 beim Rudolstadtfestival

WDR 3 - Jazz & World
"Klanglanschaft - Italien"
"Semilla" - Lavinia Mancusi & Gabriele Gagliarini Quartett
Aufnahmen vom 21. Februar 2019 aus dem Theater an der Ruhr, Mülheim

SRF 2 - Late Night Concert
Nate Wooley Battle Pieces am Jazzfestival Willisau 2018

Varia

Ideen, die um die Welt gingen
Ausstellung "Bauhaus Imaginista"
(dlfk) - Das Bauhaus zog Menschen aus aller Welt an und nahm zugleich Ideen aus aller Welt auf. Eine Schau in Berlin zeigt nun, wie die gegenseitig Befruchtung lief. Anspruchsvoll, nicht eben selbsterklärend und gelungen sei sie, findet unser Kritiker.

Das Kalenderblatt für Mittwoch, den
74. Tag des Jahres oder der 737.135. Tag unserer Zeitrechnung
<--- Abb. der Arichtekturfilmge 2029 der Bayerischen Architektenkammer


... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hi61

Archiv: Varia