Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler wurde am 15. Mai 1862 in Wien geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin, wurde 1885 Aspirant und Sekundararzt; 1888 bis 1893 war er Assistent seines Vaters in der Allgemeinen Poliklinik in Wien; nach dessen Tod eröffnete er eine Privatpraxis. 1886 die ersten Veröffentlichungen in Zeitschriften, 1888 das erste Bühnenmanuskript, 1893 die erste Uraufführung, 1895 das erste Buch, die Erzählung "Sterben". Beginn lebenslanger Freundschaften mit Hugo von Hofmannsthal, Felix Salten, Richard Beer-Hofmann und Hermann Bahr. Das dramatische und das erzählerische Werk entstehen parallel. Stets bildet der einzelne Mensch den Mittelpunkt seiner durchweg im Wien der Jahrhundertwende angesiedelten Stoffe. Arthur Schnitzler hat, von Reisen abgesehen, seine Geburtsstadt nie verlassen; am 21. Oktober 1931 ist er dort gestorben.
Zurück | 1 | 2 | Vor

Arthur Schnitzler: Später Ruhm

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2014
ISBN 9783552056930, 160 Seiten, 17.90 EUR
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Wilhelm Hemecker und David Österle. Späten Ruhm erfährt Eduard Saxberger in vorgerücktem Alter. Ein junger Mann sucht ihn auf und gibt sich als Leser…

Arthur Schnitzler: Träume

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2012
ISBN 9783835310292, Gebunden, 493 Seiten, 34.90 EUR
Arthur Schnitzlers Aufzeichnungen der eigenen Träume gehören zu den erzählerisch reizvollsten Eintragungen seines Tagebuchwerks. Schnitzler hat zwischen 1921 und 1931 seine Traumnotate exzerpiert, stilistisch…

Arthur Schnitzler: Anatol

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Wien 2012
ISBN 9783110273434, Gebunden, 1214 Seiten, 599.00 EUR
Herausgegeben von Evelyne Polt-Heinzl und Isabella Schwentner. Vollständige Wiedergabe der Handschriften-Faksimiles mit umfangreichem literaturwissenschaftlichen Kommentar. Nach "Lieutenant Gustl" (2011)…

Arthur Schnitzler: Lieutenant Gustl

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783110227574, Gebunden, 578 Seiten, 299.00 EUR
Herausgegeben von Konstanze Fliedl. Vom Werk Arthur Schnitzlers existiert bislang keine kritische Ausgabe. Der vorliegende Band bietet das Faksimile des Manuskripts, eine präzise Transkription und einen…

Arthur Schnitzler: Die Hörspiel-Edition

Cover
DHV - Der Hörverlag, München 2011
ISBN 9783867177504, CD, 29.99 EUR
8 CDs, 500 Minuten. Gesprochen von Oskar Werner, Käte Gold, Gert Westphal u. a. Die schönsten Erzählungen, Romane und Theaterstücke von einem der großen Autoren des Wiener Fin de Siècle: spannende Geschichten,…

Arthur Schnitzler: Sterben, 3 CDs

Cover
Hörbuch Hamburg, Hamburg 2008
ISBN 9783899032994, Hörbuch, 19.94 EUR
Gelesen von Monica Bleibtreu. Ungekürzte Lesung. Mit dieser Novelle gelang Schnitzler der Durchbruch als Erzähler. Die völlig unsentimental erzählte Geschichte zeichnet das Sterben des todkranken Felix…

Arthur Schnitzler: Berta Garlan

Cover
DHV - Der Hörverlag, München 2006
ISBN 9783899407983, CD, 19.95 EUR
Laufzeit 149 Minuten. Hörspiel mit Käthe Gold, Gert Westphal, Bernhard Wicki und anderen. Hörspielbearbeitung und Regie: Max Ophüls. Sie ist jung, verwitwet und die Männer in der Kleinstadt machen ihr…

Arthur Schnitzler: Ein Liebesreigen

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783100735614, Gebunden, 279 Seiten, 19.90 EUR
Herausgegeben von Gabriella Rovagnati. Presse und Öffentlichkeit reagierten 1903 höchst empört auf die erste Buchausgabe des "Reigen". Ein Prozess wegen "schweren Ärgernisses" nach der Berliner Uraufführung…

Arthur Schnitzler: Der Weg ins Freie

Cover
Insel Verlag, Frankfurt am main 2002
ISBN 9783458344940, Kartoniert, 465 Seiten, 12.50 EUR
Schnitzlers großer Zeitroman entwirft ein breitgefächertes Panorama vom Leben in der Wiener Gesellschaft des Fin de siecle. Im Rahmen einer höchst modernen Wahrnehmung des Nebeneinander, die sich jeder…

Arthur Schnitzler: Fräulein Else und andere Erzählungen

Cover
Goldmann Verlag, München 2002
ISBN 9783442077328, Taschenbuch, 409 Seiten, 10.00 EUR
Fräulein Else, die 19-jährige, kokette Tochter eines jüdischen Anwalts in Wien, verbringt ihren Urlaub zusammen mit ihren wohlhabenden Verwandten in einem Kurort in den Dolomiten. Als Else eines Tages…
Zurück | 1 | 2 | Vor