Medienticker

Sprachwächter

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
13.03.2019. Aktualisiert: 30 Jahre World Wide Web- Lobbyarbeit pur: 228 Kreativ-Verbände für EU-Urheberrechtsreform & Kompletter Wikipedia-Blackout-Protest - Österreich: Die sieben Anti-EU-Kampagnen der Kronen Zeitung - Türkei: ZDF-Korrespondent erhält Arbeitserlaubnis - Meinungsfreiheit: Streit an den Universitäten - Patriotische Parallelgesellschaft: Netzwerk der neuen Rechten - Gender-Unfug: Der Schwachpunkt der selbsternannten Sprachwächter + Literaturarchiv: Marbach kauft CelansBriefe an eine unbekannte Hannele.

Heute u. a.

Zitat des Tages:
"Ich möchte Albert Einstein nicht als meinen Piloten haben" (Donald Trump)*

*Mittlerweile brauche es anstelle von Piloten Computerprofis, um Flugzeuge zu fliegen. - In die sich zuspitzende Debatte um die Boeing 737 Max 8 nach dem zweiten Absturz hat sich nun auch der amerikanische US-Präsident per Twitter eingemischt, meldet die faz

Aktualisiert: +12.00 Uhr

Heute u. a.:
Lobbyarbeit pur
228 Kreativ-Verbände für EU-Urheberrechtsreform
(tk) - 228 europäische Kreativ-Verbände der Bereiche Musik, Kino, Journalismus, Theater, Verlagswesen etc. versuchen Druck auf die Abgeordneten des EU-Parlaments auszuüben. In einem gemeinsamen Schreiben rufen sie dazu auf, den geplanten Änderungen des EU-Urheberrechts zuzustimmen. Sie sehen dies als eine "historische Gelegenheit" an. Sie glauben, man könne so ein "faires und nachhaltiges Internet für alle" erreichen.
Kompletter Wikipedia-Blackout-Protest
(taz) - Die deutschsprachige Wikipedia wird am 21. März abgeschaltet. Die Autor:innen protestieren damit gegen die Urheberrechtsreform.

Türkei
ZDF-Korrespondent erhält Arbeitserlaubnis zurück
(sp) - Der Leiter des ZDF-Studios in Istanbul, Jörg Brase, darf nun doch weiter aus der Türkei berichten. Seine Arbeitserlaubnis war zunächst nicht verlängert worden.

Österreich
Die sieben Anti-EU-Kampagnen der Kronen Zeitung des Jahres 2018
(koku) - Verbot von Heilkräutern, Ende der freiwilligen Feuerwehr, nie mehr knusprige Pommes, schenkt man der Kronen Zeitung Glauben, so gibt es wenig, was nicht bereits der EU-Regulierungswut zum Opfer gefallen ist.

Journalismus
Aus dem Fall Relotius lernen
(jourm) - In der  Serie "Mein Blick auf den Journalismus" fragen wir die klugen Köpfe der Branche, wie wir den Journalismus besser machen. Teil 6: taz-Chefredakteur Georg Löwisch sagt: Der Betrugsfall Relotius ist eine Chance für den Journalismus. Für Sorgfalt, Glaubwürdigkeit und Demut. Ein Handwerksmerkzettel in sechs Punkten. VonGeorg Löwisch

Meinungsfreiheit
Streit an den Universitäten
Schneeflocken & Rechtsradikale
(sz) - Wer gewinnt, wer verliert, wenn umstrittene Figuren wie Sarrazin oder Kubitschek ins Seminar eingeladen werden? Von Janne Knödler

Patriotische Parallelgesellschaft
Netzwerk der neuen Rechten
(nr) - Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist im vergangenen Jahrzehnt eine "patriotische Parallelgesellschaft" in Deutschland entstanden. Ein neues und einflussreiches neurechtes Netzwerk aus über 130 Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen ist herangewachsen.

"Lügenpresse/fresse"
Zuschauerin beschimpft Dunja Hayali während Live-Sendung
(mee + Video) - Ein kurioser Zwischenfall hat im ZDF-Morgenmagazin am Mittwoch für Aufsehen gesorgt. Während der Live-Sendung drang eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne, schubste Moderatorin Dunja Hayali zur Seite und wetterte vor laufender Kamera gegen die "Lügenpresse". Die sichtlich verdutzte Moderatorin versuchte zu beschwichtigen.

Gender-Unfug
Der Schwachpunkt der selbsternannten Sprachwächter
(szm) - Mit einem Aufruf gegen sprachlichen "Gender-Unfug" machten kürzlich Prominente von Monika Maron bis Dieter Hallervorden von sich reden. Ihr Manifest ist entsetzlich schlecht geschrieben - doch das ist nur einer von vielen Mängeln in der Argumentation.

Literaturarchiv
Marbach kauft Celan-Briefe
(dlfk) - Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat unveröffentlichte Briefe des Lyrikers Paul Celan ersteigert. Die Sammlung umfasst fünf Briefe an eine Freundin und vier Gedichte aus dem Jahr 1951. Wer sich hinter der Anrede Hannele in den Briefen verbirgt, ist unbekannt. Er verfasste die Schreiben kurz vor dem Kennenlernen seiner späteren Frau Gisele Lestrange. Die Briefe schließen eine Lücke im Nachlass des Dichters, der ebenso wie dessen Bibliothek in Marbach ist. Celan (1920-70) gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Dichter. (s. a. Literatur in Hörfunk+TV)

HYPER!
A JOURNEY INTO ART AND MUSIC - #HYPERDTH
Ausstellung in den Hambruger Deichtorhallen, 1.3 - 4.8.2019
Sound, Vision, Film, zerstörtes Klavier: Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Künstler*innen sich von Musik treiben lassen? Am Leben der Anderen interessiert zu sein, es zu kopieren, es in die eigene Arbeit zu einzusetzen und zu benutzen, kurz: ein Cross-Mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst zu betreiben, davon handelt die auf Einladung der Deichtorhallen von dem Ex-Spex- und Electronic-Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung.
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 13.3.19
Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Musiktipp I
21.04 Uhr - kulturradio - Musik der Gegenwart
Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik 2019: "Zafraan Ensemble"


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Orientalische Impressionen
Das Kioomars Musayyebi Quartett im "Mittwochskonzert der Musikkulturen"
Aufnahmen vom 13. März 2019 aus der Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld


Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik "ECLAT 2019"
Duo Hellqvist/Amaral; Karin Hellqvist (Violine); Heloisa Amaral (Klavier)
Werke von Øyvind Torvund, Lisa Streich, Alberto Bernal u. a.
(Konzert vom 9. Februar im Theaterhaus Stuttgart)


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 -  Musik unserer Zeit
An die Musik statt an sich denken - zum Tod von Michael Gielen

Hörtipp II
20.04 Uhr - HR 2 - Kaisers Klänge
Geschichten aus dem Orchestergraben - Berlioz als Musikliterat

Hörtipp III
21.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Vater Goriot (1/3)" Nach Honoré de Balzac
Bearbeitung: Helmut Peschina Regie: Judith Lorentz Komposition: Lutz Glandien
Ton: Martin Eichberg Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017

Hörtipp IV
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Leben mit der Grenze - Bulgarien und die Flüchtlinge" Von Rayna Breuer

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Unfug-Sprachwächter, Rechtes Netzwerk visualisiert, Lobbyarbeit
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Sprachwächter (sz-magazin.sueddeutsche)
2. Neue Rechten (neuerechte
3. Fall Relotius (journalist-magazin)
4. Anti-EU-Kampagnen (kobuk)
5. Lobbyarbeit pur (tarnkappej)
6. Nachdenkliche Töne (tagesschau)

Presseschauen im Hörfunk
Vom vom 12. März 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die US-Drohungen gegen Deutschland sowie die Arbeit der Großen Koalition. Erstes Thema ist aber die erneute Abstimmung über den Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus, die mit einer Niederlage für Premierministerin May endete. .
Die internationale Presseschau
(dlf) - ab 13.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 13.03.2019

Marion Poschmann steht auf der Longlist
des Man Booker International Prize
(bb) - Heute wurde die Longlist des Man Booker International Prize verkündet. Ausgezeichnet werden beim Preis Buch-Übersetzungen in die englische Sprache. Auf der Liste steht auch die deutsche Autorin Marion Poschmann mit der Übersetzung ihres Romans "Die Kieferninseln" (deutsch: Suhrkamp) - siehe auchdie Bücherschau
Abb. © Man Booker Foundation

Kultbuch wird 40
Der unendliche Streit um Endes "Die unendliche Geschichte"
(sp) - Vor 40 Jahren erschien "Die unendliche Geschichte" und machte ihren Autor reich. Dann geriet Michael Ende an Bernd Eichinger - der erst in seinen Garten pinkelte und den Roman danach in eine deutsche Disney-Schnulze verwandelte.

Mundart
Die Berliner Schnauze ist auf dem Rückzug
(dlfk) - "Du kleene Dilljurke" - wer sich von diesem Kompliment geschmeichelt fühlt, ist vermutlich echter Berliner. Dabei hadern die Hauptstädter auch mit ihrem Dialekt. Vor allem im Westen galt es lange Zeit als unfein, frei nach Schnauze zu berlinern. Von Verena Kemna

Matthias Greffrath
liest ein Bild
(dlfk-audio 5:15 min)

Kongress "Fokus Lyrik"
Ausritte auf dem Silbenhengst
(tsp) - Nationale Leistungsschau und soziale Demonstration: Eindrücke vom Frankfurter Festivalkongress "Fokus Lyrik". Gregor Dotzauer

Ziemlich große Literatur
Dietmar Sous  Lesebuch zum 65.
(bgl) - Einige Bemerkungen über den modernen Vagantendichter Dietmar Sous
Pünktlich zum 65. Geburtstag von Dietmar Sous ist ein Dietmar Sous Lesebuch mit insgesamt 28 Texten in der "Kleinen Rheinischen Bibliothek" der Nyland-Stiftung erschienen. Martin Willems, Mitarbeiter am Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf und einer der Kuratoren der Wolfgang-Welt-Ausstellung aus dem letzten Jahr in Düsseldorf, hat dazu ein kenntnisreiches Nachwort verfasst, in dem auch kurz auf den in Düsseldorf inzwischen eingetroffenen Vorlass des Autors rekurriert wird. Von Lothar Struck

Deutscher Kleinkunstpreis 2019
Pop, Politik & Poesie
(dlf) - Der Deutsche Kleinkunstpreis ist einer der renommiertesten Preise der Szene und wird jährlich im Mainzer Unterhaus verliehen. Ausgezeichnet wurden 2019 Christian Ehring in der Sparte Kabarett, Dota Kehr (Chanson/Lied) und das österreichische Duo BlöZinger, Robert Blöchl und Roland Penzinger (Kleinkunst).

Psychologisch feinsinnig
Anna Giens & Marlene Starks Roman "M"
"Hier scheppert der DJ-Rollkoffer unerbittlich über Berliner Kopfsteinpflaster, schweißnasse Schaumstoffmatratzen treiben in ranzigen, beatdurchwummerten Kellern am Leser vorbei; eine von Erektionen umstellte Fitnessradtour im Kreuzberger Zimmer hilft das Speed abzubauen. Die Wände des Darkrooms kleben, Galeristen gieren nach frischem Fleisch und Plastikschwänzen. M. liefert sich aus und reißt die Macht an sich,.. " (Klappentext) & Veranstaltungen
Gien & Stark stellen ihren Roman am 15. März in der Schaubühne Berlin, am 22. März auf der Leipziger Buchmesse am Stand des taz-Studios sowie am 4. April im Literaturforum Brecht-Haus im Rahmen der Reihe Krawalle und Liebe vor. - mehr inder Bücherschau

Autorin
Sophie Passmann
(faz) - "Der alte weiße Mann ist gegen den Wandel". Von Leonie Feuerbach

Comic
"Glückskind" von Flix : Kann ich mitkommen?
(faz) - 1/896

Theaterkritik
Wie ist sie, die Liebe Medeas?
(fk
) - Im Wiener Burgtheater hat Simon Stone die 'Medea' des Euripides zeitgenössisch überschrieben. Zeit, Ort, Umstände und Personen sind verändert, der Plot aber ist der gleiche. Für Elvira M. Gross ist das neue Stück nicht ohne Wirkung geblieben.

Nach 300 Jahren
Robinson Crusoe & Freitag stellen ihren Autor zur Rede
(fried) - In einer mondhellen Nacht fangen Robinson Crusoe und sein Bursche Freitag ihren Schöpfer Daniel Defoe ab und beschweren sich bitterlich: Er habe komische Helden aus ihnen gemacht - ruhelos, wankelmütig und dumm, dazu nur auf den eigenen Vorteil bedacht. - "Am 25. April 2019 jährt sich das Erscheinen von Daniel Defoes "Robinson Crusoe" zum dreihundertsten Mal. Der immense Erfolg des Abenteuerromans rief seinerzeit neben Begeisterung auch viele Kritiker auf den Plan. - Ausgesprochen vergnüglich polemisierte der Lohnschreiber Charles Gildon gegen Daniel Defoe, noch im Oktober 1917 veröffentlichte er "Gegen Defoe - Robinson Crusoe und Freitag stellen ihren Autor zur Rede". Sein Dramolett bringt die zeitgenössische Kritik humorvoll und drastisch auf den Punkt ... Lange Zeit in Vergessenheit geraten, erscheint dieser unterhaltsame Text hier erstmals auf Deutsch, übersetzt und mit einem Nachwort von Rolf Schönlau." (klappentext)

+++ Preis der Leipziger Buchmesse 2019
Die Nominierten - Preisverleihung 2019 am 21. März 2019 um 16 Uhr in der Glashalle
(dlfk) - Der Berg der eingereichten Bücher ist sortiert: Die Jury hat die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse am 14.02.19 bekanntgegeben. - Hier die Listen mit Links zur Bücherschau:

Belletristik

+ Kenah Cusanit "Babel" - (Klappentext+mehr)

+ Matthias Nawrat: "Der traurige Gast" - (Klappentext+mehr)

+ Jaroslav Rudiš: "Winterbergs letzte Reise" -(Klappentext)

+ Anke Stelling: Schäfchen im Trockenen" - (mehr)

+ Feridun Zaimoglu: "Die Geschichte der Frau" - (Klappentext + mehr)

+ Sachbuch/Essayistik

+ Frank Biess: "Republik der Angst. (Klappentext)

+ Harald Jähner: "Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955" - (Klappentext)

+ Marko Martin: "Das Haus in Habana." - (Klappentext)


+ Lothar Müller: "Freuds Dinge" - (mehr)

+ Kia Vahland: "Leonardo da Vinci" - (mehr)

+ Übersetzung

+ Georg Aescht übersetzte aus dem Rumänischen: "Der Wald der Gehenkten" von Liviu Rebreanu - (Klappentext+mehr)

+ Susanne Lange übersetzte aus dem Spanischen: "Gringo Champ" von Aura Xilonen - (Klappentext + mehr)

+ Timea Tankó übersetzten aus dem Ungarischen: "Löwenchor" von György Dragomán - (mehr)

+ Karin Uttendörfer übersetzte aus dem Französischen: "Tierreich" von Jean-Baptiste Del Amo -  (Klappentext)

+ Eva Ruth Wemme übersetzte aus dem Rumänischen: "Verlorener Morgen" von Gabriela Adameşteanu
(mehr)

Anzeige

Best+Bestseller

Buchcharts
Die aktuellen Bestsellerlisten 13. März 2019
Mit "Kaffee und Zigaretten" auf Platz 1
(bb) - Ferdinand von Schirach schafft mit "Kaffee und Zigaretten" im zweiten Anlauf den Sprung auf Platz 1 der Belletristik-Charts - im Sachbuchumfeld und bei den Ratgebern dominieren weiterhin Gesundheitsfragen. Das Extra diese Woche: Die neue Indie-Liste ist da!

hr2-Hörbuchbestenliste
Im März hat sich die Jury für ein Hörbuch entschieden, das ein Leben mit exemplarischen Bildern, Dingen und Erinnerungen Revue passieren lässt, bei den Kinder- und Jugendhörbüchern für ein turbulentes Abenteuer um eine Riesenbirne. (pdf)

+ ORF-Bestenliste (März)
Die zehn besten Literaturtitel im März
1. Laura Freudenthalers "Geistergeschichte"
2. Slobodan Šnajders "Die Reparatur der Welt"
3. Dževad Karahasan "Ein Haus für die Müden"
4. Klaus Merz "firma"
5. Barbara Zeman "Immerjahn", Hoffmann und Campe
6. James Baldwins "Nach der Flut das Feuer", dtv
7. Julian Barnes "Die einzige Geschichte"
8. Maria Stepanovas "Nach dem Gedächtnis"
9. Marko Dinićs "Die guten Tage", Zsolnay
10. John Wrays "Gotteskind"

+ SWR Bestenliste März
- Platz 1 (76 Punkte)
Julian Barnes: "Die einzige Geschichte"
- Platz 2 (52 Punkte)
Kenah Cusanit: "Babel"
- Platz 2 (52 Punkte)
Reinhard Kaiser-Mühlecker: "Enteignung"
- Platz 4 (50 Punkte)
Klaus Merz: "firma"
- Platz 5 (38 Punkte)
Monika Rinck: "Champagner für die Pferde"
- Platz 6 (37 Punkte)
Annie Ernaux: "Der Platz"
- Platz 7 (33 Punkte)
Barbara Honigmann: "Georg"
- Platz 8 (30 Punkte)
Matthias Nawrat: "Der traurige Gast"
- Platz 9 (27 Punkte)
Clemens J. Setz: "Der Trost runder Dinge"
- Platz 10 (23 Punkte)
A. L. Kennedy: "Süßer Ernst"
- mehr in der Bücherschau
30 Kritiker. 10 Bücher. 1 Liste
(swr2) - Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Nicola Steiner, Elmar Krekeler und Christoph Schröder über ausgewählte Bücher Moderation: Gerwig Epkes (Aufzeichnung aus dem Künstlerhaus Edenkoben)

+ Krimibestenliste
Die zehn Besten im März
(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats: Eine Grube voll Leichen versetzt eine Kleinstadt in Aufruhr - James Sallis "Willnot" steigt auf Platz zwei der Krimibestenliste ein. Auf Platz drei ermittelt Inspektor Azémar. Und Attica Lockes Südstaatenthriller "Bluebird, Bluebird" hält Platz eins.


+ Sachbuchbestenliste im März
Angst, Politik und Sex-Maschinen
Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern.
Wir leben in einer "Republik der Angst", sagt der Historiker Frank Biess und erobert mit seinem gleichnamigen Buch Platz eins der Sachbuchbestenliste. Andere Autoren beschäftigen sich mit Sex-Maschinen, LSD und digitalen Stammesgesellschaften. - Liane von Billerbeck im Gespräch mit Christian Rabhansl (Audio -5:26 min)
+ Lesart-Gespräch: Joachim Scholl mit Christian Rabhansl (Audio - 4:08 min)

Literatur in Hörfunk+TV

Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

Lesung bis 15.03.2019
mo-fr 9:30 Uhr im "Kulturfrühstück",
Wiederholung 15 Uhr in der "Klassikzeit".
Arthur Schnitzler: "Erzählungen"
(hr3) - Im Wiener Labor der Moderne wurden um 1900 Erzählungen geschrieben, die uns noch heute ansprechen: über Träume und Größenwahn, über das Ende der Dichtung und den Anfang der Bewusstseinstrübung, über leichte Mädchen und alternde Männer. Ein Meister war Arthur Schnitzler. Wolfram Berger interpretiert ihn kongenial. - mehr über Schnitzler in der Bücherschau

Das bin doch ich!
Das literarische Spiel mit der eigenen Biographie
(dra-audio 8:55 min) von Edelgard Abenstein

Literaturarchiv Marbach
Celans Briefe an eine Unbekannte
(dlfk) - In Berlin wurde ein Konvolut bisher unbekannter Briefe von Paul Celan versteigert. Celan schrieb sie 1951 in Paris an eine Frau, die er Hannele nannte. Der Leiter des Marbacher Literaturarchivs, Ulrich von Bülow, bezeichnet die Briefe als "sehr interessant". (s.a. Heute u. a.)

Oskar Pastior als Zeichner
Fliegende Münder und Zigarettenschlangen
(dlfk-audio 6:34 min) - Von Tobias Lehmkuhl

Literatur trifft Wissenschaft
Ich ringe wie die Droste um jedes Wort
Die Autorinnen Karen Duve und Zsuzsa Bánk und der Droste-Forscher Jochen Grywatsch
<--- mehr in der Bücherschau
(dlfk) - Wie nähert man sich einer Dichterin aus dem 19. Jahrhundert? Über Annette von Droste-Hülshoff, die Recherche, das Schreiben sowie die Bedingungen weiblichen Schreibens unterhalten sich Zsuzsa Bánk und Karen Duve mit dem Droste-Forscher Jochen Grywatsch.In "Fräulein Nettes kurzer Sommer" stellt Karen Duve die Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff (1797 - 1848) als eine Frau vor, die sich unerschrocken in Männergespräche einmischte, deren Schreiben aber von ihrem Umfeld nicht ernst genommen wurde.In dem Briefroman "Schlafen werden wir später" von Zsuzsa Bánk ringt die Lehrerin Johanna für ihre Doktorarbeit mit dem Werk der Droste.
<--- mehr in der Bücherschau
"Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt. Obwohl sie ihre Kinder über alles liebt, kämpft sie jeden Tag darum, in ihrem Leben nicht unterzugehen und ihre Arbeit gegen die Zumutungen des Alltags zu verteidigen. Ihre Freundin Johanna hingegen, mit der sie seit früher Kindheit eine innige Freundschaft verbindet, ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Statt mit ihrer Doktorarbeit über Annette von Droste-Hülshoff weiter zu kommen, kämpft sie mit den Gespenstern ihrer Vergangenheit" ...: (Klappentext)

oe.orf - Zeit-ton
Christian Wolff
New York, Zufall, Politik und Gelassenheit
mehr in der Bücherschau & mehr hier & Veranstaltungshinweis
Lesung und Gespräch zum 90. Geburtstag
Montag, 18.03.2019, 19:30 Uhr
Literaturhaus Berlin - Fasanenstraße 23
Nachdenken über Christa W.

Christoph Hein, Judith Schalansky und Ingo Schulze lesen aus Werken von Christa Wolf
Moderation: Lothar Müller

+ Buchrezensionen im Hörfunk ...
Kinderbuch
"Alles, was du brauchst" von Christoph Hein
(dra-audio 6:42 min) - von Kim Kindermann

Neuer Blick auf Max Ernst & Surrealismus?
Werner Spies und sein neues Buch
(dra-audio 5:45 min) - von Tobis Wenzel

Buch seines Lebens
Clemens Meyer über"Franziska Linkerhand" von Brigitte Reimann
(dlfk-audio
- 2:17 min) - mehr in Bücherschau über Brigitte Reimann

+++ ... und im Fernsehen +++
+ TV-Literatursendungen
buchzeit (3sat)
buecherjournal (ndr) -
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)
literaturclub (srf) - Dienstags (neunmal jährlich)


+ Literarisches Quartett vom 1. März
Volker Weidermann lud am Freitag, 1. März, 23.45 Uhr, im ZDF gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn zum "Literarischen Quartett" ein. Zu Gast war dieses Mal der Schriftsteller und Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Die vier diskutieren über folgende Werke:
- Michel Houellebecq: "Serotonin"
- Gabriele Tergit: "Effingers"
- Hanya Yanagihara: "Das Volk der Bäume"
- T.C. Boyle: "Das Licht"
Spoiler im Überblick
 (lc) -Aus der original Bildbeschreibung des ZDF: "Das Literarische Quartett": Robert Habeck, Christine Westermann, Volker Weidermann, Thea Dorn sitzen auf blauen Ledersesseln und blicken freundlich in Richtung Kamera"

Denis Scheck im Gespräch
Regina Dieterle & Reinhard Kaiser-Mühlecker
7.3.2019 | 23.15 Uhr | Mediathek - 29:32 min

+ 3sat-Kulturzeit
"Kafkas letzter Prozess"
Benjamin Balint beschreibt den Weg von Franz Kafkas Nachlass
(3sat-video) - Der wollte, dass sein Freund und Erbe Max Brod diesen verbrennt. Brod tat es nicht - mitjuristischen Folgen für seine Erben. + Gespräch mit dem Autor Benjamin Balint

IT-News

30 Jahre World Wide Web
Nachdenkliches zum Geburtstag
(ard) - Vor 30 Jahren schlug der Physiker Berners-Lee dem Kernforschungsinstitut CERN eine Vernetzung von Computern vor. Es war der Grundstein für das World Wide Web. Heute warnt er vor dem Missbrauch seiner Erfindung.

So aufregend ist die Provinz
Computerspiel "Trüberbrook" im Test
(sp) - Das Adventure "Trüberbrook" entführt ins Deutschland der Sechzigerjahre. Hier warten schrullige Charaktere und Dorfatmosphäre, Idylle und Irrsinn.

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Krankmeldung
Kind krank: 7 Fragen zur Freistellung
(bund) - Ist das eigene Kind krank, steckt der Arbeitnehmer schnell im Zwiespalt zwischen familiären und beruflichen Pflichten. Darf er einfach zu Hause bleiben? Was ist mit seinem Gehalt? Und was kann der Betriebsrat tun? Wir beantworten Ihnen die 7 wichtigsten Fragen.

Sozialpolitik
Der Grundrenten-Rechner
(dgb) - Würden Sie von der geplanten Grundrente profitieren? Und wenn ja: Wieviel höher würde ihre Rente unterm Strich ausfallen? Rechnen Sie es aus mit unserem Grundrenten-Rechner.

Wohnen
"Bezahlbar ist die halbe Miete"
(dgb) - Mit mehr als 200 Aktionen und Veranstaltungen bundesweit startet der DGB-Zukunftsdialog mit einer Aktionswoche vom 25. bis zum 29. März richtig durch. Einer der Schwerpunkte: das Thema Wohnen.
Mietrecht in den Bundesländern
(dgb) - Hamburg und Berlin top, Saarland flop: Wie gut Mieterinnen und Mieter vor Kündigung und explodierenden Kosten geschützt sind hängt auch davon ab, in welchem Bundesland und in welchem Ort sie wohnen. Unsere Deutschlandkarte zeigt, wo welche Regelung gilt - und wie die einzelnen Länder im bundesweiten Vergleich abschneiden.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps für den 12.03.19 - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de 

Preziosen unter dem Hammer
Musikerautographen-Auktion in Berlin
(dlfk-audio 6:51 min) - von claus Fischer

Abgehört
Neue Musik Pop als Psychodrama
(sp) - Aus den Charts in die Kontroverse: Der junge Londoner Rapper Dave erhitzt mit einem Sozialdrama die Gemüter. Außerdem: Helado Negro packt die Latino-Welt in Watte, Sigrid mag's skandinavisch smart.

Schritt für Schritt erklärt
Beliebte Video-App TikTok
(sp) - In TikTok-Videos singen und tanzen Teenager um die Wette. Die beliebte App aus China macht inzwischen sogar US-Netzwerken wie Instagram oder Snapchat Konkurrenz. Hier erfahren Sie, wie sie funktioniert



Video-Fund
Bob Dylan, Keith Richards and Ron Wood
performing at Live Aid in front of 100,000 people in the John F. Kennedy Stadium, Philadelphia USA on the 13th July, 1985. The event was organised by Sir Bob Geldof and Midge Ure to raise funds for the Ethiopian famine disaster. Broadcast across the world via one of the largest satellite link-ups of all time, the concerts were seen by around 40% of the global population. Remember to subscribe to stay up to date with all new releases in the channel


Vor 90 Jahren
Uraufführung des Films "Melodie der Welt" von Walter Ruttmann
(dlf) - Mit seinen farbigen Kurzfilmexperimenten schuf Walter Ruttmann Anfang der Zwanzigerjahre Musterbeispiele der Neuen Sachlichkeit. Seine Reisecollage "Melodie der Welt", die heute vor 90 Jahren uraufgeführt wurde, war Werbefilm und sinfonische Dampffahrt um die Welt zugleich und verzichtet auf jegliche Handlung. Von Katja Nicodemus

Varia

Die Privatkampagne des
Chefs der Salzburg-Krone gegen Windräder
(kobuk) - Die Salzburger Krone schrieb im vergangenen Jahr monatelang gegen einen geplanten Windpark an. Mit einseitigen Informationen, verzerrten Fakten und Verunglimpfungen der Gegenseite. Die Kampagne endete schlagartig, als der Chefredakteur in Pension ging, was möglicherweise kein Zufall war.

Interview
"Die Demokratie ist unser Optimum"
(fk) - 1918 erschien der erste Band von Oswald Spenglers "Untergang des Abendlandes". In seinem Buch "Spenglers Visionen" blickt der Philosoph Peter Strasser auf Entstehung und Wirkung der vieldiskutierten Schrift. Gudrun Braunsperger sprach mit ihm darüber.

Das Kalenderblatt für Mittwoch, den
72. Tag des Jahres oder der 737.133. Tag unserer Zeitrechnung
<--- Abb. der Arichtekturfilmge 2029 der Bayerischen Architektenkammer


... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hi61
Archiv: Varia