Medienticker

Sinnfreie Ausführungen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.06.2017. Aktualisiert: FAZ, BILD & das Urheberrecht & Warum Verlage sich von der Reform des Urheberrechts bedroht fühlen - ScienceOpen: Forschung sichtbarer machen - Angriff auf die Kreativen: Die EU zerstört Europas Filmwirtschaft -  Lyriker leben unter der Armutsgrenze, stellt Ijoma Mangold fest - Französische Kulturkritik: Frei sein heisst nicht modernistisch sein - EU-Parlament stimmt für reduzierten Mehrwertsteuer für E-Books & E-Paper + Heute vor 50 Jahren: Uwe Timm über den Freund & Fremden.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Jedes Original ist ja eigentlich an sich schon eine Fälschung." (Thomas Bernhard)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u. a.:
Sinnfreie Ausführungen
FAZ, BILD & das Urheberrecht
(kap) - Nachdem die FAZ in der Samstagsausgabe vollkommen haltlos den Tod der freien Presse durch die geplante Novelle im Wissenschaftsurheberrecht herbeiphantasiert hat, hat die BILD am Montag die Sache aufgenommen und die sinnfreien Ausführungen der FAZ wiederholt.
Warum Verlage sich von der Reform des Urheberrechts bedroht fühlen
(sz) - Wer zahlt den Preis für Bildung? Presseverlage sehen durch ein geplantes Gesetz ihr Geschäftsmodell gefährdet, weil Bibliotheken ihr Archivgeschäft angreifen könnten.

ScienceOpen

Forschung sichtbarer machen
(bb) - Das Berliner Start-up ScienceOpen bietet über seine Plattform seit dieser Woche den Service MyScienceOpen an − um Wissenschaftler beim Selbstmarketing für ihre Forschung zu unterstützen.

Angriff auf die Kreativen

Die EU zerstört Europas Filmwirtschaft
(faz) - Die EU-Kommission will bei der Online-Verwertung von Filmen das "Territorialprinzip" abschaffen: Produzenten können Lizenzen nur einmal abgeben. Das stärkt Sender und Streaming-Portale und trifft die Kreativen ins Mark. Der Countdown läuft. Von Jörg Seewald

Lyriker
Unter der Armutsgrenze
(zeit) - Das Haus der Poesie hat Lyriker nach ihrem Einkommen befragt.
Von Ijoma Mangold

Französische Kulturkritik

Frei sein heisst nicht modernistisch sein
(nzz) - In zwei Neuerscheinungen konturiert sich die aktuell anmutende Kulturkritik des französischen Schriftstellers Charles Péguy (1873-1914). von Michael Stallknecht

Berichterstattung

Medienangebote für Flüchtlinge
(ejo) - Menschen beantragten 2016 in Deutschland Asyl. Mit ihnen kamen neue Herausforderungen - auch für die Medien. Nicht nur die Berichterstattung über Geflüchtete stand immer wieder im Fokus der Diskussion. Es wurden auch neue Medienangebote speziell für Geflüchtete geschaffen.

Stefan Niggemeiers Nachdenkseiten

Keiner schreibt über die Privatisierung der Autobahnen!
(üm) - Es ist ein "riesiger Medienskandal", ein "kollektives Medienversagen". Niemand schreibt darüber, dass Bundestag und Bundesrat morgen im Schnelldurchlauf das Grundgesetz ändern wollen und schon übermorgen damit beginnen werden, die deutschen Autobahnen zu privatisieren. Niemand - außer den "Nachdenkseiten", deren Autor Jens Berger außer sich ist über diesen "unglaublichen Vorgang".

Mehrwertsteuer für E-Books & E-Paper
EU-Parlament stimmt für reduzierten Satz
(bb) - Das EU-Parlament hat heute mit 590 Stimmen, bei 8 Gegenstimmen und 10 Enthaltungen, den Vorschlag der EU-Kommission angenommen, der es den Mitgliedsstaaten ermöglicht, den Mehrwertsteuersatz von E-Books dem reduzierten von Printbüchern anzugleichen.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Nachruf
Tankred Dorst ist tot
(3sat-video) -Tankred Dorst war einer der meistgespielten Autoren des deutschen Gegenwartstheaters. In seinen mehr als 50 Stücken setzte sich der vielfach preisgekrönte Dramatiker auf unterschiedlichste Weise mit den Fragen der menschlichen Existenz auseinander. Er starb am 1. Juni 2017 mit 91 Jahren in Berlin. Das teilte der Suhrkamp-Verlag mit.
Der Zaubermeister
(zeit) - Untröstlich, aber nicht trostlos: Im Theater hat Tankred Dorst Weltuntergänge erschaffen, mit einem Lächeln. Zum Tod des Dramatikers
Von Peter von Becker  - mehr über Tankred Dort in der Bücherschau

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

Al-Gore-Film
"Immer noch eine unbequeme Wahrheit"
(zdf-video) - Nachdem sein erster Film "Eine unbequeme Wahrheit", der die Folgen des Klimawandels thematisierte, 2007 den Oscar für den besten Dokumentarfilm gewann, legt der ehemalige US-Vize-Präsident jetzt nach: In Cannes stellte er seinen neuen Film "Immer noch eine unbequeme Wahrheit" vor.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald

Danke, Trump

(medium) - Der Journalismus ist nicht am Ende, sondern am Anfang: Wie die Krisen der Demokratie Zeit Online zu einer Serie von Experimenten inspirierten. Ein Laborprotokoll.
+ "Eigennutz vor Gemeinwohl"
(dlfk) - Trumps Erfindung der Opferrolle Amerikas
 "Pittsburgh, nicht Paris"
(sp) - Bürgermeister wehrt sich gegen Trumps Aussage
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+
documenta-Special



3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders: Die documenta, weltweit wichtigste Schau für zeitgenössische Kunst und traditionell alle fünf Jahre in Kassel beheimatet - hat sich für 2017 einen zweiten, gleichberechtigten Schau-Platz ausgesucht: Athen. Hier wurde am 8. April die Schau offiziell unter dem Motto "Von Athen lernen" eröffnet. Das gab es noch nie.l
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Moderne Kunst trifft Arbeiterviertel mit dunkler Geschichte
(dlfk) - Die documenta 14 soll in Kassel auch an Orten stattfinden, an denen sie bisher noch nie war. Zum Beispiel in der Nordstadt, die von Migranten und Studierenden geprägt ist und in der früher Panzer gebaut wurden. Die dunkle Geschichte soll dabei natürlich thematisiert werden.
Wie das Buch zum Fetisch wurde
(welt) - Die Documenta baut einen Bücher-Tempel, auf der Biennale stellen Künstler ihre Lieblingslektüren zur Schau. Doch der Schein trügt. Warum die Kunst mit der Literatur nichts mehr anfangen kann. Von Swantje Karich  
documenta-Reiter auf dem Weg nach Kassel
(dlfk) - Vier Reiter haben sich im Rahmen der documenta auf den Weg von Athen nach Kassel gemacht. Auf alten Handelswegen, auch Route vieler Geflüchteter. Mit dabei ist Tina Boche. Wir haben sie an der serbisch-kroatischen Grenze erreicht, wo gerade nicht alles glatt zu laufen scheint.
"Die Documenta ist kein Quiz mit 100 Fragen"
(mono) - Adam Szymczyk empfiehlt den Besuchern der Weltkunstschau Gelassenheit ...
+ documenta-Künstler Hiwa K in Berlin
(dlfk) - Auf der documenta in Kassel wird der kurdisch irakische Künstler Hiwa K seine Röhren-Skulptur zeigen. Zuvor wurde in Berlin jetzt in den KW Institute for Contemporary Art seine Ausstellung "Don't Shrink Me to the Size of a Bullet" eröffnet.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Haydns "Schöpfung"
Spektakuläres Musiktheater
(ttt) - Krachende Bühnenshows, bei denen Akrobatik, Technik und Poesie oft gewagte Verbindungen eingehen - dafür ist das katalanische Theaterkollektiv La Fura dels Baus bekannt. Passt das zusammen mit einem Meisterwerk der Klassik "Die Schöpfung" von Joseph Haydn - einem über 200 Jahre alten, religiös inspirierten Gesangswerk für Chor und Orchester, das die Erschaffung der Welt thematisiert? Haydns gewaltiges Oratorium ist ein Meisterwerk für Chor, Orchester und Solisten. In der Regel wird "Die Schöpfung" als reines Konzert vorgetragen. Jetzt hat es Regisseur Carlus Padrissa mit La Fura dels Baus auf die Theaterbühne gebracht.

Mehr Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

+ Hörtipps für das Pfingstwochenende
Samstag 3.6.2017

Musiktipp I
14.00 Uhr - ByteFM: - Kramladen
50 Jahre "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" (Teil 2)


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert live
Anthony Braxton ZIM Sextet


Musiktipp III
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
Der Pianist Duke Pearson


Musiktipp IV
23.04 Uhr - RBB kulturradio - Jazz Units 2016
Diego Pinera Trio


Hörtipp I
18.05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Feature
"Das sowjetische Trauma" Estland auf der Suche nach sich selbst

Hörtipp II
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel des Monats
"Die verlorenen Söhne" Von Robert Schoen

Hörtipp III
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Oh Bartleby! Oh Menschheit!"
Die Lange Nacht über den amerikanischen Schriftsteller Herman Melville - mehr in der Bücherschau

... am Sonntag 4.6.2017

Musiktipp I
11.00 Uhr - ByteFM: - School Of Rock
Special zum 65. Geburtstag von David Byrne


Musiktipp II
17.10 Uhr - Ö1 - Laurie Anderson
zum 70. Geburtstag - Mit Laurie Anderson und ihrem opus magnum "United States"


Musiktipp III
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
Joanna Wallfisch


Musiktipp IV
21.00 Uhr - Ö1 - Kunstsonntag: Milestones
Benny Goodman: The Famous Carnegie Hall Concert 1938


Hörtipp I
18.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Cousine Lisbeth (1/2)" Von Cécile Wajsbrot nach Honoré de Balzac

Hörtipp II
22.05 Uhr - Ö1 - Siegerstücke
Rostrum of Composers - der Songcontest der Neuen Musik (Teil 1).

Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen
"Neuland erkunden - Kronos und die Entgrenzung des Streichquartetts" Von Christoph Wagner


... am Montag 5.6.2017

Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
Trio Wei 3 + Peter Evans und Coudoux/Ahrendt/Zwissler


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Parisian Thoroughfare - Der Pianist Bud Powell


Musiktipp III
22.05 Uhr - Ö1 - Pure Strong Jazz
Josef Erich Zawinul  - Spielen, was im Herzen ist. Joe Zawinul (1932-2007)


Hörtipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - Corso - Kunst & Pop
"Bildschirmsinfonien" Vom Sound der Computerspiele

Hörtipp II
22.05 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Der neue Adam - Der geplante Mensch" Fragen zur Genetik und Pränataldiagnostik Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Hörtipp III
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
Vom Eros der musikalischen Kompromisslosigkeit - Das Quatuor Diotima




Webradio-Vorschau
7.6.

12.00 Uhr - ByteFM: - That's Rhythm
Melancholische Blues- und Jazz-Aufnahmen aus den 1950er-Jahren, in denen sich alles um gebrochene Herzen, Einsamkeit und Verzweiflung dreht.


SWR2 Literatur-Hörtipps-Vorschau











SWR2 Fortsetzung folgt

Montag - Freitag, 14.30 Uhr
Karl Gutzkows "Der Zauberer von Rom"
Gelesen von Rolf Vollmann

SWR2 Forum Buch
04.06., 17.05 Uhr
Bücher von & über
Henry David Thoreau

+ "Wo und wofür ich lebte"
+ "Ktaadn"
+ "Wilde Früchte"
+ Frank Schäfer: "Waldgänger und Rebell"
Darüber hinaus:
Kai Sina: "Susan Sontag und Thomas Mann"
Thierry Paquot: "Ivan Illich. Denker und Rebell"
Tomas Venclova: "Der magnetische Norden"
Hans Blumenberg: "Schriften zur Literatur 1945-1958"
Und das Buch der Woche
Frank Schirrmacher: "Die Stunde der Welt"

SWR2 Bestenliste
06.06. -22.03 Uhr
Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Ursula März und Martin Ebel über ausgewählte Bücher
Moderation: Sigrid Löffler

SWR2 Die Buchkritik
Montag - Freitag, 14.55 Uhr
06.06. - Heinz Strunk: "Jürgen"
07.06. - Pieter M. Judson: "Habsburg"
08.06. - Tomas Venclova: "Der magnetische Norden"
09.06. - Enrique Vila-Matas: "Kassel: eine Fiktion"
Manuskripte hier:

+ Siehe auch das Programm vom
Webradio ByteFM & mehr TV+Hörfunktipps hier

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
Neuanfang, juristische Nachhilfe, Autobahn
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Danke, Trump (medium)
2. Urheberrecht (kapselschriften)
3. Autobahnen (uebermedien)
4. Filmwirtschaft (faz)
5. Flüchtlinge (ejo)
6. Wittenberg  (zeit)

EFU-Kulturrundschau
Echte oder erzwungene Tränen
02.06.2017. Die NZZ erklärt, wie das iranische Kino von Repression und Zensur profitiert. Die Zeit erklärt, warum es ein Privileg der Lyrik ist, brotlos zu sein. Die SZ erfährt bei der Münchner Ausstellung "After the Fact", was die Gegenwartskunst der Propaganda entgegenzusetzen hat. Ebenfalls in der SZ erinnert Wolf Wondratschek an Zeiten, als sich Journalisten ihre Arbeit noch mit Gold aufwiegen lassen konnten. Und alle nehmen Abschied vom großen Dramatiker Tankred Dorst.

9Punkt - Debattenrundschau
Überall wird die Demokratie gewürdigt
02.06.2017. Was hat der 2. Juni 1967 noch mit heute zu tun? Eine Menge, meinen eine Menge Autoren und Autorinnen, die dabei waren, überall. In der Welt erklärt Eva Quistorp, wie das mit den Fake News damals ging. Die taz fordert vom Berliner Senat eine Entschuldigung für das damalige kriminelle Behördenversagen. Der scheint auch geneigt zu sein. Außerdem: Das Silicon Valley schimpft auf Donald Trump. Die Berliner Zeitung ist entsetzt über die durchgepaukte Grundgesetzänderung für die Privatisierung von Autobahnen.

Hörfunk
Presseschau, 2. Juni 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Themen sind die Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern sowie die Aussetzung der Abschiebungen nach Afghanistan. Doch zunächst in die USA. Deren Regierung will sich nicht mehr am Klimaschutzabkommen beteiligen. Präsident Trump will die Vereinbarung neu verhandeln.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.
+ Heute vor 50 Jahren
Der Freund & der Fremde















Ein Schuss, der Deutschland veränderte

(dlfk) - Bei einer Demonstration gegen Reza Pahlevi, den Schah von Persien, wurde Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 von einem Polizisten erschossen.
Uwe Timm über Benno Ohnesorg
(dlfk) - Uwe Timm ist der Chronist der 68er-Bewegung. In unserer Sendung "Im Gespräch" blickt er zurück ...
"Der Freund und Gefährte Uwe Timms, als beide Anfang der sechziger Jahre am Braunschweig-Kolleg Abitur machten*. Ein eigenwilliger, zurückhaltender, auf eine stille Art entschlossener junger Mann, der malt und die Werke der französischen Moderne liest, selbst Gedichte schreibt und zum ersten Leser Uwe Timms wird." (Klappentext zu seinem Roman "Der Freund und der Fremde" von 2005) *... wie 10 Jahre später auch der Medienticker-Redakteur + mehr über Uwe Timm in der Bücherschau
Gesellschaftliche Lager: APO Adieu!
(dlfk) - Die Erschießung Benno Ohnesorgs war ein Schlüsselmoment der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte und eine Tat, die die jahrzehntelange Spaltung der Gesellschaft in zwei Lager markiert. Der Publizist Max Thomas Mehr, Mitbegründer der taz, Mehr sieht Anzeichen für ein Ende dieser Teilung.
Keine Stille nach dem Schuß
(dlfk-audio) - Der gewaltsame Tod Benno Ohnesorgs und die Folgen
Gespräch mit Bernhard Glocksin, Dramaturg und künstlerischer Leiter der Neuköllner Oper über das Musiktheater "Der Schuss 2.6.1967" (09:11 Min)
+ "Das war wie eine Bombe"
(dlfk) - Knut Nevermann war vor 50 Jahren AStA-Vorsitzender der FU Berlin. Zur selben Zeit wurde der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten auf einer Demonstration getötet. Im Dlf erzählte Nevermann, welchen Einfluss der Tod Ohnesorgs auf die damalige Studentenbewegung hatte - und wie die sich vom politischen Engagement heutiger Studenten unterscheidet.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 2. Juni 2017

Megaseller von morgen
MVB & Self-Publisher-Verband suchen bestes
(e-b) - selbstverlegtes Buch des Jahres 2017

Börsenverein-Finanzen
"Irgendwann geht es ans Eingemachte"
(bb) -2018 werden die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen wohl zum ersten Mal unter die Fünf-Millionen-Grenze rutschen: Schatzmeister Matthias Heinrich über ein Finanzkorsett, das für den Börsenverein immer enger wird.

Amazon.buchladen
Let me count the ways to hate
(guar) - Amazon's new bookstore

Michael Longley wins
PEN Pinter prize for 'unflinching, unswerving' poetry
(guar) - Northern Irish writer praised by judges for his 'fierce intellectual determination' wins annual award in memory of the late Nobel laureate

Margaret Atwood Named
Winner of Prague's Franz Kafka International Prize
(pp) - The Franz Kafka Prize winner speaks on Saturday (June 3) at BookExpo's BookCon with 'The Handmaid's Tale' showrunner Bruce Miller.

BookExpo Opens
With Data for the Industry and a Focus on Consumers
(pp) - As BookExpo's conference programming looks at the new centricity of consumer data, ReedPOP hits 'reset' on mission priorities and approach.

+ Bücherschau
Ein rechtes Drachenherz muss höher schlagen
01.06.2017. Als klugen, vielschichtigen und hochpolitischen Roman preist die FR Saleem Haddads "Guapa". SZ und Zeit lesen Studien über Gewalt nach dem Ersten Weltkrieg: "Die Besiegten" von Robert Gerwarth und "Am Anfang war Gewalt" von Mark Jones. Sehr empfehlen kann die Zeit außerdem neue Gedichte von Nico Bleutge, die Krimis von Adrian McKinty und den letzten Roman von Denis Johnson.
+ Shortlist
9. Internationaler Literaturpreis
Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
(Gdlfk) - Gespräch mit dem Jury-Mitglied Frank Heibart - ebenso zur Jury gehören Verena Auffermann, Jens Bisky, Jens Hillje, Michael Krüger, Marko Martin und Sabine Scholl - die  Preisverleihung ist am 20. Juni
Hier die  Shortlist
+ Hamed Abboud | Larissa Bender
"Der Tod backt einen Geburtstagskuchen"
edition pudelundpinscher, 2017 (zweisprachiges Original)
mehr in der Bücherschau


+ Alberto Barrera Tyszka | Matthias Strobel
"Die letzten Tage des Comandante"
Nagel & Kimche, August 2016
mehr in der Bücherschau




+ Han Kang | Ki-Hyang Lee
"Die Vegetarierin"
mehr in der Bücherschau






Aufbau Verlag, August 2016
+ Amanda Lee Koe | Zoë Beck
"Ministerium für öffentliche Erregung"
CulturBooks Verlag, Oktober 2016
mehr in der Bücherschau



+ Fiston Mwanza Mujila
Lena Müller| Katherina Meyer
"Tram 83"
Paul Zsolnay Verlag, Juli 2016
mehr in der Bücherschau




+ Ziemowit Szczerek | Thomas Weiler 
"Mordor kommt und frisst uns auf"
Voland & Quist, März 2017
mehr hier




Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Shakespeare neu erzählt
Margaret Atwoods "Hexensaat"
(dlfk) - Der Leiter eines berühmten Theaterfestivals steht im Mittelpunkt des Romans "Hexensaat" von Margaret Atwood. Nachdem er durch eine Intrige gefeuert wurde, benutzt er das Theater als Waffe. Die kanadische Erfolgsautorin erzählt Shakespeares Alterswerk "Der Sturm" ganz neu. - mehr in der Bücherschau

Das Leben als Garten

Gilles Clément: "Die Weisheit des Gärtners"
(dlfk) - Die Franzosen nehmen die Kunstform Garten viel ernster als die Deutschen. Und so hat der französische Autor und Gartenkenner Gilles Clément in seinem neuen Buch ein Bild vom Garten entwickelt, das Antworten auf existenzielle Fragen gibt.

Frank Trentmann
"Herrschaft der Dinge - Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute"

"Was wir konsumieren, ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart großen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert?" (Klappentext)
Wie uns der Konsum zu besseren Menschen gemacht hat
(dlfk) - In den westlichen Gesellschaften sei das Denken nur noch vom Konsum beherrscht, lautet eine gängige Kritik. Historisch betrachtet war das allerdings gar nicht so schlecht, sagt der Historiker Frank Trentmann - denn der Konsum hat uns auch positiv verändert.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 2. Juni 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

09.06.
Denis Scheck in der Villa Esche in Chemnitz über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
23.06. - Köln, Rather Bücherstube
25.06. - Köln, Lit. in den Häusern der Stadt
26.06. - Bochum, Janssen Buchhandlung
06.07. - Leverkusen, Buchhandlung Gottschalk
13.07. - München, Literaturhaus
14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau



18.06.
Tim Krohn liest aus
"Herr Brechbühl sucht eine Katze"
in Neuhausen am Rheinfall und am ...
25.06. - Klöntal





27.06.
19:30 Uhr - in Frankfurt
Marcel Beyer und Jürgen Becker
"Das blindgeweinte Jahrhundert"
mehr in der Bücherschau




28.06.
19:30 Uhr - in Wiesbaden
Jürgen Becker liest aus "Aus der Kölner Bucht"
mehr hier







29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd







06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau


11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier




+++ Ausstellungen +++

6.7.2017
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Cyberwar
Hacker unter sich
(zdf-video) Der Virus "Wanna Cry" hat im Mai 2017 weltweit Tausende von Rechnern angegriffen. Krankenhäuser mussten Patienten nach Hause schicken, Renault in Frankreich ein Werk zeitweise schließen, und auch das russische Innenministerium meldete eine Attacke. Das BKA hält die Gefahr durch Hackerangriffe für die zweitgrößte Bedrohung - nach dem islamistischen Terror. Neu aber ist die Bedrohung nicht. Spätestens seit der Enttarnung des Stuxnet-Virus im Jahr 2010 weiß die Öffentlichkeit, dass selbst hochsensible Anlagen wie Atomkraftwerke erfolgreich gehackt werden können. Rechner sind und bleiben angreifbar, daran wird sich nichts ändern lassen. Wie soll unsere Gesellschaft damit umgehen? Debattieren müssen wir zum Beispiel über die Abwägung zwischen höchstmöglicher Sicherheit auf der einen - und der Wahrung liberaler Grundrechte auf der anderen Seite. Wir sprechen mit dem Wiener Schriftsteller Marc Elsberg. Seine Technologie-Krimis "Blackout" und "Zero" haben sich millionenfach verkauft und sind derart gut recherchiert, dass sie als "getarnte Sachbücher" gepriesen werden.

Virtuelles Erbe
(3sat-video) - Eltern haben keinen Anspruch auf Zugang zum Facebook-Account ihres verstorbenen Kindes. Das hat das Berliner Kammergericht am 31. Mai 2017 in zweiter Instanz entschieden und sich damit gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015 gestellt. Geklagt hatte eine Mutter, deren Tochter 2012 an einem Berliner U-Bahnhof von einem einfahrenden Zug tödlich verletzt wurde. Die Eltern wollen klären, ob es sich um einen Suizid gehandelt haben könnte und fordern von Facebook Zugang unter anderem zu den Chat-Nachrichten. Doch der US-Konzern verweigert sich und beruft sich dabei unter anderem auf den Datenschutz. Wir sprechen mit Tobias Keber, Professor am Institut für digitale Ethik an der Hochschule der Medien in Stuttgart, über Medienrecht, Datenschutz und Hass im Netz.

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Bloggerinnen
Ein Leben im Schaufenster
(3sat-video) -Damit die Aufmerksamkeit nicht schwindet, muss man interessant bleiben. Instagrammer sitzen heute in den ersten Reihen bei großen Modeschauen, denn sie erreichen mit einem Post mehrere Hunderttausende, teilweise sogar Millionen Follower. Das Glamourleben wird inszeniert, Fotofilter sorgsam ausgewählt. Denn Follower bedeuten Geld, wenn man vielleicht nicht ganz eindeutig gekennzeichnet für ein Produkt wirbt. Werbe- und Vorbildwirkung der Social-Media-Stars sind groß. Wir haben eine der meistgefolgten Instagrammerinnen Österreichs, Marion Payr, und die mittlerweile für ihr Sozial- und Nachhaltigkeitsengagement bekannte DariaDaria getroffen.

TV/Radio, Film + Musik-News

Twin Peaks
(3sat-video) -Als am 8. April 1990 der Pilotfilm von "Twin Peaks" erstmals im Fernsehen lief, sollte das das Medium für immer verändern: Die Geschichte eines Mordes in einer Kleinstadt nahe Seattle und die komplexe Aufklärung betraten in vielerlei Hinsicht Neuland - erzählerisch, dramaturgisch, ästhetisch und musikalisch mit dem betörenden Soundtrack von Angelo Badalamenti. 25 Jahre später läuft nun eine neue Staffel im Bezahlfernsehen Sky. Lynch führte diesmal bei allen 18 Folgen selbst Regie. Wir blicken auf die neue und alte Serie.

Wecker zum 70.
Liedermacher, Autor, Querdenker
(3sat-video) - "Mein Schicksal war immer klüger als ich", sagt Konstantin Wecker. "Wenn ich zu eitel wurde, zu hoffärtig, zu eingebildet, dann gab's immer einen Arschtritt vom Schicksal." Er gilt als Rebell, Schreck des Bürgertums, Anarchist, Poet und Lyriker - und nun feiert Wecker seinen 70. Geburtstag.
weiter ...

50 Jahre Beatles-Album
"Sgt. Pepper"Referenzen an die Kunstgeschichte
(dlfk) - Auf dem Album "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" zeigen sich die Beatles in Fantasieuniformen und in Begleitung ihrer eigenen Wachsfiguren. Die Selbstinszenierung im Pantheon war der ironische Versuch der Beatles, sich durch Kunst zu befreien, so der Kunstprofessor Jörg Heiser.


Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Geburtsstunde des Ur-Fahrrads
Wie Karl Drais die "Draisine" erfand
(dlfk) - Der wegen Missernten gestiegene Haferpreis soll den badischen Forstbeamten Karl Drais 1812 dazu inspiriert haben, nach Alternativen zum Pferd als Fortbewegungsmittel zu suchen. Seine "Draisine" präsentierte er 1817 erstmals der Öffentlichkeit.
200 Jahre Fahrrad
Beiträge zur Kulturgeschichte I: (mbs) - Karl Drais machte in den 1820er Jahren eine geniale Erfindung: das Fahrrad. Am 12. Juni 1827 unternahm er von Mannheim nach Schwetzingen seine erste "Fahrt". Für die 14 Kilometer benötigte er 1 Stunde. Hier eine Tour durch 200 Jahre Fahrradgeschichte(n) ...

Das Kalenderblatt für den
153. Jahrestag bzw. den 736.484. abendländischer Zeitrechnung.

Kleine Idylle
















(mbs) - Juni 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia