Medienticker

Lückenpresse?

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
15.03.2017. Aktualisiert: Akif Pirinçci wegen Volksverhetzung verurteilt - Was berichten die Medien & was nicht - Fake News & Wahlen: Danke, Donald! - Presse ohne Freiheit: Angeklagt wegen Journalismus & Erdogan-Fans hacken Twitter-Konten - Analyse: Das neue Hate-Speech-Gesetz & die Meinungsfreiheit - Kein Zufall, sondern Strategie: AfD-Mitglieder in Literatenverbänden - Martin Walsers literarische Psychopathologie: Thomas Anz über die früheren Romane + Holland in Not? Geert Mak & Arnon Grünberg zu den Wahlen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Dunkelheit ist die Höflichkeit des Autors gegenüber dem Leser." (Jean Genet)

+ Aktualisiert: 14:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Skandalautor
Akif Pirinçci ist wegen Volksverhetzung
(dlf) - & Beleidigung verurteilt worden.

Claim Checker

Darüber berichten die Medien nicht! Wirklich nicht?
(dra) - "Lückenpresse" - unter diesem Kampfbegriff summiert sich der Vorwurf gegen "die Medien", angeblich ganz bewusst bestimmte Themen wegzulassen. Mit einem neuen Tool können Nutzer im Internet jetzt schneller prüfen, ob er wirklich stimmt.

Danke, Donald!
Fake News & Wahlen
(blm) - Die sozialen Netzwerke haben unser Infomations-Ökosystem durch Fake News & Co auf den Kopf gestellt, findet Journalismus-Professor Stephan Weichert ...
#Nazialmanya
Wer steckt hinter den Hacker-Angriffen auf Twitter-Konten?
(dra) - Mit Hakenkreuz und dem Satz "Wir sehen uns am 16. April" wurden in der Nacht von zahlreichen Twitter-Konten Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland und Holland versandt. Noch steht nicht fest, wer für den Hacker-Angriff verantwortlich ist und was dahintersteckt.
Falk Steiner im Gespräch mit André Hatting
Anfeindungen mit türkischen Hashtags
Erdogan-Fans kapern Twitter-Konten
(mee) - Am Mittwochmorgen wurden zahlreiche Twitter-Accounts gehackt & dabei Nazi-Parolen sowie ein Video über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan verbreitet. Betroffen waren in Deutschland zahlreiche Twitter-Konten von Prominenten - Einfallstor für den Hack war offenbar eine App.
+ Twitter bestätigt Hackerangriffe
(dra) - Hacker haben sich Zugang zu tausenden Twitter-Accounts verschafft, etwa von Amnesty International oder Borussia Dortmund. Mit türkischen Hashtags twitterten sie Anfeindungen gegen die Niederlande und Deutschland, ein Hakenkreuzsymbol und eine Anpsielung auf das bevorstehende Referendum in der Türkei.
+ Persona non grata
(turi2) - Bild verfällt in Aktionismus und lässt den türkischen Präsidenten Erdogan ohne Rücksicht auf Diplomatie wissen, was das Springer-Blatt von Erdogans Eskapaden hält: Nichts.




Presse ohne Freiheit in der Türkei
Asli, Deniz, Ziya - angeklagt wegen Journalismus
(zeit) - Vor einem Monat wurde Deniz Yücel festgenommen. Er ist nicht der einzige Journalist in türkischer Haft. Mehr als 150 Kollegen teilen sein Schicksal. Dies sind ihre Namen. (© Abb-Zeit) obere Reihe von links: Bülent Utku, Deniz Yücel, Murat Sabuncu; untere Reihe: Akin Atalay, Nur Ener, Mehmet Baransu )
Türkische Journalisten im Exil
(schw) - Vor allem die Angst um ihren Sohn trieb Tülay um. Was soll aus ihm werden, wenn sie im Gefängnis sitzt?

Analyse
Das neue Hate-Speech-Gesetz & die Meinungsfreiheit
(np) - Justizminister Heiko Maas hat heute einen Gesetzenwurf gegen Hate Speech und Fake News vorgestellt. Das geplante Gesetz würde Facebook zum Richter über die Meinungsfreiheit machen und eine ausgefeilte Zensurinfrastruktur etablieren.
Hassreden
Sehnsucht nach Franz Josef Strauß
(Kontext) - Stuttgarter Vertreter des "zivilen Diskurses" wollen gegen den Hass anreden. Es drängt sich der Verdacht auf, dass es um etwas anderes geht: um eine Rechtfertigung der opportunistischen Konfliktvermeidung und einen Eingriff in die Redefreiheit. Von Thomas Rothschild

Kein Zufall, sondern Strategie
 AfD-Mitglieder in Literatenverbänden
(taz) - Astrid Vehstedt ist als Vorsitzende des Berliner Landesverbands deutscher Schriftsteller zurückgetreten, weil ihr Kollege sich als AfD-Mitglied entpuppt hat.

Iris Radisch über Ingeborg Bachmann
Die Ausweitung der Krankheitszone
(zeit) - Nach der Trennung von Max Frisch schrieb Ingeborg Bachmann Briefe an ihre Ärzte, die nun zum ersten Mal zu lesen sind.
(s a. die Bücherschau)


Martin Walsers literarische Psychopathologie
(ltk) - Eine Erinnerung an seine früheren Romane  und an Beziehungsmuster zwischen Literatur & Psychoanalyse. Essay von Thomas Anz - (mehr im  Medienticker vom 10.2.17 + 3.10.17 sowie in der Bücherschau)


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Der tägliche Medien-Donald
Trumps Abhörvorwürfe
(faz) - Alles nicht so gemeint
Trump-Beraterin rudert 
(blz) - zurück
Historiker Snyder
(fr) -  "Natürlich fürchte ich mich"
+ Haushalt
(fr) - Die Dekonstruktion der USA
+ Hat er denn wirklich immer Unrecht?
(dlf) - Stimmen einiger Deutschlandfunk Hörer

+ Quo vadis: Clogswork Orange
3sat-video
Die Niederlande wählen
(dra-audio) - Bericht von Bettina Klein (02:10 Min)
Marita Bouwers
Als Surinamerin in den Niederlanden
(dra-audio) - Reportage von Anneke Wardenbach (04:08 Min)
Und wo steht die Kultur?
(3sat-video) - Einst die Hochburg der Toleranz, heute ein Hort der rechten Stimmenfänger? Wir treffen eine singende Kabarettistin, einen Karikaturisten, eine Philosophin und einen Theatermacher. Wie konnte es so weit kommen, und wie reagieren die Kulturschaffenden?
Geert Mak erklärt, wie der Nationalismus Parteiprogramme beeinflusst
(dra) - Der Rechtspopulist Geert Wilders wird nicht Premierminister - davon ist der holländische Schriftsteller Geert Mak wüssten, dass man nicht "total nationalistisch" sein könne. 70 Prozent wollten in der EU bleiben.
Arnon Grünberg liest ein Bild mit Geert Wilders
"Da sieht man kaum etwas von seiner Wut"
(dra) - Wilders ist berühmt für seine verbalen Ausfälle und seine "Bösartigkeit", sagt Grünberg. Auf einem Foto, das ihn während einer Parlamentsdebatte zeigt, sieht man einen eher gelangweilten, melancholischen Wilders.
+ Rechtsradikalismus gefährdet Freiheit & Demokratie
(dlf) - Grünberg geht nicht davon aus, dass die Partei PVV von Gert Wilders die meisten Stimmen bei den heutigen Wahlen erhält. Dennoch müsse man nach den Erfahrungen mit Trump und dem Brexit vorsichtig sein. Der Autor setzt auf die Aussagen der liberalen Partei VVD, dass sie nicht mit Wilders koalieren werde.
Alle starren auf Wilders, sagt Annemieke Hendriks
(dra-audio) -  Ein Gespräch mit der niederländischen Publizistin



Ausschnitt aus der heutigen Seite 1 der Frankfurter Allgemeinen





+ Felix Austria
300 Jahre Maria Theresia
(3sat-Video) - Habsburgs wohl mächtigste Frau ist 300. Schon zu Lebzeiten galt sie als ein "Denkmal ihrer selbst". Nie zur Kaiserin gekrönt, blieb sie als "Kaiserin Maria Theresia" im kollektiven Gedächtnis. Ausstellungen an historischen Orten beleuchten nun ihr Leben und Wirken, hinterfragen aber auch den Mythos.

Habsburger Frauenpower
(dra-audio) - Bericht von Rals Borchard (03:19 Min)
"Ohne die Türken können Sie Österreicher vergessen"
(dra-audio) - Hörbild von Andrea Beer (02:28 Min)

TV-Experiment
ZDFneo erschafft im April einen fiktiven Diktator
(dwdl) - Unter dem Titel "Diktator" zeigt ZDFneo im Rahmen eines Schwerpunkts ein neues Format, in dem acht junge Menschen den Anordnungen eines fiktiven Diktators folgen müssen. Es sei jedoch "kein Schnellkurs in Sachen Diktatur", heißt es aus Mainz.

Hörtipps für den Abend
Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert live
Azmari" + "Pablo Ziegler & Quique Sinesi


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Gegenwart
Das Ensemble intercontemporain


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Dhafer Youssef, Spaccanapoli, Femmouzes T, Jaipur Kawa Brass Band


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Interlunium 1-21" Von Anja Hilling und Mouse on Mars

Hörtipp II
20.00 Uhr - SRF2 - Musik unserer Zeit
Harry Partch, ein amerikanischer - Komponist?

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - Feature
"Das Flüchtlingsheim bei mir um die Ecke" Von Judith Burger


... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im März 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Bunt wie die Literatur

17. LitCologne bis 18.3. - mehr hier)




Mi,15. -Fr,17.3. - München
"Wortspiele"-Festival
für junge Literatur

(bb) - Großstadtglamour & der Papa als Werwolf: 18 Autoren stellen ihre belletristischen Neuerscheinungen vor - am 30.+31.3. - in Wien


Lesereise
Hanya Yanagihara "Ein wenig Leben"
mehr in der Bücherschau
Mi, 15.3. - Freiburg - 20:00 Uhr
Theater Freiburg
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Doris Wolters

Do, 16.3. - Stuttgart - 20:00 Uhr
Literaturhaus Stuttgart
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Robert Kuchenbuch
Mo, 20.3. - Berlin - 19:00 Uhr
Dussmann das Kulturkaufhaus
Moderation: Daniel Schreiber
Deutscher Text: Kathleen Gallego
Di, 21.
3. - Hamburg - 19:30 Uhr
Literaturhaus Hamburg
Moderation: Thomas Böhm
Deutscher Text: Katja Danowski
Mi, 22.3. - Frankfurt - 19:30 Uhr
Literaturhaus Frankfurt
Moderation: Alf Mentzer
Deutscher Text: Max Mayer

Di,  21.3., 20 Uhr  
im Münchner Literaturhaus

Ein Abend mit Yuval Noah Harari
"Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen" - mehr in der Bücherschau


Do, 23.- 26.3.
(bb) - 3.400 Veranstaltungen stehen im Programm der Leipziger Buchmesse 2017, die vom 23. bis zum 26. März in über die Bühnen geht. boersenblatt.net hat vorsortiert - und präsentiert Ihnen hier die Messe-Highlights.

Do, 23.3., um 19:30 Uhr
im Münchner Literaturhaus

Peter Schäfer stellt sein Buch "Zwei Götter im Himmel. Gottesvorstellungen in der jüdischen Antike" vor - mehr hier




"Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen - Termine
Sa, 25. 3., 20:00 Uhr - Leipzig
Buch mit Filmvorführung im Luru-Kino, Baumwollspinnerei
München | Filmmuseum

Do, 20.4., 19:00 Uhr - Lesung
Fr, 21.4., 18:30 Uhr - Filmvorführung mit Hanns Zischler als Filmerzähler
Mo, 24. 4., 19:30 Uhr Salzburg
Das Kino, Giselakai 11

Sa, 25.3., 20:00 Uhr


Björn Bicker liest im Rahmen des salonfestivals aus "Was glaubt Ihr denn?"  in München-Deisenhofen in einem Privathaus  - mehr über das Buch hier





... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Hate-Speech-Gesetz, Fake-News-König, ClaimChecker
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Hate-Speech-Gesetz  (netzpolitik)
2. Fake-News-König (spiegel)
3. Fake News & Wahlen (blmplus)
4. Sparen am falschen Ende (djv)
5. Medien-Berichte? (deutschlandfunk)
6. Ryan Gosling (youtube)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Das bittersüße Privileg des Erwachsenwerdens
15.03.2017. - Heute sind Wahlen: Zeit online bringt ein Loblied auf die Niederländer und ihre antiautoritären Reflexe. Im Perlentaucher sieht Max Thomas Mehr dagegen Emmanuel Macron als einen neuen Politikertypus. Atlantic fragt: "Warum ist das Silicon Valley so grässlich zu den Frauen?" Die SZ kritisiert das Kopftuchurteil des Europäischen Gerichtshofs, die taz findet es gut. Die Deutsche Welle begrüßt den großen Prozess gegen die rechtsextreme Terrorgruppe von Freital.

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Archaisch erscheinen die bossierten Fensterstürze
15.03.2017.
Im Perlentaucher erkennt Daniele Dell'Agli im Ambient des Brian Eno die subversivste aller Avantgarden. Die taz entdeckt bei der MaerzMusik Walter Smetaks mikrotonal zirpende Expansionsmusik. Der Freitag reist mit dem deutsch-iranischen Regisseur Sohrab Shahid Saless zu einer Retrospektive nach Teheran. Außerdem denkt Aminatta Forna im Freitag über die afrikanische Gegenwartsliteratur nach. Und die NZZ freut sich, dass Zürich wieder auf das Neue Bauen setzt.

Hörfunk
Presseschau vom 15. März 2017, 07:05 Uhr
(dlf) - In den Kommentaren geht es um die Kopftuch-Urteile des Europäischen Gerichtshofs, um das geplante Gesetz der Bundesregierung gegen Hassbotschaften im Internet und um die schottische Haltung zum Brexit.
... und aus den Feuilletons
(dra-audio) - durchgeblättert (04:08 Min)

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 15. März 2017

"Ein begnadeter Fabulator"
Adenauer-Preis an Michael Köhlmeier
(bb) - Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erhält den mit 15.000 Euro dotierten Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2017. Er ist der 25. Träger der Auszeichnung. Verliehen wird sie am 25. Juni in Weimar

Hesse-Preis

Ehrung für Adolf Muschg
(nzz) - Der Schweizer Schriftsteller erhält den mit 10 000 Euro dotierten Preis der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft. Die Verleihung wird am 13. Mai in Calw stattfinden.

Digital, Verlage
Readbox-Zahlen für 2016
(brp) - E-Books: Amazon baut Vorsprung aus

Verlegerin Inci Bürhaniye

Türkisch-deutscher Transfer wird reich belohnt
(dra) - Der Berliner Verlag Binooki bringt türkische Literatur in die deutsche Sprache - und bekommt jetzt einen mit 75.000 Euro dotierten Kulturpreis. Die Arbeit von Verlegerin Inci Bürhaniye leidet schon seit Jahren unter der politischen Situation in Erdogans Türkei.

+ Literatur online
Vor der Oktoberrevolution
Michail Ossorgins "Zeugen der Zeit"

(tages) - Michail Ossorgin ist ein moderner Klassiker der russischen Literatur. Sein Roman "Zeugen der Zeit", der erstmals auf Deutsch erschienen ist, erzählt von der Russischen Revolution von 1905. - (mehr in der Bücherschau)
Oktoberrevolution
(fk) - Vougar Aslanov über seinen historischen Roman "Dekabristen". Im Interview zieht er eine Verbindung zwischen dem Aufstand in Sankt Petersburg im Dezember (Russisch Dekabr) 1825, den man wegen des Monats des Ereignisses als Dekabristenaufstand bezeichnet, und der Oktoberrevolution.

Ach du dickes Ei
Isabella Rossellinis "Meine Hühner und ich"
(sz) - Die Schauspielerin Isabella Rossellini widmet sich neuerdings dem lieben Federvieh. Jetzt hat sie ihr Buch "Meine Hühner und ich" bei Schirmer/Mosel vorgelegt





Spurensuche

Luca D'Andreas "Der Tod so kalt"
(ag) - Der Tod so kalt ist ein Krimi, ein Thriller. In Bletterbachschlucht spielt der Roman. Die Bletterbachschlucht kennr der namenlose Literatur-Blogger ...



+ Neues auf faustkultur.de
Der Stipendiat als Maulwurf
(fk) - In Takis Würgers erstem Roman deckt ein Student aus Niedersachsen fast im Alleingang eine englische Verschwörung gegen die Menschlichkeit auf.

+ Bücherschau
Kindlichfreie Feldforschung
14.03.2017. - Von wilder Fabulierlust umtost erlebt die FAZ mit Franzobel noch einmal das verstörende Ende der französischen Fregatte Medusa. Die SZ bereitet sich auf das Unterholz vor und lernt von Charles Foster, als Dachs, Otter oder Hirsch zu leben. Die taz sucht mit Daniel Schreiber in Berlin ein "Zuhause". Und die NZZ geht mit Franz Schuh in die Operette Österreich.

+ Magazinrundschau
Im Selbstbedienungsladen der Phänomene

14.03.2017. Warum klingen linke Studenten plötzlich wie Trump, fragt Andrew Sullivan im New York Magazine. Paul Berman hört in Tablet die Glocken der Konterrevolution läuten. Der Rolling Stone sieht das Zeitalter der psychedelischen Drogen nahen. Magyar Narancs sucht Nachwuchskuratoren in Ungarn. In Novinky denkt der Philosoph Stanislav Komárek über unsere Naturwahrnehmung nach.

+Literatur im Hörfunk
Psychologie des Geldes & ihre Folgen
Claudia Hammonds "Erst denken, dann zahlen"
(dra) - Menschen kalkulieren ihre finanziellen Ausgaben in "mentalen Konten": Warum das so ist und welche Konsequenzen das hat, erklärt die BBC-Journalistin Claudia Hammond in "Erst denken, dann zahlen". Darin gibt sie auch hilfreiche Tipps für die Praxis.


+ Literatur im Fernsehen
Romandebüt
Arno Franks  "So, und jetzt kommst du"
(3sat-video) - Der eigene Vater, ein gelernter Verwaltungsfachmann, - ein Hochstapler. Eines Tages wird das Haus zwangsgeräumt und die Familie flieht mit drei Kindern und Hunden vor der Polizei durch halb Europa. In seinem autofiktionalen Romandebüt "So, und jetzt kommst du" erzählt der Journalist und Schriftsteller Arno Frank von der Flucht einer Familie aus dem kleinbürgerlichen Heim in Kaiserslautern durch halb Europa. Tieftraurig, poetisch, bildstark. Und ohne Wut. - mehr hier

In memoriam
Jurek Beckerzum 20. Todestag
Zur Person: Mit Günter Gaus im Gespräch


---------------------------
Nominierungen für den

Preis der Leipziger Buchmesse 2017
Jury nominiert vor allem neue Werke
(dra) - Jörg Plath & Christian Rabhansl im Gespräch mit Andrea Gerk. Hier in die drei Kategorien:
+ Belletristik
Lukas Bärfuss' "Hagard"
(dra) - Vom Verschwinden in einer Welt, die immer unübersichtlicher wird + (srf) - Bedenkenswertes Porträt unserer Gesellschaft + (faz) - Wenn eine zufällige Begegnung jede Gewissheit zertrümmert + (mehr in der Bücherschau)


Brigitte Kronauers "Der Scheik von Aachen"
Ihr neuer Roman
(fk) - "erzählt von den Zumutungen der Wirklichkeit, denen manchmal nur noch mit begründeten Träumen beizukommen ist." + mehr in der Bücherschau



Steffen Popps "118"
(dra) - Zehnzeiler bringen Wörter zum Tanzen - Als würde ein gefrorener See in der ersten Frühlingssonne aufbrechen: Steffen Popp nutzt die Sprache, als bestünde sie aus chemischen Elementen, von denen es genau 118 gibt. Ein Gedichtband der die Sinne in Aufruhr versetzt. - zum Autor siehe die Bücherschau, mehr hier + Rezension hier




Anne Webers
"Kirio"

Hörfunkkritik von Gabriele von Arnim - mehr über die Autorin in der Bücherschau




Natascha Wodins "Sie kam aus Mariupol" - mehr in der Bücherschau + zum Buch hier
(tages) - Familiengeschichte als Jahrhundertpanorama: Natascha Wodin und ihr außerordentliches Buch "Sie kam aus Mariupol" über das Schicksal der Zwangsarbeiter im Dritten Reich.

+ Sachbuch/Essayistik
Wer gewinnt?
Leonhard Horowski, Jörg Später, Volker Weiß oder Klaus Reichert?
(dra) - Im Autorengespräch mit Svenja Flaßpöhler & Christian Rabhansel im Roten Salon der Berliner Volksbühne stellen vier der fünf Nominierten ihre Werke selbst vor.


Leonhard Horowski für
"Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts" - mehr hier






Klaus Reichert für

"Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Jörg Später für
"Siegfried Kracauer. Eine Biographie"
Heimholung des "Exterritorialen"
(gue) - Rezension von Wolfram Schütte
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Barbara Stollberg-Rilinger für

"Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit" - mehr über die Autorin Bücherschau + hier zum Titel




Volker Weiß für
"Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes" -
(dra) - Warum das Abendland ein Mythos ist + (3sa-Video) - Viele Intellektuelle der Neuen Rechten stilisieren sich als 68er von rechts in der Tradition konservativer Revolutionäre der Weimarer Republik. Solch eine Widerstandsbewegung hat es jedoch in dieser Form nie gegeben + mehr hier


+ Übersetzung

Holger Fock & Sabine Müller übersetzten
aus dem Französischem: "Mathias Enard: Kompass"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Gregor Hens übersetzte

aus dem Englischen: "Will Self: Shark"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau





Eva Lüdi Kong übersetzte
aus dem Chinesischen "Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Gabriele Leupold übersetzte
aus dem Russischen: "Andrej Platonow: Die Baugrube" - Hörfunkrezension

Kommunismus noir
(fr) - Platonows verstörender, visionärer Roman - mehr in der Bücherschau




Petra Strien: übersetzte

aus dem Spanischen: "Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda" - mehr in der Bücherschau




--------------

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 15. März 2017

IT-News

Jo Bager über Bot-Profile bei Twitter
"Bot-Armeen sind leicht zu programmieren"
(dra) - Die Roboter sind los. Vor allem auf Twitter sollen Millionen Profile künstlich sein. Wie stark ist ihr Einfluss auf die öffentliche Meinung? Nicht allzu groß, meint Jo Bager vom Computermagazin c't.

Goodbye, Mac App Store

Entwickler kehren Apples Software-Shop den Rücken

(t3n) - Der Druck auf Apple steigt. Seit Jahren beklagen Entwickler die restriktiven Sandboxing-Vorgaben und weitere Ärgernisse; jetzt verlassen immer mehr von ihnen den Mac App Store. Wird Apple reagieren?

Metasuchmaschine
MetaGer bietet Kartendienst
(zdnet) - Die Metasuchmaschine bezieht die Karten vom freien Projekt OpenStreetMap. Der Start erfolgt mit Deutschlandkarten, Europa und weitere Regionen sollen folgen. Der Dienst verspricht, keine Bewegungsprofile zu erstellen oder zu speichern. Er ist im Webbrowser und als Android-App verfügbar.


Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Frauen & Macht
Kellyanne Conway hat kein Problem
(dra) - Männliche Maulhelden sind erschreckend erfolgreich, meint die Schriftstellerin Pieke Biermann: Frauen sollten sich an ihnen kein Beispiel nehmen, sondern auf selbst errichtete Barrieren pfeifen − wie kürzlich Kellyanne Conway, die Beraterin des US-Präsidenten. Von Pieke Biermann

TV/Radio, Film + Musik-News

Bruce Bickford
Animationskünstler
(3sat-video) - Aus Knete, Papier und Karton entstehen surreale Hippie-Filmwelten: In Ulm zeigt eine Retrospektive sein Werk



Wenn Musiker Bücher schreiben
Wie komponiert man einen Roman?
Henrik Otremba im Gespräch
(dra) - "Detektive" heißt ein Song auf dem aktuellen Album der Band Messer aus Münster. Ein etwas anderer Detektiv-Roman ist "Über uns der Schaum" - geschrieben vom Messer-Sänger Henrik Otremba. Er weiß, wie man einen Song - und einen Roman komponiert. - mehr hier


Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
(mbs) - ... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Ziel verfehlt
Snoop Dogg über Donald Trump
(sp) - US-Präsident "Ronald Klump" verweist in einem Video alle Hunde des Landes - so weit, so ulkig. Dann zieht Rapper Snoop Dogg eine Waffe und drückt ab. Ist er mit dieser Form der Kritik zu weit gegangen? & (dra) - Musik-Video in der Kritik


Vor 125 Jahren
Rolltreppe erhält Patent
Neues Highlight für die Kaufhäuser
(dra) - 1892 bekam der amerikanische Ingenieur Jesse W. Reno das Patent auf die Rolltreppe − das erste Exemplar des neuen Transportsystems war aber nur zwei Meter lang. In Renos Heimatstadt New York ist heute noch eine uralte Rolltreppe zu besichtigen.


Das Kalenderblatt für den
74. Jahrestag bzw. den 736.405. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - März 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia