Medienticker

Heißkalte Nähe

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.03.2017. Aktualisiert: Twitter: 48 Mio. Bot-Profile - USA: Rupert Murdoch & der Medienmarkt - Fake ist Trump(f): Schwäche für Fake-News liegt in den Genen - Kartellrecht: Was die 9. GWB-Novelle den Verlagen wirklich bringt (& was nicht) - Urheberrecht & Wissenschaft: Wie man ein Monstrum nährt - Türkei: Asli-Erdogan-Prozess geht weiter - Eine Überdosis Satire im österreichischen Kulturkampf + Musikalischer Erschütterer: Wolfgang Rihm zum 65.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wütend sein heißt die Fehler der anderen an einem selbst rächen." (Alexander Pope)

+
= Aktualisierung vom 13.3.
+ + = Aktualisierung: 14.3., 14:00 Uhr

Heute u. a.:
+ + Studie
Bis zu 15 Prozent aller aktiven
(np) - englischsprachigen Twitter-Konten sind Bots
Hochgerechnet auf die gesamte Nutzerbasis sind 48 Millionen Twitter-Konten automatisierte Bots, die Interaktivität simulieren. Dies fanden US-amerikanische Forscher jetzt mit einem eigens entwickelten Vorgehen heraus.
(dra-audio) - Ein Gespräch mit C't-Redakteur Jo Bauer (05:34 Min)

Heißkalte Nähe
Rupert Murdoch & der US-Medienmarkt
(sz) - Filmstudios, TV-Sender, Printprodukte: Fox-News-Besitzer  ist einer der großen Spieler im Ring der öffentlichen Meinung. Seit der Präsident Trump heißt, ist er mächtiger als je zuvor. Mit Folgen für Amerikas Sender und Zeitungen. 

Fake ist Trump(f)
Schwäche für Fake-News liegt in den Genen
(turi2) - Viele Menschen glauben den Lügen von Demagogen, wenn diese ihre Botschaften nur oft genug über soziale Medien verbreiten - daran ist ein archaischer Reflex des Menschen schuld, schreibt Autor Klaus Wilhelm in der April-Ausgabe des Fachmagazins "Psychologie heute".

Spiegel Radio
"Stimmenfang"
(turi2) - Spiegel Online will auch die Ohren der Nutzer erreichen und startet einen wöchentlichen politischen Podcast mit dem Titel "Stimmenfang".

Was die 9. GWB-Novelle den
Verlagen wirklich bringt (und was nicht)
(kress) - Der Bundestag hat das Gesetz bereits beschlossen, am 31. März muss nur noch der Bundesrat zustimmen - die 9. GWB-Novelle erleichtert es Verlagen in Zukunft, in allen verlagswirtschaftlichen Bereichen zusammenzuarbeiten.
Mehr Freiraum für Verlags-Kooperationen
(mee) - Bundestag gibt grünes Licht für Lockerung des Kartellrechts

Türkei

 Asli-Erdogan-Prozess geht weiter
(dlf) - Gut vier Monate war die türkische Publizistin  in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: Terrorpropaganda; sisoll für eine kurdische Zeitung geschrieben haben, und auch Mitglied der PKK gewesen sein - der Staatsanwalt hat lebenslange Haft gefordert ...
Türkischer Wahlkampfspuk
(dlf) - Erdogan übertritt rote Linien ...
Erdogan-Biopic "Reis"
(3sat-video) - Reis - auf Deutsch Der Anführer. Der Film erzählt in heroischen Farben und mit viel Pathos vom Aufstieg Erdogans. Kritik am heutigen Präsidenten der Türkei findet sich erwartungsgemäß nicht.

Hetzkampagne gegen Stefanie Sargnagel

"Eine sehr österreichische Art von Kulturkampf"
(dra) - Das österreichische Boulevardblatt "Kronen Zeitung" hetzt gegen die Autorin Stefanie Sargnagel. Deren satirische Texte und Aktionen entlarvten sehr deutlich "eine anti-feministische Öffentlichkeit" in Österreich, sagt Florian Klenk, Chefredakteur der Wochenzeitung "Falter".
Eine Überdosis Satire
(sz) - Zuerst war da die Verleumdung. Dann kamen die Hassmails, die Vergewaltigungs- und Mordfantasien. Wie die Bachmann-Preisträgerin Stefanie Sargnagel zum Ziel einer sexistischen Hetzkampagne wurde. Von Alex Rühle
Kronen Zeitung: Katzen retten, Frauen treten
(stand) - Wer die "Krone" mit öffentlichen Geldern und Inseraten alimentiert, muss sich dafür rechtfertigen, Menschenhatz zu fördern
(s. a. den gestrigen Medienticker)

Wie man ein Monstrum nährt
Urheberrecht & Wissenschaft
(faz) - Sie sagen Vielfalt und fördern Monopole: Der Reformplan zum Wissenschaftsurheberrecht zerstört den Mittelstand und macht den Weg frei für den großen Staatsverlag. Von Thomas Thiel

Kulturbetrieb
Seid Ihr Linke oder Mäuse?
(sp) - Man kann auch intellektuell verfetten: Keine Ideen, keine Schlagfertigkeit - das Einzige, was dem kulturellen Establishment gegen die Provokationen von rechts einfällt, ist der Boykott. Eine Kolumne von Jan Fleischhauer, der u. a. auch auf ein Gspräch von Günter Gaus & Rudi Dutschke 1967 hinweist: "Da ist die Schmähung der Regierungskabinette als 'institutionalisierte Lügeninstrumente' zu hören, die Ablehnung des parlamentarischen Systems als manipulativ und unbrauchbar, die Verherrlichung der neuen Bewegung als eine, die 'die wirklichen Interessen der Bevölkerung' ausdrückt: 'Dem Volk wird nicht die Wahrheit gesagt'."


Amerika ist ein Roman
Paul Auster las in Berlin
(dra-audio) - Gerd Brendel war dabei. Von der Liebe zum Zufall - Ausverkauft war der Saal: Im Berliner Haus des Rundfunks hat der US-amerikanische Schriftsteller seine Lesereise begonnen. Die Laudatio hielt Michael Naumann, sein früherer Verleger. - (s. a. die Bücherschau)


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Rechtspopulismus-Roman

Jérôme Leroys "Der Block"
(sp) - In seinem Roman beschreibt der Schriftsteller Jérôme Leroy ein Frankreich im Ausnahmezustand. Im Zentrum steht eine rechtspopulistische Partei namens , die an den Front National erinnert - (s. a. die Bücherschau + Mord & Ratschlag)


Terrorismus-Roman
Husch Jostens "Hier sind Drachen"
Pingpong mit Wittgenstein
(sp) - Eine Frau sitzt nach den Pariser Anschlägen am Flughafen fest: Die Autorin  erzählt den großen Schrecken über den Einzelmoment - und erreicht dabei eine bezwingende philosophische Tiefe - (mehr über die Autorin in Bücherschau)

Norbert Niemann über

Feindschaft als letzte Freiheit
(zeit) - Recht hat, wer Erfolg hat. Gut ist, was laut ist. Die Werte unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens werden gerade zerstört. Wir schauen seelenruhig zu - (mehr über den Autor in der Bücherschau)

Der tägliche Medien-Donald
+ + Trump-Beraterin rudert bei
(blz) - Abhörvorwürfen gegen Obama zurück
Bernie Sanders meint
(sp) - "Trump lügt die ganze Zeit"
Außenpolitiker warnen
(faz) - vor Folgen des Einreisebanns
+ McCain setzt Trump
(fr) - Pistole auf die Brust

Glückwunsch
Wolfgang Rihm zum 65.
Musikalischer Erschütterer
(3sat-video) - hat es geschafft, einer der meist gespielten deutschen Komponisten seiner Generation zu werden. Erst jüngst ist die Hamburger Elbphilharmonie mit einem "neuen Rihm" eröffnet worden.

Hörtipps für den Abend
Musiktipp I
20:03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Konzert
Lieder der Reformation mitdem  Vocalconsort Berlin & der Lautten Compagney


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Kontinente
Miriam Makeba, Cesara Evora und Amalia Rodrigues


Musiktipp III
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazz Live
Ketil Bjørnstad: Piano Solo


Musiktipp IV
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
30 Jahre Orchestre National de Jazz in Frankreich


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Deena" Plötzlich Popstar in Uganda. Von Achim Nuhr

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Oder: wie ich mir im Anderen begegne" Von Christian Schüle

Hörtipp III
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Hubert Fichte spricht - spricht nicht" Eine Radio-Zeremonie (s. a. die Bücherschau)

Hörtipp IV
22.03 Uhr - SWR2 - Literatur
"Die Literatur und ihr Schatten" Von Frank Raddatz

... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im März 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Bunt wie die Literatur

17. LitCologne bis 18.3. - mehr hier)



"Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen - Termine
25. März, 20:00 Uhr - Leipzig
Buch mit Filmvorführung im Luru-Kino, Baumwollspinnerei
München | Filmmuseum
20.4., 19:00 Uhr - Lesung
21.4., 18:30 Uhr - Filmvorführung mit Hanns Zischler als Filmerzähler
24. 4., 19:30 Uhr Salzburg
Das Kino, Giselakai 11

Lesereise
Hanya Yanagihara "Ein wenig Leben"
mehr in der Bücherschau
Di., 14. März - Zürich - 19:30 Uhr
Literaturhaus Zürich
Moderation: Rafael Newman
Deutscher Text: Miriam Japp
Mi, 15. März  - Freiburg - 20:00 Uhr
Theater Freiburg
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Doris Wolters

Do., 16. März - Stuttgart - 20:00 Uhr
Literaturhaus Stuttgart
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Robert Kuchenbuch
Mo., 20. März 2017 - Berlin - 19:00 Uhr
Dussmann das Kulturkaufhaus
Moderation: Daniel Schreiber
Deutscher Text: Kathleen Gallego
Di., 21. März - Hamburg - 19:30 Uhr

Literaturhaus Hamburg
Moderation: Thomas Böhm
Deutscher Text: Katja Danowski
Mi., 22. März - Frankfurt - 19:30 Uhr
Literaturhaus Frankfurt
Moderation: Alf Mentzer
Deutscher Text: Max Mayer

+ Mi.15. -Fr.17. März - München
"Wortspiele"-Festival
für junge Literatur

(bb) - Großstadtglamour & der Papa als Werwolf: 18 Autoren stellen ihre belletristischen Neuerscheinungen vor - am 30.+31. März in Wien



Di,  21. März 2017, 20 Uhr  
im Münchner Literaturhaus

Ein Abend mit Yuval Noah Harari
"Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen" - mehr in der Bücherschau


Do., 23. März 2017, um 19:30 Uhr
im Münchner Literaturhaus

Peter Schäfer stellt sein Buch "Zwei Götter im Himmel. Gottesvorstellungen in der jüdischen Antike" vor - mehr hier




Sa., 25.3., 20:00 Uhr


Björn Bicker liest im Rahmen des salonfestivals aus "Was glaubt Ihr denn?"  in München-Deisenhofen in einem Privathaus  - mehr über das Buch hier





... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht ...

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Fakenews, GWB, Twitter
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Stoppen (spiegel)
2. GWB-Novelle (kress)
3. Twitter-Konten (netzpolitik)
4. Kronen Zeitung (derstandard)
5. Dokus (taz)
6. Media Partisans (horizont)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Vorbild für alle
14.03.2017. Die Kommentatoren sind sich uneins: Wird Theresa May ein neues schottisches Referendum zulassen oder nicht? Laut taz funktioniert die Trennung zwischen Staat und Kirche beim Evangelischen Kirchentag in Berlin so: Die Kirche macht Missionsarbeit, der Staat bezahlt. In der Welt erklärt Seyran Ates, warum sie eine "Ibn Rushd-Goethe-Moschee" gründen will. Die Avantgarde der Fake-News-Bekämpfung hat ihren Sitz in der Ukraine, informiert politico.eu. Deutschland muss eine Perspektive für die jungen Leute entwickeln, ruft Timothy Snyder in der FR.

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Adlig, zickig, lebensuntauglich
14.03.2017. - Die FAZ möchte sich gern von dem neuen Suhrkamp-Verlagsgebäude aus dem sinnlichen Entzugskoma reißen lassen, in das sie Berlins Architektur vor zwei Jahrzehnten versetzte. Die taz streift in Moskau durch die Ruinen des Konstruktivismus. Die NZZ würdigt die Noblesse der Sopranistin Anja Harteros. Die SZ erlebt in der Ed-Atkins-Schau im Frankfurter MMK Avatare in echter Sartre-Stimmung. Die Welt stichelt gegen die Verehrer der Paula Modersohn-Becker. Und in der Zeit baut David Grossman am großen Bollwerk gegen den Rechtspopulismus.

Hörfunk
Presseschau vom 14. März 2017, 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden erneut die Spannungen zwischen der Türkei und Europa, zudem geht es um die Situation der Kinder im Bürgerkriegsland Syrien. Zunächst aber zu den schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen.
... und aus den Feuilletons
(dra-audio) - durchgeblättert von Arno Azessek (04:08 Min)

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 14. März 2017

+Liquidation
VAT Verlag André Thiele
(bb) - schließt zum 30. März endgültig seine Pforten. Bereits Ende Juli 2015 hatte Verleger André Thiele angekündigt, die Geschäftstätigkeit bis Ende 2015 einzustellen.

Bibliothek des
Kairoer Goethe-Institutes
(dra) - Goethe-Institute gibt es an 159 Standorten in 98 Ländern. Eines der ältesten hat seit 1958 seinen Sitz in Kairo. Vor fünf Monaten wurde dort ein hochmoderner Neubau eingeweiht - und auch eine neue Bibliothek. Der Andrang der jungen Ägypter ist groß.

+ Auszeichnungen
Letzte Ehrung dieser Art
Chamisso-Literaturpreis für Abbas Khider
(dra) - Er startete einst als Preis für "Gastarbeiterliteratur". Nun ist der Chamisso-Literaturpreis für Migrationsliteratur zum letzten Mal vergeben worden. Geehrt wurde der irakische Autor Abbas Khider. Der 44-Jährige erhielt die Auszeichnung für sein bisheriges Gesamtwerk.
Straelener Übersetzerpreis
Hauptpreis für Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel
(bb) - Die Kunststiftung NRW zeichnet in diesem Jahr die Literaturübersetzer Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel mit dem Straelener Übersetzerpreis aus. Den Förderpreis erhält der Übersetzer Thomas Weiler, teilt die Kunststiftung mit.
lit.Cologne 2017
Silberschweinpreis für Takis Würger
(bb) - Beider lit.Cologne wurde der Debütpreis, auch bekannt als "Silberschweinpreis", an Takis Würger mit seinem Roman "Der Club" vergeben.


+ Penguin Random House
Bertelsmann will Anteile auf bis zu 75 Prozent aufstocken
(bb) - Bertelsmann-Chef Thomas Rabe hat im Interview mit dem "Spiegel" (Heft 11 / 2017) angekündigt, die Anteile des Medienkonzerns an der Verlagsgruppe Penguin Random House (PRH) auf 70 oder 75 Prozent aufzustocken - "sofern die Konditionen angemessen sind". Derzeit hält Bertelsmann rund 53 Prozent an dem Unternehmen.

+ Literatur online
Frankfurter Anthologie
F. W. Bernstein: "Vom Sinn"
"'Erst kommt der Reim und dann der Sinn', sagt die Punkrockband Cockbirds
Auch die Hühner werfen Schatten,
wenn sie in der Sonne stehn.
Sinnvorräte, die wir hatten,
schwinden, schmelzen und vergehn.

Vergeuden wir den Restsinn, dann
Fängt sinnfreies Leben an.
Der letzte Sinn - da geht er hin.
Sinnverlust ist Lustgewinn.
"
(faz) - Echten Pointen gab er zeitlebens keine Chance. Auch in diesem Gedicht bürstet der letzte lebende Lyriker der Frankfurter Schule den deutschen Humor gegen den Strich. Was lernen wir daraus? Von Bernd Eilert - (aus: "Frische Gedichte", S. 6; s. a. die Bücherschau - Abbdruck des Gedichts mit freundlicher Genehmigung des Kunstmann Verlages) - s. a. die Bücherschau

Krimibestenliste

Diese Krimis sollten Sie im März gelesen haben
(FAS) und Deutschlandradio Kultur präsentieren die besten Krimis: Auch im März wird gestohlen, gemordet und ermittelt, in Zentralafrika und in Paris, auf den Hebriden und in Berlin.

Lies dies!
Reclams Bestseller
(faz) - Was verraten uns die zehn meistverkauften Reclam-Titel über den Zeitgeist? Und über das, was an den Schulen gelesen wird? Eine Klassiker-Dämmerung erleben wir jedenfalls nicht. Von Tilman Spreckelsen

Rosenkohlschnauze
Gesamtausgabe H.D. Hüschs
(faz) - Hanns Dieter Hüsch war mehr als nur ein Witzeonkel: Eine auf acht Bände angelegte Gesamtausgabe seines literarischen Werks zeigt ihn als feinsinnigen Humoristen. Seine poetische Kraft sollte wiederentdeckt werden.

+ Neues auf faustkultur.de
Die Handlung 
(fk) - der 1735 entstandenen Händel-Oper  "Ariodante" beruht auf einer Episode aus Ariosts "Rasendem Roland". In Stuttgart machen Jossi Wieler und Sergio Morabito aus der Geschichte über ein Rollenspiel eine Reflexion über die Schauspielkunst. In den Premierenapplaus mischten sich diesmal auch Buhrufe, berichtet Thomas Rothschild.

+ Bücherschau
Viel interessante Tupfer
13.03.2017. -
Vierzig Jahre nach dem Deutschen Herbst liest die SZ Bücher zum Jahr des RAF-Terrors. Sehr eindringlich findet sie, wie Anne Ameri-Siemens die Entführung Hanns Martin Schleyers aufrollt. Sehr verlässlich findet sie auch Butz Peters "1977". Die FAZ setzt mit Steve Case auf die "Dritte Welle" der Digitalisierung, soll heißen auf die Vernetzung von allem mit allem.

+ Bücherbrief
Resümieren, Sterben & Morden

11.03.2017. Andrej Platonow beschreibt in "Die Baugrube" beispielhaft den Zusammenhang von Totalitarismus und Utopie. Juliana Kálnay führt in ein geheimnisvolles Mietshaus. Joachim Radkau erzählt die Geschichte der Zukunft und Tom Burgis beschreibt den Fluch des Reichtums - dies alles und mehr in den besten Büchern des März.

+Literatur im Hörfunk
Der Sound von Neukölln
Felix Lobrecht über seinen
Debütroman "Sonne und Beton"

(dra) - Aufgewachsen als blonder Deutscher in Berlin-Neukölln
Das Setting von Felix Lobrechts erstem Roman ist eine raue Ecke Berlins: Das Neuköllner Hochhausviertel Gropiusstadt. Der Autor ist dort aufgewachsen, und weiß, was man dort als blonder Deutscher zu erwarten hat - mehr hier

+ Literatur im Fernsehen
Drei lesenswerte Neuheiten

(zdf + video, 3 Min) - Eine Woche vor der Leipziger Buchmesse hat Peter Twiehaus mal seine Frühlings-Hitliste zusammengestellt: Sie besteht aus einem bewegenden Roman (Imbolo Mbues "Das geträumte Land"- s. a. die Bücherschau), einer witzigen Satire (David Foenkinos' "Das geheime Leben des Monsieur Pick" - s. a. Bücherschau) & einem spannenden Krimi (Luca D'Andreas "Der Tod so kalt" - s. a. Bücherschau).
---------------------------
Nominierungen für den

Preis der Leipziger Buchmesse 2017
Jury nominiert vor allem neue Werke
(dra) - Jörg Plath & Christian Rabhansl im Gespräch mit Andrea Gerk. Hier in die drei Kategorien:
+ Belletristik
Lukas Bärfuss' "Hagard"
(dra) - Vom Verschwinden in einer Welt, die immer unübersichtlicher wird + (srf) - Bedenkenswertes Porträt unserer Gesellschaft + (faz) - Wenn eine zufällige Begegnung jede Gewissheit zertrümmert + (mehr in der Bücherschau)


Brigitte Kronauers "Der Scheik von Aachen"
Ihr neuer Roman
(fk) - "erzählt von den Zumutungen der Wirklichkeit, denen manchmal nur noch mit begründeten Träumen beizukommen ist." + mehr in der Bücherschau



Steffen Popps "118"
(dra) - Zehnzeiler bringen Wörter zum Tanzen - Als würde ein gefrorener See in der ersten Frühlingssonne aufbrechen: Steffen Popp nutzt die Sprache, als bestünde sie aus chemischen Elementen, von denen es genau 118 gibt. Ein Gedichtband der die Sinne in Aufruhr versetzt. - zum Autor siehe die Bücherschau, mehr hier + Rezension hier




Anne Webers
"Kirio"

Hörfunkkritik von Gabriele von Arnim - mehr über die Autorin in der Bücherschau




Natascha Wodins "Sie kam aus Mariupol" - mehr in der Bücherschau + zum Buch hier
(tages) - Familiengeschichte als Jahrhundertpanorama: Natascha Wodin und ihr außerordentliches Buch "Sie kam aus Mariupol" über das Schicksal der Zwangsarbeiter im Dritten Reich.

+ Sachbuch/Essayistik
Wer gewinnt?
Leonhard Horowski, Jörg Später, Volker Weiß oder Klaus Reichert?
(dra) - Im Autorengespräch mit Svenja Flaßpöhler & Christian Rabhansel im Roten Salon der Berliner Volksbühne stellen vier der fünf Nominierten ihre Werke selbst vor.


Leonhard Horowski für
"Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts" - mehr hier






Klaus Reichert für

"Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Jörg Später für
"Siegfried Kracauer. Eine Biographie"
Heimholung des "Exterritorialen"
(gue) - Rezension von Wolfram Schütte
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Barbara Stollberg-Rilinger für

"Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit" - mehr über die Autorin Bücherschau + hier zum Titel




Volker Weiß für
"Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes" -
(dra) - Warum das Abendland ein Mythos ist + (3sa-Video) - Viele Intellektuelle der Neuen Rechten stilisieren sich als 68er von rechts in der Tradition konservativer Revolutionäre der Weimarer Republik. Solch eine Widerstandsbewegung hat es jedoch in dieser Form nie gegeben + mehr hier


+ Übersetzung

Holger Fock & Sabine Müller übersetzten
aus dem Französischem: "Mathias Enard: Kompass"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Gregor Hens übersetzte

aus dem Englischen: "Will Self: Shark"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau





Eva Lüdi Kong übersetzte
aus dem Chinesischen "Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Gabriele Leupold übersetzte
aus dem Russischen: "Andrej Platonow: Die Baugrube" - Hörfunkrezension

Kommunismus noir
(fr) - Platonows verstörender, visionärer Roman - mehr in der Bücherschau




Petra Strien: übersetzte

aus dem Spanischen: "Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda" - mehr in der Bücherschau




--------------

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 14. März 2017

IT-News

Digitalkonferenz SXSW
Eine Front gegen Trump
(faz) - Politik spielt auf der "South by Southwest" in diesem Jahr eine besonders große Rolle. Die Meinungen sind eindeutig - und die großen amerikanischen Medien werden wie Helden verehrt. & Spiegel-Berichte

Peter Schilling im Video-Interview
Wie der "Heftig.co"-Gründer
1 Milliarde Video Views im Monat macht

(hor) - Die Clickbait-Schleuder "Heftig.co" ist wohl eines der umstrittensten Online-Portale in Deutschland - aber gleichzeitig eines der erfolgreichsten. Im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2 erzählt Peter Schilling, Gründer des Betreibers Media Partisans, wie er eine Milliarde Video-Views im Monat erzeugt. Und wie das Unternehmen weiter wachsen will.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Spitzengehälter
Warum Führungskräfte Gehaltsobergrenzen fürchten
(dra) - Die besten Manager gehen dorthin, wo am meisten gezahlt wird, sagen diejenigen, die hohe Spitzengehälter verteidigen. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Das Gehalt sei nur einer von vielen Faktoren bei der Besetzung von Vorstandsposten, sagt Michael Hartmann.

26.-28.06.2017
Die Kunst der Selbstständigkeit / Freiberuflichkeit
(lett) - Freischaffende Autoren, Publizisten, Übersetzer, Lektoren und Dramaturgen benötigen auch Grundkenntnisse zu Fragen des Rechts, zur unternehmerischen Gestaltung und zum Finanzwesen. Vermittelt werden die wichtigsten Voraussetzungen, um als Kreativer im Bereich Kunst und Wort sich erfolgreich auf dem Markt zu positionieren.

TV/Radio, Film + Musik-News

Jazz-Musikerin Rhoda Scott
Die Lady an der Hammondorgel
(dra) - Die Amerikanerin und Wahl-Französin Rhoda Scott ist eine der wichtigsten Organistinnen, die es je im Jazz gegeben hat. Bis heute ist die 78-Jährige aktiv und hat mit ihrer Frauen-Band - übrigens eine Ausnahmeerscheinung in der Jazz-Szene - gerade ein neues Album veröffentlicht.


South by Southwest
Eindrücke von der weltgrößten Musikermesse
(dra-audio) - Ratlos und gut gelaunt: Das South-By-Southwest-Festival in Austin. Ein Gespräch mit Florian Schairer (09:16 Min)

"Dokus sind nachhaltiger"

Peter Frey über die Sparpläne beim ZDF
(taz) - Dem ZDF drohen sparsame Zeiten, der Sender muss massiv Personal einsparen. Chefredakteur Peter Frey erklärt, warum das gar nicht so schlimm ist.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
(mbs) - ... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Ausstellung
Die innere Haut
(3sat-video) - Welche Rolle spielt das Schamgefühl heute? Haben wir in Zeiten, in denen man in sozialen Medien seine letzten Geheimnisse preisgibt, überhaupt noch genug davon? In der Kunst hat das Motiv der Scham eine lange Tradition. Seit den 1960er dehnen Künstler die Schamgrenzen zunehmend aus. Das Marta-Museum in Herford zeigt nun in einer Ausstellung aktuelle Positionen. Zu sehen sind rund 50 Künstler, die sich ganz unterschiedlich mit dem Thema Scham auseinandersetzen: ob sinnlich, humorvoll oder provokativ.

Zimmer mit Mauerblick

Banksy-Hoteleröffnung in Bethlehem
(dra) - Ein Hotel mit Blick auf die Sperrmauer von Bethlehem: Das ist das neue Projekt des britischen Street-Art-Künstlers Banksy. Seit dem Wochenende kann man Zimmer buchen. Das Hotel soll den Alltag unter israelischer Besatzung erfahrbar machen. - Spiegel-Video

CON_TEXT im Gespräch
Daniela Seel mit Kinga Tóth & Doro Billard
(lett) - Die Raumsituation ist schon so unmittelbar anders, wenn man hereinkommt, wir könnten gleich daran anknüpfen. Man sieht hier diverse Arbeitsschritte und Utensilien ? erzählt doch vielleicht einfach etwas dazu, was hier so vor sich geht und noch vor sich gehen soll.


Das Kalenderblatt für den
73. Jahrestag bzw. den 736.404. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - März 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia