Medienticker

Selbst-BeSpiegelung

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
29.12.2016. Aktualisiert: Verunsicherte Gesellschaft: Das Phänomen Populismus - 33C3-Diskussionen: Wie umgehen mit der Sprache der Populisten & Streit bei Wikipedia - Prozesse oder Nichts ist gut in der Türkei:  Asli Erdogan & pro-kurdische Publizisten vor Gericht - Zum 70. Jubiläum: Spiegel-Eigen-PR-Feuerwerk - Arabisches? Kein Interesse: Arabische Literatur auf dem deutschen Buchmarkt - Weihnachtsgeschäft: Buchbranche feiert ein Umsatzplus von 1,4 Prozent + Vorgespult: Jane Austen mit Biss & einer Zukunftsgeschichte.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer den Teufel einlässt, muss ihm ach Arbeit geben."
(Beat Gloor)

Aktualisiert: + 17:00 Uhr

Heute u. a.:
Verunsicherte Gesellschaft
Das Phänomen Populismus
(dlf) - Islamistisch motivierter Terror, Flüchtlingskrise, der Aufstieg populistischer Parteien, die Erosion des Vertrauens in die Politik und in die Medien. Eine Vielfalt von Faktoren sorgt für Verunsicherung oder Irritation. Parallel dazu verroht das Diskussionsklima. Wut und Beschimpfungen prägen die sozialen Netzwerke.

Türkische Prozesse
Asli Erdogan vor Gericht
Nichts ist gut in der Türkei
(dra) - Die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan (49) steht ab heute in Istanbul wegen Terrorismusvorwürfen vor Gericht. Der Ausgang ist völlig unklar. Die Autorin Esmahan Aykol sieht die Türkei weiter von Europa entfernt als jemals zuvor.
+ 29.12. - 17:00 Uhr - Asli Erdogan soll freikommen
(dlf) - In der Türkei hat der Prozess gegen neun frühere Mitarbeiter der pro-kurdischen Zeitung "Özgür Gündem" begonnen. Die Schriftstellerinnen Asli Erdogan und Necmiye Alpay können den Jahreswechsel möglicherweise in Freiheit verbringen - sie sollen unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen werden.
Pro-kurdische Publizisten vor Gericht
(dlf) - In Istanbul beginnt der Prozess gegen Mitglieder des Redaktionsbeirats der pro-kurdischen Zeitung "Özgür Gündem". Ihnen wird unter anderem versuchter Umsturz der staatlichen Ordnung vorgeworfen. Zu den Angeklagten zählt auch die Vorsitzende des türkischen Menschenrechtsvereins, Eren Keskin. Unsere Autorin hat sie getroffen.

Selbst-Be-Spiegelung
Spiegel-Eigen-PR-Feuerwerk zum 70. Jubiläum
(turi2) - Der "Spiegel" fährt zu seinem 70. Geburtstag groß auf, damit auch ja niemandem das Jubiläum entgeht. Den Auftakt macht schon diesen Freitag Heft 1/2017, das im Zeichen der "prägenden Themen" steht, die in den vergangenen Jahrzehnten "für den 'Spiegel' und für diese Republik" wichtig waren und werden, kündigt der Verlag an. In der zweiten Ausgabe des Jahres gibt es "Spiegel"-Geschichte in visueller Form: Eine Doku von Spiegel TV liegt dem Heft als DVD bei. Zudem startet eine dreiteilige Serie über die "Spiegel"-Sprache sowie die Kritiker und die Wirkung des Magazins in Politik und Gesellschaft.
Mit Werbeaktionen am Kiosk will der "Spiegel" die "Sichtbarkeit im Handel" erhöhen.
s. a. den Buchtitel: Klaus Brinkbäumer (Hg.). 70 - DER SPIEGEL 1947 - 2017 - erscheint am 11. Januar ...



+ 33C3-Diskussionen
Wie umgehen mit der Sprache der Populisten?
(dlf) - Die Diskussionen im Internet beeinflussen immer mehr Politik und Gesellschaft. Kein Wunder also, dass sich auch der Chaos Computer Club damit beschäftigt. Auf dem Jahrestreffen der Hackerszene geht es um die Sprache der Rechtspopulisten und wie damit im Wahljahr 2017 umzugehen ist.
Streit bei Wikipedia

(dlf) - Das Schiedsgericht der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist nach mehreren Rücktritten kaum arbeitsfähig. Ausgelöst hatte die Rücktritte das Bekenntnis eines Schiedsrichters, eine leitende Funktion in der Partei "Alternative für Deutschland" wahrzunehmen. Wie geht es weiter bei der deutschen Wikipedia?

Farbe in der Literatur
"Das Weiße ist sehr vieldeutig"
(dra) - Die Farbe Weiß bietet eine Vieldeutigkeit, die Schriftsteller immer schon fasziniert hat. Der Autor Peter Urban-Halle findet eine Vielzahl von Beispielen dafür, wie häufig diese Farbe in der Literatur eine Rolle spielt. Peter Urban-Halle im Gespräch


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

500 Jahre Reformation
Neue Facetten in der Lutherforschung
(dlf) - 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel ans Portal der Schlosskirche in Wittenberg, jeder Hammerschlag ein Sargnagel für die mittelalterliche Einheit der Kirche, heißt es pathetisch. Aber trug sich das alles genau so zu?

Arabisches? Kein Interesse
Arabische Literatur auf dem deutschen Buchmarkt
(nzz) - Die arabische Welt ist ausgedehnt und vielfältig - Literatur wäre ein Königsweg, um sie zu erkunden. Aber kaum ein Verlag bemüht sich darum, obwohl vielerlei Schätze zu heben wären. Von Hartmut Fähndrich

Aischylos - neu übersetzt
Selbstvergewisserung des Gemeinwesens
(nzz) - Kurt Steinmann hat die "Orestie" des Aischylos in ein melodiöses und wunderbar sprechbares Deutsch übertragen. Am Ende der Tragödie steht der Sieg des Rechts über die Blutrache. Von Hans-Albrecht Koch

Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.05 Uhr - HR 2 - Das Ensemble Modern
Alexander Goehr, Karlheinz Stockhausen und Oliver Knussen


Musiktipp II
20.05 Uhr - Bayern 2 - radioMitschnitt
Neneh Cherry


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der Pianist Danilo Pérez wird 50


Hörtipp I
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "JazzFacts"
Auslese 2016

Hörtipp II
22.04 Uhr - RBB kulturradio - "Perspektiven"
"Das Ende der Welt" Eine Annäherung

+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Gott shcuf Frau und Mann; die Frau sich zu mehren, den Mann zu nähren und zu wehren."  - kommentiert von Claudia Roth in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im Dezember 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Medienauslese
BILDblog hält Winterschlaf
(6v9) - von Lorenz Meyer

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Alle moderne Kunst ist Reflexionskunst
29.12.2016. Die Filmkritiker feiert Whit Stillmans Adaption von Jane Austens Briefroman "Lady Susan" als gelungene Mischung aus Screwball-Komödie und Austens Bissigkeit. Die SZ fragt: Wann erlischt das Urheberrecht an einem Schauspielerkörper? Der Welt imponiert der kalte Blick Arnold Gehlens auf die moderne Kunst. In der Zeit schildert Max Goldt den Interessenkonflikt zwischen Leser und dem Autor. Die Berliner Zeitung blickt zurück auf das politischste Jahr in der Popmusik seit langem. Und Debbie Reynolds ist nur einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher gestorben.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Hoffnung ist schädlich
29.12.2016.
Lasst alle Hoffnung fahren, ruft der Miklos Haraszti in der Washington Post den Amerikanern unter Donald Trump zu. Als Ungar hat er Erfahrung. Keine Steuern auf Links! Die Europaparlametarierin Julia Reda warnt vor dem vergifteten Erbe des EU-Digitalkommissars Günther Oettinger. In der Welt sucht Asiem El Difraoui das Bündnis mit liberalen Kräften im arabischen Raum. Und der Schuldige am Aufstieg des Rechtspopulismus ist gefunden: Es ist die Sozialdemokratie, die ein Bündnis mit dem Neoliberalismus einging, meint Sighard Neckel in der taz.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 29. Dezember 2016

Deutsche Zeitungen
Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) - Themen sind die jüngsten Berichte über systematisches Staatsdoping in Russland, die geplanten Friedensgespräche für Syrien sowie die Diskussion über Terrorgefahr in Deutschland.

Weihnachtsgeschäft
Sattes Umsatzplus

(brp) - Der Kalender hat dem Einzelhandel in diesem Jahr einen extrem langen Schlussspurt mit 5,5 Verkaufstagen zwischen 4. Advent und Heiligabend-Geschäftsschluss beschert. Gegenüber der Weihnachtswoche 2015 (mit 3,5 Verkaufstagen) hat der stationäre Buchhandel 42% mehr umgesetzt. Das zeigt der buchreport-Wochenumsatztrend auf Basis der Daten von Media Control.
Ein Umsatzplus von 1,4 Prozent
(bb) - Zum Endspurt hin hatte das Weihnachtsgeschäft 2016 noch einmal angezogen: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben die Buchhandlungen zwischen Flensburg und dem Allgäu im Durchschnitt ein Umsatzplus von 1,4 Prozent erzielt. Zwar kamen weniger Kunden als 2015 in die Läden, diese haben aber mehr gekauft.

Julian Reichelt meint
"Wir schaffen den Shitstorm ab."
(turi2) - Die Scheiße stürmt nicht mehr: Bild.de will ab dem kommenden Jahr zurückhaltender über Debatten in sozialen Netzwerken berichten. "Wir haben alle in den letzten Jahren etwas zu oft und auch zu dankbar über Shitstorms berichtet", sagt Julian Reichelt im zweiten Teil des turi2.tv-Gesprächs.

+ Neues von faustkultur.de
Der Traurigliedersänger
(fk) - Seine Lieder sind nie auf eine Wirkung hin geschrieben, sie sind nie formelhaft. Er wollte nie Woody Guthrie sein, nie Elvis, nie Sinatra, nicht einmal Dylan. Am 1. Januar 2017 jährt sich der Todestag des texanischen Singer-Songwriters Townes Van Zandt zum 20. Mal. Martin Wimmer stellt Townes vor und würdigt die literarische Qualität seiner Liedtexte.

Bücherschau
28.12.2016. Die NZZ reist mit Tierno Monenembo von Guinea nach Kuba und hebt ein Glas Rum auf Havannas Schlitzohren, Milizionäre und schöne Frauen. In Kurt Steinmanns Übertragung liest sie die "Orestie" von Aischylos auch als politisches Drama über den Weg von der Oligarchie zur athenischen Demokratie. Die SZ begreift mit Dieter Hoffmann-Axthelm das Dilemma der modernen Individualisierung. Und die FAZ preist jetzt auch und in höchsten Tönen Wu Cheng'ens anarchistischen Roman-Klassiker "Die Reise in den Westen".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk

"Schlaflose Nacht"
Ermattet von Wodka & Sex
(dlf) - Margriet de Moor, 1941 geboren, ist eine literarische Spätstarterin. Bevor sie mit über 40 Jahren erste Geschichten veröffentlichte, hatte sie bereits eine Karriere als Konzertpianistin und Sängerin hinter sich. Gleich mit ihrem allerersten Roman "Erst grau dann weiß dann blau" gelang Margriet de Moor der Durchbruch. Ihre Novelle "Schlaflose Nacht" erscheint im Herbst. - mehr in der Bücherschau

Lebensfroh auch ohne Gott
Peter Watsons "Das Zeitalter des Nichts"
(dra) - Dieser Autor hat eine atheistische Mission. Mit wenigen Federstrichen lässt Peter Watson viele Denker lebendig werden, die in unserem Zeitalter neue Lebensentwürfe geliefert haben - abseits von Religion und Glauben. Und er lässt auch die problematischen Seiten der Gottlosigkeit nicht aus. - s. a. die Bücherschau + mehr hier

+ Literarische Umtauschaktion I
Während der Adventszeit empfahlen Kollegen von DeutschlandradioKultur täglich ein Buch u. a.
Ian Kershaw: "Höllensturz"
(dra) - Wortchefin Marie Sagenschneider stellt Ian Kershaws "Höllensturz" vor, das "klug und anschaulich" erzählt, wie Europa in zwei Weltkriege stürzte. - mehr in der Bücherschau



Didier Eribon: "Rückkehr nach Reims"
(dra) - Für Literaturkritiker René Aguigah sind die Lebenserinnerungen des französischen Intellektuellen Didier Eribon das Buch des Jahres. - mehr in der Bücherschau




Carel van Schaik & Kai Michel: "Das Tagebuch der Menschheit"
(dra) - Man kann die Bibel auch evolutionswissenschaftlich lesen - als Zeugnis aus der Frühzeit der Zivilisation. Wie das geht, zeigen Carel van Schaik und Kai Michel in ihrem Buch "Das Tagebuch der Menschheit" -  s. a. die Bücherschau

Frank Schulz: "Onno Viets und der weiße Hirsch"
(dra) -  Ein Detektiv wider Willen, der bei seiner dritten Ermittlung dem Trauma eines alten Mannes auf die Spur kommt. - s. a. die Bücherschau




Hörbuch "Die Briefe der Manns"
(dra) - Dieses Hörbuch bietet Familien-Rollenspiele in Briefen: Alle Manns waren begnadete Briefeschreiber, und diese inszenierte Lesung macht dieses postalische Konzert zu einem wahren Hörvergnügen! - Hörbuchprobe & s. a. die Bücherschau

Rachel Williams: "Magische Welten"
(dra) - Kim Kindermann schwärmt von dem Kindersachbuch "Magische Welten. Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe", das zu einer fantastischen Entdeckungsreise rund um die Welt einlädt. Magisch und fabelhaft. - mehr hier

Hugo Claus: "Der Kummer von Belgien"
(dra) - In unserem literarischen Adventskalender empfehlen wir jeden Tag ein Buch. Diesmal: "Der Kummer von Belgien" von Hugo Claus. In dem Meisterwerken der flämisch-niederländischen Literatur wird die Familiengeschichte während deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg erzählt. - s. a. die Bücherschau

John Burnsides "Anweisungen für eine Himmelsbestattung"
(dra) - Der schottische Schriftsteller John Burnside ist seit seinem Buch "Lügen über meinen Vater" vor allem als Romancier bekannt. In dem zweisprachigen Band "Anleitungen für eine Himmelsbestattung" kann man ihn jetzt als großartigen Lyriker entdecken - gelesen & rezensiert von Barbara Wahlster - mehr in der Bücherschau

Arnon Grünberg: "Muttermale"
(dra) - - Otto Kadoke arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum für Suizidgefährdete. Weil er die Pflegekraft seiner Mutter unabsichtlich vertrieben hat, engagiert er als neue Pflegerin ausgerechnet eine suizidale Patientin. Zu dritt starten sie ein ungewöhnliches Experiment. - mehr in der Bücherschau

Burt Glinn: "Kuba 1959"
(dra) - Ein Bildband mit Arbeiten des Magnum-Fotografen Burt Glinns lässt die kubanische Revolution fast unmittelbar miterleben. Dicht dran an Fidel Castro zeigt Glinn den Siegeszug des Máximo Líder. - mehr in der Bücherschau

Jon Fosses "Trilogie"
(dra) - Jon Fosses "Triologie" ist die Chronik einer Schicksalsliebe. Diese tiefe und melancholische Geschichte ist wie geschaffen für das tiefe Einsinken an einem früh verdunkelten Vorweihnachtstag.Von Svenja Flaßpöhler - mehr in der Bücherschau


Christoph Peters "Diese wunderbare Bitterkeit"
(dra-audio) - Kaffee oder Tee? Das ist für viele eine Entweder-Oder-Entscheidung. Eine persönliche Liebeserklärung an den Tee hat nun der Schriftsteller  verfasst. Er schreibt auf vergnügliche Art von der glücklichmachenden Kunst, Tee zuzubereiten, und liefert gleichzeitig eine Kulturgeschichte des Heißgetränks. - mehr hier

Gaye Boralioglu: "Die Frauen von Istanbul"
(dra) - Unterdrückung, Gewalt, Fundamentalimus: Um diese Themen geht es in "Die Frauen von Istanbul" von Gaye Boralioglu. Es sei eines der wichtigsten Bücher des Jahres 2016, um Frauen in der Türkei besser verstehen zu lernen, meint unser Redakteur Dirk Fuhrig. - mehr hier


+ Literarische Umtauschaktion II
mit dem Perlentaucher

Wenn Sie über den Perlentaucher bestellen, bekommen wir von buecher.de eine Provision, die uns überleben hilft. In unserem Shop können Sie jedes lieferbare Buch über den Perlentaucher bestellen.

Romane & Erzählungen

(pt) - Der Heimat verbunden, zur Flucht bereit. Unter den Autoren der Saison: Emma Braslavsky, Fiston Mwanza Mujila, Hilary Mantel, Christian Kracht, Gerbrand Bakker, Alissa Ganijewa.



Lyrik

(pt) - Raoul Schrotts überwältigendes Epos über die Entstehung der Erde, Friederike Mayröcker im Geiste von Genet und Derrida, Volker Brauns Blick auf Kundus und Kobane, ach und 1 wenig Veilchen.



Krimis
(pt) Kaum ein Autor erzählt so dunkel leuchtend von den Schweinereien der italienischen Politik wie der ehemalige Richter Giancarlo de Cataldo. Und weitere Krimis, unter anderem von Friedrich Ani und Patricia Melo, aus Südafrika, Deutschland und aus weiteren dunklen Ecken des weltweiten Mordgeschehens


Politische Bücher
(pt) -  Die politische Frage der Saison: Was ist Populismus? Jan-Werner Müller, Paul Lendvai, Carolin Emcke suchen nach Antworten. Timothy Gartn Ash verteidigt unsere Redefreiheit. Und wer ist nochmal dieser Trump?



Sachbücher
(pt)  Die Weltgeschichte aus östlicher Sicht. Die amerikanische Revolution und ihre Gegner. Das Leben Johann Sebastian Bachs. Das Splatter-Epos der Romanows. Die tollkühnen Pionier der Wettervorhersage: Die grenzenlose Gier nach Wissen.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 29. Dezember 2016


IT-News

Games-Rückblick
Als realer Mensch in virtuellen Welten
(dra) - Virtual Reality ist das Thema des Jahres - ein völlig neues Eintauchen in eine Spielewelt. Pokémon Go wurde zum Massenphänomen, Doom kehrte zurück: Spiele-Experte Marcus Richter mit seinem persönlichen Jahresrückblick.

Calliope mini
Kleiner Computer, große Pläne
(zeit) - Der Minicomputer Calliope mini soll kommende Schülergenerationen auf die digitalisierte Gesellschaft vorbereiten. Wie geht es dem ambitionierten Projekt mittlerweile?
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

TV/Radio, Film + Musik-News

Vorgespult
Jane Austen mit Biss & einer Zukunftsgeschichte
(dra) - Mit "Love & Friendship" startet erneut eine Jane-Austen-Verfilmung, allerdings eine lohnende: unsentimental umgesetzt, ein Film mit Biss. Außerdem ab Donnerstag im Kino: Xavier Dolans "Einfach das Ende der Welt" und "Baden Baden" von Regisseurin Rachel Lang.

... zu Jane Austens Romanen siehe die Bücherschau

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Vegane Wurst
Agrarminister will irreführende Namen verbieten
(dlf) - Immer mehr Menschen in Deutschland ernähren sich vegan oder vegetarisch. Aber werden sie vielleicht durch Bezeichnungen wie vegetarisches Schnitzel in die Irre geführt? Wo kein Fleisch drin sei, solle auch nicht so getan werden, fordert Ernährungsminister Christian Schmidt. Irritiert über die Forderung sind vor allem die Vegetarier.

Das Kalenderblatt für den
364. Jahrestag bzw. den 736.329. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Dezember 2016 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia