Medienticker

Der neue Sheriff heißt Zivilgesellschaft

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.06.2019. Aktualisiert: No women, no news: Frauenstreik in der Schweiz - Digitalpakt: Milliarden-Verschwendung - Sachsen-Anhalt steigt bei Facebook aus -  Warum Michel Foucault immer noch aktuell ist & Der vitale Rationalismus des Jürgen Habermas - Google muss keine Mail-Überwachung ermöglichen - Quoten-Boost für Rezo bei Böhmermann - Haus der Geschichte: nur noch westdeutsche Folklore? - 50 Jahre Verlag der Autoren + Als Marcel Proust sich duellierte & Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag+ Wochenend-Hörfunk-Tipps.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Einige sagen, man könne ohne Musik, ohne Theater, ohne Gedichte, ohne Literatur leben. Aber das ist nicht so. Ich sage immer, von einer Musikschule kommen gewöhnlich keine Kriminellen." (Yehudi Menuhin)

Aktualisiert: +12.30 Uhr

Heute u. a.:
+ No women, no news
Frauenstreik in der Schweiz

(mw) - Heute am 14. Juni streiken die Frauen in der Schweiz - darunter auch viele Medienschaffende. Warum sie die Arbeit niederlegen werden und weshalb sie dafür keinen Ferientag hergeben müssen: Die Antworten gibts in der aktuellen Videokolumne von Miriam Suter.
Was seit dem ersten Frauenstreik geschah? Nicht viel
(mw) - 28 Jahre nach dem ersten Frauenstreik findet am 14.Juni zum zweiten Mal in der Schweiz ein Frauenstreik statt. Und wieder beteiligen sich auch Medienschaffende daran. Dass die Forderungen noch immer erschreckend ähnlich daherkommen wie 1991, wirft die Frage auf: Was bringt ein Streik eigentlich? Und was macht ihn erfolgreich?

Digitalpakt
Lehrer befürchten Milliarden-Verschwendung
(hbl) - Der Lehrerverband fürchtet, dass der Digitalpakt den Schulen nicht viel bringen wird. Es brauche pädagogische Konzepte und entsprechendes Personal.

Mangelhafter Datenschutz
Sachsen-Anhalt steigt bei Facebook aus
(sp) - Wegen Datenschutzbedenken will das Land Sachsen-Anhalt seine Facebook-Seite abschalten. Ein bisher einmaliger Vorgang, der unter bestimmten Bedingungen rückgängig gemacht werden könnte.

Jürgen Habermas zum 90.
<-- "Eine Biographie" von Stefan Müller-Doohm
+ Glückwunsche in Die Zeit vom 19.6.19 (€)
- Seyla Benhabib: Rationalität: Wir sind keine Maschinen. Wir sind Menschen
Die angelsächsische Philosophie verdankt ihm viel. Seine Bücher kamen im richtigen Augenblick.
- Richard J. Bernstein  u. a.: "Denken ist eine irreduzibel freie Tätigkeit"
- Karl Heinz Bohrer: Impulsivität: Eine Erscheinung
Wie ein impulsiver Künstler
- Alexander Cammann:  Ein genialer Typ
Wie kein anderer Intellektueller prägt Jürgen Habermas bis heute die Debatten. Woher kommt die Energie für das Engagement? Auf den Spuren des weltbürgerlichen Philosophen
- Sigmar Gabriel: Man sollte nie unvorbereitet zu ihm gehen
Und er wusste schon früh: Ein besseres Europa kommt nicht von selbst.
- Peter E. Gordon: Rationalismus: Seine Philosophie hat die Lehren der Katastrophe verinnerlicht
Der vitale Rationalismus des Jürgen Habermas
- Ágnes Heller: "Wir alle meinten, mit unserem Denken die Welt erlösen zu können"
Die ungarische Philosophin Ágnes Heller, ebenfalls 90, ist mit Habermas befreundet. Und widerspricht doch manchen seiner Ideen.
- Ivan Krastev: Habe ihn nie zitiert
Seine Philosophie war mir immer viel zu protestantisch. Doch was Europa angeht, denke ich inzwischen wie er.
- Christoph Menke: Das Unbedingte und seine Verwirklichung
Die Grenzen des Diskurses: Um mit Habermas zu denken, muss man ihm widersprechen.
- Martin Seel: Das Kraftzentrum seiner Philosophie ist die Sprache. Ohne sie gibt es keine Demokratie.
- mehr in 9Punkt vom 13.6.19 + in der Bücherschau
Neuerscheinungen
Jürgen Habermas
Auch eine Geschichte der Philosophie
Band 1: Die okzidentale Konstellation von Glauben und Wissen
Band 2: Vernünftige Freiheit. Spuren des Diskurses über Glauben und Wissen
"Das neue Buch von Jürgen Habermas ist auch eine Geschichte der Philosophie. Es gibt im Stil einer Genealogie darüber Auskunft, wie die heute dominanten Gestalten des westlichen nachmetaphysischen Denkens entstanden sind. Als Leitfaden dient ihm der Diskurs über Glauben und Wissen, der aus zwei starken achsenzeitlichen Traditionen im römischen Kaiserreich hervorgegangen ist. Habermas zeichnet nach, wie sich die Philosophie sukzessive aus ihrer Symbiose mit der Religion gelöst und säkularisiert hat. In systematischer Perspektive arbeitet er die entscheidenden Konflikte, Lernprozesse und Zäsuren heraus sowie die sie begleitenden Transformationen in Wissenschaft, Recht, Politik und Gesellschaft. - Das neue Buch von Jürgen Habermas ist aber nicht nur eine Geschichte der Philosophie. Es ist auch eine Reflexion über die Aufgabe einer Philosophie, die an der vernünftigen Freiheit kommunikativ vergesellschafteter Subjekte festhält: Sie soll darüber aufklären, "was unsere wachsenden wissenschaftlichen Kenntnisse von der Welt für uns bedeuten - für uns als Menschen, als moderne Zeitgenossen und als individuelle Personen"." (Klappentext - Erscheinungstermi: 30.09.2019)
Roman Yos
Der junge Habermas - Eine ideengeschichtliche Untersuchung seines frühen Denkens 1952-1962
"Roman Yos' preisgekrönte Untersuchung über die Ursprünge eines der einflussreichsten Werke der jüngeren Geistesgeschichte zeigt auf originelle Weise, wie Jürgen Habermas seine bereits in jungen Jahren ausgeprägten philosophisch-politischen Denkmotive allmählich in die Bahnen eines tragfähigen Systems überführte. Diese Entwicklung lässt sich als ein Lernprozess begreifen, in dessen Verlauf konträre intellektuelle Einflüsse aufeinandertrafen und der aufwändigen Vermittlung bedurften. Yos rekonstruiert die spannungsreiche Entstehung von Habermas' Denken aus dem Zusammenhang frühester Schriften und gibt zugleich einen Einblick in deren zeit- und ideengeschichtliche Hintergründe." (Klappentext - Erscheint: 17.06.2019) - s. a. die Bücherschau
Ein streitbarer Intellektueller
(dlf) - Der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas hat seinen Einsatz für emanzipierte Lebensformen und internationale Solidarität nie aufgegeben. Wegen seiner Zwischenrufe zu gesellschaftspolitischen Themen gilt er als Staatsdenker - und prägt seit den 50er-Jahren die soziologische und philosophische Debatte. Von Ludger Fittkau
BR-Nachtstudio
Jürgen Habermas zum 90.
Warum ein Philosoph sich als Bürger versteht
(br2) -Als Publizist führt er eine scharfe Klinge. Als Philosoph lobt er Ausgleich und Kommunikation. Jürgen Habermas gilt deswegen weltweit als wichtigster deutscher Denker. Von Thomas Meyer

Medien
Buchmesse gibt Streaming mehr Raum
(fr) - Auf der Frankfurter Buchmesse ist ein neuer Themenbereich "Frankfurt Audio" für Hörbücher, Podcasts und Smartspeaker in Halle 3 geplant.

EuGH-Urteil zu Gmail
Google muss der Polizei keine Mail-Überwachung ermöglichen
(sp) - Googles E-Mail-Dienst ist nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs kein Telekommunikationsdienst wie zum Beispiel die Deutsche Telekom. Deshalb habe Gmail auch nicht die gleichen Pflichten gegenüber der Polizei.

Actionszenen der Weltliteratur
Als Marcel Proust sich duellierte
(welt) - An einem regnerischen Februartag des Jahres 1897 begibt sich Marcel in einen Wald vor Paris. Er hat den Dandy Jean Lorrain zum Duell gefordert. Lorrain lebt offen homosexuell - und hat Proust soeben geoutet.  Von Rainer Moritz

Stadtgeschichte
55 Verlage hatten ihren Sitz einst in Potsdam
(pnn) - Bilderbücher, Atlanten und die Wochenzeitschrift "Weltbühne" - Auch große Literatur wurde in der Stadt publiziert. Ein Rückblick.
Potsdam - Ein kleiner Zettel weckte die Aufmerksamkeit: "Hier nur Potsdamer Verlage". So stand es auf einem Klebchen an einem Bücherregal im Depot des Potsdam Museums, erzählt Jan Kostka. Eines Tages, beim Gang durch das Depot, fiel ihm der kleine Zettel mit dem Hinweis auf die Potsdamer Verlage auf. Seitdem hat sich Kostka weiter mit diesem Thema befasst und Bücher gesichtet, die vor vielen Jahrzehnten in Potsdamer Verlagen erschienen waren. Der Literaturwissenschaftler arbeitet als wissenschaftlicher Volontär am Museum.

50 Jahre
Verlag der Autoren
Hierarchiefreier Meisterbetrieb
(dlfk) - "Man sollte anfangen, die normalen Zustände abzuschaffen": Das war nur eine der zahlreichen Ideen bei der Gründung des Verlags der Autoren 1969. Gefeiert wird das Jubiläum nicht nur mit diversen Veranstaltungen in Frankfurt, sondern auch mit dem Erscheinen der Verlagsgeschichte als Kompendium. "Fundus".
Schauspielhaus Frankfurt - Fr 14.06.2019 19.30
Eine Veranstaltung des Literaturhaus Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Frankfurt, dem Verlag der Autoren und der Autorenstiftung Frankfurt. Mit Matthias Altenburg, Ursula Krechel, Dea Loher, Kristof Magnusson, Michael Quast, Sasha Marianna Salzmann, Anke Stelling, Wim Wenders u. a
Karlheinz Braun im Gespräch
(fk) - Der Theaterverleger Karlheinz Braun hat ein Erinnerungsbuch geschrieben. Es heißt "Herzstücke. Leben mit Autoren" und ist bei Schöffling & Co. erschienen. Darin verzeichnet der Chronist unendlich viel Theatergeschichte, Biographisches und Anekdotisches über Intendanten, Schauspieler und vor allem über Autoren. Und man erfährt, wie Frankfurt am Main einst zur Stadt des deutschen Avantgardetheaters wurde. Walter H. Krämer und Bernd Leukert haben mit dem Autor gesprochen. - mehr in der Bücherschau

25 Jahre Haus der Geschichte
Nur noch westdeutsche Folklore?
"Das Haus der Geschichte feiert seinen 25. Geburtstag! Damit gehört die eigene Geschichte schon zur Zeitgeschichte - und um die dreht sich in unserem Museum alles. - Das Haus geht auf eine Initiative von Bundeskanzler Helmut Kohl zurück. Die Vision von damals: Eine Sammlung zur deutschen Geschichte seit 1945 aufbauen. Erinnerungen und Kulturgüter sollen so vor dem Vergessen und Verschwinden bewahrt werden. In der Dauer- und den Wechselausstellungen kann die Öffentlichkeit die deutsche Geschichte nach 1945 erleben, sich informieren und darüber diskutieren." (hdg)
Interview mit dem Historiker Norbert Frei (dlfk-audio - 7:08 min) -

Norbert Frei u. a.r: "Zur rechten Zeit. Wider die Rückkehr des Nationalismus"
"Die Sehnsucht nach einer "konservativen Revolution" zieht sich durch die gesamte deutsche Nachkriegsgeschichte. Immer wieder forderten Nationalkonservative und Rechtsradikale die liberale Demokratie heraus. Doch seit der "Flüchtlingskrise" hat sich die Sprengkraft ihrer Argumente enorm verstärkt: Viele Positionen von AfD, Pegida und der Neuen Rechten sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen und das Verlangen nach einer heilen Geschichte heizt die Stimmung weiter an. Sind das noch die Deutschen, die glaubten, ihre Vergangenheit mustergültig "bewältigt" zu haben? Präzise führen die Autoren vor Augen, was derzeit auf dem Spiel steht - und wie es dazu gekommen ist." (klappentext)
mehr in der Bücherschau
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

+ Radiotipps für das Wochenende, 15./16. Juni 2019 -  Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter radio.friendsofalan.de (Samstag)  + am Sonntag

Musiktipp I
19.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur - Oper
Detlev Glanert: "Oceane" (Uraufführung)
Ein Sommerstück für Musik in zwei Akten
Deutsche Oper Berlin; Aufzeichnung vom 17.05.2019


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Open Sounds
"Geräuschwelten Münster 2019 (1)"
Etánt Donnés + Zavoloka + Konrad Kraft
Aufnahme vom 24. Mai aus dem CUBA, Münster


Musiktipp III
22.05 Uhr - Bremen - Sounds in concert
"Jazzahead 2019 (II)"
Konzerte von Reis/Demuth/Wiltgen, Aksham, Naïssam Jalal und dem Giovanni Guidi Quintet
Konzertmitschnitte vom 26. April 2019 aus dem Kulturzentrum Schlachthof und der Messehalle 7, Bremen


Musiktipp IV
23.05 Uhr - Bayern2 - Nachtmix
"Loungkonzert mit Spirit Fest"
Live zu Gast bei Karl Bruckmaier im Nachtmix


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Orpheus im Höllengalopp" Von Thomas Pigor
Regie: der Autor

Hörtipp II
20.00 Uhr - SRF 2 -Hörspiel
"Jäger und Sammler" von Anja Herrenbrück
Produktion: jamama-productions & p4/remise 2018

Hörtipp III
22.05 Uhr - Deutschlandfunk - Atelier neuer Musik
"music to end all music" Galina Ustwolskaja zum 100. Geburtstag
Von Ingo Dorfmüller

Hörtipp IV
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Saz, Soul und Selbstbewusstsein" Eine Lange Nacht mit Musik von Türkeistämmigen in Deutschland
Von Nedim Hazar und Michael Frank Regie: Jan Tengeler

... am Sonntag

Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - Rock et cetera
"Selbstfindung eines Chamäleons" Der kanadische Prog-Metaller Devin Townsend
Von Kai Löffler


Musiktipp II
20.04 Uhr - SR 2 - Jazz live with friends
Nils Landgren mit Victoria Tolstoy
Aufnahme vom 29. März 2019 in der Illipse in Illingen


Musiktipp III
23.04 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik
His Master's Choice (35): Mit Justé Janulyté


Hörtipp I
14.04 Uhr - HR 2 - Hörspiel
"Morgen Augsburg!" von Thomas Bernhard
Hörspieleinrichtung: Ruthard Stäblein
Regie: Leonhard Koppelmann hr 2019

Hörtipp II
17.06 Uhr -  SRF 2 - Hörspiel
"Die Jahre"von Annie Ernaux
Aus dem Französischen von Sonja Finck - Musik: Björn SC Deigner
Hörspielfassung und Regie: Luise Voigt - Produktion: HR 2018
mehr in der Bücherschau


Hörtipp III
18.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"brennt durch" Von Sasha Marianna Salzmann
Regie: Judith Lorentz
Komposition: Planningtorock Ton: Ursula Potyra

Hörtipp IV
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Freistil
"Popmusik-Spezial (3/5)"
"So werden Hits gemacht" Die Pop-Fabrik Von Ina Plodroch
Regie: die Autorin Produktion: Dlf 2017

Hörtipp V
22.00 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Musikfeuilleton
"Der Prinz von Arkadien" Jacques Offenbachs musikalische Traumwelt
Von Egbert Hiller

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Meinungsfreiheit, Phantom-Telefonat, Honorare
(6vor9- von Lorenz Meyer
1. RWE (deutschlandfunk)
2. Hanseat von Stil (sueddeutsche)
3. Das Telefonat, das nie geführt wurde (wienerzeitung)
4. Freischreiber-Report (wasjournalistenverdienen)
5. Jetzt ist Schluss! (spiegel)
6. Podcast-Reichweite  (podigee)

Presseschauen im Hörfunk
Vom 14. Juni 2019, 07:05 Uhr
(dlf) -
Die Explosionen auf zwei Öltankern im Golf von Oman und die damit verbundenen Schuldzuweisungen sind ein gewichtiges Thema in den Zeitungen heute, ein weiterer Schwerpunkt ist das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, das das umstrittene Kükentöten erst einmal weiter gestattet.
Internationale Presseschau
(dlf) - ab 14.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 14.6.2019

Österreich
Das Telefonat, das nie geführt wurde
(wz) - Für den ehemaligen Bundespräsidenten seien auch die Qualitätsmedien vor Falschmeldungen nicht gefeit, wie seine eigene Erfahrung zeige. Wenn ich mich über Boulevardmedien wundere, dann tröste ich mich gerne mit unseren Qualitätsmedien, die von Hugo Portisch gelernt haben: Check, Double-Check, Re-Check. Aber die Qualitätsmedien - oder zumindest manche von ihnen - unternehmen einiges, um meine gute Meinung zu kippen.

Meinungsfreiheit
RWE fordert 50.000 Euro für Aufruf per Tweet
(dlfk) - RWE geht gegen einen Pressesprecher des Aktionsbündnisses "Ende Gelände" vor. Er habe auf Twitter und einer Veranstaltung zu "massenhaft zivilem Ungehorsam" aufgerufen, so der Konzern. Er fordert 50.000 Euro. Für den Journalisten Jürgen Döschner wirken sich Strafandrohungen wie diese auf die Meinungsfreiheit aus.

Editors' Choice
9 New Books We Recommend This Week
(nyt) - "I have a lot of apps open in my brain right now," Lin-Manuel Miranda once said. We know the feeling. That quote turns up late in David Epstein's new book, "Range," which reassures committed dilettantes that there's merit in the generalist's approach to life: When you're "facing uncertain environments," Epstein writes, "breadth of experience is invaluable."

9 children's books
to read for Pride Month
Mashable is celebrating Pride Month by exploring the modern LGBTQ world, from the people who make up the community to the spaces where they congregate, both online and off.  There's nothing inherently adult about being LGBTQ, which means it's never too soon to share affirming and educational books about the community with the children in your life.

 2019 Children's and
Teen Choice Book Awards Announced
(pp) - The winners of the 12th annual Children's and Teen Choice Book Awards have been revealed by the Children's Book Council and Every Child a Reader. Launched in 2008, the Children's Choice Book Awards are the only national book awards program where the winning titles are selected exclusively by kids and teens.

How Has the
Internet Changed Book Culture?

(pw) - Publishing panels can be a bit stuffy, but that was far from the case at the latest PubTechConnect event, "Book Lovers on the Internet: Connecting with Readers in Digital Ways," held at New York University on June 12. The event, produced by the Center for Publishing at NYU's School of Professional Studies in conjunction with Publishers Weekly, was packed, and brought some of the internet's leading books personalities under one roof to discuss the internet's effects on literary culture.

Weltflüchtlingstag
Buchhandlungen machen Flucht zum Thema
(brp)  - Hinter jedem Geflüchteten steht ein Schicksal: Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni wollen der Börsenverein und die UNO-Flüchtlingshilfe das Thema Flucht in die Öffentlichkeit tragen. Bundesweit sollen sich Buchhandlungen rund um den Weltflüchtlingstag mit Büchertischen und Veranstaltungen als Orte der gesellschaftlichen Auseinandersetzung positionieren.




Anzeige

Best+Bestseller


Buchcharts - Aktuelle Bestsellerlisten (12.6.)
Wunderbare Welt der Ozeane
(bb) - An der Spitze der Belletristik-Charts (Hardcover) hält sich Commissario Brunetti mit seinem aktuellen Fall aus der Lagungenstadt. Nur ein neuer Titel ist zu verzeichnen: Elif Shafak mit "Unerhörte Stimmen" (Kein & Aber), der damit auch auf der Indie-Bestsellerliste des Monats Mai vertreten ist. Beim Sachbuch (Hardcover) ist die Meeresbiologin Frauke Bagusche neu dabei.

Krimibestenliste Juni
(dlfk) - Da ist er endlich: der Berlin-Thriller. Wurde auch mal Zeit, andere Großstädte sind schon seit Langem Schauplätze blutiger Verbrechen. Rein zahlenmäßig ist London derzeit Spitze. Gleich dreimal wird dort in der Tradition von Sherlock-Holmes-Kriminalgeschichten gemordet.
<--- Abb. dlfk


43. Litprom-Bestenliste "Weltempfänger"
(bb) - Der aktuelle Weltempfänger empfiehlt Erzählbände aus Nigeria, Brasilien und Indien sowie Romane aus Argentinien, Syrien, Israel und Südkorea. "Literatur für einen heißen Sommer − intensiv, urban und rasant", so Litprom.

Sachbuchbestenliste im Juni
Literarische Weltreise

Über Machterhalt und wütendes Wetter
(dlfk) - Auf Platz eins der Sachbuchbestenliste hat es Michael Pauen mit seinem Fairness-Plädoyer "Macht und soziale Intelligenz" geschafft. Dominiert wird die Bestenliste von Titeln, die Ungleichgewichte in der Gesellschaft aufdecken und analysieren.


SWR Bestenliste
Die Bücher des Monats Juni
(swr) - Renommierte Literaturkritikerinnen und -kritiker nennen monatlich - in freier Auswahl - vier Buch-Neuerscheinungen, denen sie möglichst viele Leserinnen und Leser wünschen, und geben ihnen Punkte (15, 10, 6, 3).

SWR2-Bestenlisten-Diskussion
siehe
Literatur in Hörfunk+TV

ORF-Bestenliste im Juni
(voll) - Undinė Radzevičiūtė liegt mit Das Blut ist blau an der Spitze der aktuellen Bestenliste, gefolgt von Saša Stanišić mit Herkunft

Des Spiegels
Bücher, Bestseller & Lesetipps
(sp) - Alle Artikel und Hintergründe

Literatur in Hörfunk+TV

+ ... Bücher & Autoren im Radio

Buchkritiken von Deutschlandfunk & Deutschland Kultur in der täglichen Perlentaucher-Bücherschau ab 14.00 Uhr

"Sexualität & Wahrheit"
Warum Michel Foucault immer noch aktuell ist
Vierter Band: Die Geständnisse des Fleisches
(dlfk-audio -11.03  min) - Gespräch mit Catherine Newmark und René Aguigah
"Es ist eine Sensation und "ein postumes Wunder" (L'Express): Dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Tod des Autors erscheint der vierte und letzte Band von Sexualität und Wahrheit - Michel Foucaults großangelegter Geschichte der Sexualität und Meilenstein philosophischer Forschung im 20. Jahrhundert. Die Geständnisse des Fleisches, von Foucault noch auf dem Sterbebett vollendet, schließt an die legendären Vorgängerbände an und zeugt einmal mehr von der Ausnahmestellung dieses Denkers." (Klappentext)

Kate Atkinson
"Deckname Flamingo"
(dlfk-audio - 3:05 min) - rezensiert von Kolja Mensing
mehr in der Bücherschau





Sarah Spiekermanns
"Digitale Ethik: Ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert"
(dlfk-audio - 5:46 min)  - rezensiert von Vera Linß
"In ihrem gesellschaftskritischen Sachbuch entwickelt Sarah Spiekermann eine Ethik für die Technologien der Zukunft - und zugleich ein Plädoyer für Freiheit und Selbstbestimmung im Zeitalter der Digitalisierung
Apps, die unaufgefordert Informationen zuschicken; Autos, die von Google-Rechnern gesteuert werden; Sprachassistenten, die Bestellungen für uns vornehmen - immer mehr Menschen fragen: Was macht die Digitalisierung mit mir und meinem Leben? Sarah Spiekermann kritisiert, dass wir zu passiven Empfängern einer entmündigenden Technik degradiert werden." (Klappentext)

Vom Idyll zur Tragödie
Gespräch mit Andreas Maier
(dlfk-audio - 12:38 min) - über seine neues Buch "Die Familie". "Andreas Maier schildert in hochkomischer und abgründiger Weise die komplette Selbstzerstörung eines Familien-Idylls. Tranken die Vorfahren noch in scheinbar gemütlichster Weise familieneigenen Apfelwein miteinander, umgeben von Obstbäumen und Hühnern und Ziegen, geht es in den späteren Generationen - ebenso scheinbar - ständig um Erbfälle, ein riesiges Grundstück, ein böswilliges Denkmalschutzamt mitsamt Baggerführer, um schräge Kinder und chaotische Enkel." (Klappentext)
mehr über Andreas Maier in Bücherschau

Ute Frevert
"Kapitalismus, Märkte und Moral"
(dlfk-audio -6:40 min) - Rezensiert von Michael Opitz -"Ausgehend von aktuellen Forderungen nach einem "moralischen Kapitalismus" fragt Ute Frevert nach dem historischen Verhältnis von Kapitalismus und Moral. Verstand und versteht sich der Kapitalismus selber als "moralische Ökonomie"?" (Klappentext)
mehr über Ute Frevert in der Bücherschau

Der Sound der Apokalypse
Michael Winterhoff: "Deutschland verdummt"
(dlfk) - Auf Platz zwei der "Spiegel"-Bestsellerliste steht der Psychiater Michael Winterhoff mit dem Buch "Deutschland verdummt". Seine harsche Abrechnung mit Lehrern und Erziehern sei wenig fundiert, urteilt unser Kritiker - und sogar "Zeitverschwendung".
mehr in der Bücherschau

Richard Wright
"Sohn dieses Landes"Das Innenleben einer geschundenen Seele
(dlfk-audio - 6:17 min) -) - "Sohn dieses Landes" spielt im Chicago der 1930er: Beklemmend intensiv und psychologisch eindringlich schreibt der US-Autor Richard Wright über Rassismus. Der Roman erschien erstmals 1940 - für den deutschen Buchmarkt ist er eine Neuentdeckung.
mehr in der Bücherschau


SWR Bestenliste (s. oben Bestenliste)
30 Kritiker. 10 Bücher. 1 Liste
Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Jutta Person, Kirsten Voigt und Christoph Schröder über ausgewählte Bücher - Moderation: Gerwig Epkes (Aufzeichnung aus dem Künstlerhaus Edenkoben)

SWR2 lesenswert Magazin
Daheim wird es ungemütlich - Neue Prosa aus österreichischen Verlagen
Mit neuen Büchern von: Marko Dinić, Katharina Pressl, Walter Grond, Claudia Sammer, Peter Zimmermann

+++ Kultur im Fernsehen +++
Vorschau

Literarisches Quartett - 14. 6., 23.00 Uhr
(bb) - Das Stammtrio des "Literarischen Quartetts" hat am 14. Juni den Schauspieler und Autor Joachim Meyerhoff zu Gast. Die vier diskutieren über Neuerscheinungen von Alina Bronsky, Jochen Schmidt und Colson Whitehead sowie über eine Neuübersetzung von Raymond Queneau.




Jan Brandts
Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt
(ndr-video) - Wie und wo wollen und können wir leben? Welche Rolle spielt Herkunft in unserem Umgang mit Erinnerung? Darüber hat Jan Brandt ein vielschichtiges Buch geschrieben.
Sandra Kegel über Jan Brandt
Kulturzeit-Gespräch mit der Literaturkritekrin Sandra Kegel über Jan Brandts Buch ""


Menschen im Museum
Fotograf Stefan Draschan
(br-video) - Der österreichische Fotograf Stefan Draschan streift durch die Museen Europas und fotografiert Menschen, die Kunst betrachten und ihr auf erstaunliche Art und Weise ähneln.
siehe auch efeu 10.08.17

IT-News

Podcast
Reichweite verbessern
(podi) - Podcasts sind ein tolles Medium, denn die Einstiegshürde ist recht gering. Doch in der Regel macht man einen Podcast nicht nur für sich selbst, sondern möchte andere Menschen damit erreichen. Wie du die Reichweite deines Podcasts erhöhen kannst, erfährst du hier.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Hanseat von Stil
Zum Tod von Wilhelm Wieben
(sz) - in bisschen vornehm, aber angemessen zurückhaltend. Ein perfekter Diplomat

Freischreiber-Report
Wer verdient was?
(jour) - Über Geld zu sprechen ist für freie Journalist*innen existenzentscheidend. Deshalb haben wir das Honorartool entwickelt, in das freie Kolleg*innen und Festangestellte ihre Honorare und Gehälter eintragen können - anonym, aber für alle einsehbar. Hier sind unsere ersten Erkenntnisse.

Jetzt ist Schluss!
Fleischhauers Abschied
(sp) - Nach achteinhalb Jahren, 438 Kolumnen und unzähligen Aufforderungen an die Chefredaktion, dem Autor zu kündigen, endet heute "Der schwarze Kanal" auf SPIEGEL ONLINE.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter radio.friendsofalan.de

Rezo bei Böhmermann
Der neue Sheriff heißt Zivilgesellschaft
(faz) - Spannung vor dem Auftritt des Youtubers Rezo bei Jan Böhmermann: Der nächste Großangriff auf die CDU? Er bleibt aus. Was das Verständnis von Politik, Demokratie und Pressefreiheit angeht, lässt die Sendung allerdings tief blicken- Von Michael Hanfeld

Es geht um ein anderes Reden
(zeit) - Rezo erklärt bei Böhmermann, was er sich bei seinem CDU-Video gedacht hat. Das wirkt erst mal unspektakulär, sagt aber viel über den deutschen Medienbetrieb aus. Von Matthias Dell
(mee) - YouTuber Rezo beschert "Neo Magazin Royale" einen Quoten-Boost
Neue Form von Ehrlichkeit
Matthias Dell im Gespräch mit Sigrid Brinkmann
(dlfk) - Sein Video "Die Zerstörung der CDU" wurde bis heute knapp 15 Millionen Mal angeklickt und brachte Politiker in Bedrängnis: Der Youtuber Rezo wurde zum neuen Helden einer politisierten Jugend. Jetzt war er zu Gast bei Jan Böhmermann.

Eine Vielfalt zur Entspannung
Internationales Musikfest "Maiklänge" in Verden
(dlfk) - Abseits der großen Metropolen lädt die Stadt Verden alljährlich im Mai renommierte Künstler für ein Wochenende ein. In das Programm ist das gemeinsame Musizieren integriert. Das Publikum darf teilhaben, auch beim Abschlusskonzert.

Schüchtern & radikal
Zum 100. Geburtstag der Komponistin Galina Ustwolskaja
(dlfk) - "Alle diejenigen, die meine Musik wirklich lieben, bitte ich, auf eine theoretische Analyse zu verzichten", sagte Galina Ustwolskaja einmal. Ihre Stücke sind rau und markant. Heute gilt sie als eine der bedeutendsten Komponistinnen Russlands


Das muss man gehört haben,
oder auch nicht: Neue Pop-Alben
(dlfk-audio - 5:25 min)  von Claudia Gerth

Der Fado und das pure Leben
Das neue Album der Sängerin Mísia
(dlfk) - Die portugiesische Sängerin Mísia lebt und liebt den Fado. Sie gilt dabei als äußerst beherzt und freigeistig. Auf ihrem neuen Album "Pura Vida" verarbeitet sie eine existenziell schwierige Etappe ihres Lebens.


Griechenland ist ein Vorort von Paris
Die Antiken-Operetten von Jacques Offenbach
(dlfk) - Der Blick schweifte in die Ferne, aber das Ziel lag in der Nähe: Wenn Jacques Offenbach eine Operette im alten Griechenland ansiedelte, war das moderne Paris gemeint. Seine Zeitgenossen spielten dieses Spiel nur allzu gerne mit - und wer sich darin wiederfand, konnte stolz darauf sein.

Im Gespräch
Naturfilmer Jan Haft im Gespräch mit Katrin Heise
(dlfk) - Den ersten Film drehte er mit zwölf Jahren - über seine Schlangen im Terrarium. Heute ist Jan Haft ein international prämierter Naturfilmer. Mit der neuen Kino-Dokumentation "Die Wiese - Ein Paradies nebenan" feiert er die Pracht der
mehr in der Büchrschau

Der Wiesenmeister "Ich beweise, dass Nachhaltigkeit funktioniert"
(br2) - Seit dem Jahr 2005 finden in Süddeutschland die sogenannten Wiesenmeisterschaften statt. Wir schauen hinter die Kulissen des Wettbewerbs. Reporter Michael Wagner hat dafür einen der vorjährigen Bayerischen Wiesenmeister besucht.

Keiner will sie
Beatles-Gitarre
(sp) - Beatles-Gitarrist George Harrison spielte sie in Liverpool und Hamburg - nun sollte die "Futurama"-Gitarre versteigert werden. Doch letztlich kam sie noch nicht unter den Hammer: Das geforderte Mindestgebot blieb aus.


Aktuelle Filme der 24. Woche,
(mbs) - die dieser Tage in die Kinos kommen in Kurzvorstellungen der Sendung des Bayerischen Fernsehens "kinokino": Chris Hemsworth kämpft für die "Men In Black" gegen Aliens, "Sunset" forscht einem düsteren Familiengeheimnis um 1913 nach, und in "The Dead Don't Die" werden Bill Murray und Adam Driver von Zombies angegriffen: die wichtigsten Kino-Neustarts der Woche.

Varia

Bild, Bild.de 
"Bild"-Leser wollen Florian Silbereisen als Kanzler
(bildblog) - "
… jedenfalls sagten das die zwei Hansel mit "Bild"-Zeitung unterm Arm, die wir heute am Kiosk auf das Thema angesprochen haben. Und so funktioniert das ja auch bei den "Bild"-Medien mit den Überschriften ...
Da hat "Bild"-Chefreporter Peter Tiede unter den rund 438.000 SPD-Mitgliedern doch tatsächlich ein paar gefunden, die sich Thilo Sarrazin als neuen SPD-Vorsitzenden vorstellen können und, zack, wird das bei Bild.de und in "Bild" zur Story. Wie groß die "Gruppe bayerischer SPD-Mitglieder" ist, die angeblich "Sarrazin als SPD-Chef" will, und wer die "Bayern-Genossen" überhaupt sind, die für die "Überraschung" "im Streit um die Nachfolge von Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles" sorgen, konkretisiert Tiede nicht
."

Wohnen
Berliner Aufruf zu Mieterhöhungen ist maßlos
(sz) -  Damit motiviert der Eigentümerverband seine Mitglieder, die Wohnungsnot zu verstärken. Das schadet dem sozialen Frieden - und fairen Vermietern. Kommentar von Andreas Remien


Kalenderblatt für den 14.6.2019
165. Tag des Jahres oder der 737.226. Tag unserer Zeitrechnung












Tegernseer Weg ohne Porsche

Abb. (c) Lüdde

Dies geschah auch an einem 14. Juni - u. a.
(jour21) - Grösste Eisenbahnkatastrophe in der Schweiz - Geburt von Che Guevara - Deutsche Truppen erobern Paris - Eröffnung des KZ Auschwitz - Geburt von Donald Trump - Eröffnung des Flughafens Zürich - Ja zur Gleichstellung von Mann und Frau - Frauenstreik in der Schweiz - Ja zum Radio- und Fernsehgesetz - Inferno in London


... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Gedicht des Tages

von der lyrikzeitung
In meinem Land
René Char (1907 - 1988 )
"ES LEBE!
Dies Land ist nur ein Wunsch im Geist, ein Gegen-
Grab.
In meinem Land zieht man die zarten Beweise des Frühlings und die dürftig gekleideten Vögel den Fernzielen vor.
Die Wahrheit harrt der Morgenröte neben einer Kerze. Das Fensterglas ist trübe. Was kümmert's den Wachsamen.
In meinem Land stellt man einem Erschütterten keine Frage.
Kein hämischer Schatten fällt auf das gekenterte Boot.
Halbes Willkommen kennt man in meinem Land nicht.
Man leiht nur, was man vermehrt zurückgeben kann.
Blätter, viele Blätter haben die Bäume meines Landes. Den Ästen steht's frei, keine Früchte zu tragen.
Der Redlichkeit des Siegers traut man nicht.
In meinem Land sagt man Dank.
Übertragen von Gerd Henniger"
(Aus: René Char: Poesiealbum 74. Hrsg. Bernd Jentzsch. Berlin: Neues Leben, 1973, S. 19)

Das Zitat des Tag
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia