Medienticker

Asymmetrische Fakten

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
28.06.2017. Hate-Speech-Gesetz: Neuer Entwurf gefährdet weiterhin die Meinungsfreiheit & Heiko Maas dikutiert mit Journalisten - Neues Urheberrechtsgesetz: Verlage appellieren an Merkel & Gabriel - Mexiko: Aktivisten & Journalistinnen ausspioniert - Radikalisierung: Die autonome Szene im Netz - Krach & Musik: Kreatives Kaputtmachen + Nur nicht vermünchnern: In memoriam zum 50. Todestag des "Provinzschriftstellers" Oskar Maria Graf.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Man muß rechtzeitig Mut anhäufen für die zukünftigen
Zeiten der Schwäche. Sie werden kommen, leider...!
" (Gustave Flaubert)

Heute u. a.:
Hate-Speech-Gesetz
Neuer Entwurf gefährdet weiterhin die Meinungsfreiheit
(np) - Die große Koalition hat sich offenbar geeinigt und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in einigen Punkten entschärft. Trotz dieser Nachbesserungen bleibt das Gesetz eine Gefahr für die Meinungsfreiheit.
Reden wir darüber
(sz) - Journalisten & Justizminister Heiko Maas diskutieren in Berlin über Hass im Netz, Fake News, Filterblasen und die Verantwortung sozialer Medien.

Asymmetrische Fakten
Wahlbeteiligung unter Merkel
(taz) - Martin Schulz poltert gegen Merkels Schweigen. Das "ZDF heute journal" will sie verteidigen, schaut aber nicht genau genug hin.

Auswertung Tausender Tweets
Meinungsfreiheit? Was Twitter alles blockiert
(sp) - Bald kommt ein Gesetz gegen Hassrede im Internet. Kritiker fürchten, Anbieter könnten aus Angst vor Strafen zu streng werden. Twitter etwa sperrt bereits jetzt vieles, wie eine SPIEGEL-ONLINE-Analyse zeigt.

Boulevard = Fake?
Falschnachrichten-App für Schüler
(dlf) - Was sind echte Nachrichten, was falsche? Gymnasiasten in Niedersachsen haben im Unterricht eine App getestet, die ihnen beibringen soll, Fake News zu erkennen. Welche Meldungen als "fake" eingeordnet werden, bestimmt die App allerdings nach sehr umstrittenen Kriterien.

Festival für digitale Kultur
Wie designt man Hoffnung?
(dlfk) - In Frankfurt startet das Festival NODEForum for Digital Arts unter dem Motto "Designing Hope". Es verbindet also "Hoffnung" und "Designen" und bietet Ausstellungen, Workshops und Diskussionen zum Thema. Doch wie muss Hoffnung aussehen?

Letzte Hoffnung









Neues Urheberrechtsgesetz

(turi2) - Verlage appellieren an Merkel und Gabriel.

Mexiko
Aktivisten & Journalistinnen ausspioniert
(boell) - Zwischen Januar 2015 und Juli 2016 wurden in Mexiko 12 Personen bespitzelt - darunter Partnerinnen der Heinrich-Böll-Stiftung. Dabei wurde die Software Pegasus verwendet, die Regierungen sonst im Kampf gegen Terrorismus und kriminelle Organisationen einsetzen.

In memoriam
Oskar Maria Graf
Zum 50. Todestag
 "Kein bayerischer Nationaldichter"
(ltk) - Ulrich Dittmanns & Waldemar Fromms kleine Graf-Biographie
Du bist ein richtiger Mensch.
(ltk) - Essay von Peter Mohr
Nur nicht vermünchnern
(ltk) - Graf & die bayrische Hauptstadt. Essay von Ulrich Dittmann
Ausstellung
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers ist eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.
... und eine Ausstellung am Starnberger See
(dlfk-audio) - Bericht Von Andi Hörmann (05:54 Min)
"Das Bier ist gut hier!
Festtage in Berg vom 27.o6. - 16.07.2017
(omg-berg) - "Heimkehr nach Berg. Sein Dorf war für ihn eine Welt, und die ganze Welt war sein Dorf. Obwohl er "Provinzschriftsteller" nannte, ist er heute der einzige bayerische Dichter von Weltrang." (Programmankündigung)
Spurensuche
Ausführliches Dossier mit zahlreichen Fotos & Materialien
(br) - Sein Verhältnis zu seiner Heimatgemeinde Berg war nicht immer einfach. Graf galt als Kommunist und vor allem als Nestbeschmutzer.
TV-Tipp, für den 28. Juni:

Ein Oskar für Bayern
Die Rebellionen des Oskar Maria Graf

Dichter sein
Jan Wagner im Gespräch
(fk) - Wagner gibt Auskunft darüber, wie er zum Dichter wurde und warum es für ihn keinen Grund gibt, nicht Dichter zu sein.

Radikalisierung
Die autonome Szene im Netz
(3sat-video) - Kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg laufen sich auch gewaltbereite Autonome warm. Mit Brandanschlägen und Steinwürfen auf Polizeiwagen, die im Internet bei linksunten.indymedia gefeiert werden.

Religion & Wirtschaft

Umverteilen mit Luther
(dlfk) - Allzu oft werde übersehen, dass es bei Luthers Kritik am Ablasshandel auch ums Geld ging, meint der Theologe Christoph Fleischmann. Gottes Gnade sei umsonst - und das habe auch Konsequenzen für die Verteilung von Geld und Ressourcen in der Gesellschaft. Von Christoph Fleischmann

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
In seinen Golfclubs
Trump hängt gefälschtes "Time"-Cover auf
(faz) - Donald Trump wird nicht müde, CNN und New York Times als Fake News zu beschimpfen. Jetzt muss er sich ebendiesen Vorwurf gefallen lassen - in seinen Golfclubs hängt ein Time-Titel, den es nie gab.



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
+ Wahrlich ist das ein Kunstsommer
(fk) - Athen, Venedig, Kassel, Münster, Basel: Der Kunstreisende muss in diesem Jahr viel unterwegs sein. Den größten Kontrast boten nun innerhalb einer Woche die Vorbesichtigungen der documenta 14 in Kassel und die Messen in Basel. Isa Bickmann berichtet von ihrem Dauerlauf über die Schweizer Kunsthandelsplattformen.
Documenta-Hörfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Krach & Musik
Kreatives Kaputtmachen
(dlfk) - Am Ende einer denkwürdigen Performance hat die Münchner Band FSK vor zwei Jahren zum Gedröhne von Bass und Synthesizer mit einer Axt ein Klavier zertrümmert. Doch sie sind beileibe nicht die Ersten, die die Zerstörung von Instrumenten zum Bestandteil von Kunst machen.


Der besondere Hörtipp
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Pressefreiheit ohne freie Presse - Die Medien in Orbáns Ungarn" Von Keno Verseck

Hör- & TV-Tipps für den Montagabend
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Mittwochabend
28.6.2017 von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

Musiktipp I
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik im Konzert
Abgereiste Landschaften. Basler Madrigalisten mit Thüring Bräm - Werke von Thüring Bräm und Ezra Pound


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Gegenwart
Der Komponist und Musikinformatiker Diemo Schwarz - Ein Porträt


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Folk aus England" Whippersnapper 1988 // Fariport Convention 1992, Albion Band 1992 // June Tabor 1992


Hörtipp I
21.00 Uhr - HR2 - Hörspiel
"Sirius FM - Expedition an den Bandtellerrand" von Ulrich Bassenge und Philip Stegers

Hörtipp II
21.30 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Morgan, Jaguar, Porsche und dann die Alpine" Wolfram Siebeck testet Sportwagen

Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps











+ Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

IT-News


EU-Kommission verhängt
Rekordstrafe gegen Google
(dlfk) - Die EU-Kommission hat gegen den Internetkonzern Google eine Wettbewerbsstrafe in der Rekordhöhe von mehr als 2,4 Milliarden Euro verhängt. Die Behörde erklärte in Brüssel, Google habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber missbraucht.

Kryptotrojaner
Rückkehr von Petya
Kryptotrojaner legt weltweit Firmen & Behörden lahm
(heise) - Gegenwärtig findet offenbar erneut eine massive Angriffswelle mit einem Verschlüsselungstrojaner statt. Betroffen sind vor allem Russland und die Ukraine, Meldungen über gehackte Rechner gibt es aber auch schon aus anderen europäischen Ländern.


Anzeige
Archiv: IT-News

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
 NetzDG reloaded, Asymmetrische Fakten, Twitters Blockadeverhalten
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Hate-Speech-Gesetz (netzpolitik)
2. Asymmetrische Fakten (taz)
3. Meinungsfreiheit?  (spiegel)
4. Boulevard = Fake? (deutschlandfunk)
5. Mexiko (boell)
6. Reden wir darüber (sz)

EFEU-Kulturrundschau
Zwischendruch viel dummes Zeug
28.06.2017. Der Guardian erinnert daran, wie Londons Kunstszene aussah, bevor Nicholas Serota das Tate-Imperium errichtete. Die SZ fragt, warum die Kuratoren so am unpolitischen Begriff des Südens hängen. Die NZZ bricht eine Lanze für den orgiastischen Neosurrealismus des Ersan Mondtag. Respekt ringt es ZeitOnline ab, wie sich Helene Hegemann mit ihrer Axolotl-Verfilmung aus der Umklammerung ihrer wohlmeinenden Kritiker gelöst hat.

9Punkt - Debattenrundschau
Im toten Winkel
28.06.2017. Nun kommt die "Ehe für alle" überraschender Weise doch, frohlockt die taz. Gestritten wird über Reform des Urheberrechts im Bildungs- und Wissenschaftsbereich, die trotz starken Drucks der Verlage und Presse nun offenbar beschlossen wird. Im NZZ-Interview hält Seyran Ates nach Diffamierungen und einer Fatwa dennoch an ihrer liberalen Ibn-Rushd-Moschee in Berlin fest.  In Libération spricht Manuel Valls über die von Dieudonné verkörperte Fusion von Rechts- und Linksextremismus.

Presseschau, 28. Juni 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert wird vor allem die Diskussion über die "Ehe für alle". Außerdem geht es um die Gerichtsentscheidung zum Einreiseverbot in den USA und um die von der EU-Kommission verhängte Rekord-Strafe gegen Google.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.






















Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 28. Juni 2017

Blick hinter die Kulissen
50 Jahre Comics im Carlsen-Verlag
(dlfk-audio) - Gespräch mit Klaus Schikowski, Programmleiter Comic im Carlsen Verlag

Nino Haratischwili im Gespräch
"Heimat ist immer etwas Ambivalentes"
(dlfk) - Nino Haratischwili ist 34 Jahre alt und bereits eine sehr erfolgreiche Theaterautorin, Regisseurin und Schriftstellerin. Im Gespräch erzählt sie über die Geschichten ihrer Kindheit, ihr Regiestudium - und warum sie trotz ihrer georgischen Muttersprache auf Deutsch

"Wieder auf die Menschheit losgelassen"
Helene Hegemann über ihren Film "Axolotl Overkill"
(dlfk) - Erst der Bestseller "Axolotl Roadkill", jetzt Drehbuch und Regie bei der Verfilmung: Kultautorin Helene Hegemann wollte alles unbedingt selber machen. Warum? Weil sie keinen "Drogen-Teenie-Party-Film" eines 50-jährigen Regisseurs ertragen hätte.
Vom "Roadkill" zum "Overkill"
(dlfk-audio) - Gespräch mit Rainer Moritz (05:27 Min)
- mehr in der Bücherschau

+ Neues auf faustkultur.de
Heimat
(fk) - Ein schwer zu fassender, umkämpfter Begriff hat derzeit wieder Konjunktur: Heimat. Ist Heimat ein Gefühl? Kann die (deutsche) Sprache Heimat sein? Oder ist vielmehr Europa unsere gemeinsame Heimat? Diesen Fragen spürt die 1981 in Sankt Petersburg geborene Schriftstellerin Lena Gorelik in ihrem Essay nach.
Theoretischer Elternteil
(fk) - Stefan Beuse las in der Berliner Buch Disko aus seinem "Buch der Wunder"
In Moskau ist der Teufel los
(fk) - Von 1928 bis zu seinem Tod, 1940, schrieb Michail Bulgakow an seinem Opus magnum "Der Meister und Margarita". Erst Ende der sechziger Jahre konnte der Roman erscheinen. In der neuen deutschen Übersetzung von Alexander Nitzberg diente er als Vorlage für die jetzt in Mainz gespielte Inszenierung von Jan-Christoph Gockel. Martin Lüdke hat einen vor allem unterhaltsamen Theaterabend erlebt.

+ Magazinrundschau
Nachts leuchten die Crackpfiefen
27.06.2017.
Die akademische Linke braucht endlich Gewerkschaftsmuskeln, ruft The Baffler. Und muss sich dem Konflikt von Rasse und Klasse stellen, ergänzt The Atlantic. In Novinky erklärt der Historiker Roger Griffin, warum Teile der Avantgarde dem Faschismus verfielen. Tablet und der New Yorker schildern die Verfolgung iranischer und tschetschenischer Homosexueller. Die Jungle World taucht ins Drogenmilieu Sao Paulos. Der Guardian staunt über die monströsen Profite der großen Wissenschaftsverlage.

+ Bücherschau
In Zeiten der medielane Überkommunikation
27.06.2017. Die NZZ taumelt im Mondschwindel nach den "Neuesten Berichte vom Cap der guten Hoffnung über Sir John Herschels höchst merkwürdige Astronomische Entdeckungen". Außerdem wünscht sie Ruud Koopmans viele Leser, für den der Weg zur Integration nur über die Assimilation verläuft. Die SZ lässt sich von Björn Vedder erklären, dass Facebook-Freunde echte Freunde sind. Und die FAZ empfiehlt Peter Waldmanns Essays "Der konservative Impuls".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


+ Literatur im Hörfunk
Ingrid Brodnig: "Lügen im Netz"
Den falschen Meldungen auf der Spur
(dlfk) - Ingrid Brodnig will aufklären: Auch im Internet müsse klar erkennbar sein, welche Info von wem kommt, fordert die Journalistin. Denn: Falschmeldungen und manipulierte Bilder sind nicht einfach nur da, sie werden oft bewusst gepuscht und zur Stimmungsmache eingesetzt.

+ Literatur im Fernsehen
Neuübersetzung
Joseph Conrads "Die Schattenlinie"
(3sat-video) - Der Roman jagt ein Problem das andere: Flaute, Tropenfieber, eine dahin siechende Besatzung und Chininfläschchen, in denen sich nur ein unwirksames weißes Pulver befindet, das keinen Kranken heilen kann. Der Roman liegt in der Neuübersetzung von Daniel Göske vor. Ein Gespräch (()) mit Andreas Isenschmid über mögliche Lesarten des Romans heute. - mehr in der Bücherschau

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 28. Juni 2017

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450


28.06.
19:30 Uhr - in Wiesbaden
Jürgen Becker liest aus "Aus der Kölner Bucht"
mehr hier







29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd



 

 

 

 

04.07.
Pathosformeln des literarischen Antisemitismus
Standardszenarien und Affektpoetiken fiktionaler Texte im 19. Jahrhundert - 18:00 + 19:30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag von Jan Süselbeck im Rahmen der Interdisziplinären  Fachtagung "Emotionen des Antisemitismus" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

 

 06.07.
Denis Scheck in derLeverkusener Buchhandlung Gottschalk Janssen über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
13.07. - München, Literaturhaus

14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau

 

 

 

06.07.
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
9. Internationaler Literaturpreis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Fest der Shortlist & Preisverleihung an Fiston Mwanza Mujila sowie die Übersetzerinnen Katharina Meyer & Lena Müller (Eintritt frei) - mehr in der Bücherschau

 

 

 

 

06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau



11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier






+++ Ausstellungen +++

02.07.
Valleyer Bildhauer-Symposium
(mbs) - Die Skulptur-Lichtung in Valley-Hohendilching lädt zum  5. Internationalen Künstdünger e.V. Bildhauer Symposium ein. Landrat Wolfgang Rezhak hat erneut die Schirmherrschaft übernommen & weiht am 15.7.2017 die neue Skulptur-Lichtung ein.




06.07.
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


06.07.
19:00 Uhr
Das Leopold Museum in Wien zeigt
Hauptwerke Alfred Kubins
Bis 04.09. Dazu hat Radek Knapp ein fiktive (zweisprachige) Gespräche zwischen Autor & Grafiker geführt: "Die Stunde der Geburt / The Hour Of Birth. Eine Erzählung zu 41 Grafiken von Alfred Kubin" Übersetzt von Agnes Vukovich - Lesung von Radek Knapp & ein Künstlergespräch mit Stefan Kutzenberger am 31.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.





Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 01.11.
Ausstellung Museum Bruder Klaus, Dorfstraße 4, 6072 Sachseln: "Ins Zentrum. Radbilder und Räderwerke"


Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

Medien-Personal

Projekt in der Toskana
Grundeinkommen für alle
(3sat-video) - Im kleinen toskanischen Ort Mercatale di Cortona an der Grenze zu Umbrien, das seit der Stillegung des industriellen Tabakanbaus unter Arbeitslosigkeit leidet, will der Unternehmer Maurizio Sarlo aus Norditalien Abhilfe schaffen: mit einem von ihm selbst finanzierten Grundeinkommen für alle. Mit 1500 Euro soll - so betont Sarlo immer wieder - den Menschen die Würde wiedergegeben werden. Ab September 2017 rechnet man mit rund 100.000 Projektteilnehmern aus ganz Italien.

TV/Radio, Film + Musik-News


Fachwechsel mit 71
Wim Wenders inszeniert Bizets Oper "Die Perlenfischer"
(3sat-video) - Für sein Debüt als Opernregisseur ist Wim Wenders am 24. Juni 2017 in Berlin lautstark gefeiert worden. Zum Abschluss seiner Inszenierung von Georges Bizets Oper "Die Perlenfischer" erhielt der Filmemacher viel Beifall in der Staatsoper im Schiller-Theater. Wenders zeigte sich auf der Bühne zusammen mit Dirigent Daniel Barenboim (74), der den Regisseur an die Staatsoper eingeladen hatte. Wenders hatte sich das 1863 uraufgeführte und selten gespielte Werk ausgesucht, nachdem er in jungen Jahren in einem Café in San Francisco eine Arie aus der Oper aus einer Jukebox gehört hatte. "Les pêcheurs de perles" spielt auf einer Südseeinsel. Dort begehren zwei Männer dieselbe Frau, eine Priesterin, die allerdings nur einen der beiden liebt. Darüber bricht die Männerfreundschaft auseinander - mit bedrohlichem Ausgang.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Ausstellungen
Richard Serra
(3sat-video) - Der US-Amerikaner Richard Serra zählt zu den ganz großen Künstlern der Gegenwart. Bekannt wurde der Kalifornier vor allem durch seine monumentalen Skulpturen aus Industriematerialien, mit denen er seit den 1960er Jahren komplexe ästhetische Erfahrungen im Verhältnis von Mensch und Umgebung auszuloten versucht. Jetzt stellt Richard Serra gleich zweimal in Europa aus: in Rotterdam und in Basel.

Kritik am Humboldt-Forum
(3sat-video) - 2019 soll das Berliner Großprojekt Humboldt-Forum fertig sein. Schon jetzt wurden das Ethnologische und das Asiatische Museum in Dahlem geschlossen. Künftig sollen die Sammlungen hinter der rekonstruierten Fassade des Stadtschlosses eine neue Heimat finden. 2018 wird der Aufbau der Ausstellung beginnen. Kritikpunkt: Ausgerechnet die Sammlungen zu europäischen Kulturen bleiben in Dahlem ...

Das Kalenderblatt für den
179. Jahrestag bzw. den 736.510. abendländischer Zeitrechnung.

 Oberbayerischer Locus amoenus



(mbs) - Juni-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia