Medienticker

Vom Immer-Schlauer-Sein

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
21.06.2017. Aktualisiert: Die TV-Autoren wurden nicht eingeladen - Vorwurf der Bundespressekonferenz: "Bundestag beschränkt Arbeit von Journalisten" - Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz: VG Wort sieht "erheblichen Änderungsbedarf" - Magazin Tempo: Journalismus der anderen Art - Der Wortmagier: Interview mit António Lobo Antunes - Boomt die Lyrik? Neuer Kurswert für eine alte Form der Sprachkunst + Im Bücherrausch: Über Leserplattformen

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Jedes richtige Denken ist immer beleidigend." (Stendhal)

Aktualisiert: + 12.50 Uhr

Heute u. a.:
Vorwurf der Bundespressekonferenz
"Bundestag beschränkt Arbeit von Journalisten"
(tages) - Die verschärften Regeln für Journalisten im Bundestag erzürnen die Bundespressekonferenz. Der DJV sieht darin die "weitgehende Verhinderung von Journalismus". von Kurt Sagatz

Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz
VG Wort sieht "erheblichen Änderungsbedarf"
(bb) - Kurz vor den abschließenden Lesungen des Bundestags zum Urheberrechts-Wissensgesellschaftsgesetz hat die VG Wort erheblichen Änderungsbedarf angemeldet.

betterplace.org
Mit ein paar Klicks die Welt verändern

(dlfk) -Gesellschaftlichen Wandel ermöglichen ... betterplace.org & betterplace-lab.org mitgründerin Joana Breidenbach nutzt das Internet, um Spenden und Startgelder zu sammeln für soziale Projekte.

Fail-Kultur
Vom Immer-Schlauer-Sein
(md) - Die wirklich sehr deutsche Geschichte vom Immer-Schlauer-Sein - Fail-Kultur gibt es schon in der deutschen Tech-Branche nicht. Warum also im Umgang mit politischen Konzepten?

Fußballjournalismus
Abhängigkeitsverhältnis der regionalen Tageszeitungen
(kress) - In die Abgründe des Profi-Fußballs haben die "Spiegel"-Redakteure Rafael Buschmann und Michael Wulzinger geblickt. "Football Leaks" hat den beiden 1,9 Terabyte mit zwielichtigen Verträgen zugespielt. Nach dieser Enthüllungs-Plattform haben sie ihr Buch benannt. Buschmann traf den geheimnisumwobenen Mann, der dahintersteckt. Im kress.de-Interview berichtet der 35-Jährige von seiner Recherche. Er sagt auch den großen Crash im Fußball-Geschäft voraus.

Magazin Tempo
Journalismus der anderen Art
Insel der Möglichkeiten
(taz) - Der Name des legendären Monatsmagazins "Tempo" wird von einem Verlag recycelt. Das Blatt stand für einen Journalismus der anderen Art.

Lager- und Holocaustliteratur

Neue Professur an der Uni Gießen
(dlfk-audio) - Ein Gespräch mit Sascha Feuchert (08:49 Min

Der Wortmagier
Interview mit António Lobo Antunes
(3sat-video) - Der Wortmagier António Lobo Antunes ist der wohl größte noch lebende Schriftsteller Portugals. In Lissabon lebt und arbeitet er. Eigentlich gibt er keine Interviews, für uns macht er eine Ausnahme. Wir kennen uns. Seit Jahren wird er für den Nobelpreis gehandelt. 36 Romane hat er verfasst, Antunes der Vielschreiber. Wir wollen mit ihm über "Ich gehe wie ein Haus in Flammen" sprechen. Doch seit diesem gerade auf Deutsch erschienenen Buch hat er schon zwei weitere geschrieben.
Beitrag ...

"Förderer des Buchs"
Für die Freiheit des Geistes
Dankesrede von Roland Reuß
(bb) - Der Literaturwissenschaftler und Mitinitiator des "Heidelberger Appells", Roland Reuß, ist auf den Buchtagen in Berlin als "Förderer des Buchs" geehrt worden. boersenblatt.net veröffentlicht seine Dankesrede im Wortlaut.

Büchner-Preis
Boomt die Lyrik?
Überlegungen nach dem Büchnerpreis für Jan Wagner
(dlfk-audio) - Gespräch mit der Verlegerin Daniela Seel (09:15 Min)
Neuer Kurswert für eine alte Form der Sprachkunst?
(3sat) - Der Georg-Büchner-Preis 2017 geht an den Lyriker Jan Wagner. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am 20. Juni 2017 mit. "Kulturzeit"-Redakteur Michael Schmitt über den Preisträger und sein Werk ...
"Unerschöpfliche Phantasie"
(bb) - Der Georg-Büchner-Preis geht in diesem Jahr an Jan Wagner, meldet Hanser Berlin. Dies habe soeben die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung mitgeteilt, die den Preis vergibt.
Der Variationenvirtuose

(faz) - Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung setzt mit der Auszeichnung wieder ein markantes Qualitätszeichen. Von Andreas Platthaus

Im Bücherrausch
Goodreads, Lovelybooks & andere Leserplattformen
(dlfk-audio) - Gespräch mit dem Blogger Stefan Mesch

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Verheerende Außenpolitik
(dlfk) - Lasst uns nicht mit ihm allein!
Krise der Wahrheit
Welchen Fakten können wir trauen?
(philomag) - Der Boden der Tatsachen gerät derzeit ins Wanken. Dabei sind die Verfahren, mit denen wir Fakten überprüfen, seit Jahrhunderten bestens erprobt. Die Wissenschaftshistorikerin Lorraine Daston und der Investigativjournalist Georg Mascolo über die Krise der Wahrheit in der Ära Trump.





xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++
+ Aktualisiert


3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie eiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der besondere TV-Tipp
22.15 Uhr - Das Erste
Auserwählt & ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa
Film von Joachim Schroeder und Sophie Hafner
Umstrittene Antisemitismus-Doku
(3sat-video) - Es ist ein Coup, den die "Bild" in der Nacht präsentierte: Für 24 Stunden stellte die Zeitung die umstrittene Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt" frei ins Netz. Aus "historischer Verantwortung", wie es in Ton und Schrift hieß - und damit sich jeder einen Eindruck verschaffen könne. Dass die Rechte für den Film bei Arte, beziehungsweise dem WDR liegen, dieses juristische Risiko ging "Bild" ein. Der Streit um die Doku und vor allem die Entscheidung von Arte, den ursprünglich vom Sender bestellten 90-Minuten-Film nicht ins Programm aufzunehmen, fand damit einen vorläifigen Höhepunkt. Dabei werden auch die vom WDR beanstandeten "handwerklichen Mängel" thematisiert. 3sat-Kulturzeit sprach mit der Schriftstellerin und Journalistin Mirna Funk.
+ Das Erste zeigt die Dokumentation nun am Mittwoch, 21. Juni 2017, um 22.15 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Diskussionssendung mit Sandra Maischberger.  - Die TV-Autoren wurden nicht eingeladen: (mee) - aber diese
Regisseur der Judenhass-Doku
Mit uns spricht seit sechs Monaten keiner
(faz) - Das Erste und Arte zeigen nun doch den Film "Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa". Ein Gespräch mit Joachim Schroeder, dem Regisseur der zunächst abgelehnten Arte-Dokumentation. von Michael Hanfeld
Arte hat eine Riesenchance verspielt
Von Thierry Chervel
15.06.2017. Der Arte-Chef Alain Le Diberder kritisierte, dass Sophie Hafner und Joachim Schröder für ihre Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" nach Israel und in den Gaza-Streifen gegangen sind. Aber gerade das Kapitel über den Gaza-Streifen ist das beeindruckendste des Films. Und noch etwas: Wozu haben wir eigentlich einen deutsch-französischen Sender?

Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Mittwochabend
21.6.2017 von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - 40 Jahre Ensemble Intercontemporain
"Genesis" - Sieben Werke über die sieben Tage der Schöpfungsgeschichte Werke von ua. Chaya Czernowin, Anna Thorvaldsdottir, Mark Andre


Musiktipp II
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik im Konzert
Morton Feldman mal anders - Das Ensemble Phoenix Basel auf Spurensuche


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der argentinische Komponist, Arrangeur und Pianist Lalo Schifrin


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Deutschland 2071" Von Nature Theater of Oklahoma

Hörtipp II
21.00 Uhr - HR2 - Gegen den Tod
Hörspiel nach Elias Canetti

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - Feature
"Spieler - Faites vos jeux!" Von Jürgen Balitzki Mit Dostojewskij an der Berliner Volksbühne

SWR2 Literatur-Hörtipps











SWR2 Literatur-Vorschau

Montag - Freitag, 14.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt
"Pedro Páramo"
Roman von Juan Rulfo
Aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz
Gelesen von Wolfgang Condrus

Montag - Freitag, 14.55 Uhr
Die Buchkritik
21.06.
Antanas Škėma: "Das weiße Leintuch"
22.06.
Colin Jones: "Die Revolution des Lächelns"
23.06.
Miljenko Jergovic: "Die unerhörte Geschichte meiner Familie"
Manuskripte hier


+ Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Kohl-Interview, "Bild"-Hochstaplerin, Paranoia-Jones
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Kohl im Halbdunkel (dbate)
2. BILD-Interview  erfunden (buzzfeed)
3. Zeitungen werden nicht überleben (swissinfo)
4. Der paranoideste Mensch in Amerika? (deutschlandfunk)
5. NetzDG (reporter-ohne-grenzen)
6. Neue Rechte schreiben (zeit)

EFU-Kulturrundschau
Man kleidet sich blau & man leuchtet
21.06.2017. - Der Büchner-Preis für Jan Wagner stößt auf einhellige Zustimmung bei den Kritikern, die den Lyriker als virtuos, lässig und jung feiern. Die taz erlebt auf dem Festival Africacologne noch einmal, wie Fela Kuti seine Künstlerkommune in mitreißendes Chaos stürzte. Die Welt erkennt bei den in Bonn gezeigten frühen Gerhard-Richter-Bildern auf sinnlichen Zauber in Tateinheit mit intellektueller Kraft. Und auf Dezeen verrät der burkinische Architekt Francis Kéré, warum niemand mit seinem Sommerpavillon der Serpentine Gallery konkurrieren kann.

9Punkt - Debattenrundschau
Irgendwie gelblich
21.06.2017.
Zadie Smith betrachtet für Harper's Dana Schutz' Gemälde "Open Casket" und fragt sich, ob ihre Kinder schwarz genug sind.  In der FR sucht Dirk Baecker einen Weg aus der Krise der Demokratien. Heute wird sich nach der Rede der Königin vor dem britischen Parlament zeigen, ob Theresa May regieren kann - die Brexit-Entscheidung erscheint der FAZ als Höhepunkt einer langen Krise.  Und es läuft die Doku "Ausgegrenzt und auserwählt" in der ARD. Seit sechs Monaten hat die Anstalt nicht mit ihm geredet, beklagt der Filmemacher Joachim Schröder in der FAZ.
Presseschau, 21. Juni 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Die Kommentatoren beschäftigen sich mit dem Tod des US-Studenten Warmbier nach 17 Monaten Haft in Nordkorea und mit den unterschiedlichen Steuerkonzepten von SPD und CDU. Ein weiteres Thema ist das automatisierte Fahren. Eine Expertenkommission hat ethische Leitlinien dazu vorgelegt.

... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.






















siehe auch die heutige 3sat-Kulturzeit -
50 Jahre "Summer of Love"


Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 21. Juni 2017

EU-Verordnung zum Geoblocking
EIBF startet Petition für E-Book-Ausnahme
Gefahrenzone für kleinere und mittlere Buchhändler
(bb) - Aus Brüssel droht neuer Ärger: Eine EU-Verordnung soll das Geoblocking untersagen. Eine Ausnahme fürs E-Book war eigentlich vorgesehen - doch jetzt muss der Buchhandel um diese Sonderregelung kämpfen. Der europäische Buchhändlerverband EIBF hat deshalb eine Petition gestartet.


Ausbau zum Marktplatz
Droege übernimmt Weltbild komplett
(bb) - Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe Droege ist nun der alleinige Eigentümer der Weltbild Gruppe in Augsburg. Die Droege Group habe den bisher von Arndt Geiwitz als Treuhänder der Altgläubiger der Verlagsgruppe Weltbild GmbH gehaltenen Minderheitsanteil von 30 Prozent übernommen, heißt es in der Mitteilung.


Kurs auf neue Kundschaft
Holtzbrinck & Bonnier wollen Nebenmärkte bearbeiten
(bb) - Mit ihrem Joint Venture B + H Buchvertriebsgesellschaft wollen Holtzbrinck und Bonnier verlorene Buchkäufer zurückgewinnen - in Nebenmärkten.

+ Magazinrundschau

Das Kühne und das Delikate
20.06.2017.
Hlidaci pes lässt sich erklären, warum in China so viele Menschen hingerichtet werden, die vorher gesundheitlich bestens betreut wurden. The New Republic würdigt das souverän entworfene Selbstbild Georgia O'Keefes. Der Spectator stellt drei weitere Genies weiblicher Selbstdarstellung vor. Der Guardian plaudert mit dem Propheten des Anthropozän, dem britischen Philosophen Timothy Morton. Das New York Magazine erkundet die neuen Datenbanken der Gelüste. Die LRB sucht nach Gründen für den erstmals wieder steigenden Hunger in der Welt. Feminismus als derber Slapstick - ein Fortschritt, findet der New Yorker.

+ Bücherschau
Akademisches Schönheitsideal
20.06.2017. Eindeutig zu weit geht es der FAZ, wenn Jacques de Saint Victor dem Laizismus huldigt und unerschrocken die Blasphemie zum imaginären Verbrechen erklärt. Die taz empfiehlt das "Handbook Israel" als Grundlage für künftige Diskussionen über Israel. Für die NZZ gehören Ludwik Herings Erzählungen "Spuren" zum Eindrucksvollsten, was die polnische Kriegsliteratur zu bieten hat. Und die SZ lässt sich von zwei Fotobänden noch einmal die Großartigkeit Pina Bauschs vor Augen führen.

9. Internationaler Literaturpreis
für übersetzte Gegenwartsliteraturen

(hkw) - geht an Fiston Mwanza Mujila sowie die Übersetzerinnen aus dem Französischen Katharina Meyer & Lena Müller für den Roman "Tram 83" - Fiston Mwanza Mujila erhält ein Preisgeld von 20.000 Euro, Katharina Meyer & Lena Müller 15.000 Euro. Das Fest der Shortlist & Preisverleihung findet am 06.07.2017 statt (Eintritt frei) - mehr in der Bücherschau


Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


+ Literatur im Hörfunk

Der wilde Westen südlich von Aachen
Philip Dröges "Niemandsland"
(dlfk) - Die Diplomaten hatten keine Idee, wem der Zuschlag für dieses Gebiet gebührte, und so blieb nur: Neutralität. So entstand beim Wiener Kongress Neutral-Moresnet - ein Land der besonderen Möglichkeiten. Philip Dröge erzählt die Geschichte in "Niemandsland" detailverliebt und lebendig.

Ein Kümmerer als Dorfpolizist
Tom Boumans "Auf der Jagd"
(dlfk) - Die Leiche eines Unbekannten bringt Unruhe nach Wild  Thyme: In Tom Boumans Krimi "Auf der Jagd" wollte Henry Farrell  als Dorfpolizist eigentlich eine ruhige Kugel schieben. Mit der Kraft der Langsamkeit macht er sich an die Aufklärung des mysteriösen Falls - der gleichzeitig das Leben in der US-Provinz auf wunderbare Weise schildert. - mehr in der Bücherschau
siehe mehr in der Bücherschau


+ Literatur im Fernsehen
Heimat
(3sat-video) - Was ist Heimat in Zeiten der Globalisierung? Brauchen wir sie noch? Wenn ja, wozu? Liegt sie in der Vergangenheit oder in der Zukunft? Ist sie eine geografische, eine kulturelle oder eine sprachliche Herkunftsbezeichnung? Fragen wie diese diskutiert eine Neuerscheinung: "Heimat - ein Phantomschmerz" von Christian Schüle.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 21. Juni 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

23.06.
"Von Morgenröten, die noch nicht geleuchtet haben"
Symposion zum 70. Geburtstag von Peter Sloterdijk, um 20:00 Uhr, ZKM Medientheater,Lorenzstraße 19,76135 Karlsruhe (eintritt frei) - siehe auch Peter Sloterdijks neuestes Buch: "Nach Gott -Glaubens- und Unglaubensversuche"



23.06.
Denis Scheck in Köln in derRather Bücherstube über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
25.06. - Köln, Lit. in den Häusern der Stadt
26.06. - Bochum, Janssen Buchhandlung
06.07. - Leverkusen, Buchhandlung Gottschalk
13.07. - München, Literaturhaus

14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau


24.06.
2. Wetterleuchten im Literaturhaus Stuttgart
Sommermarkt der unabhängigen Verlage. um
16.30 Uhr
liest Hamed Abboud liest
aus "Der Tod backt einen Geburtstagskuchen" und führt mit Florian Höllerer ein Gespräch.
- mehr hier




27.06.
19:30 Uhr - in Frankfurt
Marcel Beyer und Jürgen Becker
"Das blindgeweinte Jahrhundert"
mehr in der Bücherschau





28.06.
19:30 Uhr - in Wiesbaden
Jürgen Becker liest aus "Aus der Kölner Bucht"
mehr hier







29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd



 

 

 

 

04.07.
Pathosformeln des literarischen Antisemitismus
Standardszenarien und Affektpoetiken fiktionaler Texte im 19. Jahrhundert - 18:00 + 19:30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag von Jan Süselbeck im Rahmen der Interdisziplinären  Fachtagung "Emotionen des Antisemitismus" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

 

 

06.07.
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
9. Internationaler Literaturpreis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Fest der Shortlist & Preisverleihung an Fiston Mwanza Mujila sowie die Übersetzerinnen Katharina Meyer & Lena Müller (Eintritt frei) - mehr in der Bücherschau

 

 

 

 

06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau



11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier






+++ Ausstellungen +++

02.07.
Valleyer Bildhauer-Symposium
(mbs) - Die Skulptur-Lichtung in Valley-Hohendilching lädt zum  5. Internationalen Künstdünger e.V. Bildhauer Symposium ein. Landrat Wolfgang Rezhak hat erneut die Schirmherrschaft übernommen & weiht am 15.7.2017 die neue Skulptur-Lichtung ein.




06.07.
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.



Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.





Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 1.11.
Ausstellung Museum Bruder Klaus, Dorfstraße 4, 6072 Sachseln: "Ins Zentrum. Radbilder und Räderwerke"

Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Automatisierte Rechenverfahren
Gegen die Übermacht der Algorithmen
(dlfk) - Sie stecken hinter Handy-Spielen und sozialen Netzwerken: Algorithmen sind fast überall, doch die wenigsten wissen, wie sie funktionieren. Die Informatikerin Katharina Anna Zweig fordert einen kritischen Umgang mit den automatisierten Rechenverfahren.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Ereigniskanal Phoenix
Buhrows Farbenlehre
(sz) - Einer der zwei Chefposten bei Phoenix wird neu besetzt. Gute Chancen hat Helge Fuhst, ein Zögling des WDR-Intendanten.

TV/Radio, Film + Musik-News

Rapperin
Schwesta Ewa muss zweieinhalb Jahre in Haft
(faz)- Wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung wurde die Rapperin verurteilt. Die Vorwürfe der Zuhälterei und des Menschenhandels sah das Gericht hingegen nicht als erwiesen an.


Europäische Filmwirtschaft
Dann gibt es uns nicht mehr
(faz) - Wenn die Europäische Union ihren Plan zur Vermarktung von Online-Rechten an Filmen und Serien durchsetzt, werden Europas Filmproduzenten entscheidend geschwächt. Von Jörg Seewald

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Nachhaltiges Bauen
(3sat-video) - Kalt blitzender Stahl, glatte Fassaden aus Glas - die Wohn- und Bürotürme der Welt wachsen immer höher in den Himmel. Wahrzeichen einer schönen neuen Welt mit ihrem Hunger nach immer mehr. In Wiens neuem Stadtteil Aspern klafft eine tiefe Baugrube. Auch hier soll ein monumentaler Bau hochgezogen werden, doch mit seiner rauen Fassade, die an Baumrinde erinnern soll, wird er so ganz anders aussehen als die Kathedralen des Kapitalismus. Hier entsteht das weltweit höchste Holz-Hochhaus: 24 Stockwerke, 84 Meter hoch. Im Vergleich zu einer konventionellen Ausführung in Stahlbeton werden hier 2800 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden. Das entspricht 20 Millionen PKW-Kilometern. Ein wichtiges Zeichen - zumal in immer hitzigeren Zeiten






















Das Kalenderblatt für den

172. Jahrestag bzw. den 736.503. abendländischer Zeitrechnung.

Kleine Idylle
















(mbs) - Juni 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia