Medienticker

Fragiles für die Ewigkeit

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
30.06.2017. Aktualisiert: Martin Kusej wird Wiener Burgtheater-Intendant - Heute im Bundestag: NetzDG-Schnellschuss, Neues Urheberrecht & 393 für, 226 gegen die "Ehe für alle" - Aufgebauscht bis falsch: Vorwürfe gegen Science & Nature - NRW: Funkes Medienminister - US-Krieg gegen Medien: Sarah Palin will TV-Sender gründen & Trumps Tweet #AmazonWashingtonPost - Theater gegen die Tendenz: Ende der Ära Castorf + Das Meer im Buch: Die Rückeroberung eines Sehnsuchtsortes.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das Ereignis kommt hoch, erscheint,blendet, verblüfft - und verrauscht." (Paul Valèry)

Aktualisiert
: +13:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Wiener Burgtheater
Martin Kusej wird neuer Intendant
(3sat) - Ab der Spielzeit 2019/2020 werde der 56-Jährige der scheidenden Direktorin Karin Bergmann nachfolgen, teilte Kulturminister Thomas Drozda am 30. Juni 2017 mit. "Ich freue mich, dass der wichtigste Regisseur des Landes das wichtigste Theater des Landes übernehmen wird", sagte Drozda. "Es fühlt sich richtig an, es fühlt sich gut an." Kusej ist aktuell Intendant am Münchner Residenztheater.

+ Heute im Bundestag
Schnellschuss
NetzDG-Verabschiedung
(rog) - Vor der Verabschiedung des Gesetzes gegen Hassbotschaften im Internet warnt Reporter ohne Grenzen erneut eindringlich vor den Gefahren für die Pressefreiheit.
Koalitionsmehrheit beschließt
(dlf) - Gesetzes gegen Hassbotschaften
+"Die Intention ist gut, das Gesetz leider schlecht"
(mee) - meint Markus Beckedahl  
Neues Urheberrechtsgesetz

Börsenverein zur Entscheidung beim Urheberrechtsgesetz
Rückschlag für Bildung & Wissenschaft
(bb) - Der Börsenverein wertet die Entscheidung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestags zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz als großen Fehler. "Ein schwarzer Tag für Bildung und Wissenschaft in Deutschland", so Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis.
Unabhängige Verlage fordern Hilfe
"Neues Urheberrecht entrechtet Autoren"
(bb) - VG Wort, Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz - die Mitglieder Kurt Wolff Stiftung, allesamt Independents, sehen sich von der Politik an die Wand gedrückt. Heute wenden sie sich mit zwei Forderungen nach Berlin: Vom Bundestag fordern sie ein Nein zur geplanten Urheberrechtsreform, von der Bundesregierung ein Förderprogramm für verdiente unabhängige Verlage. 
393 dafür, 226 dagegen
"Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung ....
(dlf) - für Personen gleichen Geschlechts" beschlossen ....
(3sat-video) - Die Mehrheit der Deutschen befürwortet laut einer aktuellen Studie die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Am 30. Juni 2017 stimmt der Deutsche Bundestag über das Thema ab. Der Rechtsausschuss des Parlaments hat entschieden, über die "Ehe für alle" im Plenum zu entscheiden, und empfahl die Öffnung der Ehe, die bislang Beziehungen zwischen Mann und Frau vorbehalten ist. Wie denken Kulturschaffende über den Schritt in Richtung Ehe für alle, den die Bundeskanzlerin überraschend angestoßen hat und den die SPD noch vor der Sommerpause entschieden haben wollte?
Die "Väter" der Ehe für alle
Volker Beck(Grüne) und Jan-Marco Luczak (CDU)
(dlfk-audio) - Reportage von Dieter Nürnberger (05:41 Min)
+ Die scheinheilige Merkel
(sz) - Warum die Kritik der Bundeskanzlerin und CDU-Chefin am schnellen Durchsetzen der Ehe für alle wohlfeil ist. Ein Kommentar von Robert Roßmann
+Veritabler Shitstorm
FAZ-Gastbeitrag zur Ehe für alle
(mee) - Der Philosophen Johannes Gabriel* lehnt die Ehe für alle ab und bezeichnet sie als "Selbstverrat" an der schwulen Community. Außerdem stellt er in den Raum, dass Kinder homosexueller Paare einem höheren Missbrauchsrisiko ausgesetzt sein könnten. Der Beitrag zog einen veritablen Shitstorm nach sich.
*Johannes Gabriel ist ein Pseudonym
(mee) - bestätigt FAZ-Redakteur Reinhard Müller bestätigt
Aufgebauscht, bis es falsch
Vorwürfe gegen Science & Nature
(sp) -Forscher müssen Studien in renommierten Fachblättern publizieren, wenn sie Karriere machen wollen. Medizin-Nobelpreisträger Schekman hält das für ein Problem - die Magazine schaden der Wissenschaft, sagt er.

NRW

Funkes Medienminister
Alles nur Unterhaltung
(üm) - Nordrhein-Westfalen bekommt einen neuen Medienminister: Stephan Holthoff-Pförtner, Mitglied der CDU, ehemaliger Rechtsanwalt von Altkanzler Helmut Kohl und Mitgesellschafter der Essener Funke-Mediengruppe.
Turbo-Politik & ein Medienminister
(mee) - mit vielen Hüten und Betriebsräte in "Hundehütten"

+ Theater
Ende der Ära Castorf an der Volksbühne
"Es war ein Theater gegen die Tendenz"
(dlfk) - Nach über zwei Jahrzehnten verlässt Regisseur und Intendant Frank Castorf die Volksbühne in Berlin. Der einflussreiche Regisseur habe sich geleistet, seine subjektive Wahrheit zu sagen, so der langjährige Dramaturg des Hauses, Carl Hegemann, im Dlf. Castorf habe Kunst und Nicht-Kunst auf der Bühne zusammengebracht.
Nachtkritiken

Jenseits der Väter
"Hagar" am Schauspielhaus Bochum
(nt) - Das kainkollektiv erzählt in Bochum die gemeinsame Geschichte von Judentum, Christentum und Islam als unvollendete Familiensaga
Kabale und Stiege
Tartuffe am Residenztheater München
(nt) - Am Residenztheater München nimmt Mateja Koležnik Molières Komödie radikal ernst

Das Meer im Buch
Die Rückeroberung eines Sehnsuchtsortes
(dlfk) - Das Meer ist ein literarischer Sehnsuchtsort und fasziniert viele Menschen. Es ist aber auch der Schauplatz von Flüchtlingskatastrophen, was sich auf dem Buchmarkt gespiegelt hat. In neuen Werken stehe wieder die Schönheit des Meeres im Vordergrund, hat die Kritikern Eva Hepper beobachtet - besonders empiehtl sie Michael Pyes "Am Rand der Welt - Eine Geschichte der Nordsee" - mehr hier

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


Streamingdienste
Auf der Suche nach dem perfekten Mix
(dlfk) - Was wir gerne hören oder vielleicht in Zukunft hören könnten, errechnen die Strategen von Streaming-Diensten wie Spotify mit Hilfe von Algorithmen. Für jede Stimmung, für jeden Anlass gibt es die passende Playlist. Ein Blick hinter die Kulissen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
US-Medien
TUnterstützung im "Krieg gegen die Medien"
(sz) - Sarah Palin will einen eigenen Fernsehsender gründen - ohne "Fake News" ...
 Michael Moore hilft in
Trump-Kontroverse verstricktem US-Theater
(3sat) - Ein New Yorker Theater steht seit Wochen in der Kritik, weil in seiner Version von Shakespeares "Julius Caesar" der ermordete römische Kaiser starke Ähnlichkeit mit US-Präsident Donald Trump hat. Nun bekommt es Finanzhilfe vom Filmemacher Michael Moore.
#AmazonWashingtonPost
Warum Trump gegen Amazon twittert
(faz) - Donald Trump hat den Internet-Konzern Amazon abermals scharf kritisiert. Dass Amazon-Gründer Bezos auch die "Washington Post" besitzt, ist nur ein Grund für den Disput.
Neueste Twitter-Attacke

(mee) - auf TV-Moderatorin
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
Wahrlich ist das ein Kunstsommer
(fk) - Athen, Venedig, Kassel, Münster, Basel: Der Kunstreisende muss in diesem Jahr viel unterwegs sein. Den größten Kontrast boten nun innerhalb einer Woche die Vorbesichtigungen der documenta 14 in Kassel und die Messen in Basel. Isa Bickmann berichtet von ihrem Dauerlauf über die Schweizer Kunsthandelsplattformen.
Alina Szapocznikow: Fragiles für die Ewigkeit
(dlf) - Wie kann man die Zeit festhalten? Den Körper in der Zeit? Das eigene Sein? Alina Szapocznikows Werk kreist um diese Fragen. Für ihre Arbeiten formte sie den eigenen Körper ab, zerlegte diesen Abdruck und setzte ihn neu zusammen. Von Ulrich Biermann
+ Tagtigall: Bürger - wo ist Griechenland?
30.06.2017. Hungertod, Armut, Ausgrenzung, globale Ausbeutung, postkoloniale Ungerechtigkeit - das sind Themen der documenta 14. Doch Angst hat hier niemand, könnte man meinen. und niemand lacht den Übeltätern ins Gesicht, wie der Dichter Dmitri Prigov vor dreißig Jahren. Von Marie Luise Knott.
Radio im Ausnahmezustand
(dlfk) - Das documenta-Radio Savvy-Funk aus Berlin präsentiert Kunst zum Hören als 24-Stunden-Vollprogramm. Dort gibt es gesungene Nachrichten. Und das Wetter wird audiophon eingespielt. Ein Sendetag in der SAVVY-Galerie in Berlin-Wedding - im Ausnahmezustand.
Documenta-Hörfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Autos, Gentechnik, Massenüberwachung

Das haben wir niemals beschlossen
(dlfk) - Der technische Fortschritt hat unser aller Leben verändert. Nur zum Guten? Denken wir eigentlich vorher darüber nach, was wir wollen, was sinnvoll und wichtig ist? Oder nehmen wir Entwicklungen allzu naiv und kritiklos hin, um uns später darüber zu ärgern?

Songwriter Peter Perrett
Das One-Hit-Wonder des New Wave
(dlfk) - Mit seiner Band The Only Ones lieferte Peter Perrett 1978 den einen Song ab, den nahezu alle Bands gecovert haben: "Another Girl, Another Planet". Dann tauchte Perret ab, hätte sich fast durch Drogen ruiniert. Doch sein neues Album klingt erstaunlich frisch.


+ Der besondere Hörtipp
19:30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Literatur
Kleinbürgerdämmerung
Deutschsprachige Literatur des Jahres 1957
Von Fritz-Jochen Kopka (Wdh. v. 03.04.2007)

Hör- & TV-Tipps für den Montagabend
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juni 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für das Wochenende
von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

Am Sonntag 1.7.2017

Musiktipp I
19.04 Uhr - HR2 - Live Jazz
Chucho Valdés / Joe Lovano Quintet


Musiktipp II
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
Jasper van't Hof zum 70. Geburtstag


Musiktipp III
22.05 Uhr - NDRInfo - Jazz Konzert
Anat Fort Trio feat. Gianluigi Trovesi


Hörtipp I
14.00 Uhr - Ö1 - Hörspiel
"Das Kalkwerk" von Thomas Bernhard

Hörtipp II
18.05 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Feature
"Amazonen der Roten Armee" Sowjetische Frauen während des Zweiten Weltkriegs

Hörtipp III
20.00 Uhr - SRF2 - Hörspiel
"Love after Love" von Ilma Rakusa

Hörtipp IV
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel des Monats
Sie sprechen mit der Stasi

... am Samstag 2.7.2017

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Konzert
Werke von Detlev Glanert, Frédéric Chopin und Robert Schumann


Musiktipp II
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
Mit Verneri Pohjola Group, Dalinèo, Raoul Björkenheim "Ecstasy" sowie das Kari Ikonen Trio.


Musiktipp III
21.00 Uhr - Ö1 - Milestones
Akustisch und elektrisch: Ornette Colemans "In All Languages"


Musiktipp IV
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen
"Die Tigerin aus Cremona" -Porträt der legendären italienischen Sängerin Mina"


Hörtipp I
14.04 Uhr - HR2 - Hörspiel
"Leben und Tod des Kornettisten Bix Beiderbecke aus Nordamerika" von Ror Wolf

Hörtipp II
15.04 Uhr - WDR 3 - Kulturfeature
"Verpasster Frühling - Leben und Sterben der Luise Straus-Ernst" Von Eva Weissweiler

Hörtipp III
17.04 Uhr - HR2 - Kaisers Klänge
Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
"So leise wie möglich" - Der Komponist Federico Mompou"


Hörtipp IV
18.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
Kunststücke / documenta: "Der Drehung entgegen" - Wie Franz Erhard Walther aus dem Bild ausstieg. Von Giuseppe Maio Ursendung

Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps











+ Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
NetzDG, Aufbauschblätter, Funkes Medienminister
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. NetzDG-Verabschiedung (reporter-ohne-grenzen)
2. Aufgebauscht, bis es falsch wird (spiegel)
3. Fall Weißensberg (schwaebische)
4. Funkes Medienminister (uebermedien)
5. Trump bekommt Unterstützung (sz)
6. Der Abgrund war noch nie so lustig (zeit)

EFEU-Kulturrundschau
Der nackte weiße Wurm im Manierismus
30.06.2017. Mit dem im Gropius-Bau ausgestellten "Prozess"-Manuskript von Franz Kafka würde Arno Widmann am liebsten eine ganze Nacht verbringen, bekennt er in der Berliner Zeitung. Die NDW-Pioniere Der Plan melden sich nach 25 Jahren Funkstille mit einem Plädoyer für Europa zurück, freut sich die taz. In Reiner Holzemers Filmporträt "Dries" lernen die Kritiker Dries van Noten als feinsinnigen Weltverwandler kennen. FAZ und Nachtkritik staunen über die kippenden Ebenen in Michael Laubs "Fassbinder, Faust and the Animists" im Berliner HAU.

9Punkt - Debattenrundschau
Ganz ungeschoren
30.06.2017.
Dass die Homo-Ehe nun kommen soll, stößt nicht auf einhellige Begeisterung: Die FAZ erinnert daran, dass die Ehe geschützt ist, weil sie Kinder hervorbringt. In der NZZ erklärt Monika Maron ihre Schwierigkeit mit dem Begriff der "links". In Frankreich wird gerätselt und gelacht: Emmanuel Macron hat per Twitter sein offizielles Porträt veröffentlicht, das nun in allen Schulen und Behörden hängen wird. Aber was ist da genau drauf? Und wen kümmert es, dass deutsche Bürger von NSA und GCHQ ausspioniert werden? Die Regierung jedenfalls nicht, meint Constanze Kurz in Netzpolitik.

Presseschau, 30. Juni 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Im Fokus steht das Verbot eines öffentlichen Auftritts für den türkischen Präsidenten Erdogan am Rande des bevorstehenden G20-Gipfels. Ferner befassen sich die Kommentatoren mit der Strafverschärfung für Raser.

... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert
... sowie die Titelblätter des Tages  -
Rechtschreibreform
Rechtschreibrat führt neuen Buchstaben ein
(zeit) - Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat einige Regeln geändert. Unter anderem gibt es künftig keinen Wandalismus, keinen Grislibären und keinen Ketschup mehr.




Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 30. Juni 2017

Schriftstelle Engagement
Dialog im Nahen Osten
(3sat-video) - Wie leben Israelis und Palästinenser zusammen? Wie sieht es im Westjordanland aus? Gemeinsam mit der in Israel umstrittenen Organisation "breaking the silence" haben die Schriftsteller Ayelet Waldman und Michael Chabon eine Anthologie herausgegeben. "Oliven und Asche" heißt das Buch, für das internationale Autoren wie Eva Menasse oder Assaf Gavron nach Hebron oder Ost-Jerusalem gefahren sind und von ihren Begegnungen erzählen. Wir stellen die Anthologie vor. - mehr hier

Kafka-Ausstellung in Berlin
Spektakuläre Einblicke in den Kopf eines Autors
(dlfk) - Rauschhafte Schreibzustände, völliges Eintauchen in den Stoff - so hautnah wie noch nie kann man Franz Kafkas Arbeit an "Der Prozess" jetzt in einer Ausstellung sehen, so der Kafka-Biograf Reiner Stach. Das Originalmanuskript des berühmten Romans ist erstmals als gesamtes Werk zu sehen.

Wieland-Übersetzerpreis für
Andreas Jandl & Frank Sievers
Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis 2017
für ihre Übertragung von John Alec Bakers "Der Wanderfalke"! - mehr zu Buch hier


50 Jahre Comics im Carlsen Verlag
Mit "Tim und Struppi" fing alles an
(dlfk) - Es war ein Wagnis: Als der Carlsen Verlag 1967 sein Comic-Programm startete, gab es diese Art der Literatur nur als Heft am Kiosk. Programmleiter Klaus Schikowski blickt zurück: von den schwierigen Anfängen bis zum Siegeszug der Mangas.

+ Literatur online
In der Fremde
Eine präzise Reportage,
(faz) - die sich Gesinnungskommentare erspart: Jasna Zajcek beschreibt in "Kaltland" ihre Arbeit mit Flüchtlingen.

+ Bücherschau
Schwarz davongeflogen
29.06.2017.
Ist Ror Wolf nicht der größte lebende deutsche Dichter überhaupt, fragt die taz. Die FAZ lässt sich vom Dichter Ryszard Krynicki an den Rand der Stille führen. Die SZ blickt mit Maurizio Torchio in den Kopf eines Strafgefangenen. Die Zeit empfiehlt wärmstens die Werke des irisch-griechischen Autors Lafcadio Hearn. Die NZZ lernt von Pascal Germann, wie gut international vernetzt Schweizer Rasssenforscher waren.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


+ Literatur im Hörfunk
Ror Wolf: "Die Gedichte"
Die Dramen des Alltags in Versen
(dlfk) - Aus Anlass seines 85. Geburtstags erscheinen die Gedichte von Ror Wolf noch mal in einem edlen Band. Der Verfasser experimenteller Prosa arbeitet als Dichter ganz traditionell. Aber die volksliedhafte Leichtigkeit seiner Texte ist trügerisch. -
mehr in der Bücherschau

Wie Widerstand möglich ist
Alain Badiou: "Trump. Amerikas Wahl"
(dlfk) - Wie erklärt man den Wahlsieg Donald Trumps? Dieser Frage geht Alain Badiou in seinem Buch "Trump" nach. In zwei Essays bezieht der Philosoph Stellung zur Situation in den USA. Neben der Analyse entwickelt er einen radikalen Gegenentwurf.

Luo Guanzhongs "Die drei Reiche"
(dlfk) - Rezensiert von Katharina Borchardt (06:11 Min)
Aus dem klassischen Chinesischen übersetzt und herausgegeben von Eva Schestag. "Die Drei Reiche" erzählt von der heroischen Epoche Chinas im 2. und 3. Jahrhundert ... mehr in der Bücherschau


+ Literatur im Fernsehen
Don Winslows "Corruption"
(3sat-video) - "Corruption" trifft ins Herz des NYPD - die New Yorker Cops stehen exemplarisch für das fundamentale Problem der meisten US-Polizeien heute: tödlicher Schusswaffengebrauch als Alltag, ungezügelter Rassismus, Macho-Allüren und Korruption. Der neue Thriller von Don Winslow erzählt, wie aus dem jungen, engagierten und mutigen Denny Malone nach und nach ein "Bad Cop" wird - desillusioniert von der täglichen absurden Gewalt in Manhattan-Nord, faulen Deals zwischen Staatsanwälten und Schwerst-Kriminellen und der Ohnmacht, dem Zerfall der Gesellschaft nichts entgegensetzen zu können. "Corruption" ist hoch aktuell und liest sich wie das Begleitbuch zu jedem neuen Polizeiskandal in den USA. Unter dem derzeitigen Präsidenten, das befürchtet auch Don Winslow, ist keine Änderung der Verhältnisse zu erwarten. - mehr in der Bücherschau

Liebe und Quantenphysik
(3sat-video) - Nicht weniger als die wichtigste Gedankenschöpfung des 20. Jahrhunderts haben sie sich vorgenommen: die Quantenphysik. Frido Mann, Enkel von Thomas Mann, und Christine Mann, Tochter des Physikers und Nobelpreisträgers Werner Heisenberg, legen fast eine Art Vermächtnis vor bei ihrem gemeinsamen Buchprojekt "Es werde Licht". Demnach lässt die Quantenphysik den Schluss zu, dass schon das Denken die Realität verändert. Das Buchprojekt ist ein Sinnbild ihres gemeinsamen turbulenten Lebens und dem Miteinander-Schwingen. Immer noch stellt sich die Frage: Was hat die Zivilisation aus den Erfahrungen Werner Heisenbergs gelernt?  - mehr hier

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 30. Juni 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juni/Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

29.06. 19.30 Uhr
Bayerische Akademie des Schreibens
Deggingerhaus, Regensburg (Wahlenstr. 17)
Die Akademie feiert
24 Studierende der Universitäten Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, LMU München, TU München und Regensburg feiern mit dieser öffentlichen Abschlusslesung der Bayerischen Akademie des Schreibens das, was sie mit ihrer Teilnahme an unseren Schreibseminaren gewonnen haben: Inspiration, Feedback, Ermutigung, Freundschaften - die besten Voraussetzungen für angehende Autor*innen!



29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd



 

 

 

 

04.07.
Pathosformeln des literarischen Antisemitismus
Standardszenarien und Affektpoetiken fiktionaler Texte im 19. Jahrhundert - 18:00 + 19:30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag von Jan Süselbeck im Rahmen der Interdisziplinären  Fachtagung "Emotionen des Antisemitismus" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

 

 06.07.
Denis Scheck in derLeverkusener Buchhandlung Gottschalk Janssen über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
13.07. - München, Literaturhaus

14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau

 

 

 

06.07.
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
9. Internationaler Literaturpreis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Fest der Shortlist & Preisverleihung an Fiston Mwanza Mujila sowie die Übersetzerinnen Katharina Meyer & Lena Müller (Eintritt frei) - mehr in der Bücherschau

 

 

 

 

06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau



11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier






+++ Ausstellungen +++

02.07.
Valleyer Bildhauer-Symposium
(mbs) - Die Skulptur-Lichtung in Valley-Hohendilching lädt zum  5. Internationalen Künstdünger e.V. Bildhauer Symposium ein. Landrat Wolfgang Rezhak hat erneut die Schirmherrschaft übernommen & weiht am 15.7.2017 die neue Skulptur-Lichtung ein.




06.07.
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


06.07.
19:00 Uhr
Das Leopold Museum in Wien zeigt
Hauptwerke Alfred Kubins
Bis 04.09. Dazu hat Radek Knapp ein fiktive (zweisprachige) Gespräche zwischen Autor & Grafiker geführt: "Die Stunde der Geburt / The Hour Of Birth. Eine Erzählung zu 41 Grafiken von Alfred Kubin" Übersetzt von Agnes Vukovich - Lesung von Radek Knapp & ein Künstlergespräch mit Stefan Kutzenberger am 31.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.





Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 01.11.
Ausstellung Museum Bruder Klaus, Dorfstraße 4, 6072 Sachseln: "Ins Zentrum. Radbilder und Räderwerke"


Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Prognosen
Apples Zukunft
(mee) - AR-Brille Apple Glasses als Nachfolgeprodukt des iPhones

Archiv: IT-News

Medien-Personal

TV/Radio, Film + Musik-News

Daniel Brühl & Fatih Akin
werden in Oscar-Akademie aufgenommen
(3sat) - Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl ("Rush - Alles für den Sieg") und der in Hamburg geborene Regisseur Fatih Akin ("Aus dem Nichts") können der Oscar-Akademie beitreten. Sie zählen zu den 774 Filmschaffenden, die von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences 2017 als neue Mitglieder eingeladen werden.

+ Neues auf faustkultur.de
Opern-Schmerzenskinder
(fk) -Die Vergangenheit ist ein Moloch, der alles vernichtet, was nicht aufgeschrieben, aufgenommen und aufgehoben wird. Besonders flüchtig ist die Musik, selbst wenn ihre Notate, die Noten, weiter vorhanden sind. Unter den Wiederentdeckungen auf CD, die Hans-Klaus Jungheinrich ins Bewusstsein zieht, sind diesmal zwei Opern: Pfitzners "Rose vom Liebesgarten" und Martinus "Griechische Passion".
Charmante Compagnien
(fk) - seit Jahren erzähle ich die Geschichte einer Frankfurter Clique im Dunstkreis der Burg ohne Namen. Die Burg vereint eine Gaststätte (im Besitz von Michael Wundersamen, genannt der König) und die von Nafri Nasenschweiß gegründete Kleinkunstbühne Gernegroß …

Sofia Coppola über "Die Verführten"
Von den ewigen Spannungen zwischen Frau und Mann
(dlfk) - "Mich interessiert das Geheimnis zwischen Frauen und Männern", sagt Sofia Coppola über ihre Verfilmung des Romanstoffs "Die Verführten". Sie wolle starke weibliche Figuren erschaffen, meint die Regisseurin. Sie möge es aber nicht, in bestimmte Schubladen gesteckt zu werden.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Ausstellungen
Wim Delvoye in Basel

(3sat-video) - Er ist das einzige lebende Kunstwerk der Welt. Tim Steiner lag zwei Jahre lang täglich und stundenlang in einem Züricher Tattoo-Studio. Am Ende trug er ein Bild, groß wie sein Rücken. Idee und Vorlage kamen vom belgischen Konzeptkünstler Wim Delvoye. Die Kunst-Szene schmunzelte höflich, die Tattoo-Gemeinde anerkennend - bis Steiners Rückenbild an einen Hamburger Kunsthändler verkauft wurde.
"Die Grenze" in Kiew
(3sat-video) - Wo endet Europa, wo beginnt Asien? Welche Rolle spielen Grenzen und wer zieht sie? Für Russland und die ehemaligen Sowjetrepubliken ebenso wie für Deutschland und Europa sind Grenzziehungen ein sensibles Thema. In Kiew greift die vom Goethe-Institut kuratierte Ausstellung "Die Grenze" den ideologisch und politisch aufgeladenen Begriff auf künstlerische Weise auf und untersucht ihn aus unterschiedlichen Perspektiven: als Trennlinie zwischen Territorien genauso wie als persönliche, kulturelle oder soziale Abgrenzung.

Vor 75 Jahren starb William Henry Jackson
Der erste Fotograf des amerikanischen Westens
(dlfk) - William Henry Jackson gilt als Pionier und wichtigster Vertreter der US-Fotografie. 1843 geboren, reiste er jahrelang durch das Land und dokumentierte den "Wilden Westen". Viele seiner Fotografien sind inzwischen nationales Kulturgut. Vor 75 Jahren starb er in New York.

Das Kalenderblatt für den
181. Jahrestag bzw. den 736.512. abendländischer Zeitrechnung.

 Oberbayerischer Locus amoenus



(mbs) - Juni-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia