Medienticker

Globalisierung des Horizonts

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
27.12.2016. Digitale Nutzung von Texten an Hochschulen: Verlage begrüßen Arbeit an fairem Abrechnungsmodell - Sechziger-Jahre-Roman: Gespräch mit Birgit VanderbekeDer Kommissar als Poststrukturalist: Aufschlag John McEnroe, Return Roland Barthes  - Über die Zeit: Christoph Ransmayr im Gespräch - Neue Rechte in den USA: "Kulturmarxismus" als ideologischer Kampfbegriff + Nachruf: Status Quo Gitarrist Rick Parfitt ist tot.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Kultur: Kommt Zeit, kommt Rat. / Natur: Kommt Zeit, komt Unrat."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
Digitale Nutzung von Texten an Hochschulen
Verlage begrüßen Arbeit an fairem Abrechnungsmodell
(bb) - Die im Börsenverein versammelten Verlage begrüßen die erste Vereinbarung der VG Wort, der Kultusministerkonferenz und der Hochschulrektorenkonferenz zur digitalen Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke an Hochschulen. Laut der Vereinbarung erhält die VG Wort vorerst für weitere neun Monate eine Pauschalvergütung für die hochschulinterne Bereitstellung digitaler Werkauszüge.

Bild ohne Bilder
Bild.de macht bald Radio
(turi2) - Nach vielen Live-Video-Experimenten plant bild.de für das kommende Jahr den Einstieg in den Radio-Journalismus. Die Redaktion entwickelt Formate für den intelligenten Lautsprecher Amazon Echo und will Live-Audio von Facebook testen, kündigt Chefredakteur Julian Reichelt im turi2.tv-Gespräch an.


Ein 60er-Jahre-Roman

Gespräch mit Birgit Vanderbeke
(dra-audio) -"Ich freue mich, dass ich geboren bin" (12.41 Min)



Aufschlag John McEnroe, Return Roland Barthes
(faz) - Der Kommissar als Poststrukturalist: "Die siebte Sprachfunktion" von Laurent Binet ist eine gewitzte Wissenschaftssatire und ein französisches Sittenbild. Von Sandra Kegel
 - mehr hier


Philosophie
Alles spricht für eine Globalisierung des Horizonts
(fr) - Die Philosophie ist meist ein auf Europa beschränktes Nachdenken über Platon und die Folgen. Das ist auch ein Stück selbstverschuldeter Unmündigkeit.

Über die Zeit
Christoph Ransmayr im Gespräch
(3sat-video) - Der aktuelle, hochgelobte Roman von Christoph Ransmayr, "Cox oder der Lauf der Zeit", erzählt von der Reise des englischen Uhrmachers Alistair Cox im Jahr 1757 zum Hof des chinesischen Kaisers. Er soll für den Kaiser ein Uhrwerk herstellen, das nicht von dieser Welt ist. Kritiker loben die wunderschöne Sprache, mit der Ransmayr das Vergehen der Zeit und die Präzision der Uhrwerke beschreibt. Ransmayr gehört zu den wichtigsten literarischen Stimmen Österreichs, wurde mit zahlreichen internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. Wir sprechen mit ihm über die Zeit.
"Cox oder der Lauf der Zeit" von Christoph Ransmayr (3sat-video) - erzählt von der Reise des englischen Uhrmachers Alistair Cox nach China. Eine Reise, die mit dem Vergehen der Zeit zu tun hat. - mehr in der Bücherschau



Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Neue Rechte in den USA
"Kulturmarxismus" als ideologischer Kampfbegriff
(dra) - Anders als in den USA ist der Begriff "Kulturmarxismus" in Deutschland bei der neuen Rechten noch wenig verbreitet. Der Politologe und Rechtsextremismus-Forscher Thomas Grumke erläutert dieses ideologische Schlagwort, das auch in christlichen Kreisen kursiert.

Nachruf
Status Quo Gitarrist Rick Parfitt ist tot
(sp) - "Whatever You Want" und "Down Down" haben die britische Rockband Status Quo weltbekannt gemacht. Jetzt ist Gitarrist Rick Parfitt im Alter von 68 Jahren gestorben.


Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
"Chico Freeman Quintet" & "Avishai Cohen Quartet"


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Chet Baker in Tokyo"


Musiktipp III
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert:
"Jack DeJohnette Quartet"


Hörtipp I
19.15 Uhr - Deutschlandfunk - "Das Feature"
"Was will dieses Grau'n bedeuten?"

Hörtipp II
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - "Hörspiel"
"Das allmähliche Verstummen des Kinoerzählers in der Tonfilmzeit" - Von Gert Hofmann

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - "Von der Fröhlichkeit im Schrecken"
Zum 100. Geburtstag des Schriftstellers Fred Wander

+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Jugend ist wie Most. Der läßt sich nicht halten. Er muss vergären und überlaufen." - kommentiert von Henning Scherf in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im Dezember 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
BILDblog hält Winterschlaf
(6v9) - von Lorenz Meyer

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Schweiß, Tränen, Machismo
27.12.2016. Die Feuilletons trauern über George Michael, den Meister des Eklektizismus und traurigsten Rebellen der Achtzigerjahre. Die NZZ erkundet Humanismus und Sadismus in Giacomettis Skulpturen. Die Jungle World besucht das queere Filmfestival Uganda. Und die Welt erlebt in München ein ruhmvolles Stück sowjetischer Panzerknackerästhetik.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Eine hohle Abschiedsgeste
27.12.2016. Tablet wundert sich, dass ausgerechnet Neuseeland eine Resolution gegen die die Siedlungspolitik Israels einbrachte: Es hat mit seinem Settlement Act vor 153 Jahren zuhause jede Zweistaatenlösung verhindert. Die SZ findet sowohl den Zorn Netanjahus als auch die amerikanische Enthaltung bei der UN-Resolution heuchlerisch, die Welt kritisiert Frank-Walter Steinmeiers Eintreten für die Resolution. Der Guardian staunt über die Kolonialismus-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum: So was hat Britannien noch nie hingekriegt. Die NZZ ist traurig: Die Apps sind der Tod des Flaneurs.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 27. Dezember 2016

Deutsche Zeitungen
Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) - Die Zeitungen kommentieren nach den Feiertagen die Debatte über Konsequenzen aus dem Terroranschlag von Berlin und die UNO-Resolution zum israelischen Siedlungsbau. Außerdem geht es um den Tod von George Michael.

+ Literatur online
Frankfurter Anthologie
Debora Vogels "Radierung Herbst"
(faz) - Ihre in jiddischer Sprache geschriebenen Gedichte sollten dem Alltag verhaftet sein. Doch fand die Autorin, dass der Mehrdimensionalität des Lebens nur bildhafte, kubistische Wortkombinationen gerecht werden könnten.

+ Neues von faustkultur.de
Michael Krügers Gedichte aus vierzig Jahren
(fk) - versammelt der kürzlich erschienene Band "Hellwach gehe ich schlafen". Eine "Elegie auf die verschwindende Sichtbarkeit der Welt" nannte Friedmar Apel einmal die Gedichte Krügers. Besser kann man diesen Abgesang auf eine sich verflüchtigende Kultur nicht beschreiben, meint Martin Lüdke.

Bücherschau
24.12.2016. Die NZZ feiert Gergely Peterfys historischen Roman "Der ausgestopfte Barbar" als Parabel auf die heutige Zeit. Die FAZ lässt sich von Jörg Rüpke in die Geschichte der römischen Religionen entführen. Die FR amüsiert sich prächtig mit Hilary Mantels Satire "Im Vollbesitz des eigenen Wahns". Auch die SZ erliegt, wie schon Arno Widmann im Perlentaucher, dem Charme von Wu Cheng'ens klassischem chinesischen Roman "Die Reise in den Westen".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk

Wissenschaftliche Erkenntnisse in persönlichen Geschichten
Raoul Schrotts "Erste Erde: Epos"
(dra) - In "Erste Erde: Epos" versucht Raoul Schrott eine poetische Aneignung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Dabei setzt er vor allem auf persönliche Geschichten von Forschern, aber auch von ihm selbst. Das Buch ist eine Herausforderung - erstaunlich unterhaltsam und erhellend. - mehr in der Bücherschau

Verdrängung als Überlebensinstinkt

Steven Uhlys "Marie"
(dra) - "Marie" von Steven Uhly ist die Fortsetzung seines erfolgreichen Romans "Glückskind". Marie wurde als Säugling zum Sterben in eine Mülltonne gelegt und von einem Hartz-IV-Empfänger gerettet. Wenige Jahre später kommt sie ihrer eigenen Geschichte nun langsam auf die Spur. - mehr in der Bücherschau

+ Literarische Umtauschaktion I
Während der Adventszeit empfahlen Kollegen von DeutschlandradioKultur täglich ein Buch u. a.
Ian Kershaw: "Höllensturz"
(dra) - Wortchefin Marie Sagenschneider stellt Ian Kershaws "Höllensturz" vor, das "klug und anschaulich" erzählt, wie Europa in zwei Weltkriege stürzte. - mehr in der Bücherschau



Didier Eribon: "Rückkehr nach Reims"
(dra) - Für Literaturkritiker René Aguigah sind die Lebenserinnerungen des französischen Intellektuellen Didier Eribon das Buch des Jahres. - mehr in der Bücherschau




Carel van Schaik & Kai Michel: "Das Tagebuch der Menschheit"
(dra) - Man kann die Bibel auch evolutionswissenschaftlich lesen - als Zeugnis aus der Frühzeit der Zivilisation. Wie das geht, zeigen Carel van Schaik und Kai Michel in ihrem Buch "Das Tagebuch der Menschheit" -  s. a. die Bücherschau

Frank Schulz: "Onno Viets und der weiße Hirsch"
(dra) -  Ein Detektiv wider Willen, der bei seiner dritten Ermittlung dem Trauma eines alten Mannes auf die Spur kommt. - s. a. die Bücherschau




Hörbuch "Die Briefe der Manns"
(dra) - Dieses Hörbuch bietet Familien-Rollenspiele in Briefen: Alle Manns waren begnadete Briefeschreiber, und diese inszenierte Lesung macht dieses postalische Konzert zu einem wahren Hörvergnügen! - Hörbuchprobe & s. a. die Bücherschau

Rachel Williams: "Magische Welten"
(dra) - Kim Kindermann schwärmt von dem Kindersachbuch "Magische Welten. Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe", das zu einer fantastischen Entdeckungsreise rund um die Welt einlädt. Magisch und fabelhaft. - mehr hier

Hugo Claus: "Der Kummer von Belgien"
(dra) - In unserem literarischen Adventskalender empfehlen wir jeden Tag ein Buch. Diesmal: "Der Kummer von Belgien" von Hugo Claus. In dem Meisterwerken der flämisch-niederländischen Literatur wird die Familiengeschichte während deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg erzählt. - s. a. die Bücherschau

John Burnsides "Anweisungen für eine Himmelsbestattung"
(dra) - Der schottische Schriftsteller John Burnside ist seit seinem Buch "Lügen über meinen Vater" vor allem als Romancier bekannt. In dem zweisprachigen Band "Anleitungen für eine Himmelsbestattung" kann man ihn jetzt als großartigen Lyriker entdecken - gelesen & rezensiert von Barbara Wahlster - mehr in der Bücherschau

Arnon Grünberg: "Muttermale"
(dra) - - Otto Kadoke arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum für Suizidgefährdete. Weil er die Pflegekraft seiner Mutter unabsichtlich vertrieben hat, engagiert er als neue Pflegerin ausgerechnet eine suizidale Patientin. Zu dritt starten sie ein ungewöhnliches Experiment. - mehr in der Bücherschau

Burt Glinn: "Kuba 1959"
(dra) - Ein Bildband mit Arbeiten des Magnum-Fotografen Burt Glinns lässt die kubanische Revolution fast unmittelbar miterleben. Dicht dran an Fidel Castro zeigt Glinn den Siegeszug des Máximo Líder. - mehr in der Bücherschau

Jon Fosses "Trilogie"
(dra) - Jon Fosses "Triologie" ist die Chronik einer Schicksalsliebe. Diese tiefe und melancholische Geschichte ist wie geschaffen für das tiefe Einsinken an einem früh verdunkelten Vorweihnachtstag.Von Svenja Flaßpöhler - mehr in der Bücherschau


Christoph Peters "Diese wunderbare Bitterkeit"
(dra-audio) - Kaffee oder Tee? Das ist für viele eine Entweder-Oder-Entscheidung. Eine persönliche Liebeserklärung an den Tee hat nun der Schriftsteller  verfasst. Er schreibt auf vergnügliche Art von der glücklichmachenden Kunst, Tee zuzubereiten, und liefert gleichzeitig eine Kulturgeschichte des Heißgetränks. - mehr hier

Gaye Boralioglu: "Die Frauen von Istanbul"
(dra) - Unterdrückung, Gewalt, Fundamentalimus: Um diese Themen geht es in "Die Frauen von Istanbul" von Gaye Boralioglu. Es sei eines der wichtigsten Bücher des Jahres 2016, um Frauen in der Türkei besser verstehen zu lernen, meint unser Redakteur Dirk Fuhrig. - mehr hier


+ Literarische Umtauschaktion II
mit dem Perlentaucher

Wenn Sie über den Perlentaucher bestellen, bekommen wir von buecher.de eine Provision, die uns überleben hilft. In unserem Shop können Sie jedes lieferbare Buch über den Perlentaucher bestellen.

Romane & Erzählungen

(pt) - Der Heimat verbunden, zur Flucht bereit. Unter den Autoren der Saison: Emma Braslavsky, Fiston Mwanza Mujila, Hilary Mantel, Christian Kracht, Gerbrand Bakker, Alissa Ganijewa.



Lyrik

(pt) - Raoul Schrotts überwältigendes Epos über die Entstehung der Erde, Friederike Mayröcker im Geiste von Genet und Derrida, Volker Brauns Blick auf Kundus und Kobane, ach und 1 wenig Veilchen.



Krimis
(pt) Kaum ein Autor erzählt so dunkel leuchtend von den Schweinereien der italienischen Politik wie der ehemalige Richter Giancarlo de Cataldo. Und weitere Krimis, unter anderem von Friedrich Ani und Patricia Melo, aus Südafrika, Deutschland und aus weiteren dunklen Ecken des weltweiten Mordgeschehens


Politische Bücher
(pt) -  Die politische Frage der Saison: Was ist Populismus? Jan-Werner Müller, Paul Lendvai, Carolin Emcke suchen nach Antworten. Timothy Gartn Ash verteidigt unsere Redefreiheit. Und wer ist nochmal dieser Trump?



Sachbücher
(pt)  Die Weltgeschichte aus östlicher Sicht. Die amerikanische Revolution und ihre Gegner. Das Leben Johann Sebastian Bachs. Das Splatter-Epos der Romanows. Die tollkühnen Pionier der Wettervorhersage: Die grenzenlose Gier nach Wissen.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 27. Dezember 2016


IT-News

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Taschen Verlag
Marlene Taschen übernimmt Geschäftsführung
(bb) - Ab 1. Januar wird Marlene Taschen (31) von ihrem Vater Benedikt Taschen (55) die Leitung des Kunstbuchverlags in Köln übernehmen. Marlene Taschen verantwortet seit 2011 von Mailand aus den Bereich Business Development und koordiniert für den Verlag die Bereiche Lektorat, Produktion und Verkauf.

Altern 2.0
Von der schönen neuen Genwelt
(dra) - Deutschland 2060. Ein Mann feiert in diesem utopischen Hörstück seinen 100. Geburtstag, und das bei bester Gesundheit - dank seiner täglichen Gen-Pille. Würde es uns wirklich Spaß machen, so alt zu werden? Das fragen wir den Autor des Features, Ulrich Woelk.

Jeder zweite
Beschäftigte muss mit Rente
(dra) - auf Grundsicherungs-Niveau rechnen

TV/Radio, Film + Musik-News

Wechsel beim 3sat-Magazin
Abschied von drei "Kulturzeit"-Moderatoren
(dra) - Bei der TV-Sendung "Kulturzeit" gibt es zum neuen Jahr einen Wechsel im Moderatorenteam. Nach 20 Jahren verlässt auch der österreichische Journalist Ernst A. Grandits die Sendung.

TV
Wie lief das Jahr und was kommt 2017?
(dwdl) - Die zurückliegenden zwölf Monate hatten für die TV-Konzerne einiges zu bieten. So wird inzwischen auf vielen Ebenen zusammengearbeitet - trotz früherer Bedenken. Wir haben uns umgehört, wie es den Sendern 2016 erging und was 2017 kommt.

Ernst Krenek
Zeitlebens ein neugierig Experimentierender
(dra) - Mit der Oper "Jonny spielt auf" aus den 1920er-Jahren wurde der 27-jährige Österreicher Ernst Krenek fast über Nacht bekannt. Er zählt zu den Vertretern der Neuen Musik - einer Bewegung, die mit tonalen Gesetzen zu brechen und neue musikalische Formen zu finden suchte. Unter den Nationalsozialisten musste er in die USA emigrieren.


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Die Top-Ten-Gesellschaft
Was die Lust auf Rankings bedeutet
(dra) - Gebe es die Top-Ten der Lieblingsbeschäftigungen heutzutage, die Lust auf das Erstellen von Listen wäre wohl ganz vorne mit dabei. Personen, Dinge, Ereignisse - alles bekommt einen Rang zugewiesen, der über "gut" oder "schlecht" entscheidet. Zwar gab es schon früher Rangordnungen, aber Rankings sind inzwischen allgegenwärtig. Von Andrea Westhoff

Das Kalenderblatt für den
362. Jahrestag bzw. den 736.327. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Dezember 2016 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia