Medienticker

TÜV für Glaubwürdigkeit

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
20.02.2019. Aktualisiert: Pionierin im Netz: Nora Gomringers Rede zur Poesie  - Online-Medien: NewsGuard gegen postfaktische Berichterstattung - Verstaatlichung von KNV gefordert: Buchhandel statt Banken retten - Big Data fürs Gemeinwohl: Her mit der Daten-Genossenschaft! - Desinformation in sozialen Medien - Untersuchungsbericht: Facebooks Massive Rechtsverstöße - Eigentor: Wie die ARD in der Framing-Debatte rechten Kritikern in die Karten spielte - Urheberrecht: Uploadfilter waren gestern + Der ewige Perfektionist: Barbara Vinken & Verleger Gerhard Steidl über Karl Lagerfeld.

Heute u. a.

Zitat des Tages:
"Schulen und Universitäten sind dafür da, dass das Hirn sich gesellschaftlich benehmen lernt, Manieren annimmt." (Peter Hille)

Aktualisiert: +12:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Pionierin im Netz
Nora Gomringer hält eine "Münchner Rede zur Poesie"
(sz) - "Wunderbare Rampensäue!" Mit diesen Worten lobte der Dichter Thomas Kling einmal Kollegen wie Karl Kraus, H.C. Artmann und Ernst Jandl. Der Literaturwissenschaftler Frieder von Ammon ergänzt nun: "Nora Gomringer ist eine dieser wunderbaren Rampensäue, die Kling meinte." Dass diese Lyrikerin "Mündlichkeit und Körperlichkeit" zelebrieren kann, weiß tatsächlich jeder, der einmal eine ihrer Performances erlebt hat. Nun aber sitzt Nora Gomringer im überfüllten Lyrik Kabinett und lauscht erst einmal der bewundernden Einführung Ammons, der gleich noch ihre Traditionslinien benennt: Slam Poetry, Jazzgesang, Konkrete Poesie. Nicht zu vergessen der Aspekt des Digitalen: "Sie ist nichts weniger als eine Pionierin."

Online-Medien
TÜV für Glaubwürdigkeit?
(sz) - Das amerikanische Start-up "NewsGuard" hat sich den Kampf gegen postfaktische Berichterstattung zur Mission gemacht.Anhand von neun verschiedenen Aspekten beurteilt es Glaubwürdigkeit und Transparenz von Online-Medien. Ein Ampelsystem soll dem Nutzer im Browser die Vertrauenswürdigkeit eines Mediums anzeigen

Geheimdienst-Operationen
Maßlos überschätze Desinformation in sozialen Medien
(sp) - Die russische Trollfabrik IRA ist "ein Sauhaufen", sagt der Geheimdienstexperte Thomas Rid. Dennoch gebe es weitaus gefährlichere Desinformationskampagnen als deren Manipulationsversuche auf Facebook.

Verstaatlichung von KNV?
Buchhandel statt Banken retten
(bb) - Alex Beckmann von der Auslieferung Synergia in Roßdorf schlägt in einem offenen Brief vor, dass der Bund bei KNV einspringt, um u.a. die Außenstände bei den Verlagen zu übernehmen. KNV sei ein systemrelevantes Unternehmen für die Kulturlandschaft und mit staatlichen Geldern seien ja auch schon Banken gerettet worden.
"Eine große Gefahr für den gesamten Buchhandel"
(bb) - "Ein Riese der Buchbranche ist in die Knie gegangen: Die den Markt prägende Stuttgarter Firmengruppe Koch, Neff und Volckmar (KNV) musste in der vergangenen Woche Insolvenz anmelden. Und damit nicht genug: Dieser Riese droht, sollte er weiter fallen, einen beträchtlichen Teil der Buchbranche mit sich zu reißen", schreibt die Kurt Wolff Stiftung in ihrer Mitteilung an die Presse.
Prolit bietet "Erste Hilfe"-Service
(bb) - Die bei Prolit ausliefernden Verlage bieten den von der KNV-Insolvenz betroffenen Buchhandlungen an, auch entsprechend gekennzeichnete Einzeltitelbestellungen zu Reiserabatt direkt ab Prolit VA zu liefern.
"Ohne Unterstützung der Verlage wird es keine Zukunft für KNV geben"
(bb) - Der Geschäftsbetrieb bei KNV geht weiter: Das ist für Tobias Wahl die derzeit wichtigste Botschaft an die Branche. Der vorläufige Insolvenzverwalter (Kanzlei anchor) will sicherstellen, dass alle Bücher, die ab dem Insolvenzantrag von KNV gekauft werden, auch von KNV bezahlt werden - und erläutert im Interview die nächsten Arbeitsschritte.
Libri zieht Rechnungszahlungen vor
(bm) - Aus Solidarität mit kleineren Verlagen soll ein vorfälliger Betrag in Höhe von insgesamt 5 Mio. Euro ausgezahlt werden -
"Solidarität gegen Amazon ist eine große Schimäre"
(welt) - KNV - ein systemrelevantes Unternehmen für den Buchhandel ist pleite. Was heißt das für die Branche? Und könnte Amazon jetzt in die Infrastruktur eingreifen? Fragen an den Verleger Klaus Schöffling. Von Marc Reichwein

Big Data fürs Gemeinwohl
Her mit der Daten-Genossenschaft!
(dlfk) - Big Data und Überwachung - Schreckbegriffe, die an Dystopien denken lassen. Dabei bieten umfangreiche Datensilos auch große Potenziale für den gesellschaftlichen Fortschritt. Sozialforscher Nils Zurawksi plädiert für "solidarische Datenspeicherung".

Framing-Debatte in der ARD
"Keine Sprachanweisung"
(dlf) - Die ARD hat ein sogenanntes "Framing-Manual" erstellen lassen. Kritiker sehen darin eine Einflussnahme auf die Wortwahl und Sprache der Mitarbeiter - und eine "Anleitung zur Manipulation". Es handle sich allerdings nur um einen Denkanstoß, sagte ARD-Generalsekretärin Susanne Pfab im Dlf.
Eigentor: Wie die ARD rechten Kritikern in die Karten spielte
(haz) - Anleitung zum Manipulieren? Mit einem Sprachgutachten namens "Framing Manual" wollte die ARD ihr Image aufpolieren - nun steht sie unter Propagandaverdacht. Und "Staatsfunk"-Kritiker fühlen sich bestätigt. Dabei betreibt etwa die AfD "Framing" längst selbst in Perfektion.

Urheberrecht
Uploadfilter waren gestern
(il) - Wer dachte, die faktische Verpflichtung zu Uploadfiltern sei schon der Supergau, hat sich wohl getäuscht. Denn im Streit um den geplanten Art. 13 der Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt hat sich die Situation nochmals verschärft. Der zwischen Parlament und Rat abgestimmte endgültige Text, trägt keineswegs den vielfach geäußerten Bedenken Rechnung, sondern geht vielmehr noch einen Schritt weiter.
Die Verlegerlobby & ihre willigen Helfer
(mw) - Was Deutschland und der EU recht ist, soll der Schweiz nur billig sein: Nachdem die Verleger das Leistungsschutzrecht aus der Mottenkiste geholt haben, finden sie mit der Forderung nach einer "Linksteuer" im Parlament Gehör. Der Schweizer Vorschlag geht über jenen der Nachbarländer hinaus.

Untersuchungsbericht
Facebooks Massive Rechtsverstöße
(dlf) - Mehr als ein Jahr lang haben sich britische Parlamentarier mit den Praktiken von Facebook beschäftigt - und sie finden jetzt deutliche Worte. Das Unternehmen habe vorsätzlich und wissentlich gegen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht verstoßen. Dabei fällt auch die Bezeichnung "digitale Gangster".

Der ewige Perfektionist
Verleger Gerhard Steidl über Karl Lagerfeld 
(dlfk) - Perfektion als Maß aller Dinge - das galt für Karl Lagerfeld auch bei seinen Büchern, erinnert sich Verleger Gerhard Steidl. Bis zum Schluss habe er an den Details gefeilt. Wie auch bei seinem geplanten neuen Buch - eine Sammlung politischer Karikaturen.
(3sat-video) - Mit Brille und Zopf als Markenzeichen revolutionierte er die Mode und gab Chanel ein neues Gesicht. Jetzt ist der berühmte deutsche Modemacher gestorben.
Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin & Modeexpertin Barbara Vinken
(3sat-video) -... über das Vermächtnis von Karl Lagerfeld.
(mee) - "Gott in Frankreich": Internationale Medien verneigen sich
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

 Radiotipps für den 20.02.19
Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Musiktipp I
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik Im Konzert
Till Löffler: Eine Sprachsalve gegen den Krieg für Männerchor, nach Texten von Otto Nebel "Zuginsfeld"
Konzert vom 7. November 2018, Gare du Nord, Basel


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Arte flamenco"
Die spanische Sängerin Mayte Martín
Aufnahmen vom Juli 2013 im Rahmen des Traumzeit-Festivals, Duisburg


Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
Johannes Kreidler: Klavierstücke (2/2)
Martin Tchiba (Klavier)


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 - Musik unserer Zeit
Der Derwisch: Titus Engel

Hörtipp II
20.05 Uhr - Bayern 2 - Hörspiel
"Apokalypse Baby" von Virginie Despentes (1) Teil 1: Paris
Bearbeitung und Regie: Martin Heindel BR 2019 Ursendung

Hörtipp III
21.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Die Roofe" Von Matthias Karow
Regie: Steffen Moratz Ursendung

Hörtipp IV
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Übertherapie am Lebensende"
"Ein Feature über den Umgang mit Sterbenskranken"
Von Martina Keller (Produktion: WDR)

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
 Framing-Eigentor, "Digitaler Gangster" Facebook, Artikel 13
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Das ARD-Eigentor (haz)
2. Desinformation (spiegel)
3. Rechtsverstöße (deutschlandfunk)
4. Uploadfilter (internet-law)
5. TÜV (sueddeutsche)
6. Lührssen (weser-kurier)

Presseschauen im Hörfunk
Vom vom 20. Februar 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - Mit folgenden Themen: Der US-Politiker Bernie Sanders will 2020 noch einmal für die Demokraten bei den Präsidentschaftswahlen antreten. Und Bundesinnenminister Seehofer hat Bedingungen für die Rückkehr deutscher IS-Kämpfer und ihrer Familien in die Bundesrepublik genannt.
Die internationale Presseschau
(dlf) - ab 13.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 20.02.2019

Kritikergespräch
Von "poet's poets" zu zeitlosen Klassikern
(dlf) - Zwei lyrische Stimmen von Weltrang: Elizabeth Bishop, die 1911 geborene verblüffend feministische und radikale US-amerikanische Dichterin und der Tscheche Jan Skácel, der melancholische Dichter des Schweigens. Durch neue Lese-Ausgaben sind beide nun erneut zu entdecken.

Bohemien & Intellektueller
Walter Schüblers "Anton Kuh"
(wz) - "Anton Kuh, Aufmischer aus Wien. Mensch gewordener Nerv. Zerplatzender Intellekt." So rühmte die "Vossische Zeitung" im Jahr 1920 den viel beachteten Stegreifredner und zeichnet damit ein treffendes Porträt dieses renitenten Geistes, der von 1890 bis 1941 gelebt hat. Wer mehr über Anton Kuh wissen möchte, sollte die Biographie lesen, die 2018 erschienen ist. Ihr Verfasser, Walter Schübler, ist sowohl Kuh- als auch Biographie-Experte. Bei Wallstein hat er 2016 eine siebenbändige Anton Kuh-Ausgabe herausgegeben, davor hat er Nestroy-, Gottfried-August-Bürger- und Johann-Heinrich-Merck-Biographien verfasst und dabei versucht, die Konventionen und Klischees der Biographik zu revidieren.
Anton Kuh: Der Stegreifredner mit dem Cognac-Glas
(stand) - Endlich sind die verstreut publizierten Texte des Formulierungskünstlers (1890-1941) in einer mustergültig edierten Werkausgabe vereinigt

Inneres Porträt einer Dichterin
Angela Krauß: "Der Strom"
(dlfk) - Das neue Buch von Angela Krauß "Der Strom" soll Prosa sein. Es ist aber eher ein Gedicht in fließenden Sätzen. Eine Dichterin ist der Welt abhanden gekommen. Nun rauschen Erinnerungs- und Zukunftspartikel ineinander und torpedieren die Gegenwart.
- mehr über die Autorin in der Bürcherschau


+++ Shortlist
Preis der Leipziger Buchmesse 2019
Die Nominierten stehen fest! - Preisverleihung 2019 am 21. März 2019 um 16 Uhr in der Glashalle
(dlfk) - Der Berg der eingereichten Bücher ist sortiert: Die Jury hat die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse am 14.02.19 bekanntgegeben.
Hier die Listen mit Links zur Bücherschau:
Belletristik
+ Kenah Cusanit "Babel"
"1913, unweit von Bagdad. Der Archäologe Robert Koldewey leidet ohnehin schon genug unter den Ansichten seines Assistenten Buddensieg, nun quält ihn auch noch eine Blinddarmentzündung. Die Probleme sind menschlich, doch seine Aufgabe ist biblisch: die Ausgrabung Babylons. Zwischen Orient und Okzident bahnt sich gerade ein Umbruch an, der die Welt bis in unsere Gegenwart hinein erschüttern wird. ... (Klappentext+mehr)
+ Matthias Nawrat: "Der traurige Gast"
"Es ist der Winter des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Ein Mann ohne Namen beobachtet seine prekäre Nachbarschaft mit wachsender Beunruhigung. Über Gespräche und Begegnungen, den Blick in die eigene Biografie wie auf vergangene Lebensgeschichten, sucht er Antworten auf die Frage nach dem Wesen des Menschen, dem Leben, dem Tod ..." (Klappentext+mehr)
+ Jaroslav Rudiš: "Winterbergs letzte Reise"
"Jan Kraus arbeitet als Altenpfleger in Berlin. Geboren ist er in Vimperk, dem früheren Winterberg, im Böhmerwald, seit 1986 lebt er in Deutschland. Unter welchen Umständen er die Tschechoslowakei verlassen hat, das bleibt sein Geheimnis. Und sein Trauma. Kraus begleitet Schwerkranke in den letzten Tagen ihres Lebens. Die Tage, Wochen, Monate, die er mit seinen Patienten verbringt, nennt er 'Überfahrt'... "(Klappentext)
+ Anke Stelling: Schäfchen im Trockenen"
"Resi hätte wissen können, dass ein Untermietverhältnis unter Freunden nicht die sicherste Wohnform darstellt, denn: Was ist Freundschaft? Die hört bekanntlich beim Geld auf. Die ist im Fall von Resis alter Clique mit den Jahren so brüchig geworden, dass Frank Lust bekommen hat, auszusortieren, alte Mietverträge inklusive. Resi hätte wissen können, dass spätestens mit der Familiengründung der erbfähige Teil der Clique abbiegt Richtung Eigenheim und Abschottung und sie als Aufsteigerkind zusehen muss, wie sie da mithält…"  (Klappentext+mehr)
+ Feridun Zaimoglu: "Die Geschichte der Frau"
"Ein literarisches Abenteuer, ein großer Gesang, ein feministisches Manifest: Feridun Zaimoglus neuer Roman ist ein unverfrorenes Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung - aus der Sicht der Frau. - Dieses Buch erzählt eine unerhörte Geschichte. Es lässt zehn außerordentliche Frauen zur Sprache kommen vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Es sind Menschen, deren Sicht auf die Dinge nicht überliefert wurde. Weil Männer geboten, die Wahrheit tilgten und die Lüge zur Sage verdichteten. Diesen Frauen war es vorbehalten, schweigend unsichtbar zu bleiben oder dekorativ im Bild zu stehen. Doch nun sprechen sie - klar und laut, wie eine abgefeuerte Kugel." (Klappentext + mehr)


+ Sachbuch/Essayistik
+ Frank Biess: "Republik der Angst. Eine andere Geschichte der Bundesrepublik"
"Frank Biess erzählt die Geschichte der Bundesrepublik als eine Geschichte kollektiver Ängste. Die Furcht vor Vergeltung in der unmittelbaren Nachkriegszeit, die Angst vor einem Atomkrieg und kommunistischer Infiltration in den fünfziger Jahren und dann vor Arbeitslosigkeit durch Automatisierung und vor autoritären politischen Tendenzen, schließlich die apokalyptischen Ängste der achtziger Jahre: Immer waren die politischen Debatten und die deutsche Politik von Angst geprägt, nicht zuletzt von der Angst vor der vermeintlichen Allgegenwart des Faschismus." (Klappentext)
+ Harald Jähner: "Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955"
"Harald Jähners große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit zeigt die Deutschen in ihrer ganzen Vielfalt: etwa den "Umerzieher" Alfred Döblin, der das Vertrauen seiner Landsleute zu gewinnen suchte, oder Beate Uhse, die mit ihrem "Versandgeschäft für Ehehygiene" alle Vorstellungen von Sittlichkeit infrage stellte; aber auch die namenlosen Schwarzmarkthändler, in den Taschen die mythisch aufgeladenen Lucky Strikes, oder die stilsicheren Hausfrauen am nicht weniger symbolhaften Nierentisch der anbrechenden Fünfziger, Baustein einer freieren Welt, die man sich bald würde leisten können. Das gesellschaftliche Panorama eines Jahrzehnts, das entscheidend war für die Deutschen und in vielem ganz anders, als wir oft glauben." (Klappentext)
+ Marko Martin: "Das Haus in Habana. Ein Rapport"
"'Das Haus in Habana' ist keine der üblichen Abrechnungen mit Cuba. Marko Martin kennt die Region seit langem und ist deshalb keineswegs naiv 'enttäuscht' von dortiger Realität. War sein 2013 in der Anderen Bibliothek erschienener Erzählband "Die Nacht von San Salvador" bereits eine Hommage an den lateinamerikanischen Kontinent, setzt er sich in seinem literarischen Journal nun mit der Karibikinsel auseinander. Seine Gewährsleute sind dabei Romanciers wie Hans Christoph Buch, Jorge Edwards und Mario Vargas Llosa, mit denen er viele Gespräche über Cuba geführt hatte, jedoch auch regimekritische Intellektuelle, die vom Castro-System in die Welt hinaus getrieben worden waren." (Klappentext)
+ Lothar Müller: "Freuds Dinge"
"Wer sich in die Fallgeschichten Sigmund Freuds vertieft, der versteht: Das nebenher Gesagte, das belanglose Detail ist das Entscheidende. - Da taucht zum Beispiel die "Apollokerze" auf, das Erfolgsprodukt der Wiener "Apollogesellschaft", die in dem im Jahr 1839 bankrottgegangenen Etablissement "Apollosäle" ihren Firmensitz hatte: industriell gefertigte Stearin-Kerzen, die reißenden Absatz fanden, weil ihr Docht nicht nachgeschnitten werden musste. Die Lexika belegen es: Diese Apollokerzen wurden zum Synonym für Stearin-Kerzen. Und: Sie bevölkern das Unbewusste unbescholtener Fräuleins, kommen auf Freuds Couch zur Sprache." (Klappentext + mehr)
+ Kia Vahland: "Leonardo da Vinci und die Frauen. Eine Künstlerbiographie"
"Mit seinen Geistesblitzen, Visionen, Maschinenträumen, anatomischen Studien gilt Leonardo da Vinci als Vordenker der Moderne. Das wichtigste aber war dem Universalgenie und Schöpfer der legendären "Mona Lisa" die Malerei, die er zum Leitmedium seiner Epoche machte. Kia Vahland zeigt in einer umfassenden Künstlerbiografie, wie ihm das gelang: Er verbündete sich mit den Frauen. Von der stolzen jungen Maria bis zur weisen Mona Lisa, von der dynamischen "Dame mit dem Hermelin" bis zur gütigen Heiligen Anna sind sie die Hauptfiguren seiner Gemälde. Um das Weibliche kreisen seine wegweisenden Ideen zur Naturgeschichte, zur Schöpfung und zur Kunst." (Klappentext + mehr)


+ Übersetzung
+ Georg Aescht übersetzte aus dem Rumänischen: "Der Wald der Gehenkten" von Liviu Rebreanu
"Aus dem Rumänischen neu übersetzt von Georg Aescht. Mit einem Nachwort von Ernest Wichner. Erster Weltkrieg: An der russischen Front wird ein Soldat hingerichtet. Man hatte ihn überführt, als er zum Feind überlaufen wollte. Leutnant Apostol Bologa aus Siebenbürgen ist unter den Mitgliedern des Kriegsgerichts, das für das Urteil verantwortlich ist ..." (Klappentext+mehr)
+ Susanne Lange übersetzte aus dem Spanischen: "Gringo Champ" von Aura Xilonen
"Aus dem Spanischen von Susanne Lange. "Hirnverbranntes Stück, lies gefälligst was, wenigstens die Klappentexte, damit du weißt, worum es verdammt noch mal geht, und du ein fokkin Book verkaufen kannst!" So fährt der Chef Liborio an, der sich als illegaler Buchhändler, Tagelöhner und Sparring-Boxer über Wasser hält." (Klappentext + mehr)

+ Timea Tankó übersetzten aus dem Ungarischen: "Löwenchor" von György Dragomán
"Nach der Beerdigung seiner Mutter kehrt Ferenczi nicht in die leere Wohnung zurück, sondern fliegt nach Madrid. Auf dem Hotelbalkon an der Puerta del Sol, während von unten "Tanzmusik, Freudenmusik und Trauermusik" heraufdringt, geht ihm durch den Kopf, wie anders das Leben verlaufen wäre, hätten die kommunistischen Behörden seinen Eltern nicht die Hochzeitsreise nach Spanien verweigert - das Hotel an der Puerta del Sol war schon gebucht. Sein Vater wäre nicht in den Bergen verunglückt, und seine Mutter hätte ihre Gesangskarriere gemacht, statt putzen zu gehen. Wie Stimmen einer Partitur verflechten sich die langen, dichten Sätze und lassen Sequenzen der Vergangenheit undGegenwart einander durchdringen." (Klappentext + mehr)
+ Karin Uttendörfer übersetzte aus dem Französischen: "Tierreich" von Jean-Baptiste Del Amo
"Während Europa von Kriegen und Umwälzungen erschüttert wird, kämpft eine Familie von Schweinezüchtern um ihr Fortbestehen - und nutzt die in immer größerem Maßstab stattfindende Ausbeutung des Rohstoffs Tier, um sich in unsere heutige, hochindustrialisierte Welt hinüberzuretten. Éléonore, Kind eines kranken Vaters und einer lieblosen Mutter, erbt Anfang des 20. Jahrhunderts von ihren Vorfahren Schweine und die Gewissheit, dass Gewalt gegen Mensch und Tier zum Leben dazugehört." (Klappentext + mehr)
+ Eva Ruth Wemme übersetzte aus dem Rumänischen: "Verlorener Morgen" von Gabriela Adameşteanu
"Von den KritikerInnen als eine Art rumänische "Suche nach der verlorenen Zeit" und als wichtigstes Buch der Schriftstellerin Gabriela Adameşteanu  gewürdigt, liegt der 1983 im Original erschienene Roman "Der verlorene Morgen" nun erstmals in deutscher Übersetzung von Eva Ruth Wemme vor. Wenn Adameşteanu elegant mit den Zeitebenen, 1914 und Ende der 70er Jahre, sowie mit den Milieus, einerseits das Großbürgertum, andererseits die sozialistische Nomenklatura spielt, dabei sowohl Systemkritik am Ceausescu-Regime übt, als auch eine Liebeserklärung an Bukarest verfasst, hält FAZ-Kritiker den Roman für ein psychologisches wie literarisches Meisterwerk." (Klappentext + mehr)

+++ Bücher im Fernsehen
Überischt
Druckfrisch vom 17. Februar 2019

(ard) - Übersicht
- Yoko Tawada: "Senbo-o-te"
- Leonardo Padura: "Die Undurchlässigkeit der Zeit"
- Denis Scheck empfiehlt Anselm Oelze: "Wallace"
- Denis Scheck kommentiert die Top Ten Sachbuch

TV-Literatursendungen
buchzeit (3sat)
buecherjournal (ndr) -
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)
literaturclub (srf) - Dienstags (neunmal jährlich)

Vorschau
Literarischen Quartetts vom 1. März
(bm) - Volker Weidermann lädt am Freitag, 1. März, 23.45 Uhr, im ZDF gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn zum "Literarischen Quartett". Zu Gast  ist dieses Mal der Schriftsteller und Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Die vier diskutieren über folgende Werke:
- Michel Houellebecq: "Serotonin"
- Gabriele Tergit: "Effingers"
- Hanya Yanagihara: "Das Volk der Bäume"
- T.C. Boyle: "Das Licht"

+++ Besten+Bestseller-Listen
ORF-Bestenliste (Februar)
Die zehn besten Literaturtitel im Februar 2019, auf Platz eins imm noch, zu Recht, Judith Schalansky mit ihrem wunderbaren, einnehmenden, klugen Buch Verzeichnis einiger Verluste.

Krimibestenliste
Die zehn besten Krimis im Februar
(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats. "Bluebird, Bluebird" von Attica Locke steigt direkt auf Platz 1 ein. Das Buch handelt von Rassismus und paranoider Gewalt.

Deutscher Krimipreis 2019
(dlfk) - Der deutsche Krimipreis 2019 geht an Simone Buchholz für "Mexikoring". Jurorin Sonja Hartl lobt den knappen "Buchholz-Sound" und "hinreißende Sprachbilder". Auch andere prämierte Krimis seien "hochpolitisch".

- mehr in der Bücherschau

Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten, 13. Februar 2019
Anne Fleck und T.C. Boyle auf Platz 1
(bb) - Die Top 25 Belletristik und Sachbuch (Hardcover) bekommen eine neue Nummer 1, beide - Michel Houellebecq macht Platz für T.C. Boyle, Michelle Obama für Anne Fleck. Dazu liefert boersenblatt.net: die neue Ausgabe der Independents-Charts.


Doppelsieg für Dörte Hansen
BuchMarkt lässt Buchhändler Jahresfavoriten wählen
(bb)  Der Buchhandel hat über das BuchMarkt-Panel Autor, Buch und Verlag des Jahres 2018 gewählt: Dörte Hansen ist Autorin des Jahres und auch mit ihrem Roman "Mittagsstunde" macht sie das Rennen. Doppel-Silber geht an Juli Zeh.

Februar

SWR-Bestenliste

Die 20 wichtigsten Bücher
(welt) - Tausende neue Romane. Aber wer soll das bitte alles lesen? Wir hätten da ein paar Empfehlungen für den Bücherherbst - in jeweils nur einem Satz erklärt.

Sachbuchbestenliste imFebruar

Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern.
Anzeige

IT-News

Repeater, Zusatzantenne, Kanalwechsel...
So erhöhen Sie die Reichweite Ihres WLAN
(cw) - Von Armin Stabit, Christoph Hoffmann, Eric Geier und Michael Seemann
Mit 300 Metern Reichweite bewirbt mancher Hersteller seine Funk-Router. Doch zu Hause streikt das WLAN oft schon nur zwei Räume weiter. Mit ein paar Tricks verbessern Sie die Übertragung.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Umfrage
3 von 10 wollen ihren Chef gegen KI tauschen
(bb) - Künstliche Intelligenz kann so einiges, glauben die 515 vom Digitalverband Bitkom befragten Erwerbstätigen: 44 Prozent wünschen sich, dass eine KI den eigenen Vorgesetzten unterstützt, 30 Prozent würden den eigenen Chef gar gerne komplett durch eine KI ersetzen.

HR-Report 2019
Digitalisierung ist kein Jobkiller
(cw) -Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche positiv auf die Beschäftigung aus. Das ist ein Ergebnis des aktuellen HR-Reports des Personaldienstleisters Hays. Oben auf der Agenda stehen aber auch Fortbildung, Work-Life-Balance und Kreativität.

Ex-Bild-Macherin
Tanit Koch wird Chefredakteurin von RTL-Newsroom
(mee) - und Geschäftsführerin bei n-tv

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps für den 20.02.19 - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Homecoming mit der eigenen Band
Charlotte Greve vom "Lisbeth Quartett"
(dlfk) - In Uelzen geboren, in Berlin gelebt, in New York studiert. Dort hat Charlotte Greve mit vielen Bands gespielt, jetzt findet die Saxophonistin aber wieder Zeit für ihr vertrautes "Lisbeth Quartett" und gibt in Deutschland Konzerte.

Blanke Panik zum Statement-Album
Elektro-Duo "Modeselektor" ist zurück
(dlfk) - Nach drei Jahren Pause bringt das Elektro-Pop-Duo Modeselektor ein neues Album raus. Mit "Who Else" starten sie einen Gegenangriff gegen die schablonenartige Soundentwürfe in der elektronischen Musik. Die Produktion löste jedoch nicht nur Freude aus.


Ein Jahr "Raketerei"
Unterstützung für Musikerinnen
(dlfk) - Ihre Plattform sei eine "Räuberleiter in die Musikbranche", sagt Gründerin Imke Machura, die mit ihrem Know-How Musikerinnen hilft. Die einen brauchen Hilfe beim Start ins Berufsleben, andere unterstützt sie dabei, sich ein neues Standbein aufzubauen.

Weitergabe des Iffland-Rings
Gesucht: der nächste "Überschauspieler"
(dlfk) - Der Iffland-Ring soll seinen Träger auf Lebenszeit als wichtigsten Darsteller der deutschsprachigen Theaterwelt auszeichnen. Nun ist der aktuelle Träger Bruno Ganz gestorben. Die Theaterkritikerin Esther Slevogt über mögliche Nachfolger.

Im Kino
"Der goldene Handschuh"
"Das ist ein Serienmörder - trotzdem mag ich ihn"
(dlf) - Für die Verfilmung von "Der goldene Handschuh" bekam Regisseur Faith Akin viele negative Kritiken. Seine Horrorgeschichte über den Mörder Fritz Honka solle mit einer realistischen Darstellung Angst machen, sagte Akin im Dlf. "Er war ein Monster, aber ein Mensch", so Honka-Darsteller Jonas Dassler.
"Da kann man ja nur Mitgefühl haben"
Heinz Strunk über den Frauenmörder Fritz Honka
(dlf) - In "Der Goldene Handschuh" erzählt Heinz Strunk über den Serienmörder Fritz Honka. Jetzt hat der Autor den Roman im Hamburger Schauspielhaus auf die Bühne gebracht. Im Dlf-Gespräch spricht Strunk über die zerklüftete Biografie Honkas und darüber, dass er nicht nur Täter, sondern auch Opfer gewesen sei. - mehr in der Bücherschau

Vor 40 Jahren
"Die Ehe der Maria Braun" hat Premiere
Parabel auf die Nachkriegszeit
(dlfk) - Er hatte schon vorher die deutsche Nachkriegsgeschichte kritisch in den Blick genommen - aber die "Die Ehe der Maria Braun" sollte Rainer Werner Fassbinders größter Publikumserfolg werden. Vor 40 Jahren wurde das Melodram auf der Berlinale uraufgeführt.

Varia

Gelbwesten
"Westen und Sternenbanner"
(3sat-video) - Jede Woche gehen die "Gelbwesten" in ganz Frankreich auf die Straße. Eine wütende Bürgerbewegung, die bessere Lebensverhältnisse fordert. Stehen wir vor einer Revolte?





Hannover

Fotograf Umbo"
(3sat-video) - Otto Maximilian Umbehr, kurz Umbo, prägte in den 1920ern einen neuen Stil der Fotografie. Nun erinnert eine große Schau im Sprengel-Museum an den Künstler.





Amsterdam

350 Jahre Rembrandt

(3sat-video) - Das Amsterdamer Rijksmuseum präsentiert erstmals alle Werke von Rembrandt in seinem Besitz.




Das Kalenderblatt für Freitag, den
51. Tag des Jahres oder der 737.112. Tag unserer Zeitrechnung








Auf jeden Pinselstrich zoomen

(pt) - Über das analoge und das digitale Schauen in der großen Wiener Bruegel-Ausstellung. Oder: Gute Digitalisierung braucht das Zusammenwirken aus Hirn, Mut und Aufwand. Sechs Miniaturen. Von Rüdiger Wischenbart.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hi61
Archiv: Varia