Medienticker

Design von Nachrichten

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
24.07.2017. BND-Massenüberwachung: Verfassungsbeschwerde abgewiesen - Flüchtlingskrise: Haben Medien wirklich versagt? - Im Netz der Lügen: Falschmeldungen im Internet - Frankreich: Macron verscherzt es sich mit den Medien - Kolumbien: Farc auf dem Poesiefestival - Lutherjahr: Jetzt reicht es! + Warum Gott den Teufel erschaffen hat, weiß Michael Köhlmeier.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Den guten Seemann erkennt man bei schlechtem Wetter." (Toskanisches Sprichwort)

Heute u. a.:
BND-Massenüberwachung
Verfassungsbeschwerde abgewiesen
(fog) - Das Bundesverfassungsgericht hat eine Verfassungsbeschwerde von Reporter ohne Grenzen gegen die Massenüberwachung des Bundesnachrichtendienstes nicht zur Entscheidung angenommen. ROG warf dem Geheimdienst vor, er habe im Zuge seiner strategischen Fernmeldeüberwachung den E-Mail-Verkehr der Organisation mit ausländischen Partnern, Journalisten und anderen Personen ausgespäht. Ein anderer Teil der ursprünglichen Klage ist weiterhin beim Bundesverwaltungsgericht anhängig. Er richtet sich gegen das Metadaten-Analysesystem "VerAS", mit dem der BND seit dem Jahr 2002 ohne gesetzliche Grundlage Verbindungsdaten über Telefongespräche mit Auslandsbezug sammelt.

Im Netz der Lügen
Falschmeldungen im Internet
(zdf) - Filterblasen und "Fake News": Wie groß ist die Gefahr durch Nachrichtenmanipulation wirklich? Und warum nehmen viele Menschen krude Verschwörungstheorien ernst?

Frankreich
Macron verscherzt es sich mit den Medien
(nzz) - Beschwerden in Redaktionen, eine zum Lügen bereite Kommunikationsberaterin, Pläne für ein Parteimedium: Frankreichs Staatschef und seine Entourage pflegen ein merkwürdiges Verhältnis zu den Medien.

Das erträumte Land errichten
Farc auf dem Poesiefestival in Kolumbien
(taz) - Schmerz und Versöhnung nach 50 Jahren Bürgerkrieg: Beim Poesiefestival Medellín traten internationale Dichter und ehemalige Farc-Rebellen auf.

Spekulationen
Buchpreisbindung
(bb) - So stabil wie das Azorenhoch erweist sich einmal mehr das Sommerloch: Die "Wirtschaftswoche" wärmt in ihrer aktuellen Ausgabe die Diskussion um die Buchpreisbindung vom Mai wieder auf, die die Monopolkommission mit einer Untersuchung angestoßen hatte.

Verleger Lojze Wieser
Der literarische Feinschmecker
(dlfk) - Die sprachliche und literarische Vielfalt Europas begleitet Lojze Wieser schon sein ganzes Leben. Geboren im Österreich der Nachkriegszeit in eine Familie der slowenisch-sprachigen Minderheit, kam er schon früh mit Büchern in Kontakt. Als Verleger reiste der heute 63-Jährige später durch Südosteuropa und eröffnete der deutschsprachigen Leserschaft eine Welt von Autoren, die bis dahin nicht ins Deutsche übersetzt waren. Während der Balkankriege half Lojze Wieser Autoren ins Exil, organisierte Lesungen und setzt sich bis heute für ein friedliches, vielstimmiges Miteinander ein, das die Eigenheiten bewahrt.

Flüchtlingskrise
Haben Medien wirklich versagt?
(taz) - "Die Zeit" soll die Ergebnisse eine Studie der Otto Brenner Stiftung über Medien und die Flüchtlingsberichterstattung überpointiert veröffentlicht haben.

Empathieforschung
Zwiespältige Formen des Mitgefühls
(ltk) - Was deutschsprachige Germanisten, die sich mit dem Holocaust auseinandersetzen, von der nordamerikanischen Empathieforschung lernen können. Von Jan Süselbeck

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald






















Anthony Scaramucci soll jetzt Trumps Politik anpreisen

(sz) - "Ich liebe den Präsidenten", sagt Anthony Scaramucci bei seinem ersten Auftritt als neuer Kommunikationschef. In der Vergangenheit äußerte er sich deutlich kritischer. Prompt beginnt er, alte Tweets zu löschen
Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+++ documenta-Special +++





siehe unten unter Varia
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jubiläum
Lutherjahr - jetzt reicht es!
(dlfk) - Luther wird mindestens seit Jahresbeginn auf allen Kanälen gefeiert. Dabei wurde auch klar: Hasskommentare, grassierendes Übergewicht und Psychoanalyse gehen auf den Reformator zurück, meint Autor Paul Stänner - nicht ganz ernsthaft. Er hat bereits vor dem Höhepunkt am 31. Oktober genug.

Antonius & die Frage,
warum Gott den Teufel erschaffen hat

Michael Köhlmeiers "Der Mann, der Verlorenes wiederfindet"
(dlfk) - Der Autor Michael Köhlmeier hat sich auf das Nacherzählen märchenhafter, mythischer Stoffe spezialisiert, diesmal ist es die Person des heiligen Antonius von Padua. "Der Mann, der Verlorenes wiederfindet" hat bei Köhlmeier eine Mission: die Ursache alles Bösen zu finden. Von Jörg Magenau - mehr über Köhlmeier in der Bücherschau

Design von Nachrichten
"Ein Raum, der unerklärlich ist"
(dflk) - Weltweit stehen Fernsehsender bei ihnen Schlange: Stewart und Masha Veech sind gefragte Nachrichtendesigner. Das Vorzeigeobjekt des Architekturbüros "Veech and Veech" ist das Design des Nachrichtensenders Al Jazeera. Doch können sie im Nachrichtengeschäft politisch neutral bleiben? Von Werner Bloch

Mehr Rundfunk+TV-Tipps
siehe Hör-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für Montag
den 24.7.2017von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Bis 28.07.
Werktäglich - 09:30 Uhr - hr2 kultur Bodo Kirchhoff liest "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt" im Livestream - ungekürzt
mehr über den Titel hier & über den Autor in der Bücherschau



Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - In Concert "11.Jazzdor Strasbourg-Berlin"


Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Musik-Panorama
Grundton D 2017- Konzert und Denkmalschutz (3)
Antoine Brumel: 'Missa Et ecce terrae motus' für zwölf Stimmen



Musiktipp III
23.30 Uhr - ARD Radiofestival - Jazz
Caterina Valente 1954 & 1955


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Caruso duscht" Von David Gieselmann

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern2 - Hörspiel
"Schere, Faust, Papier" von Michel Decar

Hörtipp III
23.05 Uhr - Bayern2 -Nachtmix
"Musik von Arcade Fire, Broken Social Scene und Jetzt"  Mit Ralf Summer

Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Pressefreiheitstag, Versagen, Gelöschtes Gestern
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Türkische Journalisten in Geiselhaft (sz)
2. Haben Medien wirklich versagt? (taz)
3. Verfassungsbeschwerde abgewiesen (reporter-ohne-grenzen)
4. Macron verscherzt es sich mit den Medien (nzz)
5. Im Netz der Lügen - Falschmeldungen im Internet (zdf)
6. Dieser Mann soll jetzt Trumps Politik anpreisen (sz)

EFEU-Kulturrundschau
Baff sein, froh sein, aufgeregt sein, verkünden.
24.07.2017.
Im Tagesspiegel-Interview beobachtet Diedrich Diederichsen den Kulturkampf zwischen sozialistisch-provinzialistischen Gentrifizierungsgegner und global-postkolonialen Queerfeministen. Auf ein gewohnt geteiltes Echo stößt der jährliche "Jedermann" der Salzburger Festpiele: NZZ und Standard loben säkulare Gedankenschwere, FAZ und SZ monieren die extreme Unsinnlichkeit. Bei der Aufarbeitung des Gurlitt-Nachlasses setzt die Welt auf entschlossene Nachdenklichkeit. Und auf ZeitOnline spricht die Schriftstellerin Deborah Feldman über ihren Abfall in die Freiheit.

9Punkt - Debattenrundschau
Im Tempel von Chinas Kultur
24.07.2017. Heute beginnt in der Türkei der Prozess gegen die Redakteure von Cumhuriyet. Selbst der Kantinenwirt des Blattes wurde festgenommen, schreibt Can Dündar bei Zeit online. Ebenfalls in Zeit online sieht Jana Hensel den Rechtspopulismus als "Produkt des Feminismus, der Feminisierung unserer Gegenwart".  Im Tagesspiegel kommt der Sinologe Gereon Sievernich auf den Tod Liu Xiaobos zurück. In der Berliner Zeitung spricht der  mosambikanische Schriftsteller Mia Couto über die Gewalt der vorkolonialen Zeit.

Presseschau im Hörfunk
vom 24. Juli 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Unsere Themen heute: der SPD-Kanzlerkandidat und die Flüchtlingspolitik im Wahlkampf sowie die neuen Vorwürfe gegen deutsche Autokonzerne. Zunächst geht es aber um die Gewalt-Eskalation zwischen Israelis und Palästinensern.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert
... sowie die Titelblätter des Tages

Kartellverdacht bei Daimler, VW/AUDI, BMW
SUVdioten ist nichts verboten!
(gd)  - Nun gehören laut Ralf Schwartz auch Autovorstände zu seinen "SUVdioten", einer Truppe, die in Management und Verkehr quasi über Leichen geht.


Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 24. Juli 2017

"Cumhuriyet"-Prozess
Journalismus vor Gericht
(sp) - In Istanbul beginnt der Prozess gegen Mitarbeiter der Zeitung "Cumhuriyet". Es droht ein weiterer Schlag gegen die Pressefreiheit in der Türkei.

Kinderhörbuchpreis BEO 2017
20 Produktionen auf der Longlist
(bb) - Die BEO-Fachjury hat 20 Produktionen in drei Alterskategorien sowie für den Sonderpreis "Beste Klassiker" auf die Longlist zum Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2017 gesetzt. Die Shortlist kommt im September, die Preisgala findet am 23. November in Hamburg statt.

Crowdfunding
Biete Literatur, suche Geldgeber
(wk) - Wie der Mainzer Ventil-Verlag und andere Häuser Crowdfunding nutzen

Natascha Wodin erhält
Platen Literaturpreis 2017 
(bb) - Natascha Wodin erhält den mit 5.000 Euro dotierten August Graf von Platen Literaturpreis 2017. Der Sonderpreis geht an Thomas Medicus. Die Preisverleihung ist für den 6. November angesetzt, teilt die Stadt Ansbach mit. - Mehr in der Bücherschau

+ Neues auf faustkultur.de
Ein stiller Ort der Erinnerung -
(fk) Wie verändert sich die Erinnerungskultur in unserer Einwanderungsgesellschaft? Dieser Frage widmet sich das Buch "Neues Judentum - altes Erinnern". Es versammelt Stimmen junger jüdischer Intellektueller und Künstler sowie etablierter Wissenschaftler. In ihrem Essay denkt Alissa Maxman über ein angemessenes Gedenken an den Holocaust aus dem Blickwinkel ihrer Familiengeschichte nach.

+ Bücherschau
Ein jeweils anderes Gesicht
22.07.2017.
Die FAZ folgt Martin Pye durch die Geschichte der Nordsee und lernt, Stürmen, Wikingern, Friesen und der Pest zu trotzen. Furios findet die Welt Mairtin O'Cadhains Roman "Grabgeflüster". Die SZ jubelt über den zynischen Witz und zarte Schönheit in Stefanie Sargnagels "Statusmeldungen". Und die NZZ liest Gedichte und Selbstversuche von Felix Philipp Ingold.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Literatur im Hörfunk
Büchermarkt
Inspiration, Adaption, Plagiat im Kinderbuch

Jungho Lee kopiert in "Promenade"  Quint Buchholzs "Im Land der Bücher" u. a. Titeln - Ein Beitrag von Christine Knödler (13:26 Min.)
Inspiration, Adaption, Plagiat?
Die Bilderwelten von Quint Buchholz werden auf bedenkliche Weise kopiert. Ein Bericht von Stephanie Metzger - siehe auch die Bücherschau

Thomas Rosenlöcher zum 70. Geburtstag

(br2) - Die Lyrik von Thomas Rosenlöcher beschwört die fragile Schönheit von Blüten oder Schnee, erprobt den Rückzug - und landet immer wieder mitten in der Welt. Sein Wendetagebuch machte den Dichter aus Dresden in ganz Deutschland bekannt. - mehr in der Bücherschau



Der Sexismus der Bauhaus-Gurus
Theresia Enzensberger über ihren Debütsroman "Blaupause"
(dlfk) - Über Bauhaus-Größen wie Gropius oder Itten ist viel geschrieben worden. Aber wie war es damals eigentlich um den talentierten weiblichen Nachwuchs in Weimar und Dessau bestellt? Theresia Enzensberger erzählt in "Blaupause" die Geschichte einer jungen Studentin, der es nicht leicht gemacht wird.
Diese Moderne ist gar nicht modern
(faz) - Theresia Enzensberger erzählt in ihrem Debütroman "Blaupause" von Anspruch und Wirklichkeit des Bauhauses. Ihre Erzählweise ist inhaltlich konsequent, aber schwer erträglich.  Von Andreas Platthaus

Kulturnews
(dra-audio) - 24. Juli 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen


27./28.07.
Die Lyrik ist tot, es lebe die Lyrik
Lesungen, Videoinstallationen, Musik & Wortpoesie Mehr als zwanzig junge internationale Lyriker  beim Babelsprech.International im Literarischen Colloquium Berlin


04.09.
Denis Scheck in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal

 

s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau







+++ Ausstellungen +++


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...



Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Snap-Crash
Snapchat-Mutter fällt auf neue Allzeittiefs
(mee) - bei unter 15 Dollar - Kurssturz vernichtet mehr als 20 Milliarden Dollar Börsenwert
Archiv: IT-News

Medien-Personal

TV/Radio, Film + Musik-News


Neues Album: "Lust for Life"
Lana Del Reys schläfrige Lebenslust
(dlfk) - Mit ihrer rauchigen Stimme und ihrem verträumten Schlafzimmerblick inszenierte sich Lana Del Rey bisher als Meisterin der Melancholie. Auf ihrem neuen Album "Lust for Life" soll es damit vorbei sein. Doch hat die Sängerin wirklich einen Imagewandel vollzogen?


Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

+++ documenta-Special +++





+
Aktualisiert am 19.7.

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.

Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau

Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst

June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis
Wahrlich ist das ein Kunstsommer
(fk) - Athen, Venedig, Kassel, Münster, Basel
Alina Szapocznikow
(dlf) - Fragiles für die Ewigkeit
Tagtigall
(pt)  - Bürger - wo ist Griechenland?
Der Parthenon der Bücher
(hna) - Lieblingskunstwerke der documenta
Maria Lai Kunst mit der Nähmaschine
(dlfk) - Eine alte Legende wird zu Konzeptkunst
Emeka Ogboh
(dlfk) - "Einmal schwarz, immer schwarz"
María Magdalena Campos-Pons
(dlf) - und Neil Leonard
"Athen hat die documenta kaum wahrgenommen"
(dlfk) - Alexis Alatsis im Gespräch
Marta Minujín
(dlf) - Tempel der verbotenen Bücher
+ Rasheed Araeen
(dlf) - Kunst geht durch den Magen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


























Das Kalenderblatt für den

205. Jahrestag bzw. den 736.536. abendländischer Zeitrechnung.

Oberbayerischer Locus amoenus


(mbs) - Juli-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia