Medienticker

Schluss mit Lustig

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
19.07.2017. Causa Deniz Yücel: Welt24 legt Verfassungsbeschwerde in der Türkei ein & Bundesregierung unterstützt Klage vor Menschenrechtsgerichtshof - Satire: Was türkische Cartoonisten noch dürfen & was nicht - Filter-ZAPPer: Nachrichten-Filterblasen im Vergleich & Faktencheck-Plattform stimmtdas.org -  Politolinguistik: Zeitgeschichte & Politik als Storytelling + Critical Whiteness: Weiße, ihr seid nicht die Norm!

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Was früher war, das ist Geschichte. / Was morgen kommt, das sind Gerüchte." (Volksmund)

Heute u. a.:
Causa Deniz Yücel
Welt24 legt Verfassungsbeschwerde in Türkei ein
(mee) - Die Welt24 GmbH hat in der Türkei Verfassungsbeschwerde gegen die Untersuchungshaft für den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel eingelegt. Das Unternehmen begründet den Schritt vom Dienstag mit der fortdauernden Inhaftierung und der damit einhergehenden Verletzung der Pressefreiheit des Verlags.
Bundesregierung unterstützt
Klage vor Menschenrechtsgerichtshof

(sp) - Die Bundesregierung bezieht vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Position im Fall Deniz Yücel. Sie sicherte dem inhaftierten Welt-Korrespondenten ihre Unterstützung zu.

Polit-Satire
Was türkische Cartoonisten noch dürfen & was nicht
(dlfk) -Türkische Cartoonisten haben es nicht leicht. Das zeigt die aktuelle Ausstellung der "Caricatura-Galerie für Komische Kunst" in Kassel. Deutlich wird in der Schau "Schluss mit Lustig" aber auch: Gute Polit-Satire gibt es in der Türkei weiterhin.
Humor in Zeiten Erdogans

(dlfk-audio) - Ausstellungsbericht von Ludger Fittkau (05:27 Min)
"Erdoğan findet den Vergleich mit Diktatoren angebracht"

(vice) - Warum und welche Karikaturen von sich er gar nicht leiden kann, erklärt Sabine Küper-Büsch. Sie hat ein Buch über aktuelle Satire in der Türkei herausgebracht.  - mehr hier

Filter-ZAPPer
Nachrichten-Filterblasen im Vergleich
(ndr) - Filterblasen und Echokammern. Der Algorithmus von Facebook sorgt dafür, dass Nutzer vor allem Inhalte angezeigt bekommen, die die eigene Meinung bestärken - eine abweichende Weltsicht wird hingegen kaum noch angezeigt. Stimmt das? ZAPP hat deshalb zwei Filterblasen nachgestellt. In einer werden nur die Meldungen klassischer Medien ausgespielt, in der anderen die Meldungen sogenannter alternativer Medien. Beide Filterblasen lassen sich - bis zur Wahl - nach verschiedenen Themen sortieren.

Faktencheck-Plattform stimmtdas.org
"Wahrheit ist keine Frage der Perspektive"
(simmtdas) - Lautet das Leitmotiv von stimmtdas.org. Und nach diesem Credo werden Aussagen von Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern geprüft: "Wir recherchieren Zahlen, sammeln Daten und prüfen Fakten und bewerten auf dieser Basis die Aussage mit: "Stimmt", "Stimmt nicht" oder liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen? Statements prüfen wir ausschließlich nach dem Kriterium der Belegbarkeit, Meinungen bewerten andere. stimmtdas.org ist überparteilich, unabhängig und nicht-kommerziell."
Die Wahrheit
über den "Einwanderermob" von Schorndorf
(vice) - Mit der Polizei gesprochen.

Große Reden, große Redner?
Politik als Storytelling
(dlf) - Barack Obama war als Präsident ein herausragender Redner. Seinen Aufstieg ins höchste Amt der USA verdankt er unter anderem dieser Kunst. Indem er seine persönliche Geschichte mit der Geschichte Amerikas und der seiner Generation verband, gelang es ihm, gesellschaftliche Strömungen zu einen, die lange unversöhnlich schienen. Von George Blaustein
Reden der Zeitgeschichte
(dlf) - stehen im Mittelpunkt eines trimedialen Schwerpunkts, der im Juli bei ARTE und im Deutschlandfunk gestartet wird. Im Rahmen dieses Projekts präsentieren wir Sendungen in "Europa Heute", im "Dossier" und "Essay und Diskurs".
Programmschwerpunkt
(dlf) - Demokratie ohne Rhetorik nicht denkbar
Politolinguistik
(dlf) - Öffentlicher Streit um politische Aussagen - das ist Tagesgeschäft der Parteien, der Medien, und der Wähler. Thomas Niehr ist Politolinguist und lehrt die Kunst der Analyse des politischen Wortes. Sprache in der Politik und das Sprechen über die Sprache der Politik sind die Gegenstände der vergleichsweise jungen Wissenschaft der Politolinguistik.

Pressefreiheit
Gebrandmarkt nach der G20-Diskreditierung
(nd) - Eine nd-Redakteurin zur Entziehung ihrer Akkreditierung für den G20-Gipfel in Hamburg durch das BKA

Critical Whiteness
Weiße, ihr seid nicht die Norm!
(dlfk) -Ethnische Charakteristiken wie Hautfarbe zu ignorieren mag gut gemeint sein. Rassismus lässt sich dadurch aber nicht überwinden, meinen Vertreter der "Critical Whiteness". Denn es werde ausgeblendet, wie sehr "Weißsein" immer noch als Norm betrachtet wird.

Kongolesische Literatur
Schreien, um gehört zu werden
(srf) - Was während der Diktatur nicht möglich war, bringt der kongolesisch-belgische Autor In Koli Jean Bofane zu Papier.

Bücher-Rettung
Digitalisierung & Buchrestaurierung
(faz) - Unsere schriftliche Überlieferung ist in Gefahr. Die Schätze deutscher Bibliotheken können nur gerettet werden, wenn Digitalisierung und Buchrestaurierung Hand in Hand gehen. Ein Gastbeitrag. Von Michael Knoche

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald






















Und die offiziellen
White-House-Verlautbarungen




Wiederentdeckung
(dlfk) - Upton Sinclair ist der große Gesellschaftskritiker der amerikanischen Literatur. Jetzt wurde sein Klassiker "Boston" neu übersetzt. Darin geht es um die Todesurteile gegen zwei italienische Anarchisten. Sinclairs Kapitalismuskritik ist auch heute aktuell.
Here`s to you, Sacco & Vanzetti
(ss) - 1927 werden in den USA die Anarchisten Sacco & Vanzetti hingerichtet. Upton Sinclair schrieb kurz darauf über diesen Justizmord und seine Hintergründe.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+++ documenta-Special +++





siehe unten unter Varia
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+ Theater-Festival-Kritiken aus Avignon & Wien
Kalt & schön
Grensgeval (Borderline) in Avignon
(nt) - Guy Cassiers und Maud Le Pladec überspringen in Avignon mit Elfriede Jelinks "Schutzbefohlenen" Genregrenzen. Von Elisabeth Maier
Das hier ist kein Land
Belgian Rules / Belgium Rules in Wien
(nt) - Jan Fabre zeigt bei Impulstanz einen opulent-ironischen Belgien-Bilderreigen. Von Theresa Luise Gindlstrasser

Filmbranche in Aufruhr
Ende des Territorialprinzips Grenzenlose Filmrechte?
(faz) - ARD-Generalsekretärin Susanne Pfab will das Territorialprinzip abschaffen. Dann könnten Filme europaweit ausgestrahlt werden - ohne Geoblocking. Von Jörg Seewald

Mehr Rundfunk+TV-Tipps
siehe Hör-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Mittwoch
von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Bis 28.07.
Werktäglich - 09:30 Uhr - hr2 kultur Bodo Kirchhoff liest "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt" im Livestream - ungekürzt
mehr über den Titel hier & über den Autor in der Bücherschau




Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier
ByteFM Tipps / KW 29
20.7.
23.00 Uhr - ByteFM - Freispiel mit Bonnie "Prince" Billy

23.7.
17.00 Uhr - ByteFM - That's Rhythm: Africa-American Rhythm & Blues


23.7.
19.00 Uhr - ByteFM - Was ist Musik: F.S.K.


Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps














Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Schorndorfe, Gebrandmarkt, Cartoonfigur
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Schorndorf (vice)
2. Stimmtdas.org (stimmtdas)
3. G20-Diskreditierung (neues-deutschland)
4. Interview mit Lamya Kaddor (fearlessdemocracy)
5. Olympia doch bei ARD und ZDF? (taz)
6. Vergleich mit Diktatoren (jetzt)

EFEU-Kulturrundschau
Andere Ideen von der Zukunft
19.07.2017.
Hingerissen sind die Kritiker von Luc Bessons Verfilmung des SciFi-Comics "Valerian": ZeitOnline feiert den Film als psychedelisches Barock-Prachtwerk, die FAZ als Afrofuturismus. Die taz erlebt beim Opernfestival in Aix-en-Provence eine eiskalte, mitleidlos ausgenüchterte "Carmen". Die FAS macht sich Gedanken über den Antisemitismus im Rap. Und der Guardian sucht in Sidney die Kunst von Aborigines und findet einen Bumerang von Chanel.

9Punkt - Debattenrundschau
Alles im Rahmen des Üblichen
19.07.2017.
Die Bürger in China entkommen der lückenlosen Überwachung per Gesichtserkennung nicht mehr, berichtet die taz. Wir leben heute in Europa in der besten aller Kulturen, meint der Freiburger Philosophieprofessor Andreas Urs Sommer in der NZZ. In Deutschland ist die Zahl der von Genitalverstümmelung bedrohten Mädchen gestiegen, berichtet die SZ. Frauen in Kultur und allen Medien sind mit ihrem Status höchst unzufrieden.

Presseschau im Hörfunk
vom 19. Juli 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Viele Zeitungen beschäftigen sich mit der Festnahme des deutschen Menschenrechtlers Steudtner in der Türkei. Außerdem geht es um das Scheitern der von US-Präsident Trump angestoßenen Gesundheitsreform und den Abschlussbericht zu den Missbrauchsfällen bei den Regensburger Domspatzen.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert
... sowie die Titelblätter des Tages  -
Türkei
Menschenrechtler in Untersuchungshaft
(zeit) - Die türkische Regierung beschuldigt sechs Menschenrechtsaktivisten der Terrorunterstützung. Unter den Gefangenen sind die Amnesty-International-Chefin und ein Deutscher.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 19. Juli 2017

Thomas Melle
Stadtschreiber & Preisträger
(sz) - Doppelte Auszeichnung für Thomas Melle: Der Schriftsteller wird neuer Stadtschreiber von Bergen-Enkheim und erhält für sein Buch "Die Welt im Rücken" zudem den Literaturpreis des Landes Sachsen-Anhalt.

Schattierungen von Weiß
Die Münchner Schriftstellerin Birgit Müller-Wieland (sz) - erzählt in ihrem Roman "Flugschnee" von blinden Flecken in Familiengeschichten - und auch das Werk des Schriftstellers Peter Weiss spielt eine Rolle

Finis
Librairie Allemande geschlossen
(bb) - Am 14. Juli hat die Librairie Allemande im Pariser Quartier Latin geschlossen − der Umsatz im Rechnungsgeschäft war zu gering. Inhaberin Iris Mönch-Hahn hatte die deutsche Buchhandlung vor zweieinhalb Jahren gegründet.

Neue Urheberrechtsregelungen zugunsten Blinder
Barrierefreie Formate ohne Zustimmung des Verlegers
(bb) - Blindenbibliotheken dürfen Texte in ein barrierefreies Format übertragen, ohne vorher die Zustimmung des Autors oder Verlegers einzuholen: Der Rat der Europäischen Union hat gestern urheberrechtliche Regelungen zu Gunsten blinder, seh- und lesebehinderter Menschen verabschiedet.

Colum McCanns
"Briefe an junge Autoren.
(gs) - Mit praktischen und philosophischen Ratschlägen"

Wenn ERPs verheiratet werden

Reclam profitiert vom Digitaldruck








(brp) - Deutschland kehrt zurück zum G9. Darüber freuen sich nicht nur Millionen Schüler und ihre Eltern, sondern auch der Reclam Verlag. Denn es könnte bedeuten: mehr Zeit für Lektüre in den Schulen, mehr Zeit für Reclams Universal-Bibliothek. Und mehr Aufträge, die durch die Herstellungsabteilung des Reclam Verlags gehen und IT-gestützt weitgehend automatisch abgearbeitet werden. Die Details im IT-Channel von buchreport.de.

In memoriam II
Der Romantik auf der Spur
Felicitas von Lovenberg über Jane Austen
(dlfk) - In "Stolz und Vorurteil" schuf Jane Austen eines der berühmtesten Liebespaare der Literatur. Lassen sich heute trotz Dating-Apps noch Parallelen zur damaligen analogen Romantik ziehen? Buchautorin Felicitas von Lovenberg kann jedenfalls einige Beziehungsratschläge aus dem Roman herauslesen
(3sat-video) - Jane Austen wurde an ihrem 200. Todestag (18. Juli) weltweit geehrt. Ihr Haus ist heute das "Jane Austen's House Museum" und in ganz Hampshire findet die Gedenkfeier "Jane Austen 200" statt.
Die wohl beliebteste englische Schriftstellerin,
(ltk) - die über Liebe, Heirat und Ehe schrieb. Essay von Manfred Orlick

Abb. BBC+Video: People from Jane Austen's hometown of Alton give their views on the note - Mehr in der Bücherschau

+ Bücherschau
Die großzüge Geste zum richtigen Moment
18.07.2017. Einen geradezu fantastischen Blick auf die Welt erlebt die NZZ mit zwei Romanen aus Australien: Gerald Murnanes "Die Ebenen" zielt direkt ins magische Herzland des Kontinents, Murray Bails "Die Reise" dagegen ins großbürgerliche Wien. Die FR liest neue Comics und bewundert vor allem Guy Delisle, der in seiner Geschichte "Geisel" die Vorstellungskraft über absoluten Stillstand triumphieren lässt.+ Mord & Ratschlag

+ Magazinrundschau
Von der Weichheit der Jugend
18.07.2017. Der New Yorker begibt sich nach Colorado und stößt dort auf die unterschiedlichsten Trump-Anhänger und friedliche Geiger. In Open Democracy fordert der türkische Politologe Umut Ozkirimli etwas weniger Appeasement von seinen Kollegen gegenüber Erdogan. Gatt ist besser als Freihandel, lernt der Guardian. Was hat man mit der chinesischen Aufklärung gemacht, fragt La vie des idee. Harper's denkt über Macht und Raum nach. Food52 rühmt die unbesungenen Architektinnen der vegetarischen Küche Bengalens.

+ Mord & Ratschlag
Blutrünstige Engel
17.07.2017. Typische Doppelbelastung: In Monika Geiers "Alles so hell da vorn" muss sich die Ludwighafener Kommissarin Bettina Boll nicht nur um den Mord an ihrem Kollegen kümmern, sondern auch um die Kinderhuren, die durch die Pfälzer Täler jagen. In "Das Ding drehn" erzählt Hans Schefczyk das Ende der Revolutionären Zellen als Räuberballade. Von Thekla Dannenberg.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Literatur im Hörfunk

Literarische Erkundungen

Von der Fahrmaschine zum Fahrrad
(dlfk-audio) - Von Hans von Trotha (08:57 Min) + Leseprobe



Unterhaltsam
Ingram, Rae: "Wo ist Warhol?"
(dlfk) - Neben Andy Warhol begegnet man in "Wo ist Warhol?" in zwölf bunten Szenarien dem Who's Who der Kunstwelt. Auf spielerische Art wird so das Wissen des Lesers abgefragt und man erfährt spannende Details über Akteure der Kunstgeschichte.
mehr hier

Britisches Dichterkollektiv Octavia
Gegen Alltagsrassismus in Literatur und Kunst
(dlfk) - In Großbritannien beherrschen weiße Künstler den Kunstbetrieb. Aus diesem Grund hat die britische Autorin Rachel Long das Dichterkollektiv Octavia gegründet: Es soll "Women of Colour" aus der Abhängigkeit weißer Kulturmanager holen.

Der Preis des Aufstiegs
Stefan F. Etgeton über "Das Glück meines Bruders"
(dlfk) - In Stefan Ferdinand Etgetons Roman geht es anhand des Konflikts zwischen zwei Brüdern um die Themen Aufstieg und Identität. Er wolle dafür sensibilisieren, dass ein Identitätswechsel manchmal einen hohen Preis habe. -mehr zum Roman hier + zum autor in der Büchersschau

Kulturnews
(dra-audio) - 19. Juli 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen

04.09.
Denis Scheck in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal

 

s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau







+++ Ausstellungen +++


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...



Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Google-Innovation
Home für knapp 150 Euro ab 8. August verfügbar
(zdnet) - Der Amazon-Echo-Konkurrent beantwortet Fragen mithilfe von Google-Diensten wie Websuche, Maps und Youtube. Das von künstlicher Intelligenz beflügelte Lautsprechersystem kann auf einfachen Sprachbefehl hin Musik abspielen, Termine organisieren und Smart-Home-Geräte steuern.
Glass Enterprise Edition
(zdnet) - Die Glass-Ausgabe EE ist für den praktischen Einsatz im Arbeitsalltag gedacht. Sie wurde seit zwei Jahren in einem Pilotprogramm in Unternehmen wie GE, Boeing, Volkswagen und DHL erprobt. Für die Augmented-Reality-Brille eröffnet sich eine Zukunft in Fabriken und Lagerhäusern.

Archiv: IT-News

Medien-Personal


 Gleichberechtigung
In Kulturberufen verdienen Frauen deutlich weniger als Männer
(sp) - Frauen in der Kulturszene bekommen laut einer Studie 24 Prozent weniger Gehalt als Männer und haben auch weniger zu sagen. Unter dem Slogan "Weil es 2017 ist" soll sich das nun ändern.
Runder Tisch "Frauen in Kultur und Medien"

"Enttäuschend wenig, was am Ende dabei herumkam"
(dlfk) - Bessere Chancen für Frauen in der Kreativbranche sollte der Runde Tisch von Kulturstaatsministerin Grütters bringen. Doch es sei enttäuschend wenig dabei herausgekommen, meint Christiane Habermalz, die bei der Vorstellung der Ergebnisse im Kanzleramt dabei war.

TV/Radio, Film + Musik-News

Debatte um Radiohead-Auftritt in Israel
Wen trifft ein kultureller Boykott Israels?
(dlfk) - Einige internationale Künstler treten aus politischen Gründen nicht in Israel auf. Die Band Radiohead jedoch bleibt trotz mehrerer Boykottaufrufe bei ihrem für Mittwoch geplanten Auftritt in Tel Aviv. Ein richtiger Schritt? Das fragen wir den Psychologen Carlo Strenger.


Zwiegespräch mit Gorki

Legetrickfilm "1917 - Der wahre Oktober"
(dlfk) - Was geschah wirklich während der Oktoberrevolution 1917, hat sich Regisseurin Katrin Rothe gefragt. Auf Geschichtsbücher wollte sie sich nicht verlassen. Stattdessen lässt sie in ihrem Legetrick-Film "1917 - Der wahre Oktober" fünf Künstler von damals zu Wort kommen.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert am 19.7.

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
Wahrlich ist das ein Kunstsommer
(fk) - Athen, Venedig, Kassel, Münster, Basel: Der Kunstreisende muss in diesem Jahr viel unterwegs sein. Den größten Kontrast boten nun innerhalb einer Woche die Vorbesichtigungen der documenta 14 in Kassel und die Messen in Basel. Isa Bickmann berichtet von ihrem Dauerlauf über die Schweizer Kunsthandelsplattformen.
Alina Szapocznikow: Fragiles für die Ewigkeit
(dlf) - Wie kann man die Zeit festhalten? Den Körper in der Zeit? Das eigene Sein? Alina Szapocznikows Werk kreist um diese Fragen. Für ihre Arbeiten formte sie den eigenen Körper ab, zerlegte diesen Abdruck und setzte ihn neu zusammen. Von Ulrich Biermann
Tagtigall: Bürger - wo ist Griechenland?
30.06.2017. Hungertod, Armut, Ausgrenzung, globale Ausbeutung, postkoloniale Ungerechtigkeit - das sind Themen der documenta 14. Doch Angst hat hier niemand, könnte man meinen. und niemand lacht den Übeltätern ins Gesicht, wie der Dichter Dmitri Prigov vor dreißig Jahren. Von Marie Luise Knott.
Radio im Ausnahmezustand
(dlfk) - Das documenta-Radio Savvy-Funk aus Berlin präsentiert Kunst zum Hören als 24-Stunden-Vollprogramm. Dort gibt es gesungene Nachrichten. Und das Wetter wird audiophon eingespielt. Ein Sendetag in der SAVVY-Galerie in Berlin-Wedding - im Ausnahmezustand.
Der Parthenon der Bücher
(hna) - Lieblingskunstwerke der documenta
Maria Lai Kunst mit der Nähmaschine
Eine alte Legende wird zu Konzeptkunst,
(dlfk) - Schriftzeichen verwandeln sich in Lebensadern. Wie ein seidener Faden ziehen sich Literatur, Dichtung und ihre Heimat Sardinien durch das Oeuvre der Künstlerin Maria Lai.
Emeka Ogboh "Einmal schwarz, immer schwarz"
(dlfk) - Was bedeutet es, als Schwarzer in Europa zu leben? Diese Frage will der nigerianische Künstler Emeka Ogboh auf der documenta 14 diskutieren - und zwar mit einem selbstgebrauten Starkbier.
Pygmalion und Dädalus
(dlfk) - Michael Köhlmeier, Schriftsteller und Sagenerzähler aus Hohenems/Vorarlberg erzählt von Dädalus, der beispiellosen Karriere eines Ingenieurs, der auf der Suche nach Perfektion zum frustriert missverstandenen Bildhauer-Künstler wird.
María Magdalena Campos-Pons
(dlf) - und Neil Leonard
"Athen hat die documenta kaum wahrgenommen"
(dlfk) - Alexis Alatsis im Gespräch
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Reformationsjubiläum
Christentum keine Wellness-Religion
(nzz) - Im Trubel des Reformationsjubiläums droht unterzugehen, was Reformation eigentlich meine, sagt der Theologe Jörg Lauster. Er hat ein Buch über "Reformation als Prinzip" geschrieben, das an die Erneuerungskraft des "ewigen Protests" erinnert. Interview mit dem Theologen Jörg Lauster - mehr in der Bücherschau

Das Kalenderblatt für den

200. Jahrestag bzw. den 736.531. abendländischer Zeitrechnung.

 Oberbayerischer Locus amoenus


(mbs) - Juli-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia