Medienticker

Fünf Arten, das Publikum zu quälen & zu verwirren

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
31.05.2017. Aktualisiert: Urteil: Facebook muss Konto nicht freigeben - Eigentor: Brandbrief gegen Internetgesetz - Offener Brief: Verlage kritisieren ePrivacy-Pläne der EU - Urheberrecht: Die FAZ hat Archiv-Angst & Unangemessen dramatisiert, meinen Bibliothekare - Rechtslastige US-Medien verlieren an Zustimmung - Neu an Fake News: Das Geschäftsmodell der Click Economy + Mythische Dimension: 50 Jahre "Hundert Jahre Einsamkeit" + Rausch & Literatur: Böse, besoffen, aber gescheit.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Menschheit ist heute nur mehr noch eine Unmenschheit." (Thomas Bernhard)

Aktualisiert: +12:15 Uhr

Heute u. a.:
Urteil
Facebook muss Konto Verstorbener nicht freigeben

Kulturzeit-News vom Mittwoch, 31.05.2017
(3sat) - Eltern haben keinen Anspruch auf Zugang zum Facebook-Account ihres verstorbenen Kindes. Das entschied das Berliner Kammergericht am 31. Mai 2917 in zweiter Instanz und stellte sich damit gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015.

Eigentor

Brandbrief gegen Internetgesetz Facebooks
(sp) - Das Internetgesetz von Heiko Maas steht auf der Kippe - jetzt meldet sich Facebook. Ein Lobbypapier des Konzerns liefert unbeabsichtigt die besten Argumente für dessen staatliche Regulierung. Ein Kommentar von Fabian Reinbold

Offener Brief
Verlage kritisieren ePrivacy-Pläne der EU
(sp) - Die EU-Kommission will ein neues Zustimmungsverfahren für Cookies einführen. In einem offenen Brief wenden sich viele europäische Verlage, auch DER SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE, gegen den Entwurf.

Urheberrecht in Deutschland
Die FAZ hat Archiv-Angst
(taz) - Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung bedrohe die "freie Presse", schreibt die Zeitung. Bei genauem Hinsehen überzeugen die Vorwürfe nicht.

Bibliothekare zum Urheberrechts-Wissenschaftsgesellschafts-Gesetz
"Die Folgen werden unangemessen dramatisiert"
(bb) - Bevor im Bundestag die zweite und dritte Lesung des   Urheberrechts-Wissenschaftsgesellschafts-Gesetzes ansteht, beziehen die Bibliothekare noch einmal Position - die Kritik, dass das neue Gesetz kleine Verlage benachteilige, sei ungerechtfertigt, betonen sie. Das geplante Gesetz ist aktuell auch Thema beim Bibliothekartag in Frankfurt. 

Unpopuläre Populisten
Rechtslastige Medien in den USA
(sz) - Rechte Websites und Sender in den USA haben zunächst von Donald Trump profitiert. Plötzlich verlieren sie deutlich an Zustimmung - Hetze kommt schließlich eher an als peinliches Stillschweigen.

Biometrische Überwachung
Sie wollen unsere Körperdaten
Der schwarze Daumen ist unsichtbar geworden
(faz) - Die biometrische Überwachung wird mit Sicherheitsargumenten immer mehr ausgeweitet, dann aber anders angewandt als versprochen. Von Constanze Kurz

Was ist neu an Fake News?

Geschäftsmodell der Click Economy
(stand) - Sie sind kein "Fehlverhalten", sondern ein Geschäftsmodell und das Resultat einer Click Economy. Von Liriam Sponholz

Die Welt
Den Redakteursjob vergessen?
(kl) - Bei der Tageszeitung Die Welt arbeitet eine Reihe exzellenter Journalistinnen und Journalisten. Bei der Welt arbeiten aber offensichtlich auch … tja, was? Sicherlich verstehen sich die Kollegen, deren Arbeit (oder Nicht-Arbeit) uns am Wochenende aufgefallen ist, auch als Journalisten. Aber irgendwie tun sie einfach nicht ihren Job. Es geht um folgenden Text, der im Ressort "Meinung" erschienen ist - und ein Versagen der Redaktion dokumentiert:

"Theater der Welt" in Hamburg
(3sat-video) - Die Welt-Uraufführung der Musikperformance "Die Gabe der Kinder" des samoanischen Star-Künstlers Lemi Ponifasio hat das Großfestival "Theater der Welt" eröffnet. Rund 200 Kinder und Jugendliche, Hamburger Sänger und Sängerinnen sowie das neunköpfige Maori-Ensemble "Mau" gestalteten in einem ehemaligen Kakaospeicher im Hafen ein Transformationsritual, das die Kraft und Schönheit junger Menschen inmitten einer kriegerischen Umwelt feierte. Zeitgleich gab es an der Spielstätte Kampnagel die Deutschlandpremiere des Musiktheaterwerks "Ishvara" des chinesischen Regisseurs Tianzhuo Chen. "Theater der Welt", ein Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI), wird veranstaltet vom Thalia-Theater in Kooperation mit der Kampnagelfabrik. Bis zum 11. Juni sind im Thalia, auf Kampnagel, am Hafen und an anderen Spielstätten mehr als 330 Aufführungen von Akteuren aller fünf Kontinente zu erleben.

Wechsel
Frank Castorf  am Berliner Ensemble
(3sat) - Der unfreiwillig scheidende Volksbühnen-Intendant Frank Castorf (65) inszeniert künftig am Berliner Ensemble. Als erstes Stück bringt er dort Victor Hugos sonst am Musicaltheater gespieltes Drama "Les Misérables" auf die Bühne. Das kündigte der neue Intendant des Berliner Ensembles, Oliver Reese (53), am 30. Mai 2017 an.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Vor 50 Jahren "Hundert Jahre Einsamkeit"
Eine Geschichte mythischer Dimension
(tages) - Vor 50 Jahren erschien "Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel Garcia Márquez. Es sollte ein Roman mythischer Dimension werden. von Rüdiger Schaper - mehr über Márquez in der Bücherschau


Solothurner Literaturtage
Fünf Arten, das Publikum zu quälen oder zu verwirren
(nzz) - Über das Auffahrtswochenende wurde in Solothurn zum 39. Mal die Literatur gefeiert. Es war ein schönes und fröhliches Fest. Die Akrobaten der Sprache aber sind nicht notwendig auch Athleten des Denkens. von Roman Bucheli

Rausch und Literatur
Böse, besoffen, aber gescheit
(nzz) - Es gehört zu den gängigen Vorurteilen, dass Schriftsteller zechen und rauchen und generell exzessiv leben. Das österreichische Literaturmuseum liefert nun die Dokumente zum Klischee.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald

Umbau des Pressestabs
(faz) - Kommunikationsdirektor Dubke tritt zurück
Spicer spricht
(zeit-video) - von gutem Verhältnis zwischen Trump und Merkel
Tweet
(dlfk) - Jetzt mal einen #covfefe?
Missglückter Trump-Tweet sorgt weltweit für Erheiterung
(3sat) - Was meint der der US-Präsident mit "covfefe"? Ein Tweet mit Tippfehlern sorgt im Netz für Spekulationen, was Trump seinen 31 Millionen Followern eigentlich sagen wollte. "Despite the constant negative press covfefe" (deutsch: Trotz der dauernden negativen Presse covfefe), heißt es in dem kurz nach Mitternacht am 31. Mai 2017 geposteten Tweet im Kurznachrichtendienst Twitter. Nach dem Nicht-Wort "covfefe" scheint der Tweet mitten im Satz abzubrechen.
US-Magazin 
(t-o) - Trump will Pariser Klimaschutzabkommen kündigen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+
documenta-Special



3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders: Die documenta, weltweit wichtigste Schau für zeitgenössische Kunst und traditionell alle fünf Jahre in Kassel beheimatet - hat sich für 2017 einen zweiten, gleichberechtigten Schau-Platz ausgesucht: Athen. Hier wurde am 8. April die Schau offiziell unter dem Motto "Von Athen lernen" eröffnet. Das gab es noch nie.l
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Moderne Kunst trifft Arbeiterviertel mit dunkler Geschichte
(dlfk) - Die documenta 14 soll in Kassel auch an Orten stattfinden, an denen sie bisher noch nie war. Zum Beispiel in der Nordstadt, die von Migranten und Studierenden geprägt ist und in der früher Panzer gebaut wurden. Die dunkle Geschichte soll dabei natürlich thematisiert werden.
Wie das Buch zum Fetisch wurde
(welt) - Die Documenta baut einen Bücher-Tempel, auf der Biennale stellen Künstler ihre Lieblingslektüren zur Schau. Doch der Schein trügt. Warum die Kunst mit der Literatur nichts mehr anfangen kann. Von Swantje Karich  
+ documenta-Reiter auf dem Weg nach Kassel
(dlfk) - Vier Reiter haben sich im Rahmen der documenta auf den Weg von Athen nach Kassel gemacht. Auf alten Handelswegen, auch Route vieler Geflüchteter. Mit dabei ist Tina Boche. Wir haben sie an der serbisch-kroatischen Grenze erreicht, wo gerade nicht alles glatt zu laufen scheint.
+ "Die Documenta ist kein Quiz mit 100 Fragen"
(mono) - Adam Szymczyk empfiehlt den Besuchern der Weltkunstschau Gelassenheit ...
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der dichtende Revolutionär
Vor 200 Jahren wurde Georg Herwegh geboren
(dlfk) - Tief im Herzen trug Georg Herwegh den Wunsch nach einem Umsturz, nach einer Neuordnung. Doch wirklich umsetzen konnte der Dichter diesen Wunsch nicht. Vor 200 Jahren wurde er geboren.
"Mann der Arbeit, aufgewacht! / Und erkenne deine Macht! / Alle Räder stehen still, / Wenn dein starker Arm es will."
Und der Dirk Kurbjuweits Roman "Die Freiheit der Emma Herwegh" mehr in der Bücherschau

Arte wird 25
"Wenn es Arte nicht schon gäbe,
dann müsste man ihn jetzt erfinden"

(dlf) - Der deutsch-französische Kulturkanal feiert seinen 25. Geburtstag. Der Sender bietet vor allem eine breite Themenmischung und Dokumentarfilme. Zum Jubiläum sagte der stellvertretende Programmleiter Bernd Mütter im DLF, dass auch in Zukunft Autoren-Dokus und aufwendige Online-Formate entwickelt werden.

Mehr Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Mittwochabend
31.5.2017


Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk - Konzert
Werke von u. a. Eric Whitacre, Sarah Hopkins


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
Werke von Unsuk Chin, Luigi Nono, Vito Zuraj und Ying Wang


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der Komponist, Pianist und Arrangeur Billy Strayhorn


Hörtipp I
21.00 Uhr - HR2 - Hörspiel
"Belagerungszustand" nach Albert Camus Bearbeitung: Ingeborg Bachmann & Günther Rennert

Hörtipp II
21.30 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Oberst Chabert" Von Honoré de Balzac

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - Feature
"Jenseits der Kastanien" Von Marina Frenk

+ Siehe auch das Programm vom Webradio ByteFM & mehr TV+Hörfunktipps hier

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Unpopuläre Populisten, Arte-fiziell, Menschenfleisch
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Unpopuläre Populisten (sz)
2. Archiv-Angst (taz)
3. Arte (deutschlandfunk)
5. Redakteursjob vergessen?? (klima-luegendetektor)
4. Was ist neu an Fake News? (derstandard)
6. Fake-Story (futurezone)

EFU-Kulturrundschau
Alle Schwundstufen der Anbetung
31.05.2017. - Die Welt segelt mit den deutschen Größen der Dekadenz nach Venedig. Im Freitag unterhalten sich Chris Dercon und der amerikanische Künstler Kerry James Marshall über die Selbstbestimmung schwarzer Künstler. Der Standard bekommt von Milo Rau und Robert Misik auf der Agora Schaf serviert.  Zeit Online wagt eine Attacke auf die allseits verehrte Serie "House of Cards". Die Stuttgarter Zeitung freut sich auf Dominik Grafs heute Abend gezeigten Kunst-Thriller "Am Abend aller Tage".

9Punkt - Debattenrundschau
Ähnliche Aufmärsche
31.05.2017. - In der NZZ erweist Hans Ulrich Gumbrecht den Techno-Genies in seinen geisteswissenschaftlichen Stanford-Seminaren Reverenz. Ebenfalls in der NZZ fragt Slavoj Zizek, wie bunt die bunte Linke tatsächlich ist. In der SZ erinnert Gustav Seibt daran, dass der "Abfall vom normativen Projekt des Westens," bielang eher eine europäische Spezialität war.

Hörfunk
Presseschau, 31. Mai 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Beherrschendes Thema der Kommentare ist die Personalrochade bei der SPD nach dem Rückzug von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering. Außerdem geht es um die Ermittlungen gegen mutmaßlich betrügerische Pflegedienste.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.
















Porträt
Unangreifbare Perfektion
(taz) - Vor vier Jahren war Schwesig noch unbekannte Ministerin auf Landesebene. Seitdem hat sie sich zur souveränen Bundespolitikerin entwickelt.

SPD-Personalrochade
Fragwürdiger Tweet von CDU-Vizechefin Julia Klöckner
(mee) - löst bei Twitter Shitstorm

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 31. Mai 2017

Wächterpreis der
Tagespresse an Kölner Zeitungen
(dlf) - Für ihre Berichterstattung über die Silvesternacht 2015 erhalten die Redaktionen von drei Kölner Zeitungen den Wächterpreis der Tagespresse.

Machtkampf in Österreich
(3sat-video) - Gespräch mit Robert Menasse, der sich in seinen Essays und Romanen intensiv mit der gesellschaftspolitischen Entwicklung Österreichs beschäftigt hat.
(zdf-video) - Österreich am Scheideweg: Am 15. Oktober 2017 wird in der Alpenrepublik vorzeitig ein neues Parlament gewählt. Dabei wird es zu einem Dreikampf um das Amt des Bundeskanzlers kommen. Neben Kanzler Christian Kern (SPÖ) und dem designierten ÖVP-Chef sowie Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz hat auch der Vorsitzende der rechten FPÖ, Heinz-Christian Strache, gute Siegeschancen.

Reader's Digest Deutschland
nach Spanien verkauft
(bb) - Die spanische CIL-Gruppe hat Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste, Stuttgart, sowie die beiden 100-prozentigen Töchter in Österreich und der Schweiz gekauft. Die Unternehmen gehörten bislang zum US-amerikanischen Mutterkonzern Trusted Media Brands. Ein Kaufpreis wird nicht genannt.

Sommer-Aktion "Buch an Bord"
Zusätzliches Freigepäck im Condorflieger
(bb) - Vom 1. bis 31. Juli spendieren Jetzt ein Buch!, die Kampagne der deutschen Buchbranche, und der Ferienflieger Condor erneut ein zusätzliches Kilo Freigepäck für Lesestoff. Im vergangenen Jahr hatten 35.000 Fluggäste das Angebot genutzt.

Industry Notes
International Rights at Diversion Books;
Australian Teens Quizzed on Their Reading
(pp) - An agency in Spain picks up New York's Diversion Books account for international rights. An Australian study of teen reading finds conflicting input on digital vs. print.

Düsseldorf
Schriftsteller erzählen von der Freiheit
(nrw) - Unter dem Motto "Liberté!" lesen rund 30 Autoren, darunter Carolin Emcke, bei den Düsseldorfer Literaturtagen aus ihren Werken.

Auszeichnung
Viadrina-Preis für gemeinsames Schulbuch
(rbb) - Die Deutsch-Polnische Schulbuchkommission erhält "für die Erarbeitung einer gemeinsamen Schulbuchreihe zur deutschen und polnischen Geschichte" den diesjährigen Viadrina-Preis. Das erste von den geplanten vier Büchern steht den Schulen zur Verfügung. Wir besuchen das deutsch-polnische "Gabriele von Bülow-Gymnasium" in Berlin.

10.000 + 80.000 €, Ziel Buchhandel
Der Deutsche Selfpublishing-Preis startet   
(sp) - Ab sofort können Sie sich unter www.selfpublishing-preis.de für den Deutschen Selfpublishing-Preis bewerben: eine Auszeichnung, Sie ahnen es vielleicht schon, für im Eigenverlag veröffentlichte Bücher. Von den Veranstaltern mvb und Selfpublisher-Verband ausgelobt ist ein Gesamtpreis von 90.000 Euro, davon 10.000 Euro in bar für den Gewinner und Marketing-Dienstleistungen im Gesamtwert von 80.000 Euro.

Börne-Preis an Safranski
(3sat-video) - Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski ist mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet worden. Der 72-Jährige nahm die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung am 28. Mai 2017 in der Frankfurter Paulskirche entgegen. Safranski sei ein standhafter Autor, der politischen Gegenwind gelassen ertrage, sagte Michael Gotthelf von der Ludwig-Börne-Stiftung. Die Auszeichnung für Essays und Reportagen gilt als eine der renommiertesten im deutschsprachigen Raum. Bestseller-Autor Safranski ist mit Biografien über Goethe, Nietzsche und Schopenhauer bekannt geworden. Als einer der wenigen der prominenten Intellektuellen äußerte er sich kritisch über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Man habe ihn deswegen in die Nähe der AfD gerückt und als Nazi beschimpft, sagte der Preisrichter, Schauspieler Christian Berkel. Dabei habe Safranski lediglich "die Motive der Willkommenskultur hinterfragt".

Kinderbücher
Astrid-Lindgren-Preis für Wolf Erlbruch
(dlf) - Der Autor und Illustrator Wolf Erlbruch ist in Stockholm mit dem diesjährigen Astrid-Lindgren-Preis für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet worden.

+ Neues auf faustkultur.de
Hamburg und die Welt -
(fk) - Zum ersten Mal seit 1989 findet das Festival "Theater der Welt" wieder in Hamburg statt. Thomas Rothschild hat dort die ersten Inszenierungen besucht, unter anderem "Weber" von Gerhart Hauptmann. Er berichtet außerdem von der Premiere des Stücks "Valentin" von Hebert Fritsch am Deutschen Schauspielhaus. s.  a. oben Heute u. a.

+ Literatur online
Knausgårds letztes Gefecht
Abschluss des Romanzyklus "Mein Kampf"
(nzz) - Sein provokativ "Mein Kampf" genannter, radikal-autobiografischer Romanzyklus hat den Norweger Karl Ove Knausgård weltberühmt gemacht. Ein mit viel bösem Blut erkaufter Erfolg. - mehr in der Bücherschau

+ Bücherschau
Die Perversion der Pinguine
30.05.2017. - Die FAZ tiriliert vor Freude über "Die Kritik der Vögel", in der ihr die Gebrüder Roth alles über die Abartigkeit der Meisen verraten beziehungsweise über die Affenliebe der Menschen. Mit Spannung Freude verfolgt sich auch die Fortsetzung von Deborah Feldmans Emanzipation aus der Ultraorthodoxie "Überbitten". Die NZZ verfällt Colum McCanns absichtslosem Erzählen. Und die SZ versenkt sich in die Partituren von Richard Strauss.

+ Magazinrundschau
Die Demo ist das neue Tinder
30.05.2017. Die LRB lädt Nina Simone und die Black Panther zum Panafrikanischen Kulturfestival ins spießige Algier von 1967. In Ceska pozice erkundet Luciano Floridi unser Dasein als Inforgs. In 168 ora sieht István Kemeny Pathos und Erhabenheit in die ungarische Literatur zurückkehren. Wired empfiehlt Start-ups, nach Nashville zu gehen. Mother Jones graut es allerdings vor dem Südstaaten-Geist, der mit Jeff Sessions jetzt im Justizministerium in Washington weht. Und die New York Times beginnt, sich mit Assad zu arrangieren.

+ Shortlist
9. Internationaler Literaturpreis
Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
(Gdlfk) - Gespräch mit dem Jury-Mitglied Frank Heibart - ebenso zur Jury gehören Verena Auffermann, Jens Bisky, Jens Hillje, Michael Krüger, Marko Martin und Sabine Scholl - die  Preisverleihung ist am 20. Juni
Hier die  Shortlist
+ Hamed Abboud | Larissa Bender
"Der Tod backt einen Geburtstagskuchen"
edition pudelundpinscher, 2017 (zweisprachiges Original)
mehr in der Bücherschau


+ Alberto Barrera Tyszka | Matthias Strobel
"Die letzten Tage des Comandante"
Nagel & Kimche, August 2016
mehr in der Bücherschau




+ Han Kang | Ki-Hyang Lee
"Die Vegetarierin"
mehr in der Bücherschau






Aufbau Verlag, August 2016
+ Amanda Lee Koe | Zoë Beck
"Ministerium für öffentliche Erregung"
CulturBooks Verlag, Oktober 2016
mehr in der Bücherschau



+ Fiston Mwanza Mujila
Lena Müller| Katherina Meyer
"Tram 83"
Paul Zsolnay Verlag, Juli 2016
mehr in der Bücherschau




+ Ziemowit Szczerek | Thomas Weiler 
"Mordor kommt und frisst uns auf"
Voland & Quist, März 2017
mehr hier




Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Literatur im Hörfunk
"Mops des Monats"
Die kuriosesten Buchtitel des Monats
(dlfk) - präsentiert von Hans von Trotha- Der Sieger ist "Mandy das Handy"
"Das erste Buch aus der Perspektive eines Smartphones: ruckelfrei, mit viel Gigahertz und scharfen Megapixeln. Ein Buch zum Lachen für alle Smartphone-Besitzer. Als das nagelneue Smartphone Mandy das Handy an den Elektromarkt ausgeliefert wird, beginnt das große Abenteuer: Vom ersten Tag an muss Mandy als Vorführgerät zeigen, was sie drauf hat. Sie wird schließlich von Dominik gekauft und wundert sich fortan über das Alltagsleben der Menschen ..." (Klappentext)

Der lange Schatten der Gewalt
Laird Hunt: "Die Zweige der Esche"
(dlfk) - Eine junge Frau zieht als Mann verkleidet in den Amerikanischen Bürgerkrieg: Laird Hunt zeigt in seinem Roman Nahaufnahmen des Krieges und schildert, wie Angst und Gewalt über Generationen hinweg fortwirken. - mehr hier

+ Literatur im Fernsehen
Katastrophe Bienensterben
(ttt-video) - Sie gelten als fleißig und unermüdlich, einige fürchten sie, dabei sie sind unsere wichtigsten Hilfsarbeiter: Ohne Bienen müsste die Menschheit hungern. Wenn sie nicht die Blüten dieser Welt bestäuben, wächst nur noch ein Bruchteil unserer Nahrung. Doch es sterben immer mehr Bienenvölker als Folge von menschengemachter Umweltvergiftung, Monokultur und Schädlingsbefall. Diesem brisanten Thema widmet sich die Norwegerin Maja Lunde in ihrem Roman "Die Geschichte der Bienen". Über drei Zeitebenen erzählt sie von unserer Verbundenheit mit den emsigen Helfern, wie wir ihre Lebensgrundlagen zerstören und von den katastrophalen Folgen ihres Verschwindens für uns und unsere Kinder. - mehr hier

Kulturnews
(dra-audio) - 31. Mai 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

09.06.
Denis Scheck in der Villa Esche in Chemnitz über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
23.06. - Köln, Rather Bücherstube
25.06. - Köln, Lit. in den Häusern der Stadt
26.06. - Bochum, Janssen Buchhandlung
06.07. - Leverkusen, Buchhandlung Gottschalk
13.07. - München, Literaturhaus
14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau



18.06.
Tim Krohn liest aus
"Herr Brechbühl sucht eine Katze"
in Neuhausen am Rheinfall und am ...
25.06. - Klöntal





27.06.
19:30 Uhr - in Frankfurt
Marcel Beyer und Jürgen Becker
"Das blindgeweinte Jahrhundert"
mehr in der Bücherschau




28.06.
19:30 Uhr - in Wiesbaden
Jürgen Becker liest aus "Aus der Kölner Bucht"
mehr hier







29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise in Schönenwerd







11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier




+++ Ausstellungen +++

6.7.2017
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Freude schöner WLan-Netze
EU will Gratis-WLan vorantreiben.
(turi2) - Die Europäische Union will bis 2020 ganz Europa mit WLan-Hotspots überziehen. Jede Stadt, jede Gemeinde soll an zentralen Plätzen einen kostenfreien Internetzugang bieten. Darauf haben sich Vertreter der Mitgliedsstaaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission geeinigt. Die Wifi4EU-Initiative will 120 Mio Euro an Fördermitteln bereitstellen. Gemeinden, die bisher kein freies WLan anbieten, können sich bewerben.

Tracking
Sieben von zehn Android-Apps geben Daten weiter
(dlf) ... und haben Mechanismen eingebaut, die die Nutzer tracken, also ihre Nutzung nachverfolgen.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Selbsterkenntnis
Lob der Langeweile
(dlf) - Der Mensch ist ein Wesen, das sich langweilt und deshalb Stimulantien braucht. Der große Ökonom John Maynard Keynes hat die Langeweile als das gewichtigste Problem der modernen Gesellschaft bezeichnet. Kluge Köpfe wissen aber auch: Langeweile ist die Pforte, durch die man schreiten muss, um zu Selbsterkenntnis und Kreativität zu gelangen. Von Norbert Bolz

Wert künstlerischer Arbeit

Wie bemisst sich der Preis von Kunst?
(dlfk) - Ein Bild von Gerhard Richter kann über 20 Millionen Euro kosten. Die meisten Künstler allerdings leben mehr schlecht als recht. Was ist Kunst tatsächlich wert? Der Aktionskünstler Christian Jankowski erklärt, worauf es ankommt.

Nach Bericht
Keine Verschwendung mehr
(mee) - VG Wort will künftig bei Reisekosten sparen

TV/Radio, Film + Musik-News

Dokumentarfilm "Ganz große Oper"
Hinter den Kulissen der Bayerischen Staatsoper
(dlfk) - In seinem Dokumentarfilm nimmt Toni Schmid das Publikum mit auf eine Reise durch die Bayerische Staatsoper und macht dem angeblich besten Opernhaus der Welt eine Liebeserklärung. Das ist durchaus gelungen, sagt unser Kritiker. Etwas mehr Distanz hätte dem Film aber gut getan.


Simone Young
"Cis-moll ist smaragdgrün bis olivgrün"
(dlfk) - Die weltbekannte Dirigentin Simone Young hat nicht nur das absolute Gehör, sie ist auch Synästhesistin, sie "sieht" Töne. Jede Tonart habe für sie eine andere Farbe und Assoziation, sagte Young. Beim Autofahren hört sie nicht Klassik, sondern am liebsten Sting.


Aviv Geffen
"In Israel kann man nicht einfach nette Popsongs schreiben"
(dlfk) - Der israelische Popmusiker Aviv Geffen ist zurzeit mit seiner Band "Blackfield" auf Deutschlandtour. Der Großneffe Mosche Dajans sieht sich auch als Friedensbotschafter. Dass er die Ermordung Jitzchak Rabins 1995 miterlebt hat, hat sein Leben geprägt.


Wiederentdeckt
Kannibalentrash in kunstvoller Optik
(dlfk) - "Die Weibchen" lautet der Titel eines obskuren Kannibalenfilms aus dem Jahr 1970. Gedreht hat ihn der tschechische Regisseur Zbynek Brynych, entstanden ist der Film allerdings in Deutschland. Jetzt ist der lange Zeit in Vergessenheit geratene Film für DVD restauriert worden. "Ein zügelloses Meisterwerk", so Trashfilmregisseur Jörg Buttgereit.


Helene Fischer
So allgegenwärtig wie Hausstaub
(faz) - Keine Bühne ist derzeit vor Helene Fischer sicher, überall bewirbt sie ihr Album. Der Empfang ist nicht immer freundlich. Nur an einen Ort passte sie wirklich perfekt. Von Julia Bähr

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Graffiti
Street Art mit Drohne
(dlfk) - Menschen, die gemeinsam Drohnen lenken - und dabei Street Art machen: Das wird im Herbst in Berlin und Turin zu erleben sein. Mehr noch: Jeder kann mitmachen. Der italienische Architekt Carlo Ratti hat die Graffiti-Drohne erfunden - und ist ganz begeistert davon.

Das Kalenderblatt für den
151. Jahrestag bzw. den 736.482. abendländischer Zeitrechnung.

Zum Ruhme des Löwenzahn












(mbs) - Mai 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia