Medienticker

Es geht um alles

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
04.01.2017. Bücher & digitale Medien: "Wir lesen so viel wie noch nie" - Zeit-Soziologie: Entschleunigung durch Lesen - 70 Jahre: Der Spiegel ist mit sich selbst beschäftigt & die Unruhe im eigenen Haus macht es nicht leichter - Big Data: Gefahren für Journalisten - Journalismus: Darf man schreiben, dass Donald Trump "lügt"? - Bologna: Facebook zensiert Bild von Neptun-Statue +  Marcel Proust & das wahre Leben ist die Literatur ...

Heute u. a.

Zitat des Tages
""Wir sitzen in der Retourkutsche."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
Bücher und digitale Medien
"Wir lesen so viel wie noch nie"
(dra) - Lesen Kinder und Jugendliche heute weniger als früher? Dieser weit verbreiteten Sorge tritt die Lese-Expertin Simone Ehmig entschieden entgegen. Gerade wer digitale Medien nutze, lese so viel, wie noch nie in der Geschichte vorher.

Es geht um alles
70 Jahre "Spiegel"
(tages) - 70 Jahre nach seiner Gründung ist der "Spiegel" mit sich selbst beschäftigt. Die Unruhe im eigenen Haus macht es nicht leichter. von Thomas Gehringer
Nachrichtenmagazin Nr. 1
Der Spiegel feiert Jubiläum & eine ungewisse Zukunft
(mee) - Der Spiegel feiert diese Woche sein 70-Jähriges Bestehen und zündet ein PR-Feuerwerk - es sei ihm nach einer langen und glänzenden Historie gegönnt. Das Magazin und Gründer Rudolf Augstein haben Demokratie und Pressefreiheit geprägt wie kein anderes Medium. Doch nach sieben Jahrzehnten steht der Spiegel auch am Scheideweg und muss um seine Zukunft kämpfen. - siehe auch mehr zum Buch zum Jubiläum hier

Big Data
Gefahren für Journalisten
(ndr) - Auf dem Hackerkongress 33c3 in Hamburg ist er einer der Lieblinge gewesen: David Kriesel speichert seit zwei Jahren alle Artikel von "Spiegel Online". Seine Analyse demonstrierte, was man mit solchen Daten anfangen und herausfinden kann. Deutlich wurde auch, dass Daten allein wenig aussagekräftig sind. Bei Vorurteilen sind Fehlinterpretation vorprogrammiert.

Bologna
Facebook zensiert Bild von Neptun-Statue
(haz) - Facebook hat das Foto einer antiken Statue blockiert: Aus Sicht des Unternehmens zeigte das Bild des nackten Neptuns aus Bologna "explizit sexuellen Inhalt" und sollte deshalb gelöscht werden. Italiener reagierten entsetzt - Facebook ruderte zurück.

Journalismus

Darf man schreiben, dass Donald Trump "lügt"?
(sz) - Zeitungen in den USA diskutieren die richtige Wortwahl in der Berichterstattung über den künftigen US-Präsidenten.
Fernsehen und Politik
(sz) Auf Donald Trump folgt der Terminator - Donald Trump hat die Show "The Apprentice" berühmt gemacht. Nun moderiert Arnold Schwarzenegger die Sendung, aber Trump bleibt Produzent. Ein Interessenkonflikt für den künftigen Präsidenten?

Nachruf auf John Berger

Was erzählt werden muss
(tages)  - Für eine Kunst mit gesellschaftlicher Aufgabe: Zum Tod des großen englischen Kunstkritikers, Essayisten und Romanciers John Berger. Von Gregor Dotzauer
Der erste, der Kunstkritik politisierte
(taz) - Picassos Karriere hing zusammen mit der Konsumgesellschaft seiner Zeit, analysierte einst John Berger.

Öffentliche Erregung

Einen Gang herunter schalten
(djv) - Die öffentliche Erregung dreht immer heißer: Auf "Gefährder" folgten "Nafris". Geht es mal weniger hitzig, dafür eine Spur ernsthafter?

Zeit-Soziologie
Entschleunigung durch Lesen
(dra) - In einer Zeit, in der alles immer schneller wird, empfiehlt der Soziologe Hartmut Rosa das gute, alte Buch. In der Lektüre zu versinken, sei eine wichtige Erholungs- und Resonanzquelle mit Entschleunigungswirkung. Es funktioniere auch mit einem E-Book.

Marcel Proust
Das wahre Leben ist die Literatur
(zeit) - Seine letzten Lebensjahre verbrachte Marcel Proust im Bett. Dort schrieb er nicht nur den großen Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", sondern auch Tausende von Briefen, die jetzt erstmals auf Deutsch erschienen sind. Von Andreas Isenschmid - mehr in der Bücherschau


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Eno, Björk und Co.
Wenn Musiker mit Apps experimentieren
(dra) - Musikhören auf dem Smartphone ist heute Standard. Aber Musik-Apps, die als eigenes Format funktionieren, sind noch immer selten. Nur wenige Musiker probieren das aus wie Brian Eno, der jetzt seine dritte App "Reflection" veröffentlicht hat. Sie wirkt nur auf den ersten Blick etwas altmodisch.

Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.05 Uhr - Bayern 2 - radioMitschnitt
Nick Cave und The Bad Seeds


Musiktipp II
21.00 Uhr - SRF 2 - "Neue Musik im Konzert"
"Sprachlos, punktgleich, untrennbar: auf Entdeckungstour"


Musiktipp III
21.05 Uhr WDR 4 Swing Easy! "Play Piano Play"
Erinnerungen an Erroll Garner


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF2 - "Musik unserer Zeit"
Das Klangtheater der Clara Iannotta

Hörtipp II
21.30 Uhr Deutschlandradio Kultur "Hörspiel"
"Prima la Donna" Von Thomas Voigt

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB kulturradio - "Feature"
"Von einem, der auszog - Fred Wander im Porträt"

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Januar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Nichtlustig, Nafri-Debatte, Neptun
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Sächsische Großzügigkeit (taz)
2. Einen Gang herunter schalten (djv)
3. Es geht um alles (tagesspiegel)
4. Big Data (ndr)
5. Terminator (sz)
6. Facebook (haz)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Botschaften für die Zukunft
04.01.2017.
Die Welt geht sockfuß in Baden-Baden auf Anschauungsreise mit Michael Müller. England mag wirklich nicht viele Künstler hervorgebracht haben, aber Schottland sehr wohl, erkennt die SZ und ruft auf, die Malerin Joan Eardley zu entdecken. In der FAZ rät Kristof Magnusson: Leichte Sprache fördert die Erkenntnis. Die taz versenkt sich mit dem Saarländer Musikkollektiv Datashock ins Geräusch ohne Pulsschlag.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Nicht einfach rhetorisch
04.01.2017. Alle diskutieren über den Silvestereinsatz der Kölner Polizei: Ist "Racial Profiling" in Deutschland ein Problem? Die dänische Parlamentarierin Ida Auken malt sich in ihrem Blog eine goldene, von Algorithmen gesteuerte Zukunft aus, die FAZ ist entsetzt. Slate.fr beschreibt, wie schwer es überlebende Opfer von Attentaten haben, ihr Trauma zu bewältigen.
Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 4. Januar 2017

Deutsche Zeitungen
Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) - Die Debatte um die beste Struktur der Sicherheitsbehörden wird auch in den Kommentaren geführt. "Der Vorstoß von Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist richtig und vor allem zeitgemäß", findet etwa das FLENSBURGER TAGEBLATT.

+ Neues von faustkultur.de


Bücherschau



Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk




+ Literarische Umtauschaktion I
Während der Adventszeit empfahlen Kollegen von DeutschlandradioKultur täglich ein Buch u. a.
Ian Kershaw: "Höllensturz"
(dra) - Wortchefin Marie Sagenschneider stellt Ian Kershaws "Höllensturz" vor, das "klug und anschaulich" erzählt, wie Europa in zwei Weltkriege stürzte. - mehr in der Bücherschau



Didier Eribon: "Rückkehr nach Reims"
(dra) - Für Literaturkritiker René Aguigah sind die Lebenserinnerungen des französischen Intellektuellen Didier Eribon das Buch des Jahres. - mehr in der Bücherschau




Carel van Schaik & Kai Michel: "Das Tagebuch der Menschheit"
(dra) - Man kann die Bibel auch evolutionswissenschaftlich lesen - als Zeugnis aus der Frühzeit der Zivilisation. Wie das geht, zeigen Carel van Schaik und Kai Michel in ihrem Buch "Das Tagebuch der Menschheit" -  s. a. die Bücherschau

Frank Schulz: "Onno Viets und der weiße Hirsch"
(dra) -  Ein Detektiv wider Willen, der bei seiner dritten Ermittlung dem Trauma eines alten Mannes auf die Spur kommt. - s. a. die Bücherschau




Hörbuch "Die Briefe der Manns"
(dra) - Dieses Hörbuch bietet Familien-Rollenspiele in Briefen: Alle Manns waren begnadete Briefeschreiber, und diese inszenierte Lesung macht dieses postalische Konzert zu einem wahren Hörvergnügen! - Hörbuchprobe & s. a. die Bücherschau

Rachel Williams: "Magische Welten"
(dra) - Kim Kindermann schwärmt von dem Kindersachbuch "Magische Welten. Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe", das zu einer fantastischen Entdeckungsreise rund um die Welt einlädt. Magisch und fabelhaft. - mehr hier

Hugo Claus: "Der Kummer von Belgien"
(dra) - In unserem literarischen Adventskalender empfehlen wir jeden Tag ein Buch. Diesmal: "Der Kummer von Belgien" von Hugo Claus. In dem Meisterwerken der flämisch-niederländischen Literatur wird die Familiengeschichte während deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg erzählt. - s. a. die Bücherschau

John Burnsides "Anweisungen für eine Himmelsbestattung"
(dra) - Der schottische Schriftsteller John Burnside ist seit seinem Buch "Lügen über meinen Vater" vor allem als Romancier bekannt. In dem zweisprachigen Band "Anleitungen für eine Himmelsbestattung" kann man ihn jetzt als großartigen Lyriker entdecken - gelesen & rezensiert von Barbara Wahlster - mehr in der Bücherschau

Arnon Grünberg: "Muttermale"
(dra) - - Otto Kadoke arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum für Suizidgefährdete. Weil er die Pflegekraft seiner Mutter unabsichtlich vertrieben hat, engagiert er als neue Pflegerin ausgerechnet eine suizidale Patientin. Zu dritt starten sie ein ungewöhnliches Experiment. - mehr in der Bücherschau

Burt Glinn: "Kuba 1959"
(dra) - Ein Bildband mit Arbeiten des Magnum-Fotografen Burt Glinns lässt die kubanische Revolution fast unmittelbar miterleben. Dicht dran an Fidel Castro zeigt Glinn den Siegeszug des Máximo Líder. - mehr in der Bücherschau

Jon Fosses "Trilogie"
(dra) - Jon Fosses "Triologie" ist die Chronik einer Schicksalsliebe. Diese tiefe und melancholische Geschichte ist wie geschaffen für das tiefe Einsinken an einem früh verdunkelten Vorweihnachtstag.Von Svenja Flaßpöhler - mehr in der Bücherschau


Christoph Peters "Diese wunderbare Bitterkeit"
(dra-audio) - Kaffee oder Tee? Das ist für viele eine Entweder-Oder-Entscheidung. Eine persönliche Liebeserklärung an den Tee hat nun der Schriftsteller  verfasst. Er schreibt auf vergnügliche Art von der glücklichmachenden Kunst, Tee zuzubereiten, und liefert gleichzeitig eine Kulturgeschichte des Heißgetränks. - mehr hier

Gaye Boralioglu: "Die Frauen von Istanbul"
(dra) - Unterdrückung, Gewalt, Fundamentalimus: Um diese Themen geht es in "Die Frauen von Istanbul" von Gaye Boralioglu. Es sei eines der wichtigsten Bücher des Jahres 2016, um Frauen in der Türkei besser verstehen zu lernen, meint unser Redakteur Dirk Fuhrig. - mehr hier


+ Literarische Umtauschaktion II
mit dem Perlentaucher

Wenn Sie über den Perlentaucher bestellen, bekommen wir von buecher.de eine Provision, die uns überleben hilft. In unserem Shop können Sie jedes lieferbare Buch über den Perlentaucher bestellen.

Romane & Erzählungen

(pt) - Der Heimat verbunden, zur Flucht bereit. Unter den Autoren der Saison: Emma Braslavsky, Fiston Mwanza Mujila, Hilary Mantel, Christian Kracht, Gerbrand Bakker, Alissa Ganijewa.



Lyrik

(pt) - Raoul Schrotts überwältigendes Epos über die Entstehung der Erde, Friederike Mayröcker im Geiste von Genet und Derrida, Volker Brauns Blick auf Kundus und Kobane, ach und 1 wenig Veilchen.



Krimis
(pt) Kaum ein Autor erzählt so dunkel leuchtend von den Schweinereien der italienischen Politik wie der ehemalige Richter Giancarlo de Cataldo. Und weitere Krimis, unter anderem von Friedrich Ani und Patricia Melo, aus Südafrika, Deutschland und aus weiteren dunklen Ecken des weltweiten Mordgeschehens


Politische Bücher
(pt) -  Die politische Frage der Saison: Was ist Populismus? Jan-Werner Müller, Paul Lendvai, Carolin Emcke suchen nach Antworten. Timothy Gartn Ash verteidigt unsere Redefreiheit. Und wer ist nochmal dieser Trump?



Sachbücher
(pt)  Die Weltgeschichte aus östlicher Sicht. Die amerikanische Revolution und ihre Gegner. Das Leben Johann Sebastian Bachs. Das Splatter-Epos der Romanows. Die tollkühnen Pionier der Wettervorhersage: Die grenzenlose Gier nach Wissen.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 4. Januar 2017


IT-News

Telekommunikation im Film
Touchscreen statt Telefonhörer
(dra) - Turteln per Emojis und Chat, ständig erreichbar sein: Das Smartphone hat nicht nur unsere Kommunikation verändert, sondern auch das Kino. Hartwig Tegeler hat sich angesehen, wie filmische Erzählungen schneller wurden und welche Bilder jetzt angesagt sind.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Unisex-Toiletten
Kulturkampf ums Klo
(dra) - Seit dem 1. Januar sind in New York Uni-Sex-Toiletten Pflicht, die Stadt rüstet um. Damit wollen die New Yorker ein einladendes Umfeld für Trans-Menschen schaffen. Über Für und Wider dieser Maßnahme sprachen wir mit der Publizistin Andrea Roedig.

TV/Radio, Film + Musik-News

OVG Berlin nach Böhmermanns Erklärung
Aus­wär­tiges Amt muss Aus­kunft über 'Sch­mäh­ge­dicht'-Gut­achten geben
(lto) Die Staatsanwaltschaft stellte das Verfahren gegen Jan Böhmermann ein. Doch der Entertainer möchte wissen, warum das Bundeskanzleramt sein Gedicht für strafbar hielt - und unterstützte nun mit Erfolg eine Klage gegen die Bundesregierung. 

Hör- & TV-Tipps
für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Recht auf Vergessen
Peter T. versucht zu verschwinden
(taz) - Ein Mörder will seinen Namen aus online verfügbaren "Spiegel"-Berichten streichen lassen. Nun entscheidet das Verfassungsgericht.

Das Kalenderblatt für den
4. Jahrestag bzw. den 736.335. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Januar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia