Medienticker

Die Zukunft gibt es gar nicht

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
05.01.2017. Anschlag von Berlin & die Medien: 25 Beschwerden beim Presseerat - Fake News: Wie "Breitbart" Fakten aufbauscht & einen Mob marodieren lässt - Russische Propaganda für deutsche Zuschauer - Die Medien der Neuen Rechten - Geflüchtete Schriftsteller: "Das Bedürfnis ist riesengroß, diese Stimmen zu hören" - Glückwünsche: Maurizio Pollini wird 75,  Paolo Conte 80 & Wieland Wagner wäre 100 geworden.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Medienauslese
RT deutsch, Lauers Antwort, Admiral Tamm
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Russische Propaganda (correctiv)
2. Bedrohter Politiker (waz)
3. Presserat (taz)
4. Software überlistet (heise)
5. Peter Tamm (konkret-magazin)
6. Krimi, Krimi, Krimi (tagesspiegel)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Jeder Satz muss ans Ziel
05.01.2017. Die NZZ bewundert das göttliche Licht der indischen Pahari-Malerei. Eher reserviert begegnet der Standard im MAK dem Handwerk für die Eliten. Im Interview mit der Berliner Zeitung erzählt Martin Walser von seinen Existenzmomenten. In der taz erklärt der Club der polnischen Versager, warum er Antoni Krauzes Propagandafilm "Smoleńsk" ins deutsche Kino bringt. Die Zeit sehnt sich nach neuen Formen für das Politische in der Kunst.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
In feinem grauen Leinen
05.01.2017. Alle haben eine Meinung zu Köln. Aber wie wär's, wenn man erstmal recherchierte, was überhaupt vorgefallen ist?, fragt Christoph Kappes im Freitag. Apple schaltet die New York Times-App in China ab. Kann es daran liegen, dass die Zeitung zu den Milliardensubventionen recherchiert hat, von denen der Konzern in China profitiert? Bei dpa lässt ARD-Vorsitzende Karola Wille offen, ob sie die Erhöhung der Renten in ihrem Laden begrenzen kann. Der Tagesspiegel erzählt das Drama um das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig in fünf Akten. In der SZ zerreißt Jeremy Adler die kritische Ausgabe von "Mein Kampf".

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 5. Januar 2017

Deutsche Zeitungen
Presseschau - 12:50 Uhr
(dlf) - Die Folgen des Anschlags in der Türkei sind weiter Thema in den Zeitungen. Viele Kommentatoren beschäftigen sich mit der Ankündigung Donald Trumps, amerikanische Unternehmen mit Strafzöllen zu belegen, wenn sie ihre Produktion ins Ausland verlegen - und auch das Urteil eines israelischen Militärgerichts ist Thema. Das Gericht hatte den Soldaten Elor Asaria des Totschlags für schuldig befunden - er hatte einen am Boden liegenden, verletzten Palästinenser erschossen.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literarische Umtauschaktion I
Während der Adventszeit empfahlen Kollegen von DeutschlandradioKultur täglich ein Buch u. a.
Ian Kershaw: "Höllensturz"
(dra) - Wortchefin Marie Sagenschneider stellt Ian Kershaws "Höllensturz" vor, das "klug und anschaulich" erzählt, wie Europa in zwei Weltkriege stürzte. - mehr in der Bücherschau



Didier Eribon: "Rückkehr nach Reims"
(dra) - Für Literaturkritiker René Aguigah sind die Lebenserinnerungen des französischen Intellektuellen Didier Eribon das Buch des Jahres. - mehr in der Bücherschau




Carel van Schaik & Kai Michel: "Das Tagebuch der Menschheit"
(dra) - Man kann die Bibel auch evolutionswissenschaftlich lesen - als Zeugnis aus der Frühzeit der Zivilisation. Wie das geht, zeigen Carel van Schaik und Kai Michel in ihrem Buch "Das Tagebuch der Menschheit" -  s. a. die Bücherschau

Frank Schulz: "Onno Viets und der weiße Hirsch"
(dra) -  Ein Detektiv wider Willen, der bei seiner dritten Ermittlung dem Trauma eines alten Mannes auf die Spur kommt. - s. a. die Bücherschau




Hörbuch "Die Briefe der Manns"
(dra) - Dieses Hörbuch bietet Familien-Rollenspiele in Briefen: Alle Manns waren begnadete Briefeschreiber, und diese inszenierte Lesung macht dieses postalische Konzert zu einem wahren Hörvergnügen! - Hörbuchprobe & s. a. die Bücherschau

Rachel Williams: "Magische Welten"
(dra) - Kim Kindermann schwärmt von dem Kindersachbuch "Magische Welten. Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe", das zu einer fantastischen Entdeckungsreise rund um die Welt einlädt. Magisch und fabelhaft. - mehr hier

Hugo Claus: "Der Kummer von Belgien"
(dra) - In unserem literarischen Adventskalender empfehlen wir jeden Tag ein Buch. Diesmal: "Der Kummer von Belgien" von Hugo Claus. In dem Meisterwerken der flämisch-niederländischen Literatur wird die Familiengeschichte während deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg erzählt. - s. a. die Bücherschau

John Burnsides "Anweisungen für eine Himmelsbestattung"
(dra) - Der schottische Schriftsteller John Burnside ist seit seinem Buch "Lügen über meinen Vater" vor allem als Romancier bekannt. In dem zweisprachigen Band "Anleitungen für eine Himmelsbestattung" kann man ihn jetzt als großartigen Lyriker entdecken - gelesen & rezensiert von Barbara Wahlster - mehr in der Bücherschau

Arnon Grünberg: "Muttermale"
(dra) - - Otto Kadoke arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum für Suizidgefährdete. Weil er die Pflegekraft seiner Mutter unabsichtlich vertrieben hat, engagiert er als neue Pflegerin ausgerechnet eine suizidale Patientin. Zu dritt starten sie ein ungewöhnliches Experiment. - mehr in der Bücherschau

Burt Glinn: "Kuba 1959"
(dra) - Ein Bildband mit Arbeiten des Magnum-Fotografen Burt Glinns lässt die kubanische Revolution fast unmittelbar miterleben. Dicht dran an Fidel Castro zeigt Glinn den Siegeszug des Máximo Líder. - mehr in der Bücherschau

Jon Fosses "Trilogie"
(dra) - Jon Fosses "Triologie" ist die Chronik einer Schicksalsliebe. Diese tiefe und melancholische Geschichte ist wie geschaffen für das tiefe Einsinken an einem früh verdunkelten Vorweihnachtstag.Von Svenja Flaßpöhler - mehr in der Bücherschau


Christoph Peters "Diese wunderbare Bitterkeit"
(dra-audio) - Kaffee oder Tee? Das ist für viele eine Entweder-Oder-Entscheidung. Eine persönliche Liebeserklärung an den Tee hat nun der Schriftsteller  verfasst. Er schreibt auf vergnügliche Art von der glücklichmachenden Kunst, Tee zuzubereiten, und liefert gleichzeitig eine Kulturgeschichte des Heißgetränks. - mehr hier

Gaye Boralioglu: "Die Frauen von Istanbul"
(dra) - Unterdrückung, Gewalt, Fundamentalimus: Um diese Themen geht es in "Die Frauen von Istanbul" von Gaye Boralioglu. Es sei eines der wichtigsten Bücher des Jahres 2016, um Frauen in der Türkei besser verstehen zu lernen, meint unser Redakteur Dirk Fuhrig. - mehr hier


+ Literarische Umtauschaktion II
mit dem Perlentaucher

Wenn Sie über den Perlentaucher bestellen, bekommen wir von buecher.de eine Provision, die uns überleben hilft. In unserem Shop können Sie jedes lieferbare Buch über den Perlentaucher bestellen.

Romane & Erzählungen

(pt) - Der Heimat verbunden, zur Flucht bereit. Unter den Autoren der Saison: Emma Braslavsky, Fiston Mwanza Mujila, Hilary Mantel, Christian Kracht, Gerbrand Bakker, Alissa Ganijewa.



Lyrik

(pt) - Raoul Schrotts überwältigendes Epos über die Entstehung der Erde, Friederike Mayröcker im Geiste von Genet und Derrida, Volker Brauns Blick auf Kundus und Kobane, ach und 1 wenig Veilchen.



Krimis
(pt) Kaum ein Autor erzählt so dunkel leuchtend von den Schweinereien der italienischen Politik wie der ehemalige Richter Giancarlo de Cataldo. Und weitere Krimis, unter anderem von Friedrich Ani und Patricia Melo, aus Südafrika, Deutschland und aus weiteren dunklen Ecken des weltweiten Mordgeschehens


Politische Bücher
(pt) -  Die politische Frage der Saison: Was ist Populismus? Jan-Werner Müller, Paul Lendvai, Carolin Emcke suchen nach Antworten. Timothy Gartn Ash verteidigt unsere Redefreiheit. Und wer ist nochmal dieser Trump?



Sachbücher
(pt)  Die Weltgeschichte aus östlicher Sicht. Die amerikanische Revolution und ihre Gegner. Das Leben Johann Sebastian Bachs. Das Splatter-Epos der Romanows. Die tollkühnen Pionier der Wettervorhersage: Die grenzenlose Gier nach Wissen.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 5 Januar 2017


IT-News

Software überlistet
US-Bibliothekare erfinden Kunden, um Bücher zu bewahren
(hei) - Um zu verhindern, dass ihre Bibliothekssoftware länger nicht mehr ausgeliehene Bücher aussortiert, erfanden Bibliothekare in Florida einfach einen Kunden. Auf den wurden in neun Monaten über 2000 Bücher ausgeliehen.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Wolfgang Büchner
Sein Jahr bei Ringier & seinen Wechsel zu Madsack
(turi2) - Wolfgang Büchner, Ex-"Spiegel"-Chefredakteur und zuletzt Geschäftsführer der "Blick"-Gruppe von Ringier, ringt um Deutungshoheit in eigener Sache. Im Interview mit der Schweiz-Ausgabe der "Zeit" geht er kritischen Fragen trotzdem weitgehend aus dem Weg. Müsse man sich bei Ringier mit den richtigen Leuten gut stellen, um zu überleben? "Das ist doch nichts Besonderes." Hat er sich mit der Ringier-Spitze überworfen? "Nein." Und auch zum "Spiegel" und seinem unrühmlichen Abgang dort sagt Büchner "No Comment".
Anzeige

Twitterfeed der Verlage

Varia

Donald Trump hat nach seiner Wahl
noch keine einzige Pressekonferenz gegeben.
(dra) - Dafür twittert der künftige Präsident umso mehr - und alle halten die Luft an. Bemerkenswert sei daran nicht nur, dass er sich auf diesem Wege durchsetze, kommentiert Thilo Kößler. Mit seinen Tweets umgehe er auch die Wächter-Funktion der Medien - und damit jegliche demokratische Kontrolle.

Das Kalenderblatt für den
5. Jahrestag bzw. den 736.336. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Januar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Gott schuf nicht. Er ließ geschehen, ohne zu hindern."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
Fake News
Wie "Breitbart" Fakten aufbauscht & einen Mob marodieren lässt
(dlf) - In Dortmund feierten Männer ausländischer Herkunft Silvester. Es kam zu Sachbeschädigungen und Provokationen. Eine Herausforderung für die Polizei. Anlass für umstrittene Medien, daraus einen Ausnahmezustand zu konstruieren, den es nicht gab.

Prognosen
Die Zukunft gibt es gar nicht
(dra) Die Zukunft ist nicht der Raum voller Möglichkeiten, als den ihn sich das technische Zeitalter immer vorgestellt hat, ist der Autor Sascha Mamczak überzeugt. Im Gegenteil: Wir hinterlassen künftigen Generationen einen heruntergewirtschafteten, ausgelaugten, überhitzten Planeten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Maurizio Pollini wird 75

Einer der besten Pianisten
(dlf) - nicht nur seiner Generation - Der italienische Pianist Maurizio Pollini stammt aus einer Künstlerfamilie aus Mailand. Sein Talent wurde schon früh etwa vom legendären Arturo Benedetti Michelangeli gefördert. Berühmt wurde er dann mit Beethoven- und Chopin-Interpretationen. Heute wird er 75 Jahre alt und plant weiter Tourneen in der ganzen Welt.

Geflüchtete Schriftsteller
"Das Bedürfnis ist riesengroß, diese Stimmen zu hören"
(dra) - Annika Reich hat mit ihrer Veranstaltungsreihe "Begegnungsort Buchhandlung" geflüchteten Autorinnen und Autoren ein Publikum gegeben. Die eigene Sprache sei eines der wenigen Dinge, die einem Menschen nach einer Flucht noch bleibe, sagte Reich im DLF. Und auch das Bedürfniss, die Stimmen zu hören, sei riesig. - Annika Reich im Gespräch mit Änne Seidel

TV-Quoten
Krimi, Krimi, Krimi
(tages) - und das Publikum ist begeistert. Das neue Fernsehjahr beginnt, wie das vergangene aufgehört hat: Mit Krimis auf allen Kanälen. von Joachim Huber

100. Geburtstag von Wieland Wagner
Erneuerer Bayreuths mit dunkler Vergangenheit
(dra) - Mit Wieland Wagner begann eine neue Ära in Bayreuth. Als er 1951 gemeinsam mit seinem Bruder die Festspielleitung übernahm, wandte er sich bewusst vom Pomp und Pathos der tradierten Wagner-Inszenierungen ab. Aus dem Schatten der Nazi-Zeit konnte er sich aber nicht vollständig befreien.

Russische Propaganda für deutsche Zuschauer
Die Medien der Neuen Rechten,
Teil 7: Das Webportal "RT Deutsch"

(corr) - Der russische Auslandssender Russia Today hat die Mission, Moskaus Sicht der Dinge in alle Welt zu tragen. Er bietet europakritischen Politikern von ganz links und ganz rechts eine Bühne - Hauptsache die Interviewten sind Merkel- und europakritisch. Ausgerechnet ein AfD-Hinterbänkler aus Berlin ist ein besonders gefragter Interviewpartner bei RT

Anschlag von Berlin & die Medien
25 Beschwerden beim Presserat
(taz) - Im Fokus stehen ein Live-Video vom Tatort und unverpixelte Tote. Insgesamt sind es deutlich weniger als nach den Terroranschlägen in Paris im November 2015.


Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.05 Uhr - Bayern 2 - radioMitschnitt
"Sharon Jones & The Dap-Kings"

Sharon Jones & the Dap-Kings - Stranger to My... von orchardmusic

Musiktipp II
21.30 Uhr - HR 2 - Neue Musik
Die Komponistin Unsuk Chin


Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR2 - NOWJazz
Porträt des Schlagzeugers Tomas Fujiwara


Hörtipp I
19.05 Uhr - Bayern2 -Zündfunk extra
"The History of Rock'n'Roll" Heroes Of The Zeroes - die Nuller Jahre

Hörtipp II
22.03 UhrSWR2 - Hörspiel-Studio
"Bunyah" Hörstück von Cathy Milliken und Dietmar Wiesner

Hörtipp III
22.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Historische Aufnahmen"
"Feuriger Grand'uomo" Der Pianist Maurizio Pollini (*1942)

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Januar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

TV/Radio, Film + Musik-News

"It's wonderful"
Paolo Conte zum 80. Geburtstag
(3sat) - "Viele Künstler profitieren thematisch von den Problemen, die es in der Welt gibt", sagte der italienische Liedermacher und Sänger Paolo Conte einmal. "Aber wenn wir ehrlich sind, sollte es doch allein die Fantasie sein, die uns beflügelt, Kunst zu machen." Mit Liedern wie "Azurro" oder "It's Wonderful" brachte er seine Fans zum Träumen. Am 6. Januar 2017 feiert Paolo Conte seinen 80. Geburtstag. "Kulturzeit"-Redakteurin Giulia Basile gratuliert.


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex