Medienticker

Medialer Kulturkampf

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
04.07.2017. Aktualisiert: Brigitte Kronauer erhält Thomas Mann Preis - UrhWissG-Reform mit Ausnahme: Unnötiges Geschenk für Zeitungsverlage - Algorithmen: Maas schlägt digitales Antidiskriminierungsgesetz vor - Analyse: Setzen die Netzaktivisten die richtigen Prioritäten? - Generationswechsel: Burda-Holding wird zur Societas Europaea - Crowdsourcing im Journalismus: Der Nutzer, dein Freund & Helfer - Theater-Karussell: Castorf, Peymann & Kusej + In memoriam: Vor 25 Jahren starb Astor Piazzolla.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"O ja, ich habe Europa gesehen und gehört, ich habe eine Kultur erlebt - konnte ich viel mehr vom Leben bekommen?" (Sandor Màrai)

Aktualisiert: +13:20 Uhr

Heute u. a.:
+ Auszeichnung
Thomas Mann Preis 2017 für Brigitte Kronauer
(bb) - Verbindung von formaler Kühnheit mit psychologischer Subtilität - Die Bayerische Akademie der Schönen Künste, München, und die Hansestadt Lübeck verleihen 2017 ihren gemeinsam vergebenen Thomas Mann Preis der Schriftstellerin Brigitte Kronauer. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert.


UrhWissG-Reform mit Ausnahme

Unnötiges Geschenk für Zeitungsverlage
(iri) - Die jetzt beschlossene Reform am Urheberrecht soll Bildung und Wissenschaft dienen, doch Zeitungs- und Zeitschriftenartikel wurden dabei ohne triftigen Grund weitgehend ausgenommen. Das hat die Reform beschädigt, kommentiert Céline Lalé.

Algorithmen

Maas schlägt digitales Antidiskriminierungsgesetz vor
(zeit) - Wenn Software allein entscheidet, was mit Menschen passiert, kann das schlimme Folgen haben. Der Justizminister fordert deshalb mehr Transparenz von den Entwicklern. Von Patrick Beuth

Burda-Holding wird zur Societas Europaea
Weichenstellung für den Generationswechsel
(mee) - Neue Struktur als Weichenstellung für die Zukunft: Aus der Burda Media Holding GmbH wird eine Europäische Gesellschaft (SE), die von einem Verwaltungsrat gefu"hrt wird. Dieser besteht aus Verleger Hubert Burda, CEO Paul-Bernhard Kallen sowie Burdas Kindern Jacob Burda und Elisabeth Furtwängler. Hubert Burda bleibt persönlich haftender Gesellschafter, die Kapitalmehrheit übernehmen seine Kinder.

Urban Art
"Walk of Shame" vor Axel Springer Haus in Berlin
(urban) - Das Künstlerkollektiv Rocco und seine Brüder hat vor dem Axel Springer Haus in Berlin einen "Walk of Shame" installiert. Dafür haben sie mehrere schwarze Tafeln auf dem Boden des öffentlichen Platzes platziert, die anhand von Beispielen den reißerischen, rücksichtslosen und persönlichkeitsverletzenden Journalismus des Verlags anprangern.

Crowdsourcing im Journalismus
Der Nutzer, dein Freund und Helfer
(fj) - Das Netz ist wie gemacht für Zusammenarbeit. Auch für die Zusammenarbeit zwischen Journalisten und ihren Nutzern. Bernd Oswald zeigt sechs Bereiche, in denen die Nutzerbeteiligung einen Mehrwert für die Redaktion schafft.

Analyse
Setzen die Netzaktivisten die richtigen Prioritäten?
(wm) - Bis zuletzt haben Netzaktivisten wie Markus Beckedahl versucht, die Verabschiedung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes mit schlauen Einwänden zu stoppen. Vergebens. Nun könnte eine kritische Analyse der Kampagne beginnen. Haben die Gegner des Gesetzes am eigentlichen Thema vorbeiargumentiert?

+Theater-Karussell
Abschied I
Frank Castorfs von der Berliner Volksbühne
(3sat-video) - Nach einem Vierteljahrhundert hat sich Frank Castorf (65) als Intendant der Berliner Volksbühne verabschiedet. Am 1. Juli gab es nach der letzten Vorstellung unter Castorfs Leitung frenetischen Applaus des Publikums. Anschließend spielte eine Balkan-Brass-Band auf - und Castorf holte alle seine Schauspieler und Mitarbeiter auf die Bühne. Auch Stars wie Martin Wuttke, Milan Peschel und Henry Hübchen waren beim Abschied dabei. Danach wurde bei einem Straßenfest vor dem Theater am Rosa-Luxemburg-Platz weitergefeiert. Wir waren mit der Kamera dabei.
Abschied II
Claus Peymann vom Berliner Ensemble
(3sat-video) - "In meiner Gegenwart kann man sich nicht langweilen", sagte Claus Peymann einmal. "Aber ich bin natürlich auch nicht zum Aushalten." Am 2. Juli 2017 hat er sich mit einer fünfstündigen Gala vom Berliner Ensemble verabschiedet - wir lassen Claus Peymann noch einmal zu Wort kommen - mit ausgewählten Zitaten.
Hörspiel
Peymannbeschimpfung
Volkes Stimmen im Deutschen Herbst 1977
(dlfk) - Ein Zahnarzt behandelt vier RAF-Terroristen und Stammheim-Insassen. Für die Kostenübernahme geht ein Spendenaufruf von Mutter Ensslin an über 50 prominente Deutsche. von Helgard Haug und Daniel Wetzel
Ankunft
Martin Kusej am Burgtheater
(3sat-video) - Seit 30. Juni 2017 steht es fest: Der Österreicher Martin Kusej wird neuer Intendant des berühmten Wiener Burgtheaters. Kein anderer Job in der großen weiten Theaterwelt ist wohl derartig begehrt, doch auch mit einer derartigen Vorgeschichte an Finanzskandal belastet. Wie wird Martin Kusej das Burgtheater neu ausrichten? Soll die Burg Schauspieler-Theater auf Höchstniveau bieten oder doch lieber den Trend zu offenen, performativen Theaterformen mitmachen? Und ist es in einer von Migration geprägten Stadt wie Wien noch legitim, nur mit deutschsprachigen Schauspielern zu arbeiten?

Kafka-Manuskript
Die heilige Schrift des 20. Jahrhunderts
(welt) - 1914 begonnen, 1915 zur Vernichtung bestimmt, 1939 vor der Wehrmacht gerettet: In Berlin ist das Manuskript des Jahrhundertromans "Der Process" zu sehen. Näher kann man Franz Kafka nicht kommen. Von Peter Praschl - (Abb.: Der erste Satz, aber die zweite Seite des  Manuskript - Quelle: DLA-Marbach)

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher


Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Trumps CNN-Tweet
Aufregung in getrennten Echokammern
(dlfk) - US-Präsident Donald Trump kennt die Empörungsspirale der Journalisten: Darin bestehe der eigentliche Skandal des CNN-Prügel-Tweets, kommentiert Nina Scholz. Aus diesem von Trump kalkulierten Kreislauf auszubrechen, sei die Herausforderung für Berichterstatter und Medien.Von Nina Scholz
Medialer Kulturkampf
(dlf) - Abseits jeglicher Norm, so beschreibt der Politikwissenschaftler Ulrich Kühn den US-Präsidenten. Mit seinem Politikstil entstehe in den USA eine Art medialer Kulturkampf "zwischen laut, hetzerisch, chauvinistisch auf der einen Seite und den überwiegend liberal orientierten Massenmedien". Doch gerade letztere machten "einen schlechten Job", sagte er im Dlf.
Kriegserklärung
(tages) - Der US-Journalist Robert Rosenthal sagt, Donald Trump strebe "die totale Kontrolle der Nachrichtenlage an". Die Attacke auf CNN sei Teil einer systematischen Kampagne.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+++ documenta-Special +++




siehe unten unter Varia
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Donna Leon im Gespräch
Amerikaner sind so dumm!
(faz) - Sechsundzwanzig Mal hat Donna Leon aus New Jersey schon über Kommissar Brunetti und Venedig geschrieben - ist sie jetzt Italienerin? Wenn nicht, was ist sie dann?

Konsumenten & Produzenten
Wer verunstaltet die Welt?
(dlfk) - Es scheint eine unsichtbare Macht zu geben, die unseren Planeten gestaltet: Es ist der Konsument. Er braucht die merkwürdigsten Dinge, sein Kaufverhalten gestaltet die Wirklichkeit. Oder sind es die Produzenten, die uns lenken und so unser Leben bestimmen? Von Eva Sichelschmidt

25. Todestag von Astor Piazzolla
"Ich will einfach anderen Tango machen"
(dlfk) - Der Argentinier Astor Piazzolla bekam dank seinem Vater als Kind in New York die Liebe zum Tango vermittelt. Nach der Rückkehr in sein Heimatland spielte Piazzolla in traditionellen Tango-Orchestern, studierte aber auch klassische Komposition - und schuf schließlich den Tango Nuevo.

s. a. auch unten 


Hör- & TV-Tipps für den Abend
siehe Hör-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen - s. a die Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für den Dienstagabend
4.7.2017 von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

Musiktipp I
19.30 Uhr - Ö1 - Schubertiade
Paul Lewis, Klavier spielt Werke von Bach, Beethoven, Schubert und Carl Maria von Weber


Musiktipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Música límite - Astor Piazzolla und seine Einflüsse" Mit Cecilia Aguirre


Musiktipp III
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
Howlin' Wolf 1964


Hörtipp I
20.03 Uhr - Bayern 2 - Nachtstudio
"Denkgang mit Schildkröte - Das Passagen-Werk" Walter Benjamins dialektische Feerie Von Thomas Palzer

Hörtipp II
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Die Hochzeit verlassen" Von Paul Wühr

Hörtipp III
23.03 Uhr - SWR2 - ars acustica
"Hin und zurück" Ein Western-Hörspiel-Musical von Stefano Giannotti

+ Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier
ByteFM Tipps / KW 27

Vorschau
5.7.
08.00 Uhr - ByteFM - Was ist Musik


20.00 Uhr - ByteFM - Golden Glades

6.7.
12.00 Uhr - ByteFM - Forward The Bass


Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps











Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Prioritätenfrage, Kriegserklärung, Daur-Werbesendung
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Netzaktivisten (wolfgangmichal)
2. Kriegserklärung (tagesanzeiger)
3. Antidiskriminierungsgesetz (zeit)
4. Axel Springer Haus in Berlin (urbanshit)
5. Crowdsourcing im Journalismus (fachjournalist)
6. Daur-Werbesendung (manager-magazin)

EFEU-Kulturrundschau
Lücken der Lässigkeit
04.07.2017.
- In der taz ergründet Elisabeth Wagner die Geheimnisse der Eleganz. Die FAZ lernt von der Lebenserzählerin Wu Tsang in Münster, dass es Muskeln und Nerven auch zwischen den Körpern gibt. Die NZZ feiert afrikanische Kunst in Paris. Kino-Zeit erlebt beim Festival Cinema Ritrovato in Bologna voller Enthusiasmus den traurigen Sog des Kinos. Und die SZ fragt sich im Vitra Design Museum: Revolution anzetteln oder zurück ins Eigenheim?

9Punkt - Debattenrundschau
Desinformation im postfaktischen Zeitalter
04.07.2017. Der Dokumentarfilmer Matthew Heineman erzählt der Columbia Journalism Review von der extremen Gewalt, die er in seinem Film  über die Bürgerjournalisten von "Raqqa is Being Slaughtered Silent" zugleich zeigen müsste und nicht zeigen kann. Die Drohungen der FAZ und Zeit-Verleger haben gefruchtet: Studenten dürfen ihre Artikel nicht ohne Lizenz kopieren, merkt irights.info an. In der NZZ hat Roland Reuß ein Intelligenzproblem mit dem UrhWissG. In der Pop-Zeitschrift fragt sich Wolfgang Ullrich, warum Martin Schulz seine Wahlkampffotos auf Instagram so nostalgisch tönt.

Presseschau, 4. Juli 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Heute geht es um das Vorgehen gegen G20-Gegner in Hamburg und um die Rede des französischen Präsidenten Macron. Im Mittelpunkt steht aber das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU.
... und die Feuilletons
(dlfk) - durchgeblättert von Hans von Trotta
Bücher als negative Irritationen oderKann man Bücher "auslesen"? Der Schriftsteller Frank Witzel will nicht, dass seine Werke hinterher leer sind. Die "FAZ" befasst sich dennoch mit diesem "nur noch in einer negativen Form der Irritation zu fassenden Rest."
... sowie die Titelblätter des Tages  -























Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 04. Juli 2017

Jahrhundert-Comic
Hergé 6 die Geheimnisse von Tim & Struppi
(welt) - Vor 50 Jahren eroberte "Tim & Struppi" die Bundesrepublik. Bis heute gibt der Comic-Klassiker Rätsel auf. Was verbindet Tim mit einem SS-General? Und was Schulze & Schultze mit dem belgischen König?

Slouching towards Didion
the book blurb bywords holding the industry back
(guard) - Didion-esque, Didion-like, Didion-ish: the shorthand for anything insightful written by a white, female author is turning Joan Didion's perspective into a prescription and stifling literature's diversity

WDR startet neue Literatursendung
Bettina Böttinger talkt über Bücher
(bb) - Heute Abend wird die erste von vorerst vier Folgen von "Böttingers Bücher" ausgestrahlt. Zu nachtschlafender Stunde, versteht sich. Moderatorin und Talkerin Bettina Böttinger ("Kölner Treff") begibt sich auf eine "Lesereise durch den Westen".

1. Lichtensteiner Bücherschau

Buchmesse in Sachsen sucht Mitstreiter
(bb) - Mit der Lichtensteiner Bücherschau soll eine jährliche Messe von regionalen und überregionalen Verlagen in Sachsen entstehen. 35 bis 40 Teilnehmer  können sich am 7. Oktober auf der Büchermesse im Daetz-Centrum präsentieren.

Europaweit
John le Carré  liest im Kino um die Ecke
(ltc) - Am 7. September 2017 wird John le Carré seinen neuesten Roman "A Legacy of Spies" in der Londoner Royal Festival Hall vorstellen - in ganz Europa kann man im Kino dabei sein.

+ Bücherschau
Kein Handy-nirgends
03.07.2017. Die SZ liest wohlig-vergnügt J.L. Carrs nostalgischen England-Roman "Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten". Ihr gefällt auch Andreas Weigands Schrift "Data for the people": Amazons früherer Cheftechnologe fordert darin unter anderem ein "Recht auf Datenergänzung". Die FAZ bespricht neue Krimis, darunter Monika Geiers Bettina-Boll-Roman "Alles so hell da vorn" und Heine Bakkeids nordnorwegischen Thriller "... und morgen werde ich dich vermissen".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


+ Literatur im Hörfunk
NS-Rassenwahn
Expedition nach Tibet sollte Arier-Mythos untermauern
(dlfk) - Fünf SS-Offiziere reisten kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nach Tibet - auf der Suche nach den Ur-Ariern. Eine skurrile Episode der NS-Geschichte, die Peter Meier-Hüsing in "Nazis in Tibet" dokumentiert. Und er spürt den späteren Verbrechen der Rasseforscher nach.

"Wer beschämt wird, ist furchtbar allein"
Andrea Köhler - "Scham"
(dlfk) - Die Journalistin und Autorin Andrea Köhler hat ein Buch über die Scham geschrieben. Im Interview spricht sie von einem sehr existentiellen Gefühl mit der "Angst als Grundierung": "Scham kann Menschen in den Selbstmord treiben."

Das Aschenputtel unter Austens Heldinnen
Jane Austen: "Mansfield Park"
(dlfk) - Mit seinem Lebensernst ist "Mansfield Park" das "deutscheste" von Jane Austens Werken. Eine neue Übersetzung überträgt Austens souveränen Stil und die pointierten Dialoge mit geschmeidiger Eleganz ins Deutsche. - mehr hier

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 04. Juli 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Juli 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450

04.07.
Pathosformeln des literarischen Antisemitismus
Standardszenarien und Affektpoetiken fiktionaler Texte im 19. Jahrhundert - 18:00 + 19:30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag von Jan Süselbeck im Rahmen der Interdisziplinären  Fachtagung "Emotionen des Antisemitismus" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

 

 06.07.
Denis Scheck in derLeverkusener Buchhandlung Gottschalk Janssen über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
13.07. - München, Literaturhaus

14.07. - Elmau, Schloss Elmau
04.09. - Wittlich, Kultur- und Tagungsstätte Synagoge
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal
s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau

 

 

 

06.07.
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
9. Internationaler Literaturpreis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Fest der Shortlist & Preisverleihung an Fiston Mwanza Mujila sowie die Übersetzerinnen Katharina Meyer & Lena Müller (Eintritt frei) - mehr in der Bücherschau

 

 

 

 

06.07.
Auschwitz morgen
Über die Zukunft des Erinnerns   
Festvortrag von Navid Kermani
anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Münchner Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur
19 Uhr c.t. - LMU, Große Aula, Geschwister-Scholl-Platz 1 - mehr über Kermanis Bücher hier + in der Bücherschau


10.07.
19:00 UHR | Magnus Brechtken über
"Albert Speer - Eine deutsche Karriere"
Vortrag & Gespräch im NS-Dokumentationszentrum,
Brienner Str. 34, 80333 München -
Eintritt frei, bitte anmelden unter
veranstaltungen.nsdoku@muenchen.de
mehr zum Buch hier



11.07.
19:30 Uhr - Köln
Buchpräsentation von Jürgen Beckers
"Graugänse über Toronto" - mehr hier
Anlässlich seines 85. Geburtstags - mehr hier






+++ Ausstellungen +++

Bis 15.07
Valleyer Bildhauer-Symposium
(mbs) - Die Skulptur-Lichtung in Valley-Hohendilching lädt zum  5. Internationalen Künstdünger e.V. Bildhauer Symposium ein. Landrat Wolfgang Rezhak hat erneut die Schirmherrschaft übernommen & weiht am 15.7.2017 die neue Skulptur-Lichtung ein.




06.07.
18.00 Uhr - Philipp Keel - Splash
Künstler, Autor & Diogenes Verleger, veröffentlichte beim Steidl Verlag den Bildband Splash. Ausstellungseröffnung und Book Launch Zürich: Bildhalle, Stauffacherquai 56, Zürich - Ausstellung bis 19.08.


06.07.
19:00 Uhr
Das Leopold Museum in Wien zeigt
Hauptwerke Alfred Kubins
Bis 04.09. Dazu hat Radek Knapp ein fiktive (zweisprachige) Gespräche zwischen Autor & Grafiker geführt: "Die Stunde der Geburt / The Hour Of Birth. Eine Erzählung zu 41 Grafiken von Alfred Kubin" Übersetzt von Agnes Vukovich - Lesung von Radek Knapp & ein Künstlergespräch mit Stefan Kutzenberger am 31.08.


Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.





Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

Bis 01.11.
Ausstellung Museum Bruder Klaus, Dorfstraße 4, 6072 Sachseln: "Ins Zentrum. Radbilder und Räderwerke"


Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

IT-News

Linus Neumann
Vom Hacker zum Politikberater
(dlf) - Seit seinem zehnten Lebensjahr ist Linus Neumann fasziniert von der Welt der Quellcodes. Sein Wissen über Bits und Bytes macht den 34-jährigen Sprecher des Chaos Computer Clubs zu einem gefragten Mann - besonders beim Thema IT-Sicherheit.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Mittelständische Verlage
Das Geschäft mit Oldies und Azubis
(wuf) - Mini-Auflage, aber quicklebendig: Mit diesen Geschäftsideen macht das Mindener Tageblatt bundesweit Furore.

Frauen in Führungspositionen
FAZ & SZ liegen hinter ProQuote-Forderung zurück
(mee) - Vor fünf Jahren war ProQuote Medien mit der Forderung angetreten, dass 30 Prozent der Führungspositionen in deutschen Medien im Jahr 2017 mit Frauen besetzt sein sollen. Drei Leitmedien haben die Forderung bislang erfüllt, so ProQuote am Dienstag. Doch die Mehrheit der Printmedien, wie auch die FAZ und die SZ, lägen noch "beschämend weit unter dieser Minimalforderung". ProQuote erhöht die Forderung deshalb auf 50 Prozent.

TV/Radio, Film + Musik-News

Fehlfarben auf Tour
(3sat-video) - Das Album "Monarchie und Alltag" der Band Fehlfarben goss 1980 das Lebensgefühl der bundesdeutschen Generation Punk in knackige Drei-Minuten-Songs. In unerreichter Direktheit sang Texter und Kopf Peter Hein vom Alltag zwischen Deutschem Herbst, Stahlkrise und Nato-Doppelbeschluss. Politisch, aber nicht platt: "Es liegt ein Grauschleier über der Stadt, den meine Mutter noch nicht weggewaschen hat." 37 Jahre später gehen die Fehlfarben mit ihrem Meilenstein-Album noch einmal auf Tour. Mehr als eine Nostalgie-Veranstaltung? Oder haben die Songs von Wut, Aufbegehren und Sehnsucht auch noch genügend Schärfe und Aktualität für die Gegenwart?

Nautilus & die japanische Jazzszene

Wo Jazz das neue Pop ist
(dlfk) - Japan hat weltweit den größten Anteil an Jazzfans in Relation zur Gesamtbevölkerung. Und die Jazzszene blüht auf: Neue Bands wie die Band "Nautilus" beziehen sich auf den Jazzfunk der 1970er-Jahre. Und hoffen jetzt auf den Durchbruch in Europa.


Videofilmer Nabil Elderkin
Der Königsmacher der Musikszene
(dlfk) - Seine Karriere begann mit Musikvideos für den Rapper Kanye West. Der australische Fotograf Nabil Elderkin zählt zu den bekanntesten Regisseuren in diesem Geschäft. Er habe ein Gespür für Künstler, die kurz davor sind, berühmt zu werden, sagt Kulturjournalist Mike Herbstreuth.

Die große Festival-Schlacht

Exklusivität per Vertrag
(dlfk) - Mit der Krise der Musikindustrie hat der Live-Markt der Branche stark an Bedeutung gewonnen. Die Festivals kämpfen um Besucher und ihre Zielgruppen. Und der große Werbetrick ist hier die Exklusivität beim Line-Up.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

+++ documenta-Special +++




+
Aktualisiert

3sat-Kulturzeit-Berichte
2017 ist vieles ein bisschen anders
Deutschlandfunk-Special
Am 8. April 2017 begann die documenta 14 in Athen - nun zieht sie weiter nach Kassel.
Mehr Effekt als künstlerischer Inhalt?
(dlfk) - Der Kunstwissenschaftler Harald Kimpel blickt schon jetzt eher kritisch auf die Schau: Auf der documenta gebe es nichts zu lachen.
Enrique Vila-Matas: "Kassel. Eine Fiktion"
Mit multiplen Identitäten auf der documenta
(dlfk) - Enrique Vila-Matas verarbeitet in "Kassel. Eine Fiktion" seine eigenen Erfahrungen auf der documenta. Der bekennende Postmodernist spielt dabei großzügig mit den Identitäten seiner Figuren. Vollkommen überzeugt ist unser Rezensent von dem Roman aber nicht - mehr in der Bücherschau
Kunstwerke des griechischen Nationalmuseums in Kassel
(dlfk) - "Die Kooperation mit der documenta ist enorm wichtig"
Klangkunst extra zur documenta 14
(ldfk) - Every Time A Ear di SounAtlas Radio | In the Woods There Is A Bird . . . | Speech | ALLGEGENWART | All Lives Matter From Slaveship to
Installation auf der documenta 14
(dlfk) - Was es heißt, in einem Rohr zu leben
Die Doppel-Documenta
(dlfk) - "Es reicht einfach nicht mehr aus, an einem Ort zu sein"
documenta parallax
(dlfk) - Beobachtungen aus Athen
documenta-echo
(dlfk) - Naeem Mohaiemens "Warten auf den nächsten Flug"
Das Parthenon der Bücher-Zensur
(dlfk) - Das Parthenon der Bücher von der argentinischen Konzeptkünstlerin Marta Minujin ist ein Highlight der documenta 14. Es besteht aus Büchern, die weltweit auf den Zensurlisten von Regimen standen. Warum wurden diese Bücher verboten? (Foto: (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Documenta-Buchhandlung
(bb) - Walther König versorgt die Kunstschau in Kassel
Leerstelle
(fk) - Zwischen der gewollten (Hyper-)Lebendigkeit der Hauptausstellung "Viva Arte Viva" und der zombiehaften Coolness von Anne Imhofs Performern im Deutschen Pavillon spiele sich nur wenig ab ...
Gedanken zur Kunst
(dlfk) - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm  und Lösungen in der Kunst
June's Spirit Was Speaking to Me

(dlfk) - Ursendung: Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

documenta-echo

Es lebe die Langsamkeit!
(dlf) - Bunt gekleidete Menschen bewegen sich in Zeitlupe durch ein altes Kasseler Postamt. Ihre Körper werden zu Skulpturen, verschmelzen mit dem Raum. In ihrer documenta-Arbeit "Staging" spielt die New Yorker Künstlerin Maria Hassabi mit der Aufmerksamkeit der Ausstellungsbesucher.
Uniformen für die Freiheit
(dlf) - Ein schlichtes Kleid, dazu ergonomische Schuhe: "Yugoform" nennt die serbische Künstlerin Irena Haiduk die Kleidung, die sie auf der documenta zum Kauf anbietet - eine bequeme Uniform für die arbeitende Frau und Teil ihrer documenta-Arbeit "Seductive Exacting Realism".
Kunst in Zeiten des Umbruchs
(dlfk) - Für ihren Film "The Invisible Hands" folgt Marina Gioti dem US-amerikanischen Musiker Alan Bishop nach Kairo. Kurz nach der Revolution in Ägypten im Jahr 2011 hatte der Musiker dort die Psychedelic Rock-Band "The Invisible Hands" gegründet.
"Künstler werden stärker in Zeiten der Krise"
(dlf) - Die Leiterin des documenta-Büros in Athen, Marina Fokidis, geht davon aus, dass die griechische Kunstszene gestärkt aus der Wirtschaftskrise im Land hervorgeht.
Wahrlich ist das ein Kunstsommer
(fk) - Athen, Venedig, Kassel, Münster, Basel: Der Kunstreisende muss in diesem Jahr viel unterwegs sein. Den größten Kontrast boten nun innerhalb einer Woche die Vorbesichtigungen der documenta 14 in Kassel und die Messen in Basel. Isa Bickmann berichtet von ihrem Dauerlauf über die Schweizer Kunsthandelsplattformen.
Alina Szapocznikow: Fragiles für die Ewigkeit
(dlf) - Wie kann man die Zeit festhalten? Den Körper in der Zeit? Das eigene Sein? Alina Szapocznikows Werk kreist um diese Fragen. Für ihre Arbeiten formte sie den eigenen Körper ab, zerlegte diesen Abdruck und setzte ihn neu zusammen. Von Ulrich Biermann
Tagtigall: Bürger - wo ist Griechenland?
30.06.2017. Hungertod, Armut, Ausgrenzung, globale Ausbeutung, postkoloniale Ungerechtigkeit - das sind Themen der documenta 14. Doch Angst hat hier niemand, könnte man meinen. und niemand lacht den Übeltätern ins Gesicht, wie der Dichter Dmitri Prigov vor dreißig Jahren. Von Marie Luise Knott.
Radio im Ausnahmezustand
(dlfk) - Das documenta-Radio Savvy-Funk aus Berlin präsentiert Kunst zum Hören als 24-Stunden-Vollprogramm. Dort gibt es gesungene Nachrichten. Und das Wetter wird audiophon eingespielt. Ein Sendetag in der SAVVY-Galerie in Berlin-Wedding - im Ausnahmezustand.
Der Parthenon der Bücher
(hna) - Lieblingskunstwerke der documenta
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Das Kalenderblatt für den
185. Jahrestag bzw. den 736.516. abendländischer Zeitrechnung.

 Oberbayerischer Locus amoenus



(mbs) - Juli-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia