Medienticker

Presseschutzgebiet

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
07.08.2015. Aktualisiert: "Netzpolitik.org"-Affäre: Politik streitet um Schutz für Journalisten & Verrutschte Kategorien konstaiert Ursula Scheer - Befragung: Journalisten glauben nicht an ihre Zukunft - Literatur trifft Computerkultur: Verleger suchen auf der Gamescom nach der Zukunft & Die Erzählstrategien in Computerspielen - Millionen-Meilenstein markiert: New York Times erreicht 1 Mio Online-Abonnenten - Amazon: Jeff Bezos verkaufte Aktien für halbe Milliarde Dollar + ARD: Ist Publikums-Bashing hilfreich?

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Ironie lässt das Gras nicht vertrocknen. Sie brennt nur das Unkraut fort." (Jules Renard)

Aktualisiert: +Samstag, 08:00 Uhr

Heute u. a.:
Presseschutzgebiet
Politik streitet um Schutz für Journalisten
(turi2) - Nach den Ermittlungen gegen Netzpolitik.org wegen Landesverrats diskutiert die Politik darüber, wie viel Schutz für die Presse nötig ist.

"Netzpolitik"-Affäre
Verrutschte Kategorien
(faz) - Die Affäre um "Netzpolitik.org" wirft einige Fragen auf - zu Staatsgeheimnis, Transparenzgebot und Presserecht. Die Blogger um Markus Beckedahl müssen sich indes eine Frage nicht mehr stellen lassen. von Ursula Scheer

Ehrung für "Netzpolitik.org"
"Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen"
(dlf) - Die Affäre um die Ermittlungen gegen die Betreiber von "Netzpolitik.org" zieht immer weitere Kreise. Gleichzeitig wurde der Blog jetzt als "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" geehrt - samt Urkunde mit Unterschrift des Bundespräsidenten. Chefredakteur Markus Beckedahl spricht von "Schizophrenie"

+ Landesverrat-Debatte
Geheimschutz im digitalen Zeitalter
(dra) - Jeder kann im Intertnet öffentlich in einem Medium Autor sein. Was also ist noch Presse? Wer ist Journalist, Informant, Verräter? Die Affäre um netzpolitik.org offenbare, dass sich die Gesellschaft in etlichen Punkten neu verständigen müsse, kommentiert Sabine Adler.

Befragung
Journalisten glauben nicht an ihre Zukunft
(sp) - Keine Branche produziert seit Jahren so kontinuierlich Krisenmeldungen wie die Medien. Zugleich gibt es Gründungen, Aufkäufe und Fusionen - herrscht nun Krise oder nicht? Zumindest Journalisten haben wenig Zweifel daran, wohin der Trend geht - abwärts. Von Frank Patalong

China
"Unser Internet ist sauber"
(zeit) - Das Netz versprach eine neue Freiheit für die chinesische Gesellschaft. Die Staatsführung unter Präsident Xi Jinping hat diesen Traum platzen lassen

Literatur trifft Computerkultur
Verleger suchen auf der Gamescom nach der Zukunft
(kress) - Zum zweiten Mal besuchte eine Gruppe von Verlegern die Kölner Computerspielmesse Gamescom, die noch bis 9. August in Köln gastiert. Beim Messerundgang mit kress.de zeigt sich: Die beiden scheinbar so gegensätzliche Branchen eint mehr als sie trennt.
Buch trifft Game
(dra-audio) - Bericht von Marcus Richter (04:05 Min)
Erzählstrategien in Computerspielen
(dra) - Für den Philosophen Daniel Martin Feige stehen einige Computerspiele in der Ästhetik den Werken der Literatur oder des Films in nichts nach. Den Buchautor interessiert deren ganz eigene Erzählweise.

Perlentaucher-Debatte

Literaturkritik nur noch im Netz?
(pt) - Wenn Literaturkritik eine Zukunft hat, dann im Netz - wenn auch in Form einer Zeitung. Ein Appell von Wolfram Schütte - und eine Perlentaucher-Debatte. Überblick über alle Artikel. Aktualisiert
Reader"s Corner
Im Netz ist jeder Leser ein Kritiker
(dra) - Sie heißen Literaturcafé, Schöneseiten, Buzzaldrins Bücher - oder auch einfach Literaturen: Jenseits der klassischen Feuilletons sind Blogs dabei, die Karten der Literaturkritik neu zu mischen.
Gute Literaturkritik ist Gesellschaftskritik
(pt) - Kritik braucht Glauben, nicht an Gott, aber an die Literatur. Kritiker müssen daran glauben, dass sie gut ist, nicht nur für einen selbst, sondern auch für andere. Sie müssen Fundamentalisten sein, missionieren wollen. Mormonen der Literatur. Von Michael Hasin.

Millionen-Meilenstein markiert

New York Times erreicht 1 Mio Online-Abonnenten
(turi2) - Die "New York Times" knackt vier Jahre nach Start ihrer Paywall die Marke von 1 Mio zahlenden Digitalabonnenten. Die Zahl bezieht sich dabei nur auf jene Leser, die ausschließlich den digitalen Service nutzen. 1,1 Mio Abonnenten der Printausgabe, die zusätzlich das Digitalangebot nutzen, kommen noch einmal dazu. Damit hat das Blatt 2,1 Mio Menschen gefunden, die bereit sind, online für Inhalte zu bezahlen.

Amazon
Jeff Bezos verkaufte Aktien für halbe Milliarde Dollar
(futur) - Bezos verbleibender Amazon-Anteil ist aktuell rund 44,5 Mrd. Dollar wert.

ARD
Ist Publikums-Bashing hilfreich
(dra) - ARD-Moderatorin Anja Reschke wünschte sich in den "Tagesthemen" einen Aufstand der Anständigen gegen Fremdenhass - von ihren Zuschauern. In den sozialen Netzwerken kochen die Emotionen über. Ist ihr Vorstoß hilfreich?
+ Anja Reschke zu den Reaktionen
(ndr-video) - auf ihren Kommentar

Verantwortungsloses Community-Management
Facebook, das Netzwerk mit dem Herz für Hass
(dwdl) - Brüste und Penisse sind bekanntlich ein Problem für Facebook. Offener Hass und Aufrufe zum Mord verstoßen jedoch nicht gegen die "Gemeinschaftsstandards", wie sich unzählige Male dokumentieren lässt. Ein Kommentar von DWDL.de-Chefredakteur Thomas Lückerath

Emily Dickinson
Ich bin niemand. Wer bist Du?
(dra) - Gut 150 Jahre sind die Gedichte der amerikanischen Dichterin Emily Dickinson alt - und gelten auch heute noch als kühn, modern und rätselhaft. Dafür sorgt der unkonventionelle Umgang mit der Sprache. ("Sämtliche Gedichte", s. a. die Bücherschau & die Medienticker vom 02.3. + 24.4.)


+ Gerd Natschinski ist tot
Ein Komponist voller Fantasie
(dra) - Gerd Natschinski schuf Hunderte Lieder und 13 Musiktheaterstücke - darunter das berühmte Musical "Mein Freund Bunbury". Der Komponist hat damit ein wesentliches Kapitel DDR-Musikgeschichte geschrieben. Nun ist er im Alter von 86 Jahren gestorben.


+ Weitere TV- & Hörtipps für das Wochenende
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Terroristen-Propaganda, Jon Stewart, Hass im Netz
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1.- Dunkle Faszination der IS-Bilder (stefan-niggemeier)
2. Wie die Krone für den Islamischen Staat wirbt (nzz)
3. Ist Publikums-Bashing hilfreich? (deutschlandradiokultur)
4. Facebook, das Netzwerk mit dem Herz für Hass (dwdl)
5. Jon Stewart"s Final Episode (thedailyshow)
6. Jetzt lernen Sie meine Oma kennen (kurzhaarschnitt)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 07. August 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Die Kunstwelt entschärft das furchtbare Objekt
Die FAZ lernt, dass Gewalt stärker ist als Kunst. Die NZZ lässt sich von Filmcutter Walter Murch erklären, warum Flaubert und Beethoven Väter des Films sind. In der SZ hat die Mezzosopranistin Elisabeth Kullman keine Lust mehr, der Selbstfindung von Regisseuren zu dienen. Der Standard tanzt Dabke mit Omar Souleyman.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
In Jogginghose am Kacheltisch
In der NZZ meditiert Hans Christoph Buch über das Dilemma Europas, das die Flüchtlinge "gleichzeitig aufnehmen und abschieben will". Im Tagesspiegel erklärt James Bridle, wie man Überwachung sichtbar macht. Welt und FAZ fragen, ob Blogger die Privilegien von Journalisten genießen dürfen. In der SZ verteidigt Hermann Parzinger den Begriff des "shared heritage".

Wie Wolfgang Büchner
die Blick-Gruppe umkrempelt
(tages) - Seit fast einem Monat ist Wolfgang Büchner als neuer Geschäftsführer der «Blick»-Gruppe tätig. Wer er ist, können Sie in diesem Porträt nachlesen.

+ Literatur online
Philippe Jaccottet
Zum Glück im Abseits
(zeit) - Von Literaturbetriebstrubel und großen Theorien hält Philippe Jaccottet wenig. "Sonnenflecken. Schattenflecken" gibt Einblick in seine eigene stille und herbe Poesie. Von Hans-Peter Kunisch (s. a. die Bücherschau + der Medienticker 5.8.)
(int) - Carlos María Domínguez: "Das Papierhaus"
(int) - Dietmar Dath: "Venus siegt"
Bestenliste
(zeit) - Die zehn besten Krimis im August 2015

+ Comic + Online
Tom Devlin
"Twenty-Five years of contemporary
cartooning, comics, and graphic novels"

(int) - Der prächtige und voluminöse Jubiläumsband »Twenty-Five years of contemporary cartooning, comics, and graphic novels« lässt die einmalige Erfolgsgeschichte des kanadischen Verlags »Drawn and Quarterly« informativ, vielfältig und kunstvoll nachvollziehen.

(int) - Jaime Hernandez: "The Love Bunglers"


Neues Comic-Museum in Oberbayern

Enten, Mäuse und ihre Übersetzerin
(taz) - Erika Fuchs übersetzte liebevoll über Jahrzehnte Micky-Maus-Comics ins Deutsche. Ein neues Museum widmet sich ihr und der Entenhausen-Welt.



+ Theologie im Hörfunk

Aus Religion und Gesellschaft
Stationen des liberalen Protestantismus
1 - Lessing und die Theologie der Aufklärung

(dlf) - Philosophen und Theologen der Aufklärungszeit waren überzeugt, dass sich die Menschheit stetig zum Positiven hin entwickelt, wenn sie ihr Handeln durch die Vernunft lenken lasse. Diese Vorstellung teilte Gotthold Ephraim Lessing in seinem Werk "Erziehung des Menschengeschlechts".
2 - Schleiermacher und der Beginn der liberalen Theologie
(dlf) - Friedrich Schleiermacher (1768-1834) wird als evangelischer Kirchenvater des 19. Jahrhunderts bezeichnet. Nach seinem neuen Verständnis von Religion als "Sinn und Geschmack für das Unendliche" ist Religion weder ein Wissen noch ein Tun. Er setzt an die Stelle der objektiven kirchlichen Lehrsätze eine moderne Erfahrungstheologie.
3 - Adolf von Harnack und die Kritik der kirchlichen Dogmen
(dlf) - Adolf von Harnack (1851 - 1930) war international der bedeutendste Vertreter des liberalen Protestantismus. Sein Hauptwerk "Das Wesen des Christentums" gilt bis heute als Grundschrift liberaler kulturprotestantischer Theologie.
4 - Ernst Troeltsch und die Religionsgeschichtliche Schule
(dlf) - Ernst Troeltsch, evangelischer Theologe und Kulturphilosoph, gilt als der Systematiker der religionsgeschichtlichen Schule, deren Vertreter für einen konsequenten Historismus in der theologischen Forschung eintraten. Troeltsch setzte sich dafür ein, die Substanz des Christentums zu bewahren, um sie mit der intellektuellen Form der Moderne zu versöhnen.

+ Literatur im Hörfunk
Mehr als ein Krimi
Friedrich Anis "Der namenlose Tag"
Sound der Verzweiflung
(dra) - Der Autor Friedrich Ani beginnt mit "Der namenlose Tag" eine neue Krimi-Reihe und zeigt dabei ein feines Gespür für Alltagssprache. Anis hat Ermittler Jakob Franck mit einer neurotischen Energie ausgestattet, der man sich nur schwer entziehen kann: ein außergewöhnliches Rätsel!
(Bereits auf Platz 3 der Zeit-Krimibestenliste & s. a. die Bücherschau)
+ von Friedrich Ani aufs "Glatteis" geführt
(dra) - Wenn ereinen Kriminalroman kaufen will, geht er in seine bevorzugte Buchhandlung "Glatteis". Sie stellt nicht die Bestseller, sondern die wirklich lesenswerten Krimis ins Schaufenster.

Kulturtipps
(dra-audio) - 07.08.2015

IT-News

Google bringt
Project Tango nach Deutschland
(hei) - Über ein Jahr nach der Vorstellung des Entwickler-Tablets für das Project Tango, liefert Google das Android-Gerät mit 3D-Kamera nach Deutschland und weiteren Ländern. Ziel des Forschungsprojekts ist die exakte Erfassung der Umgebung über die Kamera.

Entscheidet Facebook Wahlen?
Im Netz der Wahlkampfhelfer
(faz) - Facebook und Google steuern Präferenzen, Emotionen und auch die politische Willensbildung. Algorithmen können Wahlen entscheiden, weil sie als mächtige Verstärker wirken. Was bedeutet das für die Demokratie?


Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Brainpool
Raab streitet weiter mit seinen Mitarbeitern
(welt) - Stefan Raabs Produktionsfirma Brainpool sieht sich einer Klagewelle gegenüber, nachdem der Moderator sein TV-Aus bekannt gab und Kündigungen ausgesprochen wurden. Mitarbeiter ziehen vor Gericht.

Ganske Verlagsgruppe
Jalag-Chef Ingo Kohlschein wird Publishing-Vorstand
(hor) - Zeitenwende im Traditionshaus: Mit einer Vorstandsverjüngung, dem Versuch eines Kulturwandels und einem Wachstumsprogramm stemmt sich die Ganske Verlagsgruppe in Hamburg gegen sinkende Umsätze und schärfere Konkurrenz von allen Seiten.

TV/Radio, Film + Musik-News

Bowie in Berlin
Auf der Flucht vor der Künstlichkeit L.A."s
(dra) - Mitte der siebziger Jahre hatte Berlin den Ruf einer Hauptstadt der Dekadenz, enormer künstlerischer Produktivität und kreativer Anstöße. Diese Atmosphäre suchte auch der englische Musiker David Bowie im Westen der Stadt. Ein Gespräch mit Uwe Wohlmacher (mehr in der Bücherschau)


Disney verdient gut mit

Blockbuster-Kinofilmen und Medien
(hei) - Disney scheffelt weiter Milliarden. Der US-Medienkonzern kann sich auf seine Hollywood-Blockbuster (zuletzt "Avengers") verlassen. Der Konzern hofft, mit "Star Wars: The Force Awakens" den nächsten Superhit zu laden.


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Paul McCarthy wird 70
Kobold und Welterklärer
(dra) - Ein Gartenzwerg mit Dildo, eine Orgie mit Schneewittchen - lange Zeit galt der amerikanische Bildhauer, Performance- und Videokünstler Paul McCarthy als Provokateur. Inzwischen werden seine um Sexualität und Aggression kreisenden Werke für Höchstsummen gehandelt.

Doku

Warum zieht ein jüdischer Alt-Hippie
zu seiner Mutter ins Altersheim?

(dra) - Fast sieben Jahre lang hat der 52-jährige Elkan Spiller an seinem ersten Film gearbeitet. Darin erzählt er die Geschichte seines Cousins. Der zog zu seiner Mutter, einer Shoah-Überlebenden, ins Altersheim - um sie rund um die Uhr zu pflegen.


Das Kalenderblatt für den
219. Jahrestag bzw. den 735.819. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Carl Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia