Medienticker

Auf der Schädelstätte

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
02.03.2015. Aktualisiert: Jeff Jarvis erregt sich über den "Weltregierungs"-Titel des Spiegels  - Gemeinnütziger Journalismus: Spende für gute Recherchen - Medien-Tsunami: Lokalzeitungen können überleben, nur wie? - Digitales "POW": Comics auf Tablet & E-Reader - Lese-Community "LovelyBooks": Die wahren Vorlieben der Leserschaft - Geltungssüchtige Indie-Autoren: Gegeneinander statt miteinander - Theater-Nachtkritiken aus Berlin, Hamburg, Oberhausen & Wien + Wie man sich von sich selbst befreit: Leopold Federmair über Edouard Louis.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Für jede Kassandra hat sich eine Klytaimnestra gefunden, die sie erschlagen hat." (Erwin Chargaff)

Heute u. a.:
Gemeinnütziger Journalismus
Spende für gute Recherchen
(dra) - Der Journalismus ist nicht als gemeinnützig anerkannt. Die Folge: Spenden können so nicht von der Steuer abgesetzt werden. In Nordrhein-Westfalen wollen einige, dass sich dies ändert. Es gibt es zu diesem Thema nun eine Anhörung im Landtag - nicht jeder findet die Idee allerdings gut.

Spiegel-Titel "Die Weltregierung" bringt
Internet-Guru Jeff Jarvis in Rage
(mee) - "Eurotechnopanik" will Journalismus-Professor Jeff Jarvis beim Spiegel ausgemacht haben. Das Hamburger Nachrichtenmagazin widmet sich in der neuen Ausgabe nämlich Jarvis" Lieblingsthema: den Umwälzungen des digitalen Zeitalters, das von den großen Playern Apple, Google, Facebook & Co bestimmt wird. Die Lesart der Spiegel-Redaktion: Im Silicon Valley wächst die heimliche Weltregierung heran.

Eine editorische Meisterleistung

Emily Dickinsons "Sämtliche Gedichte"

(orf) - Übersetzt & herausgegeben von Gunhild Kübler - "Gunhild Kübler Ausgabe der "Sämtlichen Gedichte" von Emily Dickinson - sorgfältig kommentiert und mit einem ausführlichen Nachwort auch zur verwickelten Editions- und Rezeptionsgeschichte - ist eine editorische Meisterleistung. True poems flee?! Es liegt am Leser, an der Leserin, sie einzufangen!"

Lese-Community "LovelyBooks"
Die wahren Vorlieben der Leserschaft
(faz) - LovelyBooks heißt die führende deutschsprachige Lesegemeinschaft im Netz. Ist das eine Bestseller-Verkaufsmaschine oder eher das Lektüremodell der Zukunft? Ein Besuch bei den höflichsten Kommentatoren des Internets.

Geltungssüchtige Indie-Autoren
Gegeneinander statt miteinander
(lesen) - Der Ton wird rauer, stellte Indie-Autorin Poppy J. Anderson schon vor sechs Wochen fest. In ihrer neuen Kolumne konstatiert sie: Besonders in Foren und sozialen Netzwerken wird vornehmlich herumgemäkelt. Viele Plattformen sind längst ein Sammelbecken für Profilneurotiker.

+ Theater-Nachtkritiken
Lieber Roland Schimmelpfennig, …
"Das Reich der Tiere" am Wiener Akademietheater
(nt) -Ein wütender Brief des Kritikers Kai Krösche
Säugetiere in der Unterwasserwelt
"Was ihr wollt" am Deutschen Theater Berlin
(nt)- Stefan Pucher amüsiert sich mit Shakespeare wie Bolle. Von Christian
Rakow
Glaskugelei im Smarthouse
"Ab jetzt" am Schauspielhaus Hamburg
(nt) - Intendantin Karin Beier zeigt mit Alan Ayckbourn ein Endspiel als
Komöide. Von Falk Schreiber
Auf der Schädelstätte
"Hamlet" in Oberhausen
(nt) - Pedro Martins Beja zersetzt Shakespeares Prinzendrama. Von Andreas
Wilink

Leopold Federmair über Édouard Louis
Wie man sich von sich selbst befreit
(bgl) - Der Erstling des jungen Édouard Louis als soziales Lehrstück. Édouard Louis hieß ursprünglich Édouard Bellegueule, und gerufen wurde er »Eddy«. So steht es im auto­biographischen Roman, den der Autor 2012 in Paris veröffentlichte, und auch in der Wirklichkeit verhält es sich so.

Medien-Tsunami
Lokalzeitungen können überleben - nur wie?
(jh)- Welche Journalisten wir meinen, B 3 Warum die Bravo! sollten wir Cordt Schnibben zurufen. Endlich! sollten wir hinzufügen. Endlich eröffnet einer, dessen Stimme Gewicht hat, eine tiefe Debatte über die Zukunft der seriösen Medien. Er hat es schon einmal vor einigen Monaten im Spiegel versucht - mit mäßiger Resonanz. Lasst uns dazu beitragen, dass eine große Debatte entsteht! Von - Paul-Josef Raue

Datenklau
Der Vertrauensbruch
(taz) - Ein Kollege hat Accounts von KollegInnen geknackt - und wurde erwischt. Fall erledigt? Nein. Er beeinflusst weiter die Atmosphäre unseres Hauses. Von Jan Feddersen
taz
Wir haben Ines Pohl ausspioniert!
(clap) - Die "taz"-Chefin erscheint wegen der Spionage-Affäre im eigenen Haus derzeit vermutlich öfter in den Medien, als ihr lieb ist. Wer ist die Frau, die von sich behauptet, sie sei "schon ein bisschen gefährdet, ein Junkie zu sein"? Von Bijan Peymani

Digitales "POW"
Comics auf Tablet und E-Reader
(dra) - Markus Dichmann im Gespräch mit Christine Watty
POW! - heißt es auf der Startseite von Scribd, einer Online-Bibliothek für E- und Audio Books. Mit dem POW! werden die über 10.000 Comics im Repertoire beworben. Wie aber gelingt den Comics der Übergang ins Digitale?

Veranstaltungshinweis
Heute, 19:30 Uhr - Literaturhaus Köln - Zeiten, in denen alles möglich scheint
Marc Degens liest aus "Fuckin Sushi" - moderiert von Andreas Platthaus - (mehr den Roman hier)

Musiktipp I für den Abend
20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - In Concert
Simin Tander 4tet

Musiktipp II für den Abend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "Modern Art"
Der Saxofonist Art Pepper


Musiktipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
Die deutsch-amerikanische Komponistin Ursula Mamlok

Hörtipp für den Abend

20.03 Uhr - Bayern2 - Hörspiel
"Nach dem Verschwinden" ein fiktiver Dialog mit Ilse Aichinger

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Ein ungerichteter Zustand
Wie kann ein solcher Mord in der direkten Nachbarschaft des Kreml statffinden, fragt die SZ. Es waren verstörte und verängstigte Menschen, die gestern in Moskau demonstrierten, schreibt Zeit online. Bernard-Henri Lévy sieht Boris Nemzow als den "hellsichtigsten Opponenten der rotbraunen Tyrannei, die über Russland kam". Medium.com beschreibt wie man per Anfrage beim Department of Homeland Security eine veritable Selfie-Sammlung erhält. Die NZZ zitiert einen wenig poetischen Ausspruch über Ho Chi Minhs über China. Im Standard denkt Marlene Streeruwitz. Über Angst. Nach.

Efeu - Die Kulturrundschau
Geleimt und schwarzweiß gefedert
Abrechnung mit einer sadistischen Erziehung? Widerstand gegen die Entsagung? Die Gedichte von Christine Lavant sind mehr als nur Ersatzhandlung, verteidigt Zeit online Lavant gegen Marlene Streeruwitz und Monika Rinck. Bevor die Münchner über neue Konzertsäle diskutieren, sollten sie über neue Musik nachdenken, regt Zeit online an. Die Presse beobachtet die Verwandlung von fünf Schauspielern in Tiere. Standpoint sorgt sich um die Zukunft der Berliner Philharmoniker. Und: Alle trauern um den türkischen Autor Yaşar Kemal.

Spiegel, Grusel-Foto, Kurt Imhof
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Bild-Zeitung komplett ignorieren (lampiongarten)
2. - Zu Schnibbens Medien-Tsunami (journalismus-handbuch)
3. - Oh, My! (medium)
4. - Grusel-Foto (grenzwissenschaft-aktuell)
5. - Der beste Freund und treuste Fan (watson)
6. - Der Vertrauensbruch (taz)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 02.03.2015

Martin? Edmund!
Streit um Heidegger-Lehrstuhl
(faz) - Ein neuer Band der "Schwarzen Hefte" entlarvt Martin Heidegger erneut als Antisemiten. Als Konsequenz will die Universität Freiburg den einstigen Lehrstuhl des Philosophen abschaffen. Und übersieht dabei ein wichtiges Detail. Von Jürgen Kaube

Bücher für Erstleser boomen
Trendbericht Kinder- und Jugendbuch
(bb) - Die Warengruppe Kinder- und Jugendbücher brachte dem Buchhandel in den letzten fünf Jahren 10,6 Prozent mehr ein als in den fünf Jahren davor.

"Wegmarken der Kultur"
Deutscher Buchhandlungspreis
(bb) - Der Startschuss ist gefallen: Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis will Kulturstaatsministerin Monika Grütters ein Zeichen für den Erhalt eines flächendeckenden Buchhändlernetzes setzen. Bis zum 29. Mai können sich Sortimente bewerben.

Nachruf
Yasar Kemal ist tot
(fr) - "Der Tod existiert nur, weil es Leben gibt": Mit 92 Jahren ist der große türkische Erzähler, Zeitgenosse und Friedenspreisträger Yasar Kemal in Istanbul gestorben. Sein Roman "Memed, mein Falke" machte ihn weltberühmt, sein Zorn gegen Ausbeutung und Unterdrückung brachte ihn mehr als einmal vor Gericht. Von Ömer Erzeren



+ Theater-Kritik
Alan Ayckbourns "Ab jetzt"
Roboter sind die besseren Menschen
(dra) -Zukunft von gestern? Von wegen! Karin Beier inszeniert in Hamburg "Ab jetzt" von Alan Ayckbourn, die grandiose und komische Geschichte eines maschinensüchtigen Komponisten.

Bitte recht (un)freundlich
"Bild" mobilisiert mit Griechen-Selfies nur wenige Leser
(turi2) - "Bild" hat mit der umstrittenen Selfie-Aktion nur 0,004 % ihrer Leser dazu angestiftet, Nein-Selfies zur Griechenland-Hilfe zu schießen, errechnet Mats Schönauer anhand der Verlags-Angabe "hoher dreistelliger Bereich" von Donnerstag früh - aktuellere Zahlen gibt es nicht.

Leipziger Buchmesse
Buchbranche trifft auf Start-ups
(bb) - Auf der Leipziger Buchmesse Leipzig diskutieren Start-up-Gründer, Business Angels, Gründer- und Buchbranchen-Experten über Finanzierungsmöglichkeiten, Unternehmensformen und Business Pläne.

+ Neues auf auf faustkultur.de
Holzwege

(fk) - Im dritten Teil seiner großen Philosophie der symbolischen Formen versuchte Ernst Cassirer, das schwierige Verhältnis von Begriff und Anschauung zu beleuchten. Es hat ihn wohl darüberhinaus beschäftigt. Otto A. Böhmer berichtet, wie der Philosoph im winterlichen New York es wagte, einem Taxifahrer die Einsteinsche Relativitätstheorie zu erklären.
1973 beauftragte das Landestheater Tübingen
(fk) - den Autor Yaak Karsunke und den Komponisten Peter Janssens, ein Stück über den schwäbischen Bauernkrieg zu schreiben. Friedrich Schirmer hat "Die Bauernoper", die einst auch am Frankfurter TAT ein großer Erfolg war, an der Württembergischen Landesbühne Esslingen neu inszeniert, berichtet Thomas Rothschild.

+ Literatur online
Christine Lavant
Racheengel in eigener Mission
(zeit) - Weit mehr als eine ungefickte Alleinstehende nannte sie einst Thomas Kling. Die Feministinnen dieser Tage haben ihre Probleme mit der Lyrik von Christine Lavant. von Insa Wilke

+ Literatur im Hörfunk
Auf den Spuren des Urgroßvaters
(dra) -In ihrem Buch "Ahnen" spürt die Autorin Anne Weber der Geschichte ihres Urgroßvaters nach. Der Pfarrer war ein Freund von Walter Benjamin und Martin Buber - und zugleich ein glühender Nazi, der vorschlug, die Insassen einer "Irren- und Idiotenanstalt" zu vergiften. "Ahnen" ist eine glänzende Geschichtsexkursion.

Kulturtipps
(dra-audio) - 02.03.2015

IT-News

Religion im Computerspiel
Ballern für die Sache Gottes
(dra) -Die Spieleindustrie macht jedes Jahr ein Vermögen - und erreicht Millionen Daddler mit ihren Botschaften. Das brachte einige Kirchenleute auf die Idee, am PC-Spiele-Boom teilhaben zu wollen. Doch das war gar nicht so einfach.

Samsung Galaxy S 6
Schluss mit Plastik-Bombern
(sz) - Samsung stellt seine neuesten Smartphones vor: das neue Galaxy S 6 und das Galaxy S 6 Edge. Die große Variante Edge hat sogar einen zweiten Screen.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

NRW-Integrationsminister
Islamgesetz in Deutschland ist "entbehrlich"
(dra) - Ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild für Deutschland? Für NRW-Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) ist das nicht oberste Priorität. Vorher müssten ganz andere Dinge - wie Beerdigungsriten oder die Ausbildung der Imame - geregelt werden.

Ulf Poschardt über Gianis Varoufakis
Der Mann, der weiß sich in Szene zu setzen
(3at) - Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis, er gilt als jung, sexy und schlau. Doch er provoziert auch. Ein Gespräch mit dem Publizisten.

Marc Bartl und Bülend Ürük führen
Kress.de und Newsroom.de gemeinsam
(kress) - Die beiden Medienportale Kress.de und Newsroom.de werden ab 2. März von einer gemeinsamen Redaktion unter der Leitung von Marc Bartl und Bülend Ürük geführt. Newsroom.de wird dabei stärker auf Service setzen, während sich Kress.de auf relevante Branchennachrichten konzentrieren wird.

TV/Radio, Film + Musik-News

Ebo Taylor
Der große alte Mann des Afro-Funk
(dra) - In Europa gehört er zu den bekanntesten Musikern Afrikas, auch in seiner Heimat Ghana ist er Legende: Ebo Taylor verband Highlife mit Jazz und Funk, er beeinflusste den Afrobeat und spielte mit Fela Kuti. Noch heute tourt der 79-Jährige.


Filmstart
"Beste Freunde"Das zweite Erwachsenwerden
(dra) -Katharina Wackernagel spielt in "Beste Freunde" eine Bloggerin, die um ihre uralte Vertrautheit mit einem Mann kämpft. Im Interview sprechen sie und Filmpartner Sebastian Schwarz über Realitätsflucht, Sturheit, Sesshaftigkeit und deutsches Independent-Kino.

Dokumentarfilm

"My Stuff"Leben ohne Ramsch
(dra) - Der finnische Filmemacher Petri Luukkainen wagte ein Experiment: Er räumte seine Wohnung leer und verzichtete ein Jahr lang darauf, neue Gegenstände zu kaufen. Das Projekt habe sein Konsumverhalten geändert, sagt er.

Bye, bye, Mr. Spock!
Leonard Nimoy ist gestorben
(3at) - Wäre es nach dem orthodoxen Vater gegangen, hätte Leonard Nimoy seinen Lebensunterhalt als Akkordeonspieler bestritten. Es kommt anders: Berühmt wird er als spitzohriger Logiker Mr. Spock. Am 27. Februar starb er mit 83 Jahren in Los Angeles ...


Das Kalenderblatt für den

60. Jahrestag bzw. den 735.660. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Varia

Antisemitismus
 Warum wir Juden in Deutschland bleiben
(dra) -Israels Ministerpräsident Netanjahu hat europäische Juden zur Auswanderung nach Israel aufgerufen. Der Berliner Publizist Sergey Lagodinsky dagegen meint: Die Juden in Deutschland gehören in diese Gesellschaft.
Von Sergey Lagodinsky

Als Jude in Deutschland
Debatte um zunehmenden Antisemitismus
(3at) - Terroranschläge, Schändungen jüdischer Gräber, wachsender Antisemitismus - wie sicher leben Juden derzeit in Europa? Die Debatte darüber ist wieder in vollem Gange. Israels Premier Benjamin Netanjahu hat Juden in Europa sogar dazu aufgerufen, nach Israel zurückzukehren. Wir haben dazu prominente jüdische Stimmen eingeholt.

Rauschen im Restitutionswald
Wer verzögert die Rückgabe von Raubkunst?
(3at) - An wem liegt es, dass sich die Rückgabe von Raubkunst aus der Sammlung von Cornelius Gurlitt verzögert? Im Streit um das Erbe schieben verschiedene Parteien einander den Schwarzen Peter zu.

Das Kalenderblatt für den

61. Jahrestag bzw. den 735.661. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia