Medienticker

Zwischen Gucklöchern & Scheinwerfern

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
05.08.2015. Unter Druck: Persönlichkeitsschutz im digitalen Zeitalter - Springer: Mehr Umsatz, weniger Gewinn & 40 Prozent Rendite im digitalen Rubrikengeschäft - Microsoft: Über 100 Milliarden US-Dollar außerhalb der USA - Aufstieg in die "wahre" Zunft: Blogger als "richtige" Journalisten anerkannt & mit Harald Range traf es den Richtigen, meint Markus Beckedahl - Pressefreiheit: Türkischen Journalisten droht Haft - Blamagen: Georg Stefan Troller im Gespräch + Subversion der Stille: Helmut Böttiger über Philippe Jaccottets "Sonnenflecken, Schattenflecken".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das wäre doch eigentlich schön, wenn wir fähig wären, uns gegenseitig erzählte Langeweile abzuhören." (Peter Bichsel)

Heute u. a.:
Persönlichkeitsschutz im digitalen Zeitalter
Freiheit zwischen Gucklöchern und Scheinwerfern
(nzz) - Durch Suchmaschinen, Drohnen und Smartphones gerät die Privatsphäre unter Druck. Das Gesetzbuch bietet dem Einzelnen Schutz vor Übergriffen, wie die folgende Übersicht aktueller Rechtsfälle zeigt. von Andreas Meili

Springer
Mehr Umsatz, weniger Gewinn
(turi2) - Springer erzielt im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 9,8 % auf 1,57 Mrd Euro. Mit 47,8 % kam fast die Hälfte des Umsatzes aus Geschäften außerhalb Deutschlands. Der Gewinn sank im Vergleich zum Vorjahr kräftig um 30,6 Mio Euro auf 111 Mio Euro - durch Abschreibungen und Sondereffekte, wie Springer betont. 178,1 Mio Euro wurden an Gesellschafter ausgeschüttet.

netzpolitik.org
Die Pressefreiheit muss wachsen
(zeit) - Es gibt keine klare Grenze zwischen bloggenden Bürgern und Journalisten. Deshalb brauchen wir ein neues Konzept von Pressefreiheit. von Gero von Randow

Der Aufstieg in die "wahre" Zunft
Blogger als "richtige" Journalisten anerkannt
(blz) - Markus Beckedahl von "netzpolitik.org" wird als Held der Pressefreiheit gefeiert. Auch andere vor ihm, etwa Stefan Niggemeier, haben einiges dafür getan, dass die Blogger als "richtige" Journalisten anerkannt werden. Von Thomas Kröter
"Es trifft mit Harald Range einen der Richtigen"
(dra) - Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von "netzpolitik.org", hat die Amtsenthebung von Generalbundesanwalt Harald Range begrüßt.
"Inszenierung als Märtyrer"
Reaktionen auf Ranges Kampfansage

(mee) - Die Erklärung des Generalbundesanwaltes Harald Range am Dienstagvormittag ist eine Attacke auf die Regierenden in Berlin. Justizminister Maas bleibe keine andere Wahl, als Range zu entlassen. Der wiederum habe kaum etwas zu verlieren, meint Spiegel Online. Andere sehen auch den Minister beschädigt. Die Reaktionen in der Übersicht
Wer ist der neue Generalbundesanwalt
(zeit) - Der designierte Nachfolger von Generalbundesanwalt Range ist der Münchner Generalstaatsanwalt Peter Frank. Sein Amt hatte der 46-jährige erst seit wenigen Monaten inne.
OSZE kritisiert Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
(hei) - Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa fürchtet den einschüchternden Effekt der Ermittlungen gegen Netzpolitik.org. Journalisten müssten ohne Furcht über Angelegenheiten von öffentlichem Interesse berichten können.
Maas, Maaßen, de Mazière
Die Affäre Range & der Verfasssungsschutz
(dra-audio) - Gespräch mit dem Ex-Verfassungsrichter Ernst Mahrenholz (06:21 Min)

Pressefreiheit
Türkischen Journalisten droht Haft wegen "Terror-Propaganda"
(zeit) - Weil sie ein Foto von einer linksextremistischen Geiselnahme zeigten, droht 18 Journalisten das Gefängnis. Der Vorwurf: Propaganda für eine terroristische Vereinigung.

40 Prozent Rendite im digitalen Rubrikengeschäft
Döpfner sieht Axel Springer strategisch auf Kurs
(mee) - Der Digitalmotor brummt: Bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz von Axel Springer zeigte sich Vorstandschef Mathias Döpfner mit der Geschäftsentwicklung mehr als zufrieden. Grund sind die kräftigen Zuwächse bei den digitalen Aktivitäten, vor allem in den Rubrikenmärkten. Print schwächelt weiter.

Seine Blamagen
Georg Stefan Troller im Gespräch
(fk) - Er hat uns Deutschen seit 1962 mit seinem Pariser Journal Leben, Selbstverständnis und Kultur der Hauptstadt-Franzosen auf den Bildschirm gebracht, von 1971 an mit seiner sonoren Stimme 70 ungewöhnliche Interviews unter dem Serientitel Personenbeschreibung geführt. Der Regisseur, Dokumentarfilmer, Drehbuchautor und Schriftsteller hat am 1. Juni 2015 im Hessischen Literaturforum aus seinem Buch Meine Blamagen gelesen. Am Morgen danach gab er im Gespräch mit Harry Oberländer Auskunft.

Perlentaucher-Debatte

Literaturkritik nur noch im Netz?
(pt) - Wenn Literaturkritik eine Zukunft hat, dann im Netz - wenn auch in Form einer Zeitung. Ein Appell von Wolfram Schütte - und eine Perlentaucher-Debatte. Überblick über alle Artikel. Aktualisiert
Reader"s Corner
Im Netz ist jeder Leser ein Kritiker
(dra) - Sie heißen Literaturcafé, Schöneseiten, Buzzaldrins Bücher - oder auch einfach Literaturen: Jenseits der klassischen Feuilletons sind Blogs dabei, die Karten der Literaturkritik neu zu mischen.

Microsoft
Über 100 Milliarden US-Dollar außerhalb der USA
(hei) - Der Geldberg außerhalb der USA wächst auch bei Microsoft an: Rund 108 Milliarden US-Dollar hält das Unternehmen in steuergünstigen Ländern vor, um die US-Unternehmenssteuer zu vermeiden.

Subversion der Stille
Philippe Jaccottets "Sonnenflecken, Schattenflecken"
(dra) - Der Schweizer Dichter Philippe Jaccottet, der auf Französisch schreibt, wird seit Langem als Nobelpreiskandidat gehandelt. Mit dem Band "Sonnenflecken, Schattenflecken" lässt sich seine poetische Weltsicht begreifen. Darin feiert er auch die Blumen am Straßenrand.
(s. a. die Bücherschau)

Klassik
Strawinsky mit neuem Schwung
(dra) - Der Ukrainer Alexej Gorlatch ist einer der ausdrucksstärksten jungen Pianisten der Gegenwart. Sein puristisches und zugleich nuancenreiches Spiel wird von Kritikern gelobt. In Berlin hat er nun Strawinskys Werke für Klavier und Orchester aufgenommen - hier ...


Hörtipp für den Abend
21:30 Uhr - DeutschlandradioKultur - Hörspiel
Wolfgang Hildesheimers "Begegnung im Balkanexpress"
Regie: Gert Westphal - mit Carl-Heinz Schroth, Karin Jacobsen, Heinz Klevenow u.a. (NWDR 1953)

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Julian Reichelt, Privatsphäre, Skurriles aus Japan
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. What a Man (taz)
2. Foto-Streit (ruhrbarone)
3. Zwischen Gucklöchern und Scheinwerfern (nzz)
4. Japan-Berichterstattung (crowdspondent)
5. Super-Trick (fudder)
6. Alles wird gut! (jetzt.sueddeutsche)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 05. August 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Kochlöffel und Wecker
Salzburg und die Presse liegen dem peruanischen Tenor Juan Diego Flórez zu Füßen. Der Standard lässt sich erklären, wie Kunst im Öffentlichen Raum uns alle zu Philosophen macht. Die FAZ schwärmt vom neuen postnationalen Tom-Cruise-Film. Im Logbuch Suhrkamp denkt Rachel Cusk über "weibliches Schreiben" nach. Die Zeit porträtiert Krautrock-Pionier Hans-Joachim Roedelius.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Innerhalb der knappen Bandbreite
Die New York Times würdigt Robert Conquest, den Historiker des stalinistischen Hungermords in der Ukraine, der im Alter von 98 Jahren gestorben ist. Die taz fragt, ob Googles Algorithmen sexistisch sind. Politico.eu porträtiert die Geldaristokratin Lynn Forester de Rothschild, die Springer das Fürchten lehrt. Die FAZ porträtiert die Sankt-Petersburger Journalistin Ljudmila Sawtschuk, die undercover in einer putinistischen "Fabrik der Trolle" arbeitete.
Service
Neue Verlagsvorschauen
auf boersenblatt.net

Nachruf
Zum Tod von Carol Brown Janeway
(sz) - Mit unbändiger Energie hatte sie sich eine Ausnahmestellung in der Verlagswelt erarbeitet: Am Montag ist Carol Brown Janeway, die große Dame der New Yorker Verlagsszene, gestorben. Von Detlef Felken

Buchmarkt
"Buch & Buchhandel in Zahlen 2015"
(bb) - Wie entwickelt sich der Buchmarkt? Seit über 60 Jahren ist "Buch und Buchhandel in Zahlen" das zentrale Nachschlagewerk für die Wirtschaftszahlen der Buchbranche. Am 6. August erscheint die neue Ausgabe mit Zahlen, Fakten und Analysen zur wirtschaftlichen Entwicklung auf dem Buchmarkt 2014. Das Daten- und Zahlenkompendium wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels herausgegeben und ist als Printbuch und E-Book erhältlich.

Buchbinder
Ein Beruf mit vielen Seiten
(zeit) - Bücher von Hand hergestellt - gibt"s das noch? Aber sicher! Buchbinder fertigen Einbände in Handarbeit. Doch die Branche schrumpft, zeigt der Beruf der Woche. von Markus Schleufe

+ Literatur online
Dichter am Meer
Ulrike Draesner "Mein Hiddensee"
(fr) - "Glorios, grandios ist der Sommer": Ulrike Draesners Buch "Mein Hiddensee" setzt die ungewöhnliche und eigenwillige Reihe "Meine Insel" des Mare Verlags fort.

+ Literatur im Hörfunk
Der Dichter Ivan Blatný
Im Exil verfemt und vergessen
(dra) - Er wollte sich nicht von der Politik vereinnahmen lassen: Ivan Blatný, ein gefeierter Dichter in der Tschechoslowakei, floh 1948 vor dem kommunistischen Regime nach Großbritannien. Doch dort konnte er nicht Fuß fassen, landete bald in der Psychiatrie. Erst kurz vor seinem Tod, heute vor 25 Jahren, kam Blatný wieder zu Ehren.
http://www.deutschlandradiokultur.de/der-dichter-ivan-blatny-im-exil-verfemt-und-vergessen.932.de.html?dram:article_id=327359

Hörbuch
William Butler Yeats
"Er schriebLiebeslyrik, beschwor die keltische Dämmerung & ein mythisches Byzanz. Seine stilistische Vielfalt - vom Volkslied bis zum formstreng komponierten Liebesgedicht - spiegelt sich in den unterschiedlichen Lesungen wider: in den Rezitationen des Autors und Dylan Thomas" sowie den legendären englischsprachigen Lesungen aus den Fünfzigerjahren. Hanns Zischler, Bibiana Beglau, August Diehl u. a. lesen deutsche Übersetzungen" (Klappentext)
(dra-audio) - Vorgestellt von Barbara Wahlster (03:52 Min)
Zum 150. Geburtstag von Yeats
(dlf-audo) - Eine Würdigung von Hajo Steinert (19:43 Min)
Der Barde der Iren
(dlf) - Er war der erste Ire, der den Nobelpreis für Literatur erhielt. Für die Dichtung leistete Yeats, was Picasso für die Malerei tat: in ständiger Erneuerung schlug er eine Brücke vom 19. Jahrhundert in die Moderne. Von Ruth Fühner
Immer wieder sich selbst neu erfunden
(dlf) - Der irische Nationaldichter William Butler Yeats war ein Mann der vielen Rollen, der mit der Zeit ging und sich dabei in bemerkenswerter Weise zu wandeln wusste. Sein bewegter Geist lebt an seinem 150. Geburtstag fort, vor allem in seinen Gedichten, auch wenn sein gesamtes Schaffen weit darüber hinaus geht. Von Tanya Lieske

Kulturtipps
(dra-audio) - 05.08.2015

IT-News

Achtung!
Hier kommt die nächste Parodie
auf die Generation Smartphone

(sz) - Der "Generation Smartphone" wurde schon oft vorgeworfen, dass sie wichtige Momente in ihrem Leben verpasst, weil sie auf ihr Smartphone starrt. Aber selten so treffend, witzig und nicht-moralisierend wie in diesem britischen Kurzfilm.


Sommer, Sonne, Hitzewelle
PCs und Smartphones vor Überhitzung schützen
(hei) - Das Sommerwetter kommt genau richtig: In Deutschland herrscht Ferienzeit. Die zweite Hitzewelle dieses Sommers bringt es wieder mit sich: PCs schwitzen vor sich hin, Smartphones glühen in der Sonne. Einige Hinweise zum Schutz von Rechnern und Gadgets.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Teilzeitarbeit
Der hohe Preis des Privatlebens
(faz) - Weniger arbeiten, mehr verdienen: Das wünschen sich viele Arbeitnehmer. Doch das führt zu indirekter Diskriminierung - und Frauen sind gleich doppelt betroffen.

"stern" verliert
Social-Media-Personal
(turi2) - stern verzeichnet gleich zwei Abgänge im Social-Media-Bereich. Chefin Alexandra-Katharina Kütemeyer wechselt nach drei Jahren beim stern als Geschäftsführende Redakteurin zum Weser-Kurier. Ihre Kollegin Julia Rieke verstärkt in Zukunft das Team bei Spiegel Online.

Prädikatsexamen
Jura ist ein Fach für fleißige Studenten
(zeit) - Jura ist schwer? Jura ist leicht! Das schreibt zumindest unser Autor, der erst Ende 2011 nach Deutschland kam und trotzdem ein Prädikatsexamen schafft.

TV/Radio, Film + Musik-News

Bayerischer Rundfunk
"Lido" und "Lesezeichen" - Zukunft ist ungewiss
(bb) - Nicht nur die Literatursendungen "Lido" und "LeseZeichen" stehen auf dem Prüfstand: Am vergangenen Donnerstag tagte der Rundfunkrat zur Umstrukturierung des Bayerischen Rundfunks. Die Sendeanstalt muss strikte Sparmaßnahmen umsetzen, noch dringender ist dem Gremium zufolge aber eine Umgestaltung des Programms, um jüngere Zielgruppen zu erreichen.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Xenofeminismus
Schafft Hunderte Geschlechter!
(faz) - Die Freaks sind da, nicht nur in der Theorie: Ein neuer Feminismus spekuliert auf eine Zukunft jenseits der Biologie. Von Harald Staun

Männer und Frauen im Museum
"Als wären sie in verschiedenen Ausstellungen gewesen"
(dra) - Der kleine Unterschied macht sich auch im Museum bemerkbar: Denn Männer und Frauen nehmen Kunstwerke offenbar zum Teil vollkommen unterschiedlich wahr, sagt jedenfalls Kulturwissenschaftler Martin Tröndle, der zu dem Thema eine Studie gemacht hat.

Das Kalenderblatt für den
217. Jahrestag bzw. den 735.817. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Carl Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia