Medienticker

Das große Warten auf den Autor

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
10.08.2015. Aktualisiert: Ermittlungen gegen netzpolitik.org eingestellt - Schweizer Presselandschaft: Die Medien als Megafon der Rechten - Digitale Angst: Thomas Lindemann über Virtual-Reality-Spiele - Theater der Gegenwart: Die Dramatikerin Kathrin Röggla & ihr Buch "Die falsche Frage" - Kleine Epiphanien: Wolfram Schütte über Andrzej Stasiuks Geschichten vom Fernweh "Der Stich im Herzen" - Verschwörungstheorien: Der ganz eigene Wahnsinn - Täglich ein anderer Untergang: Eva Horn analysiert "Zukunft als Katastrophe" + Bullshit-Slam: Neun Minuten völliger Blödsinn.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wir sind die Menschen auf den Wiesen/
bald sind wir Menschen unter den Wiesen/
und werden Wiesen und werden Wald
das wird ein heiterer Landaufenthalt
." (Ernst Jandl)

Aktualisiert: +13:00 Uhr

Heute u. a.:
+ "Landesverrat"
Ermittlungen gegen netzpolitik.org eingestellt

(dlf) - Den Journalisten von netzpolitik.org wurde "Landesverrat" vorgeworfen, die Kritik an den Ermittlungen des Generalbundesanwalts war groß. Am Montag sind die Ermittlungen offiziell eingestellt worden. Die Ermittlungen gegen die Informanten gehen jedoch weiter.

Schweizer Presselandschaft
Die Medien als Megafon der Rechten
(ta) - Was immer die SVP verlangt, es wird verbreitet.
Warum das so ist und warum es so bleibt.

Theater der Gegenwart
Das große Warten auf den Autor
(sp) - Die Dramatikerin Kathrin Röggla hat sich in ihrem klugen Buch "Die falsche Frage" auf die Suche nach dem Autor im Theater von heute gemacht. Das war offenbar schwierig. Aber was bedeutet das? Von Peter Michalzik

Digitale Angst
Virtual-Reality-Spiele
(faz) - Müssen Videospiele ab jetzt ganz neu gedacht werden? Auf der Gamescom in Köln werden Brillenbildschirme vorgestellt. Sie schaffen eine virtuelle Realität, in die man ganz eintritt. Und ein neues Phänomen. Von Thomas Lindemann

Perlentaucher-Debatte

Literaturkritik nur noch im Netz?
(pt) - Wenn Literaturkritik eine Zukunft hat, dann im Netz - wenn auch in Form einer Zeitung. Ein Appell von Wolfram Schütte - und eine Perlentaucher-Debatte. Überblick über alle Artikel. Aktualisiert
Reader"s Corner
Im Netz ist jeder Leser ein Kritiker
(dra) - Sie heißen Literaturcafé, Schöneseiten, Buzzaldrins Bücher - oder auch einfach Literaturen: Jenseits der klassischen Feuilletons sind Blogs dabei, die Karten der Literaturkritik neu zu mischen.
Gute Literaturkritik ist Gesellschaftskritik
(pt) - Kritik braucht Glauben, nicht an Gott, aber an die Literatur. Kritiker müssen daran glauben, dass sie gut ist, nicht nur für einen selbst, sondern auch für andere. Sie müssen Fundamentalisten sein, missionieren wollen. Mormonen der Literatur. Von Michael Hasin.

Bullshit-Slam
Neun Minuten völliger Blödsinn
(dra) - Längst gibt es Poetry-Slams, Science-Slams, in denen Wissenschaftler ihre Forschungen präsentieren, oder Hate-Slams, in denen Politiker die Zuschriften vorlesen, die bei ihnen landen. Und nun hat die Slam-Bewegung einen neuen Ableger: den Bullshit-Slam. Neun Minuten stehen die Teilnehmer auf der Bühne. Und sie erwartet keine einfache Aufgabe.

Ride auf Comeback-Tournee
Männer, die auf ihre Schuhe starren
(dra) - Shoegaze nennt sich ein Musikgenre mit zähem, melancholischem Gitarrenrock. Zu den Pionieren und prominentesten Vertretern gehörte die Band Ride. Das Quartett aus Oxford ist nach langer Trennung derzeit wiedervereinigt auf Tournee in Deutschland.


Verschwörungstheorien
Der ganz eigene Wahnsinn
(zeit) - Nie waren Informationen so frei zugänglich. Verschwörungstheoretiker glauben aber nur ihrer Wahrheit. Begegnen kann man ihnen, wenn man mehr Alternativen zulässt. von Marc Brost, Daniel Erk und Tina Hildebrandt

Täglich ein anderer Untergang

Eva Horn analysiert "Zukunft als Katastrophe"
(gue) -Sie geht davon aus, dass die Zeitdimension Zukunft immer stärker die positiv-utopische Bedeutung verliert und Gegenwart, gerade im digitalisierten Heute, zum heiß umkämpften Tummelplatz von alternativen Szenarien der dystopisch-negativen Vorwarnung und Prävention wird. Von Peter V. Brinkemper

Kleine Epiphanien
Andrzej Stasiuks Geschichten
vom Fernweh "Der Stich im Herzen"

(gue) - Von Wolfram Schütte

Ta-Nehisi Coates" Bestseller
Ist Amerika ein rassistisches Regime?
(faz) - Die Frage, wie man mit einem schwarzen Körper leben sollte, in einem traumverlorenen Land, ist die Frage seines Lebens: Wie Ta-Nehisi Coates seinem kleinen Sohn erklärt, was es heißt, in den Vereinigten Staaten schwarz zu sein. von Tobias Rüther

20:03 Uhr - DeutschlandradioKultur - Historisches Konzert
Baden Powell in Berlin 1967 - Er war jahrzehntelang einer der Top-Stars der brasilianischen Musikszene. Der Gitarrist und Sänger wurde in den 60er Jahren auch in Deutschland sehr bekannt, nachdem ihn der Publizist, Produzent und Festivalmacher Joachim-Ernst Berendt 1967 bei den Berliner "Jazztagen" erstmals in Deutschland präsentierte und einige Alben mit ihm produzierte.


Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Chemtrail-Wahnsinn, Fußballtrainer, Pressefreiheit in Tschechien
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Die Medien als Megafon der Rechten (tagesanzeiger)
2. Der ganz eigene Wahnsinn (zeit)
3. Die Imagemacher (tagesspiegel)
4. Sonne der eigenen Anständigkeit (fraumeike)
5. Pressefreiheit in Tschechien (edito)
6. ….!!!! …! !!! …! !???!, (twitter)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 10. August 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Nichts gleicht hier seiner Kleinheit
Eine fantastische Anna Netrebko hat in Salzburg Konkurrenz bekommen, freuen sich Presse und Standard. Der SZ imponiert das krasse Tosen in Olga Neuwirths "Eleonore"-Suite. Mit all den Flüchtlingen vor der Tür kann die Zeit ihren Salzburger Aufenthalt leider nicht so recht genießen. Auf ihrem Tumblr sucht Essayistin Kathrina Talmi die Sprachkritik in der Literaturkritik. Wolf Wondratschekt erzählt in der SZ warum auch Atheisten gern in Kirchen sitzen. Die Welt würde im Kino lieber nicht nass werden.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
 Außenwahrnehmung
In der Jungle World beschreibt der irakisch-britische Autor Kanan Makiya die entfesselte Wut der Bevölkerungsgruppen im Irak. In The Daily Beast kritisiert der britsche Autor Maajid Nawaz den Guardian, der ausgerechnet einen Islamisten auf David Camerons Rede über die Radikalisierung hat antworten lassen. Global Voices schildert nach dem Mord am Blogger Niloy Neel die extrem gefährdete Lage säkularer Blogger in Bangladesch. In der FAZ thematisiert Constanze Kurz die Wut der Geheimdienste auf ihre Bürger.

Gamescom in Köln
Buchverleger im Wunderland
(dra) - Eine Gruppe Buchverleger hat die Computerspielemesse GamesCom in Köln besucht, wo sich Jahr für Jahr die Spieleindustrie trifft. Sie wollen den Raum für gemeinsame Projekte ausloten. Das Ziel: Games und Literatur verknüpfen. Doch ganz so einfach ist das nicht.

E-Book-Marketing
Bücherfischen in Amazons Tiefen
(faz) - Amazons Selfpublishing-Dienst wird mit täglich neuen E-Books überschwemmt. Wer soll bei dem Überangebot das Lesenswerte herausfiltern? Der "E-Book-Dschungel" kuratiert mit sonderbaren Methoden. Und fragwürdigem Zweck. Von Marcella Melien

Service
Brötchen in der Buchhandlung
(brp) - In der Buchhandlung Frühauf in Bad Sooden-Allendorf werden auch Lebensmittel verkauft

"Sonntag Aktuell" stellt
Erscheinen zum 31. März 2016 ein
(kress) - Pressehaus Stuttgart: Erste Kündigungen der Zusteller müssen schon zur Einhaltung der Kündigungsfrist im Laufe dieses Monats ausgesprochen werden.

Online-Buchhandel
Änderungen beim Antiquaria-Programm
(bb) - Im Oktober wird das ZVAB, wie mehrfach berichtet, auf die Abebooks-Plattform umgestellt. Im Zuge dieser Umstellung wird künftig für den "Service Antiquaria" keine separate Webseite mehr betrieben werden.

Spracharchiv
Die Retter der bedrohten Sprachen
(dra) - Einige Sprachen sind genauso vom Aussterben bedroht wie Pflanzen- oder Tierarten. Damit sie nicht für immer verloren gehen, werden sie von Wissenschaftlern des Max-Plank-Instituts archiviert - teils auch multimedial.

+ Literatur online
Frankfurter Anthologie
Matthias Claudius: "Der große und der kleine Hund"
(faz) - Matthias Claudius wird bis heute in seinem Hintersinn unterschätzt. So geht es in dieser gereimten Fabel eigentlich um das Ende der Fabel und die Unzulänglichkeit belehrender Dichtung. Von Hans-Albrecht Koch

Vladimir Sorokins neuer Roman

Und der russische Houllebecq halluziniert
(faz) - Fliegende Kreuzritter, schwule Stalin-Hipster und ein türkischer Bundeskanzler, der Deutschland von den Taliban befreit: Vladimir Sorokin, das führende Monster der russischen Literatur, hat wieder gewütet.

+ Neues auf faustkultur.de
Die Zaimoglu-Pressemappe,
(fk) - die 1999 kursierte. Die Zuschreibungen kollabieren im Furor blinder Begeisterung und Verständnislosigkeit. Die Rezeptionsorgane waren auf Zaimoglu nicht vorbereitet, er traf sie wie aus dem Nichts....
Holzwege
(fk) - Dass die Witterung Einfluss auf den Willen, aber nicht auf die Vorstellung hat, die sich den Menschen bis in den Schlaf hinein drängt, musste, wie Otto A. Böhmer berichtet, der Philosoph Arthur Schopenhauer erfahren. Sogar seine misogyne Schadenfreude wendete sich dabei gegen ihn selbst.
Etwas läuft schief mit dem Feminismus
(fk) - in der Popmusik, zumindest in den USA: Weibliche Superstars, die in ihren Videos erotisches Posing zelebrieren, gelten als Inbegriff der selbstbewussten, emanzipierten Frau. Wie gut, dass es Künstlerinnen gibt, die andere Frauenbilder dagegensetzen. Die interessantesten kommen aus Europa, meint Michael Behrendt.
Sara Grans düsteres Krimidebüt
(fk) - "Dope" führt in den letzten Höllenkreis der Heroinabhängigkeit hinter den schillernden Fassaden New Yorks der fünfziger Jahre. Ein Roman von großer Wucht und Unmittelbarkeit mit einer sehr eigenen Handschrift, meint Kirsten Reimers.

+ Literatur im Hörfunk
T-Book der TU Chemnitz
Brillante Fotos mit Tonkulisse
(dra) - Der World Press Photo Wettbewerb war Startschuss für ein neues Medium. Das Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz stattete einen Bildband der Siegerfotos als T-Book aus - ein Ton-Buch mit gedruckter Elektronik. Der Effekt ist verblüffend.

Lyriksommer
Die Nähe in der fremden Sprache finden
(dra) - Die wenigsten Autoren sind in der Lage, gute Texte in einer anderen als ihrer Muttersprache zu schreiben. Die Lyrikerin Orsolya Kalász schreibt auf Ungarisch und auf Deutsch. Eines ihrer Gedichte heißt "Die Sprache gibt den Löffel ab".

Kulturtipps
(dra-audio) - 10.08.2015

IT-News

Videodays
2015Kreischalarm in Köln
(dra) - Aus ganz Deutschland kommen Jugendliche nach Köln, um auf den Videodays ihre YouTube-Helden kennenzulernen. Was ist das für ein Event? Ob bloßer Kommerz oder tolle Chance für die Teenies, erklärt der Journalist Daniel Fiene.

Bahn und Telekom geben zu
Das W-Lan im Zug ist überlastet
(faz) - Kein Internet im Zug? Das liegt daran, dass die Geräte überlastet sind. So sagen das zumindest Bahn und Telekom. Jetzt soll die Anbindung ausgebaut werden.

Kundenservice 2.0 oder
Gib uns unseren täglichen Shitstorm heute
(bb) - Das Social Web wird zunehmend zum Ort für Kundenanfragen, verstärkt noch durch neue Funktionen etwa von Facebook, die Reaktionszeiten von Unternehmen bewerten. Dabei scheint der Umgangston aber oft mehr und mehr ungeduldiger und rauer, jeder Sturm im Wasserglas zum Shitstörmchen zu werden. Bleibt die Frage: Wie können Verlage mit dieser sich zuspitzenden Situation umgehen? Zumachen, einknicken oder souverän reagieren?
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Spiegel
Doub und Plasse steigen auf
(mee) - Der Umbau beim Spiegel geht weiter. Geschäftsführer Thomas Hass ordnet die Zuständigkeiten in der Spiegel-Gruppe neu und verkleinert gleichzeitig das Management. Statt drei wird es künftig nur noch zwei Verlagsleiter geben: IT-Experte Jesper Doub und Michael Plasse, bisher VL beim manager magazin.

Forbes-Liste
Nur sechs Frauen unter den 100 Tech-Milliardären
(mee) - Auch in diesem Jahr veröffentlichte Forbes wieder eine Liste der 100 reichsten Internetmilliardäre - und gerade einmal sechs Frauen haben es in das Ranking geschafft. Die Reichste ist Laurene Powell Jobs, Witwe von Steve Jobs. Bill Gates führt das Ranking wie gehabt an, Alibaba-Chef Jack Ma ist schon Nr. 7, Tesla-Gründer Elon Musk 15.

TV/Radio, Film + Musik-News

Gwenno: "Y Dydd Olaf"
Rock auf Walisisch
(dra) - Die Sängerin Gwenno ist Indie-Pop-Fans hierzulande vor allem als Frontfrau der Band The Pipettes bekannt. Nun hat sie ihr zweites Soloalbum veröffentlicht: Rock mit walisischen Texten. Wir haben mit Gwenno über die Platte gesprochen.


Neue Pop-Alben
Träume im Darkroom
(zeit) - Lieber ein Bierchen an der Salatbar mit Paul Kalkbrenner? Durch die Nacht mit Chelsea Wolfe und Health? Oder Trainingsjacken bügeln mit Herrenmagazin? Die Alben der Woche

Neues Album von Dr. Dre
Comeback nach 16 Jahren
(dra) - Er war einer der wichtigsten Akteure im Hip Hop der 90er Jahre: der US-Rapper Dr. Dre. Doch in den vergangenen Jahren war es etwas ruhig um ihn geworden. Nun meldet er sich mit einem neuen Album zurück.

Siggi Loch
Legendärer Musikproduzent wird 75
(dra) - Jazzlabel-Gründer, Vertreter für Plattenläden und Talente-Förderer - Siegfried "Siggi" Loch hat viel angestoßen in seiner Musikkarriere. Zu seinem 75. Geburtstag erzählt der Produzent, Manager und Gründer von seiner ersten Produktion und spricht über seine Lieblingsplatten.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Türkei
Brautpaar lädt 4000 Flüchtlinge zur Hochzeit ein
(faz-video) - Ein frisch vermähltes Paar hat in der Türkei 4000 syrische Flüchtlinge zu seiner Feier eingeladen. Für deren Versorgung gaben sie das eigentlich für ihr Fest eingeplante Geld aus. Davon gab es traditionelle Speisen aus dem Nachbarland Syrien - serviert vom frisch vermählten Paar.

Das Kalenderblatt für den
222. Jahrestag bzw. den 735.822. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Carl Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia