Medienticker

Literaturkritik = Literaturkampf

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
20.11.2017. Aktualisiert: Politikberatung: Wie sich der politische Journalismus verwandelte - Ausverkauf: Die SZ & ihre chinesischen Propagandaanzeigen - NDR, WDR & SZ: "Paradise Papers"-Daten nun frei zugänglich - Eine für alle: Einzelkämpferin im Lokaljournalismus - Türkei: Berichten unter Repressionen & schwere Zeiten für die Kunstszene - Marokkos Medienlandschaft: Der Staat behält die Schlüsselrolle - Theater-Nachtkritiken aus Berlin, Hamburg, Weimar & Wien + Vienna Art Week: Kunst & Emotionen im Technik-Zeitalter.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der geringste Anfall schlechter Laune stellt eine gemilderte Form von Verfolgungswahn dar." (Alain)

Aktualisiert: + 13:00 Uhr

Heute u. a.:
Politikberatungsjournalismus
Wie sich der politische Journalismus in Politikberatung verwandelte.
(wm) - Ist es die Aufgabe politischer Journalisten, ständig zu erklären, was jetzt zu tun ist? Müssen sie täglich hinausposaunen, was "wir" jetzt am dringendsten brauchen? Wie Merkel die Krise noch meistern kann? Wie Jamaika zum Erfolg wird? Der politische Journalismus bietet heute ein solches Übermaß an Politikberatung, dass man bisweilen den Eindruck hat, die Redaktionen fungierten als Planungs- und Krisenstäbe des Kanzleramts und der Parteien.

Ausverkauf

Die Süddeutsche Zeitung und ihre chinesischen Propagandaanzeigen
(svet) - Kann die demokratische Gesellschaft den Kampf gegen Autoritarismus und Ungeist gewinnen, wenn sich ihre eigenen Institutionen an Diktaturen verkaufen? Diese Frage stellt sich wieder einmal seit dem letzten Freitag, auch und gerade in Deutschland.

NDR, WDR & SZ
Kritisierte Kooperation
(ndr) - Bei den "Paradise Papers" hat Klaus Brinkbäumer das wieder einmal vor Augen geführt bekommen: Ein Datenschatz über Steuervermeidung im großen Stil - geteilt von der "Süddeutschen Zeitung" mit Partnern in aller Welt - war wie auf Knopfdruck medial präsent. Hierzulande mit dabei: NDR und WDR. "Spiegel"-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer lobt ausdrücklich die Arbeit seiner Konkurrenz als "herausragend gut" und "hervorragend multimedial aufbereitet". Da seien "Profis am Werk". Doch Brinkbäumer hat mit der Recherche-Kooperation NDR/WDR/SZ auch so seine Probleme - und damit ist er nicht alleine.von Daniel Bouhs
Frei zugänglich: "Paradise Papers"-Daten publiziert
(ard) - Das Internationale Konsortium für Investigative Journalisten hat die ersten Daten aus den "Paradise Papers" veröffentlicht. In der Datenbank sind zunächst Informationen zu 25.000 Offshore-Konstrukten zu finden. In den kommenden Wochen werden weitere Unterlagen publiziert.

Eine für alle
Einzelkämpferin-Lokaljournalismus
(sz) - Die Stadt Schmallenberg im Sauerland hat 25 000 Einwohner - und die Lokalredaktion nur eine einzige Journalistin: die 29-jährige Katrin Clemens. Unterwegs mit einer Einzelkämpferin.

Berichten über die Türkei
Arbeit unter Repressionen
(taz) - Über kaum ein Land berichten deutsche Medien derzeit so viel wie über die Türkei. Doch die Berichterstattung ist schwierig geworden.
Türkische Kunstszene
(stgtp) - Die Stadt ist bedrückt, aber nicht still - Die türkische Kunstszene geht durch schwere Zeiten, aber viele Künstler wollen nicht aufgeben. Immer mehr deutsche Kulturinstitutionen gehen dennoch auf Distanz, sagen Gastspiele und Stipendien ab. Ist das wirklich das richtige Signal?
+ Kulturveranstaltungen von
Schwulen-und Lesben in Ankara verboten
(3sat) - Nach dem Verbot der deutschen Schwulen-, Lesben- und Transgender-Filmtage haben die türkischen Behörden alle LGBTi-Kulturveranstaltungen in der Hauptstadt Ankara untersagt. Theater- und Filmaufführungen, Ausstellungen oder ähnliche Veranstaltungen der LGBTi (Lesben, Schwule (englisch: Gays), Bisexuelle, Transsexuelle und intersexuelle Menschen) seien bis auf weiteres in der gesamten Provinz nicht gestattet, erklärte das Gouverneursamt am 19. November 2017.

Marokko
Staat behält Schlüsselrolle in Medienlandschaft
(rog) - Zwölf Jahre nach der Liberalisierung des marokkanischen Fernseh- und Radiomarkts spielt der Staat immer noch eine Schlüsselrolle in der Medienlandschaft des nordafrikanischen Landes. Die Königsfamilie und einige Geschäftsleute sind zu wichtigen Medienunternehmern aufgestiegen. Das zeigen die Ergebnisse des Projekts Media Ownership Monitor (MOM), die Reporter ohne Grenzen (ROG) und der marokkanische Projektpartner Le Desk am Freitagabend in Casablanca vorgestellt haben.

Facebook erklärt
Skandal um mysteriösen Followerschwund für beendet

(np) - Facebook erklärt den Fall Schamberger für abgeschlossen. Der wesentliche Teil der verlorenen Accounts sei wegen "Verstößen gegen die Geschäftsbedingungen" deaktiviert worden. Eine Entfreundung von Profilen habe es nicht gegeben. Doch es gibt neue Fragen.

Fleet Street verliert letzte

Bastion des britischen Journalismus
(kon) - Die Londoner Fleet Streit, einstiges Zentrum der britischen Zeitungsbranche, verliert jetzt auch noch die letzte verbliebene Bastion des Journalismus. Nachdem alle Zeitungsverlage längst abgewandert sind, schließt Ende des Jahres auch die British Association of Journalists (BAJ) ihr Büro in der Fleet Street.

Liebe Leserin, lieber Leser,
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Literaturkritik ist Literaturkampf - noch immer
Der Kritiker, ein komplexes psychologisches Phänomen
(nzz) - Er hat nicht immer recht, aber er möchte stets recht behalten. Von Paul Jandl

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald



Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+ Theater-Nachtkritiken
Es war einmal
"Willkommen bei den Hartmanns" in Wien
(nt) - Am Akademietheater Wien übersetzt Peter Wittenberg Simon Verhoevens Willkommenskultur-Kassenschlager ins heutige Österreich
Mitten in der irren Gegenwart
"Ein Volksfeind" in Wien
(nt) - Am Wiener Burgtheater zeigt Jette Steckel eine starbesetzte Neufassung des Umweltsündenklassikers von Henrik Ibsen
Viel Wind um nichts
"Unterleuten" in Weimar
(nt) - Jenke Nordalm bringt die Theateradaption von Juli Zehs Gesellschaftsroman in Weimar zur Uraufführung
Gärende Lebensreste
"Der goldene Handschuh" in Hamburg
(nt) - Studio Braun und Heinz Strunk verkehren am Hamburger Schauspielhaus im untersten Rotlichtmilieu
Her mit den alternativen Fakten
"1984" in Wien
(nt) - Hermann Schmidt-Rahmer stürzt George Orwells Romandystopie am Wiener Volkstheater in verstörende Verfremdung
Von nun an ging's bergab
"Versetzung" in Berlin
(nt) - Brit Bartkowiaks Uraufführung von Thomas Melles Stück im Deutschen Theater Berlin
Wer ist mein Mentor?
"Das halbe Leid" in Hamburg
(nt) - Fürs Schauspielhaus Hamburg organisieren Signa eine zwölfstündige Empathie-Schulung

Vienna Art Week
Kunst & Emotionen im Technik-Zeitalter
(dlf) - Zwischen Cyborg Art und Ratlosigkeit: Auf der "Vienna Art Week" diskutieren Künstler und Kuratoren über den Zusammenhang von bildender Kunst und neuen Technologien. Die großen Internetkonzerne mischen bereits mit.


Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hör-Tipps für Montag, den
20.11.2017 ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender

Musiktipp I
19.30 Uhr  -Ö1 - On Stage
Trompeter-Gipfeltreffen: Enrico Rava und Tomasz Stanko


Musiktipp II
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - In Concert
"The Henry Girls" Far Beyond the Stars Tour 2017


Musiktipp III
20.04 Uhr - HR 2 -Konzertsaal
"Chor- und Orchesterkonzert aus Tschechien"
Jan Novák: "Dido", Kantate für Erzähler, Mezzosopran, Männerchor und Orchester  -Suk: Sinfonische Dichtung "Lebensreife" op. 34 für Frauenchor und Orchester



Musiktipp IV
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Up and Down" - Der Pianist Horace Parlan


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Fritz und Willi" Von Karl-Heinz Bölling

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern 2 - Hörspiel
"Björn Bicker: Egzon" Komposition: Pollyester Realisation

Hörtipp III
22.03 Uhr - SWR2 - Essay
"Immer Don Quijote, niemals Sancho Pansa - Apologie der Reaktion" Von Alexander Pschera

& mehr Hörfunktipps hier

SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Altpapier
Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese

Homöopathie-PR, Followerschwund,Lokaljournalismus
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Homöopathie-PR (meedia)
2. Paradise Papers (tagesschau)
3. Followerschwund (netzpolitik)
4. Schlüsselrolle (reporter-ohne-grenzen)
5. Repressionen (taz)
6. Alle (sueddeutsche)

Presseschau im Hörfunk
vom 20. November 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Themen sind der Machtkampf in Simbabwe, der Parteitag von "La République en Marche" in Frankreich und die Kritik von Bundesaußenminister Gabriel an Saudi-Arabien. Das Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition kurz vor Mitternacht kam für die Zeitungen zu spät.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert
Die Titelseiten am Montag























Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20.11.2017

Der Fall Meditonsin
Wie verdeckte Homöopathie-PR in eine Tageszeitung kommt
(mee) - Beim Thema Homöopathie treffen Kritiker und Befürworter oft mit geradezu missionarischem Eifer aufeinander. Aktuell sorgt eine Artikel aus der Wilhelmshavener Zeitung für Aufregung im Social Web, der angebliche Vorteile eines beliebten homöopathischen Erkältungsmittels hervorkehrt. Der nicht als Werbung oder PR gekennzeichnete Text stammt von einer Agentur, die zu einem "Institut für Naturheilkunde und Kommunikation e.V." gehört.


Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Die Besten- & Bestsellerlisten
Die Sachbuch-Bestenliste November











Zeit ZDF & Deutschlandfunk Kultur starten die Sachbuch-Bestenliste. Jeden Monat stimmen 30 Juroren ab über Lektüre, die den Horizont erweitert. Diskutieren Sie mit!

-------------------------------------------------------------------

SWR-Bestneliste November
1 - ANNIE ERNAUX: "Die Jahre"
2 - DANIEL KEHLMANN: "Tyll"
3 - PAULUS HOCHGATTERER: "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war"
4 - GUSTAVE FLAUBERT: "Drei Geschichten"
5 - DAVID CONSTANTINE: "Wie es ist und wa"r
6 - ARIS FIORETOS: "Wasser, Gänsehaut"
7 - ORHAN PAMUK: "Die rothaarige Frau"
8 - PÉTER NÁDAS: "Aufleuchtende Details"
9 - PETRA MORSBACH: "Justizpalast"
10 - THOMAS LEHR: "Schlafende Sonne"
10 -  CARMEN STEPHAN: "It's all true"
-------------------------------------------------------------------

Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten

Fitzek verdrängt Brown
(bb) - Entthront: Mit seinem neuen Psychothriller löst Sebastian Fitzek den US-amerikanischen Erfolgsautor Dan Brown an der Spitze der Belletristik-Charts ab. Außerdem legt Lucinda Riley den vierten Band ihrer "Die sieben Schwestern"-Reihe vor. Und Robert Harris bringt einen neuen Politthriller auf den Markt.
----------------------------------------------------------

Krimi-Bestenliste im November 2017











(dlfk) - Die 10 besten Krimis im November
Die Tagen werden kürzer, die Nächter stürmischer - mit unserer Krimibestenliste kommen sie bestens versorgt durch den dunklen November! Neu auf Platz eins ist John Le Carrés "Das Vermächtnis der Spione". Und gut platziert ist auch eine Überraschung aus Japan.
----------------------------------------------------------








Knut Cordsen im Gespräch
Die Klage über schlechte Jahrgänge ist etwas für Weinkenner
(bb) - Die Shortlist für den Bayerischen Buchpreis 2017 steht. Wie schwer ist es, die Auszeichnung von den anderen großen Buchpreisen abzugrenzen? Antworten des neuen Jury-Sprechers Knut Cordsen.
Die Nominierten

Belletristik

+ Franzobels
"Das Floß der Medusa"

"Franzobels Roman erzählt in großen Bildern, mit sagenhafter Konsequenz, wie ein Schiff, das sich 'Medusa' nennt, in Wahrheit aber 'unsere Gesellschaft' heißt, seinem Untergang in Dekadenz und Barbarei entgegensegelt." (Thea Dorn) - mehr hier & in der Bücherschau

+ Petra Morsbachs
"Justizpalast"

"Kann Richterin sein, wer viel Gefühl hat? Wie verhält sich die Emotion zur Gerechtigkeit? Ein eigensinnig erzählter, philosophischer Roman über die Ästhetik des Rechts, mit einer wunderbaren Heldin Thirza Zorniger, die ihre Umwelt mit liebendem Blick durchschaut."
(Svenja Flaßpöhler) - mehr hier & in der Bücherschau

+ Klaus Cäsar Zehrers
"Das Genie"
"Die grandiose biographie romancée des hierzulande kaum bekannten William James Sidis (1898-1944), der von 'gespenstischer Überintelligenz' war und doch so eigenwillig, dass er lieber Straßenbahn fuhr als die Welt zu verändern. Ein ergreifender, kluger, tragikomischer Lebensroman!" (Knut Cordsen) - mehr hier & in der Bücherschau

Sachbuch
+ Jürgen Goldsteins
"Blau"

"Mit einem Wort Hans Magnus Enzensbergers: Es geht 'blauwärts' in diesem Buch. Selten ist eine Farbe in all ihren Nuancen und Konnotationen so kundig, lust- und kunstvoll ausgelotet worden wie in diesen essayistischen Miniaturen. Erleben Sie Ihr blaues Wunder!"
(Knut Cordsen) - mehr hier & mehr über dne Autor in der Bücherschau

+ Gerd Koenens
"Die Farbe Rot - Ursprünge und Geschichte des Kommunismus"

"Gerd Koenen nimmt den Leser mit zu den ideellen Quellen des Kommunismus, um die real existierende Weltgeschichte dieser Ideologie mit eleganter Verve und schier unfasslicher Genauigkeit als Perversionsgeschichte zu entlarven."
(Thea Dorn)- mehr hier & in der Bücherschau

+ Andreas Reckwitzs
"Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne"
"'Im Modus der Singularisierung wird das Leben nicht einfach gelebt, es wird kuratiert.' Durchschnitt war gestern, heute zählt nur noch eines: Einzigartigkeit. Hellsichtig spürt Andreas Reckwitz einem tiefgreifenden Wandel nach, dessen Auswirkungen wir alle spüren." (Svenja Flaßpöhler) -
Einer interessantesten Soziologen des Landes
(3sat-video) - Der in Frankfurt/Oder lehrende Andreas Reckwitz. Sein neues Buch "Die Gesellschaft der Singularitäten" ist eine umfassende Theorie der Spätmoderne. Das Streben nach Einzigartigkeit, so Reckwitz, ist zum gesellschaftlichen Leitmotiv geworden. Das spätmoderne Subjekt performt sein (dem Anspruch nach) besonderes Selbst vor den Anderen, die zum Publikum werden - gleichviel, ob es nun um Urlaub, Arbeit, Kindererziehung, Sport, Kultur oder Freundschaft geht. Das hat Folgen: ständige psychische Überforderung, Polarisierung der Klassen und Lebensstile, Siegeszug des Populismus. - mehr hier & in der Bücherschau
----------------------------------------------------------

Zwölf Titel
Shortlist des deutsch-französischen Jugendliteraturpreises
(bb) - "Bücher bauen Brücken zwischen zwei Ländern", hatte der saarländische Finanz- und Europaminister Stephan Toscani bei der Verkündung der Nominierungen betont, was insbesondere für die Kinder- und Jugendliteratur gelte.
-------------------------------------------------

 









(ÖBP) - Auf der Shortlist stehen:
- Brigitta Falkners "Strategien der Wirtsfindung" (mehr hier)
- Olga Flors "Klartraum" (mehr hier)
- Paulus Hochgatterers "Der Tag, an dem mein Großvater  ..." (mehr hier)
- Eva Menasses "Tiere für Fortgeschrittene" (mehr hier)
- Robert Menasses "Die Hauptstadt"
-------------------------------------------------


Shortlist
Schweizer Buchpreis






(bb) - Die öffentliche Preisverleihung findet am 12. November im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel statt.
Überraschend & erfrischend

(nzz) - Neben zwei bekannten Autoren wurden mit Martina Clavadetscher, Lukas Holliger und Julia Weber drei starke Geheimtipps nominiert.
---------------------------------------------

Shortlist
Des Buchhändlers Lieblinge






(bb) - 188 belletristische Novitäten hatten die Sortimenter aus knapp 600 Buchhandlungen in Deutschland für das "Lieblingsbuch der Unabhängigen" vorgeschlagen. Aus den meisten Nennungen setzt sich nun die aus fünf Romanen bestehende Shortlist zusammen.
---------------------------------------------

Die 25
"schönsten deutschen Bücher"

(lamp) - Was haben Tilman Rammstedts Roman "Morgen mehr", das schmale Bändchen "Der Harburger Binnenhafen" und das Jugendsachbuch "Wieso? Weshalb? Vegan?" gemein? So unterschiedlich die Inhalte und ihre Aufmachung auch sein mögen - diese drei Titel gehören zu den 25 "schönsten deutschen Büchern" 2017. Sie sind "vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung" und auch inhaltlich bemerkenswert. Zum Wettbewerb der Stiftung Buchkunst wurden diesmal 727 Bücher eingereicht. Am Ende gab's in fünf Kategorien jeweils exakt fünf Auszeichnungen.
---------------------------------------------

Kulturnews
(dra-audio) - 20.11.2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab November 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen



20.11.
Paolo Cognetti liest aus "Acht Berge"
in Wien im Italienischen Kulturinstitut      
21.11. in Zürich im Literaturhaus    
22.11. in Köln in der Buchhandlung Bittner
23.11. in Hannover inder Buchhandlung Leuenhagen & Paris  


20.11. 
Ulla Hahns "Wir werden erwartet"
Termine
Buchpräsentation & Lesungen
20:00 Uhr | Tübingen
21.11. | 19:30 Uhr | Albstadt
29.11. | 19:00 Uhr | Regensburg
30.11. | 19:00 Uhr | München
14.02. | 20:15 Uhr | Marburg
20.02. | 19:30 Uhr | Stuttgart
01.03. | 19:30 Uhr | Essen


26.11.
Denis Scheck in Waltrop, Hof Neugebauer über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)

27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal

s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau



28.11.
"Sie lebte, redete & schrieb in Frankreich & Deutschland & für beider Versöhnung." (Der Spiegel, 11.12.1967)
19 Uhr
, Monacensia, München
Zum 50. Todestag von Annette Kolb (3.12.)
Buchpremiere Annette Kolbs "Werke" mit Hiltrud & Günter Häntzschel, Albert von Schirnding - Lesung: Barbara Auer
... und vom 8.-10.12.
Ev. Akademie Tutzing
Annette Kolb: Ihre literarische und politische Bedeutung 50 Jahre nach ihrem Tod


7.12.
- Friedberg, ovag Hauptverwaltung, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)
Buchvortellung
Weitere Veranstaltungen
mit dem Übersetzer Kurt Steinmann: Seine "Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, NZZ am Sonntag, über die "Odyssee")
9.3.2018 - Heidelberg, DAI, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)


    +++ Ausstellungen +++

bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier


bis 30.11.
Wagner im Comic
Ausstellung im Richard Wagner Museum Luzern




Abb.
Flavia Scuderi, Andreas Völlinger "Wagner- Die Graphic Novel"


Bis 07.01.18
Der Chronist des Jahrhunderts
& sein Lebenswerk
Das Museum Folkwang zeigt erstmals eine große Ausstellung über sein umfangreiche Werk.
+ Kluge im Museum Folkwang
(WDR 3-audio) - Über die Ausstellung brichtet Andrej Klahn (09.20 Min)

Bis 25.03.18
Vienna calling
"Ganz Wien. Eine Pop-Tour"

(dlfk) - Die Ausstellung  zeigt 60 Jahre Popgeschichte der österreichischen Hauptstadt. Von Falco bis zu aktuellen Musikgruppen wie Gustav, Bilderbuch - oder Wanda. Deren Entdecker und Ex-Manager, Stefan Redelsteiner, hat das Museum Wien besucht - und sich selbst als Ausstellungsstück wiedergefunden.

IT-News

Montana Black
Wie PewDiePie, nur noch unreflektierter (Special)
(spiele) - Ihr erinnert euch sicher noch an PewDiePie und seine vielen Ausfälle. Zu Recht, denn was der erfolgreiche YouTuber immer wieder vom Stapel lässt ist - besonders in der Paarung mit seinen lapidaren Entschuldigungen - teilweise untragbar. Doch auch in Deutschland benehmen sich viele YouTuber und Streamer sehr oft daneben. Einer davon ist Montana Black.

"Österreich" vervierfacht
Cybermobbing-Opfer
(kobuk) - "Österreich" behauptet, dass fast zwei Drittel einer nicht näher definierten Personengruppe unter Cybermobbing Attacken leiden: "64 Prozent sind Cybermobbing-Oper". Doch das stimmt nicht.

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Nachgeliefert
Solidarität für Deniz Yücel
Politisches Rauchen
(taz) - 150 Menschen zündeten sich am Dienstag Zigaretten an, um bei "Rauchen für Deniz" an den in der Türkei inhaftierten Journalisten zu erinnern.

TV/Radio, Film + Musik-News

"Staatliche Sender"
auch #FAZ-Herausgeber macht sich jetzt #AfD-Jargon zu eigen.
(twitter) - Bedenklich., meint Kai Kuestner

Nachruf
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young gestorben
(dlfk) - Rockmusiker aus aller Welt trauern um den im Alter von 64 Jahren verstorbenen AC/DC-Gitarristen Malcolm Young. Musikkritiker Uwe Wohlmacher erinnert sich vor allem daran, dass Malcolm Young und seine Band AC/DC bei all ihren Auftritten ganz einfach unheimlich laut waren.


Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk ausgewählt von radio.friendsofalan.de & mehr unter TV/Radio

Varia

Eine Facebook-Real-Satire
Drei Wochen auf dem Facebook-Profil von Söder
(br) - Vergesst Dagi Bee, Justin Bieber und Taylor Swift. Wenn es eine prominente Person schafft, die eigene Zielgruppe über Social Media anzusprechen, dann ist es Dr. Markus Söder. Das beweist sein Facebook-Profil. Von Sebastian Spallek

Das Kalenderblatt für Mittwoch, den
324. Tag des Jahres oder der 736.655. Tag unserer Zeitrechnung

Oberbayerischer Locus amoenus















(mbs) - In memoriam: Sommer-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia