Eva Menasse

Tiere für Fortgeschrittene

Erzählungen
Cover: Tiere für Fortgeschrittene
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2017
ISBN 9783462047912
Gebunden, 320 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln, Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten, Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen. Jede von Eva Menasses Erzählungen geht von einer kuriosen Tiermeldung aus und widmet sich doch ganz der Gattung Mensch. Ein alter Despot, der sich gegen jede Veränderung wehrt, kann nicht verhindern, dass die Demenz seiner Frau auch die eigene Vergangenheit löscht. Einer engagierten Mutter, die ein muslimisches Kind gegen Anfeindungen in Schutz nimmt, verschwimmen schließlich selbst die Grenzen zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Eine Frau realisiert, wie sehr das Schicksal ihres Vaters sie geprägt hat, in ihren Marotten und in ihren tiefsten Ängsten. Und eine Gruppe handverlesener Künstler und Wissenschaftler probt in südländischer Gluthitze eine groteske Revolution. Jahrelang hat Eva Menasse Tiermeldungen gesammelt, die ihr, wie umgekehrte Fabeln, etwas über menschliche Verhaltensweisen zu verraten schienen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.03.2017

Rezensent Tilman Spreckelsen ist ganz froh, dass Eva Menasse mit ihren durch kleine Meldungen aus der Tierwelt eingeleiteten Erzählungen kein Bestiarium nach mittelalterlichem Vorbild anstrebt. Wenn die Autorin stattdessen von den Tieren auf familiäre Untiefen zu sprechen kommt, versteht Spreckelsen zwar nicht immer den Zusammenhang. Auch altfränkische Sprachelemente und eine bisweilen auftauchende Pointenseligkeit verstören ihn eher, als dass ihm ihre Notwendigkeit aufgeht. Gut gefallen haben ihm hingegen Menasses Miniaturen familiärer Verstrickungen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter