Medienticker

Verstanden, verwässert, vereinnahmt

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
15.05.2017. Aktualisiert: Noam Chomsky im Porträt & Interview   - Paid Content: Spiegel Daily ab Dienstag - Türkei: Polizei beschlagnahmt Bücher & Inhaftierte Mesale Tolu: Was über den Fall bekannt ist - Der Tod der Midlistautoren?, fragt sich Sandra Henke - Der menschenfreundliche Kritiker: Nachträge zum Tod von Joachim Kaiser - Wolfram Schüttes "Petits riens" - Hendrix-Debütalbum. Hypnotische Songs für die Ewigkeit & Die Architektur der Vergöttlichung von Pink Floyd in London.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen." (Birgit Breuel)

Aktualisiert: +14:30 Uhr

Heute u. a.:
Und jetzt?
(dlfk) - Leben in Zeiten des Populismus

+ Noam Chomsky über
Trump, Klimawandel & atomare Gefahr
(3sat-video) - Für ihn gab es nie eine andere Einstellung, als alles infrage zu stellen, hat der Sprachwissenschaftler Noam Chomsky einmal gesagt. Der 88-Jährige ist selbsterklärter Anarchist. Mit US-Präsidenten geht er stets hart ins Gericht. Keiner von ihnen allerdings hat wohl so sehr seine Kritik herausgefordert, wie der 16. US-Präsident, dessen Amtszeit er miterlebt: Donald Trump. In seinem Werk "Requiem für den amerikanischen Traum - Die zehn Prinzipien der Konzentration von Reichtum und Macht" erklärt er den amerikanischen Traum für tot. Das Credo, wonach jeder mit harter Arbeit die soziale Leiter hochklettern könne, wurde durch eine jahrzehntelange neoliberale Politik längst ad absurdum geführt. Fazit: ein System nie dagewesener sozialer Ungleichheit.

Paid Content
Spiegel Daily ab Dienstag
(turi2) - täglich ab 17 Uhr mit den wichtigsten Tages-News, dazu Kommentare & Debatten aus den sozialen Netzwerken für 6,99 Euro pro Monat, für die Woche 2,49 Euro, Digital-Abonnenten bekommen die Online-Zeitung kostenlos, Print-Abonnenten zahlen 50 Cent - "Das tägliche Weltgeschehen verstehen, ohne permanent online zu sein", meint Chefredaktuer Klaus Brinkbäumer
+ (mee) - Und so sieht die digitale Tageszeitung aus












"Sichere Bank" oder
Der Tod der Midlistautoren?
(brp) - "Ich gehöre zu den MidlistautorInnen. Was bedeutet das? Ich verkaufe genug Bücher, um immer wieder neue Verträge zu erhalten. Für die Verlage gelte ich aus ökonomischer Sicht als "sichere Bank". Sie umschwärmen mich nicht, arbeiten aber gerne regelmäßig mit mir zusammen." Sandra Henke

Türkei
Polizei beschlagnahmt Bücher
(faz) - Die türkische Politik gleicht einem gordischen Knoten: Präsident Recep Tayyip Erdogan sagt, er wünsche sich eine kritische Jugend. Doch wer kritisch denkt, der wird bestraft.
Inhaftierte Deutsche Mesale Tolu
Das ist über den Fall bekannt
(sp) - Vor knapp zwei Wochen wurde die Deutsche Mesale Tolu in der Türkei verhaftet. Wie lief die Festnahme ab? Was unterscheidet ihren Fall vom "Welt"-Journalisten Deniz Yücel? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Nach Eklat um Besuch in Incirlik
(t-o) - Neue Belastungsprobe für die deutsch-türkischen Beziehungen: Bundestagsabgeordnete dürfen wieder einmal nicht zu den deutschen Soldaten in Incirlik. Zieht die Bundesregierung jetzt die Reißleine und verlegt die "Tornado"-Truppe?

Israel
Netanjahus Kampf gegen kritische Journalisten
(3sat-video) - Zwischen der israelischen Regierung von Premier Benjamin Netanjahu und Journalisten brodelt es: Es geht um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Israel. Die bisherige Anstalt IBC, bestehend aus dem Fernsehsender Channel 1 und einigen Radiosendern, sieht sich immer wieder Vorwürfen der Korruption, der Geldverschwendung und dem zu starken Einfluss von Gewerkschaften und Parteien ausgesetzt. Und so gibt es seit vier Jahren den Beschluss der Regierung, die Anstalt zu schließen und einen neuen Sender aufzubauen ...

57. Kunstbiennale in Venedig
Kraftvoll, radikal, brutal
Goldener Löwen für deutschen Pavillion
(dlfk) - Der deutsche Pavillon - von der Performance-Künstlerin Anne Imhof gestaltet - ist mit dem Goldenen Löwen der Biennale in Venedig ausgezeichnet worden. Genau die richtige Entscheidung, findet Kulturjournalistin Claudia Wheeler. Die fünfstündige Faust-Performance habe eine "enorme Wucht".
Der deutsche Pavillon
(3sat-video) - Den Deutschen Pavillon eröffnet bereits am 10. Mai Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD). Die Frankurter Künstlerin Anne Imhof hat ihn gestaltet, Unter dem Titel "Faust" spielt die 39-Jährige mit den Themen Macht und Ohnmacht, Willkür und Gewalt, Widerstand und Freiheit. Durch das monumentale Gebäude wurden dicke Glasböden gezogen, Hunde stehen in einem Zwinger vor dem Pavillon. Es gehe unter anderem um das Gefühl, in der Gesellschaft ausgeschlossen zu sein oder nicht, sagte die Kuratorin Susanne Pfeffer. Wir berichten von der Eröffnung.
"Offenbach ist ganz okay"
(fk) - hieß es 2016 im Deutschen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig. Die Kuratoren stellten Offenbach als beispielhafte "Arrival City" vor, die Neuankömmlingen gute Voraussetzungen für eine gelingende Integration bietet. Die "Making Heimat" betitelte Schau wanderte unlängst ins Deutsche Architekturmuseum (DAM). Über Offenbachs Wandel hat Eugen El mit dem Künstler Heiner Blum gesprochen.
Der österreichische Pavillon
(3sat-video) - Die Künstler Erwin Wurm und Brigitte Kowanz - beide Träger des Großen Österreichischen Staatspreises - haben den österreichischen Beitrag zur 57. Kunstbiennale in Venedig gestaltet. Ein markanter LKW steckt kopfüber im Boden vor dem Pavillon: "One Minute Sculpture" nennt Wurm sein Werk. Im Inneren des Pavillons erinnert ein alter Wohnwagen an das Thema Migration. Besucher sind aufgefordert, in bizarren Verrenkungen zu "One Minute Sculptures" zu erstarren ...
Schweizer Pavillon auf der Biennale
(3sat-video) - Der Schweizer Pavillon betreibt Vergangenheitsbewältigung. Denn eines haben die Eidgenossen nie geschafft: ihren größten und international bekanntesten Künstler und Bildhauer Alberto Giacometti zu einer Ausstellung in ihrem Länderpavillon zu bewegen. Nun setzt ein Schweizer Kurator ihn posthum in Szene.
Martin Roth verteidigt Engagement für Aserbaidschan
(3sat-video) - Der deutsche Kulturmanager Martin Roth, der den Pavillon von Aserbaidschan auf der 57. Kunstbiennale von Venedig kuratiert, hat sein umstrittenes Engagement verteidigt. "Natürlich weiß ich, dass Aserbaidschan eine autoritäre Diktatur ist", sagte Roth in einem Interview der "Berliner Zeitung". "Aber man muss es nicht bei jeder Gelegenheit sagen. Mir geht es um die Menschen, die dort leben", so Roth. Wir interviewen Martin Roth aktuell in Venedig.
Die Flüchtlingskrise & die Biennale
(3sat-video) - In Zeiten globaler Unordnung blicken Künstler der Biennale Venedig auch auf unseren Umgang mit Geflüchteten: Der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson ist mit seinem Projekt "Green Light" in der Ausstellung "Viva Arte Viva" vertreten. Dort wird er Geflüchteten - in seinem künstlerischen Workshop - die Gelegenheit geben, sich kreativ auszutauschen und selbst Werke zu erschaffen: "Green Light" heißen diese dann leuchtenden Stücke und sie vermitteln "Grünes Licht" für Migranten und Geflüchtete.

Reformationsjubiläum
(3sat-video) - Im Lutherjahr wird dem Reformator mit unzähligen Veranstaltungen und Ausstellungen gedacht (s. a. unten Varia). Eine, die aus der Menge heraussticht, trägt den Titel "Luther und die Avantgarde". Sie behauptet, dass Martin Luther ein Avantgardist war und fragt, wer heute die gesellschaftlichen Wegbereiter und Avantgardisten sind. Die Künstler? Der zentrale Ort der Ausstellung ist das Alte Gefängnis in Wittenberg. 70 internationale Künstler, darunter prominente wie Jonathan Meese, Ai Weiwei, Ayse Erkmen, Erwin Wurm, Günther Uecker und Markus Lüpertz, beschäftigen sich dort mit dem Faszinosum Luther und setzen sich, wie seinerzeit der Reformator, intensiv mit relevanten gesellschaftlichen Themen auseinander. Sie zeigen ihre Haltung zu Freiheit und deren Gefährdung, Demagogie und Widerstand, Verantwortung und Toleranz vor dem Hintergrund gravierender gesellschaftlicher Konflikte und einer medialen Neuordnung der Welt. Kunst an einem Ort, der für Unfreiheit steht.
Luther - verstanden, verwässert oder vereinnahmt?
(dfk) - Wie nah, wie fremd soll der Reformator Martin Luther in diesem Jubiläumsjahr erscheinen? Sollte man seine unzeitgemäßen, problematischen Seiten betonen? Manche suchen dagegen den orientierungsgebenden Lehrer, den Bewahrer - vielleicht sogar: den Helden.
Fünf Neuformen eines Reformators
(fk) - Deutschland feiert 2017 das Reformationsjubiläum: Martin Luthers Thesenanschlag an der Schlosskirche zu Wittenberg jährt sich zum 500. Mal. Hans-Klaus Jungheinrich hat aus diesem Anlass fünf neue, groß angelegte Luther-Biografien sowie einige kleinere, nicht zu unterschätzende Schriften gelesen und ausgewertet.

Der Held & sein Wetter*
Das Wetter in der Literatur
Wollte Gott, ich wäre ein Platzregen!

(dlfk) - "Kein Mensch ist auf Dauer so interessant wie das Wetter", sagt Wolf Haas in seinem 2006 erschienenen preisgekrönten Roman "Das Wetter vor 15 Jahren". Seit jeher gibt es in der Literatur eine leidenschaftliche Beziehung zwischen ihren Helden und meteorologischen Erscheinungen. Domestiziert das Wetter den Helden oder umgekehrt?- (Manuskript - pdf) - *mehr in der Bücherschau zu F.C. Delius' "Der Held und sein Wetter"

Nachgeträge
Zum Tod von Joachim Kaiser
(3sat-video) - Der Musikkritiker Joachim Kaiser ist im Alter von 88 Jahren in München gestorben. Er habe als "menschenfreundlicher Kritiker und glühender Liebhaber" der Literatur, Musik und des Theaters "klar und durchsichtig" geschrieben, hatte ihm sein Kollege Marcel Reich-Ranickibescheinigt. Kaiser starb am 10. Mai 2017 nach längerer Krankheit.
Der menschenfreundliche Kritiker
Marcel Reich-Ranicki über Joachim Kaiser
(ltk) - Seine Rede zur Verleihung des Ludwig-Börne-Preises an Joaschim Kaiser aus dem Jahr 1993

Wolfram Schüttes
Petits riens (21)
(gue) - Korrektur - Aus der Geschichte lernen - Vorsicht & Nachsicht

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
+ Der tägliche Medien-Donald
Historische Parallelen
Richard Nixon 2.0
(dfk) - Diebstahl von Informationen im Wahlkampf, Entlassung von Ermittlern, Einschüchterung des politischen Gegners: Den US-Historiker Max Paul Friedman erinnert das an was. Ein Politisches Feuilleton über "Sie wissen schon wen!".

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

+
documenta-Special




Hörfunk-special

(dlf) - Am 8. April 2017 beginnt die documenta 14 in Athen - und zieht im Juni dann weiter nach Kassel. Jeweils 100 Tage wird sie in den beiden Städten zu sehen sein.
Wie die Kasseler die documenta in Athen sehen
(dra) - Die documenta 14, die große zeitgenössische Kunstschau, findet dieses Jahr zum ersten Mal in Athen und in Kassel statt. Darüber sind nicht alle Kasseler begeistert, denn nun muss sich Kassel die Aufmerksamkeit des Kunstpublikums mit der griechischen Hauptstadt teilen.
Documenta spaltet Athen
(dlf) - Die erste Documenta in Athen stößt in der Kunstszene der Stadt auf unterschiedliche Reaktionen.
Erste Bücher am documenta-Tempel hängen
(shz) - Am 10. Juni beginnt die documenta in Kassel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, besonders intensiv wird am "Parthenon der Bücher" gearbeitet.
Klangkunst documenta 14









Every Time A Ear di Soun
Our Musuem Von Charles Curtis
(dra) - Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017 - Länge: 36'58 - (Ursendung)
Kritik an der documenta
(3sat-video) - Griechische Journalisten treffen sich auf Einladung des Auswärtigen Amtes beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt am Main, um über die documenta in Athen zu diskutieren. Kritik war laut geworden, man fühle sich als Elendskulisse benutzt, kulturimperialistisch erobert, einheimische Künstler zu wenig berücksichtigt. Inzwischen hat ein reger Kulturtourismus eingesetzt, darbende Institutionen wurden belebt. Wie steht es jetzt um die Stimmung in Griechenland?

Victoria and Albert Museum
Pink Floyd in London
(3sat-video) - Zum 50-jährigen Jubiläum von Pink Floyd zeigt das Victoria & Albert Museum in London eine Sonderausstellung. Gezeigt werden rund 350 Exponate aus 50 Jahren Band-Geschichte - unter anderem Instrumente, Kulissen, Konzertaufnahmen und Objekte der bahnbrechenden Alben-Cover.
Die Architektur der Vergöttlichung
(dlfk) - Sie gehören zu den ganz Großen der Pop- und Rockgeschichte - der Weg ins Museum ist da nur folgerichtig. Das Victoria & Albert Museum in London hat sich an das Großprojekt gewagt. Einen Ehrenplatz hat die Pyramide vom Album "Dark Side of the Moon". Eine
Ausstellung zur Prog-Rock-Band & die erste internationale Retrospektive von Pink Floyd.

Pink Floyd - Ausstellung in London

Begründer der Oper

Vor 450 Jahren wurde Claudio Monteverdi getauft
(dfk) - Er kam aus der alten Tradition der Madrigale und Motetten, der kunstvollen Mehrstimmigkeit: Claudio Monteverdi. Mit seinem Musiktheater "Orfeo" begann die Geschichte der Kunstgattung Oper. Internationale Aufmerksamkeit aber war Monteverdi aber erst lange nach seinem Tod beschieden.

Kalenderblatt vom 12.05.2017
Hendrix-Debütalbums
Hypnotische Songs für die Ewigkeit
(dfk) - Das Publikum in einen hypnotischen Zustand versetzen: Das war das Credo von Jimi Hendrix. Der afroamerikanische Künstler revolutionierte die Rock-Musik - mit furiosen Auftritten an der Gitarre und psychedelischen Sounds. Vor 50 Jahren erschien sein Debütalbum.


Hör- & TV-Tipps
siehe Hör- und TV-Tipps (mit Videos)
& noch mehr unter TV/Radio
Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF
2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik

Für den Montagabend
15.5.2017

Musiktipp I
19.30 Uhr - Ö1 - On Stage
"Miller Anderson, Urgestein des britischen Blues"


Musiktipp II
21:04 Uhr - RBB kulturradio - Musik der Gegenwart  
Der Komponist Aribert Reimann


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der Pianist Tommy Flanagan


Hörtipp I
19.20 Uhr - SWR2 - Tandem
"Mit dem eigenen Flugapparat in die Freiheit - 40 Jahre nach einem gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR"
Dazu der persönliche Buchtipp




Mitten in Deutschland
Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
(Einleitung)
mehr hier





Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern2 - Hörspiel
"Karl May: Sitara - Land der Sternenblumen"
Teil II: Insel der Heiden - Bearbeitung und Regie: Michael Farin


Hörtipp III
21.05 Uhr - Nordwestradio - Hörspiel
"City Blues" von Karl-Heinz Bölling mit Musik von Jan Christoph

Hörtipp IV
23.03 Uhr - Ö1 - Zeit-Ton
"Mats Larsson Gothe"
Musik muss emotional berühren. Gestaltung: Peter Kislinger


Hörtipp V
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
"Das hörbare Hören" Über das Recht des Hörers am Werk und die Bearbeitung als dessen klingender Ausdruck Von Jan Kopp

Literatur-Vorschau
SWR2-Sendungen im Hörfunk







((Abb. oben SWR2)


Fortsetzung folgt
15.05.2017 - 19.05.2017, 14.30 Uhr
"Der Zauberer von Rom" Roman von Karl Gutzkow
Gelesen von Rolf Vollmann

Buchkritik
14.55 bis 15.00 Uhr
15.05. - Aslı Erdoğan: "Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch"
16.05. - Jonas Grethlein: "Die Odyssee"
17.05. - Niros Malek: "Der Spaziergänger von Aleppo"
18.05. - Leslie Holmes: "Korruption"
19.05. - Naira Gelaschwili: "Ich bin sie"

Literatur
16.05. - 22.03 Uhr
- Sansibar Insel der verlorenen Dichter
- Buch der Woche "Ackermann-Genies der Lüfte"

+ Im Fernsehen
18.05. - 23.15 Uhr
21.05.
- 08.15 Uhr
"lesenswert" mit Denis Scheck
Gäste: Natascha Wodin und Barbara Stollberg-Rilinger
 
... siehe mehr unter TV/Radio









Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
DLF-Selbstkritik, Aluhut ab!, ESC-Debakel

(6vor9) von Lorenz Meyer
1. Glaubwürdigkeit(deutschlandfunk)
2. Anti-Fake-News-Einheit des BR (dwdl)
3. Presseverlage (welt)
4. Ueli Steck (infosperber)
5. Fakten für die Bubble (taz)
6. Ja! Deutschland ist nicht Letzter (sz)

EFU-Kulturrundschau
Hey, Ihr Swagger!
15.05.2017. Die ist ganz von heute, staunt die Berliner Zeitung über Stephan Kimmigs "Phädra" am Deutschen Theater. Die Presse rümpft die Nase über die "Generation Party", die mit Tianzhuo Chens Musiktheater "Ishvara" die Wiener Festwochen eröffnet hat. Wir sind schon im Mutterleib Melancholiker, versichert Laszlo Földenyi in der NZZ.

9Punkt - Debattenrundschau
Späte Blamage
15.05.2017. WannaCry ist treffend benannt: In der SZ weist Evgeny Morozov darauf hin, dass die Erpressungssoftware, die viele Behörden lahmlegte, von einer demokratischen Regierung geschaffen wurde. Auch Edward Snowdon staunt auf Twitter darüber. Die taz beschreibt, wie Russland die Schwäche der EU im Westbalkan ausnutzt. Was für ein Flop das deutsche Leistungsschutzrecht ist, wird laut Netzpolitik immer noch klarer. Die taz setzt sich in Berlin für mehr Lehrerinnen mit Kopftuch ein.

Hörfunk
Pressesschau für den 15. Mai 2017 07:05 Uhr
(dlf) -  Im Mittelpunkt steht die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Rot-Grün hat deutlich verloren, und die Kommentatoren befassen sich mit Ursachen und Folgen.
... und die Feuilletons
(dra) - durchgeblättert

Titelblätter des Tages  - u. a.

















Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 15. Mai 2017


+ Tagung in Frankfurt ...
(lekt) - ... für Autoren, Lektoren und Agenten. Sie fand zum ersten Mal vom 12. bis 13. Mai 2017 in Frankfurt statt. Sie beschäftigte sich mit mit allen Aspekten (Techniken & Formen des Erzählens. Organisiert wird die Tagung durch die bekannte Autorenschule "Textmanufaktur". Hier ein Interview mit dem Leiter und Organisator André Hille.

+ Deutscher Buchhandlungspreis 2017
Wie sich Sortimente richtig bewerben
(bb) - Noch bis zum 2. Juni können sich Sortimenter für den Deutschen Buchhandlungspreis bewerben. Wer bisher leer ausging, sollte trotzdem nicht aufgeben.

+ Dynamik an Ostern
Umsatzentwicklung des Buchhandels im April
(bb) - Der April hat die Umsatzlücke im Buchhandel etwas kleiner werden lassen. Gleichwohl meldet Media Control nach vier Monaten über alle Vertriebswege hinweg ein Minus von 1,8 Prozent.

+ re:publica
Sollen wir Buchmenschen da jetzt alle hin?
(bb) - 9.000 Teilnehmer aus 71 Ländern, über 1.000 Sprecher (davon 47 Prozent weiblich!) auf 20 Bühnen, 500 Stunden Programm: Die re:publica wird immer größer. Ist die Internet-Konferenz, die zum vierten Mal mit der Media Convention Berlin kooperiert, für die Buchbranche wichtig? Versuch einer Antwort.

+ Lesen in Kalifornien
"Die Kardashians hinter uns lassen, ist unmöglich"
(welt) -In Kalifornien ist alles heller und freier als anderswo. Was bedeutet das für die Literatur? Ein Gespräch mit dem Herausgeber der "Los Angeles Review of Books" über die Zukunft der Kulturindustrie. Von Anne Philippi

+ Literatur-Verfilmung
"Rückkehr nach Montauk"
(3sat-video) - "Rückkehr nach Montauk" heißt der neue Film von Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff. Im gleichnamigen Roman erzählt Max Frisch von einem älteren Schriftsteller, der nach Jahren seine frühere Geliebte in New York wiedertrifft. Beide beschließen, das Wochenende im Küstenort Montauk zu verbringen, wo sie einst glücklich waren. Nun hat sich Regisseur Volker Schlöndorff nach "Homo Faber" zum zweiten Mal eines Werks von Frisch angenommen. Es gilt als das persönlichste von Frisch Büchern - angeblich führte es zum Ende seiner Ehe - und es ist zugleich der persönlichste Film von Volker Schlöndorff. Beide Männer verband eine Freundschaft, so dass die Verfilmung auch eine Verbeugung Schlöndorffs vor Frisch geworden ist. Stellan Skarsgård spielt den Schriftsteller und Nina Hoss dessen frühere Geliebte.

+Joseph-Breitbach-Preis
geht an Dramatikerin Dea Loher
(stand) - Die Berliner Dramatikerin und Autorin Dea Loher erhält eine der höchstdotierten deutschen Auszeichnungen in der Literatur: Den mit 50.000 Euro dotierten Joseph-Breitbach-Preis. Wie die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz am Freitag mitteilte, bekommt Loher die Auszeichnung "für ein bedeutendes, gattungsübergreifendes Werk, das über 20 Theaterstücke, Hörspiele und Prosa umfasst".





+ Literatur online
Das Gedächtnis ist ein Hund

Daniel Wissers "Löwen in der Einöde"
(stand) - In seinem neuen Roman denkt der Schriftsteller über die österreichische Provinz nach. Und über das Erinnern. Und vor allem über das Schreiben

+ Neues Buch von Marcel Beyer
Tränen sind ein ganz besonderer Saft
(tages) - Von Roland Barthes über Uwe Barschel bis zu Heintje: Marcel Beyer beschwört "Das blindgeweinte Jahrhundert". von Gregor Dotzauer

+ Neues auf faustkultur.de
Großes Behagen, große Trauer
(fk) - Man hat sicher vergessen, dass Richard Strauss Ende des 19. Jahrhunderts als Avantgardist galt. Das poetische Programm seiner Musik nutzte er zur Formbildung, nicht aber, um "gewisse Vorgänge des Lebens" zu beschreiben. Hans-Klaus Jungheinrich offenbart nun anlässlich einer Neuveröffentlichung der 'Metamorphosen' und der 'Sinfonia domestica' auf CD, wie indiskret diese Musik dennoch von den 'Vorgängen' plaudert.

+ Bücherschau
wie eine herrliche Hügellandschaft
15.05.2017. Die SZ weist auf den hierzulande (fast) unbekannten Südtiroler Dichter Norbert C. Kaser hin, der 1978 im Alter von nur 31 Jahren gestorben ist - Haymon bringt einen Band über sein "hassgeliebtes Bruneck". Die FR liest "Erzählungen aus Nordkorea" des Autors Bandi, die einen seltenen Einblick in das Land bieten.  Die NZZ amüsiert sich mit Marie-Jeanne Urechs Roman "Schnitz".
Bier, Erdnüsse & Gras

13.05.2017.
Die taz lernt von Eckhard Fuhr das Schaf zu würdigen. Die Welt lässt sich mit Roman Ehrlichs "Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens" auf eine sektenähnliche Horrorfilm-Crew ein. Die SZ amüsiert sich mit David Duchovnys Sitcom-Dialogen eines krebskranken Vaters. Die FR lernt mit Lena Anderssons "Unvollkommenen Verbindlichkeiten" das unglücklich Verliebtsein.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Literatur im Hörfunk
"Theorie des Essens"
Weit mehr als ein Schmankerl
(dfk) - Die Autorinnen Kikuko Kashiwagi-Wetzel und Anne-Rose Meyer haben in ihrer "Theorie des Essens" Essays über unsere Lust am Essen zusammengetragen. Was verraten unsere Vorlieben über uns? Für jeden Geschmack sei etwas dabei, urteilt unser Kritiker. Und das durchaus mit Tiefgang.

Paul Verlaine

Dichterfürst und Bürgerschreck
(dlfk) - Unter den "verruchten Dichtern", wie Paul Verlaine eine kleine Schar von Zeitgenossen nannte, war er selbst der größte. Von Jugend an nahm er Körper und Geist mit hemmungsloser Gründlichkeit in Anspruch. Der grünen Hexe Absinth hörig, soff er sich immer wieder außer Kontrolle.

Forum Buch
(
swr2) - Mit neuen Büchern von
- Tautz & Steen: "Die Honigfabrik"
- Jennifer Ackerman: "Die Genies der Lüfte"
- Helen Macdonald: "Falke. Biographie eines Räubers"
- Jürgen &Thomas Roth: "Kritik der Vögel"
- Peter Krauss: "Singt der Vogel, ruft er oder schlägt er?"
- Peter Berthold: "Unsere Vögel"

Kulturnews
(dra-audio) - 15. Mai 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Mai 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Bis 19.05.
Rachel Kushner liest aus "Telex aus Kuba2
15.05. - Hannover
16.05. - Hamburg
17.05. - Köln
18.05. - Leipzig
19.05. - Berlin



16.05.
Thilo Bock & Ulrich Janetzki lesen um 20:00 Uhr aus "Ick kieke, staune, wundre mir" in der Berliner Tucholsky Buchhandlung






17.05.
Ernst-Peter Wieckenberg
im Gespräch mit Jörn Leonhard über "Elemente der Bildung" von Ernst Robert Curtius im Münchner Historisches Kolleg




Bis 29.06.
Schreiber vs. Schnieder
auf Lesereise
17.05. - Aarau
20.05. - Zürich
22.05. - Erlinsbach
29.06. - Schönenwerd


Bis 25.05
Tim Krohn liest aus
"Herr Brechbühl sucht eine Katze"
20.05. - Engelberg
18.06. - Neuhausen am Rheinfall
25.06. - Klöntal




20.05.
Julia Wolf liest aus
"Walter Nowak bleibt liegen" um 15:00 Uhr in "Die gute Seite" Buchhandlung am Richardplatz Berlin - mehr hier & hier sowie in der Bücherschau





23.05.
Anna Stern liest aus "Der Gutachter"
Buchhandlung Anna Rahm
"Mit Büchern unterwegs" in Ravensburg







25. -28.05

Comicfestival in München
!
In München haben Comic-Veranstaltungen Tradition. unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München - mehr hier





27.05.
Julian Voloj & Claudia Ahlering stellen im Rahmen eines Künstlergesprächs auf dem Comicfestival München um 11:00 Uhr ihr neustes Werk "Die Judenbuche" im Vortragssaal 2 vor - mehr hier
 


Bis 28.05.
Solothurner Literaturtage
mit Andrea Fischer Schulthess
26.05. - Aussenpodium Landhausquai
28.05. - Landhaus Säulenhalle, 10.00 Uhr + 17.00 Uhr




Bis 07.06.
Michail Schischkin stellt seinen neuen
Roman "Die Eroberung von Ismail" vor
27.05. - Tübingen, Kath. Gemeinde-Zentrum
07.06. - Basel (CH), Literaturhaus,
+ mehr hier




Bis 03.09.
 Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen
Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



... und bis zum 24.09.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...

IT-News

"Love out Loud"
re:publica 2017
(3sat-video) - Zum Abschluss der re:publica 2017 haben die Organisatoren eine positive Bilanz gezogen. "Wir sind ganz glücklich, vor der ganzen Debatte um Hate Speech oder Fake News das Motto 'Love out Loud' ausgerufen zu haben", sagte Mitveranstalter Markus Beckedahl. "Damit haben wir den Zeitgeist getroffen." Er glaubt, dass die Appelle, sich mehr zu engagieren - sich etwa für mehr Solidarität und gegen Hass im Netz starkzumachen, angekommen seien. Zwischen 8500 und 9000 Netzaktivisten, Blogger, Journalisten, Wissenschaftler, Politiker, Künstler und weitere Gäste wurden bei der elften Ausgabe der Internetkonferenz verzeichnet. "Kulturzeit" hat die re:publica 2017 bei Twitter und Instagram begleitet, in der Sendung vom 10. Mai 2017 ziehen wir zudem Bilanz.



Archiv: IT-News

Medien-Personal

Elite für Afrika
(3sat-video) - Nur sechs Prozent der jungen Afrikaner südlich der Sahara studieren, weltweit sind es 26 Prozent. Die erste Hochschulschmiede für begabte Köpfe hat jetzt der afrikanische Ingenieur Fritz Swanecker auf Mauritius gestartet. Die Stipendiengelder kommen auch aus der internationalen Industrie, das Ziel ist groß: ein Netz zu schaffen von afrikanischen Hochschulen, die zusammenarbeiten.

TV/Radio, Film + Musik-News

Götterfunken
Das Béjart-Ballet tanzt wieder Beethovens Neunte
(3sat-video) - Beethovens 9. Symphonie ist eine Art Gassenhauer der Klassik. Die "Ode an die Freude" inspirierte auch den großen Neuerer des Balletts, Maurice Béjart. Er entwickelte eine Choreografie, die weltweit auf Begeisterung stieß. Zu Ehren des verstorbenen Maestro und zur Feier seines 30. Jubiläums tanzt das Béjart-Ballett dieses Stück erneut. Der Dokumentarfilm "Dancing Beethoven" begleitet die Entstehung dieses ambitionierten Projekts und startet in den Kinos der 3sat-Länder.

You'll Never Walk Alone
(3sat-video) - Vom Theater, über die Musicalbühne in die Fußballstadien dieser Welt: In seinem Dokumentarfilm erzählt Regisseur André Schäfer von dem erstaunlichen Werdegang des Liedes "You'll Never Walk Alone", das zur wohl bekanntesten Fußballhymne unserer Zeit wurde. Am 18. Mai 2017 startet der Film in den deutschen Kinos.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör- und TV-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Das Vogelkonzert
Piepsen, zwitschern, zirpen, singen
(dlfk) - An diesem Wochenende läuft Deutschlands größte Zählaktion unter Vogelliebhabern. Anlass genug, um unseren Gartenvögeln einmal komplett die Bühne zu überlassen: mit zwei Konzerten zur blauen Stunde.
Vogelkonzert
Natur-Erkundungen I:
(mbs) - Jetzt sind sie alle wieder da - die ganze Vogelschar: Amsel, Drossel, Fink & Star. Die Amsel singt, die Nachtigall schlägt & der Kuckuck ruft; ein mannigfacher Vogelgesang ist derzeit zu hören. Ein schönes reich bebildertes "Handwörterbuch der Vogellaute" beschreibt den Gesang ...

Ausstellung

Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier

Das Kalenderblatt für den
135. Jahrestag bzw. den 736.466. abendländischer Zeitrechnung.


Zum Ruhme des Löwenzahn












(mbs) - Mai 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de/zitat-des-tages

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia