Medienticker

Seine Wörter sind Fleisch, Knochen & Blut

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
09.03.2017. Aktualisiert: Urheberrecht: Widerstand gegen europaweites Leistungsschutzrecht & Verleger befürchten Ausbeutung der Leistungen der Presse - Axel Springer Bilanz 2016: Stärkes Rubrikengeschäft, Mediengeschäft schwierig - IVW-News-Top-50: Wachsen gegen den Trend & massive Verluste - Oberverwaltungsgericht: Merkels Presse-Geheimgespräche bleiben geheim - Wolfram Schüttes Petits riens: Zeit haben, Nachtmahlen, späte Erkenntnis & das Gefäß bestimmt den Inhalt + Grimme-Preis: Zwei Jury-Mitglieder distanzieren sich.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"In den besseren Stunden wachen wir soweit auf, dass wir erkennen, dass wir träumen." (Ludwig Wittgenstein)

+ Aktualisiert: 13:00 Uhr

Heute u. a.:
Verleger
Ausbeutung der Leistungen der Presse
(pp) - Berichterstatterin im Rechtsausschuss verfehle Hauptziel des Entwurfs der EU-Kommission für ein Verlegerrecht
Zeitungsverleger geben AdBlockern
(mee) - eine Mitschuld an Brexit und Trump-Wahl

Urheberrecht
Widerstand gegen europaweites Leistungsschutzrecht
(zeit) - Verhindert das EU-Parlament das Leistungsschutzrecht für Presseverlage? Die Berichterstatterin lehnt es jedenfalls ab, will Verlegern aber anderweitig entgegenkommen.
Von Till Hoppe

Oberverwaltungsgericht
Merkels Presse-Geheimgespräche bleiben geheim
(tages) - Hintergrundrunden der Kanzlerin mit Journalisten sind eine "eingeführte Einrichtung", sagen die Richter. Ob die Öffentlichkeit etwas darüber wissen darf, sei nicht eilig.

Axel Springer Bilanz 2016
Stärkes Rubrikengeschäft, Mediengeschäft schwierig
(mee) - Umsatz 3,29 Mrd. Euro, operativer Gewinn 595,5 Mio. Euro. - Medienangebote-Gewinn  214,4 Mio. Euro (Vorjahr: 223,2 Mio.Euro)

IVW-News-Top-50
upday & bento wachsen gegen den Trend,
stern & tz verlieren massiv

(mee) - Der Februar hat der Online-News-Branche erwartungsgemäß klare Traffic-Verluste beschert - er ist ja auch drei Tage kürzer als der Januar. Gegen den Trend gewachsen sind dennoch zwei Top-20-Angebote: die Springer/Samsung-App upday und der Spiegel-Online-Ableger bento. Die größten prozentualen Verluste verzeichnen hingegen stern.de und die tz aus München.

Wolfram Schütte
Petits riens
(gue) - Zeit haben - Nachtmahlen - Späte Erkenntnis - Das Gefäß bestimmt den Inhalt

lit.Cologne-Auftakt
Can Dündar &Asli Erdogan über Verfolgung in der Türkei
(ksta) - Can Dündar und die zugeschaltete Asli Erdogan sprachen über die Lage von Schriftstellern und Journalisten in ihrer Heimat.
Can Dündar wirft Bundesregierung mangelndes Engagement
mee) -  für Pressefreiheit in der Türkei vor

Bürgerpreisträger 2017
Navid Kermani, der wahre Patriot unserer Demokratie
(welt) - Navid Kermani hat am Mittwoch den Bürgerpreis der deutschen Zeitungen erhalten. Der Autor mahnt die Deutschen, soziale Vielfalt zu akzeptieren - ohne die eigene Identität zu vergessen. Eine Laudatio von Wolf Lepenies


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Grimme-Preise 2017
Kontroverser Jahrgang





(sp)  - Oliver Polak erhält einen Preis für "Applaus und raus", außerdem werden brisante Produktionen wie der ARD-Dreiteiler über den NSU und das Deutsche-Bank-Drama "Dead Man Working" geehrt (Abb: Grimme Institut)
Zwei Jury-Mitglieder distanzieren sich
(mk) -  von Grimme-Preisvergabe an Oliver Polak und seine Sendung "Applaus und raus"
#GastoderSpast
Kritik an Grimme-Preis für Comedian Oliver Polak
(dra) - Die Vergabe des Grimme-Preises an Oliver Polak und seine ProSieben-Talkshow "Applaus und raus!" wird scharf kritisiert. Umstritten ist die Sendung unter anderem, weil sie den Hashtag #GastoderSpast verbreitete. Zwei Jury-Mitglieder distanzieren sich von der Auszeichnung.

Der tägliche Medien-Donald
Wikileaks-Enthüllungen
(fr) - Die Cybertruppe der CIA
Trumps Totgeburt
(fr) - Niemand will die Reform von Obamacare akzeptieren
Klarheit
(np) - Adblocker sind schuld an Trump und Brexit

Radio
Media Analyse 2017
(pp) - Bayerische Lokalradios erreichen 878.00 Hörer in durchschnittlicher Stunde

Hörtipps für den Abend
Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Konzert
Werke von Edison Denisow, Alban Berg und Dmitrij Schostakowitsch


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
Joshua Redman/Brad Mehldau Duo + Nik Bärtsch's Ronin - hr-Bigband


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "European Blues"
Fado, Flamenco und Rembetiko


Hörtipp I
21.03 Uhr - SWR2 - Radiophon
"Musikcollagen" Von Ulrich Bassenge

Hörtipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "JazzFacts"
Neues von der Improvisierten Musik


Hörtipp III
22.03 Uhr - SWR2 - Hörspiel-Studio
"Das Liebeskonzil" Nach dem gleichnamigen Theaterstück von Oskar Panizza
... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im März 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Bunt wie die Literatur

17. LitCologne bis 18.3. - mehr hier)




+ "Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen - Termine
11. März 19: Uhr - Köln
Hanns Zischlerstellt zusammen mit dem Filmmuseumsdirektor in München, Stefan Drößler, das Buch und die Filme auf der lit.cologne vor
Filmforum NRW im Museum Ludwig

25. März, 20:00 Uhr - Leipzig
Buch mit Filmvorführung im Luru-Kino, Baumwollspinnerei
München | Filmmuseum
20.4., 19:00 Uhr - Lesung
21.4., 18:30 Uhr - Filmvorführung mit Hanns Zischler als Filmerzähler
24. 4., 19:30 Uhr Salzburg
Das Kino, Giselakai 11

Lesereise
Hanya Yanagihara "Ein wenig Leben"
mehr in der Bücherschau
Sa., 11. März  in Köln - 21:00 Uhr
lit.COLOGNE/ Börsensaal der IHK
Moderation: Denis Scheck
Deutscher Text: Corinna Harfouch
Mo., 13. März - München - 20:00 Uhr
Literaturhaus München
Moderation: Felicitas von Lovenberg
Deutscher Text: Thomas Lettow

Di., 14. März - Zürich - 19:30 Uhr
Literaturhaus Zürich
Moderation: Rafael Newman
Deutscher Text: Miriam Japp
Mi, 15. März  - Freiburg - 20:00 Uhr
Theater Freiburg
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Doris Wolters

Do., 16. März - Stuttgart - 20:00 Uhr
Literaturhaus Stuttgart
Moderation: Andreas Platthaus
Deutscher Text: Robert Kuchenbuch
Mo., 20. März 2017 - Berlin - 19:00 Uhr
Dussmann das Kulturkaufhaus
Moderation: Daniel Schreiber
Deutscher Text: Kathleen Gallego
Di., 21. März - Hamburg - 19:30 Uhr

Literaturhaus Hamburg
Moderation: Thomas Böhm
Deutscher Text: Katja Danowski
Mi., 22. März - Frankfurt - 19:30 Uhr
Literaturhaus Frankfurt
Moderation: Alf Mentzer
Deutscher Text: Max Mayer

Di,  21. März 2017, 20 Uhr  
im Münchner Literaturhaus

Ein Abend mit Yuval Noah Harari
"Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen" - mehr in der Bücherschau


Do., 23. März 2017, um 19:30 Uhr
im Münchner Literaturhaus

Peter Schäfer stellt sein Buch "Zwei Götter im Himmel. Gottesvorstellungen in der jüdischen Antike" vor - mehr hier




Sa., 25.3., 20:00 Uhr


Björn Bicker liest im Rahmen des salonfestivals aus "Was glaubt Ihr denn?"  in München-Deisenhofen in einem Privathaus  - mehr über das Buch hier





Bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht ...

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Medienauslese
Adblocker, Grimme-Juroren, Kotau
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Endlich Klarheit (np)
2. Kluger Kotau (taz)
3. Opposition ist kein Mist (sz)
4. Organversagen (kreuzer-leipzig)
5. Merkels Geheimgespräche (tagesspiegel
6. Grimme-Preis (medienkorrespondenz)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die kategoriale Unterscheidung
09.03.2017.
- Die Irish Times erklärt, wie das System der katholischen Kinderheime in Irland mit der Geschichte des Landes zusammenhängt. In der NZZ erzählt Adolf Muschg, warum er wieder in die Kirche eingetreten ist. In der FR staunt Staatsrechtler Christoph Möllers über Dauerpräsenz der Kirchen im politischen Diskurs. Auch Im Silicon Valley glaubt man laut Ideenhistoriker Fred Turner in der SZ: nämlich an die Technik.

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Verkürzte Syntax, rotzig, derb
09.03.2017. -
Ziemlich feige findet die FAZ die Ausladung des AfD-Politikers Marc Jongen von einer Theaterdiskussion. Im TagesAnzeiger ist Raphael Urweider dagegen froh, dem "Monster" Jongen nicht begegnen zu müssen. In der taz denkt der Autor Senthuran Varatharajah über authentische Sprache nach. Im Blog Hundertvierzehn erzählt Thorsten Palzhoff, wie niederländische Autoren auf Geert Wilders reagieren.

Hörfunk
Presseschau vom 9. März 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden die neuen Berichte über Abhörpraktiken des US-Geheimdienstes CIA und die Suche nach einem künftigen Atommüll-Endlager. Zunächst aber zum Treffen zwischen Bundesaußenminister Gabriel und seinem türkischen Kollegen Cavusoglu.
... und aus den Feuilletons
(dra-audio) -
durchgeblättert von Adelheid Wedel (03:47 Min)

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 9. März 2017

Was der Index erlaubt
Umstrittene Auslage von Kopp-Titeln
(bb) - Die Buchhandlung Hugendubel erntet Kritik dafür, dass sie Titel aus dem Kopp Verlag in ihren Filialen präsentiert. Hugendubel verweist auf die Meinungsfreiheit und erklärt, man präsentiere neben den umstrittenen Titeln auch Bücher aus dem gesamten übrigen Meinungsspektrum.

EuGH bestätigt volle
Mehrwertsteuer für E-Books
(fr) - Der Europäische Gerichtshof legt fest: E-Books profitieren nicht von der verminderten Umsatzsteuer, wie sie für gedruckte Bücher gilt.

Konferenz der Historischen Kommission in Leipzig
Buch- und Informationsmarkt von 1990 - 2015
(bb) - Den rasanten Veränderungen in der Buchbranche widmet sich die Historische Kommission des Börsenvereins mit der Konferenz "Der Buch- und Informationsmarkt in Deutschland 1990 bis 2015" vom 27. bis 28. April 2017 in Leipzig. Anmeldeschluss ist der 28. März.

Kluger Kotau
Kommentar zu Poschardts Brief an Erdoğan
(taz) - Demutsgesten gegenüber Autokraten sind gefährlich. Doch dass der "Welt"-Chefredakteur Erdoğan um Deniz Yücels Freilassung bittet, ist richtig.

Alois Prinz erhält Großen Preis der
Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
(bb) - Alois Prinz wird in diesem Jahr mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach ausgezeichnet. Er sei "einer der begnadesten Biographen der Jugendliteratur unserer Zeit", so die Akademie.

Umsatztrend kompakt
Der Februar sorgt für einen Dämpfer
(brp) - Die deutschsprachigen Buchmärkte ha­ben im Februar durchweg Umsatzrückgänge erlebt. Das zeigt der buchreport-Umsatztrend auf der Datenbasis von Media Control.

+ Literaturkritik online + im Fernsehen
Martin Walser
Vom Leben und Schreiben mit 90
90 Jahre wird er am 24. März & igentlich wollte er keine Interviews zu seinem Geburtstag geben. Nun hat er eine Ausnahme gemacht, spricht über seine Bücher, Literatur und Religion und Sätze, die einfach niedergeschrieben werden wollen. Und er liest aus seinem aktuellen Band, "Statt etwas oder Der letzte Rank", in dem Walser von sich sagt: "Mir geht es ein bisschen zu gut". (s.a. heute, 22:00 Uhr. BR-Capriccio)
Martin Walser | Bild: BR

Grenzerfahrungen mit Welt & Werk Walsers
(ltk) - Susanne Klingenstein spürt "Zauber und Wirklichkeit eines Schriftstellers" nach.
Walser aus dem Archiv
(ltk) - Martin Walser feiert am 24. März 2017 seinen 90. Geburtstag. Er gehört zu den deutschsprachigen Autoren der Gegenwart, über die in literaturkritik.de seit 1999 am meisten geschrieben und gestritten wurde, in mehr als fünfzig Beiträgen.
Behütete Kindheit

Zum literarischen Debüt von Matthias Brandt
(ltk) - "Keiner da." - Mit diesen Worten eröffnet der aus 14 Erzählungen resp. "Geschichten", wie die Genrebezeichnung lautet, bestehende Band "Raumpatrouille". Verfasst wurden sie von Matthias Brandt - bekannt aus Film, Funk und Fernsehen, wie es früher einmal so schön hieß. Segen und Fluch gleichermaßen ist es, so allein zu sein in dem viel zu großen Haus, das das Kind durchstreift.

+ Neues auf faustkultur.de
Die gelehrte Sau rauslassen
(fk) - Der Philosoph Peter Sloterdijk hat, ungeachtet diverser anderer Projekte, die bedient werden wollten, der Literatur einen Besuch abgestattet. Ein Roman mit dem leicht verrätselten Titel "Das Schelling-Projekt" ist entstanden. Otto A. Böhmer hat Sloterdijks Roman gelesen und fand darin wenig Lobenswertes.

+ Bücherschau
Beiläufige Gesten der Höflichkeit
08.03.2017. Die SZ lernt von Timothy Snyder, wie man der Tyrannei widersteht. Die FAZ besichtigt in Birgit Birnbachers Debüt "Wir ohne Wal" eine Gruppe 20- bis 30-Jähriger, die mit ihrer Antriebsarmut kämpfen. Die FR  erlebt in James Gordon Farrells Roman "Singapur im Würgegriff" das britische Empire zwischen Politökonomie und Paarungsverhalten. NZZ und SZ lassen sich von Bora Cosic in sein geliebtes Belgrad mitnehmen.

+ Buchkritik im Hörfunk + Fernsehen
Luther im Roman
"Seine Wörter sind Fleisch, Knochen und Blut"
(dra-audio) - Gespräch mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu über seinen neuen Roman"Evangelio" - mehr hier




"Die Judenbuche"  als Comic
(3sat) - Die Novelle hat viele Interpretationen zu Tage gefördert, ist als realistische Novelle, Kriminalgeschichte, religiös-sinnbildliche Erzählung oder als sozialpsychologische Studie interpretiert worden. - Die Graphic Novel von Claudia Ahlering und Julian Voloj ist eine weitere Interpretation der Geschichte von Annette von Droste-Hülshoff. Einfühlsam und eindringlich. Lesenswert. (Video)

---------------------------
Nominierungen für den

Preis der Leipziger Buchmesse 2017
Jury nominiert vor allem neue Werke
(dra) - Jörg Plath & Christian Rabhansl im Gespräch mit Andrea Gerk. Hier in die drei Kategorien:
+ Belletristik
-
Lukas Bärfuss' "Hagard"
(dra) - Ein Mann vrleirt alles. Lukas Bärfuss erzählt vom Verschwinden in einer Welt, die immer unübersichtlicher wird -  (srf) -Lukas Bärfuss' bedenkenswertes Porträt
unserer Gesellschaft -
mehr in der Bücherschau



Brigitte Kronauers "Der Scheik von Aachen"
Ihr neuer Roman
(fk) - "erzählt von den Zumutungen der Wirklichkeit, denen manchmal nur noch mit begründeten Träumen beizukommen ist." + mehr in der Bücherschau




Steffen Popps "118"
mehr zum Autor in der Bücherschau
mehr hier + Rezension hier








Anne Webers
"Kirio"

Hörfunkkritik von Gabriele von Arnim - mehr über die Autorin in der Bücherschau




Natascha Wodins "Sie kam aus Mariupol" - mehr in der Bücherschau + zum Buch hier
(tages) - Familiengeschichte als Jahrhundertpanorama: Natascha Wodin und ihr außerordentliches Buch "Sie kam aus Mariupol" über das Schicksal der Zwangsarbeiter im Dritten Reich.


+ Sachbuch/Essayistik

Leonhard Horowski für
"Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts" - mehr hier






Klaus Reichert für

"Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Jörg Später für
"Siegfried Kracauer. Eine Biographie"
Heimholung des "Exterritorialen"
(gue) - Rezension von Wolfram Schütte
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Barbara Stollberg-Rilinger für

"Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit" - mehr über die Autorin Bücherschau + hier zum Titel






Volker Weiß für

"Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes" - mehr hier




+ Übersetzung

Holger Fock & Sabine Müller übersetzten
aus dem Französischem: "Mathias Enard: Kompass"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Gregor Hens übersetzte

aus dem Englischen: "Will Self: Shark"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau





Eva Lüdi Kong übersetzte
aus dem Chinesischen "Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Gabriele Leupold übersetzte
aus dem Russischen: "Andrej Platonow: Die Baugrube" - Hörfunkrezension

Kommunismus noir
(fr) - Platonows verstörender, visionärer Roman - mehr in der Bücherschau




Petra Strien: übersetzte

aus dem Spanischen: "Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda" - mehr in der Bücherschau


--------------

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 9. März 2017

IT-News

Soziale Netzwerke
Die gefährliche Reise eines Strichmännchens
(sp) -Schüler haben die Zeichnung eines Männchens auf virtuelle Weltreise geschickt. Jetzt sind sie erschrocken, wie weit "Nico" gekommen ist.

Drohende Abmahnungen

Warnung vor der Google-Bildersuche
(t3n) - Ist die neue Google-Bildersuche mit geltendem deutschen Recht vereinbar? Experten bezweifeln das. Aber auch Nutzer könnten, etwa durch die Nutzung der Teilen-Funktion, in die Abmahnfalle tappen.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Neue Frauenbewegung
"Ein massenhafter Aufschrei"
(sp) - Von Asien über Europa bis in die USA gab es am Weltfrauentag Proteste. Warum ist der 8. März plötzlich wieder so wichtig? Die Forscherin Margreth Lünenborg sieht darin ein Zeichen für große Veränderungen.
In Zukunft ohne Frauenbilder
(fr) - Der moderne Feminismus will nicht die Lage von einigen Frauen verbessern, sondern die ganze Gesellschaft.

TV/Radio, Film + Musik-News


Nockherberg 2017 










(mbs) - Dieses Jahr gab es beim Starkbieranstich eher ein Levitenlesen light: Mama Bavaria war am Weltfrauentag nicht allzu streng & erklärte die "bayerischen Naturgesetze".
Und beim von Marcus H. Rosenmüller inszenierten Singspiel "Scheining" verwischten sich für Zuschauer wie für die Politprominenz Fake & Wahrheit.

WDR-Politmagazin

Opposition ist kein Mist
(sz) - "Monitor" schreckt auch vor Kritik am eigenen Haus nicht zurück. Unter Redaktionsleiter Georg Restle hat das Format in jüngster Zeit sein Profil geschärft. Bevorzugt berichtet man über Themen, die sonst kaum jemand abdeckt und erntet damit nicht nur Jubelstürme. Von Hans Hoff

Abgehört
Neue Musik Süßer Synthie
(sp) - Versöhnlich-utopischer Powerpop von MUNA. Außerdem: erhabene Roots-Musik von Valerie June und vernichtender Grunge-Rap aus Seattle.
Wer's trinkt, wird selig
(sp) - Jazz und Funk, Hip-Hop und Soul, volltrunken fusioniert: Bassist Thundercat definiert auf seinem Album "Drunk" den Westcoast-Sound der Stunde. Außerdem: Neues von Tokio Hotel und den Sleaford Mods.


Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
(mbs) - ... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia

Referendum in der Türkei
"Vaterlandsverräter oder Verräter der Freiheit"
(fr) - Der türkischstämmige Islamwissenschaftler Karadag sieht die Deutschtürken in einem Konflikt, den Erdogan ausnutzt.
Erdogan-Unterstützer in Deutschland
(dra) - "Das sind oft Menschen, deren Träume nicht verwirklicht werden konnten"

Wall Street Journal legt nach
Höckes Hitler-Verharmlosung in der US-Zeitung?
(mee) - Der Ärger rund um ein Interview des Thüringer-AfD-Chefs Björn Höcke wegen seines Interviews mit dem Wall Street Journal geht weiter. Nachdem Höcke behauptet hatte, die Zeitung habe seine Aussagen zu Adolf Hitler aus dem Zusammenhang gerissen, hat das WSJ nun einen Tonbandmitschnitt des Interviews veröffentlicht aus dem klar hervorgeht, dass Höcke die Person Hitler verharmlost hat.

Das Kalenderblatt für den
68. Jahrestag bzw. den 736.399. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - März 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia