Medienticker

Teufelskreis des Erfolgs

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
01.08.2017. Aktualisiert: Berliner Microsoft-Newsroom eröffnet - Rückzahlungen: VG-Wort:-Bescheide an 1.900 Verlage & ein Hilfsfonds für Härtefälle - Debatte: Publikationsfreiheit, Open Access & die Geisteswissenschaften - Vietnam: Journalist bekommt Morddrohungen - Polen: Kampf gegen deutsche Verlage - Im Netz der Lügen: Fake News verbreiten - Rankings: Zuverlässige Bestseller-Listen? + Neurechte Sommerlektüre liest sich, wie Alexander Gaulands Sakkos aussehen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen." (Joseph Wood Krutch)

Aktualisiert: +12:30 Uhr

Heute u. a.:
+ Microsoft eröffnet
Newsroom in Berlin
(turi2) - Wir fahren nach Berlin: Microsoft gründet in Berlin einen zentralen Newsroom mit rund 70 Redakteuren aus verschiedenen Ländern. Zunächst will der Software-Konzern aus der Hauptstadt die Seiten MSN und Bing für Deutschland, Österreich, die Schweiz, Schweden und Polen bestücken. Weitere europäische Länder sollen folgen. Der Newsroom wird von Burdas Content-Arm C3 und dessen Tochter

+ Videoüberwachung (Test)
Kameras erkennen Gesichter am Berliner Südkreuz
(rbb24) - "Bitte recht freundlich", heißt es ab jetzt am Berliner Bahnhof Südkreuz: Dort wird eine Software zur Gesichtserkennung getestet. Die Datenschutzbeauftragte kritisiert den Versuch - wer anonym bleiben will, kann den Kameras aber aus dem Weg gehen.
Wer sich überwachen lässt, bekommt Amazon-Gutscheine
(sz) - Sein Gesicht sechs Monate lang in Überwachungskameras an einem Berliner Bahnhof halten? Die Bundespolizei lockt Freiwillige - besonders eifrigen Testern winkt sogar ein Hauptgewinn.

Verwertungsgesellschaft

Rückzahlungen an die VG Wort
(bb) -  In diesen Tagen erhalten rund 1.900 Verlage von der VG Wort Bescheid über die Summe der endgültigen Rückforderungen für die Jahre 2012 bis 2015. Mitgliedsverlage können, wenn alle anderen Möglichkeiten der Zwischenfinanzierung ausgeschöpft sind, einen Antrag auf Unterstützung durch den Hilfsfonds der Börsenvereinsgruppe stellen.
VG Wort fordert 50 Millionen Euro zurück
+ (bb) - Autoren verzichten auf fünf Millionen Euro zugunsten von Verlagen

Debatte
Publikationsfreiheit.de, Open Access & due Geisteswissenschaften

(lib) - Der Aufruf "Publikationsfreiheit für eine starke Bildungsrepublik" war unbestreitbar eine prägendes Ereignis der Debatten und Kontroversen vor allem aber nicht nur um das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG). Er verfehlte allerdings, wie wir nun wissen, sein unmittelbares Ziel. Der Bundestag beschloss selbst angesichts der Unterschriften von Jürgen Habermas, Jürgen Osterhammel und Marlene Streeruwitz eine Neuregelung der Urheberrechtsschranken im deutschen Urheberrechtsgesetz, die dank eines Zugeständnisses an die Presseverlage kurz vor Beschluss die Reichweite der Schranken leicht begrenzen, punktuell ein paar Lücken schließen (Textmining) und sichert insgesamt die Situation, die sich aus den drei berühmten Körben der deutschen Urheberrechtsgeschichte ergab, in neuen Formulierungen. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass der Aufruf nichts als diskursive Aquafitness war. Ganz im Gegenteil ... Von Ben Kaden

Vietnam
Journalist bekommt Morddrohungen
Entenfleisch mit frischem Blut

(taz) - Seit der Berliner Journalist Trung Khoa Le kritisch über die vietnamesische Regierung berichtet, erhält er Morddrohungen.

Kampf gegen den vermeintlichen Einfluss
deutscher Verlage auf die polnische Politik
(ejo) - Die polnische Regierungspartei "Recht und Gerechtigkeit" hat eine Gesetzesinitiative angekündigt, um den vermeintlichen Einfluss deutscher Verlage auf die polnische Politik zu bekämpfen. Was hat es damit auf sich?

Im Netz der Lügen

Wie leicht lassen sich Fake News verbreiten?
(dflk) - Der ARD-Film "Im Netz der Lügen" befasst sich mit dem Kampf gegen Fake News. Wie einfach lassen sich Falschmeldungen im Internet verbreiten und damit Stimmung machen? Diesen und anderen Fragen geht Claus Hanischdörfer in seiner Dokumentation nach.
Medienforscher blamiert sich
(mee) - Der Hohenheimer Kommunikationswissenschaftler Wolfgang Schweiger wird gerne zitiert, wenn Medien über das Thema Fake-News berichten. Sein Auftreten in der ARD-Dokumentation "Im Netz der Lügen - Der Kampf gegen Fake News" wirft allerdings die Frage auf, was außer seinen akademischen Weihen ihn eigentlich zum Experten macht.

Teufelskreis des Erfolgs
Wie zuverlässig sind Bestseller-Listen?
(stgtn) - Seit der "Spiegel" ein rechtes Skandalbuch von seiner Bestsellerliste gestrichen hat, steht ein Zensurverdacht im Raum. Wie zuverlässig sind Rankings, die über große Marktmacht verfügen? Wie kommen sie zustande? Eine Schadensbesichtigung. Von Stefan Kister

"Finis Germania"
Die neurechte Sommerlektüre
(vice) - liest sich, wie Alexander Gaulands Sakkos aussehen. Von  Niclas Seydack

 Flüchtlingsberichterstattung
Angstfigur: Der gewalttätige Einwanderer 
(welt) - Die Berichterstattung über Flüchtlinge hat sich deutlich verändert. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie. In den Fokus seien Einwanderer als Gewalttäter gerückt. Die Forscher machen ein Datum als Wendepunkt aus.

Wolfram Schüttes
Petits riens (24)
(gue) - Wo ich nichts weiß, macht mich nichts heiß - Verlust-Anzeige -Der kleine Unterschied - Kniefall - Allein diese beiden - Die Verwandlung

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Videos
Lesungen
Die Autoren-Plattform zehnseiten.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Scaramucci gefeuert
"Ein großartiger Tag im Weißen Haus"
(dlf) - Nur zehn Tage nach dessen Ernennung hat der US-Präsident seinen Kommunikationschef Scaramucci gefeuert. Der neue Stabschef John Kelly soll nun mit einem eigenen Team für Geschlossenheit sorgen. Der Präsident gibt sich von der chaotischen Situation unbeeindruckt. Er twitterte, es sei ein "großartiger Tag" im Weißen Haus. - s. a. "The Würstchen of Wall Street"
E-Mail-Betrüger legt Top-Beamte herein

(mm) - Donald Trump lobt bei vielen Gelegenheiten die Qualitäten seines Regierungsteams. Nun sind enge Mitarbeiter des Weißen Hauses auf einen E-Mail-Betrüger hereingefallen, der sich nicht mal anstengen musste.
Trump soll Russland-Ausrede seines Sohnes diktiert haben

(t-o) - Donald Trump Jr.dementierte, dass er sich aus Wahlkampfgründen mit der russischen Anwältin getroffen habe - das Dementi war falsch und stammte mutmaßlich aus der Feder seines Vaters.
Und die offiziellen White-House-
Verlautbarungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Hans Ulrich Gumbrecht
Die Rückkehr von Gewalt
(faz) - Noch vor wenigen Jahren galt es als letzter Schrei unter Intellektuellen, Erfahrungen von Gewalt oder Macht als "diskursive Phänomene," "Differenziale des sozialen Wissens," "Strukturen der Kommunikation" oder was immer sonst sich an Begriffen für eine nicht-physische Welt anbot, zu "entlarven." Im nicht mehr ganz unmittelbaren Rückblick nimmt diese einst so beliebte und endlos wiederholte Geste den Schein des Altklugen an, den Schein eines naiven und vor allem deshalb impertinenten Glaubens an eigene geistige Überlegenheit.von

Lyriksommer
Ein Monat voller Poesie
Das Programm der kommendenden Wochen
Gespräch mit Kolja Mensing (08:02 Min)
Kettengedicht von Rinck, Czernin, Stolterfoht
Zuschauen, wie Lyrik entsteht
(dlfk) - Drei Autoren, ein Kettengedicht - und viele Zeugen. Monika Rinck, Franz Josef Czernin und Ulf Stolterfoht schreiben exklusiv für Deutschlandfunk Kultur gemeinsam an einem Text. Das Besondere: Sie können den Entstehungsprozess live verfolgen.
Zuschauen beim Gedichte schreiben
Gespräch mit Andre Hatting (04:20 Min)

Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps für Dienstag, den
1.8.2017, von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Musiktipp I
19.04 Uhr - Bayern 2 - Zündfunk
Conor Oberst - live im Münchner Atomic Café 2004


Musiktipp II
19.30 Uhr - Ö1 - Salzburger Festspiele 2017
Werke von Joseph Haydn und Olivier Messiaen
Cuarteto Casals; Igor Levit und Markus Hinterhäuser, Klavier.



20.00 Uhr - byte.fm - Die Welt ist eine Scheibe Subversiv

Musiktipp III
20.04 Uhr - ARD Radiofestival - Konzert
"Wittener Tage für neue Kammermusik"
Philippe Manoury, Brian Ferneyhough,Ondrej Adámek, Rand Steiger, Nicolaus A. Huber



Musiktipp IV
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazz Live
Sebastian Sternal Trio (1/2)


Hörtipp I
19.20 Uhr -  SWR2 - Tandem Klappstuhllesung
"Infanteristen der Zukunft" Von Christina Hansen

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern 2 - Nachtstudio
"Das Freie Theater gibt es nicht?" Über Glanz und Illusionen künstlerischer Freiheit

Hörtipp III
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Klangfarben der Provence" Von Ernst Hartmann und Karl-Heinz Stevens

Siehe auch das Programm vom Webradio

  & mehr TV+Hörfunktipps hier

Und der documenta-Hörtipp









SWR2 Literatur-Hörtipps










Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Einwanderer, Gutscheine, Selfie
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1.  Angstfigur (welt)
2. Finis Germania (vice)
3. Puff-Gutscheine (meedia)
4. Entenfleisch (taz)
5. Deutsche Dominanz (ejo)
6. Verdammten Fotos (sz)

Presseschau im Hörfunk
vom 1. August 2017 07:05 Uhr
(dlf) - Kommentiert werden heute die Wahl in Venezuela und die Reaktion Russlands auf die US-Sanktionen. Zunächst aber geht es um das Stühlerücken im Weißen Haus, ohne dass die Entlassung von Kommunikationsdirektor Scaramucci bereits berücksichtigt wurde.
... und die Feuilletons
(dlfk-audio) - durchgeblättert

Die Titelseiten vom Dienstag





















s. a. die TV/Radio, Film + Musik-News


Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 1. August 2017

 US-Fotopublizist
John Morris ist tot
(sp) - Er veröffentlichte einige der wichtigsten Fotos des 20. Jahrhunderts - und wurde so selbst zur Legende: Jetzt ist der amerikanische Bildredakteur John Morris im Alter von 100 Jahren in Paris gestorben.

Hat Crowdfunding
Ihren Verlag gerettet, Herr Engelmann?
(bb) - Der Ventil Verlag hat gerade in Rekordzeit 15.000 Euro per Crowdfunding eingesammelt. Wie der Mainzer Verlag das geschafft hat und wofür das Geld eingesetzt werden soll, erklärt Jonas Engelmann, einer der fünf Verleger des Kollektivbetriebs.

Krautpublishing
Funding ist Pop
(eb) - Leser-Crowd hilft Ventil-Verlag aus der Finanz-Klemme

Lagardère Publishing

Mehr Umsatz in Großbritannien und den USA
(bb) - Lagardère Publishing hat im ersten Halbjahr 1,02 Milliarde Euro Umsatz erzielt und damit 5,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Ergenbis vor Abgaben und Steuern (EBIT) kletterte auf 41 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2016: 36 Millionen Euro).

Self-Publishing und die
Veränderungen auf dem Buchmarkt
(lc) - Für seinen YouTube-Kanal 2top secret books" spricht der Journalist Michael Lutz regelmäßig mit Self-Publishern und Menschen aus der Buchbranche.

Das Sterben geht weiter
Wann in Paris die letzte deutsche Buchhandlung schließt,
(sz) - dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein. Dabei geht auch ein Stück deutsch-französischer Dialog verloren.

Bestseller-Autorin wird 75
Die Bauherrin des "Geisterhauses"
(saar) - Die Schriftstellerin Isabel Allende wird übermorgen 75 Jahre alt. Die Chilenin, die 1975 ins Exil ging, fühlt sich von der intellektuellen Elite ihrer Heimat "gehasst".

Wer hat dafür Zeit?
App bietet hunderte Kurzgeschichten
(sz) - Der neueste Roman von T. C. Boyle hat 600 Seiten, der aktuelle von Paul Auster sogar 1250. Wer hat dafür Zeit? Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Aufmerksamkeitsspanne von Erwachsene angeblich nur acht Sekunden betragen soll. Was also tun, wenn man literarisch nicht einrosten möchte? Kurzgeschichten lesen. Doch die haben es schwer, die Kunst der Kurzgeschichte droht auszusterben.

Nachruf
Sam Shepard im Alter von 73 Jahren gestorben
(dlf) - Ein Sprecher der Familie teilte Medienberichten zufolge mit, Shepard sei im Alter von 73 Jahren in seinem Haus im Bundesstaat Kentucky an den Folgen einer Krankheit gestorben. Shepard war als Charakterdarsteller in Filmen und als Verfasser von Theaterstücken berühmt geworden. Mit dem Stück "Vergrabenes Kind" gewann er 1979 einen Pulitzer-Preis. 1984 wurde er für seinen Auftritt im Film "The Right Stuff" für den Oscar in der Kategorie "Beste Nebenrolle" nominiert.
Multitalent & bedeutende Stimme
(3sat) - "Es gibt Stellen, an denen Schreiben Darstellen bedeutet und umgekehrt", sagte Sam Shepard einmal. "Ich interessiere mich weniger für die Teilbereiche als für die Art, wie die Dinge sich überschneiden. Sam Shepard konnte beides, darstellen und schreiben.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Literatur im Hörfunk
Buchhändlerempfehlungen
(bb) - Jeweils freitags um 10.45 Uhr sprechen Buchhändler in Deutschlandradio Kultur über aktuelle Bücher - Bestseller und solche, die es werden könnten. Hier zum Anhören: die Empfehlungen von Lena Wöllmer, Buchhandlung Vielseitig in Schneverdingen in de Lüneburger Heide

Jandy Nelson und Catrin Fischer
"Ich gebe dir die Sonne"

Ein 16-jähriges Zwillingspärchen bewirbt sich auf einer Kunstschule - doch nur das Mädchen wird genommen. Das Buch erzählt, wie es mit den beiden weitergeht - wie sich die ehemals Unzertrennlichen überwerfen. Ein Buch auch für Jugendliche und Erwachsene.

Stefan Bonner und Anne Weiss
 "Wir Kassettenkinder. Eine Liebeserklärung an die Achtziger".

Humorvoll erzählt: In kleinen Anekdoten geht es im Schnelldurchlauf durch die 80er Jahre. Von technischen Neuerungen (die ersten Heimcomputer) bis zu politischen Veränderungen (der Mauerfall) und großen Ereignissen wie Tschernobyl.

Sofie Sarenbrant
"Der Mörder und das Mädchen".

Übersetzt von Hanna Granz
Der Pageturner erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die mit ihrer Tochter vor ihrem gewalttätigen Ehemann fliehen will. Kurz bevor sie ihn tatsächlich verlassen will, wird er tot aufgefunden, und sie gerät ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Hochspannend!

Literatur im Fernsehen: Vorschau
Literarisches Quartett, 11. Aguust
(bb) - Die Titelliste
Virginie Despentes
"Das Leben des Vernon Subutex"

Schon mit ihrem Debüt "baise -moi-Fick mich" machte Virginie Despentes Furore. Mit ihrem neuen Roman "Das Leben des Vernon Subutex" legt die Skandalautorin nun nach: Die Geschichte eines rasanten sozialen Abstiegs. Gerade noch Besitzer eines angesagten Plattenladens, landet Subutex auf der Straße. Er schnorrt sich durch die Wohnungen seiner Freunde und Ex-Geliebten und wird mit allen Facetten einer kaputten Gesellschaft konfrontiert. In Frankreich wird Despentes vielstimmiges Panorama nicht umsonst mit Balzac verglichen. - mehr über die Autorin in der Bücherschau

Richard Ford

"Zwischen ihnen"
Wenig ist uns so vertraut und zugleich so geheimnisvoll fremd wie das Leben der eigenen Eltern. "Zwischen ihnen" ist Richard Fords persönlichstes Buch. Darin zeichnet der amerikanische Bestsellerautor das Bild seines Vaters und seiner Mutter und versucht zu ergründen, wer sie waren, bevor sie seine Eltern wurden. Bis zu seiner Geburt führten die beiden ein Nomadenleben. Im Amerika der 30er Jahre legte der Vater als Handlungsreisender unzählige Meilen durch die Südstaaten zurück, immer in Begleitung seiner geliebten Frau. Dann kommt ein einziges spätes Kind und alles ändert sich. - mehr über Ford in der Bücherschau

Franzobel
"Das Floß der Medusa"
"Nichts für frankophile, Rotwein trinkende, Käse degustierende Modefuzzis", heißt es zu Beginn des Romans "Das Floß der Medusa". "Gut, die Sache liegt mittlerweile mehr als zweihundert Jahre zurück. Wir können es uns also bequem machen und uns versichern, wir sind anders, bei uns kommt so was nicht vor. Doch ist das wirklich so?" Auf der Folie der historischen Schiffskatastrophe erzählt der österreichische Schriftsteller Franzobel vom Kampf aller gegen alle und fragt nach der Bedeutung von Moral und Menschlichkeit in Extremsituationen. - mehr in der Bücherschau

Paulus Hochgatterer
"Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war"
Paulus Hochgatterer ist Kinderpsychiater und Schriftsteller. Immer wieder spielen Jugendliche, Außenseiter und psychisch Kranke eine wesentliche Rolle in seiner Literatur. In "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war"  ist es ein 13 jähriges Mädchen, das sich an nichts erinnern kann. Auf einem Bauernhof trifft Nelli Ende 1944 auf einen russischen Kriegsgefangenen. Er trägt nichts bei sich außer einer Leinwandrolle. Ein berühmtes Gemälde? Zwischen den beiden entspinnt sich eine  Freundschaft, die durch eine Gruppe von Wehrmachtssoldaten jäh unterbrochen wird.  - mehr in der Bücherschau
Ausstrahlung am 11. August von 23 Uhr im ZDF

Kulturnews
(dra-audio) - 1. August 2017
Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab August 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen


04.08.
Dostojewski Comic-Biografie
Interaktive Lesung mit
Vitali Konstantinov während der
9. Literarischen Sommerakademie Schrobenhausen im Juze Greenhaus - Bürgermeister-Stocker-Ring 47



Bis 6.8.
9. Literarische Sommerakademie Schrobenhausen
(LISA-Programm-pdf) u. a.mit
Judith Kuckart "Schreiben zwischen Fremdem und Eigenem" + Friederike Kretzen "Vom unsagbaren Leben" + Edda Ziegler "Autobiographisches Schreiben",+ Norbert Niemann "Erzählende Zeit, Erzählzeit, Erzählen in der Zeit" + Thomas Kastura "Transkulturelles Schreiben + Vitali Konstantinov "Vom Comic zur Graphic Novel"

04.09.
Denis Scheck in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich über Jane Austens "Vernunft & Gefühl" aus Anlass ihres 200. Todestages (18.07.)
26.11. - Waltrop, Hof Neugebauer
27.11. - Nordhorn, Stadtbibliothek
01.12. - Hannover, Buchhandlung Decius
11.12. - Hamm, Bucerius Saal

 

s. a. Holly Ivins: "Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt" - mehr hier + mehr über Jane in Austen in der Bücherschau



 



+++ Ausstellungen +++


ab 28.07.
Happy Birthday
Quint Buchholz - Ausstellung Illustration zu "Sonne, Mond und Abendstern" anlässlich seines 60. Geburtstages
im Münchner Buchpalast, Kirchenstraße 5 (Haidhausen)

27. 09. 19:30 Uhr Werkstattgespräch mit
Quint Buchholz & Dorothée Kreusch-Jacob

Bis 03.09.
Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen

Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.



Bis 10.09
Willy Fleckhaus
Design, Revolte, Regenbogen

Das Museum Villa Stuck präsentiert die erste große museale Würdigung von Willy Fleckhaus' Schaffen. Zu sehen sind ca. 350 Objekte aus der Hand des bedeutenden Grafikdesigners und Art Directos, darunter Magazine, Fotografien, Illustrationen, Bücher, Buchreihen und Plakate. - siehe auch hier




Bis 17.09.
Ausstellung "After the Fact"
Glauben, was man nicht sieht
(dlfK) -Das "Postfaktische" und "Fake News" gelten als Schlüsselbegriffe der Zeit - und können als Umschreibungen von Propaganda gelesen werden. Wie Künstler diese kritisch reflektieren, zeigt die Ausstellung "After The Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert" im Münchner Lenbachhaus.



Bis 17.09
Trügerische Idylle
Vom Wandel des kulturellen Miteinanders im Tegernseer Tal (mbs) - Am 28. Mai wird eine Ausstellung über Literaten & Künstler von 1900 bis 1945 im Gulbransson Museum eröffnet.  Zu sehen sind Zeichnungen & Dokumente u. a von Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer & der Mann-Familie.


Bis 24.09.

taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...



Bis 05.11.
Oskar Maria Graf
Rebell, Weltbürger, Erzähler
im Münchner Literaturhaus
Die Lebensgeschichte des bayerischen schriftstellers (1894-1967), eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit & sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht & Asyl.



Bis 19.11.
Norddeutsche Reformationsgeschichte
(dlf) - Mit einem Festakt im Braunschweiger Dom ist die Sonderausstellung "Im Aufbruch - Reformation 1517-1617" eröffnet worden. - mehr hier








Bis 30.11.
Wagner im Comic
Ausstellung im Richard Wagner Museum Luzern




Abb.
Flavia Scuderi, Andreas Völlinger "Wagner- Die Graphic Novel"

IT-News

Kryptowährung
Umstellung bei Bitcoin
(futur) - Was sich ab morgen ändert

Debattenkultur im Netz
"Der radikale Versuch, nicht zu polarisieren"
(sp) - Haben die Parteien verstanden, wie Wahlkampf auf Facebook funktioniert? Nicht so richtig, findet Hannes Ley. Bis auf eine. Der Gründer der Gruppe #Ichbinhier sagt, ob eine gute politische Debatte auf Facebook überhaupt möglich ist.


Archiv: IT-News

Medien-Personal

Junge Verlagsmenschen
Klares "Ja" zum Gütesiegel für Volontariate
(bb) - Die Jungen Verlagsmenschen wollen in Partnerschaft mit Arbeitgebern ein Volontariatsgütesiegel für fair ausbildende Verlage ins Leben rufen: Das hat das Nachwuchsnetzwerk am vergangenen Wochenende in Köln beim Jahrestreffen beschlossen - und einen neuen Vorstand gewählt.

Tarifeinigung
Renten steigen bei ARD-Anstalten künftig langsamer
(dwdl) - Die ARD hat sich mit den Gewerkschaften auf eine Reform der betrieblichen Altersversorgung geeinigt. Die Entwicklung der Betriebsrente bleibt bei Altverträgen weiter an die Gehaltsentwicklung gekoppelt, allerdings künftig mit einem Abschlag. Für neue Beschäftigte wird das System umgestellt

Bildungssystem
Die Schulpflicht gehört abgeschafft!
(dlfk) - In Bremen und Niedersachsen enden morgen die Sommerferien. Ob die Schüler Lust haben oder nicht, fragt keiner - die Schulpflicht ruft. Philip Kovce, meint, das muss nicht sein. Den Bildungsauftrag gegenüber Kindern und Jugendlichen als Schulzwang auszulegen, sei falsch.


TV/Radio, Film + Musik-News











"Sie war von Anfang an eine Dame"
Volker Schlöndorff im Gespräch
(dlfk) - Das Timbre eines Violoncellos, der Gang dem Gleiten eines Segelschiffes gleich: Wenn Regisseur Volker Schlöndorff von der Schauspielerin Jeanne Moreau spricht, gerät er ins Schwärmen. Nun ist die französische Filmlegende im Alter von 89 Jahren gestorben.










s. a. die heutige efeu-Kulturrundschau

Rechtsrock
Europas "große, neue Pop-Rechte"
(dlfk) - In Europa sei eine neue Pop-Rechte entstanden, warnt Susann Witt-Stahl vom Magazin "Melodie & Rhythmus". "Eine Art bunter Blumenstrauß aus älterer populärer Nazi-Kultur" und "neurechter, rechtspopulistischer Kultur". Leider sei der Blick der Medien oft verengt auf Nazi-Bands.

Digitale Musik-Player
Shuffle - Abschied - iPod - Apple
(sp) - Apple stellt den Verkauf von iPod Nano und iPod Shuffle ein. Damit endet die Ära der erzwungen zufälligen Musikwiedergabe. Ein Abschiedstext, den Sie lesen müssen, wie man mit dem Shuffle Musik hörte.

Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk

Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk
siehe Hör-Tipps & mehr unter TV/Radio
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Varia























Neue Ministerien statt neuer Abwrackprämien
Zetsche & das Ministerium für Unternehmertum, Zukunft, Innovation (UZI)
(ks) - Die aktuellen Ministerien und 'Ministerausbildungen' reichen längst nicht mehr, unser Land erfolgreich zu führen. Ralf Schwartz mit einem ersten Vorschlag.

Das Kalenderblatt für den
213. Jahrestag bzw. den 736.544. abendländischer Zeitrechnung.

Oberbayerischer Locus amoenus


(mbs) - August-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia