Richard Ford

Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi, geboren. Nach dem Literaturstudium und diversen Jobs, u. a. als Sportreporter, gelang ihm mit seinem gleichnamigen Roman 1986 der Durchbruch. Mittlerweile liegen von ihm fünf Romane vor. 1996 erhielt Ford sowohl den Pulitzer-Preis als auch den PEN/Faulkner Award für "Unabhängigkeitstag" und 2001 den PEN/Malamud Award für seine Short Stories.

Richard Ford: Frank

Cover
Hanser Berlin, Berlin 2015
ISBN 9783446249233, Gebunden, 224 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Frank Heibert. Frank Bascombe ist wieder da: Richard Ford schickt seinen mürrischen Melancholiker auf eine Odyssee verstörender Begegnungen. Familientragödien, bösartige Exfrauen,…

Richard Ford: Kanada

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2012
ISBN 9783446240261, Gebunden, 464 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Frank Heibert. Illegaler Handel, ein Banküberfall, drei Morde - um nicht weniger geht es in Richard Fords neuem Roman. Dells Eltern sind nach einem gescheiterten Banküberfall…

Richard Ford: Die Lage des Landes

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2007
ISBN 9783827000651, Gebunden, 681 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Frank Heibert. Frank Bascombe hat eine Menge erreicht, sein Leben ist aufgeräumt und erfüllt, nun könnte er als abgeklärter Genießer dem verdienten Ruhestand entgegengehen.…

Richard Ford: Eine Vielzahl von Sünden

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783827000644, Gebunden, 380 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Frank Heibert. Die zehn Erzählungen umkreisen das Thema der Untreue. In Momentaufnahmen zeigt Ford Episoden einer heimlichen Liaison. Dabei fängt er das Verlangen ein, das Männer…