Medienticker

Die Angst des Bill Gates

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
21.02.2017. Die FAZ & Deniz Yücel: Intellektueller & moralischer Auffahrunfall - Fake News: Die Entwicklung von Gerüchten - US-Medien: Die neue Hartnäckigkeit - Vorratsdatenspeicherung: Wirtschaftsministerium will keine für WhatsApp & Co. - Mathias von Blumencron: Zu Paid Content kann man niemanden zwingen - Podcast #NewWork: Sind Frauen die Schlüsselfiguren für die digitale Transformation? + Wer macht Geschichte? Strukturen oder Personen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Man schließe einen Blick in sich selbst; man setze alles, was man weiß, als wüsste man es nicht, beiseite; auf einmal ist man in einer undurchdringlichen Nacht."
(G.E. Lessing)

Heute u. a.:
Die FAZ & Deniz Yücel
Intellektueller und moralischer Auffahrunfall
(welt, fas) - FAZ-Korrespondent Michael Martens hat in einem Kommentar kritisiert, dass die Welt den festgenommenen Journalisten Deniz Yücel in die Türkei geschickt hatte - weil er Türke ist. Das ist Unsinn. Von Sascha Lehnartz
Wie Erdogan einen deutschen Journalisten mundtot macht
(faz) - Bei der Verhaftung des Korrespondenten Deniz Yücel geht es nicht nur um Journalismus. Auch auf politischer Ebene steht Einiges auf dem Spiel im Verhältnis zwischen der Türkei und Deutschland. Von Michael Martens
Deniz Yücel bleibt weiter in Haft
(tages) - Der "Welt"-Korrespondent sitzt noch immer im türkischen Gefängnis. Trotz internationaler Proteste wurde sein Ausnahmezustand am Montag um eine Woche verlängert

Zeit Verlag
Digitales und Dienstleistungen als Umsatztreiber
(mee) - Zeit Verlag legt im Jahr 2016 um sieben Prozent zu

Fake News
Über die Entwicklung von Gerüchten
(boell) - "Fake News" sind weder neu, noch lassen sie sich alleine mit medialen Eingreiftrupps bekämpfen. Hoaxmap-Gründerin Karolin Schwarz über die Entwicklung von Gerüchten im Internet und die aktuellen Initiativen zu deren Eindämmung.

US-Medien
Die neue Hartnäckigkeit
(taz) Nicht alles ist schlecht unter Trump. Er sorgt für neue Höhenflüge im politischen Journalismus. Das wird mit steigenden Auflagenzahlen honoriert. - Für die Medien in den USA ist Donald Trump das "Geschenk, das sich nicht erschöpft". Schon in seinem Wahlkampf verhalf der Kandidat, der bei seinen Meetings JournalistInnen ausbuhen ließ, den Zeitungen und TV-Sendern zu sensationellen Auflagen, Einschaltquoten und Klickzahlen.

New York Times
Mehr als 200.000 gesponserte Schüler-Abos
(dnv) - Die New York Times (NYT) hat mit einem Sponsoring-Programm innerhalb von neun Tagen genug Geld für rund 209.000 digitale Abonnements gesammelt, die Schülern öffentlicher Schulen zur Verfügung gestellt werden.
(vimeo) - Alle ersten Seiten der NYT seit 1852

Mathias  von Blumencron
Zu Paid Conten kann man niemanden zwingen
(mee) -  Vor dem anstehenden Start von Spiegel daily sprachen Meedia mit dem FAZ-Digital-Chef über seine Erfahrungen mit News-Apps, wie FAZ "Der Tag", seine Skepsis gegenüber Facebooks Instant Articles und seine Haltung zu Paid Content. Sein Fazit: "Bei der Bezahlgeschichte können wir niemanden zwingen. Es hilft auch nicht zu betteln und zu jammern."
Washington Post unbegrenzt gratis lesen?
(mee) - Kanzleramtschef Altmaier wundert sich, dass Qualitätsjournalismus online etwas kosten soll

Interview

Die Angst des Bill Gates
(dlf) - Drei Szenarien machen Microsoft-Gründer Bill Gates Angst: Ein Atomkrieg, eine Pandemie und der Klimawandel. Die Ausbreitung einer Krankheit über Kontinente hinweg mache ihm aber am meisten Sorgen, sagte Gates im Deutschlandfunk. Denn darauf sei die Weltgemeinschaft am wenigsten vorbereitet. Und auch die neue US-Regierung beunruhige ihn.

Podcast #NewWork
Sind Frauen die Schlüsselfiguren für die digitale Transformation?
(dra) - Die neue Arbeitswelt ist weiblich, meint der Digitalexperte Robert Franken. Im Podcast spricht er darüber, warum wir uns endlich vom "männlichen Paradigma" der Arbeitswelt verabschieden und statt dessen das Potenzial der Frauen zur Entfaltung bringen sollten.

Vorratsdatenspeicherung
Wirtschaftsministerium will keine 
(turi2) - für WhatsApp & Co.

Strukturen oder Personen
Wer macht Geschichte?
(dra) - Sind gesellschaftliche Strukturen entscheidend für den Gang der Geschichte? Oder schreiben doch die "großen Männer" Geschichte, wie Napoleon und jetzt Trump mit seinen vielen Dekreten? In einer Persönlichkeit verdichten sich Tendenzen einer Zeit, meint der Historiker Thomas Brechenmacher.
Nach 165 Jahren
Unbekannter Roman von Walt Whitman entdeckt
(welt) - Walt Whitman ist der Dichter der US-Demokratie schlechthin. Nach 165 Jahren taucht nun ein unbekannter Roman von ihm auf, der ein multikulturelles Amerika preist. Eine Weltsensation zur rechten Zeit. Von Wieland Freund

Besuch bei Dacia Maraini
Die Grand Dame der italienischen Literatur
und ihr neues Buch "Das Mädchen und der Träumer" (dra-audio) - Von Jan-Christoph Kitzler (04:02 Min).
"Aus dem Italienischen von Ingrid Ickler. Träume sind Bruchstücke einer Wirklichkeit. Das weiß der Lehrer Nani Sapienza, als er von einem Mädchen träumt, das seiner verstorbenen Tochter ähnlich sieht. Nachdem er am Morgen danach von der vermissten Lucia im Radio hört, ist er überzeugt, dass sie ihm im Traum erschienen ist ..." (Klappentext) - mehr in der Bücherschau

Originalton
bachmann and me
(dra-audio) - Nora Bossong über ihr erste Bachmann-Lektüre (02:21 Min)



Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Chaostheorie
Konsultanten sind die Künstler der Enthemmung
(nzz) - Ein Essay des Philosophen Peter Sloterdijk über den Einflüsterer, der die Moderne entscheidend prägt.

Der tägliche Medien-Trump

Der Trump-Streichler

(faz) - Der Medienmogul Rupert Murdoch
US-Medien als vierte Gewalt
(taz) - Die neue Hartnäckigkeit


Hörtipps für den Abend
20:03 Uhr - Deutschandradio Kultur - Konzert
Musica Nova widmet sich englischer MusikNeue


00:05 Uhr - Deutschandradio Kultur - Feature
Paris, Place Saint-SulpiceUntergewöhnlich
Eine praktische Übung nach Georges Perecs "Versuch einen Platz in Paris zu erfassen" "Aus dem Französischen und mit einer Nachbemerkung von Tobias Scheffel. Vom 18. bis 20. Oktober 1974 lässt sich Georges Perec zu unterschiedlichen Tageszeiten in Cafes und am Brunnen an der Place St. Sulpice nieder und notiert, was sich Touristen oder Reiseschriftsteller aufschreiben ..." (Klappentext) - mehr in der Bücherschau


... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Februar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Verfahren, Versichert, Versprengt
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Moralischer Auffahrunfall (welt)
2. Journalisten & Kachelmann (uebermedien)
3. Fake News (boell)
4. Zwei Jahre recherchiert(correctiv)
5. Hartnäckigkeit (taz)
6. Every NYT front page since 1852 (vimeo)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Dämonische Doppelspiel
21.02.2017.
Großes Thema Sufismus. Auf Zeit online  plädiert der pakistanische Wissenschaftler Syed Qamar Afzal Rizwi für den Sufismus als Gegenpol zum islamistischen Extremismus. In Guardian und FAZ schreiben William Dalrymple und Ilija Trojanow über das Attentat auf den Sufi-Tempel in Sehwan Sharif, Pakistan. In Russland wird die "Beleidigung religiöser Gefühle" drakonisch verfolgt, berichtet politico.eu. In der der taz kritisiert Mark Terkessidis die "kritische Weißseinforschung". Und der Tagesspiegel berichtet über eine spektakuläre Revolte der Technischen Universität Berlin gegen die Wissenschaftsverlage.

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Es geht nicht ums Auserzählen
21.02.2017. Packend, kraftvoll und wild finden NZZ und Tagesspiegel Andrea Scartazzinis Oper über den taumelnden König "Edward II". Der Standard bewundert die Ballerina Rebecca Horner. Die taz feiert die kanadische Bildhauerin Liz Magor. Die Welt stürzt sich mit Walt Whitman ins vibrierende New York. Die Zeit führt vor, wie von Trollen inspirierte Musik klingt.
Hörfunk
Presseschau 07:05 Uhr
(dlf) -
Mit Stimmen zu den arbeitsmarktpolitischen Plänen des designierten SPD-Kanzlerkandidaten Schulz, zur geplanten Handyprüfung bei Asylbewerbern und zu den transatlantischen Beziehungen.
Aus den Feuilletons   
(dra) - gelesen von Hans von Trotha

Katja Lange-Müller erhält
Günter Grass Preis "Von Autoren für Autoren"
(stand) - Die Teilnehmer des Lübecker Literaturtreffens haben am Sonntag ihre Kollegin Katja Lange-Müller mit dem Günter Grass Preis "Von Autoren für Autoren" ausgezeichnet. In ihrer Laudatio würdigte die Schriftstellerin Eva Menasse die Preisträgerin als eine Autorin mit kunstvoll einfacher Sprache. In ihren Büchern sei alles echt, der Leser sehe, rieche, schmecke das Geschehen, sagte Menasse.


Nachrichten-Großhändler
Grundrauschen oder wie Nachrichten entstehen
(mbs) - In Anwesenheit der Filmemacher war in der oberbayerischen Provinz der Dokumentarfilm "Grundrauschen" über die dpa zu sehen. Die anschließende Diskussion zeigte, wie groß die Verunsicherung in Zeiten von "Lügenpresse"-Parolen & Medienschelte, Social Bots & Fake News ist ...

Marktanteile im Schulbuchgeschäft
Thalia lockt Schulfördervereine
(bb) - mit 12 Prozent Provision. Vielleicht sollten die Richter, die grünes Licht für solche Modelle geben, mal einen Blick in die Kalkulation unabhängiger Buchhändler werfen. Meint Thees Wullkopf, Geschäftsführer der Handels-Dienstleistungen Ha.Se GmbH.

Affiliate-Programme
"Einfallstor für den Verdrängungswettbewerb"
(bb) - Rein rechtlich ist es nicht zu beanstanden, wenn im Schulbuchgeschäft Provisionen an Fördervereine fließen. Trotzdem sind Affiliate-Programme eine Gefahr für die Vielfalt im Buchhandel: Börsenvereinsjustiziar Christian Sprang über die Folgen eines BGH-Urteils - und die Chancen, das Preisbindungsgesetz nachzubessern.

Nora Bossongs
Recherche im Rotlicht-Milieu
(dra) - Die Autorin Nora Bossong hat für ihr neues Buch "Rotlicht" in Sexkinos, Bordellen und Swingerclubs recherchiert. Die "mechanische Form von Sexualleben", die ihr dort begegnet sei, richte sich vor allem an Männer. Als Frau habe sie die Menschen im Rotlicht-Milieu irritiert. - mehr hier - mehr in der Bücherschau
Nora Bossong über ihr Buch "Rotlicht" 
(sz) - Wie soll unsere Gesellschaft mit Prostitution umgehen? Und warum kaufen sich Frauen keinen Sex? Für ihr Buch "Rotlicht" erforschte die Autorin Nora Bossong das Geschäft mit der Lust.

+ Literatur online
Adolf Muschg
Mit Goethe durchs Gebirg
(nzz) - von Roman Bucheli 21.2.2017, 05:30 Uhr
Die Erzählung "Der weisse Freitag" ist eines von Adolf Muschgs persönlichsten Büchern. Er folgt darin Goethes Spuren über die winterliche Furka - und findet am Ende zu sich selber. - mehr hier & in der Bücherschau

"Was ist deutsch?"
Was hat es mit der deutschen Seele auf sich?
(sz) - Der Germanist Dieter Borchmeyer folgt den Deutschen beim Versuch, sich ihre Geschichte zu erklären. Von Goethe über Wagner bis zu Walser - die Suche einer Nation nach sich selbst. Von Franziska Augstein - mehr hier & hier in der Bücherschau

 "ZukunftWohnen"
Migration als Impuls für Architektur und Stadtplanung
(dra) - Wie der wachsenden Wohnungsnot begegnen? Eine Gruppe von Architekten gibt mit "Zukunft: Wohnen" Antworten auf diese drängende Frage: Ankommende Flüchtlinge begreifen die Herausgeber als Chance, die Großstädte zu "Arrival Cities" umzugestalten.

+ Neues auf faustkultur.de
2015 ist in England die Monographie
(fk) - "Dramaturgy in the Making" erschienen. Es ist eine umfassende Darstellung der verschiedenen Aspekte der Dramaturgie, die für den Theaterliebhaber ebenso interessant sind wie für den Theaterpraktiker. Thomas Rothschild stellt das Buch im Vergleich mit einer jüngeren Veröffentlichung von Evelyn Deutsch-Schreiner vor.
Romantische Überraschungen
(fk) - Der Dirigent Michael Gielen wuchs in Gesellschaft klangvoller Namen auf. Der Vater war der Wiener Schauspieler und Regisseur Josef Gielen, die Mutter die Schauspielerin Rosa Steuermann, Schwester Salka Viertels, Eduard und Zygmunt Steuermanns. 1940 emigrierte die Familie nach Argentinien. Hans-Klaus Jungheinrich beschreibt anhand der 4. Ausgabe der Gielen-Edition die profilierte Position des "antitraditionalistischen" Dirigenten.

+ Bücherschau
Die freie Liebe im Südpazifik
20.02.2017.
Als Tolle Wortmusik feiert die FAZ das Klangkunstwerk  "Peng Peng Peng"  von Nora Gomringer und Philipp Scholz. Außerdem folgt sie auch in der Hörbuchfassung von Thoma Luz Judith Schalansky freudig durch alle Weltmeere und zu den abgelegenen Inseln.  Die SZ ackert sich durch Dieter Borchmeyers tausendseitige Untersuchung der "Was ist deutsch?"

+ Litratur im Hörfunk
Die Kunst frisst ihre Kinder
Musikerromane von William Gass & Joshua Cohen
(nzz) - Harmonisch ist überhaupt nichts in Cohens "Solo für Schneidermann" (siehe auch die Bücherschau)




und William Gass' "Mittellage" (siehe auch die Bücherschau) Vielmehr verflechten die beiden Autoren das Thema Musik mit finsteren Aspekten menschlicher Existenz.




Moskau 1936
Der Komponist im Treppenhaus
(dra) - Jede Nacht wartet der Komponist Dmitri Schostakowitsch im Treppenhaus darauf, dass ihn die Schergen des NKWD abholen. Das ist der Ausgangspunkt in "Der Lärm der Zeit" von Julian Barnes − historischer Roman, Künstlerroman und erotischer Roman in einem. Von Jörg Magenau - mehr in der Bücherschau

---------------------------
Nominierungen für den

Preis der Leipziger Buchmesse 2017
Jury nominiert vor allem neue Werke
(dra) - Jörg Plath & Christian Rabhansl im Gespräch mit Andrea Gerk. Hier in die drei Kategorien:
+ Belletristik
- Lukas Bärfuss' "Hagard"
(dra) - In "Hagard" verliert ein Mann, der auf die 50 zugeht, alles. Der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss erzählt in seinem neuen Roman vom Verschwinden in einer Welt, die immer unübersichtlicher wird - und ist damit im Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse. - mehr in der Bücherschau


Brigitte Kronauers
"Der Scheik von Aachen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau






Steffen Popps
"118"
mehr zum Autor in der Bücherschau
mehr hier








Anne Webers
"Kirio"
mehr über die Autorin in der Bücherschau







Natascha Wodins
"Sie kam aus Mariupol" - mehr in der Bücherschau + zum Buch hier




+ Sachbuch/Essayistik

Leonhard Horowski für

"Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts" - mehr hier






Klaus Reichert für

"Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau


Jörg Später für
"Siegfried Kracauer. Eine Biographie"
Heimholung des "Exterritorialen"
(gue) - Rezension von Wolfram Schütte
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Barbara Stollberg-Rilinger für

"Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit" - mehr über die Autorin Bücherschau + hier zum Titel






Volker Weiß für

"Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes" - mehr hier




+ Übersetzung

Holger Fock & Sabine Müller
übersetzten
aus dem Französischem: "Mathias Enard: Kompass"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau




Gregor Hens übersetzte

aus dem Englischen: "Will Self: Shark"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau





Eva Lüdi Kong übersetzte

aus dem Chinesischen "Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen"
Hörfunkrezension + Text
+ mehr in der Bücherschau



Gabriele Leupold übersetzte

aus dem Russischen: "Andrej Platonow: Die Baugrube"
Hörfunkrezension + Text
- mehr in der Bücherschau





Petra Strien: übersetzte

aus dem Spanischen: "Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda" - mehr in der Bücherschau



--------------

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 21. Februar 2017

IT-News

StudiVZ, Winamp, ICQ
Alte Internetdienste heute
(foc) - Altavista, Napster, ICQ oder Second Life waren einst extrem populäre Onlinedienste, ohne die kaum einer auskam. Doch was ist aus den Größen der digitalen Frühzeit geworden?
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Protokoll
Zwei Jahre lang Recherche
(corr) - Recherche zum Versicherungsrecht. Von Daniel Drepper

Varia

Hauskobold
Pumuckl wird 55
(dra) - Er ist jähzornig, egoman, er lügt, klaut und wird bis heute geliebt: Der Kobold Pumuckl wurde zum Megastar. Zunächst im Radio, später in Film und Fernsehen. Heute vor 55 Jahren erblickte die Figur in einem Hörspiel das Licht der Welt.


Das Kalenderblatt für den

52. Jahrestag bzw. den 736.383. abendländischer Zeitrechnung.










(mbs) - Februar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia