Medienticker

Ein Lächeln für den Umsturz

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.10.2016. Aktualisiert: Erdogan scheitert: Beschwerde im Fall Böhmermann abgewiesen - Wissenschaftsverlage: "Eine bedenkliche Entwicklung" - Wer macht den Trump? Die Medien & der Donald - Warnschuss für Alternativmedien: Journalist*innen in Kuba festgenommen & Journalist im Südsudan entführt und gefoltert  - "Darf's ein Buch mehr sein?" Mit Verlagsvertretern unterwegs - Pu der Bär: Die wahre Geschichte zum 90. Geburtstag + Weiß-blaue Coolness-Debatte: Münchens Subkultur beklagt schädliches Image.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Ein Jenseits von gut und böse gibt es für den Menschen nicht." (Karl Jaspers)

Aktualisiert: + am Samstag

Heute u.a.:
Erdogan scheitert
Beschwerde im Fall Böhmermann abgewiesen
(mee) - Nachdem die Staatsanwaltschaft Mainz die Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen Beleidigung nach Paragraf 185 und 103 eingestellt hat, reichte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Beschwerde ein. Diese wurde nun von der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz am Freitag als unbegründet zurückgewiesen.

EU-Entwürfe zum Kulturerbe
Für Bibliotheken, Archive und Museen
(iri) - Die EU-Kommission plant in ihrer Urheberrechts-Novelle zwei neue Regelungen. Die EU-Länder sollen Archivkopien erlauben und vergriffene Werke leichter nutzbar machen, etwa in digitalen Bibliotheken. Erste Stimmen sehen zwar Verbesserungen, die Regelungen griffen aber zu kurz.

Wissenschaftsverlage
"Eine bedenkliche Entwicklung"
(bb) - Den Wissenschaftsverlagen wird in diesen Zeiten nichts geschenkt. Die Urheberrechts­reform der Bundesregierung, die Forcierung der Open-Access-Strategie auf Landes- wie Bundesebene, aber auch die Verhandlungen über Nationallizenzen fordern die Verlagshäuser täglich aufs Neue heraus. Ungeachtet dessen setzen die Verlage ihren Digitalisierungs- und Internationalisierungskurs fort. Boersenblatt.net hat Thieme-Verleger Albrecht Hauff um Einschätzungen gebeten

"Darf's ein Buch mehr sein?"
Mit Verlagsvertretern unterwegs
(dra) - Trotz Digitalisierung sind Verlagsvertreter weiterhin die Vermittler der Ware Buch zwischen Verlag und Buchhandlung. Von Siegfried Ressel

Wer macht den Trump?
Die Medien und der Donald
(ndr) - Wer hat Schuld am politischen Aufstieg Donald Trumps? Ohne Zweifel spielen die Medien eine gewichtige Rolle, denn es ist kaum vorstellbar, dass der Immobilien-Tycoon ohne seine Rolle als TV-Star jemals die Chance gehabt hätte, die republikanische Kandidatur für die US-Präsidentschaft zu übernehmen. In Berlin diskutierten Experten

Südsudan
Journalist entführt und gefoltert
Reporter ohne Grenzen ist schockiert über die Entführung und Folterung eines Journalisten im Südsudan. Drei Tage nach seiner Verschleppung ließen seine Entführer Malek Bol, einen Reporter der arabischsprachigen Tageszeitung Al-Maugif, schwer verletzt auf einem Friedhof in der Hauptstadt Juba zurück.

BBC mit neuer Konzession ab 2017
Dezente Reform des britischen Rundfunks
(mw) - Auf die Leistungen der BBC wollen selbst ihre schärfsten Kritiker nicht verzichten. Die erneuerte Konzession, die 2017 für elf Jahre in Kraft tritt, sieht darum nur punktuelle Anpassungen vor und nicht die ursprünglich erwartete Radikalkur.

Warnschuss für Alternativmedien
Journalist*innen in Kuba festgenommen
(taz) - Unabhängige Journalist*innen wollten über die Folgen des Hurrikans berichten. Sie wurden festgenommen und aus dem Gebiet verwiesen.

Debatte über Nobelpreis















Keine Zweifel an Bob Dylans Dichtkunst

(dra) - Den Lästereien anderer Literaturkritiker erteilt Carsten Hueck eine Absage. Der Nobelpreis für den Musiker Bob Dylan sei eine zeitgemäße Entscheidung. Die Frage, ob Dylan denn nun als Musiker oder Dichter zu begreifen sei, hält er für müßig. - s. a. eFeu
Diese zehn Songs sollten Sie jetzt hören
(sp) - Bob Dylans Werk zählt zu den umfangreichsten der Musikgeschichte. 37 Studioalben hat er veröffentlicht, dazu viele Singles und Live-Alben. Hören Sie hier seine wichtigsten Lieder.
(s. a. unten Buch+Blattmacher-News)

Dario Fo
Ein Lächeln für den Umsturz
(zeit) - Er selbst begriff sich als Clown und Anarchist, die Mächtigen fürchteten stets seinen Spott. Jetzt ist der italienische Literaturnobelpreisträger Dario Fo gestorben.
Von Petra Reski

US-E-Book-Markt
Was ist mit den Indies los?
(brp) - Die Indies gewinnen rasant Marktanteile, die traditionellen Verlage verlieren Boden - seit vielen Quartalen ist der Tenor von Hugh Howeys Analyse der US-amerikanischen Amazon-Kindle-Daten der gleiche. Doch die neue Ausgabe enthält eine Überraschung, für die Howey & Co. keine richtige Erklärung haben.



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Weiß-blaue Coolness-Debatte
Münchens Subkultur beklagt schädliches Image
(dra) - CSU und Trachten, BMW und FC Bayern: Für seinen wilden Underground ist München nicht gerade bekannt. Vertreter der Subkultur der Stadt sind überzeugt, dass sie im Rest der Republik aufgrund ihrer Herkunft diskriminiert werden.

+ Hörfunk+TV-Tipps für das Wochenende
Musiktipp I
19.05 Uhr - HR 2 - "Live Jazz"
Mark Turner Quartet: "Lathe of Heaven"


Musiktipp II
20.03 Uhr - SWR 2 - "Donaueschinger Musiktage
Mit dem Okkyung Lee Septet und dem Duo Fred van Hove / Els Vandeweyer


Musiktipp III
23.04 Uhr - RBB kulturradio - "Jazzfest Berlin 2015"
"Plaistow"


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 - "Hörspiel"
"Drei Geschichten" von Woody Allen

Hörtipp II
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Diktate" Von Michael Lentz

Hörtipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Open Sounds
Point of View [63]: Jérôme Noetinger

----- am Sonntag -----
Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Rock et cetera"
"Gospel in der Rockgarage" Die US-Band Seratones


Musiktipp II
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Bill Laurance & Band"


Musiktipp III
23.04 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik
"Expansiver Raumklang" - Adriana Hölszky: grenzWELTENzeitENDEN, Hörraum mit einem Blechbläser


Hörtipp I
15.04 Uhr - WDR 3 - Kulturfeature
"Der Traum-Lotse" Das Kino des Andrzej Wajda

Hörtipp II
17.06 Uhr - SRF 2 - "Hörspiel"
Premiere: "Dunkler Pinguin" von Woody Allen

Hörtipp III
20.03 Uhr - SWR2 -Hörspiel am Sonntag
"Die Schutzbefohlenen" - Elfriede Jelinek zum 70. Geburtstag

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Oktober 2016
(gue) - Mit 215 Autoren und 459 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
Trumpismus, Eltern, Wetten, dass..?
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Wer macht den Trump? (ndr)
2. "Eltern" wird 50 (ndr)
3. Warnschuss für Alternativmedien (taz)
4. Journalist entführt und gefoltert (reporter-ohne-grenzen)
5. Britischer Rundfunk (medienwoche)
6. Gockeln wie einst Gottschalk (sueddeutsche)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Wer drin ist, kann einpacken
15.10.2016.
Die Niederlande und Flandern sind Schwerpunkt der Buchmesse. In der NZZ besingt Pauline de Bok in adrettem Niederländisch das fluchende, ferkelnde Flämisch. Die NZZ lernt in Hamburg, wann Sport aufhörte, Chic zu sein. In der Literarischen Welt fragt Don DeLillo, ob das ewige Leben zum Massenmord führt. The Quietus hätte lieber auf einen Nobelpreis für die Popmusik verzichtet. Auch die taz fragt bang: Ist Bob Dylan jetzt von gestern?
Ein einziger seiner Wimpernschläge
14.10.2016. Begeisterung allenthalben über den Litertaurnobelpreis für Bob Dylan. Heinrich Detering beschreibt Dylan in der FAZ als respektlosen Versöhner von Populär- und Bildungskultur. Nur die NY Times seufzt: Die Literaturwelt geht dieses Jahr leer aus. Die SZ ärgert sich grün und blau über Yüksel Yolcus Inszenierung von Jürgen Todenhöfers umstrittenem Reportage-Bestseller "Inside IS" am Berliner GRIPS Theater. Und die Feuilletons nehmen Abschied von Dario Fo, dem Großmeister der Hanswurstiade.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Absolute moralische Pflicht
15.10.2016.
"Berlin 1945; Grozny 2000; Aleppo 2016":  Die New York Times bringt ein von einer Drohne aufgenommenes Video der komplett zerstörten syrischen Stadt. In The Intercept erklärt Glenn Greenwald, warum die Medien gefälligst schlucken sollen, was geleakt wird. Die taz macht sich Gedanken über gemeinnützigen Journalismus. Ebenfalls in der taz definiert Deborah Feldman einen "Schnittpunkt liberaler Politik": "Die Rechte von Frauen sind unantastbar - bis die Religion von Minderheiten ins Spiel kommt."
Alle wollen weg von hier
14.10.2016. Hans Christoph Buch erzählt in der Welt, wie seltsam es ist, bei einem diplomatischen Frühstück in Nigeria Frühstückseier zu knacken.  Nein, die weiße Arbeiterklasse ist nicht für Trump verantwortlich, ruft Sarah Smarsh im Guardian. Die Schließung der ungarischen Zeitung Népszabadság ist ein Putsch, sagt György Dalos in der Welt. Die NZZ leuchtet die komplizierten ukrainisch-polnischen Beziehungen aus.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 14. Oktober 2016

Aus den Feuilletons
"Schlecht durchdachter Nostalgiepreis"
(dra) - Viel Lob, aber auch viel Nörgelei: Mit dem Literaturnobelpreis für US-Musiker Bob Dylan sind nicht alle einverstanden. Und Sibylle Berg fragt sich: Bekommt sie nun den Physiknobelpreis? Von Gregor Sander












Eine schöne Überraschung
(faz) - Mit Bob Dylan hat zum ersten Mal ein Künstler den Literaturnobelpreis erhalten, der nicht primär als Schriftsteller gilt. Der Musiker galt schon lange als Kandidat, endlich hat er den Preis erhalten. Von Andreas Platthaus
Interview I
(dra) - mit dem Literaturwissenschaftler Heinrich Detering
Interview II
(dra) - mit Wolfgang Niedecken: Literatur mit Musik verschmolzen
Interview III
(dra-audio) - Dylan aus literarischer Sicht mit Jörg Magenau (04:08 Min)
Interview IV
(dra-audio) - mit Lyriker-Kollegen Durs Grünbein (05:44 Min) - mehr hier + hier auf Deutschlandradio Kultur
Statements









(3sat-video) - Literaturnobelpreis 2016: Wie reagiert die Kulturwelt auf die Nachricht, dass Bob Dylan den Literaturnobelpreis 2016 bekommt? 3sat-Kulturzeit gratuliert 38:26 Minuten s. a. hier

... und man lese den herrlichen Roman von Markus Berges

Der Autor ist dem Publikum vor allem als Sänger der Band "Erdmöbel" bekannt. Nach seinem ersten Roman hat er Blut geleckt, inzwischen liegt sein zweites Buch vor. Berges erzählt die Geschichte der Tour-Köchin von Bob Dylan ...


... und man lese vor allem auch:

Maik Brüggemeyers
Dylan-Roman "Cat Fisch"
"Was sich wie ein Roman liest, ist eine mit Songtexten, Zitaten und Anekdoten gespickte Annäherung an das Werk eines der größten Künstler unserer Zeit." - mehr hier


Alles über Shabtai Zisel ben Avrahm - so sein hebräischer Name - Robert Allen Zimmerman & seine Songs
"Leonard Cohen nannte Bob Dylan 'the Picasso of Song': Kein anderer Künstler hat die Entwicklung der Rockmusik und der Song-Poesie über die letzten fünf Jahrzehnte so nachhaltig, so ausdauernd und so einfallsreich bestimmt wie der 1941 als Robert Zimmerman geborene Musiker. Bob Dylans Songs wie 'The Times They Are A Changin''. (Klappentext)
Furor der Folk-Fans
Warum Dylan als "Judas" verflucht wurde
(sp) - Jetzt bekommt er sogar den Literaturnobelpreis - als Musiker musste Dylan einiges aushalten: "Judas!" lautete der wohl berühmteste Zwischenruf der Musikgeschichte. Vor 50 Jahren in Manchester wusste Dylan nicht, wie ihm geschah. Von Willi Winkler
Legendär
(sp) - Er hat den Pop, Rock und Blues geprägt wie kaum ein anderer, seine Musik und seine Songtexte haben unzählige Bands beeinflusst: Bob Dylan wird mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet, der höchsten literarischen Ehrung der Welt.
(s. a. oben Heute u. a. & auch die Gratulation des Perlentauchers - mehr zu Büchern über Dylan in der Bücherschau)


Martin Heidegger

Ein moralisches Desaster
(zeit) - DIE ZEIT veröffentlicht erstmals die Briefe Martin Heideggers an seinen Bruder Fritz. Sie zeigen, wie überzeugt der Philosoph vom Nationalsozialismus war.

Rückforderungen

Wagenbach streicht die "Zwiebel"
(bb) - Der Berliner Verlag Klaus Wagenbach wird erstmals keinen Jahresalmanach "Die Zwiebel" mit den jährlichen Neuerscheinungen produzieren - als Grund werden in einem offenen Brief nötige Einsparungen im Zuge der Rückforderungen der VG Wort genannt.

+ Literaturkritik online
Bestenliste
(zeit) - Die zehn besten Kriminalromane im Oktober 2016

Tonight is the night
Arnold Stadlers "Rauschzeit"
(zeit) -  Stadler erhebt in seinem Roman "Rauschzeit" als guter Katholik Sex und Pornografie in den Rang der Religion. Von Hubert Winkels

Wolf Biermanns Autobiografie
Müsste eigentlich "Ich Ich Ich!!!" heißen
(sz) - In seiner Autobiografie entsorgt der Liedermacher kühl so manche Weggefährten, Freunde und eigene Parolen von einst. Buchkritik von Willi Winkler



Gesellschaftsroman "München"
Die Sandale ist eine alte Verräterin
(faz) - Das Fehlen der Zehen soll man nicht sehen: Ernst-Wilhelm Händler beobachtet die Münchner Gesellschaft genau und schaffte es damit auf die Longlist des Deutschen Buchpreises.

+ Neues auf auf faustkultur.de
Thomas Rothschild zeigt am Beispiel eines Literaturwettbewerbs
(fk) - die Dominanz des Englischen, die im Geschäftsverkehr ihren Sinn haben mag, für die Literatur aber von Übel ist.

Der Protagonist in Silke Scheuermanns
(fk) - neuem Roman "Wovon wir lebten" heißt Marten und lebt in Offenbach - einem lästigen Vorort von Frankfurt, wie die Frankfurter meinen. Scheuermann erzählt von Martens Erwachsenwerden, von seinem Weg vom Drogenkurier zum Spitzenkoch. "Wovon wir lebten" ist ein Roman, der sehr zu loben ist, meint Otto A. Böhmer.

Bücherschau
14.10.2016. Nicht Homogenität bedingt die Stabilität eines Gemeinwesens, sondern die Verletzlichkeit des Einzelnen, lernt die FAZ aus Carolin Emckes Essay "Gegen den Hass". Die SZ empfiehlt empfiehlt Thomas Stangls Essays als Einladung zu einer kraftstrotzenden Ästhetik des Widerstands. Außerdem liest sie Kinder- und Jugenbücher aus den Niederlanden: Erzählungen von Bart Moeyaert und Gideon Samsons Tsunami-Roman "Flutlicht
13.10.2016. Die NZZ versteht Erik Saties Kunst mit der Biografie Tomas Bächlis besser. Die FAZ zieht den Hut vor Richard Russos Roman "Diese gottverdammten Träume" über zwei in einer Kleinstadt miteinander verbandelten Familien. Die SZ geht mit John Burnside durch die Psychiatriehölle, die NZZ mit Amalie Skram. Die Zeit empfiehlt Kinder- und Jugendbücher. Die Literaturbeilage der Zeit werten wir in den nächsten Tagen aus.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
"Die wahre Geschichte des berühmten Bären"
Was wir über Pu der Bär noch nicht wussten
(dra) - Walt Disney verhalf ihm zu noch mehr Weltruhm - erfunden wurde Pu der Bär aber von dem britischen Autor Alan Alexander Milne. Was viele nicht wissen: Winnie ist ein Mädchen. Das und mehr erklärt Lindsay Mattick in einem Kinderbuch zum 90. Geburtstag der Bärin - mehr hier

+ Literatur im Fernsehen
Streit ist Programm
Das literarische Quartett

(dra) - Der Streit steht bewusst im Vordergrund der Fernsehsendung "Das Literarische Quartett", die seit einem Jahr im ZDF läuft. Ihr Moderator, der Literaturkritiker Volker Weidermann, hat gerade zeitgleich ein Buch mit Schriftstellerporträts veröffentlicht.

+ Kulturnews
(dra-audio) - 14.10.2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Interesse an Nutzerdaten
Google meldet Rekord bei Behördenanfragen
(sp) - Google hat mal wieder eine Übersicht zu Behördenanfragen zusammengestellt: Dem neuesten Bericht zufolge hat das Unternehmen noch nie so viele Anfragen erhalten wie im ersten Halbjahr 2016.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Publishing
Dominik Wichmann baut für Mercedes Redaktionsnetzwerk auf
(mee) - Der ehemalige stern-Chefredakteur Dominik Wichmann wird ab 2017 für Mercedes-Benz arbeiten. Für den Automobilkonzern soll er ein Redaktionsnetzwerk aufbauen, das die Marken- und Produkt-Inhalte für die verschiedenen Plattformen von Mercedes-Benz verbessern soll. Auch bei Burdas hipper DLD-Tochter ist Wichmann auch in Zukunft noch am Start - in der Rolle als Berater und Moderator der Konferenzen.

HoCa
Christian Schlottau scheidet aus
(bb) - Der Co-Geschäftsführer Christian Schlottau (58) des Kommunikations-Dienstleisters Hoffmann und Campe X scheidet aus. Sein Vertrag laufe aus und wird nicht verlängert, teilt das Hamburger Unternehmen mit.

TV/Radio, Film + Musik-News

Soundscout: Nolya
Indie-Rock aus Nordhausen
(dra) - Früher habe man die Stadt Nordhausen nur vom Nordhäuser Doppelkorn gekannt, witzeln die Mitglieder der Indie-Rock Band "Nolya". Das soll sich mit dem Debütalbum der Thüringer ändern.


Barrie Kosky
"Mahlers Musik gibt mir die Möglichkeit,
mich nicht allein zu fühlen"

(zeit) - Der Regisseur Barrie Kosky rang früh mit seiner Familiengeschichte, dem Glauben und der Sexualität. Ein Interview von Ijoma Mangold

Interview

Die These vom Sound der Revolte
12.10.2016. Unmusikalischer als Rudi Dutschke war keiner: Wer Pop und Protest assoziiert, liegt zumindest in den sechziger Jahren falsch. Erst ab 1970 begannen die Phänomene sich zu verbinden. Auszug aus einem Mittelweg-Gespräch mit Wolfgang Kraushaar über Vibrationen und Intensitäten. Von Martin Bauer, Wolfgang Kraushaar, Stefan Mörchen

"FlowMachines"

Ein Computerprogramm simuliert die Beatles
(dra) -Wenn künstliche Intelligenz Musik komponiert: Die Software FlowMachines unterstützt menschliche Musiker bei ihrer Arbeit. Unser Autor erklärt an einem Beispiel, wie damit der Sound der Beatles fortgeschrieben werden könnte.


+ Hör- & TV-Tipps für das Wochenende
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer + Sonntag

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia


Foto-Ausstellung
So sah das Tacheles vor 100 Jahren aus
(blz) - Die Rohrpost war 21 Kilometer lang. Sie verband die 150 Kassen in der Friedrichstraßen-Passage mit der Zentralkasse im Erdgeschoss. Zusätzlich gab es in dem monumentalen Haus in Mitte eine eigene Paketanlage für den Versand von Waren. Legendär ist auch die Kuppel - 48 Meter hoch, 28 Meter im Durchmesser. Es war seinerzeit die weltgrößte Kuppel aus Stahlbeton und Glas.

Messie-Akademie
Hauptfach Aufräumen
(sp) - Ihre Wohnungen gleichen Müllhalden: Rund zwei Millionen Deutsche leiden unter dem Messie-Syndrom. Eine Akademie in Bayern bildet Helfer aus - sie sollen Betroffene beim Aufräumen unterstützen.

Das Kalenderblatt für den
288. Jahrestag bzw. den 736.253. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Oktober 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia