Medienticker

Literarische Appetithappen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
07.10.2016. Aktualisiert: Netzwerk recherche gegen "BND-Klausel" bei der Akteneinsicht - Künstliche Intelligenz: "Mobile first" war gestern - Zehn Jahre Wikileaks: Sensationsgeil und verkaufstüchtig - VG Wort & KMK: Einigung über Intranet- und Leseplatz-Vergütungen - Luther-Biografie: Sprecht ihn endlich heilig!, fordert Willi Winkler - "Der Koran wird zu ernst genommen", meint Hamed Abdel-Samad + Studio Braun: Die Elbphilharmonie der Herzen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Größenwahn ist nicht, daß man sich für mehr hält, als man ist, sondern für das, was man ist." (Karl Kraus)

Aktualisiert: +Samstag

Heute u.a.:
Niedergang des Journalismus
Qualitätsjournalismus verliert zunehmend an Terrain
(3sat) - Lügenpresse-Vorwürfe, Hetzjagden auf Journalisten und ein allgemeiner Vertrauensverlust des Berufsstandes prägen die Wahrnehmung des Journalismus in der Öffentlichkeit. Die Diagnose eines "Niedergangs des Journalismus" scheint mehr als berechtigt.

netzwerk recherche gegen
"BND-Klausel" bei der Akteneinsicht
(nr) - Bundesnachrichtendienst eine Schutzklausel eingeführt werden, nach der der BND selbst entscheiden kann, was an das Bundesarchiv abgegeben wird und was weiterhin in seinen eigenen Beständen unter Verschluss bleibt. von Manfred Redelfs
Geschichtsaufarbeitung
(dra) - Der BND und die Schatten der NS-Zeit Von Falk Steiner

Künstliche Intelligenz
Der neue Assistent von Google ist schlau,
mächtig und gruselig

(sp) - Mit den neuen Google-Produkten wird einiges anders: Bald benutzt man keine Apps mehr, sondern überlässt einem digitalen Assistenten die Arbeit. Damit das klappt, muss der das eigene Leben durchleuchten. Von Sascha Lobo
"Mobile first" war gestern
(hei) - v: Smartphones, Chromecast, Google Home: Die ganze Hardware, die Google vorgestellt hat, ist nur Mittel zum Zweck. Für den Konzern beginnt eine neue Ära: die der Künstlichen Intelligenz.

10 Jahre Wikileaks
Sensationsgeil und verkaufstüchtig
(taz) - Der Wikileaks-Geburtstag hätte ein Grund zum Feiern sein können. Doch die Seite ist zum Witz verkommen, wie sich am Beispiel der Türkei zeigt.

Norah Jones: "Day Breaks"
"Das jazzigste Album, das ich je gemacht habe"
(dra) - Für ihr neues Album "Day Breaks" hat Norah Jones mit großartigen Jazz-Veteranen zusammengearbeitet, etwa mit dem Saxofonisten Wayne Shorter. Es habe sich toll angefühlt, mit ihm zusammen Musik zu machen, sagt die Sängerin. Auch ihre Freude am Klavierspiel ist nun zurückgekehrt.


VG Wort & KMK
einigung über Intranet- und Leseplatz-Vergütungen
(bb) - Neue Rahmenverträge sichern Vergütungen für Rechteinhaber

Luther-Biografie
Sprecht ihn endlich heilig!
(dra) - meint Willi Winkler - Papst Franziskus sollte Martin Luther heiligsprechen, meint er . Denn: Ohne Luther würde es die katholische Kirche heute nicht mehr geben....
(s. a. die Bücherschau)

Hamed Abdel-Samad
"Der Koran wird zu ernst genommen"
(dra) - Der Koran sei "ein Supermarkt", aus dem sich alle bedienen könnten, sagt der Autor Hamed Abdel-Samad. Es gebe Passagen, die Gewalt rechtfertigten und solche, die Toleranz lehrten. Man solle das Werk daher nicht als politischen oder juristischen Ratgeber verwenden.



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Trend
Literarische Appetithappen
(dra) - Wie bringen Literaturverlage Bücher unter die Leute, die es schwer haben? Etwa wegen ihres gewaltigen Umfangs, ihrer Komplexität oder auch nur wegen eines fremd klingenden Autorennamens? Von Sven Ahnert

Studio Braun
Die Elbphilharmonie der Herzen
(spex) - Am 1. Oktober erscheint Drei Farben Braun - Das große Studio-Braun-Buch. Größer ist nur noch die Studio-Braun-Titelgeschichte aus SPEX N° 365 ... Unter dem Namen Studio Braun gießen die drei Actionfiguren Rocko Schamoni, Jacques Palminger und Heinz Strunk schon seit mehr als 20 Jahren einen aus Melancholie geborenen Humor in die unterschiedlichsten Formen, aktuell mit dem zweiten Album ihrer Kraftwerk-Persiflage Fraktus - mehr hier


Digital killed the Radio Star
Wenn Popsongs alle gleich klingen
(np) - Jeder, der schon einmal den kommerziellen Musiksendern im Radio gelauscht hat, ist sicherlich dem Eindruck erlegen, dass die Pop-Musik größtenteils sehr ähnlich klingt. Von Joshua Reiss

+ Hörfunk+TV-Tipps für das Wochenende
+ Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - "Das Historische Konzert"
Duke Ellington and His Orchestra + Ella Fitzgerald



+ Musiktipp II
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
Das Fusion-Orchester Snarky Puppy


+ Musikktipp III
23.04 Uhr - RBB kulturradio - "Jazzfest Berlin 2015"
"Lumen Drones"


+ Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 - Hörspiel
"Raumschiff Titanic" von  Douglas Adams & Terry Jones

+ Hörtipp II
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Hörspiel"
"Evangelium Pasolini" Von Arnold Stadler und Oliver Sturm

+ Hörtipp III
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Lange Nacht"
über Michel Foucault: "Die Spur der Macht in uns allen"

... am Sonntag
+ Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Rock et cetera"
"Lost under Heaven aus Manchester"


+ Musiktipp II
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Margaret Glaspy"


+ Musiktipp III
23.04 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik
"Gegen unendlich" Werke von Horatiu Radulescu


+ Hörtipp I
14.05 Uhr - SWR2 - "Irtijal heißt Improvisation"
"Die Erfindung des Free Jazz im Libanon"

+ Hörtipp II
18.20 Uhr - SWR2 - Hörspiel am Sonntag
"WIR" von Jewgenij Samjatin

+ Hörtipp III
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen
"Elvis' Cadillac trifft Lennons Nickelbrille"

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Oktober 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
Ken-Jebsen, BND-Klausel, Trumpinator
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Politisiert werden (planet)
2. Falscher Scheich (faz)
3. Popsongs gleich klingen (netzpiloten)
4. Jemen (infosperber)
5. BND-Klausel (netzwerkrecherche)
6. The 273 People (nytimes)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Unsere Körper entgleiten uns
07.10.2016.
SZ und Berliner Zeitung sind begeistert: Mit dem Album "A Seat at the Table" hat Solange Knowles den Soundtrack zu diesem ganzen beschissenen Jahr vorgelegt. Die NZZ denkt über das Sterben auf der Bühne nach. Der Körper kehrt zurück in die Kunst, stellt die Zeit fest. In der SZ verweist der Ferrante-Enthüller Claudio Gatti auf die völlige Folgenlosigkeit seiner politischen Investigativgeschichten.
+ Umfeld der verfeinerten Schöngeister
08.10.2016.
Literaturkritiker, mehr Streit, weniger gepflegter Relativismus, ruft die NZZ ihren Kollegen zu. Die SZ besucht das Berliner Staatsballett. Die taz staunt über die Vitalität und Unbekümmertheit der Istanbuler Kunstszene. In der Welt berichtet Hans Christoph Buch vom Literaturfestival in Odessa. In der FAZ erklärt Teju Cole:  Schwarz ist immer noch die Farbe der Benachteiligung.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Guernica, zum Beispiel
07.10.2016.
Die Proteste haben das totale Abtreibungsverbot in Polen verhindert. Die Pis-Partei ist eingeknickt. Im Guardian staunt die Aktivistin Krystyna Kacpura über die breite Mobilisierung gegen das geplante Gesetz. In The Daily Beast erinnert Anna Nemzowa an Anna Politkowskaja, die vor zehn Jahren ermordet wurde - die Hintermänner sind nach wie vor nicht gefasst. Das Schweigen der Weltöffentlichkeit zu Aleppo ist auch nichts anderes als das Schweigen der Weltöffentlichkeit zum Holocaust, meint Nitzan Horowitz in Ha'aretz.
+ Wo schon das Fahrrad ein Tabu ist
08.10.2016. Nach dem Brexit werden die Tories zu einer Art Regierungs-UKIP: Unternehmen sollen ausländische Mitarbeiter melden, Experten, die nicht Briten sind, werden angeblich nicht mehr konsultiert. Das Brexit-Fieber wird "heiß, irrational und hässlich", schreibt der Guardian. Thomas Schmid zieht in seinem Blog eine Lehre aus dem Erfolg der polnischen Proteste gegen das Abtreibungsverbot. Die SZ erzählt die Geschichte der Pakistanerin Qandeel Baloch , die von ihrem Bruder ermordet wurde, weil sie ein Star sein wollte.
Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 7. Oktober 2016

Deutschland sucht den Blogbuster
Denis Scheck geht mit Bloggern auf Talentsuche
(bm) - Klett-Cotta veröffentlicht das preisgekrönte Werk

dtv-Übersetzertage
Sechs Übersetzer, vier Fragen,
(dtv) - erstaunliche Antworten!


Elena Ferrante

Wem die Bücher nicht reichen
(stand) - Die unter Pseudonym schreibende Autorin wurde zwangsenttarnt. Ihr Verlag dementiert nun eine Bestätigung Ferrantes auf Twitter -


+ Literaturkritik online
Der "Neger" mit der Schreibmaschine
(ta) - James Baldwin war in den 50er-Jahren als Schwarzer im (tages) - Walliser Badeort Leukerbad eine Sensation. Er reflektierte dort über Rassismus und vollendete sein Romandebüt - mehr hier


Hans Christoph Buch
Zwei Wirklichkeiten
(tages) - Wechselspiel von Erfahrenem und Erfundenem, von Gemachtem und bloß Geträumtem: Hans Christoph Buchs autobiografischer Prosaband "Elf Arten, das Eis zu brechen". von Peter von Becker (s. a. die Bücherschau)

Genau die richtige Pizza
Bodo Kirchhoffs "Widerfahrnis"
(tages) - Selbstgerecht-generalisierend: Bodo Kirchhoffs Liebes- und Flüchtlingsnovelle "Widerfahrnis" ist literarisch gewandt, inhaltlich aber von Ressentiments geprägt -
Hörfunkrzension
Einsamer Wolf mit männlicher Melancholie
(dra) - von Maike Albath - (s. a. die Bücherschau)

Bücherschau
06.10.2016. Die NZZ sucht mit Henri Thomas in London das Unerwartete. Und lässt sich von Frederic Zwicker in ein Altersheim für Demenzkranke führen, wo ein 91-jähriger Spion herumgeistert. Die SZ vermutet mit dem Historiker Peter Frankopan das Zentrum des Weltgeschehens im Osten. Die Zeit gewinnt aktuelle Einsichten aus Ian Kershaws Band über den Höllensturz Europas 1914 bis 1949.
+ 07.10.2016. Eine Karriere im Spannungsfeld zwischen Kunst, Idelogie und Rassenverfolgung macht Eva Riegler in ihrer Biografie über die Sopranistin Frida Leider sichtbar, staunt die NZZ. Mit Vergnügen liest sie außerdem den Gedichtband "Helios Transport" von Klaus Merz. Alex Ginos Jugendbuch "George" über einen Zehnjährigen, der sich als Mädchen fühlt, öffnet Augen und Herzen, versichert die SZ. Und die FAZ arbeitet mit Büchern von Jens Westemeier und Ottmar Ette den Fall Hans Robert Jauß auf.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues auf faustkultur.de
Der Raubritter- und Aufsteigerreichtum
(fk) - der Konquistadoren verschob in Spanien die Gewichte. Sprösslinge großartiger Familien bekamen Konkurrenz von Hinz und Kunz. Nun spielten Söhne von Reinigungskräften mit. Neue Allianzen boten sich an. So verstehe ich die Verbindung zwischen dem Abenteurer Cabot und des Kaisers sagenhaft reichen Oberschenk Pedro de Mendoza.


+ Literaturkritik im Hörfunk
Die Probleme sind schon Tausende Jahre alt
(dra) - Carel van Schaik und Kai Michel lesen die Heilige Schrift nicht als Wort Gottes und moralisches Lehrstück, sondern als Tagebuch der Menschheit - und zeigen, dass es unter den intelligentesten Bewohnern der Erde schon sehr lange hoch hergeht.


Morten A. Strøksnes: "Das Buch vom Meer"
(dra) - Kann man in einem Schlauchboot im Nordmeer Jagd auf den legendären Eishai machen? Das klingt nach Fiktion, doch genau das Morten A. Strøksnes ein Jahr lang getan.  (s. a. die Hörbuch-Rezension in der Bücherschau)

+ Literatur im Fernsehen
Aspekte, 7.10.
"Warte nicht auf bessre Zeiten!"
(mbs) - Es ist ein Rätsel, warum die Leute den Liedermacher Wolf Biermann in all den Jahrzehnten, als er in Ost- wie in West-Deutschland immer irgendwie zum Inventar gehörte, nicht als Rätsel empfanden. Vielleicht weil er immer so offenherzig sang und dichtete, dachten viele, sie wüssten so ziemlich alles über ihn. Das ist ein großer Irrtum...
... und Kate Tempest
Auf der Bühne ist Kate Tempest tatsächlich wie ein Sturm. Die Rapperin, Lyrikerin, Romanautorin und Dramatikerin gilt als eines der größten Sprachtalente ihrer Generation. Niemand beschreibt die Brutalität und die Schönheit der Welt so eindringlich wie sie. Und niemand anderes bringt Hoch- und Popkultur so suggestiv zusammen
(sz) - "Lob bremst mich aus"  - (s. a. die Bücherschau)

(mbs) - Im SWR stellte in der Sendung "lesenswert sachbuch" Anton Hofreiter sein neues Buch "Fleischfabrik Deutschland" vor. "Die industrielle Massentierhaltung nimmt trotz des Biotrends immer gewaltigere Ausmaße an. Das schädigt massiv unsere Gesundheit, zerstört die Umwelt und quält Tiere. In diesem System nimmt Deutschland als einer der größten Fleischproduzenten Europas eine skandalöse Schlüsselposition ein und trägt eine besondere Verantwortung zur Veränderung ..." - mehr hier

+ Kulturnews
(dra-audio) - 7.10.2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

W-Lan
Bahn verbessert Telefonieren & Internet im Zug
(faz) - Fahrgäste sollen bald störungsfreier telefonieren können. Mithilfe der neuen Repeater könnten sie über den Datentarif ihres Mobilfunkanbieters auch das Internet nutzen.

US-Wahlkampf
Bill Gates Wünsche  ...
(mm) -  ... an den künftigen US-Präsidenten
Das Internet wird einfach abgehakt
(faz)- Bei einem der wichtigsten Themen liefert die amerikanische Wahldebatte nur leeres Geplänkel. Dabei könnte das den Wahlsieg kosten. Von Constanze Kurz
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Schöffling & Co.
Jennifer Sprodowsky & Felicitas Becker neu an Bord
(bb) - Seit Anfang Oktober betreut Jennifer Sprodowsky (Foto) die Lesungsabteilung bei Schöffling & Co. in Frankfurt am Main. Sie hat damit die Nachfolge von Carolin Callies angetreten. Ebenfalls neu im Verlag ist die Vertrieblerin Felicitas Becker.

TV/Radio, Film + Musik-News

The Rolling Stones
Back to the Roots
(sp) - Auf Tour sind sie gefühlt ständig, aber ein neues Studioalbum haben die Rolling Stones seit elf Jahren nicht mehr veröffentlicht. Das wird sich bald ändern: Am 2. Dezember erscheint "Blue & Lonesome".

Aus den Feuilletons
Angeödet von den Rolling Stones
(dra) - Für ihr neues Album hatten die Rolling Stones elf Jahre Zeit - theoretisch. Eingespielt haben sie es letztlich in nur drei Tagen. Das findet manch ein Kritiker überhaupt nicht souverän. Von Gregor Sander

Künstlerfreundschaft
"Meine Zeit mit Cézanne"
(dra) - Mit opulenten und detailgetreuen Bildern erzählt der Historienfilm "Meine Zeit mit Cézanne" die Freundschaft zwischen dem Maler Paul Cézanne und dem Schriftsteller Émile Zola. Schade nur, dass die sehr interessanten Frauen in beider Leben dabei zu wenig Platz erhalten.
Vom Scheitern eines Genies
(dra) - Ihre "Künstlerseelen" waren lange im Einklang. Doch dann gab es einen Bruch zwischen Émile Zola und Paul Cézanne. Zola hatte das das "gescheiterte Genie" zu einer Romanfigur gemacht. Der Maler sah das als Vertrauensbruch, sagt der Kunstwissenschaftler Robert Kudielka.

Kanonisches Werk
Die Alte Oper Frankfurt
(fk) - hat ihr diesjähriges Musikfest einem kanonischen Werk der musikalischen Moderne gewidmet, Claude Debussys "Prélude à l'après-midi d'un faune". In verschiedenen Bearbeitungen, in Installationen und Inszenierungen wurde das Werk interpretiert und gedeutet und dabei immer wieder neu kontextualisiert. Stefana Sabin hat sich einen Eindruck von dem Musikfest, das am 8. Oktober 2016 endet, verschafft.

Neuer Zoff im Constantin-Reich
Aktionärsgruppe will Fred Kogel das Vertrauen entziehen
(mee) - Fernsehen Showdown für Constantin Medien-Chef Fred Kogel: Der ehemalige ZDF und Sat 1-Manager plant, sich von der Filmsparte zu trennen. Doch eine Aktionärsgruppe um den ehemaligen Constantin-Chef Bernhard Burgener hat ganz andere Pläne. Sie will Kogel "das Vertrauen entziehen" und für das vergangene Geschäftsjahr nicht entlasten. Für Kogel wird es damit immer schwieriger, den Konzern nach seinen Vorstellungen neu auszurichten.

Film
Die kleinste Armee der Welt
(hof) - Hamon und Marcus, ein Afghane und ein Deutscher, durchqueren als "Bavarian Taliban" mit Turban und Kalaschnikow die Alpen. Als kulturelle Guerrilleros proben sie eine neue Willkommenskultur, die Flucht und Heimat, Fremdsein, Integration und Islamophobie verhandelt. Hamon führt - nach zwanzig Jahren ohne Anerkennung - einen Kampf um seine Einbürgerung und gegen täglichen Rassismus in Deutschland. Marcus streitet gegen Kriege - kleine wie große - und gegen bayerische Lederhosen-Romantik.
Gespräch mit
(dra- audio) -  MartinGerner (07:47 Min)


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer + Sonntag

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Erklärvideo










Wie die AfD immer radikaler wurde

(faz) - Die AfD hat in ihrer kurzen Parteigeschichte eine Evolution durchgemacht. Ähnlich anpassungsfähigen Tieren, die sich vor Raubtieren schützen. Wie das in der AfD zu einem Sieg der Radikalen führte, erklären wir in diesem Video. Von Justus Bender
Ein neuer Scharfmacher
(zeit) - Ex-"Bild"-Journalist Nikolaus Fest tritt der AfD bei. Seinen ersten Auftritt nutzt er für die Bekanntgabe kruder Thesen über den Islam und den Widerstand gegen die Nazis.

Das Kalenderblatt für den
281. Jahrestag bzw. den 736.246. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Oktober 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia