Medienticker

Dezisionismus

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
04.04.2017. Aktualisiert: Zeitschriftenverleger kritisieren Netzwerkdurchsetzungsgesetz - Türkei: "Kurden werden als Terroristen dargestellt", sagt Yavuz Ekinci  - Auf allen Social-Media-Kanälen: Wie gefährlich sind Filterblasen? - Religionspolitik: Die Forderung nach einem Islamgesetz wird zurecht kritisiert, kommentiert Christiane Florin - Interview mit Aki Kaurismäki: Zwischen skurrilem Humor & harscher Kritik - Die Rechtschreibung ist tot: Lang lebe die Sprache! - Poesieschlacht in München: Bayernslam 2017 + Uraufführung der Oper "Lot": Musik Giorgio Battistelli & Libretto Jenny Erpenbeck.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Zu viele Menschen erteilen Ratschläge zu Problemen, die sie selbst nicht haben." (Luis Trenker)

+  Aktualisiert: 11:40 Uhr

Heute u. a.:
+ Zeitschriftenverleger kritisieren
Gesetz gegen Hasskommentare im Netz
(hei) - Das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll gegen Hasskommentare im Internet helfen. Dabei geht es aber viel zu weit, kritisiert nun der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger. Es gefährde die Meinungsfreiheit im Internet.

Türkei
Yavuz Ekinci sagt:
"Kurden werden als Terroristen dargestellt"
(faz) - Der Schriftsteller & Lehrerstammt aus einem kurdischen Dorf in der Türkei. Ein Gespräch über das Schweigen türkischer Intellektueller angesichts des kurdischen Leids und den Mut Asli Erdogans. Von Karen Krüger

Auf allen Social-Media-Kanälen
Wie gefährlich sind Filterblasen?
(ard) - Im Internet schenken viele Menschen anderen Meinungen als ihrer eigenen keinen Glauben mehr. Das liegt daran, dass in ihren Social-Media-Kanälen fast nur noch Meldungen auftauchen, die ihrer Einstellung entsprechen - sie leben in sogenannten Filterblasen. Von Charlotte Gnändiger
Elemente des Postfaktischen
(el) - Ein Lied aus Teilfakten, philosophischen Artefakten und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten und schon reklamieren die populistischen Rattenfänger auf den Straßen damit, das Volk zu sein. Die Menschen sind seit jeher schon immer gerne zum Feuer gerannt. Von Jesko Hagen
Wie umgehen mit Fake News?
(ard) - Einige meinen, die Diskussionen über Fake News seien übertrieben; andere warnen, die Bundestagswahl könnte durch gezielte Falschmeldungen maßgeblich beeinflusst werden. Wie umgehen mit Fake News? Der ARD-faktenfinder sucht nach Antworten. Von Patrick Gensing
(kn) -Schadenersatz wegen Fake News zu "Amoklauf"

Dezisionismus
Die Tat als Sieg
(dra) - Der Wille zum SiegDie Rückkehr männlicher Härte -Ist die Erfolgsgeschichte Donald Trumps einfach Zufall? Das will die Soziologin Paula Irene Villa nicht glauben. Sie sieht viel mehr die Rückkehr einer männlichen Autonomie-Fiktion am Werk. Und die hat Tradition - das Ideal der Härte sei Kern moderner Männlichkeit, meint sie.

Religionspolitik
Kritik an der Forderung nach einem Islamgesetz
(dlf) - Die Forderung nach einem Islamgesetz wird zurecht kritisiert, kommentiert Christiane Florin. Das Grundgesetz sei nicht so defizitär, dass etwas Neues her müsste. Religionspolitik lasse sich nicht massenwirksam vermarkten.
Helfen im Islam: Zakat, Almosen, Spende
(dra-audio) - Gespräch mit dem Islamwissenschaftler Martin Mahmud Kellner (09:37 Min)

Interview mit
Aki Kaurismäki

(3sat-video) - Den Silbernen Bären für die beste Regie erhielt Aki Kaurismäki auf der Berlinale 2017 völlig zu Recht für seinen neuen Film "Die andere Seite der Hoffnung", in der er sich erneut filmisch mit den Migrationswellen in Europa befasst. Bravourös balanciert der Melancholiker Kaurismäki zwischen skurrilem Humor und harscher Kritik.

Die Rechtschreibung ist tot
Lang lebe die Sprache!
(ltk) - Stefan Winterstein ist der Orthographie auf der Spur - Miriam Strieder über Stefan Winterstein: "Früher war mehr Rechtschreibung"

Theater-Debatte
Weniger Macht für Intdendanten!
(dra) - Mutlosikeit, Reformstau, klamme Kassen - um viele deutsche Stadttheater steht es schlecht. Auf dem Theaterportal nachtkritik.de fordert der Theaterprofessor Thomas Schmidt eine Umverteilung der Macht - ein Gespräch

Bayernslam 2017
Poesieschlacht in Müchen
(dra) - Zu den Highlights unter den Poetry Slams gehören die landesweiten Wettbewerbe. Wir waren bei den Bayerischen Meisterschaften in München dabei. Gewonnen hat ein Text, bei dem es um die Nostalgie der Musik aus Jugendzeiten geht.


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Video
Lesungen

Die Autoren-Plattform zehnseiten.de


+ Der tägliche Medien-Donald
Vermischtes aus der Welt eines Präsidenten
Ablenkungsmanöver
(dlf) - Twittern gegen die Russland-Ermittlungen
Factchecker
(ard) - "Sie lieben uns, wenn es gerade passt"
Fade Parodien
(3sat-video) - Eigentlich paradiesische Zeiten für Parodisten

Vor 125 Jahren
 Gründung der"Münchener Secession"
(dra) - "Münchener Secession" klingt einer neue Ära der Kunst, den Mitgliedern ging es aber um etwas anderes: verbesserte Ausstellungsmöglichkeiten, internationale Kontakte und die Befreiung von der Dominanz einflussreicher Malerfürsten und der Obrigkeit. -



Oper
Uraufführung "Lot" in Hannover
(3sat-video) - Der 1953 geborene Italiener Giorgio Battistelli ist einer der produktivsten und bedeutendsten Opernkomponisten der Gegenwart. Das Libretto zu seiner Oper "Lot", in der er erstmals einen biblischen Stoff aufgreift, schrieb die vielfach preisgekrönte Schriftstellerin Jenny Erpenbeck. "Lot" ist das deformierte Opfer seiner Ideologie eines gottgefälligen Lebens. Die Hoffnung, aus der Vernichtung des "Bösen" möge eine bessere Welt erstehen, hat sich bis heute immer wieder als Verirrung erwiesen und nur Opfer hinterlassen. Wir haben uns die Uraufführung an der Oper Hannover angesehen.

Hörtipps für den Abend
siehe  Hör- und TV-Tipps
... und mehr unter TV/Radio


Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
siehe  Veranstaltungshinweise
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Faktenfinder, Schweigegeld, Verpartnerung
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Wie umgehen mit Fake News? (faktenfinder)
2. Schadenersatz wegen Fake News zu "Amoklauf"
(kn-online)
3. Fox-News-Moderator (sz
4. Gesetz gegen Hasskommentare im Netz (heise)
5. Studien zu Fake-News (zeit)
6. Hape Kerkeling (uebermedien)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Strafe war nicht mehr an Schuld gekoppelt

04.04.2017. Besonders in Krankenhäusern wird gefoltert: Die Washington Post berichtet über Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Syrien.  In Russland demonstrieren Tausende Jugendliche gegen Korruption, den Westen interessiert das bisher nicht, kritisiert Jan-Philipp Hein auf shz.de. In der NZZ zeichnet der weißrussische Schriftsteller Viktor Martinowitsch nach, wie Präsident Lukaschenko seine Autokratie errichtete.  Und überall wird jetzt gegen Fake News gekämpft.
EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Ein bisschen Lebenslust
04.04.2017. Der Guardian jubelt über die große Schau der Tate Britain zu hundert Jahren schwuler Kunst. In der taz erklärt Feridun Zaimoglu, warum ihn Luther mehr interessiert als der knallverrückte Thomas Müntzer. Die NZZ lässt sich von der magischen Stimme des Juan Diego Flórez betören. Die SZ feiert Ibrahim Amirs böse Migrationskomödie "Homohalal" und wünscht sich mehr politisch unkorrektes Theater. Und der Tagesspiegel freut sich, dass Sam Raimis Horrorklassiker "Tanz der Teufel" endlich freigegeben ist.
Hörfunk
Presseschau vom 4. April 2017, 07:05 Uhr
(dlf) - Die Kommentatoren befassen sich mit dem SPD-Konzept zur Familienpolitik und mit den Plänen der Bundesregierung, Fahrradschnellwege auszubauen. Doch im Mittelpunkt steht der Anschlag im russischen Sankt Petersburg.
... und die Feuilletons
(dra-audio) - wurde  von durchgeblättert   (6:36 Min)


Titelblätter des Tages  - u. a.











Weitere Kulturnachrichten

(wdr) + (dra) für den 4. April 2017

Konzentration im Südwesten
Osiander übernimmt Herwig
(bb) - Ein Paukenschlag im Südwesten: Der Regionalfilialist Herwig zieht sich aus Ulm zurück und will seine anderen Buchhandlungen im September an Osiander verkaufen.

Survey from GfK in Germany
Reading Habits of International Internet Users
(pp) - In Belgium, the GfK survey shows, 31 percent of those surveyed say they read a book once per month. The study has input from Internet users on reading in 17 countries.

CONTENTshift
Accelerator für Start-ups der Buch- und Medienbranche
(gruend) - Die Börsenvereinsgruppe startet im Sommer die zweite Runde seines Programms zur Förderung von Start-ups der Buch- und Medienbranche.

Umbau bei Random House
Plus Penguin, minus Manesse?
(bb) - Im Herbst 2018 startet Penguin mit seinem ersten deutschen Hardcover-Programm - die Frage, was das für andere Random-House-Verlagsmarken DVA, Manesse &Co. bedeutet, steht schon jetzt ganz groß im Raum: "Wenn die Optimierungsmaschine einmal in Gang gesetzt worden ist, bleibt selten etwas beim Alten", schreibt die Literaturkritikerin Wiebke Porombka in der FAZ über mögliche Umbaupläne in München.

+ Literatur online

Grüße vom Autor

(ltk) - "Unverhofftes Wiedersehen. Karten lesen" gewährt persönliche Einblicke in Michael Krügers Postkartensammlung




Moderner Antisemitismus

Keine Zeit mehr für Appeasement
(ltk) - Götz Aly und Jan Weyand legen Studien zur Genese des modernen Antisemitismus vor



+ Bücherschau
Sänger & Agenten
03.04.2017.
- Die SZ liest fasziniert Jeanette Erazo Heufelders Porträt "Der argentinische Krösus" über Felix Weil, der sein Vermögen der marxistischen Wissenschaft des Institut für Sozialforschung spendete. Als Standardwerk empfiehlt sie auch Michael Walters Geschichte der "Oper". Die Welt und FAZ lesen Krimis und suchen Orientierung beim kritischen Leser T.S. Eliot.


+ Literatur im Hörfunk
Weigerung, eine Exotin zu sein
Kathy Zarnegin: "Chaya"
(dra) - Wie entfernt man sich möglichst weit von den Werten und Prägungen der Familie? Wie wird man Schriftstellerin in neuer Umgebung und einer anderen Sprache? Kathy Zarnegins Romandebüt "Chaya" steckt voller bissiger Beobachtungen, radikaler Argumente und Ambivalenzen.

Sachlich und ohne Schnappatmung
Alexander Betts/Paul Collier: "Gestrandet"
(dra) - Der Migrationsforscher Alexander Betts und der Entwicklungsökonom Paul Collier sind sich sicher: Flüchtlinge haben ein Recht auf Hilfe. Die heutige Flüchtlingspolitik sei aber nicht mehr zeitgemäß: Betts und Collier beklagen die großen Ungerechtigkeiten im heutigen Flüchtlingsmanagement.

Lebensgier und Todesangst
Zsuzsa Bánks "Schlafen werden wir später"
(dra) - Zsusza Bánks Roman "Schlafen werden wir später" besteht aus langen E-Mails, die zwei Freundinnen über Jahre austauschen. Es sei ein Buch über den Willen, nichts zu versäumen und deshalb unbedingt wach zu bleiben, sagte die Frankfurter Autorin beim "Bücherfrühling".

+ Literatur im Fernsehen
Olga Grjasnowas

"Gott ist nicht schüchtern"
(3sat-video) - ist der dritte Roman von Olga Grjasnowa. Diesmal hat sie sich Syrien vorgenommen - ein Land, über das sie zu Beginn des Buches sehr wenig wusste. Und das sie, wie sie selbst sagt, dank langer Recherchen, unzähliger Interviews und mithilfe ihres syrischen Mannes nun fast so gut kennt, als ob sie selbst dort gelebt hätte. Grjasnowa beschreibt eindrücklich, was eine große Zahl von Menschen von heute auf morgen ereilt: die Flucht aus dem

(mdr-video) - Vor zehn Jahren - 2007 - erschien Jussi Adler Olsens erstes Buch mit dem Kopenhagener Polzisten Carl Mørck und seinem Sonderdezernat Q. Der Thriller "Erbarmen" wurde der Auftakt zu einem Welterfolg. Mit 8,5 Millionen verkauften Bücher weltweit zählt der Däne zu den erfolgreichsten Autoren Europas. Nun ist mit "Selfies" der siebte Fall für das Sonderdezernat Q herausgekommen.

--------------

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 4. April 2017

IT-News

Facebook
14 Millionen Dollar für Studien zu Fake-News
(zeit) - Um die Verbreitung von Falschmeldungen zu untersuchen, unterstützt Facebook die News Integrity Initiative (NII) von Jeff Jarvis. Auch deutsche Institute machen mit.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Zunahme
So viele Pendler wie nie
(dra-audio) - Flucht oder Segen? Gespräch mit Albrecht von Lucke (07:46 Min)
Großer Teil der
Erwerbstätigen steht kurz vor dem Burnout
(dlf) - Die Folge des Pendelns seien eine große psychische und körperliche Belastung der Arbeitnehmer, sagte der Mobilitätsforscher Stephan Rammler im DLF.
(dlf) - "Ökologisierung der Pendlerpauschale diskutieren"

TV/Radio, Film + Musik-News

RTL aktuell
Hör mal, wer da spricht
(ueb) - 25 Jahre Peter Kloeppel

Judith Holofernes

(mdr-video) - Auf ihrem zweiten Solo-Album "Ich bin das Chaos" ist die Sängerin der Erfolgsband Wir sind Helden ganz bei sich angekommen. In ihren Songs erzählt sie Geschichten, von Charakteren, in denen sich jeder wiederfinden kann. Ihre Texte geben Zeugnis ab vom Lebensgefühl unserer Zeit. Als unerschütterliche Optimistin schreibt sie seit 17 Jahren Songtexte und kann heute so manche dunklere Seite in den Texten besser zeigen. In Judith Holofernes steckt noch immer die Rebellin aus den "Wir sind Helden"-Songs, in denen sie für Kritik an einer konsum- und leistungsorientierten Gesellschaft stand, doch verschiebt sich der Fokus in ihrer Solokarriere auf individuelle und innere Prozesse in den Menschen.


Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
(mbs) - ... ausgewählt von radio.friendsofalan.de

Hör- und TV-Tipps

Hörtipps
... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik


Dienstagabend, 4.4.2017

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Konzert
Werke von Gabriel Fauré, Samuel Barber und Edward Elgar


Musiktipp II
21.05 Uhr Deutschlandfunk "Jazz Live"
"Arve Henriksen Quartet"


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Rich and Famous - Der Schlagzeuger Buddy Rich"


Hörtipp I
20.03 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Ausweitung der Gefahrenzone"
"Amoklauf als Chiffre unserer Gegenwart"


Hörtipp II
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Der Mann in der Menge" - unter Verwendung von Edgar Allen Poes "The Man in the Crowd" und Charles Baudelaires Gedicht "A une passante" Von Rainer Römer

Hörtipp III
23.03 Uhr - SWR2 - ars acustica
"Evakuation" - Revisited - Hörstück von Thomas Köner

... siehe mehr unter TV/Radio

Varia

Bargeld
Der neue 50-Euroschein
(dra-audio) - Historische Anmerkungen von Brigitte Scholtes u. a. zum "falschen Fünfziger" (08:38 Min)










Kampf gegen Falschgeld
(sp) - Kein Geldschein wird so oft gefälscht wie die 50-Euro-Note. Am heutigen Dienstag bringen Europas Währungshüter ein neues, angeblich betrugsresistentes Modell auf den Markt. Hier können Sie sich den neuen Fünfziger ansehen.

Das Kalenderblatt für den
94. Jahrestag bzw. den 736.425. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - April 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde


... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de/zitat-des-tages

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab April 2017
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Bis 7. April
Arabisches Filmfestival in Berlin
(dra) - Es ist das deutschlandweit größte Festival des arabischen Films: das "Alfilm" in Berlin. Festival-Chefin Claudia Jubeh über den Mut junger Filmemacher, Zensur in den Heimatländern - und die überraschende Rolle von Frauen im arabischen Kino.

7. April
"Drei d'Accord" in Valley
Das etwas andere Jazz- & Pop-Trio spielt am Freitag 7. April  im Valleyer Bräustüberl: Agnes Schlaghaufer (Cello), Barbara Gasteiger (Harfe) & Franz Jetzinger (Sax) sind virtuos auf ihren Instrumenten & sie haben ausgezeichnete Stimmen. Ihre Texte &  Arrangements sind bestechend - mehr hier

20. April

Barbara Stollberg-Rilinger über
"Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit"
Literaturhaus München, 20:00 Uhr
Gespräch mit der Autorin
(dra) - Maria Theresia führte "Herrschaft der Heuchelei"
s.a. Bücherschau + hier



Bis 24. April
"Kafka geht ins Kino"
Hanns Zischlers erweiterte, überarbeitete Ausgabe
Lesungen & Filmvorführugen - Termine
20.4., 19:00 Uhr - Lesung
21.4., 18:30 Uhr - Filmvorführung mit Hanns Zischler als Filmerzähler
24. 4., 19:30 Uhr Salzburg
Das Kino, Giselakai 11

Dylan bis 26.4.
Lesungen & Konzerte

"Planetenwellen. Gedichte und Prosa"
Lesung vom Herausgeber & Übersetzer Heinrich Detering
04.04.: Lüneburg
20.04.
: Darmstadt
Dylans Tourdaten in Deutschland

11.04.
: Hamburg
12.04.
: Lingen (Ems)
13.04.
: Düsseldorf
25.04.
: Frankfurt
26.04.
: Hannover


Bis 3. September
 Zum 125-jährigen Bestehen gibt es mehreren Ausstellungen
Drei Ausstellungen zeigen aktuelle Arbeiten unserer Mitglieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen:
In der Rathausgalerie München
in der Neuen Galerie Dachau
im Verein für Originalradierung.


... und bis zum 24.9.
taz on tour meinland 
(mbs) - Die taz geht bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf meinland-Reise durch die Republik auf der Suche nach "Mein Land" & fragt, was denn das eigentlich ausmacht...