Medienticker

Erschüttert ohne Schuldgefühle

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
04.10.2016. Tagesschau-App: Zeitungsverlage gewinnen Streit - Russland: Blogger droht Straflager - Bibliotherapie: Manchmal hilft nur noch ein gutes Buch - Sprachgewaltig: Andreas Gryphius zum 400. Geburtstag - Bissig: Harry Rowohlts nicht weggeschmissene Briefe - Hubert Fichte: Detlef Diederichsen über den Mann, der den Pop in die Literatur holte - "Bit Rot": Douglas Coupland mit Pop Art gegen Daten-Verrottung + Sachwalter der Komponisten: Zum Tod von Neville Marriner.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die 'Wirklichkeit' ist immer und überall gleich: - nämlich unbekannt." (Egon Friedell)

Heute u.a.:
Tagesschau-App
Zeitungsverlage gewinnen Streit um
(zeit) - Zu presseähnlich sei die App der ARD am untersuchten Beispieltag gewesen, hat das Kölner Oberlandesgericht geurteilt. So dürfe sie nicht weiter verbreitet werden.
Die Tagesschau ist nicht das Problem
(cj) - 2Irgendjemand müsste mal die Zeitungsverleger verklagen, weil sie seit vielen Jahren rundfunkähnliche Angebote im Netz machen. Das ist aber vollständig überflüssig und zudem auch noch gefährlich, weil sie damit die von unseren Gebühren bezahlten Sender bedrohen.2 Von Christian Jakubetz

Russland
Blogger droht Straflager
(sp) - Der russische Geheimdienst hält ihn für einen Extremisten: Der Blogger Anton Nossik kämpft gegen die massive Zensur im Internet. Doch diesmal könnte er zu weit gegangen sein.

Sachwalter der Komponisten
Zum Tod von Neville Marriner
(dra) - 1958 gründete Neville Marriner eine Kammerformation, die sich später nach einem ihrer ersten Auftrittsorte St. Martin in the Fields nannte. Er bot damit jahrzehntelang verlässliche Interpretationen großer Musik. Gestern ist der Dirigent im Alter von 92 Jahren gestorben - ein Nachruf.


Dissident Liao Yiwu

"Ein Schriftsteller sollte im Gefängnis gesessen haben"
(sp) - Er gilt als Chronist Chinas: Liao Yiwu ist auch hier berühmt, seit er 2011 nach Deutschland geflohen ist. Jetzt hat der Friedenspreisträger seinen ersten Roman veröffentlicht. Ein Besuch in Berlin.

Bibliotherapie
Manchmal hilft nur noch ein gutes Buch
(zeit) - "Der Zauberberg" für Lungenkranke und "Anna Karenina" gegen Zahnschmerzen. Für jedes Problem gibt es das passende Buch. Zumindest, wenn es nach Bibliotherapeuten geht. Von Ana Maria Michel

Bissig
Nachlass Harry Rowohlt
Nicht weggeschmissene Briefe
(dra) - Ein Jahr nach seinem Tod ist nun der dritte Band mit Briefen des Übersetzers und Autors Harry Rowohlt erschienen. Freunde und Weggefährten lasen in der Akademie der Künste in Hamburg daraus vor: Frank Schulz, Tina Uebel, Olli Dittrich, Eva Menasse, Gregor Gysi, Gerhard Henschel und Tilman Spengler ... Und dabei wurde klar: Ein Briefwechsel mit Harry Rowohlt war stets ein Abenteuer - (mehr hier)

Sprachgewaltig
Andreas Gryphius zum 400. Geburtstag
(ltk) - Der ste Autor deutscher Literatur im Zeitalter des Barock. Zum 400. Geburtstag von Andreas Gryphius. ein Essay von Manfred Orlick
(lkt) - Kriegsklage im Sonett. Andreas Gryphius' "Thränen des Vaterlandes / Anno 16362. Ein Essay von Thomas Borgstedt



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Tagebuch
Deutsche waren erschüttert, aber ohne Schuldgefühle
(dra) - In den 60er-Jahren begann der Siegeszug des Tagebuchs der Anne Frank. Der sensationelle Theatererfolg sorgte zwar dafür, dass sich die Deutschen massenhaft auch mit dem Buch beschäftigten. Doch von Vergangenheitsbewältigung konnte keine Rede sein. - (s. a. die Bücherschau)

Hubert Fichte
Der Mann, der den Pop in die Literatur holte
Detlef Diederichsen im Gespräch
(dra) - Am 2. Oktober 1966 las Hubert Fichte aus seinem Roman "Die Palette" im Hamburger StarClub. Also dort, wo die Beatles explodierten, und nicht im Literaturhaus. Detlef Diederichsen wiederholt diesen Abend nun als "Re-Enacting Hubert Fichte" im Haus der Kulturen der Welt in Berlin. - (mehr in der Bücherschau)

Douglas Coupland
Mit Pop Art gegen Daten-Verrottung
(dra) - Mit seinem Roman "Generation X" hat Douglas Coupland ein Stück Zeitgeschichte eingefangen. Die präsentiert er auch als bildender Künstler in der Münchner Ausstellung "Bit Rot" - neben Arbeiten zu verrottenden Daten ist eine Totenmaske David Bowies zu sehen.

Hörfunk+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - "Konzert"
"Musikfest Berlin" Philharmonie Berlin



Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
Jakob Karlzon: Piano Solo



Musiktipp III
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Sonic Youth"


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - örspiel
"Betreten auf eigene Gefahr" 24 Stunden unterwegs in der virtuellen Realität Von Christian Schiffer und Christian Alt

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern 2 - "Nachtstudio Zonen Untergrund"
Eine kleine Geschichte der Avantgarden in der DDR

Hörtipp III
23.03 Uhr - SWR2 -"ars acustica"
"Kamogawa Delta Intoxication"
Hörstück als Cut-Up, Von Iris Drögekamp und Thomas Weber

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Oktober 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Transparenzwahn, Nichtstun, Seriendesaster
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Faszinierend! (schweizamsonntag)
2. Transparenz (medienwoche)
3. Geschichte (etue)
4. Tagesschau (blog-cj)
5. Die Hassmaschine (spiegel)
6. Flops (dwdl)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Keine nervtötende öffentliche Präsenz
04.10.2016.
Ferrante verraten! Am Wochenende hat der italienische Journalist Claudio Gatti enthüllt, dass sich hinter dem Pseudonym Elena Ferrante die Übersetzerin Anita Raja verbirgt. Die Literaturkritik ist sauer: taz, SZ, Guardian und New Yorker sehen ihr Recht auf Nichtwissen verletzt. Im Blog der NYRB folgt Gatti bereits den Spuren von Anita Rajas deutsch-jüdischer Mutter Golda Frieda Petzenbaum. Die FAZ erkennt in Ferrante jetzt auch die Christa-Wolf-Übersetzerin. Außerdem ist auf HBO die langererwartete Meta-Science-Fiction-Serie "Westworld" gestartet. Und die NZZ verbringt einen Tanzabend in Mailand.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Identitätszirkus
04.10.2016.
In Polen demonstrierten Hunderttausende Frauen gegen das Abtreibungsverbot - Vice und Standard berichten. Politico.eu porträtiert einen nordirischen Aktivisten, der fürchtet, dass die Versöhnungsarbeit der EU mit dem Brexit stoppt. Linkspartei und AfD haben doch eine Menge gemein, staunt die taz. In der SZ schildert Teju Cole sein atheistisches Erweckungserlebnis. Die SZ kritisiert das Jugendangebot der Öffentlich-Rechtlichen, das nur dazu diene, im übrigen Programm mit dem "Traumschiff" zu segeln.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 4. Oktobeer 2016

Aus den Feuilletons

"funk" von ARD und ZDF nicht besonders funky
(dra) Mit dem neuen Multimedia-Angebot "funk" wollen ARD und ZDF Menschen unter 30 erreichen. Während der "Tagesspiegel" von einer bunten Mischung zwischen Böhmermann, heute-show und MTV spricht, warnt die "Welt" düster vor einem "neuen deutschen Sendungsbewusstsein".

Ernst-Toller-Preis 2016
Roman Ehrlich für sein Werk geehrt

(bb) - Roman Ehrlich erhält den mit 5.000 Euro dotierten Ernst-Toller-Preis 2016 für sein erzählerisches und dramatisches Werk. Die Jury lobte insbesondere seine "poetische Widerstandsfähigkeit".

Theaterpremiere in Graz
Spektakel des Filmemachers Weerasethakul
(dra) - Theaterpremiere in GrazSpektakel des Filmemachers Weerasethakul

International Industry Notes
PEN America on Banning Books in the USA
(publ) - Young readers' access is limited not only by newsmaking challenges to books but also by 'soft censorship,' asserts PEN America's new report-and 'diverse books' may be the first to be yanked.

Hanjin-Insolvenz
Das Herbstprogramm dümpelt im Ozean
(faz) - Weil viele Verlage aus Kostengründen in Asien drucken lassen, sind auch sie von der Insolvenz der koreanischen Großreederei betroffen: Zahlreiche Bücher kommen wohl nicht rechtzeitig zu Weihnachten an.

Transparenz ohne Wert
Die nutzlose Enthüllung
(mw) - Und wieder ist ein Meisterstück des investigativen Journalismus gelungen. Das Geheimnis, wer sich hinter dem Pseudonym der italienischen Bestsellerautorin Elena Ferrante verbirgt, ist gelüftet. Über eine Recherche als Selbstzweck ...



Die wahre Frau
(faz) - Der italienische Enthüllungsjournalist Claudio Gatti hat das größte literarische Rätsel unserer Zeit gelöst: In der aktuellen Ausgabe der FAS lüftet er das Inkognito der Erfolgsschriftstellerin Elena Ferrante. Von Andreas Platthaus



Wunsch nach Anonymität missachtet
(dra) - Lange wurde spekuliert, wer sich hinter dem Pseudonym der Besteller-Autorin Elena Ferrante verbirgt. Nun scheinen Journalisten das Geheimnis gelüftet zu haben. Doch warum haben sie den Wunsch der Autorin nach Anonymität nicht respektiert?


Die fragwürdige Enttarnung

(dra) - Die Bestsellerautorin des Romanzyklus' "Meine geniale Freundin" hatte sich bewusst für die Anonymität entschieden und ihre Literatur unter dem Pseudonym Elena Ferrante veröffentlicht. Nachdem sie nun von der FAS enttarnt wurde, erntet die Zeitung scharfe Kritik. Von Tobias Wenzel
(s. a. eFeu + die Bücherschau)

+ Literaturkritik online

Mehr als ein Krimi

Eoin McNamees "Blau ist die Nacht"
(rb) - Eine interessanteste Neuerscheinung, eine außergewöhnliche Geschichte erzählt  ... (s. a. die Bücherschau)



Neues vom Hotlistblog
(hot) - Eine überflüssige Frau von Rabih Alameddine
(hot) - Ein kurzer Romanauszug von Laura Freudenthaler
(hot) - Unvergesslicher Sound in Birgit Birnbachers Debüt

Oktober 2016
ORF-Bestenliste
(ORF) - Die zehn besten Literaturtitel

+ Comic-Kritik online

"Gestatten, Silas Corey"

(tm) - Fabien Nury (Text), Pierre Alary (Zeichnungen): Silas Corey 1: Der Aquila-Ring



Bücherschau
Bis zur Kenntlichkeit entstellt
01.10.2016.
Mit "Skandal in Togo" hat Rebekka Habermas einen bahnbrechenden Beitrag zur deutschen Kolonialismusgeschichte vorgelegt, verkündet die taz. Außerdem nimmt sie sich drei Hörbuchadaptionen des "Kleinen Prinzen" vor. Alec Ash gewährt der SZ einen Einblick in die Träume von Chinas junger Generation. Die FAZ freut sich über das Erscheinen von Liao Yiwus erstem Roman. Und die Welt lernt in Martin Sabrows Biografie Erich Honecker als jugendlichen Rebell kennen.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues auf faustkultur.de
Seine erste Publikation
(fk) - "Gedanken über Tod und Unsterblichkeit" wurde sofort verboten, und gegen ihren Verfasser, Ludwig Feuerbach, wurde wegen Religionskritik polizeilich ermittelt. Die Kritik an Religion und Christentümelei hat der Philosoph lebenslang betrieben und selbst im Wald, wo Otto A. Böhmer ihn sah, musste er sich Revierkämpfen stellen.

+ Literatur im Hörfunk
Oktober 2016
Buchempfehlungen
(dra) - Jeden Monat veröffentlicht Deutschlandradio Kultur eine Liste mit fünf Buchempfehlungen aus der Literaturredaktion. Darunter "Augustus" des US-Autors John Williams, das jetzt auf Deutsch erscheint. Es ist ein überraschend aktuelles Porträt eines zerrissenen Machtmenschen. - (mehr in der Bücherschau)

Müssen wir im Internet dickfelliger werden?
Timothy Garton Ashs "Redefreiheit"
(dra) - Wer Hasskommentare im Netz bekämpft, läuft schnell Gefahr, die Redefreiheit gleich mit zu beschränken. Der britische Historiker Timothy Garton Ash warnt in seinem Buch "Redefreiheit: Prinzipien für eine vernetzte Welt" vor zu vielen Verboten. - (mehr in der Bücherschau)

Joachim Meyerhoff
"Ach, diese Lücke..."
(dra) - Als Nilpferd Fontane zitieren, daran scheiterte er am Anfang seiner Schauspielerkarriere grandios. Doch längst ist Joachim Meyerhoff einer der besten seines Faches, spielt große Rollen auf großen Bühnen wie dem Burgtheater Wien oder dem Schauspielhaus Hamburg. - (mehr in der Bücherschau)

Kulturtipps
(dra-audio) - 4.10.2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Podcasts
Frischzellenkur für Audio
(rs) - In den USA boomt das Angebot für Audio-OnDemand. Das Apple-Eco-System hat Podcast vorangebracht. Jetzt treiben die Omnipräsenz des Smartphones und datengetriebenes digitales Marketing das neue Audio-Entertainment.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Armut in Deutschland
Wer ist arm? Was läuft schief?
(pt) - Wie handeln? - Ein Buch für jedem, der über Armut anders als mittels Halbwahrheiten und Gefühlen diskutieren möchte ...

TV/Radio, Film + Musik-News

Yann Tiersen: "EUSA"
Ein Album voller bretonischer Heimatliebe
(dra) - Mit dem Soundtrack für den Film "Die fabelhafte Welt der Amélie" wurde Yann Tiersen über Nacht weltberühmt. Sein neues Album "EUSA" hat der bretonische Komponist einem Ort gewidmet, an dem er seit vielen Jahren lebt: der französischen Ile d'Ouessant.


Susan Sarandon wird 70
"Das Schlimmste ist, dass so viele schweigen"
(dra) - In dem Kultfilm "Thelma & Louise" spielte Susan Sarandon Anfang der 90er die kriminell gewordene Kellnerin Louise Sawyer. Die US-Schauspielerin ist bis heute für ihren politischen Aktivismus bekannt. Heute wird sie 70.

Amazon-Serie "Crisis in Six Scenes"
Woody-Allen-Serie ist "abgedroschen"
(dra) - Henrik Efert im Gespräch mit Liane von Billerbeck
Heute startet bei Amazon Prime die die mit Spannung erwartete Serie "Crisis in Six Scenes" von Woody Allen. Kritiker Henrik Efert ist von dem Ergebnis bitter enttäuscht. Der Filmemacher habe nicht verstanden, wie eine Serie funktioniert.


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Jackson Pollock in Basel
Wie ein lauerndes Tier vor der Leinwand
(dra) - Berühmt wurde der Jackson Pollock durch seine Tröpfelbilder, die ihm den Spitznamen "Jack the Dripper" einbrachten. Dass er die meiste Zeit figürlich malte und die Figuration sein ganzes Werk hindurch weiterentwickelt hat, zeigt jetzt das Kunstmuseum Basel.

Flüchtlingspolitik
"Wir haben das nicht geschafft!"
(dra) - Zwei Sätze stehen für Angela Merkels Flüchtlingspolitik: "Wir schaffen das" hatte sie vor einem Jahr gesagt. Um jetzt hinterherzuschieben, am liebsten würde sie die Zeit "um viele Jahre zurückspulen". Dabei, so Islamwissenschaftler Fabian Köhler, müssten sich vor allem die Linken eingestehen: "Wir haben das nicht geschafft". Von Fabian Köhler

Das Kalenderblatt für den
278. Jahrestag bzw. den 736.243. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Oktober 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia