Medienticker

IS bedankt sich bei den Medien

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
20.11.2015. Aktualisiert: Xavier Naidoo fährt nicht zum ESC - Terrorwarnungen: Medien, Polizei & die Inszenierung des Terrorismus - Corriere della Sera: Michel Houellebecq klagt Hollande an & verteidigt die Franzosen - IT-Gipfel: Internet-Krise - Online Censorship: Was in Sozialen Medien zensiert wird - Strategie: Die Bundesregierung & Social Media - Preise: Adam Johnson gewinnt National Book Award & ein Gespräch mit der Kleistpreisträgerin Monika Rinck + Streitschriften: Ina Hartwig über Rincks "Risiko und Idiotie".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"An Lord Byron mißfiel, dass er sein Geld zum Fenster hinauswarf, statt es zu vermehren." (Anonymous)

Aktualisiert: +Samstag, 14:30 Uhr

Heute u. a.
ESC
+ Xavier Naidoo wird 2016 nicht
beim Eurovision Song Contest singen
(faz) - wird im kommenden Jahr nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) in Stockholm für Deutschland singen. Der NDR zog seinen Vorschlag zurück. Er sei von der "Wucht der Reaktionen" überrascht worden.

Michel Houellebecq
"Ich klage Hollande an, verteidige die Franzosen"
(welt) - Michel Houellebecq geht im "Corriere della Sera" hart mit der französischen Außenpolitik ins Gericht. "Seit Jahren haben die Regierungen versagt. Jetzt hilft nur noch die direkte Demokratie."

Terrorwarnungen

Medien, Polizei & die Inszenierung des Terrorismus
(zeit) - IS-Propaganda, Terrorwarnungen von Behörden - Journalisten stehen zwischen den Fronten. Sie müssen unabhängig berichten und dürfen sich nicht zu Helfern machen lassen.Von Yassin Musharbash
+ Die Terror-PR-Falle
(dra-breitband) - Angst, Terror, brutale Gewalt - die Nachrichtenlage nach den Anschlägen in Paris ist eindeutig. Medien berichten, schauen hin, bilden ab, ordnen ein. Sie machen ihren Job. Und tappen damit ungewollt in die PR-Falle der Terroristen.
IS bedankt sich bei den Medien
für die Verbreitung von Angst & Schrecken




Rakka (dpo) - "Es ist eine tiefe Dankbarkeit, die man aus der neuesten Videobotschaft der Terrororganisation IS herauslesen kann. Darin lobt ein vermummter Sprecher angesichts der Ereignisse der letzten Tage europäische Medien für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Verbreitung von Angst und Schrecken. Besonders Onlinemedien hätten sich mit ihren Livetickern in vorbildlicher Weise hervorgetan."

Strategie
Bundesregierung & Social Media
(kress) - Die Öffentlichkeitsarbeit der Bundesregierung in sozialen Medien wie Twitter, Facebook, Flickr, Instagram und YouTube bleibt in der Kritik. Das gilt insbesondere für die verfassungsrechtlich umstrittene Frage, ob das Internet als Rundfunk anzusehen ist, für den der Grundsatz Staatsferne gilt.

Fünf steile Thesen zur
Zukunft des Wissenschaftsjournalismus
(kress) - Eckart von Hirschhausen macht sich auch Gedanken darüber, wie man wichtige Themen journalistisch angemessen umsetzt und vermittelt. Wie Hirschhausen das Handwerk des Verständlich-Machens verbessern möchte?
Eckart von Hirschhausen

Neues Album von Charles Pasi
Viel Raum für die Mundharmonika
(dra) - Kleines Instrument, groß angelegte Soli: Der Franko-Italiener Charles Pasi mischt auf der Mundharmonika versiert Elemente aus Jazz, Blues und Soul. Zu hören ist dies auf seinem dritten Album "Sometimes awake". Eine Deutschlandtour ist auch geplant.


Bücher im Netz weiterspinnen
Digitale Erweiterung von gedruckten Büchern
(brp) - Als Creative Developer ist Mathieu Triay seit Juli für digitale Konzepte bei Penguin zuständig. Auf medium.com erklärt er, wie und warum er für Carlo Rovellis Buch "Seven Brief Lessons on Physics" ein interaktives Web-Erlebnis kreiert hat.

... und ein Reader für Leser




+ Verfluchtes Mexico
Kühle Prosa, vor Empörung zitternd
Antonio Ortunos wütender Roman "Die Verbrannten"
(gue) - "Wie hier evozierende Beschreibung des nackten Grauens in kommentierende Reflexion übergeht, ist für den changierenden Stil des ganzen Buches bezeichnend." Von Wolfram Schütte

Literaturpreis
Adam Johnson gewinnt National Book Award
(sp) - Eine Überraschung: Der Pulitzerpreisträger Adam Johnson gewinnt den National Book Award für Nirvana. In der Kategorie Sachbuch wird Ta-Nehisi Coates geehrt, der über die Gewalt gegenüber Schwarzen geschrieben hat - ein Thema, das nach wie vor aktuell ist - (mehr über den Autor in der Bücherschau).

Online Censorship
Was in Sozialen Medien zensiert wird
(np) - Gestern wurde die Webseite OnlineCensorship.org gelauncht, deren Ziel es ist, Social Media Unternehmen zu mehr Transparenz und Rechenschaft bezüglich ihrer Lösch-Entscheidungen zu bewegen.

IT-Gipfel
Internet-Krise
(faz) - Wenn sich in Deutschland eine große Internet-Krise ereignen sollte, müssen alle Kräfte mobilisiert werden, sagt Innenminister de Maizière. Und wendet sich an den Chaos Computer Club. Von Stephan Finsterbusch,

Auszeichnung
Kleist-Preis 2015
(dra-audio) - Gespräch mit der diesjährigen Kleistpreisträgerin Monika Rinck . Am 22. November 2015 wird der Berliner Autorin der Preis während einer Matinée im Berliner Ensemble übergeben, die Claus Peymann inszenieren wird. Die Laudatio hält Heinrich Detering, der Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. (12:09 Min)
Seufzer der "Erleuchterung"
(dra) - Monika Rinck sammelt merkwürdige Wörter und lustige Verschreiber auf ihrer Website begriffsstudio.de. "Filzpanne mit Pantoffelcuré" zum Beispiel.
Die Diva sagt Nein
(sz) - Am Sonntag erhält die herausragende Berliner Lyrikerin Monika Rinck den Kleist-Preis. "Risiko und Idiotie" heißt ihr neuer, herrlich überspannter Aufsatzband mit gesammelten "Streitschriften", wie sie das nennt. Von Ina Hartwig
+ Heinrich-Böll-Preis für Herta Müller
(wdr3) - Chronistin der Abgründe des 20. Jahrhunderts. Am Freitagabend wurde die Schriftstellerin Herta Müller im Historischen Rathaus in Köln mit dem Heinrich-Böll-Preis ausgezeichnet. Die Preisverleihung war zugleich der erste öffentliche Auftritt von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die vor einem Monat von einem Attentäter schwer verletzt worden war.

Karl Heinz Bohrer
Warum Dionysos in der Kunst Apollon vertrieben hat
(dra) - Dionysos - der griechische Gott - erscheint plötzlich, steht für Rausch, Lust, Auflösung und Untergang. Literaturtheoretiker Karl Heinz Bohrer folgt seinen Spuren in Kunst, Kunsttheorie, Literatur und Philosophie.
+Musiktipp I für den Samstagabend
21.00 Uhr - Deutschlandfunk -"Sex Sleep Eat Drink Dream"
King Crimson, 40th Anniversary Series: "Thrak Box"
+ Musiktipp II für den Samstagabend
21.30 Uhr - HR 2 - Kammerkonzert aus Breslau
Werke von Beethoven, Brahms und Chopin


+ Musiktipp III für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 Jazztime - "Eremit in der Klause"
Thelonious Monks Soloaufnahmen 1954 - 1961


+ Hörtipp I für den Samstagabend
18.05 Uhr - Deutschlandradio Kultur -Feature
"O Stimmcoach, hilf!"
"Ein vokaler Selbstversuch" Von Andra Joeckle


+ Hörtipp II für den Samstagabend
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Im Namen des Volkes" - "Die Lange Nacht vom Nürnberger Prozess" Von Jochanan Shelliem

---------------------------

+ Musiktipp I für den Sonntagabend
20.03 Uhr SWR2 - Oper
Helmut Lachenmann: "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"

+ Musiktipp II für den Sonntagabend
20.05Uhr - Nordwestradio - in concert
"Bill Frisell"


+ Musiktipp III für den Sonntagabend
23.05Uhr Bayern2 Nachtmix
Playback Björk: Eine Hommage zum 50. Geburtstag

+ Hörtipp I für den Sonntagabend
13.30 Uhr - Deutschlandfunk - Zwischentöne
Rüdiger Safranski im Gespräch mit Joachim Scholl

+Hörtipp II für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Freistil "Filter-Welten"
"Vom Sieben der Wirklichkeit"

+ Hörtipp III für den Sonntagabend
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen "Lamentatio"
"Formen der Trauermusik"

+ Weitere TV- & Hörtipps für das Wochenende
siehe TV/Radio

+ Festival
Jazzkorea in Deutschland
(dra) - Die Jazz-Szene in Südkorea ist kein Geheimtipp mehr: Immer mehr Musiker kommen mit neuen Alben & Bandideen auf den Markt, Künstler wie die Sängerin You Sun Nah sind auch hierzulande erfolgreich. JazzKorea ist zu hören u. a. inBerlin, Hamburg, München, Leipzig, Kempen & Ebersberg sowie in Budapest, Brüssel & Madrid


Veranstaltungen im November 2015
(gue) - Mit 100 Autoren und 300 Terminen

Literaturfest München
Bis zum 6. Dezember werden über 100 Autoren, Schauspieler, Künstler und Musiker in ganz München auftreten. Ein Fest der Literatur, der Bücher, des Lesens für alle! Hier das Programm
Front-Text
Zwischen uns und dem Nichts
(sz) - Für das Literaturfest, das an diesem Mittwoch beginnt, sind Schriftsteller auf Reisen gegangen und an Grenzen gestoßen

Tipp für München & Starnberg
(kt) - Rudi Hurzlmeier ist am 22.11.2015 um 15 Uhr Gast im Münchner Comic Café im Werkstattkino.
Ausstellung "nah - fern"









Die Ausstellung findet vom 26. 11. bis 20.12. im Historischen Bahnhof Starnberg statt. Zu sehen sind Satiren über den Alltag von den Meistern der komischen Kunst Stefanie Gritz-Sowa, Eva Muggenthaler, Heidi Müller, Ernst Kahl, Michael Sowa, Rudi Hurzlmeier & Ali Mitgutsch

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Journalisten , Xavier Naidoo, Copyright
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Medien, Polizei & die Inszenierung des Terrorismus (zeit)
2. Kindern im Umgang mit Medien (srf)
3. Ex-Ministerin macht auf Ex-Präsident (spiegelkritik)
4. Xavier Naidoo beim ESC ... (sz)
5. Copyrightverständnis (facebook)
6. IS bedankt sich ... (der-postillon)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Beim Mitheulen doch ganz glücklich
Die Welt feiert den neuen Berliner Flow im Film. Die Popkritiker hören Adele. Die taz würde Xavier Naidoo gern zum Eurovision Song Contest schicken: Die schwulste Familienshow Europas täte ihm bestimmt gut. Die NZZ sieht Knausgard im Vorhof der Literatur herumtigern und amüsiert sich mit süffigem chinesischen Poptheater von Meng Jinghui.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die angenommene originäre Gefährlichkeit
Es hat keinen Sinn in Begriffen herumzustochern, meint Michael Wuliger in der Jüdischen Allgemeinen, es ist Krieg. Der Hass auf Paris hat durchaus Geschichte, auch in Deutschland, erinnert Thomas von der Osten-Sacken in der Jungle World. Warum Molenbeek?, fragt der belgische Autor Stefan Hertmans in der SZ. Im Perlentaucher antwortet Katharina Hacker auf Necla Kelek. Iris Radisch wundert sich in der Zeit über die "gespenstisch ungerührten" Reaktionen in den deutschen Feuilletons. Charlie Winter und Peter Pomerantsev fragen in Politico.eu, was der ISIS-Propaganda entgegenzusetzen wäre.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20. November 2015

Verlage präsentieren sich in Dresden
Auch Sachsen hat jetzt eine Bücherschau
(bb) - Premiere in Dresden: Im Japanischen Palais wird am Freitag um 17 Uhr die erste Sächsische Bücherschau eröffnet - am Samstag ab 10 Uhr sind die Stände dann für das Publikum geöffnet. 45 Verlage aus Sachsen stellen bis zum 27. November ihre Neuerscheinungen vor.

"Wir haben uns nie totgesagt"

Woche der unabhängigen Buchhandlungen
(dlf) - Es gibt sie immer noch: die inhabergeführten Buchhandlungen mit Beratung vor Ort. Das werde auch so bleiben, erklärte der Buchhändler Gerrit Völker im DLF. Sorgen mache ihm und seinen Kollegen allerdings das geplante Freihandelsabkommen TTIP und der damit verbundene Wegfall der Buchpreisbindung.



Marseillaise - Ton der Revolution
(sz) - Mehr als eine Nationalhymne - die Marseillaise ist ein Menschheitslied. Heute erklingen ihre Töne und ihr ziemlich kriegerischer Text überall - als Geste der Solidarität mit Frankreich. Von Gustav Seibt
Bürgerrechte und Freiheiten in Gefahr
(dra) - Nach den Anschlägen von Paris avanciert ausgerechnet ein sozialistischer Präsident zum Kriegsherrn und Hardliner, kommentiert Burkhard Birke. Doch in einem zum Krieg erklärten Kampf gegen den Terror drohten nun Prinzipien und fundamentale Bürgerrechte über Bord zu gehen. Von Burkhard Birke
Hit, Hit, Hurra . Lebensbejahend und ironisch
(szm) Ein Rock soll durch Europa gehen: Fans wollen den Song "Save a prayer" der Eagles of Death Metal, die am Freitag im Pariser Bataclan spielten, zur Nummer eins der Charts machen. Eine hilflose Geste? Im Gegenteil. Von Max Fellmann (s. a. den Medientickere vom 17.11.)
+ Verkaufsschlager
(pr) - Rund 500 Mal pro Tag verkauft sich das Buch mit Ernest Hemingways Erinnerungen an das Paris in den Zwanziger Jahren derzeit pro Tag. - "Anteil an dem Erfolg hat auch eine ältere Dame, Danielle, die am Montag an einem der Anschlagsorte aufgeregt in die Kameras des Senders BFM TV gesprochen hatte: Es sei wichtig, Blumen niederzulegen, und es sei wichtig, dass Bücher von Hemingways "Paris - Ein Fest fürs Leben" dort lägen, sagte sie. "Wir werden uns mit den fünf Millionen Muslimen verbrüdern, die ihre Religion frei und liebenswürdig ausleben, und wir werden die 10.000 Barbaren bekämpfen, die im Namen von Allah töten."

(Leseprobe der deutschen Übersetzung)

Musik lesen: "Un autre monde" von Téléphone
(dra) - Nach den Anschlägen von Paris gibt es kein Lied, das den Schock und die Trauer der Menschen auch nur annähernd fassen könnte. Der Song "Un autre monde" von der französischen Kultband Téléphone aus dem Jahr 1984 spendet vielleicht dennoch etwas Trost.

"
Ihr bekommt meinen Hass nicht"

(zeit) - Wenn es eine Antwort auf den Terror von Paris gibt, dann die von Antoine Leiris. Er verlor seine Frau im Bataclan - und wendet sich nun an den "Islamischen Staat". VON Tobias Dorfer

"Bedauerlicher Fehler"
(mee) - Facebook löscht seltsame Seite mit unfreiwilligen ISIS-Fans

Forschungsprojekt Averroes
Philosophisch up to date dank Averroes
(fr) - Ein großangelegtes Forschungsprojekt wird sich 25 Jahre lang mit den Schriften des muslimischen Gelehrten Mohammed Ibn Ruschd befassen können, besser bekannt unter seinem spanisch-lateinischen Namen Averroes. Der seine rationalistische Denkmethode übrigens direkt aus dem Koran begründete.

Verlegerstimmen
Raus aus dem VG Wort-Verteiler
(bb) - Der Europäische Gerichtshof hat die Beteiligung von Verlagen an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften für unzulässig erklärt. Reaktionen aus Verlagen.

Kolumne
E wie in Matussek
(taz) - Das "E" war weg, bis der "Spiegel" es fand, weniger Alte-Socken-schmieriges-Kopfhaar-Muffgeruch bei Springer und die "Lichtgestalt"-Suche.

Endlich Vintage!
Ich als Zielgruppe
(zeit) - Ein kleines Buch. Die Frau in der S-Bahn las. Sie hatte das handtellerkleine Buch gegen den Rucksack gelehnt, der auf ihren Knien stand, und starrte auf die Seiten. Ihre Lippen bewegten sich mühevoll, während sie las. Von Susanne Mayer

Essay

Das Zaudernde der Sprache
(pt) - Wir sollten daran festhalten, die vielfältigen, oft zumindest funktionierenden Formen des Zusammenlebens offenen Auges zu beschreiben, denn diese Beschreibung ist vielleicht, was den gemeinsamen Grund schafft, gegen die Schnelligkeiten des Tötens aufzustehen. Eine Antwort auf Necla Kelek. Von Katharina Hacker.

Der Weg der Bücher
Antiquarisches Konvolut
Reich-Ranickis letzte Bücher
(faz) - Nach dem Tod von Marcel Reich-Ranicki wanderte sein Büchernachlass zum größten Teil ins Literaturarchiv in Marburg - mit Ausnahme von einem Dutzend Bananenkisten. Diese 425 Bücher stehen nun zum Verkauf bereit. von Felicitas von Lovenberg

+ Literatur online
"Karlheinz"
Die Pornos in der Fleischertüte
(zeit) - "Karlheinz" ist das brillante Porträt der alten Bundesrepublik. Zum Material dieses erstaunlichen Romans diente Billy Hutter der Nachlass eines Durchschnittsbürgers.
Von Christoph Schröder

+ Biographie in Stichworten
Ulrich Greiner erzählt stilvoll "Das Leben und die Dinge"
(gue) - Auf den ersten Blick kurios mutet auch die Genrebezeichnung "Alphabetischer Roman" an, die einen letzten Rest Fiktionalität durchblicken lassen soll. Dabei sind auffallend viele Begriffe Reminiszenzen aus einer vergangenen Zeit, die aber dennoch nie idealisiert wird. Sentimentalität ist dem Autor fremd. Es sind Erinnerungspflöcke, jeweils typisch für eine bestimmte Epoche des Lebens. Von Gregor Keuschnig

Neues auf




Heute u. a. auf lit21:
+ Juan Carlos Onetti: "Gesammelte Werke"
+ Große Literatur
+ Ein Abend mit Joachim Sartorius
+ Geist über Kunst
+ Ianina Ilitcheva: "183 Tage"

+ Literatur im Hörfunk

Friedrich Ani
Der namenlose Tag
(wdr2) - Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Kommissar und seine Toten. Fälle, die viele Jahre zurückliegen, Kommissar Franck aber nicht loslassen, auch wenn er jetzt im Ruhestand ist. Ein Fall beschäftigt ihn ganz besonders. (mehr in der Bücherschau)

Immer das Geld!
HMEs kleiner Wirtschaftsroman
(wdr3) - In seinem jüngsten Buch lädt Enzensberger zu einem vergnüglichen Parcours durch die Welt des Geldes ein. "Jedes Mal, wenn Tante Fé zu Besuch kommt, gerät der Alltag der Familie Federmann aus den Fugen. Die uralte Dame hat es faustdick hinter den Ohren …" (mehr in der Bücherschau)

Stefan Zweig

Die Ungeduld des Herzens
(wdr3) - Bei der Begegnung mit der durch einen Reitunfall gelähmten 17-jährigen Edith entdeckt der Kavallerieleutnant Anton Hofmiller seine Fähigkeit zum Mitgefühl. Er verwechselt es allerdings mit Liebe und gerät so in eine verhängnisvolle "Verwirrung der Gefühle". (mehr in der Bücherschau)

Das Krokodil
Dostojewski einmal anders
(wdr3) - Nicht der zerquälte Seelenkundler und tiefschu"rfende Existenzialisttritt hier in Erscheinung, sondern ein teils quietschfideler, dem krachenden Chaos zugeneigter Humorist und Satiriker. (mehr in der Bücherschau)


Eleanor Catton
"In dem Buch steckt viel von mir"
(dra) - Eleanor Catton ist die jüngste Man Booker-Prize-Trägerin aller Zeiten. Der 2013 prämierte Roman "The Luminaries" ist nun auf Deutsch erschienen, der den Leser nach Neuseeland ins Jahr 1866 entführt. (mehr über die Autorin in der Bücherschau)

Henry James
Das Tagebuch eines Mannes von funfzig Jahren
(wdr3) - Über einen Band mit erstmals übersetzten Henry-James-Erzählungen und eine Biografie des amerikanischen Schriftstellers von Hazel Hutchison ...
(mehr zu seinen Büchern hier)


Biografie
Klappentext: "In ihrer Biografie über Henry James berichtet Hazel Hutchison über dessen Kindheit, Reisen und Bekanntschaften. Auf diese Weise bietet sich dem interessierten Laien wie auch dem James-Enthusiasten ein spannender Einblick in das Leben eines der bedeutendsten amerikanischen Literaten des 19. Jahrhunderts."

Kulturtipps
(dra-audio) - 20.11.2015

IT-News

BSI-Lagebericht 2015
Bund plant kein Programm gegen IT-Angriffe von Terroristen
(go) - IT-Systeme sind in diesem Jahr unsicherer geworden. Das BSI warnt in seinem Lagebericht vor vermehrten Softwarelücken, aber auch vor Gefahren durch manipulierte Hardware. Ein besonderer Schutz gegen IT-Angriffe von Terroristen sei nicht nötig, sagte der Innenminister.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Wenn freie Journalisten
freie Journalisten beschäftigen
(jour) - Wenn freie Journalisten Honorarkräfte beschäftigen, wird die Künstlersozialabgabe fällig. Michael Hirschler vom Deutschen Journalisten-Verband erklärt, wie es funktioniert.

Fulminanter Seitenwechsel

Steffen Grimberg & Sabine Krebs sprechen für die ARD
(turi2) -Die ARD holt sich einen scharfzüngigen Kritiker ins Haus und macht Medienjournalist Steffen Grimberg, 47, zu ihrem Sprecher. Grimberg übernimmt 2016, wenn Karola Wille vom MDR auf den Chefsessel der ARD rückt, berichtet Ulrike Simon. Der ehemalige "taz"- und "Zapp"-Redakteur arbeitet derzeit noch beim Grimme-Institut. Kollegin Simon charakterisiert ihn als "printaffinen, kritischen Kopf von außen, der alle kennt".

Tarifstreit
Erneut Streik bei Amazon in Leipzig
(sp) - Amazon wird wieder bestreikt: Am Standort Leipzig des Online-Versandhändlers legten Beschäftigte die Arbeit nieder, sie verlangen einen Tarifvertrag. Auf dem hart umkämpften Logistikmarkt will Media-Saturn dem US-Konzern Paroli bieten.

+ Financial Times
Journalisten beschließen Streik
(stand) - Posting Neuer Eigentümer Nikkei plant Einschnitte bei Pensionen, Geld soll für Mietzahlungen verwendet werden

+ Grimme-Preis
Lucia Eskes wird Leiterin
(turi2) - Das Grimme-Institut in Marl befördert Lucia Eskes zur kommissarischen Leiterin des Grimme-Preises. Sie übernimmt zum Jahreswechsel von Steffen Grimberg. Der langjährige Medienjournalist verlässt Marl nach nur einem Jahr wieder, um Sprecher der ARD zu werden.

TV/Radio, Film + Musik-News

Novalima
Wilder Stilmix aus den Anden
(dra) - Novalima stammen aus der Hauptstadt Perus, aus Lima. Inzwischen leben die Bandmitglieder überall auf der Welt verstreut - und das macht sich auch in ihrer Musik bemerkbar: Einflüsse aus Dub, Elektro, Afrobeat, Cumbia und zahlreichen anderen Musikstilen sind zu hören.


"Es lebe die Musik"
Eagles of Death Metal
(sp) - 90 Menschen starben, als Terroristen beim Konzert der Eagles Of Death Metal in Paris das Feuer auf die Menge eröffneten. Nun hat sich die Band mit einem Statement zu Wort gemeldet. Es soll weitergehen - irgendwann.

Xavier Naidoo
Kurze Wege
(faz) - Die Entscheidung der ARD, Xavier Naidoo zum Eurovision Song Contest zu schicken, sorgt für Verstimmung. Der Sender konnte damit rechnen. Für ihn gab es aber wohl Wichtigeres als hohe Sympathiewerte. Von Michael Hanfeld
ARD rechtfertigt ESC-Entscheidung
(mee) - Xavier Naidoo stehe für Toleranz

Uraufführung vor 20 Jahren
Als "Toy Story" den Animationsfilm revolutionierte
(dra) - Vor 20 Jahren feierte zum ersten Mal ein ausschließlich am Computer entstandener abendfüllender Film seine Weltpremiere. "Toy Story" erzählt die Geschichte zweier rivalisierender Spielzeuge. Der Film der Pixar Studios wurde ein Welterfolg und markierte zugleich einen digitalen Wendepunkt der Filmgeschichte.


Ausnahmeregisseur & Autodidakt
Florian Froschmayer entwirft nun Filmemacher-Software
(kress) -Spätestens seit seinem Tatort "Ihr werdet gerichtet" ist der Name Florian Froschmayer Fernsehzuschauern ein Begriff. Nun entwickelte der Schweizer Regisseur und Wahlberliner eine Software mit der er die Abläufe eines Filmdrehs vereinfachen will.

Als Drehort attraktiv
Hollywood in der Hauptstadt
(blz) - "Die Tribute von Panem", "Bridge of Spies" oder "Operation Walküre" - Die Liste internationaler Filme, die in Berlin gedreht worden ist lang. Die Regisseure reizt jedoch nicht die moderne Hauptstadt.

Essay
Mit den Büchern sterben die Filme
(pt) - Ausgerechnet einen "Sterbefilm" als Rahmen filmischer Selbst-Reflexion zu benutzen, müsste sich schon der exklusiven Ernsthaftigkeit des Themas wegen von selbst verbieten - Nanni Moretti aber gewinnt damit ein experimentelles Verhältnis zu Sterben und Tod. Über "Mia Madre" Von Daniele Dell'Agli.

Neu im Kino
"Familienbande"Galgenhumor als Problemlösung
(dra) - Nach dem Selbstmord ihrer Mutter kommt die 11-jährige Stacey zu ihrem Onkel, der für seine neue Ersatzvaterrolle vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. "Familienbande" ist ein Film aus Irland. Er zeigt zwei verwundete Seelen am Rande der Gesellschaft.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Gesellschaft/Leben
"Das ist doch …!"
(szm) - Wer einen Promi sichtet, hat nur wenige Sekunden, um zu entscheiden, ob er sich als Fan outet oder vollkommen unberührt tut. Auch deswegen gehen diese Begegnungen oft schief - wie SZ-Magazin-Autoren schmerzlich erfahren mussten ...

Das Kalenderblatt für den
324. Jahrestag bzw. den 735.924. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Herbst in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Hans Magnus Enzensberger "Immer das Geld! Ein kleiner Wirtschaftsroman", S. 48 (mehr in der Bücherschau)

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia