Medienticker

Shakespeare im Farb-Fachgeschäft

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
31.10.2016. Aktualisiert: Türkei: Cumhuriyet-Chefredakteur festgenommen - Nach Trump: Dieser (Medien-)Absturz wird heftig werden - Rundfunkbeitrag: Wer beendet den Murmeltiertag? - Theater-Nachtkritiken aus Dresden, Hamburg, München & Stuttgart - Spähaktion vor Gericht: Keylogger-Affäre in der taz - Aus ihren Zeilen spricht Verachtung: Kritik an den Kritikern von Carolin Emcke  - Buchmarkt: Der Beststeller-Code - Kulturelles Erbe Reformation & Luther aufs Maul geschaut + Meisterin der Reduktion: Ilse Aichinger zum 95.

Heute u. a.

Zitat des Tages
für den Montag: "Es ist die größte Torheit,mit vielen Worten nichts zu sagen." (Martin Luther - s. u.*)

+ für den Dienstag: "Eine Frau ist der beste Gefährte fürs Leben." (Martin Luther - s. u.*)

Hinweis
Der nächste Medienticker erscheint wieder am Mittwoch, den 2. November

Aktualisiert: +Dienstag, 1.11,08:30 Uhr

Heute u. a.:
Türkei
Cumhuriyet-Chefredakteur festgenommen
(sp) - Die türkische Regierung geht weiter hart gegen kritische Medien vor. Nun soll der Chefredakteur der oppositionellen Zeitung "Cumhuriyet" verhaftet worden sein.
Nach der Schließung zahlreicher kritischer Medien

(3sat) -  gehen die türkischen Behörden nun gegen die wichtigste verbliebene Oppositionszeitung "Cumhuriyet" vor: Chefredakteur Murat Sabuncu und vier weitere Journalisten wurden am 31. Oktober 2016 festgenommen, wie die Zeitung berichtete. Die Staatsanwaltschaft habe die Festnahme von insgesamt 14 Mitarbeitern des Blattes angeordnet.
+ Erdogan gegen Böhmermann
(hor) - Hamburger Landgericht will "Schmähkritik"-Affäre klären

Online-Handel
Amazon verdient viel mehr - Anleger trotzdem traurig
(faz) - Der größte Onlinehändler der Welt macht mehr Gewinn und schreibt nun schon das sechste Quartal in Folge schwarze Zahlen. Mit einer Ankündigung sind die Anleger aber sehr unzufrieden.

Aus ihren Zeilen spricht Verachtung
Kritik an den Kritikern von Carolin Emcke
(dra) - Meistens verpuffen Sonntagsreden - die von Friedenspreisträgerin Carolin Emcke aber hat eine noch immer laufende Debatte entfacht. Unter anderem heißt es, sie sei ein "Darling der Anständigen" - und ihre Thesen werden als liberale Binsenweisheiten verspottet. René Aguigah wirft den ach so gebildeten Herren Verachtung vor.
Wer alles richtig macht, kriegt Keile
(taz) - Das Unbehagen an Emcke ist groß. Nichts dürfe man gegen die "Moralsuse" haben. Was nur zeigt, wie wichtig ihr Anschreiben gegen den Hass ist.

Gewaltfantasien im Netz
Frau Künast besucht Hassbürger
(sp) - Renate Künast wird im Internet massiv beschimpft. Nun besucht sie unangemeldet Menschen, die diese Hasskommentare verfasst haben. Eine Reise zum Ursprung der digitalen Wut.

Keylogger-Affäre in der taz
Spähaktion landet vor Gericht
(taz) - Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen früheren taz-Redakteur erhoben. Er soll Redaktionscomputer ausgespäht haben.

+ Nachtkritiken
Fiesling auf der Trommel
"Richard III." in Hamburg
(nt) Antú Romero Nunes inszeniert einen gespenstischen Theaterzauber am Hamburger Thalia Theater
Shitstorm
"Der Sturm" in München
(nt) Christian Stückl erzählt Shakespeares Spätwerk am Münchner Volkstheater mit Witz und Bühnendonner
Shakespeare im Farb-Fachgeschäft
"Othello" in Dresden
(nt) Thorleifur Örn Arnarsson verspielt mit Shakespeares Stück in Dresden eine großartige IdeeDie letzte Voodoo-Cocktailparty
"Faust" an der Staatsoper Stuttgart
(nt) Frank Castorf inszeniert Charles Gounods Goethestoff-Vertonung

Buchmarkt
Der Beststeller-Code
(dra) - Mit einem Buch auf den Listen der meistverkauften Titel zu landen - davon träumen Autoren, Verleger und Literaturagenten. Doch gibt es ein Rezept, einen Code für einen Bestseller?

Reformation
Kulturelles Erbe
(mdr) - Am Montag beginnt das Jubiläumsjahr zu 500 Jahren Reformation. Martin Luther ist als einer der führenden Köpfe ganz besonders wichtig. Er soll seine 95 Thesen an die Wittenberger Schlosskirche genagelt haben. Das war der Startschuss der Reformation. Sachsen-Anhalt gilt als Ursprungsland der Reformation. Hier gibt es Vorfreude, aber auch Kritik.
Luther-Bibel
Verlässlich vertraut
(fr) - Die Evangelische Kirche hat nach vielen Mühen eine revidierte Luther-Bibel. Aber was bedeuten die bunten Seiten in der Mitte?  Von Dirk Pilz
+ Frühe Übersetzungen
Schon vor Luther gab es 18 deutsche Bibeldrucke
(welt) - Von Matthias Heine
Mehr Luther wagen
(faz) - Dem Reformationsjahr fehlt eine offene Debatte über die Strukturen der Kirche und den Glauben in der Moderne. Stattdessen macht es sich die Kirche bequem. Von Reinhard Bingener
+ Luthersprüche
*"Es ist größte Torheit mit vielen Worten nichts zu sagen." kommentiert von Margot Käßmann (01:25 Min) in "Luther aufs Maul geschaut", die tägliche Hörfunk-Serie von Deutschlandradio Kulturbis zum 31. Dezember, erläutert von Frank Ulbricht (05:57 Min)
+ *"Eine Frau ist der beste Gefährte fürs Leben." - kommentiert von Dominique Horwitz (01:02 Min) 

+ Meisterin der Reduktion
Ilse Aichinger zum 95. Geburtstag
(3sat) - Sie gehört zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern der Nachkriegszeit und war eine der wenigen weiblichen Mitglieder der "Guppe 47". Kritiker loben die Präzision und Klarheit ihrer Sprache. Seit einigen Jahren ist Ilse Aichinger lietarisch verstummt. Darüber, wie sie ihren Lebendsabend verbringt, ist nichts bekannt, außer dass sie wieder in ihrer Geburtsstadt Wien lebt. Am 1. November 2016 wird sie 95 Jahre alt. - s. a. die Bücherschau



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Nach Trump
Dieser Absturz wird heftig werden
(dwdl) - Treffen die aktuellen Wahlumfragen zu, dann wird es wohl eher nichts werden mit der Präsidentschaft von Donald Trump. Das wird so manchen Journalisten hart treffen, mutmaßt Hans Hoff. Womit sollen sie sich in Zukunft nur beschäftigen?

Rundfunkbeitrag
Wer beendet den Murmeltiertag?
(faz) - Der Rundfunkbeitrag sinkt nicht. Wie sollte er auch? Wir stecken schließlich in einer Wiederholungsschleife, die an die Kinokomödie "Groundhog Day" erinnert. Es ist nur leider nicht so witzig. Von Michael Hanfeld

Hörfunk+TV-Tipps für den Dienstagabend
+ Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Medusa Beats + Amok Amor"


+ Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
"Hamilton de Holanda Trio"


+ Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Pleyel Concerts 1954" Gerry Mulligan Quartet


+ Hörtipp I
19.15 Uhr - Deutschlandfunk - "Das Feature"
"Gasrausch im ewigen Eis" Unterwegs auf russischen Gasfeldern jenseits des Polarkreises

+ Hörtipp II
21.00 Uhr - Bayern 2 - "Hörspiel"
Judith Schalansky: Atlas der abgelegenen Inseln

Hörtipp III
22.05 Uhr - Bayern 2 - Nachtstudio
"Freiheit: gut. Kontrolle: besser!"
"Demokratie und Überwachung" Von Markus Metz und Georg Seeßlen


+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im November 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Spaß-Rassismus, Kiosk-Forschung, Keylogger
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Murmeltiertag (faz)
2. Spähaktion (taz)
3. Nach Trump (dwdl)
4. Schwarzer Mann (uebermedien)
5. Schmähkritik-Affäre (horizont)
6. 20 Hefte aus den USA (kioskforscher)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Ich bin nämlich der Heinz
31.10.2016. NZZ und FAZ jubeln über das Wunder an Klang und Offenheit, das die Bochumer mit ihrem Musikforum möglich gemacht haben. Die NZZ verliert sich auch im Fotomuseum Winterthur in den poetischen Weiten von Jungjin Lee. Die Nachtkritik bewundert Jörg Pohl am Hamburger Thalia als bösen Affen Mensch. In der SZ verrät Werner Herzog, wie die Hofer Filmtage ihre besten Beiträge akquirierten.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Nicht ein einziges Mal zitiert
31.10.2016. Im Guardian erklärt Nick Cohen, warum Theresa May nach Lüge Nummer 1 aus dem Lügen nicht mehr herauskommt. In der NZZ schildert der in Stanford lehrende Literaturwissenschaftler Adrian Daub das Glück der Stadt San Francisco. Im Tagesspiegel will Wolfgang Thierse nicht auf ein Einheitsdenkmal verzichten. Und die FAZ will keinen lieben Luther.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 1. November 2016

Sonderausstellung zum
50. Geburtstag der Stiftung Buchkunst
(bb) - Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Buchgestaltung

Vater (70) & Sohn (46) 
Nun lies es doch endlich!
(fr) - Ein Gespräch über die weltumspannenden Träume des allwissenden Erzählers - und die Ängste des Lesers vor Überwältigung oder Enttäuschung. Von Arno Widmann

+ Literatur online
Pubertär und halbstark
(tm) - Tuvia Tenenbom: Allein unter Amerikanern


Fritz Landshoff

Hölle und Paradies
(54) -Amsterdam, Querido und die deutsche Exilliteratur


Diogenes
Kinderbücher mit Charakter!
(bk) - Bilderbücher aus dem Diogenes Verlag genauer unter die Lupe

Bob Dylan
"Ob ich den Preis annehme? Selbstverständlich"
(dra) - Lange hat er zur Verleihung des Literatur-Nobelpreises geschwiegen. Doch jetzt zeigt sich der US-Musiker Bob Dylan erfreut, will sogar "nach Möglichkeit" zur Verleihung nach Stockholm reisen. Die Auszeichnung habe ihn "sprachlos" gemacht.

+ Bücherschau
Süffisant und chauvinistisch
31.10.2016. Schaudernd taucht die FAZ mit Nicola Lagioias Bari-Roman "Eiskalter Süden" in die mentalen Strukturen des Mezzogiorno. Mit Franz Doblers bemitleidenswerten Kommissar Robert Fallner vergnügt sie sich dagegen ganz prächtig. Die SZ begegnet dem Erzschurken Allen Dulles in David Talbots CIA-Geschichte "Das Schachbrett des Teufels". Und die FR freut sich über den feinen Witz in Gisela von Wysockis Adorno-Roman "Wiesengrund".
Ein Netz seltsamer Neologismen
29.10.2016.
Nach der Lektüre von "Cox" sind SZ und Welt einmal mehr beeindruckt von Christoph Ransmayrs meisterhafter Beschreibungskunst. Die taz verfolgt mit großem Gewinn das Gespräch zwischen J. M. Coetzee und der Psychotherpeutin Arabella Kurtz über Wahrheit und Fiktion. Die NZZ staunt über die sprachliche Verwegenheit von Teresa Präauers Roman "Oh Schimmi". Und die FAZ lässt sich von Hellmut Flashar die anhaltende Aktualität des Hippokrates erläutern.

TAGTIGALL
Sticht und stanzt
31.10.2016. Der Krieg hat nicht nur die ukrainische Gesellschaft umgeformt. Er hat auch das Schreiben der Dichter geprägt. Zu den jüngsten Gedichten, Songs und Reisenotizen des ukrainischen Autors Serhij Zhadan.
Von Marie Luise Knott.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Mythen, Macht und Mülleimer
Mary Beard: "SPQR"
(dra) - Auf Schritt und Tritt begegnet man in Rom kleinen und großen Hinweisen auf die Antike. Mary Beard liefert mit dem Buch "SPQR - Die tausendjährige Geschichte Roms" für den Gang durch die Stadt oder die Betrachtung aus der Ferne eine sehr umfangreiche und ausgesprochen kurzweilige Anleitung.

Von der Vermessung der Ewigkeit
Christoph Ransmayr: "Cox"
(dra) - Zeit ist das Grundmotiv in Christoph Ransmayrs Roman "Cox". Der spielt im 18. Jahrhundert, erzählt vom Uhrmacher Alister Cox, der vom chinesischen Kaiser den Auftrag erhält, eine Uhr zu entwickeln, die die Ewigkeit misst. Eine Parabel über Leben und Tod, Zeit und Ewigkeit.  - s. a. die Bücherschau

+ Literaturverfilmung
20:15 Uhr - zdf
Schweigeminute
Die filmische Adaption der gleichnamigen Novelle von Siegfried Lenz erzählt die zeitlose Geschichte einer ersten großen Leidenschaft: die eines Schülers für seine Lehrerin. - mehr in der Bücherschau

+ Kulturnews
(dra-audio) - 1. November 2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News


Stacy-Marie Ishmael, BuzzFeed
"Wir hauen Dir die Geschichten um die Ohren"
(dig) - Es gibt im Internet schon eine kaum zu übertreffende Beschreibung von Stacy-Marie Ishmael, also zitieren wir einfach: Ishmael ist ein "Medienmogul der Zukunft". Bei BuzzFeed leitet sie das mobile Nachrichtengeschäft. Wie funktioniert Journalismus in einer Firma, die mit Katzenbildern groß geworden ist?
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Lügen
Ein lehrreiches Übel
(dra) - Aus Angst, aus Höflichkeit oder aus Scham. Gründe zu lügen, gibt es viele. Obwohl es keiner von uns gerne macht. Seltsam, denn trotzdem kommt selbst der frommste Mensch nicht ohne sie durchs Leben. Ein Übel, das dem Menschen anhängt.

Arbeitszeitregeln
"Man kann Menschen nicht wie Maschinen behandeln"
(sp) - Wer nachts um drei Uhr mit den USA telefoniert, sollte nicht morgens um neun wieder im Büro sein müssen - dafür sorgt auch Ingrid Schmidt, Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts. Sie sieht Gefahren beim Homeoffice.

TV/Radio, Film + Musik-News

Dylan
Folksongs, Rockmusik, Literaturnobelpreis
(tm) - Folkdays aren't over … Bob Dylan - Früher Protestsongs und Folkbewegung, heute Literaturnobelpreis (Fallen Angels / Shadows In The
Night)


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Warum ein ganzes Land
von diesem Postboten verunsichert ist
(welt) - Der Schriftsteller Viktor Frölke verdingte sich als Briefträger und verriet in einem Enthüllungsbuch, was Postboten so alles machen. Für die Post zu viel: Sie setzte ihn vor die Tür.

Die neue Lust am Reparieren
Wider die Wegwerfgesellschaft
(dra) - Wieder aufpeppen, neu zum Laufen kriegen oder wieder in Schuss bringen - viele Leute widersetzen sich der Wegwerf-Neukauf-Routine. Wolfgang M. Heckl diskutiert, ob und wie man sich dem Neukauf-Wahn widersetzen kann. Zum Beispiel durch Tüfteln und Fummeln.

Das Kalenderblatt für den
305. Jahrestag bzw. den 736.270. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Oktober 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte
Deutschlandradio Kultur

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia