Medienticker

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit im Lesen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
24.12.2015. Miriam Meckel über das Lesen & Medientkonsum - Das Nachfrageproblem im Netz: Konrad Lischka über die Probleme des Lokaljournalismus - Polen: Warschau bringt Medien auf ihren Kurs - Im Nahkampf: Donald Trump & die Medien - Indien: Facebooks kostenloser Internetzugang gestoppt - Wie die Zensur zu überlisten war: Die wilden Gründungsjahre der NZZ + Der Fest-Hörspiel-Tipp: Karl Bruckmaiers Version von Laurence Sternes "Tristram Shandy".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Auch selbst den weisesten unter den Menschen sind die Leute, die Geld bringen, mehr willkommen als die, die welches holen." (Lichtenberg)

Der Medienticker wünscht allen Lesern ein frohes Fest!

Heute u. a.:
Essay von Miriam Meckel
Die Wiederentdeckung der Langsamkeit im Lesen
(turi2) - Miriam Meckel, Medienprofessorin und Chefredakteurin der "Wirtschaftswoche", hat für die turi2 edition 1 ein Essay über die Wiederentdeckung der Langsamkeit im Lesen geschrieben. Wir veröffentlichen es hier in voller Länge - als Weihnachtsbotschaft für die Leser von turi2. Verlag und Redaktion von turi2.de und "turi2 edition" wünschen Ihnen allen langsame Weihnachten!

Lokaljournalismus

Das Nachfrageproblem im Netz
(kl) - Was ist das Problem des Lokaljournalismus als Geschäftsmodell? Klar, die Auflagen sinken und die Werbeeinnahmen auch. Die Gründe dafür könnten neue Nutzungsgewohnheiten (digital statt gedruckt) und Werbemöglichkeiten sein. Die Aufmerksamkeit verschiebt sich auf Smartphones und ins Netz, die Geschäftsmodelle für Lokaljournalismus da sind noch nicht so weit. Von Konrad Lischka

Google will WhatsApp und Co.
mit neuem Messenger Konkurrenz machen
(hei) - Chatbots sollen Messenger wie WhatsApp oder Hangouts revolutionieren. Das sehen mittlerweile Facebook und Google so. Dass Facebook an dem Helferlein "M" forscht, ist bekannt. Google soll aber seit mehr als einem Jahr an einem ähnlichen Projekt arbeiten.

Polen
Warschau bringt Medien auf ihren Kurs
(dw) - Mit einer geplanten Reform sorgt die polnische Regierung für Schlagzeilen: Unverblümt erklären Politiker, Medien hätten nationalen Interessen zu dienen. Kritische Journalisten geraten zunehmend unter Druck.

Im Nahkampf
Donald Trump und die Medien
(faz) - Ausgerechnet der konservative Sender Fox News bietet Donald Trump Paroli. Dort hält man den Präsidentschaftsbewerber offenbar für zunehmend gefährlich. Vielleicht auch, weil ihm das Publikum von Fox News nachläuft?

Indien
Facebooks kostenloser Internetzugang gestoppt
(hei) - Während Facebook sein Angebot Free Basics in Indien als kostenlosen Weg für Millionen ins Internet bewirbt, fürchten Kritiker um die Netzneutralität. Den Sorgen kann die Telekom-Aufsicht wohl etwas abgewinnen, denn nun hat sie Free Basics untersagt.

Wie die Zensur zu überlisten war
Die wilden Gründungsjahre der NZZ
(nzz) - Ende des 18. Jahrhunderts lebten Zeitungsredaktoren in prekären Verhältnissen und trotzten der Zensur mit List und Witz. Ihre Geschichte ist auch ein Plädoyer für einen mutigen Journalismus. von Marc Tribelhorn

"Peanuts"
Wie Gummifiguren, na und?
(faz) - Mit "Peanuts" kommt die Trickfilmversion des erfolgreichsten Comic-Strips in die Kinos. Man hat ihr vorgeworfen, gegen den Geist ihres Schöpfers zu verstoßen, doch das ist falsch. Von Patrick Bahners


Künstler & Verzweifelte

Die Wiederentdeckung des Henry James
(fk) - Das Lavieren zwischen der amerikanischen Moderne und der europäischen Tradition war das prototypische Thema des Schriftstellers Henry James. Zwei gelungene Neuübersetzungen wollen nun die Wiederentdeckung des Erzählgroßmeisters anstoßen, berichtet Stefana Sabin. (s. a. die Bücherschau & Buch+Blattmacher-News)


... und ein Reader für Leser




Bücher loswerden
(srf) - Manchmal findet man ein Buch schlecht, ärgert sich über den Stil oder darüber, dass man es schon zweimal hat. Und manchmal - auch das kann durchaus vorkommen - findet man es derart gut, dass man es am liebsten verschenken möchte.

Hörspiel-Tipp für die Festtage












Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman

(dlf) - 24.12., 13:35 Uhr Einführung & die Sendetermine der einzelnen Teile (jeweils am 14:05 Uhr) - 24.12.: 1 - 3 / 25.12.: 4 + 5 / 26.12.: 6 + 7 / 27.12.: 8 + 9
"In einer Zeit, als der Roman selbst noch nicht klar definiert oder gar etabliert ist, lotet Sterne bereits dessen Grenzen aus, spielt mit der Wirkung auf seine Leser und lässt wie nebenbei fragwürdig erscheinen, wie er überhaupt erzählen kann, wovon er vorgibt, erzählen zu wollen ... Autoren blicken bewundernd auf den schreibenden Pfarrer aus England und seinen "Tristram": Goethe und Zelter etwa tauschten im Briefwechsel ihre Lektüreeindrücke aus, und Lessing ließ sich zu der Aussage bewegen, er würde Sterne gern fünf seiner Lebensjahre abtreten, wenn dieser sie nur schreibend verbringen wolle. Eine erste Übersetzung ins Deutsche folgte entsprechend früh, 1769. Auf der Übertragung von Michael Walter basiert nun die Bearbeitung für das Radio von Karl Bruckmaier." (Aus der Programmankündigung) - siehe auch die Bücherschau

Oh Christmas-Stream, oh Christmas-Stream

"Beatles"-Songs erstmals bei Streamingdiensten
(turi2) - Fans der Beatles können sich in diesem Jahr über ein besonderes Weihnachtsgeschenk freuen. Ab 0:01 Uhr sind erstmals weite Teile des Repertoires der Pilzköpfe über Streamingdienste wie Spotify, Google Play, Amazon Prime Music und Apple Music abrufbar.

Musiktipp I für den Donnerstagabend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "JazzFacts"
"Virtuose auf dem Instrument der Seele" Bobby McFerrin


Musiktipp II für den Donnerstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "Winter Jazz"
Julie London, George Shearing, Betty Carter, Huong Thanh,
Stefan Aeby, Ivo Neame und Heinz Sauer

Hörtipp I für den Donnerstagabend
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Singen"
Die universelle Sprache der Menschheit"

--------------------------------------------
Musiktipp I für den Freitagabend
20.15 Uhr - NDRInfo - Jazz Konzert
"Paolo Fresu & Furio DiCastri"


Musiktipp II für den Freitagabend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - On Stage
Die texanische Sängerin Carolyn Wonderland

Musiktipp III für den Freitagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "Preview"
"Neue Jazz-CDs und -DVDs" Mit Karl Lippegaus

Hörtipp I für den Freitagabend
18.20 Uhr - SWR2 - Hörspiel
"November 1918 (1/2)" - "Eine deutsche Revolution" Mehrteiliges Hörspiel nach dem Erzählwerk von Alfred Döblin "Karl und Rosa"

Musiktipp II für den Freitagabend
19.15 Uhr - Deutschlandfunk - Dossier
"Mein Leben in fünf Sätzen" - "Dmitrij Schostakowitsch"

Musiktipp III für den Freitagabend
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Versuch's, die verstümmelte Welt zu besingen"
"Der polnische Schriftsteller Adam Zagajewski"

-----------------------------------------------

Musiktipp I für den Samstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "The "Other" Brother"
"Der Kornettist Nat Adderley"


Musiktipp II für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime "Nordic Listening"
"Der norwegische Saxofonist und Bandleader Geir Lysne"

Musiktipp III für den Samstagabend
23.05 Uhr - Bayern2 - "Die Klänge des Jahres"
ReMake, ReModel - eine Retrospektive

Hörtipp I für den Samstagabend
14.04 Uhr - RBB kulturradio - "Angel Radio"
"Der Soundtrack der Erinnerungen"

Hörtipp II für den Samstagabend
18.20 Uhr - SWR2 - Hörspiel am Feiertag "November 1918 (2/2)"
"Eine deutsche Revolution" Hörspiel nach dem Erzählwerk von Alfred Döblin "Karl und Rosa"

Hörtipp III für den Samstagabend
22.05 Uhr - Ö1 - extra
Robert Schumann von Friederike Mayröcker (be- und) übersprochen.

-----------------------------------------------

Hörtipp I für den Sonntagnachmittag
17:05 Uhr - HR2 - Frank Zappa's Easy Listening Christmas Show
Er galt als musikalischer Rebell, als Neutöner und komponierender Querdenker: der amerikanische Komponist, Rockmusiker und Jazzrock-Erfinder Frank Zappa.

Weitere TV- & Hörtipps für die Festtage
siehe TV/Radio

Der Song zum Fest

(dra-audio) - Florian Werner liest "Melodica" von Erdmöbel (4:11 Min)

Veranstaltungen im Dezember 2015
(gue) - Mit 100 Autoren und 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Polen, USA, Indien
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Warschau bringt Medien auf Kurs (dw)
2. Der falsche Igor (sueddeutsche)
3. Amerikas Rechte (faz)
4. Harry's Guide (fivethirtyeight)
5. Gegen alle Widerstände (taz)
6. Copy & passt (noemix)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Big Brecht Data
In der NZZ erinnert sich Michael Krüger an seinen ersten Weihnachtsbaum. In der nachtkritik schwingen Theatermacher schon mal den Dekonstruktionshammer gegen Bertolt Brecht. Die Berliner Zeitung tanzt Hula-Hoop mit einem animierten GIF. In der SZ verspricht Werner Herzog eine Herzog-Stiftung ohne Heroinorgien.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Emotional und intellektuell faszinierend
Bei irights.info beschreibt Yochai Benkler, wie das offene Netz durch die mobilen Geräte und die im mobilen Netz dominierenden Plattformkonzerne in Gefahr gerät. In den USA geht wegen der Smartphones bereits die Zahl der Breitbandanschlüsse zurück, sekundiert Vice. Das Zeit-Magazin beschreibt, wie der Blogger Caspar Mierau von einem Internetstalker terrorisiert wurde. In der FAZ streiten Friedrich Wilhelm Graf und Martin Mosebach über die "Interpretationsfigur Auferstehung". Und wer Weihnachten feiern will, sollte heute besser die Länder Somalia, Tadschikistan und Brunei meiden! Da ist Weihnachten verboten.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 23. Dezember 2015

Urteil
Hersteller darf Händler Produktverkauf auf Amazon untersagen
(hei) - Wenn ein Markenhersteller Produkte an Händler liefert, darf er denen untersagen, die Waren auf dem Amazon Marketplace zu verkaufen. Das Einstellen auf Preissuchmaschinen darf er dagegen nicht verhindern.

Abschreckungspolitik
Darf man sie fotografieren?
(faz) - Schreiende Kinder, weinende Mütter, verzweifelte Väter: Bilder von Abschiebungen waren bisher kaum in die Öffentlichkeit gelangt. Das hat seine Gründe. Nun fordert ein CSU-Mitglied, mehr solcher Bilder zu zeigen.
23.12.2015, von Niklas Maak

+ Literatur online

Uljana Wolf

Meine schönste Lengevitch
(goe) - Als Leser sollten wir uns ruhig Zeit nehmen, um den vielschichtigen Querverweisen, Übersetzungen und Wortschöpfungen in Uljana Wolfs "Meine schönste Lengevitch" (2013) nach und nach auf die Schliche zu kommen - und genau das bereitet neben Wolfs ansteckender, sprudelnder Sprachlust besonders großes Vergnügen an diesem Lyrikband

"Mitten in Deutschland"
Die ehemalige deutsch-deutsche Grenze als Schatzkiste
(goe) - "Der Autor erzählt anregend, teilnahmsvoll und kurzweilig. Gerade das ist es, was den lesenden (West-)Reisemuffel anspricht. Fast möchte man den Koffer packen und losfahren. [...] Dabei wird nicht sentimental auf die alte Bundesrepublik zurückgeschaut. Im Gegenteil: 25 Jahre danach wird hier die Wiedervereinigung still aber doch emphatisch gefeiert. Aus dem "Eisernen Vorhang" ist ein "Grünes Band" geworden"

Neues auf




Heute u. a. auf lit21:


+ Neues auf faustkultur.de
Tauberbach und Kirschgarten
(fk) - Armin Petras, der Intendant des Stuttgarter Schauspiels, bringt immer wieder hochkarätige Gastspiele in sein Haus. Mit "tauberbach" zeigt das Ensemble von Alain Platel ein unorthodoxes Tanzstück. Thorsten Lensings Theater T1 spielt Tschechows "Kirschgarten". So viele hervorragende Darsteller sieht man selten zusammen auf der Bühne, meint Thomas Rothschild.

+ Literatur im Hörfunk
Zwei Bohemians in Boston
"Die Europäer" von Henry James
(srf) - Transatlantische Spannungen und Verwicklungen sind das Lebensthema des amerikanischen Schriftstellers Henry James. Sein Roman "Die Europäer" ist 1878 erschienen und geht ganz darin auf. Eine Komödie der Beziehungen - von Kontinent zu Kontinent. Von Rainer Schaper (s. a. die Bücherschau)

Verse scharf wie Rasiermesser
"Kiwitt, kiwitt" von Adolf Endler
(dra) - "Aus der Mappe, Quatsch" hatte der DDR-Lyriker Adolf Endler Gedichte aus den 70er- und 80er-Jahren beschriftet, die nun posthum im Band "Kiwitt, kiwitt" veröffentlicht wurden. Seine an Dada erinnernden Wortspielereien eröffnen abgründige Tiefen und haben eine ganz eigene Schärfe.

Ein Ort der Hoffnung auf Menschlichkeit
Sasha Abramsky: "Das Haus der zwanzigtausend Bücher"
(dra) - Überall nur Bücher - damit ist der britische Journalist Sasha Abramsky aufgewachsen. Sein verstorbener Großvater hatte einer der größten Privatsammlungen Englands geschaffen und damit auch ein Abbild der gesellschaftlichen Debatten. Enkel Sasha Abramsky erinnert sich. (s. a. die Bücherschau)

+ DVD-Tipp
Helmut Qualtingers "Mein Kampf"
Hitler als weinerlicher Apokalyptiker
(dra) - Ende des Jahres erlischt das Urheberrecht für Hitlers "Mein Kampf". Auf die Frage, ob das Buch nicht noch immer gefährlich sei, gibt die Lesung des Manifests von Kabarettist Helmut Qualtinger eine eindeutige Antwort: Es kommt immer drauf an, wer es liest und wie.

Kulturtipps
(dra-audio) - 24.12.2015

IT-News

DSL-LTE-Hybrid
Regulierer sieht keinen Missbrauch der Telekom
(hei) - Die Bundesnetzagentur findet, das "hohe Innovationspotential" der Hybrid-Anschlüsse rechtfertige "entwicklungsbedingte Vorreitervorteile", und weist die Beschwerde eines Telekom-Konkurrenten ab.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Weiterhin
Streiks bei Amazon in Leipzig
In den letzten Tagen des umsatzstarken Weihnachtsgeschäfts streiken wieder (hei) - Hunderte Mitarbeiter von Amazon für eine tarifliche Besserstellung. Bis Heiligabend soll der Ausstand andauern, der auch schon bei den Kunden ankomme, sagt die Gewerkschaft.

Wenn die Frau mehr verdient

Spätfolgen des Hausfrauenmodells
(faz) - Bei etwa zehn Prozent aller Partnerschaften haben die Frauen das größere Einkommen als die Männer. Was heißt das für sie? Eine Studie untersucht männliche Rollenbilder und die Illusion der Gleichheit.

TV/Radio, Film + Musik-News

Musikproduzent Arca
So klingen die Ängste unserer Zeit
(dra) - Kanye West, Björk, Kelela oder FKA Twigs - alle wollten sie mit Arca zusammenarbeiten. Dabei ist die Musik des 25-Jährigen alles andere als leichte Kost. Was macht den gebürtigen Venezolaner zu einem der zurzeit gefragtesten Produzenten?


Oratnitza, Ponk und Cankisou
Osteuropäische Folkmusik neu interpretiert
(dra) - Überraschend und unbedingt hörenswert urteilt Musikkritiker Thorsten Bednarz über die osteuropäischen Bands Oratnitza, Ponk und Cankisou. Alle drei interpretieren Folkmusik neu, setzen auf ungewöhnliche Klänge und hinterfragen musikalische Klischees.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Ende des Nachtzugverkehrs
Ein Zug wird nicht mehr kommen
(dra) - Der Nachtzug der Deutschen Bahn führte Europa zusammen. Doch ob Verona, Paris oder Kopenhagen - eine Stadt nach der anderen wurde aus dem Fahrplan gestrichen. Es stirbt eine Reisekultur, ein Symbol, eine Kulturtechnik. Doch Totgesagte leben länger, meint der Mobilitätsforscher Stephan Rammler.
Neues Rekordjahr für den Fernbus
(dra) - Enge, bröckelnder Putz, frühere Imbissbuden als Ticketshops. Seit der Fernbusverkehr liberalisiert wurde, platzt der Berliner Busbahnhof aus allen Nähten - wie viele andere auch. Das Fernbus-Geschäft boomt, doch wie lange noch?

Selfies als Museumsstücke
Die Botschaft hinter den Selbstporträts
(dra) - Selfies sind längst als Kulturgut akzeptiert und finden Eingang in Museen. Viele Ausstellungen haben sich 2015 den Smartphone-Selbstporträts gewidmet. Der Historiker und Buch-Autor Valentin Gröbner sagt, was hinter diesen Momentaufnahmen von uns selbst steckt.

Das Kalenderblatt für den
358. Jahrestag bzw. den 735.958. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Winter (?) in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Hans Magnus Enzensberger "Immer das Geld! Ein kleiner Wirtschaftsroman", S. 117 (mehr in der Bücherschau)

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia