Medienticker

Mit Lyrik in den Terror

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
16.01.2017. Checkliste & Autoren zur VG-Wort-Rückzahlung: "Wir wollen uns nicht gegeneinander ausspielen lassen" - Soziale Medien. Facebook will Fake-News kennzeichnen - Theater-Nachtkritiken aus Hamburg, Düsseldorf, Dresden, München & Berlin -  Volksverräter, links-versifft & Co.: Über das "Wörterbuch des besorgten Bürgers" + Trump oder "Abfall der Popkultur": Ein Gespräch mit Georg Seeßlen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Sei ein Klassiker - immer gleich gültig."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
Autoren zur VG-Wort-Rückzahlung
"Wir wollen uns nicht gegeneinander ausspielen lassen"
(bb) - Mehrere Autoren und Autorinnen unabhängiger Verlage haben einen offenen Brief verfasst. Sie wollen den "Verzicht auf Rückabwicklung zugunsten von Verlagen" unterzeichnen - und fordern ihre Kollegen auf, es gleich zu tun. "Wir wollen von dem für unsere Verlage schmerzhaften bis ruinösen Ausgang nicht profitieren", schreiben sie.
Die Checkliste VG Wort
(bb) - Quasi als Weihnachtsgeschenk des deutschen Gesetzgebers kam noch im alten Jahr eine nationale Übergangsregelung zur Verlegerbeteiligung in Verwertungsgesellschaften. Aber die neuen Regeln fallen hinter die bisherige Praxis zurück. Börsenvereinsjustiziar Christian Sprang informierte darüber die Tagungsteilnehmer der IG Belletristik und Sachbuch.

Soziale Medien
Facebook will Fake-News kennzeichnen
(zeit) - Facebook kündigt an, Fake-News auf der Plattform kenntlich zu machen. Dazu soll mit dem journalistischen Recherchezusammenschluss Correctiv zusammengearbeitet werden.

+ Theater-Nachtkritiken
Gott hat keine Brüste
"The Who and the What" in Hamburg
(nk) - Karin Beier gelingt mit der deutschen Erstaufführung des Stücks von Ayad Akhtar Schauspielertheater zum Verlieben
Woran die Frau zu tragen hat
"Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)" in Düsseldorf
(nk) - In Düsseldorf besorgt Jan-Philipp Gloger die Uraufführung von Elfriede Jelineks Mode- und Menschheitstext
Im Reich des Edelsachsen
"Der Phantast. Leben und Sterben des Dr. Karl May" in Dresden
(nt) - Jan Dvoraks Stück zu Leben und Legende des Karl May, inszeniert von Philipp Stölzl in Dresden
Die Lanzen tanzen
"Macbeth" am Residenztheater München
(nt) - Andreas Kriegenburg reduziert Shakespeares Gemetzelreigen am Münchner Residenztheater ins Zeitlose
This is not America
"Der Mann der Liberty Valance erschoss" am Maxim Gorki Theater Berlin
(nk) - Hakan Savaş Mican gibt am Berliner Gorki Theater im Western-Setting den Demokratie-Erklärer
Was das Netz mit uns macht
"Vereinte Nationen" am Nationaltheater Mannheim
(nk) - Tim Egloff inszeniert in Mannheim das erste Theaterstück von Schriftsteller Clemens J. Setz

Mit Lyrik in den Terror
Ingeborg Gleichaufs "Poesie und Gewalt"
(dra) - In ihrer diskreten Biografie der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin geht Ingeborg Gleichauf einen ungewöhnlichen Weg: Sie analysiert, was Ensslin gelesen und über die Lektüre geschrieben hat. Das bringt manch interessantes Details zutage. - mehr in der Bücherschau




Volksverräter, links-versifft & Co.
(dra) - Wer von Flüchtlingswelle oder -lawine spreche, mache aus Flüchtlingen eine Naturkatastrophe, kritisiert Nancy Grochol. Im "Wörterbuch des besorgten Bürgers" wird der Sprachgebrauch von Pegida, Legida, aber auch von konservativen Politikern analysiert. - mehr hier


"Splitter"


Denken ohne Geländer

(dra-audio) - Marcus Steinweg über sein neues Buch
Gespräch mit dem Autor - mehr hier





Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Regieren mit Twitter
Der Troll an der Macht
(faz) - @realDonaldTrump: Was wird passieren, wenn der mächtigste Mensch der Welt seine Politik mit Tweets macht? Die vergangenen Wochen gaben einen Vorgeschmack. Über das Regieren mit 140 Zeichen.
Die Macht der Kunst
(taz) - Meryl Streep erinnert uns daran, dass Kunst kein berieselndes Wunderland sein soll, sondern Empathie lehrt und Verantwortung trägt.
"Abfall der Popkultur"
Trump - Populismus als Politik
(dra-audio) - Ein Gespräch mit Georg Seeßlen (06:21 Min)

Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
19.30 Uhr - Ö1 - On stage
"Tribute to Gianmaria Testa"
Hommage an einen Sänger-Philosophen



Musiktipp II
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - "In Concert"
"Divanhana" Kollegium St. Fidelis, Stans


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
Der Saxofonist Hank Crawford


Hörtipp I
21.00 Uhr - Ö1 - Tonspuren
"Wenn man arm ist, kompliziert sich alles." Der kleine Mann in der Literatur.

Hörtipp II
22.03 Uhr - SWR2 - Essay
"Fenster. Blicke" Von Uta Rüenauver

Hörtipp III
23.08 Uhr - Ö1 - "Zeit-Ton"
"Behutsamer Wandel bei den Donaueschinger Musiktagen 2016 (Teil 2)"
 
... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Januar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Faktenprüfer, Reporterfabrik, Selbstinteressenvertreter
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Umgang mit Falschmeldungen (newsroom)
2. Polizist am Abgrund (zeit)
3. Der Troll an der Macht (faz)
4. Kontaktverbot (horizont)
5. Reporterfabrik(facebook)
6. Macht der Kunst (taz)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Ein Rausch, ein Glanz
16.01.2017.
Einen großen Menschheitstext erkennt die Nachtkritik in Elfriede Jelinkes Mode-Stück "Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)", das Kant mit Roland Barthes und Gisele Bündchen verbindet. Schließlich trug sie ja auch Chanel, als sie die KPÖ verließ, weiß die SZ. Jörg Widmanns Oratorium "Arche" versöhnt die Kritiker jetzt auch mit der Akustik der Elbphilharmonie, vor allem in Block E. Die NZZ huldigt den poetischen Interventionen des Architekten Zhang Ke in Pekings altem Hutong-Viertel. Der Freitag begutachtet am Rande Berlins Mufs und Superspaces.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die Stelle, auf der das Lindenblatt lag
16.01.2017. Donald Trump mäßigt sich nicht. In einem Bild-Interview erklärt er die Nato für obsolet. BMW soll 35 Prozent Einfuhrzoll bezahlen und die EU ist ihm egal. Das gemeinnützige Rechercheteam Correctiv.org soll für Facebook Fakenews checken, berichtet Spiegel online. Der Tagesspiegel fürchtet immer reaktionärere Spielarten des Christentums, auch in Europa. In der FAZ warnt Medienrechtler Rolf Schwartmann angesichts dieses Pöbels im Netz vor einem ungezügelten Volkswillen.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 16. Januar 2017

Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) - Heute mit Stimmen zur Nahost-Konferenz in Paris und zur Debatte über gefälschte Nachrichten im Internet. Im Mittelpunkt aber steht der Austritt von Erika Steinbach aus der CDU.

+ Bücherschau
Melange aus Sterben und Glückseligkeit
14.01.2017.
Die SZ feiert den zweiten und dritten Band von Michail Ossorgins Trilogie über die russische Revolution, in deren Mittelpunkt eine kommunistische Attentäterin aus gutem Hause steht. Außerdem empfiehlt sie Lyonel Trouillots eleganten Haiti-Roman "Yanvalou für Charlie". Wohin das Postfaktische führt, lernt die Welt in Korea mit Anna Kims Roman "Die große Heimkehr". Die FAZ amüsiert sich mit Wolfgang Seibels "Verwaltung verstehen".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 16. Januar 2017


IT-News

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal


Nachruf
Ehemaliger "Jerusalem Post"-Chefredakteur Ari Rath gestorben
(sp) - Aus Wien musste er vor den Nazis fliehen, in Palästina erlebte er die Anfänge Israels mit - nun ist der Publizist und Zeitzeuge Ari Rath in der Stadt gestorben, in der er vor 92 Jahren zur Welt kam.

TV/Radio, Film + Musik-News


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia


Faszinosum Alltag

Wie kam der Mensch zur Unterhose?
(dra) - Hunger, Rauchen, Ungeziefer - der Historiker Manfred Vasold schreibt über die alltäglichen, oft wenig beachteten Aspekte von Geschichte. Zum Beispiel über die Unterhose. Die habe sich nämlich erst nach 1800 als Kleidungsstück durchgesetzt

Das Kalenderblatt für den
16. Jahrestag bzw. den 736.347. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Januar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia