Medienticker

Lügner sind immer die anderen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
29.11.2016. Bürgerjournalismus: Belebung des Mediensystems - Lesefutter für die "Kreative Elite": Anmerkungen zum neuen Magazinen der FAZ-Gruppe - Öffentlich-rechtliches Fernsehen: Was machen ARD & ZDF mit den gesparten Olympia-Ressourcen - Medienschelte nach Trump: Die dunkle Seite der Macht - Wenn Kino etwas über die Gesellschaft verrät: Über die politische Theorie im Film - Was kann "Weltliteratur" heute sein?, fragt sich Hans Ulrich Gumbrecht + Meister der subtilen Farbgebung: Vor 500 Jahren starb Giovanni Bellini.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Als Sohn eines Pfarrers muss man froh sein, dass es einen gibt." (Beat Gloor)

Heute u. a.:
Breitbart News
Die Lügner sind immer die anderen
(dra) - Breitbart News ist das Sprachrohr der sogenannten "Alt-Right" in den USA. Jetzt will die rechtspopulistische Nachrichtenseite auch nach Deutschland expandieren. Wir haben den Journalisten Mark Heywinkel gefragt, wie seriöser Journalismus darauf reagieren soll.

Bürgerjournalismus
Belebung des Mediensystem
(ejo) - Der digitale Bürgerjournalismus hat es nicht geschafft, die Medienlandschaft in Europa auf den Kopf zu stellen. Dafür ist er in seinen Routinen und in seinen professionellen Normen zu heterogen. Er dient aber als Stütze schwindender Medienvielfalt.

Lesefutter für die "Kreative Elite"
Anmerkungen zum neuen Magazinen der FAZ-Gruppe
(mw) Print hat Zukunft, sagt sich die Frankfurter Allgemeine und bringt gleich zwei neue Magazine auf den Markt. Nach dem Nachrichtenmagazin Frankfurter Allgemeine Woche im Frühjahr, folgte jüngst die Vierteljahrszeitschrift Frankfurter Allgemein Quarterly, mitentwickelt von Tyler Brûlé. Unser Autor hat beiden Magazine genauer angeschaut. Von Lothar Struck

Öffentlich-rechtliches Fernsehen
Was ARD und ZDF mit den gesparten
(sz) - Olympia-Ressourcen machen müssen
 Wenn die Sender beweisen, dass sie auch ohne Olympia sehenswert sind, werden sich die Lizenzhändler umgucken. Von Hans Hoff

Medienschelte nach Trump
Die dunkle Seite der Macht
(sp) - Sind Medien blind, weil sie Donald Trumps Wahlsieg nicht vorausgesehen haben? Wer das bejaht, missversteht die Aufgabe der Journalisten. Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

Wenn Kino etwas über die Gesellschaft verrät
Ulrich Hamenstädt (Hg.): "Politische Theorie im Film"
(dra) - Filmkritiker betreiben immer öfter nur Entertainment-Unterstützung - dabei kann man Filme auch politisch analysieren. Im Sammelband "Politische Theorie im Film" geschieht das etwa am Beispiel des "Paten" oder der TV-Serie "Game of Thrones". Das ist spannend und erkenntnisreich.

Don DeLillo wird 80.
Er geht unter die Haut
(faz) - Seine Bücher sind Trauerarbeit am amerikanischen Traum: Der Schriftsteller Don DeLillo interessiert sich für die dunkle Seite der Gesellschaft - und schreibt stets unbeirrt grandios weiter. von Andreas Platthaus

Home Blogs Digital/Pausen
Was kann "Weltliteratur" heute sein?
(faz) - von Hans Ulrich Gumbrecht

Religion & Dichtung
Staunen & Bejahung
(nzz) - Der Lyriker und Theologe Christian Lehnert sieht Gedichte ihre Lebenskraft verlieren, wenn sie eine Botschaft verkünden.

Rechte Rhetorik im Netz
Der sich selbst erhaltende Hass
(faz) - Rechte User, die sich "alt-right" nennen, arbeiten im Internet an einer neuen Rhetorik: "The Great Meme War". An der Front finden sich Bots, Trolle und Frösche. Ein Battle im Hinterzimmer. Von Max Wallenhorst

Meister der subtilen Farbgebung
Vor 500 Jahren starb Giovanni Bellini
(dra) - Der venezianische Maler Giovanni Bellini konnte die Harmonie der Farben und Formen steigern wie kaum ein anderer. Carmela Thiele erinnert an einen der führenden Maler der venezianischen Renaissance, der heute vor 500 Jahren starb. - mehr hier



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Zeichenlust
Tomi Ungerer zum 85.
(3sat) - "Wenn ich zeichne, dann ist das ein echtes Bedürfnis", sagt Tomi Ungerer. "Wenn eine Idee Besitz von dir ergreift, dann fühlt sich das an wie ein Blitz, wie eine Vision." Der französische, aus dem Elsaß stammende Karikaturist und Kinderbuchautor weiß, wovon er spricht
Er ist voller Ideen, seit er denken kann, und wurde damit erfolgreich. Am 28. November 2016 feiert Tomi Ungerer seinen 85. Geburtstag.
"Sauerkraut ist ganz phänomenal"
(faz) - Tomi Ungerer über langweilige Haute Cuisine, Knochenmark zum Löffeln und das Schlachten eines Schweins. - mehr in der Bücherschau + hier

Hörfunk+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
"Laura Totenhagen Quartett"
Aufnahme vom 18.10.16 aus dem Alten Pfandhaus in Köln


Musiktipp III
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"New Klezmer Trio"


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Bigger than HipHop"  -Heiko Behr Mit Torch, Curse, DJ Lifeforce, Africa Bambaata, DJ Grandmaster Flash, Lady Pink und DJ Jazzy Jay

Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern 2 - Nachtstudio
"Wer A sagt, muss auch Mann sagen" -Wildes Denken über Alpha-Männer

Hörtipp III
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - "Hörspiel"
"Vom Aufzeichnen der Träume" Von Ludwig Hohl

+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Eine Frau hat häuslich zu sein, das zeigt ihre Beschaffenehti an; Frauen haben nämlich einen breiten Podex und weite Hüften, dass sie sollen stille sitzen." - kommentiert von Gregor Gysi in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im November 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Medienauslese
Pistenbully-PR-Gag, Olympia im Privaten, Regenbogen-Klon
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Pistenbully (ndr)
2. Macht (spiegel)
3. Olympia-Ressourcen (sueddeutsche)
4. Lügner (deutschlandradiokultur)
5. Bürgerjournalismus (ejo)
6. Wunderheilung (uebermedien)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Sanft auf Lendenhöhe
29.11.2016. Am Deutschen Theater rutscht Stefan Puchner mit seiner Inszenierung des Peter-Weiss-Stücks "Marat/Sade"  auf der Ironieschmierseife aus, notiert die Berliner Zeitung. No sir, entgegnet die nachtkritik, der Stückeleichnam wurde wiederbelebt. Der Guardian porträtiert die Künstlerin Heather Phillipson, die gerade den Jarman Award gewonnen hat. In der NZZ erklärt der irakisch-kurdische Autor Bachtyar Ali, warum das Exil ihm beim Schreiben hilft.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die kulturelle Aneignung der Cevapcici
29.11.2016.
Mark Lilla in der SZ und Colin Crouch in der taz machen sich Gedanken darüber, wie die Linke sich vom Schock erholen soll: auf nationaler Ebene geht es nicht, meint Crouch. Die SZ warnt vor einem "monströsen Zivilisationsbruch" in Aleppo. Bei irights.info erklärt der Anwalt Ansgar Koreng, wie schwer es sein kann, eine Kirche zu fotografieren. In der Basler Zeitung erinnert der Historiker Diarmaid MacCulloch die staatsfrommen Deutschen an den Schweizer Beitrag zur Reformation.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 29. November 2016

Bestseller
Ansturm auf die Luther-Bibel
(faz) - Die Bibelgesellschaft hatte sich im Buchhandel vorab umgehört, wie es um die Chancen von Martin Luther steht. Das Echo war eher zurückhaltend. Nun wird der Verlag von der Kundschaft überrannt. Von Georg Meck

Literaturblogs
Wo bleiben die Vermarktungsnetzwerke?
(bb) - Buchblogs und Bezahlung - ein schwieriges Thema. Warum Buchblogger hinter ihren Bücherstapeln auftauchen und aktiv an Geschäftsmodellen arbeiten sollten, erläutert Ute Nöth auf boersenblatt.net.

Alphabetisierungsdekade startet
Wer "A" sagt, soll es auch schreiben können
(dra) - Die Bundesregierung startet heute die Alphabetisierungsdekade. Zehn Jahre lang wollen Bund und Länder für bessere Lese- und Schreibfähigkeiten der Deutschen kämpfen.

Theaterfestival
Fast Forward
(dra) - Fast alles ist Performance



+ Neues auf faustkultur.de
Ennio Morricone
(fk) - ist wohl der bekannteste Filmmusikkomponist unserer Zeit. Mit seiner für das Genre innovativen Arbeit hat er einprägsame Klangikonen geschaffen, mit denen er das Gebot, gegenüber dem Bild unauffällig zu bleiben, konsequent übertrat. Hans-Klaus Jungheinrich hat sich das auf CD neu erschienene Titel-Potpourri des 88jährigen Meisters angehört.
Thomas Rothschild berichtet
(fk) - über ein neues Stück von Ariane Mnouchkines Théâtre du Soleil, das Fragen nach Rassismus und Doppelmoral aufwirft.

+ Buchkritik online
Henry James und sehr,
sehr viele Amerikaner in Paris
(ss) - Es mag ein Zufall gewesen sein, aber zum 100. Todestag von Henry James veröffentlichten zwei Verlage zwei Romane in neuer Übersetzung, die am Anfang und Ende seines Schaffens stehen - und einen thematischen Kreis schließen. Zu Beginn seiner Karriere lässt Henry James die Europäer in die Vereinigten Staaten kommen - gegen Ende suchen die Amerikaner in Europa ihr Glück und verlieren dabei die Orientierung.

Bücherschau
Das Schlüpfrige und das Metaphysische
28.11.2016. In höchsten Tönen lobt die SZ Thomas Kaufmanns strikt historisch vorgehende Reformationsgeschichte "Erlöste und Verdammte". Weniger Polemik und mehr Analyse hätte ihr bei Michael Hudsons Buch über die Finanzmärkte besser gefallen. Ausgesprochen apart findet die FR Patrick McGinley Roman mit Mörder "Bogmail". Die taz streift mit Fil Tägerts "Mitarbeiter des Monats" durch das West-Berlin der achtziger Jahre.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


Literatur im Hörfunk
Zwischen Begierde & Verachtung
Rafael Chirbes: "Paris-Austerlitz"
(dra) - Die Untiefen der Liebe: In "Paris-Austerlitz" erzählt Rafael Chirbes das Scheitern einer Beziehung zwischen einem Großbürger-Sohn und einem Arbeiter. Der letzte posthum veröffentlichte Roman des spanischen Schriftstellers ist jetzt auf Deutsch erschienen.
mehr in der Bücherschau

Das unberechenbare Genom
Hofmann-Sieber/Sieber: "Wilde Gene"
(dra) - Leicht, lebendig und verständlich - so bringen die beiden Biologen und Science-Slammer Helga Hofmann-Sieber und Timo Sieber Forschungsergebnisse der Molekulargenetik auf den Punkt. Sie zeichnen dabei ein grelles Bild unserer wilden, sprunghaften Gene.

Welches Land wollen wir sein?
"Die offene Gesellschaft und ihre Freunde"
(dra) - Eine Kampfansage an die Feinde der offenen Gesellschaft - das ist die unter anderem von Harald Welzer herausgegebene Aufsatzsammlung. Allerdings bleibt das Buch die Antwort schuldig, was die offene Gesellschaft eigentlich ausmacht, kritisiert Nana Brink.

Faksimile-Ausgabe
"Stefan Zweigs letztes Facebook"
(dra) - Es war ein lang gehegter Traum, einmal das letzte Adressbuch des Schriftstellers Stefan Zweig zu veröffentlichen, sagt die Mitherausgeberin Kristina Michahelles. Nun ist das Buch auch auf Deutsch erschienen und man sollte zwischen den Zeilen lesen. - mehr hier

+ Kulturnews
(dra-audio) - 29. November 2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Bundesamt
Gezielte Angriffe bei der Telekom
(faz) - Viele Telekom-Kunden haben seit Sonntag Verbindungsprobleme. Dank wirksamer Gegenmaßnahmen sollen die Störungen deutlich zurückgegangen sein. Es soll sich um einen "gezielten Angriff" gehandelt haben.


Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

Keine Übertragung in ARD und ZDF
Wo kann ich jetzt noch Olympia gucken?
(sp) - Die vier kommenden Olympischen Spiele werden nicht von ARD und ZDF übertragen, die Rechte waren zu teuer. Wo Olympia jetzt läuft - und warum das ein Problem für den deutschen Sport ist.

Schlagzeugerin Eva Klesse

Keine Angst vor schönen Melodien
(dra) - Ihre Song-Ideen singt Eva Klesse schon mal auf der Straße in ihr Smartphone. Es kann dann einige Wochen dauern, bis daraus fertige Stücke werden. Die sind jetzt auf dem Album "Oberland" zu hören, das die Schlagzeugerin mit ihrer Band eingespielt hat.


Filmmusik "Ironie des Schicksals"
Der Soundtrack der Sowjetunion
(dra) - Die Verwechslungskomödie "Ironie des Schicksal" von 1975 wurde in der Sowjetunion auf Anhieb zum Klassiker. Noch heute läuft der Film jedes Silvester im russischen Fernsehen. Jetzt ist der Soundtrack erstmals im Westen veröffentlicht worden.

Clint Eastwood: "Sully"

Wie Amerikas letzter Konservativer Helden strickt
(dra) - Mit einer Notwasserung auf dem Hudson River rettete US-Pilot Sullenberger 2009 das Leben von 155 Menschen. Eine typische Geschichte des Mannes von nebenan, der über sich hinauswächst, meint Katja Nicodemus und würdigt vor allem den brillanten Tom Hanks als "Sully".

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Ecodesign 2016
Preis für nachhaltiges Design
(dra) - Mit dem Bundespreis Ecodesign soll Design gefördert werden, das nicht nur schön, sondern auch nachhaltig ist. Dabei müsse man auch den Produktionsprozess beachten, mahnt Designer und Jury-Mitglied Werner Aisslinger.












Menschliche Existenz
Wann ist man tot?
(dra) - Ein Teenager ist unheilbar krank, stirbt und lässt seinen Körper nach dem Tod einfrieren. In der Hoffnung, die Zukunft möge Heilung und neues Leben bringen. Was ist der Tod? Und wann endet das Leben? Diesen Fragen stellt sich der Philosoph Philipp Hübl.

Das Kalenderblatt für den
334. Jahrestag bzw. den 736.299. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - November 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia