Medienticker

Auf die Neune

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
25.11.2016. Aktualisiert: Die Schaubühne als moralinsaure Anstalt: Wie sich das politische Theater selbst betrügt, weiß Michael Wolf - Aus für Spiegel Plus? Keiner kauft Nachrichten im Netz, meint Jens Rehländer - Online-Handel: Amazon verbietet bezahlte Rezensionen - Medienmagazin des Deutschlandfunks in Zeiten der Lügenpresse & ARD denkt über Zusammenlegung von Sendeanstalten nach + Die Traurigkeit der Handlungsreisenden: Frank Jakubziks Erzählungen  "In der mittleren Ebene" + "Anarchy in the UK": 40. Jahrestag des Punk.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Gott hat nie Sex gehabt. Das erklärt einiges." (Beat Gloor)

Aktualisiert: +am Samstag
 
Heute u. a.:
Die Schaubühne als moralinsaure Anstalt
Wie sich das politische Theater selbst betrügt
(nt) - Ein Zwischenruf von nachtkritik.de-Redakteur Michael Wolf

In Abwesenheit
Pressefreiheit in Ägypten
(sz) - Der ägyptische Fotograf Shwakan erhält einen Journalistenpreis, aber er kann ihn nicht entgegennehmen: Er sitzt in Kairo in einem Hochsicherheitsgefängnis, weil er während des Putsches 2013 die Räumung eines Protestcamps dokumentierte.

Aus für Spiegel Plus?
Keiner kauft Nachrichten im Netz
(jr) - Jochen Wegner, Chefredakteur von ZEIT ONLINE, hat es natürlich wieder vorhergesehen. Angesprochen auf das seinerzeit gerade eingeführte Bezahlmodell für Einzelartikel bei Spiegel Online ("Spiegel Plus"), sagte er im August 2016 im Interview: "Was der Marktführer Spiegel derzeit testet, finde ich bemerkenswert. Ich glaube bis auf weiteres nicht, dass das zu wirklich relevanten Umsätzen führt - und gebe an der Ericusspitze mit Freuden eine Runde Bier aus, falls ich mich irre." Von Jens Rehländer

Medienmagazin des Deutschlandfunks
In Zeiten der Lügenpresse
(rnd) - Zwei Nachrichten aus dem Deutschlandfunk. Die schlechte: Das wöchentliche Medienmagazin wird eingestellt. Die gute: Es wird stattdessen ein tägliches geben. Von Ulrike Simon

Online-Handel
Amazon verbietet bezahlte Rezensionen
(futur) - Der Online-Händler akzeptiert keine gekauften Rezensionen mehr. Wie künftig bezahlte Bewertungen erkannt werden sollen, bleibt allerdings unklar.



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.


Die Traurigkeit der Handlungsreisenden
Frank Jakubziks meisterliche Erzählungen
aus den kapitalistischen Jahren "In der mittleren Ebene"
(gue) "Jakubzik kann aus kleinsten Settings meisterhafte Verdichtungen evozieren. (...) Zudem weiß der Autor, wovon er schreibt, aber er schreibt eben keine Reportagen oder gar naturalistische Prosa, sondern er verwandelt das, was er vorfindet, in Literatur." Von Lothar Struck

Auf die Neune
ARD denkt über Zusammenlegung von Sendeanstalten nach
(turi2) - Die ARD könnte künftig nur noch aus vier statt neun Sendeanstalten bestehen, berichtet "Bild". Demnach befürworten Mitglieder einer im Februar von den Ministerpräsidenten eingesetzten Arbeitsgruppe eine solche Zusammenlegung.

40 Jahre Punk
"Anarchy in the UK"
(3sat-video) - Am 26. November 2016 feiert London: 40 Jahren zuvor erschien "Anarchy in the UK", die erste Single der Sex Pistols, die als Geburtststunde des Punk gilt. Boris Johnson feiert mit, sogar "McDonalds" wirbt mit Punk. Einem passt das gar nicht: Joe Corré, Sohn von Sex-Pistols-Manager Malcolm MacLaren und Mode-Schöpferin Vivienne Westwood. Er hat angekündigt, seine Sammlung aus Punk-Memorabilia an diesem Tag zu verbrennen. Testpressungen, Grafiken, Plakete, Kleidung im Wert von fünf Millionen Pfund, wie MacLaren den Wert der Sammlung angibt. Punk, das sei bloß noch ein Geschäft, reiner Kommerz. Wir fragen: Was sind die Werte des Punk und welchen Wert hat Erinnerung?

Protest-Aktion zum Jahrestag
Punk-Sammlung soll auf den Scheiterhaufen
(dra) - Kreditkarten mit Sex-Pistols-Motiv, Punk-Hosen von Louis Vuitton: Aus Ärger über diese Kommerzialisierung will Joe Corré, Sohn der Punk-Ikonen Vivienne Westwoods und Malcolm McLaren, seine Sammlung von Objekten aus der Punk-Ära verbrennen. Irrsinn oder ultimative Punk-Geste?

+ Hörfunk+TV-Tipps für das Wochenende
... am
Samstag
Musiktipp I
19.05 Uhr - HR 2 - "Live Jazz"
Antonio Sanchez & Migration


Musiktipp II
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
"Der Meister hinter den Meistern" - Wie der Toningeneur Rudy Van Gelder Glanzlichter des Jazz aufnahm


Musiktipp III
23.04 Uhr - RBB kulturadio - "Nach all den Jahren wieder Peitz"
Fred van Hove und Paul Lovens


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 - Hörspiel "Welcome to (P)Affoltern"
das erste Hörspiel aus dem Jungen Literaturlabor JULL

Hörtipp II
22.04 Uhr - WDR 3 - "Open Sounds: Studio Elektronische Musik"
"Profil [59]: Robin Minard" Von Hubert Steins

Hörtipp III

23.05 Uhr -
Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Im Bann der Wildnis"  "Eine Lange Nacht über Jack London" - "Wie der "Seewolf" seine Matrosen brutal peinigte, beschrieb er in authentischen Worten. Denn er verdichtete in seinen Romanen immer auch persönlich
Erlebtes.



London stammte aus ärmlichen Verhältnissen, arbeitete in Fabriken, als Zeitungsjunge - oder eben als Robbenfänger auf dem realen Vorbild für das Schiff des "Seewolfs". Später wurde er weltberühmt.
" Von Christian Blees Regie: Klaus-Michael Klingsporn
mehr in der Bücherschau

... am Sonntag

01:05 Uhr - DeutschlandradioKultur - Die Geheimnisse der Immersion
Was Literatur und Neurobiologie einander zu sagen haben

Musiktipp I
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Rock et cetera"
"Lange Reise von laut zu leise" Die schwedische Band Katatonia


Musiktipp II
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Gemma Ray"


Musiktipp III
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen
"Zerstören, sagen sie - Wie man Instrumente und andere Dinge künstlerisch entsorgt" Von Harry Lachner


Hörtipp I
15.04 Uhr - WDR 3 - Kulturfeature
"An den Neonrändern der Zeit"
Der amerikanische Schriftsteller Don DeLillo


Hörtipp II
17.06 Uhr - SRF2 - Hörspiel
"Atlas der abgelegenen Inseln"
Musikalisches Hörstück von Thom Luz nach Texten von Judith Schalansky

Hörtipp III
18.20 Uhr - SWR2 - Hörspiel am Sonntag
"Jona" -  von Lothar Trolle Nach Inge Müller

+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Wenn ich einen Juden taufe, will ich ihn an die Elbbrücke führen, einen Stein an den Hals hängen und ihn hinab stoßen und sagen: Ich taufe dich im Namen Abrahams." - kommentiert von Dieter Kosslick in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im November 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Medienauslese
Neverpay, Geldentzug, Wetterdichtung
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Aus für Spiegel Plus? (jensrehlaender)
2. In Abwesenheit (sueddeutsche)
3. Pop ist ... (geschichten.detektor)
4. In Zeiten der Lügenpresse (rnd-news)
5. Kein Geld Für Rechts (davaidavai)
6. Quatsch-Vorhersagen (uebermedien)

+ EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Im Blitzlicht einer großen Stadt
25.11.2016.
Anselm Kiefer ist wütend: Seine Werkschau in Peking, von der er nichts wusste, ist ein Riesenerfolg. Alle lieben "Affe", ein schmissiges Musical mit der Musik von Peter Fox an der Neuköllner Oper. Berlins Regierender Michael Müller bringt das Kunststück fertig, sich gleichzeitig hinter Dercon und Lederer zu stellen, staunt der Tagesspiegel. Artechock will die deutsche Filmflut eindämmen, die sogar den Filmdienst an den Rand der Pleite treibt, berichtet die Welt.. Im Logbuch Suhrkamp sieht Dorothea Studthoff die Mode von Gareth Pugh aus dem Geist der Science-Fiction-Romane von Michel Faber entstehen.
Direkt in die, pardon, Fresse
26.11.2016. Die Welt traut ihren Augen kaum: in Berlin soll ein Baudenkmal rekonstruiert werden - und alle sind dafür! Nicht dem Titel, wohl aber dem Anspruch der Kritiker wird Herbert Fritschs "Pfusch" an der Berliner Volksbühne gerecht. Die Presse freut sich über die erste umfassende Schau des slowakischen Konzeptkünstlers Julius Koller in Wien. Die Welt lässt sich in die assoziativ-verschwörungstheoretischen Filmcollagen von Adam Curtis hineinziehen. Und die FAZ lässt sich noch einmal von der ungeheueren Energie der Rolling Stones mitreißen.

+ 9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Echte Michael-Kohlhaas-Typen
25.11.2016.
Das Problem mit den Wählern rechtspopulistischer Parteien ist kein soziales, sondern ein kulturelles, meint die Politologin Silja Häusermann in der WOZ. Die NZZ hat herausgefunden, dass Trump gar nicht beißt, sondern nur die Demokratie neu entdeckt. Die FAZ und die SZ attackieren den Juristen und Perlentaucher-Autor Martin Vogel, der ohne ihre Approbation im VG-Wort-Streit in allen Instanzen Recht bekommen hat. Die Berliner Zeitung freut sich über die Kür Raphael Gross' als Chef des Deutschen Historischen Museums.
Eine Revolution ist kein Rosenbett
26.11.2016.
Fidel Castro ist tot. Im kubanischen Fernsehen verkündete sein Bruder Raúl die Nachricht mit geballter Faust. Die New York Times bringt schon einen großen Nachruf auf den Revolutionsführer und Autokraten, der fünfzig Jahre über Kuba herrschte und für kurze Zeit die Welt an den Rand eines Atomkriegs führte. In der FR betont der Ökonom Branko Milanovic: Die Globalisierung ist eine Kraft zum Guten. Die taz empfiehlt gegen Ungleichheit Eigentumsbildung. Und der Guardian spricht Boris Johnson das Verdienst zu, die Europäer geeint zu haben.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 25. November 2016

Satirezeitung

"Charlie Hebdo" kommt nach Deutschland
(zeit) - Anfang 2015 war die Redaktion des französischen Satiremagazins Ziel eines islamistischen Anschlags. Jetzt bringt "Charlie Hebdo" eine deutsche Ausgabe auf den Markt.

Auszeichnungen
Geschwister-Scholl-Preis für Garance Le Caisne
(bb) - "Und das Morden in Syrien geht einfach weiter"
Daniel Smilovski erhält Literaturpreis "Neue Prosa"
(bb) - Am 12. Dezember erhält Daniel Smilovski den Literaturpreis "Neue Prosa 2016/17" für seinen Beitrag "Die Geschichte". Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird zum zweiten Mal vom Literaturhaus Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Universität Kiel vergeben. Daniel Smilovski erhält
Literaturpreis "Neue Prosa"
(bb) - Am 12. Dezember erhält Daniel Smilovski den Literaturpreis "Neue Prosa 2016/17" für seinen Beitrag "Die Geschichte". Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird zum zweiten Mal vom Literaturhaus Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Universität Kiel vergeben.

Mehrwertsteuer für E-Books
Bundesregierung will ermäßigten Steuersatz
(bb) - In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur "umsatzsteuerlichen Behandlung digitaler Dienstleistungen", hat die Bundesregierung erneut bekräftigt, dass sie sich auf europäischer Ebene für einen ermäßigten Steuersatz für E-Books einsetzen werde.

Parteien
Die AfD umgeht kritische Nachfragen
(ndr) - Der Blogger und Politikberater Martin Fuchs warnt vor den Folgen der Öffentlichkeitsarbeit der AfD.

Fake-News
Ein Chefredakteur für Facebook? Auf keinen Fall!
(welt) - Von Christian Meier

Bücher statt Smartphone!
U-Bahn-Bibliotheken in Madrid
(dra) - Mit kleinen Bibliotheken in zwölf U-Bahn-Stationen startete vor zehn Jahren das Projekt "Bibliometro" in Madrid. Fahrgäste können sich dort kostenlos Bücher für die Fahrt ausleihen. Das Smartphone ist der größte Konkurrent.

VG Wort
"Kopiergroschen"
(taz) - Was passiert, wenn der "Kopiergroschen" künftig direkt an die Urheber ausgezahlt wird und die Verleger leer ausgehen? Ein Gespräch.
Hilfspakete für Verlage
(bb) - Das Schlimmste abfedern - Im Hinblick auf die am 30. November endende Frist für Rückzahlungen an die VG Wort hat der Börsenverein seine Hilfsanstrengungen für betroffene Verlage intensiviert: "Wir arbeiten weiterhin an einem Gesamtpaket, bei dem auch der Börsenverein in die Verantwortung gehen wird, um die schlimmsten Auswirkungen gerade für kleine und mittelgroße Verlage abzufedern", sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins.
Das Geld der anderen
(sz) - Die VG Wort muss nach einem Urteil des BGH zurückfordern, was sie den Verlagen ausgezahlt hat. Viele, aber nicht alle Autoren wollen die Verlage schonen. Am Samstag tagt in München die Mitgliederversammlung. Eine Einigung ist nicht in Sicht. Von Detlef Esslinger

Nach Austritt beim VDZ
AMV bietet abtrünnigen Verlagen neue Heimat
(mee) -Nach den Querelen um die Ernennung des neuen Präsidenten wollen Gruner + Jahr, der Spiegel-Verlag, die Zeit und die Medweth-Gruppe Mitte nächsten Jahres aus dem Fachverband Publikumszeitschriften des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) austreten. Jetzt wirbt die Arbeitskreis Mittelständischer Verlage (AMV) um die vier abtrünnigen Medienhäuser. Der AMV-Vorstand ist bereit, die Unternehmen als Verbandsmitglieder aufzunehmen.

+ Neues auf faustkultur.de
Augustinus
(fk) - wurde im römischen Nordafrika geboren, begann lebenslustig sein Studium, ließ sich bekehren und schrieb schließlich als Bischof von Hippo Regius reuig seine Bekenntnisse auf. Als einer der Kirchenväter und streitbarer Philosoph verteidigte er die christliche Staatsreligion gegen Andersdenkende und Heiden. Gegen Ende seines Lebens hatte er, wie Otto A. Böhmer weiß, sogar ein 'Gesicht'.

+ Bücherschau
Hochtrabender Perückenton
24.11.2016.
Die gleißende Helligkeit einer Solarkraftanlage in Kalifornien, ja die Sonne selbst ist Protagonistin in Angelika Meiers Roman "Osmo". Blendend, findet die SZ. Die NZZ rauscht mit den Comicautoren Alexandre Clerisse und Thierry Smolderen durch einen diabolischen Sommer 1967, samt junger Freundschaft, Sex, Drogen und Kaltem Krieg. Die FAZ versinkt in Irene Nemirovskys "Pariser Symphonie". Erste Notizen zur Zeit-Beilage finden Sie hier, der Rest folgt in den nächsten Tagen.
Flüssige Inspiration
25.11.2016. Ergriffen und mitgerissen folgt die NZZ in "Nichts, um sein Haupt zu betten" Françoise Frenkel auf ihrer Reise an die Ränder des Erträglichen. Tief beeindruckt ist sie auch von den autobiografisch-literarischen Experimenten Kalin Terzijskis. Die FAZ staunt, wie Jörg Später in seiner Biografie Siegfried Kracauers Lebens-, Ideen- und politische Geschichte verknüpft. Und die SZ liest Rafael Cirbes' letzten Roman "Paris-Austerlitz" mit Faszination und Beklemmung.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

FOTOLOT
Menschen im demokratischen Wald
24.11.2016.
Beim Durchblättern des Bandes erinnert man sich: Es gibt durchaus Menschen in den Bildern William Egglestons. Einige der Fotos mit Menschen gehören sogar zu den ganz berühmten, oder wie man heute sagt "ikonischen". Von Thierry Chervel.


+ Literatur im Hörfunk
Der alte Gentleman hat sich einen Spaß erlaubt
William Gass: "Mittellage"
(dra) - In "Mittellage" erzählt William Gass die Geschichte eines skurrilen Professors, der in seiner Freizeit an einem "Museum der Unmenschlichkeit" bastelt. Das Buch sei ein "herrlicher Schmöker", meint unser Literaturkritiker. Mit leichter Hand geschrieben, zugleich erfrischend und realistisch. - mehr hier
Astrophysik und zarte Metaphern
John Wray: "Das Geheimnis der verlorenen Zeit"
(dra) - Der vierte Roman des US-Autors John Wray erzählt die Geschichte eines Clans durchgeknallter Hobbyphysiker, die Albert Einstein Konkurrenz machen wollen. Ein komplexes, anspielungsreiches Werk voll skurriler Einfälle, das nicht nur verdammt gut geschrieben ist, sondern wirklich ergreifend. - mehr hier

+ Kulturnews
(dra-audio) - 25. November 2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Optimiert und ökonomisiert
Halten wir unser digitales Leben noch aus?
(dra) - Über die Hälfte der Bundesbürger fühle sich gestresst, sagt die Ärztin Iris Hauth. Durch einen zu hohen Lebensanspruch und ständigem Online sein stünden die Menschen unter hohem Druck. Mit den psychischen Folgen der modernen Lebenswelt beschäftigt sich ein Medizinkongress in Berlin.

Kartellamt soll

Verbraucher im Internet schützen
(zeit) - Union und SPD wollen das Kartellamt zu einer Art Verbraucherschutzbehörde für das Internet machen. Vorgesehen ist unter anderem ein Bürgertelefon.

Störerhaftung
Bundesgerichtshof nimmt WLAN-Nutzer in Schutz
(zeit) - Nutzen Dritte eine Sicherheitslücke im WLAN-Router aus, haften Anschlussinhaber nicht für Urheberrechtsverletzungen. Das Urteil befreit aber nicht von allen Pflichten.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Neue Prognose
Aufsichtsräte verdienen immer mehr
(faz) - Die großen Debatten über Gehälter entzünden sich meist an üppigen Boni für die Vorstände. Aber auch ihre Aufseher verdienen große Summen. Wer liegt vorne?

Grafik
Bessere Bildung, besseres Gehalt
(faz) - Ein höherer Bildungsgrad schlägt sich auch auf der Abrechnung nieder. Schon das Abitur macht eine Menge aus.

TV/Radio, Film + Musik-News

Verleihung der "Medal of Freedom"
Obama rührt Comedy-Ikone zu Tränen
(dra) - Letztmals hat US-Präsident Barack Obama die Freiheitsmedaille an Hollywoodstars, Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten verliehen - darunter auch die Comedy-Ikone Ellen DeGeneres, die für ihr Outing ihre Karriere auf Spiel setzte. Er würdigte ihre Verdienste um nationale Interessen.

Popsplitter
Die britische Band "The Cure"
(fk) -  Am 7. November trat The Cure in der Frankfurter Festhalle auf. Das Konzert war eine Zeitreise zurück durch die Jahrzehnte - in Form von 29 Songs. Die Botschaft von The Cure ist angesichts des Brexit und der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten wieder aktuell, meint Michael Behrendt.


+ Hör- & TV-Tipps für das Wochenende
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Sonderausstellung in Berlin
Bundesdeutsche Einwanderer in die DDR
(dra) - Wer die DDR verlassen, also "Republikflucht" begehen wollte, musste sich in Lebensgefahr begeben. Es gab aber auch genügend Menschen, die in die DDR einwandern wollten - insgesamt etwa 500.000 Menschen aus dem westlichen Teil Deutschlands. Die Ausstellung "Wechselseitig" in Berlin zeigt: Die Wenigsten gingen aus politischer Überzeugung.

+ Fake-News als Wahlkampfmittel
Die Strategie hinter den Verschwörungstheorien
(dlf+video) - Obama ist nicht in den USA geboren. Den Klimawandel gibt es nicht: Mit solchen Verschwörungstheorien ist der künftige US-Präsident Donald Trump erfolgreich auf Wählerfang gegangen. Auch in Europa werden Verschwörungstheorien und Falschmeldungen - sogenannten Fake-News - zunehmend als Wahlkampfmittel eingesetzt. Was bedeutet das für künftige Wahlkämpfe? Drei Wissenschaftler kommentieren und erklären.

Das Kalenderblatt für den
330. Jahrestag bzw. den 736.295. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - November 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia