Medienticker

Lügen, Lücken & Mediendiät

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
19.10.2016. Buchmessen-Eröffnung: "Hinter Steinen, Beton und Stacheldraht" ruft Asli Erdogan & Die Messe-Zecke: Thomas Gsellas Reimkolumne über den Messewahnsinn - Bücher über Medienkritik & (k)ein bisschen weise - Timothy Garton Ash über die große Kampf um die globale Redefreiheit - Sylvia, Ted & ich: Connie Palmen im Gespräch - Sympathische Melancholie: Der Pianist Jacob Karlzon - Digitaler Verhaltenskodex: Gebrüll ist keine Sprache + Revolutionär des Rock'n'Roll: Chuck Berry zum 90.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Denke daran, dein Leben nicht mit Hassen und Angst haben hinzubringen." (Stendhal)

Heute u. a.:
Bücher über Medienkritik
Lügen, Lücken & Mediendiät
(mw) - und (k)ein bisschen weise... 






im Hörfunk & TV
Autoren am 3sat-Stand ...
... in der Messe-Halle 4.1. Stand E 108 stellen sie ihre aktuellen Bücher vor - live vor Ort oder live im Netz. Alle Standgespräche finden Sie im Anschluss jeweils bei den einzelnen Autoren in einer Übersicht ...
Eröffnungs-Pressekonferenz Buchmesse
(bb) - Für ein Storytelling der besonderen Art sorgte der britische Künstler David Hockney als Star-Gast der voll besetzten Eröffnungs-Pressekonferenz der Frankfurter Buchmesse mit seinen iPad-Zeichnungen. Vorsteher Heinrich Riethmüller betonte die wichtige Rolle der Buch- und Medienbranche "in unserer von Spaltung, Dissens und Konfrontation geprägten Zeit".
Flandern & Niederlande
(dra) - Spott über den verkrampften Diskurs der Integration Von Martin Zähringer
Bücher des Herbstes
(zeit) - Über diese 20 Titel wird gerade geredet und gestritten. Mit dieser Handreichung sind Sie für den intellektuellen Small Talk gerüstet.
Romane des Herbstes
(faz) - Bei Don DeLillo sollen letzte Dinge zu vorletzten werden. Connie Palmens Roman über Ted Hughes und Sylvia Plath ist zu einer Abrechnung geworden. Und Mathias Énard gibt dem Orient eine Traumgestalt.
Deutliche Kritik an der Türkei
(dw) - Beim Festakt der buchmessen-Eröffnung verlas Heinrich Riethmüller, der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, einen Brief der türkischen Autorin Asli Erdogan. Sie war 2008 in Frankfurt, als die Türkei Ehrengast der Buchmesse war. Jetzt sitzt sie in der Türkei im Gefängnis: "Hinter Steinen, Beton und Stacheldraht rufe ich - wie aus einem Brunnenschacht - zu euch: Hier in meinem Land lässt man mit einer unvorstellbaren Rohheit das Gewissen verkommen. Dabei wird gewohnheitsmäßig und wie blind versucht, die Wahrheit zu töten. Auch wenn ich nicht weiß wie, aber die Literatur hat es immer geschafft, Diktatoren zu überwinden."
Buchmesse als ehrlicher Makler

(faz) - Bücher reichen nicht mehr fürs Geschäft. Wenn sie ihre Aussteller- und Besucherzahlen halten will, ist die Buchmesse gezwungen, die Grenzbereiche des Buchhandels einzubeziehen. Die Messe setzt nun auch aufs Bild. Von Andreas Platthaus
Die Messe-Zecke
Über den Messewahnsinn
(dra) - Reimkolumne von Thomas Gsella

"Du sagst es"
Sylvia, Ted & Connie
(dra) - Sie ist eine der berühmtesten niederländischen Autorinnen - auch im deutschsprachigen Raum. In ihrem neunten Buch "Du sagst es" geht es wieder um die Liebe, den Tod und die Literatur. Bei uns spricht Connie Palmen über den Preis des Ruhms und die TV-Serie "Bonanza". (s.a .a die Bücherschau)

Sympathische Melancholie
"Now" von Pianist Jacob Karlzon
(dra) - Der schwedische Pianist und Komponist Jacob Karlzon kombiniert sein Klavierspiel mit Synthesizer und Computer. Wir haben mit ihm über sein neues Album, seine Einflüsse, über Spiritualität und über sein Studioequipment gesprochen.


Timothy Garton Ash
Der große Kampf um die globale Redefreiheit
(welt) - Der britische Historiker sieht die globale Zukunft unserer "Redefreiheit" in Gefahr. Er erklärt, wie das Netz Hund, Katze, Maus spielt. Und warum Gebote sind wichtiger als Verbote.

"Stendhal hätte es mit Agenten leichter gehabt"
Literaturagenten, Veränderungen im Verlagswesen und Kräfteverschiebungen im Literaturbetrieb
(voll) - Marcel Hartges im Gespräch mit Angelika Klammer über das Geschäft der Literaturagenten, Veränderungen im Verlagswesen und Kräfteverschiebungen im Literaturbetrieb.

Digitaler Verhaltenskodex
Gebrüll ist keine Sprache
(zeit) - Wir kommunizieren nicht mehr, wir überschreien uns nur noch. Schuld daran ist nicht die Politik, sondern das Internet. Wir brauchen einen digitalen Verhaltenskodex.




Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Chuck Berry zum 90.
Revolutionär des Rock'n'Roll
(dra) - Die Beatles und die Rolling Stones spielten seine Stücke, Keith Richards bezeichnete sich als seinen größten Fan: Chuck Berry prägte den Stil zahlreicher Rockgitarristen. Seine eigene Karriere war jedoch ein stetes Auf und Ab. Nun wird die lebende Legende 90.


Hörfunk+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
21.00 Uhr - SRF 2 -"Neue Musik im Konzert - Worldwidemusic"
Werke von Jannik Giger,Toshio Hosokawa,Andrew Norman, Brett Dean,Kevin Volans, Arturo Márquez


Musiktipp II
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "Musik der Gegenwart"
Das Ensemble LUX:NM mit Ulrike Klobes


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Lunaria" Spirit of the Night


Hörtipp I
21.00 Uhr - HR 2 - "Das Kalkwerk"
Hörspiel von Thomas Bernhard

Hörtipp II
21.05 Uhr - Bayern 2 - Dossier Politik "Cyberwar"
"Der digitale Krieg - die Gefahr aus dem Netz"

Hörtipp III
21.30 Uhr - Deutschlandradio Kultur - "Hörspiel Geld und Wut"
Wirtschaftskomödie: Aber sicher! 2. Akt  (für Rosa Luxemburg)
Von Elfriede Jelinek

+ siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Oktober 2016
(gue) - Mit 215 Autoren und 459 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Übles Fernsehspiel, AfD-Besuch, Haftbefehl vom "rbb"
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Schirach auf allen Kanälen! (Thomas Fischer)
2. Terror als Populisten-Porno (sueddeutsche)
3. Deutschland wirkt verzagt (welt)
4. AfD Parteitag (janzegal)
5. Lügen, Lücken & Mediendiät (medienwoche)
6. Nicht gezahlt - Haftbefehl (taz)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Die Schande, glücklich zu sein
19.10.2016. In der Welt beweist Buchpreisträger Bodo Kirchhoff: Die besten Auszeichnungen kommen von einem selbst. In der NZZ spricht Colm Toibín über den schwulen Schriftsteller als öffentliche Person. Die taz reist mit dem Staatstheater Hannover und Heiner Müllers "Auftrag" nach Minsk. In der FAZ schwärmt David Hockney vom Speed Painting à la Rembrandt. Die NZZ erschrickt: Selbst bei den Donaueschinger Musiktagen wird jetzt gegen die Avantgarde polemisiert.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Oh, Sie lesen einen Bestseller?
19.10.2016.
Ferdinand von Schirachs Fernsehspiel "Terror" erregt die Gemüter, wie kein Krieg im Nahen Osten es je könnte. Und dann war es auch noch Erziehung zum Rechtsmissbrauch, schimpft die SZ. EU-Digitalkommissar Günther Oettinger verteidigt seine geplante Urheberrechtsreform: Die Verleger wüssten schon, was nötig sei. Der BND könnte uns ab Freitag ganz legal massenhaft abhören, warnt Netzpolitik. Demnächst bestimmt Facebook die Debatte, fürchtet die SZ.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 19. Oktober 2016

Aus den Feuilletons
"Das Buch wird bleiben"
(dra) - Hauptredner auf der Pressekonferenz der Frankfurter Buchmesse war in diesem Jahr weder ein Autor noch ein Verleger, sondern ein Maler: David Hockney. Der gab sich im "FAZ"-Interview optimistisch. Das Buch werde uns auch in Zukunft erhalten bleiben. Von Arno Orzessek

Nina Hugendubel
"Den Kunden in seiner Mobilität abholen"
(int) - Die meisten Leser kaufen mal online, mal im Laden: Der Buchhandel setzt daher auf Multichannel und selbst Amazon eröffnet immer mehr Buchläden. Ein Gespräch mit Nina Hugendubel über den Buchmarkt.

Kür der Sieger am 21. Oktober
Shortlist zum Virenschleuderpreis
(bb) - Seit einigen Tagen stehen die Nominierten für den Virenschleuderpreis 2016 in den fünf Kategorien fest. Wer gewonnen hat, wird am Messefreitag, den 21. Oktober, auf der Open Stage der Frankfurter Buchmesse verkündet.

DuMont Mediengruppe
Operation an den Herzkammern des Verlages
(hor) - Knapp 17 Monate nach dem Tod des Verlegers Alfred Neven DuMont verschreibt CEO Christoph Bauer den Redaktionen von DuMont eine brachiale Therapie. Und in der Branche wird gemunkelt: Die Gesellschafter des rheinischen Imperiums könnten ihre Firma ganz oder teilweise verkaufen - an die Funke-Gruppe in Essen. von Uwe Vorkötter

Im März ist Schluss in Augsburg
Weltbild-Logistik wird nach Tschechien verlagert
(bb) - Die Weltbild-Logistik in Augsburg schließt am 31. März 2017 endgültig, teilte der Betriebsratsvorsitzende Peter Fitz auf einer Betriebsversammlung am vergangenen Donnerstag mit. Das berichtet der Weltbild Verdi Blog. Update: In einer Stellungnahme bestätigt Weltbild, dass die Auslieferung dann vom  tschechischen Bor aus erfolgt.

Thalia auf Wachstumskurs
Beacons, Whatsapp und Autoren
(bb) - Filialist Thalia meldet drei Prozent Wachstum über alle Kanäle hinweg, will aber weiter an der Wertschöpfungskette vom Autor bis zum Kunden feilen - auch im fachlichen Austausch mit Verlagen, wie Geschäftsührer Michael Busch deutlich macht.

Premiere "Alles Walzer, alles brennt"
Angriff von Rechts auf das rote Wien
(dra) - Christine Eder schildert am Wiener Volkstheater die dramatische Geschichte der ersten österreichischen Republik. "Alles Walzer, alles brennt" erzählt von vergessenen Heldinnen und ist doch nah am Puls der Gegenwart.

Magazinrundschau
Duft oder Butter?
18.10.2016. Die LRB sucht im Kongo immer noch nach Information Nr. 295, die Angella 1944 aufgebrüht hat. Der Guardian denkt über die politische Logik des Populismus nach. In En attendant Nadeau sucht Christian Jambet die äußere Freiheit im schiitischen Islam. Die Virginia Quarterly Review dokumentiert die Verführungsstrategien des Bürgermeisters von San Salvador. In der NYRB sucht Alfred Brendel den Punkt des ultimativen Nichts.

Deutscher Buchpreis
Aushängeschild des Literaturjahres

(faz) - Mit "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff geht der Deutsche Buchpreis erstmals nicht an einen Roman, sondern an eine Novelle. Zu Recht. Von Andreas Platthaus
Der ideale Preisträger
(zeit) - Liebe, Italien und das Scheitern: Die Kombination war schon immer unschlagbar. Bodo Kirchhoff bekommt für seine süffige Novelle "Widerfahrnis" den deutschen Buchpreis. Ein Kommentar von Helmut Böttiger

Frank Witzel
Ein Jahr nach dme Deutschen Buchpreis
(fr) - "Ich habe eine ganze Reihe von Projekten" - Der letztjährige Gewinner des Deutschen Buchpreises Frank Witzel spricht im Interview über sein Jahr als Buchpreis-Träger.

+ Literaturkritik online
John Le Carrés Memoiren
Vom Spion zum Schriftsteller
(tages) - Der literarische Deserteur John Le Carré schreibt seine Memoiren - und erzählt vom Geheimdienst MI 6 genauso wie von seiner Liebe zur deutschen Literatur.


Schlafwandler gab es überall

Ian Kershaws "Höllensturz"
(faz) - Die Fassungslosigkeit, aus der alle Europäer lernten: Der englische Historiker Ian Kershaw hat ein exzellentes Buch über den zerrissenen Kontinent zwischen 1914 und 1949 geschrieben.

+ Neues auf auf faustkultur.de
Das literarische Werk von Marcel Proust
(fk) begleitet unseren Autor Martin Lüdke schon seit Jahrzehnten. Nun sind im Suhrkamp Verlag Prousts Briefe von 1879 bis 1922 erschienen. Die Bände sind liebevoll gestaltet. Man spürt, dass Menschen am Werk waren, die noch einen Zusammenhang zwischen Leben und Lesen sehen, meint Lüdke.
Flandern und die Niederlande sind

(fk) - Ehrengäste auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse 2016. Traditionell bringt der Buchmessen-Ehrengast auch die Kunst mit nach Frankfurt. Petra Kammann hat sich die aktuellen Gastland-Ausstellungen im Deutschen Architekturmuseum und im Museum für Moderne Kunst angeschaut.

+ Bücherschau
Das kryonische Projekt
18.10.2016. Sehr beeindruckt ist die NZZ von Don DeLillos intellektuell und sprachlich höchst artistischen Roman über das ewige Leben "Null K". Vergnügt und wissbegierig setzt sie sich auch mit Sarah Bakewell ins "Café der Existenzialisten". Die SZ hört beklommen Thomas Heises Feature über den Schauspieler Erwin Geschonnek. Die FAZ liest mit Arnon Grünbergs Roman "Muttermale" gleich auch die Erinnerungen seiner Mutter Hannelore Grünberg-Klein.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
#fbm16
Ohne Lesen stolpern wir durchs Leben
(dra) - Ist es nicht ein großer Zufall, dass Menschen in nur wenigen Monaten etwas so Komplexes wie das Lesen erlernen können? Ganz und gar nicht, meint Michael Schikowsky: Ohne Textverständnis kein Weltverständnis, meint er.

Lyrikerin
Charlotte Van den Broeck
(dra) - Die flämische Lyrikerin Charlotte Van den Broeck zählt zu den erfolgreichsten Dichterinnen ihrer Generation. Obwohl sie erst einen Gedichtband veröffentlicht hat, eröffnet sie gemeinsam mit Arnon Grünberg die Frankfurter Buchmesse. Wir haben sie vorher getroffen.

Viel Loriot, wenig Ehr'
"Dramatische Werke" von Loriot
(dra) - Loriots Sketche um die Jodelschule oder das Frühstücksei gehören in das kollektive Gedächtnis der Deutschen. Wer sie neu interpretiert, wie das deutsch-österreichische Komiker-Duo Dirk Stermann und Christoph Grissemann, tritt ein schweres Erbe an. Und tatsächlich scheitern die beiden daran.

Hörspiel: Endstation
Zum 85. Geburtstag von John le Carré
(dra) - Mathematiker Frayne ist mit geheimen Staatsangelegenheiten betraut und gewohnt, alleine zu reisen. Doch der junge Geistliche Bagley setzt sich zu ihm ins Abteil. Im Nachtexpress von Edinburgh nach London beginnt zwischen beiden ein dramatischer Schlagabtausch.

+ Literatur im Fernsehen
Literarisches Quartett
Ohne Drogen fehlt dir was
(lc) - Dies sind die Anmerkungen zum Literarischen Quartett vom Oktober 2016. Sie können sich aber auch die Besprechungen der früheren Sendungen durchlesen. Diese sind zeitlos. Es tut sich nichts in dieser neuaufgelegten Literatursendung des ZDF, nur der Gast wird ausgetauscht. Diesmal war es der österreichische Schriftsteller Thomas Glavinic. Gelegentlich bringt zumindest der Austauschkandidat etwas Pepp in die Diskussion. Diesmal jedoch nicht.

+ Kulturnews
(dra-audio) - 19.10.2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Illegal
Britische Geheimdienste haben ...
(hei) - ... 17 Jahre lang illegal Metadaten gehortet

Warum
Sachsens Medienanstalt
(flur) - keine Online-Verstöße ahndet

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Rowohlt
Moritz Schuller neuer Programmleiter Sachbuch
(bb) - Seit dem 1. Oktober verantwortet Moritz Schuller (48) das Hardcover-Sachbuchprogramm des Rowohlt Buchverlags in Reinbek. Er folgt auf den langjährigen Programmleiter Uwe Naumann (65), der zum Jahresende in den Ruhestand geht.

TV/Radio, Film + Musik-News

The Cure in Hamburg
"Für mich ist es eine Art Ersatzreligion"
(dra) - Seit 40 Jahren hat die britische Band The Cure eine treue Fangemeinde. Die war auch zum Auftakt der Deutschland-Tour in Hamburg dabei und bejubelte die alten Hits wie "Lovecats" und "Boys don't cry". Alexandra Friedrich war mit eingefleischten Cure-Fans unterwegs.


Abgehört - neue Musik
Im Land der letzten Dinge
(sp) - Ist es sein letztes Album? Leonard Cohen führt auf "You Want It Darker" sein Zwiegespräch mit Gott und sich selbst fort. Das kann gerne noch ewig so gehen. Außerdem: Glam-Pop aus New York und Retro-Beats von NxWorries.

Frage des Tages
Wo hat Dylan vom Nobelpreis erfahre
(dra) - Erstmals verweigert sich ein Literaturnobelpreisträger jeder Reaktion. Man habe E-Mails an Dylans Mitarbeiter geschickt und freundliche Antworten bekommen, lässt die Schwedische Akademie wissen.  Und auch wir Medien bekommen keine Antworten - und werden um eine Geschichte betrogen.

Neu im Kino
Ins neutrale Helle
18.10.2016. Philip Widmann interessiert sich in "Ein Haus in Ninh Hoa" für die Rückseite der Dinge. In Alex van Warmerdams Menschenjagdfilm "Schneider vs. Bax" scheint die Sonne, wärmt aber nicht. Von Lukas Foerster, Patrick Holzapfel.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Berliner Kulturmisere
Kulturpolitik ist keine Kunst
(dra) - Kulturpolitik gilt vielen als ein politisch besonderes sensibles Betätigungsfeld, das eine besondere Art von feinsinnigen, gebildeten, intellektuellen Politikern braucht. Stimmt das? Eine Analyse am Beispiel Berlins.

Das Kalenderblatt für den
293. Jahrestag bzw. den 736.258. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Oktober 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia