Medienticker

Wahrheit, weil Dichtung

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
04.07.2016. Welle der Verdrängung: Facebook wird zur Nachrichtenzentrale - Lügenpresse: Misstrauen mit Offenheit begegnen, meint Froben Homburger - Knowledge Collaboration: Wie sich Wissensarbeit durch Digitalisierung verändert - Literarische Brexit-Stimmung: Paul Ingendaay schreitet die literarischen Ahnengalerie ab - Eine Gleichung von mathematischer Eleganz. Marcel Beyer trifft Friederike Mayröcker + Worauf wartet eigentlich die Literaturwissenschaft im Fall Wolfgang Koeppen?

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wahrheit ist in der Gegenwart, nicht in der Zukunft." (G.B.Shaw)


Heute u.a.
Ein neuer Ton
Rechtsruck Cicero
(taz) - Seit Beginn der Flüchtlings­debatte nähern sich Texte des "Cicero" dem rechten Rand. Was ist passiert mit dem Debatten-Magazin? anne Fromm

"Welle der Verdrängung"
Facebook wird zur Nachrichtenzentrale,
(zeit) - zeigt eine Studie der Universität Oxford. Auch deshalb werde rein werbefinanzierter Onlinejournalismus scheitern, sagt deren Autor Nic Newman.

Lügenpresse
Misstrauen mit Offenheit begegnen
(kress) - meint Nachrichtenchef Froben Homburger von dpa

Knowledge Collaboration
Wie sich Wissensarbeit durch Digitalisierung verändert
(basic) - Niemand kann alles wissen. Was wie eine Binsenweisheit klingt, bedeutet aber: Austausch ist alles. Dies gilt natürlich im Privaten, aber vor allem im Job. Die Knowledge Collaboration, also die Zusammenarbeit von Wissensarbeitern, nimmt im Zuge der Digitalisierung einen immer höheren Stellenwert ein, um in der schnellen Welt mit ihren (digitalen) Entwicklungen Schritt halten zu können.

Literarische Brexit-Stimmung
Die Sturheit dieser Figuren ist unübersehbar
(faz) - Großbritanniens Ausscheren bedeutet einen Schock für Anglophile, aber ganz überraschend ist die Exzentrik der Inselbewohner auch wieder nicht: Gedanken beim Abschreiten der literarischen Ahnengalerie. Von Paul Ingendaay

High Noon im Online-Musikmarkt
Apple & Spotify streiten sich mit harten Bandagen.
(turi2) - Apple blockiert derzeit ein Update der App des Musikstreaming-Anbieters Spotify, der wiederum nach den Kartellbehörden ruft. Grund ist eine Auseinandersetzung über Provisionen. Gleichzeitig streckt Apple einem "WSJ"-Bericht zufolge seine Fühler nach Tidal aus, dem kleinen, aber exklusiven Streaminganbieter, der Rapper Jay-Z gehört und regelmäßig mit exklusiven Premieren lockt, u.a. von Rihanna und Beyoncé.

Eine Gleichung von mathematischer Eleganz
Marcel Beyer trifft Friederike Mayröcker
(faz) - Friederike Mayröckers Werk hat seinen Blick auf die Welt und die Literatur verändert. Jetzt hat Marcel Beyer, der im November den Büchernpreis erhält, die große Dichterin in ihrer Heimatstadt Wien besucht.

... und ein Reader für Leser





+ Wolfgang Koeppen
Worauf wartet eigentlich die Literaturwissenschaft im Fall Wolfgang Koeppen?
(ltk) - Antworten in diesem Themenschwerpunkt zu einer Frage Marcel Reich-Ranickis. Von Thomas Anz
Marcel Reich-Ranickis Koeppen
(ltk) - Über eine Freundschaft. Von Jürgen Klein
Eulenspiegel schreibt Gespenstergeschichten
(ltk) - Wolfgang Koeppen im Dritten Reich. Von Jörg Döring
Eine unglückliche Liebe
(ltk) - Wolfgang Koeppen und Sybille Schloß. Von Hiltrud Häntzschel
Komik des Entsetzlichen
(ltk) - Groteskes in Wolfgang Koeppens "Der Tod in Rom". Von Günter Häntzschel
Wolfgang Koeppens "Jugend": Dichtung und Wahrheit

(ltk) - Zur langen Vorgeschichte und zum Drama der Veröffentlichung eines außergewöhnlichen Fragments. Von Eckhard Schumacher
Wahrheit, weil Dichtung
(ltk) - Wolfgang Koeppens vollendetes Fragment "Jugend" - Eine Würdigung vor 40 Jahren. Von Marcel Reich-Ranicki
(s. a. die Bücherschau)

Wettlesen in Klagenfurt
Britin Sharon Dodua Otoo (sp) - gewinnt ...
(3sat) - ... sie las auf Einladung von Sandra Kegel den Text "Herr Gröttrup setzt sich hin". Zwei Menschen am Frühstückstisch und ein falsch gekochtes Ei.
Die meisten Texte haben enttäuscht

(dra) - Gestern ging der 40. Lesewettstreit in Klagenfurt zu Ende, und am Ende stand die Schriftstellerin Sharon Dodua Otoo als strahlende Siegerin da. Zu Recht, meint Wiebke Porombka. Viele andere Texte wirkten hingegen zu beflissen auf die Literaturkritikerin.
Wem gehört die deutsche Sprache?
(faz) - Was war diesmal wirklich neu beim Bachmannwettbewerb in Klagenfurt? Die hitzigste Jury-Diskussion gab einen Hinweis: Es war der Text Tomer Gardis, der sich um eine korrekte deutsche Schriftsprache nicht mehr scherte. Eine bemerkenswerte Zumutung.
40 Jahre Ingeborg-Bachmann-Preis

(3sat) - Das Besondere an den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt ist vor allem das Wie. Die Reihenfolge der ausgewählten Autorinnen und Autoren wird ausgelost, sie lesen nicht nur ihre Texte, sondern bekommen auch direkt im Anschluss Feedback seitens der Jury + ein Video-Rückblick
Gespräch mit dem Juryvorsitzenden
(3sat-video) - Hubert Winkels (4:42 Min)
Keine Jury ist so hart wie Twitter
(dra) - Nora Gomringer im Gespräch
Die Berliner Seite von Klagenfurt
(int) - Das Literaturverhältnis von Berlin & Klagenfurt
Literatur als Häschenschule
(sp) - Tag eins des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs in Klagenfurt. Dort lesen Autoren vor einer gestrengen Jury, ganz so, als säßen sie in der Schule. Damit macht sich die Literaturkritik lächerlich.

Musiktipp I für den Abend
19.30 Uhr
- Ö1 - "On stage"
"Sheila Jordan/Cameron Brown und Mario Rom's Interzone


Musiktipp II für den Abend
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - "In Concert"
Dejan Terzic "Axiom"


Musiktipp III für den Abend
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World "At The Swing Cat's Ball"
"Der Saxofonist und Sänger Louis Jordan"


Hörtipp I für den Abend
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - "Musikszene"
"Tradition ist permanente Revolution"
Die Musikmetropole Palermo zwischen Süditalien und Nordafrika


Hörtipp II für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Essay "Prinzip Stillstand"
"Loops und Schleifen in der elektronischen Musik"

Hörtipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
"A heap of broken sounds"

Weitere Hör+TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Juli 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Gegenverkehr, Rechtsdrift, Ausgebremst
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Misstrauen & Offenheit (kress)
2. Ein neuer Ton (taz)
3. Welle der Verdrängung (zeit)
4. Facebook & Sperrung (reporter-ohne-grenzen)
5. Live-Nachrichten (fm4)
6. Erfolgsrezept (sueddeutsche)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Denken im offenen Raum
04.07.2016. Die in Berlin lebende Britin Sharon Dodua Otoo hat mit einem Text über ein renitentes Ei den Bachmann-Wettbewerb gewonnen. Hochverdient, finden die Kritiker von Berliner Zeitung bis Welt. Die taz sah die übrigen Ichs in Klagenfurt eher ziellos vor sich hin stromern. Als einen der bedeutendsten europäischen Lyriker des 20. Jahrhunderts würdigt die FR den verstorbenen Yves Bonnefoy. Und alle trauern um Michael Cimino, den mit seinem obsessisven Realismus selbst New Hollywood Jahrzehnte voraus war.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Wer ein Produkt sehr teuer ersteht
04.07.2016. In der Welt ist der Russland-Historiker Karl Schlögel geradezu verzweifelt über die deutschen Putin-Fans. Schon einmal hat man geglaubt, dass der Friede ewig währen würde, das war kurz vor 1914, meint Politico.eu. Martin Schulz fordert in der FAZ eine europäische Regierung mit einem richtigen Parlament. In der NZZ erklärt der Stanforder Literaturwissenschaftler Adrian Daub das Problem des Silicon Valley mit der Männlichkeit. Was ist das eigentlich, was die ARD und das ZDF mit der EM machen?, fragt die taz.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 4. Juli 2016

Big Deal in Berlin
Funke schluckt Raufeld Medien
(turi2) - Funke übernimmt 85 % am Redaktions-Dienstleister Raufeld Medien, aber nicht deren Stadtmagazine "Tip" und "Zitty". Raufeld beschäftigt 90 Redakteure, Grafiker und Kaufleute. Es soll zu Funkes "Service- und Veranstaltungs-Unit" in Berlin werden. Die Bereiche Corporate Publishing und Content Marketing werden ausgebaut.

Hakan Tanriverdi
Wie MS-Word und Co. das Schreiben verändert haben
(piq) - "The computer reshaped the environment around it and other kinds of habits that we wouldn't associate with the act of writing." Sehr tolles Interview, passt gut in diesen Kanal, wenn man den Begriff "Medien" ein wenig großzügiger interpretiert (falls nicht, Kritik gerne in die Kommentare).

Wochenrückblick
Ein schrulliger FAZ-Kopf
(mee) - ein einfallsloser Spiegel und zwei Ex-Bunte-Chefinnen beim Einkaufen

Adresshandel
Woher all die vielen E-Mails kommen
(sp) - Trotz Spamfilter bekommen viele Deutsche ständig unerwünschte E-Mails. Manche sind virenverseuchter Spam. Hinter anderen stecken legale Adresshändler - sie gehören namhaften deutschen Konzernen.

Märchenforschung
Wer den Brüdern Grimm "Aschenputtel" erzählt hat
(faz) - Die Identität der Erzählerin von "Aschenputtel" ist eines der großen Rätsel der Grimm-Forschung gewesen. Jetzt hat ein Forscher in Marburg es gelüftet. Dabei hatte Elisabeth Schellenberg den Brüdern das weltberühmte Märchen erst gar nicht erzählen wollen.
Wer steckt hinter der Geschichte von Aschenputtel?
(dra) - Die Grimm-Brüder haben sich Märchen wie "Aschenputtel" nicht selbst ausgedacht, sondern erzählen lassen. Der Grimm-Forscher Holger Ehrhardt hat sich auf die Suche nach ihren Quellen gemacht - und ist auf eine Dame in Marburg gestoßen. Doch längst nicht alle "Urheber" seien bislang entschlüsselt.

Ende der Reise
Ein Kilo Buchstaben, bitte!
(sz) - Weg mit den E-Readern, her mit den Büchern!

Buchhandel
Mehr Service
(shz) - Onlinekauf stärkt den Einzelhandel

Onlinehandel
Ein Mann schickte vier Artikel zurück ...
(huff) - ...dann bekam er von Amazon diese E-Mail

Auszeichnung
Übersetzerin Anne Birkenhauer
(welt) erhält Paul-Celan-Preis

Leichter Aufwind für Audio
Verlage konnten 2015 mehr Hörbücher verkaufen
(brp) - Mit insgesamt 4 Mio Hörern verfügen die deutschen Hörbuchverlage über einen stabilen Stamm, der Früchte abwirft: Der Markt der physischen Hörbücher ist 2015 leicht gewachsen, so die Marktanalyse im neuen buchreport.spezial Hörbuch.

+ Literatur online
Frankfurter Anthologie
Thomas Bernhards "Erinnerung an die tote Mutter"
(faz) - Dieses Gedicht aus dem Jahr 1963 ist eines der letzten von Thomas Bernhard. Die ruhigen Verse über den Verlust der Mutter sind für den Dichter ein doppelter Einschnitt. Von Jan Wilm

Patricia
Die mehrfach talentierte Mrs. Highsmith
(s+s) - Mit dem Schreiben, so meine ich, kontrollierte Patricia Highsmith, nach Graham Greene die "Dichterin der unbestimmten Beklemmung" ihre Ängste, ihre Wut, ihren Zorn auf die Welt. Im Malen kam dagegen - diese Sprache sprechen jedenfalls die Bilder - ihre Liebe zum Dasein (oder auch die Sehnsucht nach einem anderen psychischen Da-Sein) zum Ausdruck.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Bücherschau
Symbole-Memory
02.07.2016.
Die SZ lässt sich von James Gradys Thriller "Die letzten Tage des Condors" in einen gnadenlosen Überwachungsstaat entführen. Die FAZ empfiehlt wärmstens Klaus-Jürgen Bremms anschauliche und kluge Geschichte des Deutsch-Deutschen Krieges 1866. Die taz sucht die Utopie in Christiane Funkens "Sheconomy". Die Welt versenkt sich in Tom McCarthys klimagekühltes "Satin Island".

+ Neues auf faustkultur.de


+ Literatur im Hörfunk
Tiere sind auch nur Menschen

Peter Wohllebens "Das Seelenleben der Tiere"
(dra) - Tiere sind keine instinktgetriebenen Wesen - sie besitzen eine Gefühlswelt, wie Peter Wohlleben in seinem Buch "Das Seelenleben der Tiere" belegt. Seine Grundthese: Menschen und Tiere teilen dasselbe genetische Erbe - folglich sei das Gefühlsleben auch in der Tierwelt anzutreffen.

Florian Werner liest Musik
Schillers "Räuber" als Rockoper
(dra) - Beim Sommertheater in Kiel feiert eine Neufassung von Friedrich Schillers "Die Räuber" Premiere. Nicht nur spannend für Theaterfreunde: Die Indie-Rocker der Hamburger Band Kettcar spielen den Soundtrack zu dem Stück. Florian Werner hat sich "Tod oder Freiheit" angehört.

Die Welt als Wimmelbild
Die Illustratorin Rotraut Susanne Berner
(dra) - Ihre detailreichen Suchbücher sind längst legendär. Die beste Werbung hatte Rotraut Susanne Berner einmal wegen eines kleinen "Wimmel-Pimmel"-Skandals. Die Illustratorin wollte in einem ihrer Werke den Mini-Penis einer Mini-Figur für den US-Buchmarkt nicht retouchieren.

Kulturtipps
(dra-audio) - 04.07.2016

IT-News

Studie
Digitalisierung bringt mehr Jobs, aber Weiterbildung fehlt
(hei) - Für qualifizierte Fachkräfte wird die Digitalisierung der Arbeitswelt neue und mehr Jobs bringen. Doch die Fortbildung ihrer Mitarbeiter ist vielen Unternehmen zu teuer. In die Zukunft investieren, heißt aber in die Köpfe investieren, mahnt der Bitkom.

"American Girls"-Report
Die geheime Welt von Mädchen im Bann der sozialen Medien
(welt) - Ständig auf Facebook und Instagram - viele Teenager sind süchtig nach den sozialen Netzen. Hot or not? Die Gefangenschaft im Netz erleben sie als ausweglosen Wechsel zwischen Glücksrausch und Folter.

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Demografie
Bildungsgefälle schürt weltweit Konflikte
(dra) - Ohne Wissen, Bildung und Technologie sind Herausforderungen wie der Klimawandel oder das Bevölkerungswachstum nicht zu bewältigen, so Reiner Klingholz. Dabei gehe es um Leben und Tod. Daher fordert der Demografie-Experte globale Bildungsinvestitionen.

Sprechergehälter
238,01 Euro pro "Tagesschau"
(mee) - Die Sprechertätigkeit in der "Tagesschau" um 20 Uhr betragen 238,01 Euro, für eine Kurzausgabe sei es noch weniger. Der Grund ist überraschend...

VG Bild-Kunst
Per 1. Klasse zum Ehrenamt
(mee) - und 300 Euro Sitzungsgeld

TV/Radio, Film + Musik-News

Ostdeutsche Musik
Ein Jahr Ostrockmuseum in Kröpelin
(dra) - Deutschlands einziges Ostrock-Museum liegt auf dem flachen Land in Mecklenburg. Seit 20 Jahren tobt in Kröpelin der Dorfrock. Von Veronica Fischer bis Karat hatten sie schon alle Ostrock-Größen zu Gast.

Neue Platten
Sara Watkins erfindet sich neu
(dra) - Trotz ihres neuen Sängers klingt die Punkrock-Band Blink-182 auf ihrem siebenten Studioalbum "California" genauso wie vor zwanzig Jahren. Die Geigerin Sara Watkins dagegen geht neue Wege - mit Mut zum Pop und Gitarre.


Eklat in Bayreuth
Thielemann glaubt Wagners Reinkarnation zu sein"
(dra) - Der diesjährige Parsifal-Dirigent bei den Bayreuther Festspielen, Andris Nelsons, hat hingeworfen - vier Wochen vor der Premiere. Grund dafür ist offenbar ein heftiger Krach mit Musikdirektor Christian Thielemann. Kritiker Jürgen Liebing attestiert Thielemann mangelnde menschliche Qualitäten.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Haptik-Labor in Leipzig
Das Geheimnis der Selbstberührungen
(dra) - Immer wieder berühren wir uns selbst, meistens im Gesicht - bis zu 800 Mal am Tag. Schon Föten im Mutterleib tun das. In Leipzig werden diese Selbstberührungen erforscht - und sie scheinen tatsächlich eine Funktion zu erfüllen.

Das Kalenderblatt für den
186. Jahrestag bzw. den 736.151. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Juli 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte


Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia